Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: [41] - Always War von Kirschblüten und Schlachtschiffen

  1. #1
    Registrierter Benutzer Avatar von CRoyX76
    Registriert seit
    29.01.18
    Ort
    München
    Beiträge
    382

    [41] - Always War von Kirschblüten und Schlachtschiffen

    Da ich der erste war der sich seine Civilisation auswählen durfte möchte ich auch die Story-Dokumentation hierzu eröffnen.

    Als erstes natürlich die Eckdaten zu diesem PBEM, wie im Titel angegeben soll es ein Always War auf einer Inselkarte werden.


    PBEM 41 - Auf ein Neues

    Ich suche Mitstreiter für ein neues PBEM. Grundsätzlich hätte ich große Lust auf Kriegsführung mit Schiffen und Flugzeugen, da dies in einem anderen PBEM für viel Unterhaltung gesorgt hat (zumindest bei mir ). Deshalb würde ich ein Always-War auf einer Inselkarte bevorzugen, aber ich bin auch offen für andere Einstellungen, so dass die genauen Settings demokratisch abgestimmt werden. Einzig auf diverse Sonderregeln habe ich keine besondere Lust und möchte deshalb auf Bans von Wundern, etc. verzichten. Da ich in absehbarer Zukunft auch wieder genügend Zeit für eine Story habe, wird das Spiel zumindest von meiner Seite aus auch ausgiebig dokumentiert. Wer mag sich dem PBEM 41 anschließen?

    Teilnehmer (und Zugreihenfolge):

    1. CRoyX76 (5-7 Uhr & 16-22 Uhr)
    2. marchueff (6-7 Uhr & 18-23 Uhr)
    3. God hates us all (flexibel)
    4. luxi68 (17-23 Uhr)
    5. daddy_felix (20-22:30 Uhr)
    6. Buktu (20-1 Uhr)

    Ansonsten: in der Regel sollte ein Zug pro Tag drin sein. Natürlich ist es kein Problem, wenn der Zug mal 1-2 Tage liegen bleibt, aber das sollte eher Ausnahme als Regelfall sein. Mir ist es sehr wichtig, dass die Teilnehmer sich auch tatsächlich dauerhaft daran halten.

    Einstellungen:

    Legendäre Startpunkte wären ganz interessant. Der Rest ist eigentlich Standard.

    Diplomatie Always-War
    Spieleranzahl 6
    Schwierigkeit Kaiser
    Anfangszeitalter Antike
    Spieltempo Schnell
    Karte Inseln
    Kartengröße Klein
    Ressourcen Standard
    Weltalter Standard
    Startpunkt Legendär
    Meeresspiegel Normal
    Barbaren An
    Stammesdörfer An

    Bann:
    Arsenal von Venedig

    Zusätzliche Inhalte:
    Australien
    Khmer & Indonesien
    Rise & Fall

    Draft:
    Draft aus fünf Civs von denen mindestens eine Seefokus hat (Indonesien, Australien, Niederlanden, England, Deutschland, Japan, Norwegen, Brasilien, Spanien).


    Ein Ziel wird sein möglichst lange durchzuhalten, um möglichst spannende Schlachten in den späteren Zeitaltern mit modernen Schiffen und Flugzeugen zu führen. Ich selbst finde es sehr spannend und motivierend, was gerade im PBEM 31 ausgefochten wird. Mal sehen ob wir hier an Spannung mithalten können
    Geändert von CRoyX76 (09. August 2018 um 11:13 Uhr)

  2. #2
    Kaiserin Uzi Avatar von Kaiserin Uschi
    Registriert seit
    30.12.05
    Ort
    Titz
    Beiträge
    8.114
    Neue Story. Sehr schön

    Zitat Zitat von CRoyX76 Beitrag anzeigen
    Einzig auf diverse Sonderregeln habe ich keine besondere Lust und möchte deshalb auf Bans von Wundern, etc. verzichten.
    Öhm, wird dann nicht das Arsenal zu stark?

    Zitat Zitat von CRoyX76 Beitrag anzeigen
    Bann:
    Arsenal von Venedig
    Aha, dazu konnte sich der Spielersteller dann doch durchringen
    Achtung

    Menschlicher Kopf sendet und empfängt Radio lesbare Wellen, wie ein Handy während der Funktion. Diese Daten können von Soldaten mit speziell entwickelten Geräten ausgewertet werden und so der menschlichen Gesundheit schaden. So werden Juden, Zigeuner, Afrikaner und auch andere Menschen sowie Kinder im Mutterleib von der Regierung umgebracht.

    TBPQ 20.05 22:00 Uhr = 22,22%

  3. #3
    Registrierter Benutzer Avatar von CRoyX76
    Registriert seit
    29.01.18
    Ort
    München
    Beiträge
    382
    Hier der Draft:

    Bild


    Habe zwischen Japan, Spanien und auch Persien ( durch nationale Handelswege ) geschwankt und mich dann letzten Endes für Japan entschieden.

    Japan hat den Vorteil auf engen Karten ( Inseln ) die Städte relativ eng setzten zu können und die Bezirke dann von dem Standart-Nachbarschaftsboni profitieren können.

    Ausserdem bekommen alle Einheiten einen +5 Bonus auf Flachwasserfeldern und Küstenlandfeldern. Somit bekommen japanische Einheiten einen Kampfbonus in der "heissen Zone" um Küstenstädte

    Zusätzlich bauen sie Heilige Stätten, Lager- und Theaterbezirke mit 50 % - Bonus, was Vorteile auf dem Weg zu einer schnellen Religion bringt.

    Die Elektronikfabrik bring zusätzlich Produktionsboni ( +4 anstatt +3 ) und +4 für das Lategame...

    und die Samurai UU, die mit Militärtaktik freigeschalten wird Der Samurai ist mit 48 :ks: genauso stark ist wie ein Ritter und mit 160 zu 180 billiger. Ausserdem braucht er keine Ressourcen um gebaut zu werden und kämpft beschädigt mit gleicher Stärke weiter.

    Insgesamt bin ich sehr gespannt wie sich Japan in diesem Setting gegen reine maritime Mächte mit einer Marine UU schlägt.

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  4. #4
    Inquisitor Avatar von slowcar
    Registriert seit
    04.01.06
    Ort
    hh
    Beiträge
    10.510
    Japan halte ich auch für die stärkste Wahl. Wenn VdG nicht gebanned ist wäre das für Japan eine gute Möglichkeit.
    Wobei Indonesien wohl ein echt harte Nummer wird auf einer Seeschlacht-Karte.
    Edit: Da ich wohl im 42er mitspiele ignoriere ich die Story mal, viel Erfolg!

  5. #5
    Kaiserin Uzi Avatar von Kaiserin Uschi
    Registriert seit
    30.12.05
    Ort
    Titz
    Beiträge
    8.114
    Japan der Distrikt-Nachbarschaftsbonus der Japaner ist nicht zu unterschätzen. Auch bekommen sie angeblich nicht nur 50%, sondern 100% auf die 3 Distrikte. Bei den Fanatikern sind sie gerade Civ of the Week: https://forums.civfanatics.com/threa...-japan.635221/
    Achtung

    Menschlicher Kopf sendet und empfängt Radio lesbare Wellen, wie ein Handy während der Funktion. Diese Daten können von Soldaten mit speziell entwickelten Geräten ausgewertet werden und so der menschlichen Gesundheit schaden. So werden Juden, Zigeuner, Afrikaner und auch andere Menschen sowie Kinder im Mutterleib von der Regierung umgebracht.

    TBPQ 20.05 22:00 Uhr = 22,22%

  6. #6
    Registrierter Benutzer Avatar von CRoyX76
    Registriert seit
    29.01.18
    Ort
    München
    Beiträge
    382
    Zitat Zitat von slowcar Beitrag anzeigen
    Japan halte ich auch für die stärkste Wahl. Wenn VdG nicht gebanned ist wäre das für Japan eine gute Möglichkeit.
    Wobei Indonesien wohl ein echt harte Nummer wird auf einer Seeschlacht-Karte.
    Edit: Da ich wohl im 42er mitspiele ignoriere ich die Story mal, viel Erfolg!

    Danke dir auf diesem Wege wünsche ich dir auch viel Erfolg bei deiner Seeschlacht

  7. #7
    Registrierter Benutzer Avatar von CRoyX76
    Registriert seit
    29.01.18
    Ort
    München
    Beiträge
    382
    Zitat Zitat von Kaiserin Uschi Beitrag anzeigen
    Japan der Distrikt-Nachbarschaftsbonus der Japaner ist nicht zu unterschätzen. Auch bekommen sie angeblich nicht nur 50%, sondern 100% auf die 3 Distrikte. Bei den Fanatikern sind sie gerade Civ of the Week: https://forums.civfanatics.com/threa...-japan.635221/
    Danke dir für die Info. Zum Distrikte Trait habe ich folgendes gefunden :

    eader Ability - Divine Wind: Land units receive +5 combat strength in land tiles adjacent to Coast; naval units receive +5 combat strength in shallow water tiles. Builds Encampment, Holy Site and Theater Square districts in half the time.

    Halbe Bauzeit würde tatsächlich 100% Bonus bedeuten. Die Heilige Stätte z.B kostet im Grundbetrag 54 / 10 Stadtproduktion = 5,4 Runden -> 54 / x = 2,7 Runden x = 20 . Somit würde sich die Stadtproduktion tatsächlich verdoppeln

  8. #8
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    24.09.15
    Beiträge
    37
    Halte ich auch für die beste Wahl, gerade wie du schriebst, du kassierst einen Kampfbonus in der "heißen Zone", das ist super!

    Mit Einheiten in der Militärtaktik-Tech tue ich mich immer schwer, weil es als "toter" Ast von mir meist vernachlässigt wird. Allerdings wird hier natürlich ein Fokus auf dem maritimen Geschehen liegen.
    Ist die Frage, ob bis Runde 100 (war hier nicht eine Builderphase eingeplant?) die UU überhaupt noch eine Rolle spielt (wie weit ist man da dann meist in anderen PBEM)?

  9. #9
    Registrierter Benutzer Avatar von CRoyX76
    Registriert seit
    29.01.18
    Ort
    München
    Beiträge
    382
    Zitat Zitat von Iero Beitrag anzeigen
    Halte ich auch für die beste Wahl, gerade wie du schriebst, du kassierst einen Kampfbonus in der "heißen Zone", das ist super!

    Mit Einheiten in der Militärtaktik-Tech tue ich mich immer schwer, weil es als "toter" Ast von mir meist vernachlässigt wird. Allerdings wird hier natürlich ein Fokus auf dem maritimen Geschehen liegen.
    Ist die Frage, ob bis Runde 100 (war hier nicht eine Builderphase eingeplant?) die UU überhaupt noch eine Rolle spielt (wie weit ist man da dann meist in anderen PBEM)?
    Die geplante Builderphase wurde nicht auf 100 Runden festgesetzt, sondern wird durch die Karte (6 Inseln durch Ozeane getrennt)
    begünstigt. Erst mit der Erkundung des Schiffbau (Norwegen) bzw. Kartographie wird die heisse Always War Phase eingeleitet.

    Es kann also durchaus sein, das die UU bis zu dieser Phase schon obsolet ist. Allerdings kann er mit der hohen Nahkampfstärke zusammen mit einer möglichen "Pferdelosen" Insel den Ritter und dessen Auswirkung auf die Verteidigungstärke der Städte ersetzten. Zumindest werd ich einen bauen, um die Zeitalterpunkte abzugreifen

  10. #10
    Registrierter Benutzer Avatar von Buktu
    Registriert seit
    29.06.17
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    890
    Dir auch viel Glück fürs Spiel, wir sehen uns auf dem Schlachtfeld

    Und ab jetzt ist hier ignoriert!
    Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren. - Bertolt Brecht

    Meine MP-Storys:

    37er: Always war mit den Skythen
    Endloser Krieg in der skythischen Steppe
    41er: Always war mit den Deutschen, Inselkarte
    Die Hanse zieht in den Krieg

  11. #11
    Registrierter Benutzer Avatar von Schlappi
    Registriert seit
    20.03.17
    Beiträge
    225

  12. #12
    Registrierter Benutzer Avatar von CRoyX76
    Registriert seit
    29.01.18
    Ort
    München
    Beiträge
    382

    Zug 1

    Achtung Spoiler:
    So der erste Zug ist da, die Spannung steigt, bevor der erste Save geöffnet wird. Der erste Blick zu den Punkten,
    beide Spieler vor mir haben sofort gegründet.

    Beim Blick auf die Startposition fällt auf, das es viel Wald zum holzen gibt . Berge sind ein bisschen spärlich verteilt und liegen nicht so günstig. 2 Reis für schnelles Wachstum, ideal für unsere Japaner. Leider keine Meeresressourcen, ausserdem ist die Position, an der der Siedler steht, die einzige mit 2 angrenzenden Bergen.
    Darum habe ich mich entschieden, nicht sofort am Meer zu gründen und ein Feld den Fluss entlang zu wandern.
    Das hat den Effekt, das sie Hauptstadt nicht direkt vom Meer aus eingenommen werden kann, und der Feind auf jeden Fall mit Bodentruppen anlanden muss. Ausserdem gibt es genau eine Position -9-9, von der aus Fregatten feuern können, 2 für Schlachtschiffe. Der Hafen muss ohne Bonus durch Handelszentrum und Meeresressourcen auskommen, hat dafür 2 angrenzende Bezirke. Die Heilige Stätte bekommt einen Bonus von +5 durch Berge und Stadtzentrum und 2 angrenzende Bezirke. Das Lager schützt die Hauptstadt zusätzlich.

    Bei den Luxusressis haben wir Tee, das bringt +1 und 2 , reicht für eine schöne Teezeremonie.
    Im Osten noch Wein, sehr lecker mit 3 2 und 1 . Das sollte schnell eingemeindet werden.

    Bin in der Forschung sofort auf Astrologie gegangen, möchte ein schnelles Pantheon und relativ schnell auf eine Religion gehen.

    Produktion geht als erstes auf Späher, danach wird ein schneller Siedler gefolgt von einem Handwerker gebaut.

    Der Rest der Bezirke wird später geplant, wenn ich eine bessere Übersicht habe.


    Bild

    Der Blick durch die Siedlerlinse zeigt im Südwesten nochmal Süsswasser, hier geht der Krieger zur Aufklärung hin. Ausserdem ein Schaffeld, scheint ein guter Punkt für eine Stadt zu werden.


    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von CRoyX76 (Heute um 10:12 Uhr)

  13. #13
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    14.03.14
    Beiträge
    337
    ...schneller Hafen wäre gut, fürs Überschussholzen mit Schiffskarte...

    Vg
    finejm

  14. #14
    Registrierter Benutzer Avatar von CRoyX76
    Registriert seit
    29.01.18
    Ort
    München
    Beiträge
    382
    Zitat Zitat von finejam Beitrag anzeigen
    ...schneller Hafen wäre gut, fürs Überschussholzen mit Schiffskarte...

    Vg
    finejm
    Achtung Spoiler:
    jup da hast du natürlich recht, meine zweite Stadt wird auf jeden Fall eine Hafenstadt, um das Heureka einzusacken. Danach dann zwei schnelle Galeeren fürs Heureka der entsprechenden Tech. Vorzugsweise mit 2 Küstenressourcen, um auch hier das Heureka zu bekommen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •