Seite 1 von 7 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 95

Thema: Story - "Jetzt sind wir uns selbst überlassen" (PBeM460)

  1. #1
    erfreut Avatar von SMAC-Fan
    Registriert seit
    08.05.14
    Ort
    Chiron
    Beiträge
    3.124

    Story - "Jetzt sind wir uns selbst überlassen" (PBeM460)

    "Jetzt sind wir uns selbst überlassen" (PBeM460)

    Intro:
    http://www.youtube.com/watch?v=YWXbB8xypGA

    Bild

    Eine Multiplayer Story für Conflict on Chiron aus Sicht der Wissenschaftler.

    Spieler:

    Die Gläubigen - Miriam (Monaldinio)
    Die Wissenschaftler - Zakharov (Smac-Fan)

    der Rest ist die KI.

    weitere Fraktionen:

    - Das Kollektiv
    - Die Spartaner
    - Die Ökologen
    - Die Kapitalisten
    - Die Friedenstruppen
    - Aliens
    - Die Drohnen
    - Das Bewusstsein
    - Der Planetenkult
    - Die Datentechniker
    - Die Piraten

    Die Grundeinstellungen: ...
    Schwierigkeit: Adliger
    Weltgröße: Groß
    Siegbedingungen: Alle
    Startzeitalter: Arrival
    Spielgeschwindigkeit: Normal

    Gespielt wird mit Version: Conflict on Chiron 3.0 - Update 4 - Patch 5
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von SMAC-Fan (19. August 2014 um 21:17 Uhr)
    “Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten,
    vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott.
    Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten,
    dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.”

    C. Th. Körner, 1791-1813

  2. #2
    Bereichsmoderator Avatar von Monaldinio
    Registriert seit
    10.11.09
    Ort
    HRO
    Beiträge
    7.632
    E N D L I C H !!!
    Conflict on Chiron - Sid Meier's Alpha Centauri vs. Call to Power!

    Neu Version Conflict on Chiron v3.4 BETA - 16.01.16

    Patch1 - 07.04.16

    Die deutschen Sounds und Wunderfilme sind bereits in der MainFile integriert!
    Ihr könnt sofort loslegen.

    Über Feedback würde ich mich freuen...

  3. #3
    erfreut Avatar von SMAC-Fan
    Registriert seit
    08.05.14
    Ort
    Chiron
    Beiträge
    3.124

    Die Anfänge

    "Wir haben die Notlandung unserer Landekapsel überlebt."

    Erste Aufklärungsdaten der Umgebung zeigen uns, das wir mit unserer Landekapsel nicht weit entfernt vom Äquator runtergekommen sind. Wir haben dicht bewaldeten Dschungel, ähnlich wie auf der Erde, entdeckt.
    Der Kontakt zu allen noch überlebenden Gruppen, wenn es denn noch weitere Überlebende gab, ist abgebrochen, seit dem das Erdschiff Unity im Orbit funktionsuntüchtig aufgegeben wurde.

    Bild

    Wir stehen fast mit leeren Händen da. Es gibt nur begrenzte Nahrungsmittel.- und Wasservoräte. Auch konnten wir kaum irgendwelche nützlichen Daten der Orbitalsonden, welche von der Unity in den Orbit gestartet wurden, zur Kartographierung des Planeten, sichern.

    Was fast noch schlimmer ist... wir sitzen fest auf einem völlig unbekannten Planeten im System Alpha Centauri, genannt Chiron.

    An Ausrüstung aus der Landekapsel konnten wir noch einige nützliche Gegenstände retten.

    Erstes Ziel ist es ein Basislager zu errichten und die Umgebung zu Erkunden.



    Die ersten Jahre sind hart und entbehrlich. Wir haben ein Basislager errichtet, genannt Universitätsbasis. Auch eine Terraformereinheit haben die Techniker aus der noch nutzbaren Ausrüstung der Landekapsel notdürftig zusammengesetzt.
    Mit den eingelagerten Handfeuerwaffen wurde eine Scoutpatrouillie ins Leben gerufen um die Umgebung zu erkunden. Sie berichten von nützlichen Ressourcen in der näheren Umgebung.

    Bild

    Die klimatischen Verhältnisse in diesen Breiten sind angenehm, weswegen auch schnell in Nähe der Landungsstelle das Basislager errichtet wurde.
    Die Atmosphäre ist jedoch giftig und man muss Atemmasken tragen, um zu überleben, wenn man sich im Freien bewegt.

    Die größte Sorge gilt der Versorgung der Überlebenden mit Nahrung und Wasser. Aber es gibt noch etwas...
    Ein rötliches unbekanntes pilzartiges Gebilde.. dicht gewachsen, wie das Unterholz im Dschungel..
    Die Leute nennen es Fungus.
    Sehr viele Landstriche sind bedeckt davon.

    Ob davon die Krankheiten kommen, die sehr viele unserer Kolonisten gleich kurz nach unserer Ankunft bereits heimsuchten???

    Es mehren sich ebenfalls Berichte über seltsame Aktivitäten in den Fungusfeldern. Was da genau passiert, weiß aber niemand. Man berichtet von einem hörbaren grellen Surren, was von diesen Feldern ausgeht. Manchmal wird es stärker, dann verschwindet es wieder vollständig. Eine fundierte wissenschaftliche Erklärung gibt es bisher nicht dafür.
    Die Schwerpunkte unserer jungen Kolonie liegen auch ganz woanders, als sich damit zu beschäftigen. Wenn nur diese vielen kranken Kolonisten nicht wären...



    Eines Nachts (seit 10 Jahren sind wir jetzt auf dem Planeten), hallt gellendes Geschrei von Kolonisten durch die schmalen Gassen der Universitätsbasis. Die neue, vor einigen Wochen erschaffene Patrouillieneinheit wird alarmiert und begibt sich zum Ort des Entsetzens.
    Etwas Unbekanntes scheint die Menschen zu quälen. Schreiend rennen die Menschen durch die Straßen und versuchen sich selbst die Augen auszukratzen und die Haut vom Kopf abzuziehen. Es ist als ob sie irgendetwas befallen hat.

    Bild

    Den herbeigeeilten Patrouillieneinheiten bleibt nichts anderes übrig, als alle wahnsinnig gewordenen Kolonisten zu erschießen. Selbst das erwies sich als nicht ausreichend genug. Immer wieder "infizierten" sich neue, noch gesunde Menschen. Auch ein Teil der Patrouillieneinheiten blieb nicht verschont. Schlussendlich konnte man nur durch eine strikte Ausgangssperre und dem Verbrennen der Toten, diese "Epidemie" eindämmen und ausmerzen.

    Die Bevölkerung blieb aber weiterhin, zu einem nicht unerheblichen Teil krank, in den kommenden Jahren, wenn auch so eine krasse Eskalation nicht mehr vorkam. Dekan Zakharov, dem Anführer der Gruppe, war es zu verdanken, dass nicht alle Kranken nach der Schreckensnacht von 2110 getötet worden sind. Innerhalb der Siedler wurden Stimmen laut, die forderten, alle Kranken zu exekutieren.
    Zakharov ließ sich darauf aber nicht ein und argumentierte in gewohnter Wissenschaftler Manier, man müsse die Kranken pflegen und behandeln und sei es zuletzt aus Forschungspragmatischen Gründen.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von SMAC-Fan (16. August 2014 um 23:51 Uhr)
    “Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten,
    vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott.
    Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten,
    dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.”

    C. Th. Körner, 1791-1813

  4. #4

  5. #5
    erfreut Avatar von SMAC-Fan
    Registriert seit
    08.05.14
    Ort
    Chiron
    Beiträge
    3.124
    In den folgenden Jahren wurde weiterhin die entferntere Umgebung erkundet. Ein großes Binnenmeer wurde im Osten entdeckt und weitere Ressourcen.
    Die leidende Bevölkerung wurde nicht weniger, aber es gab auch Bevölkerungswachstum. Knapp 30000 Siedler gab es inzwischen in der Universitätsbasis. Das warme Äquatoriale Klima trug zu diesem Umstand bei.

    Bild


    Kontakt zu eventuell anderen Überlebenden gab es bisher nicht. Man hatte weitere Landekapseln der Unity entdeckt. Die Menschen in ihnen hatten aber nicht das Glück, wie unsere Fraktion. Die meisten Kolonisten starben beim Absturz oder sie konnten nicht lange in der giftigen Atmosphäre überleben.

    Man fand sich schon fast damit ab, das man zu den einzigen Überlebenden der Unity Katastrophe gehört, als eine Patrouillieneinheit fern im Osten Kommunikationssignale registrierte.
    Durch Rücksprache mit dem Hauptquartier in Universitätsbasis, wurde die Erlaubnis eingeholt und man stieß noch weiter auf unentdecktes Land im Osten vor.

    Nach tagelanger Suche fand man einen fremden Trupp Kolonisten in einem Fungusfeld. Es stellte sich heraus, das es Wissenschaftler waren.. Die Freude war überaus gewaltig auf beiden Seiten. Schnell wurden die Kommunikationsdaten ausgetauscht und der erste Kontakt zwischen den beiden Anführern wurde hergestellt.


    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von SMAC-Fan (16. August 2014 um 23:56 Uhr)
    “Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten,
    vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott.
    Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten,
    dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.”

    C. Th. Körner, 1791-1813

  6. #6
    erfreut Avatar von SMAC-Fan
    Registriert seit
    08.05.14
    Ort
    Chiron
    Beiträge
    3.124
    Sieht man die Bilder jetzt? Bei mir wird alles angezeigt..
    “Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten,
    vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott.
    Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten,
    dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.”

    C. Th. Körner, 1791-1813

  7. #7
    erfreut Avatar von SMAC-Fan
    Registriert seit
    08.05.14
    Ort
    Chiron
    Beiträge
    3.124

    Fortschritte

    Der Kontakt mit dem ehemaligen Besatzungsmitglied der Unity verlief erfreulich. Anführerin Deirdre bekannt als Umwelt.- und Ökologiespezialistin hatte es auch geschafft, auf dem Planeten Fuß zu fassen und sich zu entwickeln.

    Ihre Informationen bezüglich der Fungusfelder auf dem Planeten waren sehr interressant. Ihrer Erkenntnis nach besitzt diese organische Masse, die viele Bereiche der Landschaft bedeckt eine Art Intelligenz. Genaueres gab sie aber nicht Preis. Ihre Wissenschaftler würden daran arbeiten.. so ihre Aussage.

    Soso..es gibt also Aliens auf dem Planeten.. wobei, wenn das stimmt, dann sind wir, die Menschen, die Aliens..

    Sehr weit vertrauen wir den Gaianern, der Fraktion von Deirdre, aber nicht über den Weg.. schon an Bord der Unity gingen sich Zakharov und Deirdre eher aus dem Weg, als freundschaftliche Kontakte zu pflegen oder Small Talk zu führen.
    Aus diesem Grund, blieben weitere diplomatische Vertiefungen aus.

    Aber wer weiß, die Nachbarschaft zu den Gaianern, könnte sich noch als nützlich erweisen.


    Unsere Gruppierung, macht unterdessen erste eigene technologische Fortschritte. 30 Jahre nach der Landung (oder eher Absturz) sind inzwischen vergangen. In der Universitätsbasis wurde ein Biolabor, zur Erforschung des umliegenden Fungus, gebaut. Das erfreuliche daran ist, durch die Erkenntnisse in Vorbeugung gegen die Auswirkungen der Fungusfelder, erkranken die Siedler nicht mehr so schnell und der Gesundheitszustand der Basis hat sich mehr und mehr normalisiert. Natürlich sind diese Maßnahmen minderer Qualität...durchaus auch neu entwickelte starke Antibiotica, bekämpften eher Symptome als die eigentlichen Ursachen..

    Wir haben unsere erste eigene entwickelte, schnelle Aufklärungseinheit fertiggestellt. Der schnelle Rover, kann überdies auch gut kämpfen und die Fortbewegungsrate ist weitaus höher als die der Spähpatrouillen.

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von SMAC-Fan (29. Juli 2014 um 00:41 Uhr)
    “Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten,
    vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott.
    Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten,
    dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.”

    C. Th. Körner, 1791-1813

  8. #8
    erfreut Avatar von SMAC-Fan
    Registriert seit
    08.05.14
    Ort
    Chiron
    Beiträge
    3.124
    Unser Rover wird auch gleich gen Osten geschickt, um zu erfahren, wie weit sich die Gaianer Fraktion schon ausgebreitet hat.

    Unterdessen wurden weitere Ressourcen im Umfeld der Universitätsbasis erschlossen. Unter anderem seltene DNA Ressourcen. Neueste Forschungen, machen den "Funguswein" salonfähig bzw. bekannt.. die ersten Spähpatrouillen brachten, geheimnisvoll aussehende Früchte aus den Fungusfeldern mit.. in dem neu errichteten Biolabor wurde damit experimentiert und irgendjemand kam auf den Gedanken, diese Früchte einem Gärungsprozess auszusetzen.. um das Ergebnis dann an sich selbst zu testen!!! ...dieses neuartige Getränk, stimmuliert wie gewöhnlicher Alkohol und erzeugt überdies keinen Kater, selbst nach übermäßigem Konsum, am nächsten Tag.

    Die Erkenntnis, das zumindest eine weitere Gruppierung, die der Ökologen, auf dem Planeten existiert, hat Zakharov dazu geleitet, eine Kommandozentrale zu errichten. So können die Aufklärungseinheiten besser koordiniert werden und zudem fühlen sich die Bewohner der Basis etwas sicherer als zuvor.

    Weiter wird die Erkundung im Norden und auch Westen vorangetrieben...

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von SMAC-Fan (29. Juli 2014 um 00:47 Uhr)
    “Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten,
    vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott.
    Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten,
    dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.”

    C. Th. Körner, 1791-1813

  9. #9
    erfreut Avatar von SMAC-Fan
    Registriert seit
    08.05.14
    Ort
    Chiron
    Beiträge
    3.124
    Bei den Aufklärungsfahrten wurde auch eine seltsame Struktur in der Nähe der Universitätsbasis gesichtet..

    Bild

    Schon die erste Spähtrupp Einheit berichtete bei ihrer Erkundung davon, doch nach dem Zwischenfall von 2110, bestand wenig Interesse, diesem weiter nachzugehen.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    “Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten,
    vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott.
    Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten,
    dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.”

    C. Th. Körner, 1791-1813

  10. #10
    erfreut Avatar von SMAC-Fan
    Registriert seit
    08.05.14
    Ort
    Chiron
    Beiträge
    3.124
    Der Kontakt einige Jahre zuvor zu Deirdre ließ unterschwellig durchblicken, das womöglich noch weitere Kolonisten den Absturz auf Chiron überlebt hatten..

    Als unsere Rover-Einheit weiter nach Osten vorstößt, wurden diese Vermutungen bestätigt.

    Bild

    Wir treffen auf Lal, einem weiteren Kommandomitglied der Unity. Auch er hat überlebt und sich auch gut geschlagen auf dem Planeten hier. Kontaktjahr 2136.

    Lal ist ein angenehmer Zeitgenosse.. dem Frieden durch seine Agenda verpflichtet. Schnell entsteht ein erster Kontakt.
    Lal, ursprünglich aus der indischen Hemissphäre der Erde, tritt stark für die friedenspolitischen Ziele der UN ein.

    Zakharov und Lal hatten miteinander viel Zeit verbracht an Bord des Erdraumschiffs Unity.

    Eigenartig, dass Lal sich jetzt sehr befangen und vorsichtig gibt, bei unserem Gespräch miteinander..
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von SMAC-Fan (29. Juli 2014 um 00:19 Uhr)
    “Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten,
    vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott.
    Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten,
    dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.”

    C. Th. Körner, 1791-1813

  11. #11
    erfreut Avatar von SMAC-Fan
    Registriert seit
    08.05.14
    Ort
    Chiron
    Beiträge
    3.124
    Es ist nicht so, das Lal oder Deirdre bedrohlich wirken, auf die weiteren Pläne der Wissenschaftler.. dennoch besteht Dekan Zakharov auf eine Ausbreitung nach Osten. Vor allem, um diesen seltsamen Monolithen besser untersuchen zu können, soll in dessen Nähe eine erste neue Basis errichtet werden.
    Anstrengungen werden unternommen, um in der Universitätsbasis eine Koloniekapsel zu errichten. Freiwillige dafür gibt es in der Basis genug.

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    “Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten,
    vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott.
    Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten,
    dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.”

    C. Th. Körner, 1791-1813

  12. #12
    erfreut Avatar von SMAC-Fan
    Registriert seit
    08.05.14
    Ort
    Chiron
    Beiträge
    3.124
    Im Jahr 2140, nach Erdzeitrechnung, machen Spähpatrouillen im Norden, auf ihrer Erkundung der ferneren Umgebung, einen großen Fund. In einer verlassenen Landekapsel entdecken sie automatisierte Konstruktionsmaschinen.. die auf ihre Aktivierung warten.
    Die Landekapsel in der Zakharov und weitere Kolonisten saßen, im Jahre 2100, hatten so etwas nicht dabei.

    Die ursprüngliche Missionsaufgabe der Unity hatte auch nicht vorgesehen, dass in jeder Landekapsel jeweils jeder Ausrüstungsgegenstand mit dabei ist. Es sollten ja auch alle Besatzungsmitglieder zusammen, den Planeten Chiron besiedeln.

    Umgehend wird die höchste Priorität, dem Rückführen der Konstruktionsmaschinen nach Universitätsbasis eingeräumt.

    Bild


    Auf dem Rückweg zur Basis, treffen wir auf eine unvorhergesehene neue Bedrohung...
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    “Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten,
    vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott.
    Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten,
    dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.”

    C. Th. Körner, 1791-1813

  13. #13
    erfreut Avatar von SMAC-Fan
    Registriert seit
    08.05.14
    Ort
    Chiron
    Beiträge
    3.124
    Fortsetzung folgt....
    “Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten,
    vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott.
    Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten,
    dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.”

    C. Th. Körner, 1791-1813

  14. #14
    Bereichsmoderator Avatar von Monaldinio
    Registriert seit
    10.11.09
    Ort
    HRO
    Beiträge
    7.632
    Conflict on Chiron - Sid Meier's Alpha Centauri vs. Call to Power!

    Neu Version Conflict on Chiron v3.4 BETA - 16.01.16

    Patch1 - 07.04.16

    Die deutschen Sounds und Wunderfilme sind bereits in der MainFile integriert!
    Ihr könnt sofort loslegen.

    Über Feedback würde ich mich freuen...

  15. #15
    erfreut Avatar von SMAC-Fan
    Registriert seit
    08.05.14
    Ort
    Chiron
    Beiträge
    3.124
    Zitat Zitat von Monaldinio Beitrag anzeigen
    Und das am frühen Morgen
    “Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten,
    vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott.
    Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten,
    dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.”

    C. Th. Körner, 1791-1813

Seite 1 von 7 12345 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •