Umfrageergebnis anzeigen: Welches PBEM wollt ihr sehen?

Teilnehmer
10. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • PBEM 247: Religiöser Fanatismus!

    6 60,00%
  • PBEM 252: Heiß und da und schnell ...und Heiß!

    2 20,00%
  • Keins von beiden, ich bin Pazifist!

    0 0%
  • Mir egal, ich stimme nur gerne ab!

    2 20,00%
Multiple-Choice-Umfrage.
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 45 von 56

Thema: PBEM 247 - Japans Einsicht

  1. #31
    RaR-Fan Avatar von PaGe
    Registriert seit
    10.06.06
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    10.722
    5R Siedler wäre möglich gewesen. Ich habe es mir nicht genauer angeguckt, ob nicht sogar 5R+4R-Siedler möglich wären, aber reg. Krieger finde ich immer relativ wertlos.
    Die Hoffnung stirbt zuletzt; aber irgendwann segnet auch sie das Zeitliche!

  2. #32
    überall und nirgendwo... Avatar von checki der 2.
    Registriert seit
    09.11.09
    Ort
    Bäärlin
    Beiträge
    3.033
    Naja, ein paar mehr Einheiten als die aktuellen 3 (Krieger und Bogi zu Hause, ein Krieger unterwegs) dürften es schon sein, die Erkundung ist zu diesem Zeitpunkt ja noch löchrig.
    Es interessierte mich jetzt vor allem theoretisch.
    Ich habe aber glaube ich 5-Runden Siedler produziert, schien mir dann das beste zu sein. So genau weiß ichs aber nicht mehr, es ist ja schon über ein Jahr her. Daher werde ich auch in größeren Sprüngen Richtung aktuelles Geschehen berichten.

  3. #33
    überall und nirgendwo... Avatar von checki der 2.
    Registriert seit
    09.11.09
    Ort
    Bäärlin
    Beiträge
    3.033
    Noch so eine alte Höhlenmalerei, hier scheint es ein ganzes Nest davon zu geben...

    Bild

    Dieses Mal sind offenbar Technologien in bunter Reihenfolge an die Wand gemalt, wobei die blauen sicher besser sind als die nicht-blauen, ihr wisst schon, blau sein ist immer gut...

    Darunter haben Unbekannte gekritzelt:

    Arabien gibt Japan Alphabet und Reiterei für Bronze und Eisen.
    Arabien schenkt Japan Mystik.
    Arabien wird Japan Mathematik für Kartografie geben.
    Interessant, Japan und Arabien scheinen schon lange befreundet zu sein. Oder haben da nur hochbegabte Jugendliche ihren Fantasien freien Lauf gelassen?

    Darunter noch das Bildnis eines tapferen japanischen Kriegers im Kampf mit Wilden, höchstwahrscheinlich aus derselben Zeit.


    Bild

    Auf dem nächsten, leider nicht besonders gut erhaltenen Bild sind dieselben japanischen Krieger zu sehen, wie sie mit anderen Fremden Handel treiben. Seltsam, diese Fremden sehen ganz anders aus, als die Araber und Inder...
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von checki der 2. (11. Januar 2015 um 19:57 Uhr)

  4. #34
    RaR-Fan Avatar von PaGe
    Registriert seit
    10.06.06
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    10.722
    Zitat Zitat von checki der 2. Beitrag anzeigen
    Ich weiß auch nicht, warum Jimmy die Stadt dort hingesetzt hat. Die einzige plausible Erklärung ist für mich, dass er die Küste nicht vollständig aufgeklärt hatte vor der Gründung.
    Der einzig plausible Grund ist wirklich die Aufklärung und ein 3-Felder-Abstand-Fetischismus .
    Die Hoffnung stirbt zuletzt; aber irgendwann segnet auch sie das Zeitliche!

  5. #35
    überall und nirgendwo... Avatar von checki der 2.
    Registriert seit
    09.11.09
    Ort
    Bäärlin
    Beiträge
    3.033
    In Runde 58 treffe ich Gabelbart. Wir vereinbaren einen NAP bis zum MA, auch wenn wir momentan noch keine gemeinsame Grenze haben. Außerdem erzählt er, dass er schon einen längeren Krieg hatte, der insbesondere für seinen Gegner verlustreich war. Ich denke zuerst an DaHexxors Ägypter, da ich die als einzige noch nicht kenne, doch es kristallisiert sich heraus, dass es Ezzones Araber waren. Deshalb sind sie so schwach auf der Brust.
    Technologisch kommt es noch zu keinem Handel, da Gabelbart zwar Mathe, Gesetze und Karto voraus ist, ich aber alles nicht benötige.

    Zitat Zitat von PaGe Beitrag anzeigen
    Der einzig plausible Grund ist wirklich die Aufklärung und ein 3-Felder-Abstand-Fetischismus .
    3-Feld-Fetischismus

  6. #36
    überall und nirgendwo... Avatar von checki der 2.
    Registriert seit
    09.11.09
    Ort
    Bäärlin
    Beiträge
    3.033
    Einige Runden später treffen die Japaner schließlich auch die Ägypter mit ihrem Häuptling Da Hex xor. Wieder kein Gott... . Es zeigt sich bald, dass die Ägypter, obwohl es so lange dauerte sie zu finden, den Japanern tatsächlich am nächsten sind.

    Bild

    Trotz der in kurzen Abständen gegründeten Siedlungen Satsuma und Edo liegen die Japaner im internationalen Vergleich eher im unteren Mittelfeld, wie die neuesten Höhlenmalereien dieser Zeit belegen. Abgesehen von den magersüchtigen Arabern sind sie die dünnsten, vor allem im Vergleich zu ihren besonders wohlgenährten ägyptischen Nachbarn.


    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  7. #37
    überall und nirgendwo... Avatar von checki der 2.
    Registriert seit
    09.11.09
    Ort
    Bäärlin
    Beiträge
    3.033

    Forschung

    Da es in den folgenden Jahren immer wieder zu Konkurrenzsituationen zwischen japanischen und indischen Händlern am arabischen Markt kommt, beschließen beide Länder die Aufnahme Arabiens in die japanisch-indische Freihandelszone (jetzt JIA). Dadurch floriert neben dem Güter-Tauschhandel, der momentan noch eine untergeordnete Rolle einnimmt, vor allem die technologische Zusammenarbeit. Während Japan den Polytheismus für sich entdeckt und die Inder an einer republikanischen Verfassung arbeiten, betätigen die Araber sich als Schriftsteller und füllen mit den von ihnen frisch erfundenen Zahlen ganze Bücher.
    Auch Spanien kann teilweise in die Freihandelszone eingebunden werden, für einen erweiterten Kurs in Arabisch-Japanischer Theologie (Mystik+Polytheismus) erläutern sie allen interessierten Ingenieuren die Konstruktion großer Bauwerke, die auch nach Jahren noch nicht einstürzen.
    Die Aufnahme Ägyptens in die JIA scheitert jedoch nach monatelangen Verhandlungen. Trotz intensiven Diskussionen zwischen ägyptischen und japanische Unterhändlern wollen die Ägypter ihre eigene Währung nicht aufgeben und eine gemeinsame Währung einführen, was jedoch Voraussetzung für den Beitritt ist. Damit ist der Traum einer vereinten Welt, einige sprachen schon von einem Völkerbund, vorerst geplatzt.
    Nach dem Scheitern der Verhandlungen wird die indische Notenbank mit dem Entwurf eigener Goldmünzen für den ganzen JIA-Raum beauftragt. Das zieht sich jedoch noch etwas hin, da die indischen Experten noch mit der Überarbeitung ihrer Verfassung beschäftigt sind.


    Achtung Spoiler:

    Die Verhandlungen mit DaHexxor waren hart und nahmen tatsächlich mehrere Monate in Anspruch. Bestimmt 15 Mails gingen hin und her mit wechselnden Angeboten. Im Wesentlichen wollte er Währung nur mit mir tauschen, ich wollte es natürlich an FS und Ezzone weitergeben, die Techs stammten ja auch von uns zusammen. DaHexxors Preis dafür waren Gesetzgebung, Mystik und Polytheismus, was insbesondere Freddy zu teuer war.
    Dann wurde um Gold gefeilscht...Das letzte Angebot meinerseits waren Mystik+Gesetze+Poly gegen Währung+100 Gold seinereits, was ihm dann aber zu teuer war, was ich im Nachhinein auch verstehen kann. Gerade in der Endphase war die Bereitschaft meinerseits, unbedingt zu einem Tausch zu kommen, auch nicht mehr ganz so groß.
    Letztlich ist der Deal geplatzt, FS hat in der Republik Währung für uns in 5 Runden geforscht und DaHexxor hat die anderen Techs von Gabelbart bekommen, wofür er ihm sicher auch einen Gegenwert zahlen musste (ich schätze Republik).
    Damit bleibt festzuhalten, dass vom Scheitern der Verhandlungen vor allem Gabelbart profitiert hat.

  8. #38
    überall und nirgendwo... Avatar von checki der 2.
    Registriert seit
    09.11.09
    Ort
    Bäärlin
    Beiträge
    3.033
    In Runde 76 ist es dann endlich so weit, die Inder entdecken die Republik und nach kurzer Zeit wird diese auch in Japan eingeführt.

    In den darauf veröffentlichten Höhlenmalereien belegen die Japaner erstmals einen Zweiten Platz in einer relevanten Statistik. Nicht viel, insbesondere da Ägypten und Spanien zu diesem Zeitpunkt noch nicht die Republik ausgerufen haben, aber immerhin.

    Bild

    Außerdem in dieser Ausgabe: Die erste Breitbild-Höhlenmalerei der japanischen Geschichte! Mit dabei: Die geplanten Grenzen des japanischen Weltreichs *hust*.

    Bild

    Im Detail:
    Im Westen konnten die Ägypter diplomatisch davon abgehalten werden, sich jenseits von Byblos noch weiter in die japanischen Interessensspähre auszubreiten. Im Südwesten gibt es keine feste Vereinbarung, daher gründen die Japaner hier zügig auf dem Hügel eine Grenzmark.
    Im Süden haben sich die Spanier bereits alle grünen Wiesen einverleibt. Japan bleibt nur, sich die Kanalstadt am Wal zu sichern.
    (Anmerkung: Gabelbart scheint das auch auf die Kanalstadt weiter östlich bezogen zu haben, ich wollte eigentlich nur die westliche. Unsere ursprüngliche Absprache war wohl etwas schwammig.)
    Im Norden sind der japanischen Expansion vorerst keine Grenzen gesetzt, die Spanier haben ihnen den Dschungel überlassen. Ein Urwald ist zumindest langfristig besser als eine Eiswüste, sagen sich die Japaner.
    Am nachgiebigsten waren die Japaner bei den Siedlungsabkommen im Osten: Den indischen Verbündeten wurden auf ihren Wunsch hin die grünen Wiesen jenseits des Edelsteingebirges zugesprochen.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  9. #39
    Der einzig wahre Falke Avatar von Hawkeye
    Registriert seit
    10.07.02
    Ort
    In den Weiten von Emk
    Beiträge
    22.379
    Man, was für ein schlechtes Land.

    Story des Jahrzehnts
    update 02.06.2014
    Pbem245-Die Deutsche Hanse (update 15.01.2015)



    Schreib endlich weiter...



  10. #40
    CivBot
    Registriert seit
    25.03.06
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    39.035
    Wo bleibt die Klimaerwämung, wenn man sie mal braucht!
    Zitat Zitat von d73070d0 Beitrag anzeigen
    Ach, das darfst Du nicht so eng sehen. Aus justanick kriegt man nur eine konkrete Antwort raus, wenn man Müll erzählt und dann zurechtgewiesen wird. Wenn Du also was von ihm willst, frag' nich, sondern stell' falsche Behauptungen in den Raum - die werden dann umgehend korrigiert. ;)

  11. #41
    überall und nirgendwo... Avatar von checki der 2.
    Registriert seit
    09.11.09
    Ort
    Bäärlin
    Beiträge
    3.033
    Leute, baut mehr Kohlekraftwerke! Haltet euch ein paar Kühe und esst mehr Linsen, vielleicht reicht es dann ja noch für ein paar Tundra-Felder.

  12. #42
    überall und nirgendwo... Avatar von checki der 2.
    Registriert seit
    09.11.09
    Ort
    Bäärlin
    Beiträge
    3.033
    Wir machen einen kleinen Sprung nach vorne in der japanischen Geschichte, es ist auch nur ein kleiner Sprung in der Entwicklung des Landes. Die Erforschung des Monotheismus ist immer noch nicht abgeschlossen, alles geht noch recht langsam.

    Runde 92
    16 Runden sind vergangen, seit in Japan die Republik eingeführt wurde. Aus dieser Zeit sind besonders viele Höhlenmalereien erhalten, die nun erstmals zusammen ausgestellt werden. Aber seht selbst...

    Bild
    Südliches Kernland. Der Siedler steigt in die Triere und besetzt die Position an der spanischen Nordgrenze.

    Bild
    Norden: Die letzten Reste der Barbaren werden beseitigt, dann kann die Kolonialisierung des Dschungels endlich beginnen. Es warten leckere Gewürze.

    Bild
    Auch hier noch ein paar Barbaren an der spanischen Südgrenze. Ebenfalls im Bild: die einzige den Japanern bekannte arabische Siedlung.

    Bild
    Der Westen: Die fetten Lande des ägyptischen Nachbarn. Die Hauptstadt wird weiter im Westen vermutet.

    Bild
    Südwesten: Der Krieger war per Triere angelandet und hat ein bisschen das spanisch-ägptische Grenzgebiet aufgeklärt, kurz bevor er den Barbaren zum Opfer fiel.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  13. #43
    überall und nirgendwo... Avatar von checki der 2.
    Registriert seit
    09.11.09
    Ort
    Bäärlin
    Beiträge
    3.033
    Teil 2: Bunte Bildchen und zwei Stadtbesichtigungen

    Bild
    Ägyptische Vorherrschaft: Das Mittelfeld ist eng zusammen, Arabien abgeschlagen und Ägypten führt.

    Bild

    Bild
    Hier ist die ägyptische Dominanz am deutlichsten, 30% Weltbevölkerung...

    Bild
    Die einzige japanische Militärstadt Edo produziert Reiter am Fließband, allerdings sind Reiter im 5-Runden-Takt noch nicht besonders beeindruckend.

    Bild
    Schließlich die Perle Japans: Kyoto! Nach dem Regierungswechsel wurde hier bald die Siedlerproduktion eingestellt und mit dem Bau eines Marktplatzes begonnen. Dies soll für weitere Einnahmen und eine zufriedene, rasch wachsende Bevölkerung sorgen (3-Runden-Wachstum).
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  14. #44
    überall und nirgendwo... Avatar von checki der 2.
    Registriert seit
    09.11.09
    Ort
    Bäärlin
    Beiträge
    3.033
    Was sonst noch geschah:
    Nicht viel.

    Ich hatte bei Kontakt mit DaHexxor und Gabelbart jeweils einen NAP MA+5 geschlossen, also einen NAP bis beide im Mittelalter sind und dann noch 5 Runden. Mit Ezzone und FS hatte ich formal keine Vereinbarungen, aber wir hatten ja das Techbündnis. Ezzone war zudem militärisch unbedeutend und weit weg.

    Als der alte NAP mit Gabelbart auslief, habe ich ihm einen neuen angeboten und wir haben uns dann schnell auf einen NAP 10 geeinigt. Neben den Siedlungsabsprachen haben wir etwas später noch Mono gegen Feuda getauscht. Feuda hätte ich sicher auch von FS bekommen können, aber ich wollte die Beziehungen zu Gabelbart verbessern und ihn forschungstechnisch neutral halten. Eine Blockbildung Ägypten-Spanien gegen Indien-Japan-Arabien, die sich bereits abgezeichnet hatte, wäre auf Dauer sicher nicht zu unseren Gunsten gewesen.

    DaHexxor hat sich auf meine NAP-Anfrage kurz vor Ablauf des alten NAPs erstmal nicht gemeldet. Ich weiß nicht, ob es Absicht war und er mich zappeln lassen wollte oder gar überlegt hat, mich anzugreifen, oder ob er es schlicht vergessen hat. Jedenfalls musste ich nachhaken und bin erstmal vom Schlimmsten ausgegangen, mein Militär war noch ziemlich nichtexistent. Es mag komisch klingen, aber solche Kleinigkeiten haben dazu geführt, dass ich mir bei DaHexxor nie ganz sicher war, was er im Schilde führt.
    3 oder 4 Runden vor NAP-Ablauf haben wir uns dann auf einen langfristigen NAP geeinigt. Das war in Runde 84, wir schlossen einen NAP bis einschließlich Runde 115 ohne sonstige Klauseln.

    In Runde 97 habe ich mit DaHexxor noch einen Handel Wein gegen Pelze abgeschlossen, ein paar Runden zuvor mit Gabelbart Wein gegen Weihrauch.
    Zu Ezzone und FS bestand lange keine Handelsverbindung.

  15. #45
    überall und nirgendwo... Avatar von checki der 2.
    Registriert seit
    09.11.09
    Ort
    Bäärlin
    Beiträge
    3.033
    Zum Abschluss dieses Abschnitts und auch des Tages noch eine kleine Bildergeschichte...

    Die Geschichte des Kriegers

    Mein tapferer Erkundungskrieger, der sich durch Nordägypten geschlagen hatte noch kurz bevor dort Siedlungen entstanden, kam schließlich an diese Abzweigung:
    Bild

    Es ging nicht vor und nicht zurück, Ägypter und Araber blockierten die Kreuzung. Die Ägypter wollten nicht weichen, um den Arabern nicht ihr Land zu zeigen, die Araber ebenso. Was nun?

    Bild
    Nach einer kurzen diplomatischen Initiative gaben die Ägypter schließlich den Weg frei - aber nur, da die Araber versprochen hatten, sich nicht von der Stelle zu rühren.

    Bild

    Und so konnte der Krieger schließlich nach Hause zurückkehren.

    Bild

    Und wenn er nicht gestorben ist...
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •