Seite 1 von 59 123451151 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 879

Thema: Boudicca lässt die Welt tanzen und zeigt Augustus den Kopfkult!

  1. #1
    Tiefling Avatar von Cirdan
    Registriert seit
    28.06.10
    Ort
    Zentralschweiz
    Beiträge
    2.429

    Boudicca lässt die Welt tanzen und zeigt Augustus den Kopfkult!

    Die grosse Boudicca von den Iceni will hier eine brandneue Geschichte schreiben. Denn der keltische Gott Cernunnos, der Gehörnte, hat sie auserkoren um einer neugeborenen Welt das Tanzen beizubringen. Nachdem sie in einem fernen Paralleluniversum eine fürchterliche Niederlage gegen den römischen Feldherr Suetonius Paulinus erleiden musste, der mit den römischen Legionen die britannischen Krieger sowie deren Familien aufgerieben und getötet hatte.

    In dieser jungfräulichen Welt beginnt das Celticum, der keltische Kulturkreis erneut zu wachsen. Die heiligen Tempel des Cernunnos werden aufgebaut, die Druidenzirkel breiten sich aus. Und die grosse Boudicca von den Iceni wird die Keltenstämme zu neuer Grösse führen. Ganz nach dem Motto: Wer nicht mit den Kelten tanzt, der wird Bekanntschaft mit dem berühmten, keltischen Kopfkult machen.

  2. #2
    Tiefling Avatar von Cirdan
    Registriert seit
    28.06.10
    Ort
    Zentralschweiz
    Beiträge
    2.429
    Boudicca wurde beim Steinkreis im Karnutenwald in eine Trance versetzt, um mit dem grossen Gott Cernunnos Kontakt aufzunehmen. In dieser schicksalshaften Nacht wurde ihr folgendes aufgetragen...

    Übe Rache an den üblen Römern!
    Das römische Reich soll fallen und der römische Kaiser soll im Stonehenge dem Gehörnten geopfert werden.

    Wisse, wer dein Freund ist!
    Die Germanen haben selbst lange gegen die Römer gekämpft, die Feinde unserer Feinde sind stehts unsere Freunde. Wir erklären also den Deutschen nie von uns aus den Krieg!

    Die heiligen Steine!
    Wir mögen Steine. Deshalb errichten wir Stonehenge um jeden Preis, das Bauwerk soll das geistige Herz des Celticums bilden.

    Der Karnutenwald soll wachsen!
    Die Druidenzirkel wollen in den keltischen Wäldern ihre Rituale und magischen Tänze abhalten. Wir pflanzen also bei jeder keltischen Stadt einen heiligen Wald.

    Von Musik und Tanz!
    Wir wollen die keltische Musik und den Tanz in der Welt verbreiten. Wie ginge das besser als mit dem grössten TV- und Radiosender den die Welt je gesehen hat. Wir errichten um jeden Preis den CN-Tower.

    Lasst sie tanzen!
    Wir wollen alle Anführer dieser Welt zum keltischen Tanz bitten. Dies erreichen wir nur durch einen keltischen Kultursieg.


    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  3. #3
    Tiefling Avatar von Cirdan
    Registriert seit
    28.06.10
    Ort
    Zentralschweiz
    Beiträge
    2.429
    Allgemeine Infos zum Spiel: In der Regel spiele ich auf dem Schwierigkeitsgrad Unsterblich. Für meine 1. Story gehe ich auf Kaiser/SG6, damit ich mich mehr um die geschichtlichen Ereignisse und um eine spannende Story kümmern kann. Sicher werde ich dadurch strategische Fehler machen. Ich bin gespannt, wie die Story bei Euch Civ-Veteranen ankommt und wie ich mich schlagen werde. Gerne nehme ich Verbesserungsvorschläge oder Anregungen an. Bin sogar sehr gespannt drauf.

    Spieleinstellungen: Karte Gross, aber nur 8 Civs statt 10 für etwas mehr Platz zum Siedeln, Landmasse Mischen, Römer und Deutsche - Rest Zufall, 2 kleine Mods für die Stimmung: Map Labels, damit ich dem Gelände passende Namen geben kann und Reforestation, damit ich bei den Städten ohne Wald einen heiligen Wald aufforsten kann. Rest ist BnW Standard.

  4. #4
    Tiefling Avatar von Cirdan
    Registriert seit
    28.06.10
    Ort
    Zentralschweiz
    Beiträge
    2.429
    Starteinstellungen:

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  5. #5
    Tiefling Avatar von Cirdan
    Registriert seit
    28.06.10
    Ort
    Zentralschweiz
    Beiträge
    2.429

    Schöne, britische Aussichten - sogar Schafe verschönern die grüne Landschaft

    Boudicca marschiert mit einer Handvoll Druiden und einem Siedlertrupp aus dem Karnutenwald, noch benommen von der prägenden Vision der Nacht. Sie wird hier eine Stadt gründen. Wir sehen viel Wald, einige Hügel, saftige Wiesen und... was ist denn das? Steine! Wunderbare weisse und graue Steine. Das ist doch ein perfekter Siedlungsplatz. Vielleicht müssen wir die Steine für unseren grossen Steinkreis nicht über die halbe Insel schleppen. Und was kriecht da am Strand hinter den weissen Schafen? Krebse sind auch noch in der Nähe.

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  6. #6
    Tiefling Avatar von Cirdan
    Registriert seit
    28.06.10
    Ort
    Zentralschweiz
    Beiträge
    2.429

    Die ersten Steinhütten

    Unser Krieger kundschaftet kurz den südlichen Wald aus. Weitere grüne Wiesen lachen uns entgegen, wir finden aber keinen besseren Siedlungsplatz. Im Westen sehen wir noch ein paar Wildtiere durch den Wald huschen. Diese können wir vom Hügel aus ja noch erreichen. Also beginnen wir mit der Errichtung der ersten Steinhütten auf dem grünen Hügel mit der schönen Aussicht auf den Karnutenwald. Mit Stolz gründen wir Edinburgh.

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von Cirdan (15. Juli 2016 um 22:45 Uhr)

  7. #7
    Tiefling Avatar von Cirdan
    Registriert seit
    28.06.10
    Ort
    Zentralschweiz
    Beiträge
    2.429

    Das Gesicht eines Gottes

    Boudicca erinnert sich sehr genau an die Bekanntschaft mit dem Gott Cernunnos. Sie erinnert sich auch an dessen Antlitz. Schnell beschreibt sie einem Bildhauer die Details ihres Erlebnisses im Karnutenwald. Dieser, völlig gebannt von einem so tiefgründigen Ereignis, fertigt mit Eifer folgendes Bildnis an:

    Bild

    Bei der Betrachtung dessen sagt Boudicca schliesslich: Sucht grosse Steine, dreimal so hoch wie ein Mann, mein Volk - und stellt diese im Kreis auf. Sodass niemand grössere Steine in einem Kreis besitzt als wir! Die Druiden waren zuerst etwas überrascht von diesem Unterfangen, doch in ihrer grossen Weisheit verpassten sie dem Plan, riesige Steine im Kreis aufzustellen einen weiteren Sinn. Sie versuchten sie so auszurichten, dass mithilfe des Sonnenstandes, ein brauchbarer Kalender für die Landwirtschaft entstand.

    Bild

    Wir forschen also direkt auf Kalender und bauen einen Späher in der Stadt, sodass er neue Steine in der weiten Welt finde.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von Cirdan (15. Juli 2016 um 22:44 Uhr)

  8. #8
    Tiefling Avatar von Cirdan
    Registriert seit
    28.06.10
    Ort
    Zentralschweiz
    Beiträge
    2.429

    Die erste Ruine im Süden

    Unser Krieger zieht etwas weiter nach Süden und findet prompt eine alte Ruine. Was sie wohl beinhaltet? Eventuell schöne Steine?

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  9. #9
    Tiefling Avatar von Cirdan
    Registriert seit
    28.06.10
    Ort
    Zentralschweiz
    Beiträge
    2.429

    Barbaren im Westen! Oder sind das die Iren?

    Uuuh, so friedlich es auch am Rande des Karnutenwaldes war, die Bauern in den Ruinen berichten von zwei Lagern von fürchterlichen Barbaren, die plündern und morden. Müssen wir uns vielleicht schon bewaffnen, bevor wir auch nur einen Stein im Steinkreis aufgestellt haben? Nicht, dass die uns am Ende noch Steine rauben. Auf jeden Fall haben die Druiden ihre Position auf den Karten eingezeichnet.

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von Cirdan (15. Juli 2016 um 23:03 Uhr)

  10. #10
    Tiefling Avatar von Cirdan
    Registriert seit
    28.06.10
    Ort
    Zentralschweiz
    Beiträge
    2.429

    Ramses II - Hallo allerseits

    Wir wagen es noch mit unserem Krieger etwas nach Westen zu ziehen... und was finden wir da! Ein Abgesandter einer fernen Zivilisation - Ramses der Zweite. Ob er wohl den üblen Römer, unseren Erzfeind kennt? Auf jeden Fall schnappt sich der freche Ägypter die Ruine und verschwindet wieder. Na soll er ziehen. Wir müssen eh zurück Richtung Hauptstadt. Hoffentlich beisst er sich an den Barbaren die Zähne aus...

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  11. #11
    Tiefling Avatar von Cirdan
    Registriert seit
    28.06.10
    Ort
    Zentralschweiz
    Beiträge
    2.429

    Späher im Norden und neue Ruine

    Wir ziehen unseren Krieger zurück, während in Edinburgh ein keltischer Späher fertiggestellt wird. Der Rat der Druiden bestimmt, dass der Späher zuerst in den Norden ziehen soll. Mal schauen wie gross der mächtige Karnutenwald da noch ist. Und ja, er scheint sehr gross zu sein. Prompt findet unser Krieger während der Heimkehr eine weitere Ruine! Juhuu, vielleicht finden wir diesmal etwas nützliches? Steine?

    Natürlich stellen wir nach dem Späher sofort einen Bautrupp in unsere Bauliste. Jemand muss ja all die Steine tragen.

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  12. #12
    Tiefling Avatar von Cirdan
    Registriert seit
    28.06.10
    Ort
    Zentralschweiz
    Beiträge
    2.429

    Wow, ein grosser Wald!

    Also wenn das nicht ein Wald ist der seinesgleichen sucht... Habt ihr schon mal so einen riesigen Wald gesehen? Ich kann mich nicht erinnern.
    Auf dem Bild hab ich grob eingezeichnet, wie riesig der Karnutenwald sich ausbreitet. Und das ohne Unterbruch! Wahnsinn. Und das Ende ist noch nicht in Sicht.

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  13. #13
    Tiefling Avatar von Cirdan
    Registriert seit
    28.06.10
    Ort
    Zentralschweiz
    Beiträge
    2.429

    Pfeil und Bogen für Fröhlichkeit

    Die britannischen Krieger betreten die Ruinen im Süden von Edinburgh... Zisch, was kam ihnen da am Ohr vorbei geflogen? Zisch, Zisch, schon wieder? Pfeile - sie stecken zitternd im Baumstamm und im Boden neben ihren Füssen. Doch ohne Angst vor der Warnung legen die mutigen Krieger ihre Knüppel zur Seite, stellen sich im Kreis auf und hüpfen den traditionellen keltischen Kreistanz zur Begrüssung der Fremden. Diese gesellen sich daraufhin zu ihnen, und nach einigen Stunden fröhlichen Tanzens und Lachens erzählen die Fremden vom Geheimnis des Bogenschiessens. Natürlich hören die Britannier aufmerksam zu und prägen sich das gesagte genau ein. Wie man Pfeile baut und Bögen schnitzt. Vielleicht ist eine solche Zauberwaffe nützlich gegen das verrückte Römische Reich, das sie ja noch in die Knie zwingen müssen?

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  14. #14
    Tiefling Avatar von Cirdan
    Registriert seit
    28.06.10
    Ort
    Zentralschweiz
    Beiträge
    2.429

    Nordrand des Waldes

    Unser Späher entdeckt im Norden den Rand des Karnutenwaldes und eine weitere Ruine. Was mag da wohl drin versteckt sein? Mutig treten wir zwischen die alten Steingebäude, der Staub der uralten Strassen steigt um uns auf...

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  15. #15
    Tiefling Avatar von Cirdan
    Registriert seit
    28.06.10
    Ort
    Zentralschweiz
    Beiträge
    2.429

    Ein Späher schiesst auf Möwen

    ...lange dauert die Suche, doch im grössten Gebäude, ganz unten im finsteren Keller werden wir endlich fündig. Eine grosse, prunkvoll verzierte Truhe stellt sich uns entgegen. Zum Glück weiss einer der Späher wie man diese knackt. In der Truhe liegen Bogen und Pfeile, genau so viele um den ganzen Spähtrupp auszurüsten. Zum Glück waren auch einige Bilder an die Wände gemalt, von denen sie die korrekte Verwendung dieser neumodischen Waffen ableiten konnten.

    Nach ein paar Zielübungen auf die Möwen, von denen gab es an dieser Küste tausende, verstanden die Späher ihre neuen Waffen genügend, und fühlten sich gestärkt und bereit für weitere Abenteuer.

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

Seite 1 von 59 123451151 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •