Seite 10 von 10 ErsteErste ... 678910
Ergebnis 136 bis 145 von 145

Thema: [290] Die Schöne und das Biest

  1. #136
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    21.03.09
    Beiträge
    1.791
    An der chinesisch äthiopischen Grenze sind doch ein paar Einheiten zurückgeblieben, das reicht zwar nicht ansatzweise um das Gebiet zu halten, wenn llower Ernst macht, aber da er regelmäßig mit ner Galeere reinschaut wollte ich das Land auch nicht leer lassen. Er weiß ja eh, dass er hier mit Artillerie ohne Schwierigkeiten durchrauschen kann, so hoffe ich mal, dass die Truppen als Abschreckung ausreichen und er sich bis dahin Zeit lässt und ich mich so vorher noch etwas um uma kümmern und in der Zwischenzeit evtl. noch ein paar Einheiten im eigentlich aufgegebenen Ostchina produzieren kann.

    Bild

    Wir haben auch mal 2 Warnschüsse auf die Pike abgegeben, man kann dort vielleicht erahnen, wie ich mir ne Verteidigung ursprünglich vorgestellt hätte, Zhugenus können nicht nur 2 mal schießen, sie können auch hit and run, sprich mit Straßen bewegen 1x schießen und weiter laufen, hätte ich noch mehr Einheiten zur Verfügung könnte ich ihm bis er die Artillerie hat noch etwas einheizen, aber für nen Angriff reichts halt nicht, zum einen weil ich die Hauptarmee an der Front zu uma brauche, zum anderen weil ich hier nie ansatzweise bei der Prod mithalten konnte und so auch einfach nicht genug Masse aufbauen konnte um in diesem Gelände vorzustoßen.

    Bild

    Der Großteil der Armee sammelt sich hier an der Grenze zu Dänemark und wartet auf das Startsignal der Inkas.
    Leider ist aber natürlich auch hier das Gelände extrem ungünstig für einen Angriff, insofern erwarte ich hier eigentlich auch keine schnellen Geländegewinne, aber zumindest wird sich uma entscheiden müssen, ob er seine Truppen zu uns zieht und so hoffentlich Tek Lücken anbietet um selbst vorzustoßen, oder er geht voll auf Tek, dann sollte es aber möglich sein die Zhugenus in Schussposition zu bringen und ihm so ein paar Städte abzuknöpfen.

    Wo ich genau angreife weiß ich noch nicht, Favorit ist Kaupang, aber auch Aarhus oder Warschau wären denkbar.
    Die Schwierigkeiten sind überall ähnlich, wir müssen erst übern Fluss und auf die Hügel rauf, bevor die Zhugenus schießen können, während er uns schon beschießen könnte und mit Berserkern noch eine der besten Kontereinheiten gegen Impis hat um uns abzublocken. Am blutigsten würde es für uns wohl bei Aarhus, aber falls wir dort hinkämen könnten wir ihn auch am besten mit den Inkas von 2 Seiten in die Zange nehmen.
    Auf Kaupang könnten wir selbst wohl am schnellsten die höchste Feuerkraft richten und Warschau bietet sich trotz nur weniger Angriffsplätze an, weil die Stadtverteidigung dort sehr niedrig ist und Zhugenus die Stadt sehr schnell auf 0 schießen könnten.


    Bild

    Dort wo die angekratzten Impis stehen tauchte choppix vor ein paar Runden mit Truppen samt General auf, insofern musste ich da Platz schaffen, ich habe aber keine Lust ihn ernsthaft anzugreifen, wäre zwar theoretisch das für mich Erfolgsversprechendste, da die Petra Stadt das attraktivste Ziel wäre und er das wohl auch nicht lange halten könnte.
    Aber wie gesagt erfolgsversprechend ist hier relativ, der Drops ist gelutscht es geht nur noch darum uma seine Quittung zu verpassen und darauf zu warten, wann der Rest einsieht, dass llower gewonnen hat.
    Nebenbei hoffe ich, dass Tek seinen Scout da aus dem Weg zieht, der könnte uns sonst unschön behindern.


    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. #137
    Registrierter Benutzer Avatar von htpzc
    Registriert seit
    30.09.10
    Beiträge
    3.265
    Schöne einsatztruppe. Wann geht denn der Krieg los?
    Generell freut auch das Volk immer wenn blut vergossen wird ;-)
    Bei -41 werden doch Einheiten dauerhaft aufgelöst, oder liege ich da falsch?
    Wird Zeit dass es rumpelt.
    Nicht so viel negativ sehen, ist nur ein Spiel. Mach das beste draus und hab zum Ende Spaß zu metzeln.

  3. #138
    Singen Saufen Siegen Avatar von Admiral G
    Registriert seit
    24.11.08
    Ort
    Mechfabrik
    Beiträge
    13.397
    Bild

    Eine glooreiche Niederlage ist besser als eine schmähliche Kapitulation (im Spiel).

    Vorwärts!!! Emoticon: charge
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  4. #139
    Registrierter Benutzer Avatar von Noktor
    Registriert seit
    26.09.15
    Beiträge
    379
    Danke für das Update. Da wird es ja bald ordentlich zur Sache gehen. Erstaunlich, dass bei der Aufstellung, von Uma noch sogut wie keine Einheiten zu sehen sind.

  5. #140
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    21.03.09
    Beiträge
    1.791
    Ob Zulus wohl durch eine Südstaatenflagge motiviert werden?

    Ab -5 können Einheiten aufgelöst werden, meiner Erfahrung nach passiert das aber nur relativ selten solange man nicht über der Maximalzahl des Versorgunugslimit liegt und der das Goldminus unter der Hälfte der Wissenschaft liegt.
    Aber selbst wenn, es wird dann stets die Einheit mit dem geringsten Kampfwert aufgelöst und ein Zuluspäher läuft immer noch in Ostchina herum, sollte der dann mal aufgelöst werden müssen wir halt irgendwo nen neuen bauen.

  6. #141
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    21.03.09
    Beiträge
    1.791
    Ich hoffe ihr habt alle ein schönes Fest gehabt.
    Wir klopfen mal ein wenig bei Warschau und Kaupang an, vorausgesetzt er hat seine Einheiten nicht alle bei Tek stehen können wir hier aber vorerst noch nicht viel ausrichten. Aber gerade bei Warschau scheint nicht viel zu sein.

    Wenn das so bleibt machen wir hier vielleicht gleich Ernst, ansonsten wird die Zielrichtung eher Aarhus, da bleiben wir aber erst mal hinter den Dschungelhügeln in der Deckung. Denn um dort voranzukommen bräuchten wir Zitas, der erste General ist soeben aus Peking ausgesandt und auch die Zulus werden bald welche bekommen.

    Teks Späher steht leider sehr ungünstig, den muss er da dringend weg machen.

    Bild

    Nebenbei bemerkt ist diese Runde das erste mal eine Einheit aufgelöst worden, zufällig in dem Moment wo wir mehr als die Hälfte der Forschung durch Goldminus verlieren (das könnte aber auch schon 1 2 Runden so sein) und wir unser Einheitenlimit ausgefüllt haben.
    Den Quellcode habe ich nie gesehen, aber das erlebe ich bei weitem nicht beim ersten mal so, ich denke schon, dass einer oder beide Punkte einen Einfluss auf das Risiko für Einheitenauflösungen haben.
    Letztlich aber auch egal, weil immer die Späher drauf gehen, müssen wir jetzt nur zusehen, dass wir immer einen vorrätig haben.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  7. #142
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    21.03.09
    Beiträge
    1.791
    Bei Warschau sieht es gut aus, die ersten Impis sind durch die Engpässe durch und können mögliche Verstärkung abblocken und 3 Zhugenus sind in Schussposition. Wenn er da jetzt nicht nen Hinterhalt gebaut hat vermute ich, dass ich Warschau nächste Runde erobern / befreien kann. Der Zhugenu auf dem Eisenfeld hat nun auch als erster die 3. Beförderung. Wenn ich die nächsten Runden schön leveln kann und Tek oder falls ich noch mal nen Versuch mache Choppix auf unsere Seite zu ziehen rechtzeitig Industrialisierung erforschen würde ...

    Die Chance llower so noch aufzuhalten liegt wohl unter 10% und die Chance, dass ich dadurch gewinnen würde noch mal deutlich niedriger, aber vielleicht geht ja doch noch was?

    Vermutlich nur Theorie, aber zumindest sehe ich so noch mal ein Ziel im Spiel.

    Bild

    Vorausgesetzt bei Warschau geht nix mehr schief, siehts auch bei Kaupang schon ganz gut aus. 3 Berserker haben wir diese Runde gekillt, dazu noch ne aztekische Pike im Süden. Wenn wir es schaffen die Nachschubrouten durch Kontrollzonen zu blocken oder sogar zu plündern sollten wir die die paar Einheiten um Kaupang und die Stadt auch hinbekommen.
    Dann noch Aarhus mit Tek in die Zange nehmen und die Front sähe schon viel netter aus.

    Insofern stellt sich mir auch grade die Frage, ob wir die Azteken noch mal fragen sollen, ob sie die Seiten wechseln wollen oder lieber erobern sollen?
    Falls choppix schneller zur Industrialisierung forschen könnte als Tek wäre das sicher die bessere Variante, aber eigentlich hat Tek mehr Bevölkerung und insofern sollte er da eigentlich schneller sein.
    Zumindest für Ostchina sehe ich auch weiter keine Überlebenschance, da wären ein paar schöne Städte incl. Petra für China im Westen auch schön.

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  8. #143
    Registrierter Benutzer Avatar von htpzc
    Registriert seit
    30.09.10
    Beiträge
    3.265
    Hätte nicht gedacht dass du bei Warschau durch kommst.
    Schafft uma es bei tek was zu holen oder bekommt der alles verteidigt?

  9. #144
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    21.03.09
    Beiträge
    1.791
    Zitat Zitat von htpzc Beitrag anzeigen
    Hätte nicht gedacht dass du bei Warschau durch kommst.
    Schafft uma es bei tek was zu holen oder bekommt der alles verteidigt?
    Wenn man vom Teufel spricht...
    Tek hat eine Stadt verloren, aber zurückerobert, von ihm selbst habe ich aber keine Infos seit Kriegsbeginn, werde ihm jetzt mal nen Lagebericht fertig machen und nach der Lage bei ihm fragen.

    Bild

    Wir verlieren 4 Impis, aber keine Zhugenus. Passt soweit, die Impis sind ja da um die Zhugenus in Schussposition zu bringen und die Zulus operieren am Rande, bzw. knapp über dem Truppenlimit. Mit beiden Völkern zusammen können wir Verluste in dem Bereich auch gut nachproduzieren, wobei China nun wieder anfängt ein paar Truppen im Osten zu sammeln um nicht ganz blank zu sein, falls llower doch vor Artis angreift.
    Der Rest soll dann vermutlich Richtung Südzululand gehen, dort gibts inzwischen ebenfalls eine fast fertige Verbindung nach China und dort können die Chinesen dann evtl. eine eigene Front gegen die Azteken aufmachen.
    Im Krieg ist es immer besser alle Truppen an einem Frontabschnitt einem Spieler zu überlassen, damit sich die Einheiten nicht gegenseitig im Weg rumstehen, aber da die Zulus schon Prodabzüge bekommen haben wegen zu vielen Einheiten sollten neue Einheiten eher in grüner Farbe kämpfen.


    Bild

    Warschau wurde erobert.

    Bild

    Bei Kaupang haben wir 4 Zhugenus in Schussposition bekommen und ein paar Impis als Blocker gegen dänische Nachschubtruppen. Außerdem wurde ein Wald gechoppt um freie Schußbahn auf ankommende Einheiten zu bekommen und ein weiterer BT arbeitet an einer Straße nach Kaupang um dort Shot and Run spielen zu können.

    Bild

    Demo Werte wie üblich jenseits von gut und böse. Interessant ist der Blick nach unten, die Zulus sind abgesehen von den Mayas in der Wissenschaft immer noch vorne. Obwohl wir deren Spy bisher in Aarhus "verschwenden"um Sicht zu haben und wir seit diversen Runden die Hälfte unserer Forschungsleistung für den Armeeunterhalt verwenden.
    Bin mir nicht sicher ob ich das gut oder schlecht finden soll.
    Einerseits heißt es, dass die Äthiopier noch nicht vor uns sind, was gut ist, andererseits lässt es aber auch befürchten, dass weder Inka noch Azteken sonderlich schnell zur Industrialisierung kommen werden.

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  10. #145
    κόσμος Avatar von demonaz
    Registriert seit
    28.02.06
    Ort
    pale blue dot
    Beiträge
    769
    Much of the social history of the Western world, over the past three decades, has been a history of replacing what worked with what sounded good.

Seite 10 von 10 ErsteErste ... 678910

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •