Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Strategie auf Eiswelten

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    23.11.08
    Ort
    NRW
    Beiträge
    115

    Strategie auf Eiswelten

    Hallo zusammen ,

    ich habe in diesem Forum schon viel über diverse Strategien gelesen. Dabei habe ich mich gefragt, ob dieses Strategien auch auf Karten greifen, deren klimatische Bedingungen weniger freundlich sind.

    Aus diesem Grund habe ich vor kurzem ein MapScript entworfen, das auf dem Highland-Mapscript basiert... allerdings mit einigen Änderungen:

    Das MapScript generiert eine Eiswelt, in der Tundra und Schnee die Welt beherrschen. Lediglich in der Mitte der Map existiert ein schmaler Streifen, auf dem es auch ein wenig fruchtbares Grünland gibt. Die Welt ist wie im Originalscript durch zahlreiche Hügel und Berge geprägt (kann man im Menü den eigenen Wünschen anpassen), weisst aber zudem auch sehr viele Flüsse auf.

    Habe das Script insoweit verändert, das man auf nicht nur auf flachen und zylindrischen, sondern auch ringförmigen Welten spielen kann. Der Unterschied bei der Wahl der Meeresgröße (Kleine Seen, Große Seen, Ozeane) ist deutlich differenzierter als beim originalen Mapscript, so das bei der Wahl von "Ozeane" das Land nahezu in Kontinente geteilt wird, die aber dann meistens doch noch an der einen oder anderen schmalen Stelle miteinander verbunden sind (wobei trotzdem Inseln entstehen können - taktisch gesehen sehr interessant ).

    Kartenübersicht



    Karten-Übersicht mit hohem und geringerem Meeresanteil


    Mich würde einfach interessieren: in wie weit müsst ihre eure (wahrscheinlich bewährte) Strategie auf einem derartigen Mapscript umstellen? Müsst ihr diese überhaupt umstellen? Falls ja, was macht ihr anders?

    Ansonsten würde mich grundsätzlich interessieren, wie ihr vorgeht. Versucht ihr die die "Goldene Mitte" zu erobern, wo das paradisische Gründland gedeiht und seid eher bereit deswegen ein Krieg zu riskieren?

    Hier mal ein paar Startpositionen vom Spielbeginn damit ihr wißt, worauf ihr euch einlasst
    Vielleicht sehen einige die schwierigen Umweltbedingungen auch als eine Herausforderung an






    Das Mapscript ist in der beigefügten zip-Datei.

    Freue mich über Meinungen und Ansichten zum strategischen Vorgehen!
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  2. #2
    Banned Avatar von Megui
    Registriert seit
    21.07.14
    Beiträge
    817
    erstmal Mapeditor anwerfen und auf das Wild ein eiswald setzen dann kann man spielen.

    hm Pyramiden und Gr.Bib würd ich wahrscheinlich rushen bei beiden Bildern da man viel Nahrung hat für SE gut, aber für CE ist das land extrem schlecht. Bei Wälder würd ich nur 1-2 roden und auf Sägewerke warten, ob das spielbar ist weiß ich nicht...

    Bild1 Gründung:3-9
    Bild2 Gründung auf 8

    Bild1 sieht spannend aus. Krieg ich das Save, bitte?

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    29.10.11
    Beiträge
    697
    Auf der Karte mit dem hohen Meeranteil dürfte die Leuchte sehr stark sein, weil man fast jede Stadt ans Meer setzen kann und es wenig Platz für Hütten gibt.

  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    23.11.08
    Ort
    NRW
    Beiträge
    115
    @Megui
    Das Save habe ich leider nicht mehr. Die Spielstände wurden nur zur Präsentation der angezeigten Screenshots entworfen um die klimatischen Verhältnisse auf den generierten Maps zu veranschaulichen.

    Mir geht es darum allgemein zu erfahren, wie man auf den Maps strategisch vorgeht.

    @placebo
    Ja, das ist richtig. An vielen Stellen muss man eine Stadt ans Meer setzen, damit sie überhaupt in irgendeiner Form brauchbar ist, aber auch nur dann wenn Wasser-Ressourcen (Fisch, Krabbe, Muschel) vorrätig sind. Das Weltwunder Koloss ist demnach auch recht dienlich.

  5. #5
    Registrierter Benutzer Avatar von Bacchus
    Registriert seit
    01.04.10
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    731
    Sieht spannend aus! Wenn ich mal wieder zocke, werde ich das mal ausprobieren.

    Generell dürften hier viele Wunder aufgewertet werden, nicht nur Leuchte & Koloss.

  6. #6
    namensausdenkinkompetent Avatar von v33l3dn3M
    Registriert seit
    29.12.11
    Beiträge
    5.174
    Ich bin auf dem Boreal-Mapscript bislang noch immer verelendet, vor allem technologisch. Koloss ist bei den obigen Startpositionen natürlich eine Abhilfeoption... aber was, wenn man wirklich mitten in Sibirien startet?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •