Umfrageergebnis anzeigen: Welche NAtion soll gespielt werden?

Teilnehmer
34. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Großbritannien

    2 5,88%
  • Deutschland

    16 47,06%
  • Frankreich

    2 5,88%
  • Italien

    4 11,76%
  • Österreich-Ungarn

    9 26,47%
  • Russland

    2 5,88%
  • Spanien

    4 11,76%
  • USA

    3 8,82%
  • Japan

    15 44,12%
  • China

    5 14,71%
Multiple-Choice-Umfrage.
Seite 1 von 76 123451151 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 1138

Thema: [UA:Dreadnoughts] Kampf um die Weltmeere

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    26.08.12
    Beiträge
    4.846

    [UA:Dreadnoughts] Kampf um die Weltmeere

    Einen wunderschönen Samstag Nachmittag allerseits.

    Nachdem das letzte Projekt mit der britischen Kampagne bei Age of Sail abgeschlossen ist, wird es Zeit ein nächstes Projekt zu starten.

    Starten ist dabei aber wahrscheinlich das falsche Wort. Zunächst möchte ich lediglich die zu spielende Nation zur Wahl stellen, da der nächste Betapatch grade angelaufen ist und ich erst nach dem offiziellen Release der Änderungen richtig loslegen möchte.

    Es geht um das von mir schon ein paar mal kurz erwähnte Spiel:

    Bild

    Es handelt sich um ein Seekriegsspiel in einer Zeitspanne von 1890 bis 1950. Die Besonderheit dabei ist, dass es keine Flugzeuge oder Flugzeugträger gibt und Schlachtschiffe somit auch bis in die 1940er Jahre hinein die Meere beherrschen.

    Anders als in den zuletzt gespielten Spielen gibt es keine gesprinteten Missionen. Das Spiel läuft auf einer Weltkarte in monatlichen Runden ab und es müssen Schiffe entworfen, gebaut und in den Einsatz geschickt zu werden.

    Daneben gibt es ein sehr umfangreiches Forschungsmenü, um die ganzen Weiterentwicklungen der damaligen Zeit entsprechend zu berücksichtigen und die Entwicklung von Linienschiffen über Dreadnoughts zu modernen Schlachtschiffen entsprechend darzustellen.

    Das Budget muss verwaltet und das Volk und die Regierung bei soll bei Laune gehalten werden.

    Die Diplomatie ist leider noch recht rudimentär, es entstehen aber durch größere Flotten, aktive Beeinflussung oder zufällige Events immer wieder Spannungen zwischen einzelnen Nationen, die dann in Kriegen münden können. Im Krieg werden dann je nach Positionierung der eigenen und gegnerischen Flotten zufällige Missionen generiert.

    Soviel mal ganz allgemein zum Spiel.

    ---

    Wichtige Links:

    Da die Story etwas umfangreicher geworden ist schon, hier ein paar nützliche zusammengetragene Infos (in Arbeit):

    Schiffsliste und Infos:

    Wichtige Ereignisse:

    1. Start der Kampagne
    2. Erster Krieg mit China
    3. Erster Krieg mit der Sowjetunion
    4. Zweiter Krieg mit China
    5. Erster Krieg mit Frankreich
    6. Erster Krieg mit den Vereinigten Staaten

    ---

    Jetzt zu den Optionen:

    Insgesamt gibt es 10 Nationen im Spiel, die ich im Folgenden kurz vorstelle:

    1. Großbritannien

    Die wahrscheinlich größte Seemacht der damaligen Zeit mit uneingeschränkter Vormachtstellung auf den Weltmeeren. Dafür muss das Empire aber auch große Gebiete sichern und die eigene Flotte weit verstreuen. Es stellt also eine Herausforderung dar, in einem Krieg gegen mehrere Seemächte an verschiedenen Fronten kämpfen zu müssen.

    2. Deutsches Kaiserreich

    Das deutsche Kaiserreich hat in den vergangenen Jahren einige Kolonien in Afrika und Asien sichern können und steht nun vor der Herausforderung aus dem Nichts eine Flotte aufzubauen, die in der Lage ist den stärksten Seemächten Paroli bieten zu können. Sonst werden die Kolonien bereits im nächsten Krieg kaum zu halten sein. Die starke deutsche Wirtschaft kann dabei sicherlich helfen.

    3. Frankreich

    Das französische Kolonialreich erstreckt sich, wie das britische, um die ganze Welt und es gibt auf jedem Kontinent zumindest eine Kolonie. Parallel hat Frankreich aber auch Landverbindungen zu Deutschland, Österreich-Ungarn und Italien und kann sich nicht vollkommen auf die Unterhaltung einer großen Flotte konzentrieren. Glücklicherweise sind die Beziehungen zu Großbritannien relativ gut und so könnte eine starke Allianz gegen die aufstrebenden Mächte auf dem Festland gebildet werden.

    4. Italien

    Das italienische Reich ist, wie Deutschland, noch recht jung. Dennoch gibt es auch in Italien Bestrebungen nach einer starken Marine und der Kontrolle über das Mittelmeer. Dabei steht Italien vorrangig gegen Frankreich und Österreich-Ungarn. Auch Großbritannien kann eine Gefahr für die italienischen Machtansprüche im Mittelmeer sein.

    5. Österreich-Ungarn

    Österreich-Ungarn kann nur schwer als Seemacht bezeichnet werden. Dennoch gibt es auch hier Ambitionen die stärkste Flotte des Mittelmeeres zu bauen. Grade auf dem Balkan gibt es immer wieder Spannungen mit Russland und im Mittelmeer ist die direkte Nachbarschaft zu Italien ebenfalls eine Herausforderung für die junge kaiserliche Marine.

    6. Russland

    Russland verfügt über nahezu unbegrenzte Ressourcen und hat durch die Größe des Landes starke Flotten in der Ostsee, im schwarzen Meer und am pazifischen Ozean. Leider können die Flotten in der Ostsee und dem schwarzen Meer sehr leicht an den Meerengen geblockt werden. Auch die großen Entfernungen zwischen Europa und Asien machen einen effizienten Einsatz der Flotte kaum möglich. Zuletzt hat Russland auch immer wieder mit Unruhen zu Kämpfen und muss ich der inneren Feinde erwehren.

    7. Spanien

    Spaniens Zeit ist eigentlich schon abgelaufen und fast alle Kolonien sind verloren gegangen. Die verbliebenen Kolonien in der Karibik und in Asien streben ebenfalls nach Unabhängigkeit und es gibt wachsende Spannungen zwischen Spanien und der USA. Spanien muss sich auf seine historische Stärke besinnen und benötigt eine starke Marine, um wieder zu den großen Mächten aufschließen zu können.

    8. Vereinigte Staaten

    Die Vereinigten Staaten haben sich langsam zu einer starken Industriemacht gemausert und verfügen über die nötigen Ressourcen eine starke Marine aufzubauen. Die relativ isolierte Lage und der kürzlich erfolgte Kollaps des spanischen Kolonialreichs gibt den USA eine Vielzahl von risikoarmen Expansionsmöglichkeiten. Ein bewaffneter Konflikt mit Großbritannien sollte aber dennoch nach Möglichkeit vermieden werden.

    9. Japan

    Das vereinigte Japan ist geographisch bedingt an einer starken Marine interessiert und muss sich dabei vor allem mit China und Russland arrangieren. Auch die USA und Spanien haben Interessen in Südostasien und stellen daher eine latente Gefahr für die angestrebte japanische Vorherrschaft auf den Meeren dar. Zu Beginn wird aber vor allem ein Konflikt mit Russland oder/und China fast unausweichlich sein.

    10. China

    Das von der Qing-Dynastie regierte chinesische Kaiserreich hat in den letzten Jahren immer wieder gegenüber den Europäern zurückstecken müssen und diesen Häfen auf dem Festland zusprechen müssen. Damit konnten die Europäer zunächst diplomatisch zufriedengestellt werden. Dafür ist das aufstrebende japanische Reich aber eine große Bedrohung für China und ein bewaffneter Konflikt wird kaum vermieden werden können. Auch Russland ist in Ostasien eine Macht und strebt nach Ländereien im Norden Chinas. China ist das vermeintlich rückständigste und ärmste Reich und wird große Probleme haben eine schlagkräftige Flotte ins Feld zu führen.

    ...

    Abschließend noch ein Bild der Landkarte:

    Bild

    Hier das italienische Königreich und das Mittelmeer. Die kleinen Fahnen sind jeweils Hafenstädte der einzelnen Nationen. Die kleineren Nationen wie Portugal, Griechenland, etc. können bei den großen Nationen Schiffe kaufen und Bündnisse eingehen. Nehmen sonst aber nicht selbst aktiv am Spiel teil. Bündnispartnern in der Nähe werden aber auch Schiffe zur Unterstützung im Kampf geschickt.

    Jeder Hafen hat eine Tonnagebegrenzung und kann nicht unbeschränkt große Flotten beherbergen. Auch die Schiffswerft hat nur eine gewisse Kapazität und das Marinebudget ist ebenfalls begrenzt.

    Weiterhin noch zwei Bilder aus dem Schiffseditor, der eines der wichtigsten Werkzeuge zum Aufbau der Flotte darstellt:

    Bild

    Hier ist eine Hülle für einen frühen schweren Kreuzer der Italiener zu sehen. Dieser kann maximal 4.000 Tonnen Verdrängen und benötigt noch fast alles. Aktuell werden zwei 203 mm Geschütze installiert. Türme, Schornsteine, sekundäre Waffen etc. fehlen alle noch komplett.

    Die Geschwindigkeit, Panzerung, etc. kann ebenfalls eingestellt werden und je nach Einstellung erhöhen sich die Kosten und das Gewicht des Schiffes. Doch auch das schönste Schiff muss sich nachher im Kampf auch bewähren.

    Auch kleinere Schiffe wie Torpedoboote müssen selbst gestaltet werden:

    Bild

    Dies ist natürlich etwas einfacher, da auf ein 275 Tonnen Boot nicht so viel rauf passt. Dieses hat nun 3 54mm Kanonen vorne und zwei Torbedorohre hinten. Je mehr erforscht wird, desto bessere und größere Schiffe können gebaut werden.

    Der stetige Fortschritt und die Notwendigkeit die eigene Flotte immer wieder zu erneuern und an die aktuelle Technik anzupassen, sind die Haupttreiber des Spiels.

    So das war wieder eine Menge. Bevor es losgeht wird wahrscheinlich noch ein Monat vergehen, da die Betaphase normalerweise ungefähr so lange dauert. Ich gebe daher zwei Wochen Zeit für die Abstimmung und bin gespannt was heraus kommt.

    Gibt ja noch genügend andere Storys die weitergeschrieben werden wollen.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg 1.jpg (119,5 KB, 675x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 2.jpg (583,7 KB, 662x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 3.jpg (609,2 KB, 663x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 4.jpg (502,2 KB, 654x aufgerufen)
    Geändert von torqueor (17. November 2023 um 21:44 Uhr)

  2. #2
    Herzog von Duran Avatar von Frederick Steiner
    Registriert seit
    28.03.05
    Beiträge
    38.307
    Japan oder Österreich-Ungarn.

  3. #3
    Singen Saufen Siegen Avatar von Admiral G
    Registriert seit
    24.11.08
    Ort
    Mechfabrik
    Beiträge
    14.795
    Klingt irgendwie fast alles spannend.

  4. #4
    Moderator Avatar von Kathy
    Registriert seit
    11.10.07
    Beiträge
    17.277
    Klingt interessant. Ich wundere mich, dass das Osmanische Reich nicht bei den spielbaren Nationen ist, dafür China, das in dieser Periode eher keine Großmacht war.
    Ich würde mich diesmal für Deutschland aussprechen. Fände es interessant, die englische Seemacht zu brechen.

    Oder Frankreich - ebenfalls mit dem Ziel, die englische Seemacht zu brechen und das nachzuholen, was du als Nelson in der letzten Story verhindert hast.
    That's why I am here: Mein Mod
    Mehr Technologien, mehr Einheiten, mehr Zivilisationen, mehr Gebäude

    Die aktuelle Story zum Mod:
    Die Vereinigten Staaten von Amerika

    Alte Stories zu alten Versionen:
    Alte Storys

  5. #5
    Hexenmeister Avatar von DerFünfteElefant
    Registriert seit
    15.01.11
    Beiträge
    4.712
    Schland, Schland, Schland! Emoticon: preuss Spannende Ausgangslage und kann realistisch durchaus was auf der Weltbühne bewegen. Alternativ: Japan


    Eher bitte nicht: Österreich-Ungarn, China. Bei beiden ist es einfach absurd, das sie in diesem Zeitrahmen auf Flottenaufbau setzen können/wollen.
    ... jetzt kennt Sie nur noch fressen und morden,
    denn Sie selbst ist zur Bestie geworden.


    Meine Storys:
    Laufend: HoMM3-ein-Armageddon-kommt-selten-(von)-allein
    Vollendet: Black-Mesa/HL1 - oder wie ich lernte die Aliens zu lieben
    Pausiert/beendet/abgebrochen: EU 3 DW: Polens-Griff-nach-den-Sternen-ein-EU3-Divine-Wind-Tutorial DAO: Dragon Age Origins:wenn der Drache tieffliegt werfen auch Zwerge lange Schatten

  6. #6
    Registrierter Benutzer Avatar von L. de Medici
    Registriert seit
    03.11.05
    Beiträge
    1.844
    Deutschland oder Japan.

  7. #7
    Sozialschmarotzer Avatar von Rince Wind
    Registriert seit
    18.10.07
    Beiträge
    17.241
    Zitat Zitat von Frederick Steiner Beitrag anzeigen
    Japan oder Österreich-Ungarn.
    Was Herr Steiner sagt.

  8. #8
    racebear75 Avatar von racebear75
    Registriert seit
    09.01.08
    Ort
    Bergkamen
    Beiträge
    414
    Das sieht ja mega aus! Für mich als Landratte und Marine-Fan ist dieser Schiffsdesigner einfach traumhaft, hoffentlich funktioniert das auch so gut wie es aussieht. Ach ja: Und ich bin für die Tirpitz-Marine.
    bin inzwischen nicht mehr ganz so ein Neuling ;-)

  9. #9
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    26.03.03
    Beiträge
    719
    War das so gewollt, dass man mehrere Nationen favorisieren kann?

    Ich habe geklickt:

    Italien (1. Wahl): Je nachdem, wie vertraut Du bereits mit dem Spiel bist, wäre für einen "Kaltstart" mglw. ein begrenztes Operationsgebiet wie das Mittelmeer vielleicht recht gut geeignet.

    Deutschland (2. Wahl): Wenn Du schon gut drinstehst, ist es sicher eine schöne Challenge, historisch gegen England zu spielen. Außerdem, na ja Emoticon: brd

    Ich habe Sorge, dass das von der Komplexität so in Richtung Paradox-Game geht. Tausend Parameter und Varianten und Nebenereignisse und was weiß ich. Wenn Du Dich damit wohlfühlst -->

  10. #10
    Herzog von Duran Avatar von Frederick Steiner
    Registriert seit
    28.03.05
    Beiträge
    38.307
    Ja, Deutschland gegen England wäre schön, aber das ist so abgegriffen. Mit Italien ein Mare Nostrum zu schaffen, gefiele mir auch. Aber Österreich ist so komplett abgefahren, das mag ich. Und Japan wäre ein ganz neuer Kriegsschauplatz. Das Empire herausfordern in einer ganz anderen Konstellation als bei GB vs. D.

  11. #11
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    26.08.12
    Beiträge
    4.846
    Zitat Zitat von Glorfindel Beitrag anzeigen
    War das so gewollt, dass man mehrere Nationen favorisieren kann?

    Ich habe Sorge, dass das von der Komplexität so in Richtung Paradox-Game geht. Tausend Parameter und Varianten und Nebenereignisse und was weiß ich. Wenn Du Dich damit wohlfühlst -->
    Zunächst zur ersten Frage: Ja ich dachte, dass es sicher Leser gibt, die mehrere Nationen favorisieren. Ich persönlich hätte auch Probleme mich für nur eine zu entscheiden.

    Gezählt werden natürlich nur die tatsächlich auch abgegebenen Stimmen. Also nur im Thema Schreiben genügt nicht .

    Zum zweiten Punkt:

    Ich denke, dass das bei weitem nicht so komplex wird wie ein Paradox Spiel. Die Diplomatie ist auf einem ganz anderen Level und manchmal sicher auch etwas frustrierend. Vieles ist sehr ambitioniert und in der Umsetzung noch nicht hundertprozentig. Aber ich möchte das gerne mal mit einer Kampagne ausprobieren.

    Die historischen Begebenheiten sind in etwa durch die Startbeziehungen dargestellt. Es kann sich aber alles dann auch ganz anders entwickeln und Deutschland in eine Allianz mit Frankreich gegen England oder ähnliches geraten. Daher müssen wir dann einfach schauen, wie es sich entwickelt.

    Der Schiffsdesigner ist jedenfalls ein sehr schönes Spielzeug und es macht schon spaß zu sehen, wie das mühsam zusammengestellte Schiff mangels ausreichender Schotten beim ersten Torpedotreffer direkt mit Wasser vollläuft und sinkt...

  12. #12
    Registrierter Benutzer Avatar von Herbert Steiner
    Registriert seit
    23.03.12
    Beiträge
    3.797
    Komplett ahistorisch mit Österreich-Ungarn das Mittelmeer zum "unsa Teich" zu machen, erscheint mir irgendwie irrwitzig, daher habe ich dafür gestimmt.
    Alternativ Japan oder USA.

    GB und Deutschland erscheinen mir zu mächtig, und die anderen einfach nicht so interessant.
    Ich bleibe der Story aber auf jeden Fall treu!
    Geändert von Herbert Steiner (17. September 2023 um 07:37 Uhr)

  13. #13
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    26.03.03
    Beiträge
    719
    Mist

    Die Argumentation der Steiner-Brothers für ÖU hat mich überzeugt und stünde ja auch nicht gegen ein Spiel im abgegrenzten Gartenteich Mittelmeer. Aber ich kriege keine Stimme mehr auf das Ding gesetzt

    Ja, der Schiffs-Designer sieht wirklich witzig aus, nur diese zahlreichen Kästchen und 5% hierauf und 3% Abzug darauf würden mich abschrecken, aber wie gesagt, wenn Du Dich damit wohlfühlst, lese ich sehr gerne mit.

  14. #14
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    26.08.12
    Beiträge
    4.846
    Den Beitrag enter ich mal, um die Liste der Schiffstypen zu führen:

    Torpedoboote:

    Wind - 1890 (außer Dienst)

    Achtung Spoiler:

    Bild

    Kosten: 1.115.730 $
    Bauzeit: 6 Monate
    Unterhaltskosten: 53.555 $
    Verdrängung 274 Tonnen
    Höchstgeschwindigkeit: 30 Knoten
    Reichweite: 2.047 Kilometer
    Besatzung: 20 Mann
    Bewaffnung:
    Zwei 15 Zoll Torpedorohre auf dem Heck
    3 5,1 cm Geschütze am Bug und neben dem Turm

    Sturm - 1892 (außer Dienst)
    Achtung Spoiler:

    Bild

    Kosten: 2.291.048 $
    Unterhalt: 100.806 $
    Bauzeit 7 Monate
    Verdrängung: 497 Tonnen
    Höchstgeschwindigkeit 31 Knoten
    Reichweite: 4.934 Kilometer
    Besatzung: 58 Mann
    3 16 Zoll Torpedorohre auf dem Heck
    7 6,6cm Schnellfeuergeschütze


    Zerstörer:

    Falcon - 1898 (aktiv)
    Achtung Spoiler:

    Bild

    Kosten: 4.352.493 $
    Unterhalt: 191.510 $
    Bauzeit 7 Monate
    Verdrängung: 846 Tonnen
    Höchstgeschwindigkeit 33.5 Knoten
    Reichweite: 5985 Kilometer
    Besatzung: 101 Mann
    Bewaffnung:
    3 8,8 cm Geschütze
    2 Torpedowerfer
    Minenräumungsausrüstung
    Panzerung:
    Gürtelpanzerung 15,6mm; 12,5mm vorne und 5mm hinten
    Deckpanzerung 7,5mm; 7,5mm vorne; 2,5mm hinten

    Orkan - 1900 (aktiv)
    Achtung Spoiler:

    Bild

    Kosten: 4.973.507 $
    Unterhalt: 218.834 $
    Bauzeit 7 Monate
    Verdrängung: 900 Tonnen
    Höchstgeschwindigkeit 32 Knoten
    Reichweite: 5.900 Kilometer
    Besatzung: 97 Mann
    Bewaffnung:
    5 7,4 cm Geschütze
    2 Doppel-Torpedowerfer
    Minenlege und Minenräumungsausrüstung
    Panzerung:
    Gürtelpanzerung 12,5mm; 5mm vorne und 2,5mm hinten
    Deckpanzerung 5mm; 2,5mm vorne; 2,5mm hinten

    Taifun - 1908 (aktiv)
    Achtung Spoiler:

    Bild

    Kosten: 12.636.810 $
    Unterhalt: 619.204 $
    Bauzeit 7 Monate
    Verdrängung: 1.095 Tonnen
    Höchstgeschwindigkeit 34 Knoten
    Reichweite: 7.296 Kilometer
    Besatzung: 112 Mann
    Bewaffnung:
    3 11cm Geschütze der modernsten Bauart
    2 Doppeltorpedowerfer
    Wasserbomben
    Minen
    Minenräumequipment
    Panzerung:
    Gürtelpanzerung 17,4mm; 10mm vorne und 10mm hinten
    Deckpanzerung 10mm; 10mm vorne; 10mm hinten

    Falke - 1915 (aktiv)
    Achtung Spoiler:
    Bild

    Kosten: 26.843.890 $
    Unterhalt: 946.247 $
    Bauzeit 7 Monate
    Verdrängung: 1.600 Tonnen
    Höchstgeschwindigkeit 34 Knoten
    Reichweite: 9.657 Kilometer
    Besatzung: 163 Mann
    Bewaffnung:
    4 13,2cm Geschütze der modernsten Bauart
    2 Dreifachtorpedowerfer
    Wasserbomben
    Minen
    Minenräumequipment
    Panzerung:
    Gürtelpanzerung 17,5mm; 15mm vorne und 15mm hinten
    Deckpanzerung 5mm; 5mm vorne; 5mm hinten

    Leichte Kreuzer:

    Kathy - 1890 (außer Dienst)
    Achtung Spoiler:

    Bild

    Kosten: 3.571.619 $
    Bauzeit: 8 Monate
    Unterhaltskosten: 171.438 $
    Verdrängung: 1.499 Tonnen
    Höchstgeschwindigkeit: 20 Knoten
    Reichweite: 7.958 Kilometer
    Besatzung: 197 Mann
    Bewaffnung:
    8 15 Zoll Unterwasser-Torpedorohre (je 3 an den Seiten und ein Rohr am Bug und Heck)
    6 10.2 cm Geschütze (je 3 können nach vorne und hinten Feuern; jeweils 4 auf den Breitseiten)
    4 5,1 cm Kasemattengeschütze (2 an jeder Seite)
    Panzerung:
    Gürtelpanzerung 35 mm Hauptgürtel, 22,5 mm vorne und 12,5 mm hinten
    Deckpanzerung 7,5mm durchgehend

    Übersee - 1890 (außer Dienst)
    Achtung Spoiler:

    Bild

    Kosten: 4.705.598 $
    Bauzeit: 9 Monate
    Unterhaltskosten: 225.869 $
    Verdrängung: 2.500 Tonnen
    Höchstgeschwindigkeit: 20 Knoten
    Reichweite: 7.989 Kilometer
    Besatzung: 234 Mann
    Bewaffnung:
    4 15 Zoll Unterwasser-Torpedorohre (je eins an den Seiten, am Bug und Heck)
    10 10.2 cm Geschütze (je 3 können nach vorne und hinten Feuern; jeweils 6 auf den Breitseiten)
    4 5,1 cm Kasemattengeschütze (2 an jeder Seite)
    Panzerung:
    Gürtelpanzerung 60 mm Hauptgürtel, 30 mm vorne und 15 mm hinten
    Deckpanzerung 10 mm Hauptdeck und vorne; 5mm hinten
    Zitadelle 2,5mm Innendeck

    Klops - 1892 (aktiv)
    Achtung Spoiler:

    Bild

    Kosten: 8.226.868 $
    Unterhalt: 361.982 $
    Bauzeit 10 Monate
    Verdrängung: 3.499 Tonnen
    Höchstgeschwindigkeit 23 Knoten
    Reichweite: 6.720 Kilometer
    Besatzung: 151 Mann
    4 16 Zoll Torpedorohre (jeweils ein Rohr auf jeder Seite sowie am Bug und Heck)
    8 12,5 cm Geschütze
    6 9.9 cm Schnellfeuergeschütze

    Gazelle - 1898 (aktiv)
    Achtung Spoiler:

    Bild

    Kosten: 12.611.950 $
    Unterhalt: 554.926 $
    Bauzeit 10 Monate
    Verdrängung: 4.500 Tonnen
    Höchstgeschwindigkeit 23.5 Knoten
    Reichweite: 7682 Kilometer
    Besatzung: 202 Mann
    Bewaffnung:
    2 15,2 cm Geschütze vorne und hinten
    14 8,8 cm Geschütze zur Torpedobootabwehr
    4 Torpedorohre
    Minenleger
    Panzerung:
    Gürtelpanzerung 66,4mm; 25mm vorne und 30mm hinten
    Deckpanzerung 25mm; 15mm vorne; 20mm hinten
    Zitadellendeck 5mm

    Harz - 1902 (aktiv)
    Achtung Spoiler:

    Bild

    Kosten: 21.974.320 $
    Unterhalt: 966.870 $
    Bauzeit 11 Monate
    Verdrängung: 6.000 Tonnen
    Höchstgeschwindigkeit 24 Knoten
    Reichweite: 11.653 Kilometer
    Besatzung: 249 Mann
    Bewaffnung:
    6 15cm Geschütze. Davon können 4 auf der Breitseite wirken
    10 9,9cm Geschütze zur Bekämpfung kleinerer Ziele
    Panzerung:
    Gürtelpanzerung 67,2mm; 30mm vorne und 50mm hinten
    Deckpanzerung 30mm; 20mm vorne; 30mm hinten
    Zitadellenpanzerung 10mm

    Elbe - 1912 (aktiv)
    Achtung Spoiler:

    Bild

    Kosten: 72.603.870 $
    Unterhalt: 2.668.192 $
    Bauzeit 14 Monate
    Verdrängung: 9.929 Tonnen
    Höchstgeschwindigkeit 29 Knoten
    Reichweite: 12.636 Kilometer
    Besatzung: 475 Mann
    Bewaffnung:
    8 13,2cm Geschütze. Davon können 5 auf der Breitseite wirken
    14 9,9cm Geschütze zur Bekämpfung kleinerer Ziele
    4 Aufdecktorpedowerfer hinter dem vorderen Turm
    1 Torpedorohr hinten
    50 Minen
    Panzerung:
    Gürtelpanzerung 72,6mm; 50mm vorne und 55mm hinten
    Deckpanzerung 30mm; 25mm vorne; 25mm hinten
    Zitadelle:
    inneres Deck 18mm
    1. innerer Gürtel 36,3mm
    2. innerer Gürtel 29mm

    Übersee II - 1912 (aktiv)
    Achtung Spoiler:

    Bild

    Kosten: 28.557.840 $
    Unterhalt: 1.049.501 $
    Bauzeit 10 Monate
    Verdrängung: 3.984 Tonnen
    Höchstgeschwindigkeit 26 Knoten
    Reichweite: 16.087 Kilometer
    Besatzung: 187 Mann
    Bewaffnung:
    6 13cm Geschütze. Davon können 5 auf der Breitseite wirken
    8 9,9cm Geschütze zur Bekämpfung kleinerer Ziele
    4 Torpedorohre
    50 Minen
    Wasserbomben
    Hydrophon
    Panzerung:
    Gürtelpanzerung 69,5mm; 45mm vorne und 50mm hinten
    Deckpanzerung 20mm; 15mm vorne; 20mm hinten
    Zitadelle:
    inneres Deck 12mm
    1. innerer Gürtel 34,8mm

    Matorn - 1919 (aktiv)
    Achtung Spoiler:
    Bild

    Kosten: 75.465.260 $
    Unterhalt: 2.660.150 $
    Bauzeit 11 Monate
    Verdrängung: 5.999 Tonnen
    Höchstgeschwindigkeit 32 Knoten
    Reichweite: 12.689 Kilometer
    Besatzung: 537 Mann
    Bewaffnung:
    5 15,2cm Geschütze, die jeweils auf beide Breitseiten wirken können.
    8 7,6cm Geschütze zur Bekämpfung kleiner Ziele
    8 Torpedorohre
    75 Minen
    Panzerung:
    Gürtelpanzerung 80mm; 45mm vorne und 45mm hinten
    Deckpanzerung 25mm; 15mm vorne; 15mm hinten
    Zitadelle:
    inneres Deck 5mm
    1. innerer Gürtel 30,0mm
    2. innerer Gürtel 12,5 mm

    Schwere Kreuzer:

    Siegfried - 1890 (außer Dienst)
    Achtung Spoiler:

    Bild

    Kosten: 17.265.090 $
    Bauzeit: 10 Monate
    Unterhaltskosten: 828.724 $
    Verdrängung: 3.992 Tonnen
    Höchstgeschwindigkeit: 17,5 Knoten
    Reichweite: 3.945 Kilometer
    Besatzung: 390 Mann
    Bewaffnung:
    2 15 Zoll Unterwasser-Torpedorohre (je eins am Bug und Heck)
    6 24,4 cm Geschütze in 3 Zwillingstürmen (maximal 4 Geschütze pro Breitseite)
    2 10.2 cm Geschütze an der Front in Kasematten
    9 5,6 cm Geschütze zur Torpedobootabwehr
    Panzerung:
    Gürtelpanzerung 108,5 mm Hauptgürtel, 40 mm vorne und 42,5 mm hinten
    Deckpanzerung 35 mm Hauptdeck, 35 mm vorne; 15 mm hinten
    Zitadelle 21 mm Innendeck

    Leipzig - 1890 (außer Dienst)
    Achtung Spoiler:

    Bild

    Kosten: 12.662.500 $
    Bauzeit: 10 Monate
    Unterhaltskosten: 607.800 $
    Verdrängung: 3.499 Tonnen
    Höchstgeschwindigkeit: 19 Knoten
    Reichweite: 4.443 Kilometer
    Besatzung: 304 Mann
    Bewaffnung:
    2 22,9 cm Geschütze jeweils am Bug und Heck
    12 10.2 cm Geschütze in Kasematten (6 vorne und 6 hinten)
    4 10,2 cm Geschütze an den Seiten (je 2 auf jeder Seite)
    14 5,1 cm Geschütze zur Torpedobootabwehr auf den Aufbauten verteilt
    Panzerung:
    Gürtelpanzerung 105 mm Hauptgürtel, 30 mm vorne und 35 mm hinten
    Deckpanzerung 30 mm Hauptdeck, 10 mm vorne; 10 mm hinten
    Zitadelle 15 mm Innendeck

    Victoria Louise - 1894 (aktiv)
    Achtung Spoiler:

    Bild

    Kosten: 23.949.900 $
    Unterhalt: 1.058.796 $
    Bauzeit 11 Monate
    Verdrängung: 5.999 Tonnen
    Höchstgeschwindigkeit 21 Knoten
    Reichweite: 6.796 Kilometer
    Besatzung: 558 Mann
    Bewaffnung:
    4 22,9 cm Geschütze in Zwillingstürmen vorne und hinten
    12 7,4 cm Geschütze in Kasematten
    16 7,4 cm Geschütze auf dem Deck und den Aufbauten
    4 Torpedorohre jeweils nach nach vorne und hinten und zu beiden Seiten
    Panzerung:
    Gürtelpanzerung 165,9mm75mm vorne und 75mm hinten
    Deckpanzerung 80mm; 40mm vorne; 45mm hinten
    Zitadellendeck 30,5mm

    Schrödinger - 1898 (aktiv)
    Achtung Spoiler:

    Bild

    Kosten: 36.088.410 $
    Unterhalt: 1.587.890 $
    Bauzeit 13 Monate
    Verdrängung: 8.500 Tonnen
    Höchstgeschwindigkeit 21 Knoten
    Reichweite: 8.316 Kilometer
    Besatzung: 637 Mann
    Bewaffnung:
    2 22,9 cm Geschütze in Zwillingstürmen
    12 14,9 cm Geschütze in Kasematten
    20 7,4 cm Geschütze zur Torpedobootabwehr
    Panzerung:
    Gürtelpanzerung 160mm; 40mm vorne und 60mm hinten
    Deckpanzerung 50mm; 25mm vorne; 35mm hinten
    Zitadellendeck 20mm

    Rheingold - 1903 (aktiv)
    Achtung Spoiler:

    Rheingold-Klasse:

    Bild

    Kosten: 59.052.950 $
    Unterhalt: 1.948.747 $
    Bauzeit 14 Monate
    Verdrängung: 11.700 Tonnen
    Höchstgeschwindigkeit 24 Knoten
    Reichweite: 8.248 Kilometer
    Besatzung: 673 Mann
    Bewaffnung:
    4 24,9cm Geschütze in Zwillingstürmen
    28 9,9cm Geschütze zur Bekämpfung kleinerer Ziele
    Panzerung:
    Gürtelpanzerung 175mm; 70mm vorne und 80mm hinten
    Deckpanzerung 90mm; 55mm vorne; 65mm hinten
    Zitadellenpanzerung 45mm

    Scharnhorst - 1908 (aktiv)
    Achtung Spoiler:
    Bild

    Kosten: 82.408.500 $
    Unterhalt: 2.884.298 $
    Bauzeit 15 Monate
    Verdrängung: 13.499 Tonnen
    Höchstgeschwindigkeit 25 Knoten
    Reichweite: 17.289 Kilometer
    Besatzung: 667 Mann
    Bewaffnung:
    16 21cm Geschütze in 8 Zwillingstürmen. Jeweils zwei vorn und achtern und zwei an jeder Seite.
    18 7,6cm Geschütze zur Torpedoboot und Zerstörerabwehr
    Panzerung:
    Gürtelpanzerung 170mm; 100mm vorne und 100mm hinten
    Deckpanzerung 60mm; 30mm vorne; 30mm hinten
    Zitadellenpanzerung 20mm inneres Deck und 50mm innerer Gürtel

    Schlachtkreuzer:
    Steiner - 1909 (aktiv)
    Achtung Spoiler:

    Bild

    Kosten: 159.023.400 $
    Unterhalt: 7.792.149 $
    Bauzeit 18 Monate
    Verdrängung: 21.295 Tonnen
    Höchstgeschwindigkeit 26,5 Knoten
    Reichweite: 11.176 Kilometer
    Besatzung: 1130 Mann
    Bewaffnung:
    10 30,2cm Geschütze in 5 Zwillingstürmen
    10 15,2cm Geschütze
    16 8,6cm Geschütze
    Panzerung:
    Gürtelpanzerung 275mm; 100mm vorne und 100mm hinten
    Deckpanzerung 75mm; 50mm vorne; 50mm hinten
    Zitadellenpanzerung 25mm inneres Deck und 45mm innerer Gürtel

    Hessen - 1912 (aktiv)
    Achtung Spoiler:

    Bild

    Kosten: 216.678.200 $
    Unterhalt: 7.962.924 $
    Bauzeit 20 Monate
    Verdrängung: 23.499 Tonnen
    Höchstgeschwindigkeit 28 Knoten
    Reichweite: 16.875 Kilometer
    Besatzung: 1083 Mann
    Bewaffnung:
    10 33cm Geschütze in fünf Doppeltürmen drei davon können nach hinten und zwei nach vorne wirken
    16 12,7cm Geschütze in Kasematten
    18 9,9cm Geschütze in Kasematten und 2 Türmen auf jeder Seite
    Panzerung:
    Gürtelpanzerung 250mm; 90mm vorne und 90mm hinten
    Deckpanzerung 60mm; 40mm vorne; 40mm hinten
    Zitadelle:
    inneres Deck 25mm
    1. innerer Gürtel 90mm
    2. innerer Gürtel 60mm

    Ostpreußen - 1916 (aktiv)
    Achtung Spoiler:
    Bild

    Kosten: 364.116.700 $
    Unterhalt: 13.381.290 $
    Bauzeit 22 Monate
    Verdrängung: 29.995 Tonnen
    Höchstgeschwindigkeit 29 Knoten
    Reichweite: 13.040 Kilometer
    Besatzung: 1.280 Mann
    Bewaffnung:
    8 35cm Geschütze in vier Doppeltürmen
    18 16,5cm Geschütze in Kasematten
    6 8,8cm Geschütze in Kasematten
    Panzerung:
    Gürtelpanzerung 300mm; 115mm vorne und 115mm hinten
    Deckpanzerung 100mm; 60mm vorne; 60mm hinten
    Zitadelle:
    inneres Deck 35mm
    1. innerer Gürtel 110mm
    2. innerer Gürtel 55mm

    Schlachtschiffe:

    Ayanami - 1890 (außer Dienst)
    Achtung Spoiler:

    Bild

    Kosten: 36.156.590 $
    Bauzeit: 13 Monate
    Unterhaltskosten: 1.735516 $
    Verdrängung: 9243 Tonnen
    Höchstgeschwindigkeit: 19 Knoten
    Reichweite: 4.106 Kilometer
    Besatzung: 650 Mann
    Bewaffnung:
    4 15 Zoll Unterwasser-Torpedorohre (je eins an den Seiten, am Bug und Heck)
    4 25,4 cm Geschütze in Doppeltürmen vorne und hinten
    14 10.2 cm Geschütze in Kasematten mit teils sehr engen Schusswinkeln
    8 7,6 cm Geschütze in Kasematten gegen Torpedoboote
    Panzerung:
    Gürtelpanzerung 257,5 mm Hauptgürtel, 85 mm vorne und 120 mm hinten
    Deckpanzerung 70 mm Hauptdeck, 50 mm vorne; 90 mm hinten
    Zitadelle 42 mm Innendeck

    Pogo - 1892 (außer Dienst)
    Achtung Spoiler:

    Bild

    Kosten: 68.704.020 $
    Unterhalt: 3.022.977 $
    Bauzeit 15 Monate
    Verdrängung: 15.995 Tonnen
    Höchstgeschwindigkeit 20 Knoten
    Reichweite: 8.302 Kilometer
    Besatzung: 976 Mann
    Bewaffnung:
    4 25,1 cm Geschütze in zwei Zwillingstürmen
    20 14,9 cm Geschütze in Einzeltürmen und Kasematten
    12 7,6 cm Geschütze zur Torpedobootabwehr in den Aufbauten
    Panzerung:
    Gürtelpanzerung 330mm; 65mm vorne und 95mm hinten
    Deckpanzerung 75mm; 40mm vorne; 60mm hinten
    Zitadellendeck 35mm


    Racebear I - 1901 (aktiv)
    Achtung Spoiler:

    Bild

    Kosten: 92.291.980 $
    Unterhalt: 4.060.847 $
    Bauzeit 17 Monate
    Verdrängung: 19.497 Tonnen
    Höchstgeschwindigkeit 21,5 Knoten
    Reichweite: 15.696 Kilometer
    Besatzung: 1.083 Mann
    Bewaffnung:
    6 27,9 cm Geschütze in drei Zwillingstürmen
    14 12,7 cm Geschütze in Kasematten
    16 8,8 cm Geschütze zur Torpedobootabwehr
    Panzerung:
    Gürtelpanzerung 300mm; 100mm vorne und 100mm hinten
    Deckpanzerung 100mm; 50mm vorne; 50mm hinten
    Zitadellendeck 50mm

    Racebear II - 1901 (aktiv)
    Achtung Spoiler:

    Bild

    Kosten: 111.226.700 $
    Unterhalt: 4.893.976 $
    Bauzeit 18 Monate
    Verdrängung: 22.496 Tonnen
    Höchstgeschwindigkeit 21,5 Knoten
    Reichweite: 12.976 Kilometer
    Besatzung: 1.062 Mann
    Bewaffnung:
    6 27,9 cm Geschütze in drei Zwillingstürmen
    14 14,9 cm Geschütze in Kasematten
    16 8,8 cm Geschütze zur Torpedobootabwehr
    Panzerung:
    Gürtelpanzerung 330mm; 100mm vorne und 100mm hinten
    Deckpanzerung 100mm; 60mm vorne; 60mm hinten
    Zitadellendeck 45mm

    Helgoland - 1904 (aktiv)
    Achtung Spoiler:

    Bild

    Kosten: 171.491.700 $
    Unterhalt: 5.659.228 $
    Bauzeit 19 Monate
    Verdrängung: 27.496 Tonnen
    Höchstgeschwindigkeit 22 Knoten
    Reichweite: 14.972 Kilometer
    Besatzung: 1.223 Mann
    Bewaffnung:
    8 30,5cm Geschütze in vier Zwillingstürmen die auf jede Breitseite wirken können
    16 15cm Geschütze in Kasematten
    12 9,9cm Geschütze zur Torpedobootabwehr
    Panzerung:
    Gürtelpanzerung 325mm; 120mm vorne und 120mm hinten
    Deckpanzerung 100mm; 60mm vorne; 60mm hinten
    Zitadellenpanzerung 50mm

    Glorfindel - 1912 (aktiv)
    Achtung Spoiler:

    Bild

    Kosten: 322.073.800 $
    Unterhalt: 11.836.210 $
    Bauzeit 23 Monate
    Verdrängung: 31.990 Tonnen
    Höchstgeschwindigkeit 23 Knoten
    Reichweite: 19.256 Kilometer
    Besatzung: 1.428 Mann
    Bewaffnung:
    8 36,6cm Geschütze in vier Doppeltürmen
    20 15,2cm Geschütze in Kasematten
    14 8,8cm Geschütze in Kasematten und 2 Türmen auf jeder Seite
    Panzerung:
    Gürtelpanzerung 350mm; 115mm vorne und 15mm hinten
    Deckpanzerung 100mm; 70mm vorne; 70mm hinten
    Zitadelle:
    inneres Deck 40mm
    1. innerer Gürtel 100mm
    2. innerer Gürtel 70mm

    Kendogan - 1916 (aktiv)
    Achtung Spoiler:

    Bild

    Kosten: 972.616.900 $
    Unterhalt: 34.284.740 $
    Bauzeit 29 Monate
    Verdrängung: 57.644 Tonnen
    Höchstgeschwindigkeit 27,5 Knoten
    Reichweite: 17.862 Kilometer
    Besatzung: 1.634 Mann
    Bewaffnung:
    12 37,9cm Geschütze in vier Drillingstürmen
    16 17,5cm Geschütze in Kasematten
    18 8,8cm Geschütze in Kasematten und 2 Türmen auf jeder Seite
    Panzerung:
    Gürtelpanzerung 370mm; 120mm vorne und 120mm hinten
    Deckpanzerung 160mm; 60mm vorne; 60mm hinten
    Zitadelle:
    inneres Deck 50mm
    1. innerer Gürtel 150mm
    2. innerer Gürtel 75mm
    Geändert von torqueor (11. Dezember 2023 um 19:37 Uhr)

  15. #15
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    26.03.03
    Beiträge
    719
    Das ist nett gemeint, aber keine Sonderrechte.

    Was soll passieren, wenn der Nächste seine Meinung ändert? Vielleicht finden sich ja noch genug Stimmen für eine Variante abseits von Deutschland.

Seite 1 von 76 123451151 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •