Seite 2 von 97 ErsteErste 1234561252 ... LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 30 von 1446

Thema: [Hardware] Vorstellungen, Fragen, Tipps, Bemerkungen

  1. #16
    echte jute alte Avatar von Shakka
    Registriert seit
    20.08.04
    Beiträge
    8.438
    Zitat Zitat von Commander Bello Beitrag anzeigen
    Mein Gedanke war halt, dass eine oder zwei m2.Laufwerke aufgrund der direkten Verbindung mit dem Motherboard (und der besseren Werte der vorgestellten Laufwerke) auch für den Normalanwender merkbare Vorteile bringen würden.
    Je mehr ich lese, desto mehr fange ich an, an dieser These zu zweifeln.
    Das ist immer die entscheidende Frage. In dem ganzen Benchmarkjungel verliert man das aber schnell aus den Augen.

    Man kann ja auch für SATA unterschiedlich schnelle Laufwerke kaufen. Daher gehe ich nicht davon aus, dass SATA zur Zeit der Flaschenhals ist. Ich habe verschiedene SSDs in verschiedenen Rechnern am Laufen oder am Laufen gehabt. Unterschiede in der Geschwindigkeit merkt man am Ende kaum. Als ich noch Rechner mit Festplatte hatte, hat man den Unterschied deutlich gemerkt. Und mein erster Rechner mit SSD war damals mein lahmes Atom-Netbook.

    Ich würde aber beim Neukauf trotzdem unbedingt M2-SSDs nehmen. Die eingesparten Kabel machen das schon sexy genug. Wenn man damit auch booten kann.
    Dieser Beitrag sorgt für einen neuen Tiefpunkt der Forengeschichte: ein Nichts an Aussage wird mit Geschmacklosigkeiten vollgestopft. Insgesamt eine Beleidigung des vernunftbegabten Lesers; die galoppierende Verblödung wird nicht karikiert, sondern gefeiert.

  2. #17
    Ein Platz an der Sonne Avatar von Commander Bello
    Registriert seit
    05.06.05
    Ort
    Nähe Koblenz
    Beiträge
    6.185
    Zitat Zitat von Shakka Beitrag anzeigen
    Ich würde aber beim Neukauf trotzdem unbedingt M2-SSDs nehmen. Die eingesparten Kabel machen das schon sexy genug. Wenn man damit auch booten kann.
    Ich fände das ja auch schick, die SSD direkt auf dem Board zu haben.
    Und die Frage nach der Bootfähigkeit bleibt im Moment noch ungelöst, weil man sich für solche Fragen bei Gigabyte anmelden muss. Und auf deren Bestätigungsmail warte ich immer noch - als würde die per Hand geschrieben.
    Ceterum censeo Angelam esse dimittendam

    Civ4:Colonization:

    Modmod CBM 0.7.xxx für "Religion and Revolution" (Version 2.0)
    Version 0.7.046 für RaR 2.0 verfügbar! (04-Jun-2014)
    Update ist in Arbeit
    ===============
    Neues Kampfsystem für Civ:Col [RaR] (in Vorbereitung)
    Gedanken zu einem neuen Handelssystem
    für Civ:Col [TAC]
    Gedanken zu Grenzen, Produktivität und Revolution für Civ:Col [TAC]
    ===============

  3. #18
    schläft Avatar von Frozen
    Registriert seit
    10.10.09
    Beiträge
    17.240
    mhh, ist das System sein Geld wert?

    http://www.teufel.de/heimkino/ultima...et-p13214.html
    Freedom's just another word for nothing left to lose

  4. #19
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.01.09
    Beiträge
    1.251
    Ich hab mich vor ein, zwei Jahren eine Weile in HiFi-Foren auf der Suche nach Kopfhörern rumgetrieben und dabei auch ein bißchen quer gelesen. Dort herrscht idR die Meinung vor, dass man bei Teufel, im Gegensatz zu früher, wohl inzwischen zu einem großen Teil für den Namen mitbezahlt. Man also entweder für gleiches Geld besseres oder weniger Geld gleiche Qualität wo anders bekommen kann.

  5. #20
    schläft Avatar von Frozen
    Registriert seit
    10.10.09
    Beiträge
    17.240
    Passt, dann wirds wohl doch etwas billigeres
    Freedom's just another word for nothing left to lose

  6. #21
    Ein Platz an der Sonne Avatar von Commander Bello
    Registriert seit
    05.06.05
    Ort
    Nähe Koblenz
    Beiträge
    6.185
    Ich habe natürlich auch schon wieder Fragen.

    Gem. dieses von mir als ziemlich enthusiastisch empfundenen Tests von TweakPC konnten die auf dem anvisierten GA-Z170-Gaming7 einen i7-6700K mit bis zu 4,8 GHz konstant betreiben.

    Ich habe mich mit Overclocking noch nie wirklich befasst.

    Nun meine Fragen:
    a) Overclocking dürfte im Widerspruch zu den Energiesparfunktionen des Prozessors stehen, richtig?

    b) Wie verhält es sich mit den zu erwartenden "realen" (= vom Nutzer wahrnehmbaren) Performancesteigerungen?
    (Die Steigerung der reinen Taktzahl beträgt ja knappe 30%, davon wird wahrnehmbar wohl nur ein Teil beim Nutzer ankommen)
    Basierend auf a) hatte ich mir vorgestellt, ein stabiles Overclocking-Setting in einem Profil abzuspeichern, und dann manuell für rechenintensive Tätigkeiten (Compilieren, Spielen) aufzurufen

    c) Was ist hinsichtlich des Stromverbrauchs zu erwarten (dürfte in engem Zusammenhang mit a) stehen)?

    d) Der getestete Prozessor war ein i7-6700k. Ich denke daran, einen i5-6600k zu verwenden. Die höheren Taktzahlen dürften in etwa vergleichbar sein, oder nicht?

    e) Der von TweakPC namentlich genannte Speicher ist zur Zeit nicht verfügbar. Aber andere Speichermodule mit gleichen Spezifikationen (wenn sie denn XMP haben und in der Kompatibilitätsliste aufgeführt sind) sollten vergleichbare Werte liefern können, richtig?
    Ceterum censeo Angelam esse dimittendam

    Civ4:Colonization:

    Modmod CBM 0.7.xxx für "Religion and Revolution" (Version 2.0)
    Version 0.7.046 für RaR 2.0 verfügbar! (04-Jun-2014)
    Update ist in Arbeit
    ===============
    Neues Kampfsystem für Civ:Col [RaR] (in Vorbereitung)
    Gedanken zu einem neuen Handelssystem
    für Civ:Col [TAC]
    Gedanken zu Grenzen, Produktivität und Revolution für Civ:Col [TAC]
    ===============

  7. #22
    schläft Avatar von Frozen
    Registriert seit
    10.10.09
    Beiträge
    17.240
    a/c)
    Overlocking ist nichts für die Energie.
    Häufig wird dabei auch die Spannung angehoben und somit noch mehr Abwärme produziert.
    Wenn du es allerdings nicht explizit einstellst, wird natürlich trotzdem der Prozessor nicht durchweg auf 100% laufen.

    b)
    Ich hatte bisher kaum Szenarien, bei denen die CPU der limitierende Faktor waren.
    Gerade in Spielen wird in fast allen Szenarien der Nutzen gegen 0 gehen, da in aller Regel die Grafikkarte limitiert.

    d) Der i5 sei meines Wissens ähnlich gut zu übertakten wie der i7 und produziert weniger Abwärme, was es erleichtern sollte.

    e)
    Beim Overlocking hast du keine wirkliche Garantie, dass alles immer genau so funktioniert, wie du es dir vorstellst.
    An sich sollte es aber mit all den Riegeln funktionieren.
    Bei mir hat das XMP Profil bei 4 Riegeln nicht funktioniert (G.Skill RipJaws 5 4x8GB). Mit den Standard und XMP (bis auf Takt) Einstellungen komme ich stabil nur auf 2.7Ghz, konnte es allerdings manuell noch optimieren.

    Aus dem ASUS Overlocking guide:
    Frequency Expectations – 6700K

    Our R&D dept has found the following frequency ranges for Skylake i7-6700K CPU overclocking:

    i) More than 50% of CPUs can achieve 4.6~4.7GHz fully stable.

    ii) A few samples are capable of being overclocked to 4.8GHz.

    iii) Memory frequency: The best CPU samples can achieve speeds of DDR4-3600 with four

    DIMMs. DDR4-3600 requires the Z170-Deluxe or Maximus VIII Hero motherboards.

    iv) Almost all processor samples are capable of DDR4-3200.
    Freedom's just another word for nothing left to lose

  8. #23
    echte jute alte Avatar von Shakka
    Registriert seit
    20.08.04
    Beiträge
    8.438
    Zitat Zitat von Commander Bello Beitrag anzeigen
    a) Overclocking dürfte im Widerspruch zu den Energiesparfunktionen des Prozessors stehen, richtig?
    Die Stromsparfunktionen bleiben auch beim Übertakten bestehen. Eine auf 5 GHz übertaktete CPU verbraucht im Idle in etwa so wenig wie mit Standardtakt.

    Zitat Zitat von Commander Bello Beitrag anzeigen
    b) Wie verhält es sich mit den zu erwartenden "realen" (= vom Nutzer wahrnehmbaren) Performancesteigerungen?
    (Die Steigerung der reinen Taktzahl beträgt ja knappe 30%, davon wird wahrnehmbar wohl nur ein Teil beim Nutzer ankommen)
    Basierend auf a) hatte ich mir vorgestellt, ein stabiles Overclocking-Setting in einem Profil abzuspeichern, und dann manuell für rechenintensive Tätigkeiten (Compilieren, Spielen) aufzurufen
    30% mehr Takt sind in der Regel auch 30% mehr CPU-Leistung. Das kann reichen um ein ruckelndes Spiel flüssig darzustellen. So ein Spiel wirst Du aber so bald nicht finden. Ein gefühlter Unterschied wird sich auch sonst kaum einstellen. Viele Prozesse sind ja nicht nur von der CPU limitiert.

    Zitat Zitat von Commander Bello Beitrag anzeigen
    c) Was ist hinsichtlich des Stromverbrauchs zu erwarten (dürfte in engem Zusammenhang mit a) stehen)?
    Der Stromverbrauch wird bei Last um ca. 30% steigen, wenn man den Takt um 30% anhebt. Wenn man dafür die Spannung erhöhen muss, damit es stabil läuft, wird der Stromverbrauch noch mal deutlich höher.

    Zitat Zitat von Commander Bello Beitrag anzeigen
    d) Der getestete Prozessor war ein i7-6700k. Ich denke daran, einen i5-6600k zu verwenden. Die höheren Taktzahlen dürften in etwa vergleichbar sein, oder nicht?
    Die 4,8GHz wird man mit einem i5 wahrscheinlich auch erreichen.

    Zitat Zitat von Commander Bello Beitrag anzeigen
    e) Der von TweakPC namentlich genannte Speicher ist zur Zeit nicht verfügbar. Aber andere Speichermodule mit gleichen Spezifikationen (wenn sie denn XMP haben und in der Kompatibilitätsliste aufgeführt sind) sollten vergleichbare Werte liefern können, richtig?
    Dieser Beitrag sorgt für einen neuen Tiefpunkt der Forengeschichte: ein Nichts an Aussage wird mit Geschmacklosigkeiten vollgestopft. Insgesamt eine Beleidigung des vernunftbegabten Lesers; die galoppierende Verblödung wird nicht karikiert, sondern gefeiert.

  9. #24
    Ein Platz an der Sonne Avatar von Commander Bello
    Registriert seit
    05.06.05
    Ort
    Nähe Koblenz
    Beiträge
    6.185
    Zitat Zitat von Shakka Beitrag anzeigen
    Die Stromsparfunktionen bleiben auch beim Übertakten bestehen. Eine auf 5 GHz übertaktete CPU verbraucht im Idle in etwa so wenig wie mit Standardtakt.

    Der Stromverbrauch wird bei Last um ca. 30% steigen, wenn man den Takt um 30% anhebt. Wenn man dafür die Spannung erhöhen muss, damit es stabil läuft, wird der Stromverbrauch noch mal deutlich höher.

    30% mehr Takt sind in der Regel auch 30% mehr CPU-Leistung. Das kann reichen um ein ruckelndes Spiel flüssig darzustellen. So ein Spiel wirst Du aber so bald nicht finden. Ein gefühlter Unterschied wird sich auch sonst kaum einstellen. Viele Prozesse sind ja nicht nur von der CPU limitiert.
    (Ich habe die einzelnen Abschnitte etwas umgestellt)

    Wenn ich deine und frozens Antworten zusammenfasse, komme ich zu folgendem Schluss:
    Im idle-Zustand kann ich auch einen übertakteten Prozessor ohne wahrnehmbare Nachteile betreiben (abgesehen von den Effekten einer evtl. Spannungserhöhung CPU/RAM).
    Die möglichen Performancesteigerungen hängen vom Einzelfall ab und lassen sich so gut wie gar nicht prognostizieren.

    Zusammenfassend:
    Overclocking kostet ein bisschen Geld und kann im Einzelfall was bringen, im schlechtesten Fall vermutlich nur mehr Stromverbrauch bei Last (gemeint ist hier die spürbare Performancesteigerung).
    Wenn ich bereit bin, dieses zusätzliche Geld auszugeben, muss ich eigentlich nur auf Stromverbrauch und Kühlung achten, und kann dann aufs Beste hoffen.

    Ist das so korrekt dargestellt?
    Ceterum censeo Angelam esse dimittendam

    Civ4:Colonization:

    Modmod CBM 0.7.xxx für "Religion and Revolution" (Version 2.0)
    Version 0.7.046 für RaR 2.0 verfügbar! (04-Jun-2014)
    Update ist in Arbeit
    ===============
    Neues Kampfsystem für Civ:Col [RaR] (in Vorbereitung)
    Gedanken zu einem neuen Handelssystem
    für Civ:Col [TAC]
    Gedanken zu Grenzen, Produktivität und Revolution für Civ:Col [TAC]
    ===============

  10. #25
    echte jute alte Avatar von Shakka
    Registriert seit
    20.08.04
    Beiträge
    8.438
    Zitat Zitat von Commander Bello Beitrag anzeigen
    Zusammenfassend:
    Overclocking kostet ein bisschen Geld und kann im Einzelfall was bringen, im schlechtesten Fall vermutlich nur mehr Stromverbrauch bei Last (gemeint ist hier die spürbare Performancesteigerung).
    Wenn ich bereit bin, dieses zusätzliche Geld auszugeben, muss ich eigentlich nur auf Stromverbrauch und Kühlung achten, und kann dann aufs Beste hoffen.

    Ist das so korrekt dargestellt?
    Ob das Übertakten im Einzelfall etwas bringt ist im Prinzip die gleiche Fragte, ob man einen i5 6500 oder einen i5 6400 "braucht".

    Den meisten Übertaktern geht es aber um das Prinzip, um den Sport. So wie es Leute gibt, die zehntausende in ihren Polo stecken damit er mehr PS hat und schnittiger aussieht, während andere für das gleiche Geld sofort einen GTI kaufen.
    Dieser Beitrag sorgt für einen neuen Tiefpunkt der Forengeschichte: ein Nichts an Aussage wird mit Geschmacklosigkeiten vollgestopft. Insgesamt eine Beleidigung des vernunftbegabten Lesers; die galoppierende Verblödung wird nicht karikiert, sondern gefeiert.

  11. #26
    schläft Avatar von Frozen
    Registriert seit
    10.10.09
    Beiträge
    17.240
    Mit einer guten Kühlung wirst man bei einem I7 wohl relativ sicher 4,5Ghz oder mehr erreichen, aber ich würde keine 4,8Ghz versprechen wie der Guide.
    Weiterhin reduziert auch ein Übertakteter Prozessor ohne Last die Spannung deutlich (im idle bin ich etwas über 0,75V)
    Freedom's just another word for nothing left to lose

  12. #27
    Ein Platz an der Sonne Avatar von Commander Bello
    Registriert seit
    05.06.05
    Ort
    Nähe Koblenz
    Beiträge
    6.185
    Ich habe das auch nicht als "Versprechen" wahrgenommen.

    Ich gehe jetzt nach euren Antworten (danke dafür ) davon aus, dass man mit Übertaktung eine messbare, stabile Steigerung hinbekommen kann. Wie groß die ist und ob und wie sie wahrnehmbar sein wird, hängt von den jeweiligen Komponenten und Anwendungsgebieten ab.

    Ich werde mir das jetzt mal ein bisschen durch den Kopf gehen lassen, ob ich den sportlichen Ehrgeiz habe, dafür Geld auszugeben. Vermutlich ja, weil im Notfall stelle ich es dann einfach wieder ab.
    Ceterum censeo Angelam esse dimittendam

    Civ4:Colonization:

    Modmod CBM 0.7.xxx für "Religion and Revolution" (Version 2.0)
    Version 0.7.046 für RaR 2.0 verfügbar! (04-Jun-2014)
    Update ist in Arbeit
    ===============
    Neues Kampfsystem für Civ:Col [RaR] (in Vorbereitung)
    Gedanken zu einem neuen Handelssystem
    für Civ:Col [TAC]
    Gedanken zu Grenzen, Produktivität und Revolution für Civ:Col [TAC]
    ===============

  13. #28
    Ein Platz an der Sonne Avatar von Commander Bello
    Registriert seit
    05.06.05
    Ort
    Nähe Koblenz
    Beiträge
    6.185
    @frozen:
    Das Teufel E450 hast du wahrgenommen? Hat auch das von dir im anderen Faden nachgefragte Bluetooth...

    Nachtrag:
    Test hier (Hardware Journal)
    Geändert von Commander Bello (19. November 2015 um 17:24 Uhr)
    Ceterum censeo Angelam esse dimittendam

    Civ4:Colonization:

    Modmod CBM 0.7.xxx für "Religion and Revolution" (Version 2.0)
    Version 0.7.046 für RaR 2.0 verfügbar! (04-Jun-2014)
    Update ist in Arbeit
    ===============
    Neues Kampfsystem für Civ:Col [RaR] (in Vorbereitung)
    Gedanken zu einem neuen Handelssystem
    für Civ:Col [TAC]
    Gedanken zu Grenzen, Produktivität und Revolution für Civ:Col [TAC]
    ===============

  14. #29
    Bockiges Erdmännchen Avatar von Loki
    Registriert seit
    06.05.04
    Beiträge
    25.397
    Zitat Zitat von Cpt. Commander Beitrag anzeigen
    Ich hab mich vor ein, zwei Jahren eine Weile in HiFi-Foren auf der Suche nach Kopfhörern rumgetrieben und dabei auch ein bißchen quer gelesen. Dort herrscht idR die Meinung vor, dass man bei Teufel, im Gegensatz zu früher, wohl inzwischen zu einem großen Teil für den Namen mitbezahlt. Man also entweder für gleiches Geld besseres oder weniger Geld gleiche Qualität wo anders bekommen kann.
    Wie schön, dass man eine solche Pauschalaussage über Urteile der Fachpresse(audiovision 05-2014;Heimkino 2/3-2014area;DVD 01-2014 und AV-Magazin Oktober 2013 im oben genannten Link) stellt.

    Ausserdem soll es Menschen geben, die Service wie:
    - 8 Wochen Probehören
    - Bis zu 12 Jahre Garantie

    Einfach mal unterschlagen.
    Ich kann zu dem Gerät selber nichts sagen, aber hier einen Hersteller aufgrund von sehr entferntem Hören-Sagen quasi völlig zu nieder zu machen, in dem man behauptet, man zahlt zu einem großen Teil den Namen.
    Da stellt sich bei mir auch ein wenig auch die Frage, was soll das in diesem Fall heissen? Dass man für die fachliche Expertise die Teufel über die Jahre erworben hat bezahlt? Ist das in irgend einer Art und Weise ungerecht?
    Wie, Du weißt nicht, was das Bild der Woche ist?
    Wir warten auf Deine Einsendung...

  15. #30
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.01.09
    Beiträge
    1.251
    Bist Du betrunken?

Seite 2 von 97 ErsteErste 1234561252 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •