Seite 3 von 38 ErsteErste 123456713 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 45 von 563

Thema: Centralbahnhof Frankfurt (Eisenbahnthread)

  1. #31
    Hic sunt dracones Avatar von Azrael
    Registriert seit
    03.08.06
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    20.352
    Zitat Zitat von BruderJakob Beitrag anzeigen
    Nach welchen Kriterien werden die Gesellschaften gegründet? Also welche Kriterien legst du dafür zugrunde
    Die privaten ohne euer Zutun nach wirtschaftlichen Gesichtspunkten. Ich habe mir für die Eisenbahnsimulation eine mehrere hundert Einträge lange Liste der deutschen (und polnischen, tschechischen, etc.) Städte angelegt und nach Grösse sowie vorhandener Wirtschaft geordnet. Daraus wähle ich nach und nach Strecken aus, die wirtschaftlich sein könnten (nicht es unbedingt sind ). Die Auswahl welche Länder in dem jeweiligen Jahr untersucht werden, erfolgt per Würfelwurf, wobei ich aber nötigenfalls korrigierend eingreife um eine zu einseitige Verteilung zu verhindern. Und industriell entwickelte Staaten oder Gegenden haben selbstverständlich weitaus höhere Chancen.

    und wie kann man grundsätzlich Anteilseigner da werden? Aktion? Einfacher Kauf? Anfrage? .....
    Durch Zeichnung des Stammkapitals wenn die Gesellschaft gegründet wird und danach tendenziell teurer per Aktienhandel, beides hier im Thread. Und da ich weiss, dass die Frage früher oder später aufkommt: Verdeckte Operationen per PN zum Kauf habe ich eigentlich nicht vorgesehen. Einerseits damit ich die Übersicht behalte, aber vor allem deshalb, weil es das halt historisch auch nicht gab.
    'Till the rains fall hard on Olympus Mons, who are we?
    MMC!

  2. #32
    Banned
    Registriert seit
    22.06.08
    Ort
    @Yasmin_D_Ahara
    Beiträge
    13.968
    Private Unternehmungen gründen ohne Aktion des Spielers oder können bestenfalls durch ihn gefördert werden, staatliche gründen sich nur durch Aktion.

  3. #33
    Prinzessin Fiu Avatar von BruderJakob
    Registriert seit
    28.09.07
    Ort
    Nord-Theresh
    Beiträge
    53.009
    Zitat Zitat von Yasmin D'Ahara Beitrag anzeigen
    Private Unternehmungen gründen ohne Aktion des Spielers oder können bestenfalls durch ihn gefördert werden, staatliche gründen sich nur durch Aktion.
    Richtig. Nur, dass wir hier in einem Spiel sind und da die Gegebenheiten auch abweichen können. Habe da in einem anderen Bereich vor kurzem mal mit Az drüber geredet.
    Zitat Zitat von [VK] Beitrag anzeigen
    BJ hat mich in eine Falle gelockt, weshalb ich jetzt auch konstruktiv sein muss.

  4. #34
    Banned
    Registriert seit
    22.06.08
    Ort
    @Yasmin_D_Ahara
    Beiträge
    13.968
    Nicht, da es hier schon mindestens drei mal gesagt wurde.

  5. #35
    Für mehr Klink im ***** Avatar von Gulaschkanone
    Registriert seit
    06.06.13
    Ort
    Süddeutschland
    Beiträge
    17.041
    Kann mann jetzt schon einsteigen?

    Wenn ja was muss ich posten?
    Zitat Zitat von Nahoïmi Beitrag anzeigen
    Einheit, Einheit, gib mir meine Minghan wieder :p

    Mehrfacher Gewinner einer DET-Runde und Sieger der Herzen(2/7)

    Vom Kurfürst, über Admiral, Jarl, Botschafter und König zum Papst-ein Leben im Civforum.

  6. #36
    Holz? Marmor! Avatar von Don Armigo
    Registriert seit
    26.03.09
    Ort
    Neuschwanstein
    Beiträge
    19.256
    Ich warte auf Nürnberg- Fürth
    Die erste deutsche, mit Dampf betriebene Eisenbahn fuhr am 7. Dezember 1835 von Nürnberg nach Fürth. Den Anstoß für dieses Projekt gab der Verleger Johann Carl Leuchs der am 02. Januar 1833 einen "Aufruf zur Gründung einer AG für den Bau einer Eisenbahn von Nürnberg nach Fürth" in seiner "Allgemeinen Handelszeitung" abdruckte. Darin hieß es: "In ganz Bayern, vielleicht selbst in ganz Deutschland ist kein Punkt, wo eine Eisenbahn leichter und mit größeren Vortheilen für die Unternehmer ausgeführt werden könnte."

    Bereits im Mai desselben Jahres luden Nürnbergs Bürgermeister Jakob Friedrich Binder und Vertreter des Handelsvorstands zu ersten Vorgesprächen ein. Schon am 18. November 1833 wurde die "Ludwigs-Eisenbahn-Gesellschaft-Nürnberg" gegründet. Hauptaktionär und Direktor der Gesellschaft war Georg Zacharias Platner der, gemeinsam mit dem damaligen zweiten Bürgermeister Johannes Scharrer, das Unternehmen leitete. Man hatte Visionen. Bereits in der Einladung zur Gründung der Gesellschaft hieß es: " ... Entfernungen werden durch dieses, dem Fluge der Vögel nachstrebende Verbindungs- und Transportmittel immer kleiner, Staaten und Nationen rücken dadurch einander immer näher; die Verbindungen werden immer zahlreicher und enger, und der Mensch bemächtigt sich immer mehr der Herrschaft über Raum und Zeit ..."

    Das nötige Kapital für dieses Projekt wurde durch Aktienverkäufe erzielt. 55% der Finanzen kamen aus Nürnberg, 10% aus Fürth und 35% stammten von auswärtigen Investoren. Eine Schwierigkeit beim Bau der Ludwigseisenbahn stellte der (teure) Grunderwerb dar. Deswegen musste das Gesellschaftskapital auf 177.000 Gulden aufgestockt werden. Weil ein Fürther Bürger einen hohen Betrag für sein Grundstück haben wollte, war man bereits gewillt die Trasse der Bahnlinie mit einem Bogen nach Fürth zu führen. Da der Grundstückseigner dann doch für einen stolzen Preis verkaufte, schrieb Carl Mainberger, ein Mitglied des Direktoriums, an Scharrer: "Die Übereinkunft hat mich empört; eineinhalb Morgen schlechtes Land um 1000 fl., (...) Es ist entschieden, dass die Kurve nicht bleiben soll; ich hätte sie gelassen, zur ewigen Schande des Menschen."
    Der Adler, Deutschlands erste Dampflokomotive

    Die Dampflokomotive Adler wurde in Einzelteilen aus England geliefert und von der Maschinenfabrik Johann Wilhelm Spaeth zusammengebaut. Konstrukteur der Maschine war den englische Lokomotivbauer George Stephenson. Der Preis betrug 900 Pfund Sterling. Auch der Lokführer, William Wilson, der Bediener der Maschine, wurde aus England importiert. (Die Nürnberger Firmen Spaeth und Cramer-Klett waren später die führenden Lieferanten im deutschen Eisenbahnbau.)

    Am 7. Dezember 1835 wurde die Strecke mit Sonderfahrten feierlich eröffnet. Der Zug war anfangs noch wechselweise mit Pferden bzw. dem sechs Tonnen schweren Adler bespannt. Bei der Premierenfahrt waren drei Personenwagen erster Klasse, vier Wagen zweiter Klasse, sowie zwei der dritten Klasse angehängt. Vierzehn Minuten brauchte das dampfende Stahlross für die Fahrt von Nürnberg nach Fürth im Regelbetrieb, bei Pferdebespannung benötigte man 25 Minuten.

    Friedrich Mayer schrieb 1842: "Gegenwärtig sind zwei in England erbaute Lokomotiven, jede zu 20 Pferdekraft, der Adler und der Pfeil, im Gebrauch, die von einem englischen Maschinisten geführt werden (...) Mit Dampf wird nur des Nachmittags gefahren, Morgens und Abends werden Pferde den Waggons vorgespannt." Die Dampffahrten fanden jeweils um 13, 14 und 15 Uhr statt.
    Ist ja eigentlich schon längst überfällig
    Mal wieder Lust auf ein richtiges mittelalterliches Gemetzel??- dann bist du hier richtig!
    Bayern träumt von Märchenschlössern, bringst du deinen Traum ein?
    Zitat Zitat von Azrael
    Wie sagte schon der alte Fritz? "Sachsen ist wie ein Mehlsack, egal wie oft man draufschlägt, es kommt immer noch etwas heraus."
    Zitat Zitat von Jon Snow Beitrag anzeigen
    :schwaerm: Und Don hat ja schon gesagt, dass Feuer/Ordnung zu ihm passen würde, noch bevor das Reich sich dazu auch noch als fundamentalistisch-militaristische Theokratie entpuppt hat. :p

  7. #37
    Tanzt Avatar von zerialienguru
    Registriert seit
    29.06.02
    Ort
    Im schönen Oldenburg
    Beiträge
    29.529
    Schätze, Bayern ist zu rückständig.

  8. #38
    Hic sunt dracones Avatar von Azrael
    Registriert seit
    03.08.06
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    20.352
    Zitat Zitat von Einheit Beitrag anzeigen
    Kann mann jetzt schon einsteigen?
    Wo denn? Von den zwei bereits gegründeten Gesellschaften mal abgesehen sind ja (noch) keine weiteren in Planung.

    Zitat Zitat von Don Armigo Beitrag anzeigen
    Ich warte auf Nürnberg- Fürth
    Die kenne ich sehr wohl, Don. Aber es läuft hier nicht zwangsläufig historisch ab und Platner hatte ohne seinen Posten in der bayrischen Abgeordnetenkammer auch nie Gelegenheit beim König für die Unterstützung der Eisenbahn zu werben.
    'Till the rains fall hard on Olympus Mons, who are we?
    MMC!

  9. #39
    Holz? Marmor! Avatar von Don Armigo
    Registriert seit
    26.03.09
    Ort
    Neuschwanstein
    Beiträge
    19.256
    Ein Parlament kann Vorteile haben

    Wozu steck ich eigentlich seit 1827 Jahren irrwitzige Summen in Industriekredite?
    Mal wieder Lust auf ein richtiges mittelalterliches Gemetzel??- dann bist du hier richtig!
    Bayern träumt von Märchenschlössern, bringst du deinen Traum ein?
    Zitat Zitat von Azrael
    Wie sagte schon der alte Fritz? "Sachsen ist wie ein Mehlsack, egal wie oft man draufschlägt, es kommt immer noch etwas heraus."
    Zitat Zitat von Jon Snow Beitrag anzeigen
    :schwaerm: Und Don hat ja schon gesagt, dass Feuer/Ordnung zu ihm passen würde, noch bevor das Reich sich dazu auch noch als fundamentalistisch-militaristische Theokratie entpuppt hat. :p

  10. #40
    Für mehr Klink im ***** Avatar von Gulaschkanone
    Registriert seit
    06.06.13
    Ort
    Süddeutschland
    Beiträge
    17.041
    Zitat Zitat von Azrael Beitrag anzeigen
    Wo denn? Von den zwei bereits gegründeten Gesellschaften mal abgesehen sind ja (noch) keine weiteren in Planung.



    Die kenne ich sehr wohl, Don. Aber es läuft hier nicht zwangsläufig historisch ab und Platner hatte ohne seinen Posten in der bayrischen Abgeordnetenkammer auch nie Gelegenheit beim König für die Unterstützung der Eisenbahn zu werben.
    Da rächt es sich kein Parlament zu haben. Don.

    Bei den beiden existenten kann ich nicht kaufen oder einsteigen, oder?
    Zitat Zitat von Nahoïmi Beitrag anzeigen
    Einheit, Einheit, gib mir meine Minghan wieder :p

    Mehrfacher Gewinner einer DET-Runde und Sieger der Herzen(2/7)

    Vom Kurfürst, über Admiral, Jarl, Botschafter und König zum Papst-ein Leben im Civforum.

  11. #41
    Prinzessin Fiu Avatar von BruderJakob
    Registriert seit
    28.09.07
    Ort
    Nord-Theresh
    Beiträge
    53.009
    Zitat Zitat von Don Armigo Beitrag anzeigen
    Wozu steck ich eigentlich seit 1827 Jahren irrwitzige Summen in Industriekredite?
    Zitat Zitat von [VK] Beitrag anzeigen
    BJ hat mich in eine Falle gelockt, weshalb ich jetzt auch konstruktiv sein muss.

  12. #42
    Tanzt Avatar von zerialienguru
    Registriert seit
    29.06.02
    Ort
    Im schönen Oldenburg
    Beiträge
    29.529
    Zitat Zitat von Don Armigo Beitrag anzeigen
    Wozu steck ich eigentlich seit 1827 Jahren irrwitzige Summen in Industriekredite?
    Wenn das so einfach wäre mit der Industralisierung, würde das wohl jeder so machen. Da gehört schon mehr dazu, Steuern, Infra, Bildung...

  13. #43
    Holz? Marmor! Avatar von Don Armigo
    Registriert seit
    26.03.09
    Ort
    Neuschwanstein
    Beiträge
    19.256
    Der Nachteil ist mir angesichts der Tatsache, dass ein Parlament mir vermutlich bei jeder zweiten der letzten Aktionen dazwischengefunkt hätte egal. man stelle sich vor, dass Ding würde mich mit Steuersenkungen erpressen
    Mal wieder Lust auf ein richtiges mittelalterliches Gemetzel??- dann bist du hier richtig!
    Bayern träumt von Märchenschlössern, bringst du deinen Traum ein?
    Zitat Zitat von Azrael
    Wie sagte schon der alte Fritz? "Sachsen ist wie ein Mehlsack, egal wie oft man draufschlägt, es kommt immer noch etwas heraus."
    Zitat Zitat von Jon Snow Beitrag anzeigen
    :schwaerm: Und Don hat ja schon gesagt, dass Feuer/Ordnung zu ihm passen würde, noch bevor das Reich sich dazu auch noch als fundamentalistisch-militaristische Theokratie entpuppt hat. :p

  14. #44
    Genosse Dampfsense Avatar von Der Gevatter Tod
    Registriert seit
    24.08.08
    Beiträge
    13.592
    Zitat Zitat von Don Armigo Beitrag anzeigen
    Ein Parlament kann Vorteile haben

    Wozu steck ich eigentlich seit 1827 Jahren irrwitzige Summen in Industriekredite?
    Ich hab mal kurz die Aktionstreads der Jahre 1827 und 1828 aufgerufen,und nicht nur sehe ich keine irrwitzigen,sondern gar keine Summe geschweige denn das Wort Industriekredit,hab ich was verpasst?

    Ich sehe nur jährliche Kosten von 10.000 für die Bank,die du ausdrücklich selber abziehen wolltest,aber die danach nicht mehr im Etat erscheinen

  15. #45

Seite 3 von 38 ErsteErste 123456713 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •