Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 75

Thema: 18 - Novus ordo seclorum

  1. #1
    Registrierter Benutzer Avatar von marchueff
    Registriert seit
    26.11.14
    Beiträge
    2.091

    18 - Novus ordo seclorum

    Illuminaten und Freimaurer vereinigt euch! Die Welt existiert schon lange, nun ist es an uns eine neue Ordnung der Zeitalter vorzunehmen. Im Verborgenen wollen wir die Herrschaft über diese Lande erlangen und eine neue Macht entstehen lassen. Dazu werden wir die Ursprünge der Geheimbünde ergründen und Neues entstehen lassen.

    Die Heimat des neuen Weltordens liegt in Korea. Über Seondok und ihre Hwachas kursieren bereits einige Geschichten. Doch wir werden euch erleuchten und die einzige Wahrheit zu Tage fördern. Dazu brauchen wir die besten Wissenschaftler aus unseren Seowons und viele Gouverneure.

    Bild

    Doch etwas ist anders als sonst! Diese Welt wurde in einem besonderen Modus geschaffen. Viele Völker sind anders als so manch einer denkt. Auch Korea ist davon betroffen. Unsere Seonwons haben nur eine Grundlage von +2, bekommen dafür aber pro 2 angrenzender Minen noch einmal +1. Als Ausgleich besitzen unsere Theater nun die Fähigkeit unsere Grenzen zu erweitern. Dies wird sicher spannend, sobald die Welt einmal besiedelt ist.

    Doch das soll es noch nicht gewesen sein. Auch einen neuen Kodex haben sich die Führer der freien Völker auferlegt. Insbesondere der Umgang mit Stadtstaaten ist von Interesse. Jedes Volk kann sich höchstens einen Stadtstaat aneignen. An diesen sind wir für immer gebunden. Auch die Stadtstaaten können es also zu Ruhm und Ehre bringen in dieser Welt.

    Werden wir erleuchtet? Können wir uns in dieser Welt etablieren und die Zeitalter neu ordnen?
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. #2
    Registrierter Benutzer Avatar von marchueff
    Registriert seit
    26.11.14
    Beiträge
    2.091
    Doch mit was für einer Welt haben wir es zu tun. Balanciert soll sie sein. Was auch immer das für uns bedeuten mag. In jedem Fall haben wir es mit einer großen Landmasse zu tun. Einer sogenannten Pangäa+. Ob diese bereits durch eine allwissende Macht geformt wurde? Klein ist sie in jedem Fall, obwohl dies bei 5 Spielern bereits groß sein kann.

    Diplomatisch beschränken wir uns auf die Mittel, die fremden Völkern zur Verfügung stehen. Botschaften über Landmarken sind nicht Teil dieser Möglichkeiten. Mit der einen oder anderen Katastrophe müssen wir rechnen, aber wir brauchen nicht von einem erhöhten Vorkommen ausgehen.

    Diplomatie Ingame ohne Marker
    Spieleranzahl 5
    Schwierigkeit Kaiser
    Spieltempo Schnell
    Karte Pangäa+
    Kartengröße Klein
    Anfangszeitalter Antike
    Ressourcen Standard
    Weltalter Standard
    Startpunkt Ausgeglichen
    Meeresspiegel Normal
    Barbaren An
    Stammesdörfer An
    Katastrophenintensität 2

    Und mit wem haben wir es zu tun? Ihr Debüt feiern die Äthiopier, welche unter der Führung von CRoyX76 sind. Die Deutschen sind auch wieder dabei unter der Leitung von slowcar. Diese mussten ebenso wie wir eine Einschränkung ihrer Möglichkeiten hinnehmen und können erst später zusätzliche Bezirke bauen. Gandhi ist im Rage-Modus und bekommt eine starke Fähigkeit zugesprochen: Handwerker und Siedler haben zusätzliche Bewegungspunkte. Schließlich mischt noch viktorianer mit den Cree mit, welche leichte Änderungen an ihrer Spezialeinheit zu verbuchen haben.

    Bild

    Für alle namentlich genannten ist es nun an der Zeit sich zu verabschieden. Möget ihr Erleuchtung finden!
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von marchueff (11. August 2020 um 07:02 Uhr)

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    26.04.20
    Beiträge
    190
    Zitat Zitat von marchueff Beitrag anzeigen
    Gandhi ist im Rage-Modus
    Wunderbar!


  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    01.12.02
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    1.206
    Na, das verspricht ja ein interessantes Spiel!

  5. #5
    Registrierter Benutzer Avatar von marchueff
    Registriert seit
    26.11.14
    Beiträge
    2.091

    Start

    Wir betreten die Weltbühne. Die Startposition sieht schon mal gar nicht verkehrt aus. Mehrere Felder mit 4 Erträgen sind zu sehen, die Fische auf dem Korallenriff im Westen geben sogar gleich 5 Erträge. Leider haben wir nicht ganz so viele Hügel, was wichtig für die Seowons wäre.

    Bild

    Es wird an Ort und Stelle gegründet. Als erstes werden die Schafe bearbeitet, was für zügiges Wachstum sorgen soll.

    Bild

    Die erste Technologie soll die Tierzucht werden, dann sehen wir gleich wo Pferde sind und können die Schafe auf eine Weide treiben. Danach gehts mit der Keramik weiter.

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  6. #6
    Registrierter Benutzer Avatar von marchueff
    Registriert seit
    26.11.14
    Beiträge
    2.091

    Runde 2

    Erwartungsgemäß passiert noch nicht viel. Der Krieger zieht nach Norden. Ein paar Hügel werden sichtbar.

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  7. #7
    Registrierter Benutzer Avatar von Eolaran
    Registriert seit
    01.08.19
    Ort
    Trier
    Beiträge
    1.080
    Bautrupp first finde ich spannend, gerade mit den Geheimgesellschaften gibt's ja für Späher viel zu entdecken (bzw. Wird das Entdecken wichtiger).

    Was sind denn deine Gedanken dazu?
    Si vis pacem, para pacem.

  8. #8
    starc und vil küene Avatar von Louis XV.
    Registriert seit
    01.09.02
    Ort
    Ze Wormez bî dem Rîne
    Beiträge
    15.829
    Zitat Zitat von marchueff Beitrag anzeigen
    Leider haben wir nicht ganz so viele Hügel, was wichtig für die Seowons wäre.
    Also mein koreageschult-leidgeprüftes Auge entdeckt da haufenweise Hügel. Für ein Basis-Korea wäre das ein Fest. Das Problem scheint mir eher zu sein, dass mit dem gemoddeten Korea du möglichst viele Hügel rund umeinander brauchst, und da sieht es halt schlecht aus, weil sie in deinem Fall alle ganz perfekt verteilt sind (im Norden eine 3er-Reihe, im Osten einer und im Süden einer).

    Tatsächlich halte ich den Tweak mit der Reduzierung auf +2 für ganz schön gepfeffert. Seit der Einführung von Geothermie war es ohnehin schon möglich, dass du als Korea Seowons gesetzt hast, die mit Korea-Eigenschaft weniger Ertrag hatten, als sie traditionell hätten sammeln können. Wenn ich mich recht entsinne, hatte im PBC6 ja auch einer deiner ersten Campus-Distrikte einen +5 Bonus.

    Ein +2 Bonus ist ja nun wirklich nichts Besonderes, gerade in Anbetracht der Tatsache, dass die Korea-Distriktplanung teilweise recht komplizierte Berechnungen erfordert, um möglichst viele Distrikte gut unterzubringen. Manchmal lohnt es sich sogar, einen Distrikt an einen Seowon zu setzen, und dann statt +4 nur noch +3 zu haben. Manchmal ist gar kein sinnvoller Hügel im 2. Ring. Oder man muss dafür das Stadtzentrum ungünstig setzen.

    Bin jedenfalls mal sehr gespannt, wie sich das mit diesen gemoddeten Regeln bei dir entwickelt.

  9. #9
    Registrierter Benutzer Avatar von marchueff
    Registriert seit
    26.11.14
    Beiträge
    2.091
    Zitat Zitat von Eolaran Beitrag anzeigen
    Bautrupp first finde ich spannend, gerade mit den Geheimgesellschaften gibt's ja für Späher viel zu entdecken (bzw. Wird das Entdecken wichtiger).

    Was sind denn deine Gedanken dazu?
    Das ist könnte was dran sein. Ich habe noch recht fest mein typisches Startvorgehen drin: erst Handwerker, dann Siedler und eine Schleuderschützen kaufen. Späher baue ich in den seltesten Fällen. Jetzt muss man mal schauen, wie sich das mit den Geheimbünden ändert. Wobei es ja eigentlich nur darum geht einen frühen Gouverneurstitel zu bekommen. Bisher konnte ich früher oder später jeden Geheimbund beitreten.

  10. #10
    Registrierter Benutzer Avatar von marchueff
    Registriert seit
    26.11.14
    Beiträge
    2.091
    Zitat Zitat von Louis XV. Beitrag anzeigen
    Also mein koreageschult-leidgeprüftes Auge entdeckt da haufenweise Hügel. Für ein Basis-Korea wäre das ein Fest. Das Problem scheint mir eher zu sein, dass mit dem gemoddeten Korea du möglichst viele Hügel rund umeinander brauchst, und da sieht es halt schlecht aus, weil sie in deinem Fall alle ganz perfekt verteilt sind (im Norden eine 3er-Reihe, im Osten einer und im Süden einer).

    Tatsächlich halte ich den Tweak mit der Reduzierung auf +2 für ganz schön gepfeffert. Seit der Einführung von Geothermie war es ohnehin schon möglich, dass du als Korea Seowons gesetzt hast, die mit Korea-Eigenschaft weniger Ertrag hatten, als sie traditionell hätten sammeln können. Wenn ich mich recht entsinne, hatte im PBC6 ja auch einer deiner ersten Campus-Distrikte einen +5 Bonus.

    Ein +2 Bonus ist ja nun wirklich nichts Besonderes, gerade in Anbetracht der Tatsache, dass die Korea-Distriktplanung teilweise recht komplizierte Berechnungen erfordert, um möglichst viele Distrikte gut unterzubringen. Manchmal lohnt es sich sogar, einen Distrikt an einen Seowon zu setzen, und dann statt +4 nur noch +3 zu haben. Manchmal ist gar kein sinnvoller Hügel im 2. Ring. Oder man muss dafür das Stadtzentrum ungünstig setzen.

    Bin jedenfalls mal sehr gespannt, wie sich das mit diesen gemoddeten Regeln bei dir entwickelt.
    Ich habe mir die Änderungen vor der Civ-Wahl ehrlich gesagt gar nicht wirklich angeschaut und war dann auch ganz schön überrascht. Und ich halte die Reduzierung auf einen Basiswert von +2 und +1 für übertrieben. Mit den ganzen Ändernungen sind wie du schon sagst in praktisch jedem Spiel, für jede Civ in einigen Städten 4-5 durch Riffe, Geothermische Risse, Berge, Bezirksnachbarschaften und Regenwald drin. Mit diesem Mod kann ich die Werte auch erreichen, aber eben nur wenn ich Bezirk und Minen zusammenrechne.

    Das ist halt ein grundsätzliches Problem mit Balance. Der eine sieht es so, der andere so. In diesem Mod, wird am Ende auch nur die Meinung von einigen wenigen wiedergespiegelt. Ob das jetzt wirklich ausbalancierter ist? Nun ja, viktorianer wollte gerne mal mit dem Mod spielen. Und für ein Spiel passt das auch. Am Ende kommen ja meist doch viele Dinge zusammen, die über Glück und Unglück entscheiden.

  11. #11
    Registrierter Benutzer Avatar von marchueff
    Registriert seit
    26.11.14
    Beiträge
    2.091

    Runde 3-6

    Viel ist in den letzten Runden noch nicht passiert. Ich bin mit meinem Krieger durch die Gegend gestreift, aber aber noch nichts Besonderes entdeckt. Im Norden könnte bei Bananen und Elfenbein ein schöner Siedlungsspot liegen. Im Westen scheint eine größere Wüste zu liegen. Die Ausläufer beginnen schon im Osten meiner Hauptstadt und ziehen sich recht weit nördlich.

    Nächste Runde ist der Handwerker fertig. Dann gehts mit dem Siedler weiter. Technologisch könnte ich den Schiffsbau einschieben. Die Fische bieten schon schöne Erträge und sollen weiterhin bearbeitet werden.

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  12. #12
    Registrierter Benutzer Avatar von marchueff
    Registriert seit
    26.11.14
    Beiträge
    2.091

    Runde 7

    So, endlich tut sich etwas in Korea. Die Tierzucht ist fertig und Pferde werden aufgedeckt. Direkt vor der Haustür finden sich zwei Vorkommen. Außerdem gibt es im Norden ein drittes Vorkommen, was den Spot sehr verlockend werden lässt in Kombination mit Bananen und Elfenbein.

    Bild

    Und mein Krieger findet eine Bonushütte, welche ich nächste Runde einsammeln kann, sollte sich nicht noch aus dem nirgendwo ein Späher anschleichen. Somit besteht auch eine Chance auf die Voidsinger bzw. einen anderen Gouverneurstitel.

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  13. #13
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    24.01.17
    Beiträge
    1.387
    Na damit ist Kultur aus Weiden ja fix, oder?

  14. #14
    Registrierter Benutzer Avatar von Schafspelz
    Registriert seit
    21.10.13
    Beiträge
    2.390
    Naja, ein Pantheon welches Tauben generiert ist ja auch sehr interessant. An diese Devisen kommt man ja sonst nur über blöde Glaubensdistrikte.

  15. #15
    Registrierter Benutzer Avatar von marchueff
    Registriert seit
    26.11.14
    Beiträge
    2.091
    Zitat Zitat von hundepriester Beitrag anzeigen
    Na damit ist Kultur aus Weiden ja fix, oder?
    Zitat Zitat von Schafspelz Beitrag anzeigen
    Naja, ein Pantheon welches Tauben generiert ist ja auch sehr interessant. An diese Devisen kommt man ja sonst nur über blöde Glaubensdistrikte.
    Mal schauen, was denn überhaupt übrig ist. Als absolutes Muss sehe ich das Weidenpantheon auch noch nicht. Es sind zwar 3 Pferde aufgetaucht, aber ansonsten gibts bisher auch nur einen Schafshügel. So viel ist das noch nicht.

Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •