Seite 1 von 147 123451151101 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 2204

Thema: [Civilization 1] Ein Turm, sie zu knechten ... Die Babylonier erobern die Welt in CIV

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    18.12.13
    Beiträge
    911

    [Civilization 1] Ein Turm, sie zu knechten ... Die Babylonier erobern die Welt in CIV

    Ein Turm, sie zu knechten ...

    Spielbericht des Klassikers Civilization 1 - Die Urfassung

    Bild


    Kann Babylon das Antlitz der Welt prägen?
    Kann König Nebukadnezar seinen Namen in die Stelen der Zivilisation prägen?
    Kann Babylonien die Welt besiedeln und sogar zu den Sternen reisen?


    Dieser Bericht erweckt die babylonische Zivilisation zu neuem Leben. Gespielt wird die Ur-Version von Civilization von Microprose aus dem Jahr 1991, spielbar gemacht mit der guten alten DOS-Box. Ambitioniert wir ich bin, wähle ich natürlich die Stufe König, die sehr hart ist ... ein Scheitern ist nicht unwahrscheinlich. Spielziel: Natürlich der Sieg, vorzugsweise mit nichtmilitärischen Mitteln, also mit dem Raumschiff. Dazu ist eine große Bevölkerung notwendig und vor allem Städte, die am Ende des Spiels Raumschiffteile produzieren können.

    Bild

    (* Bilder stammen aus der Urversion von Civilization und teilweise von Wikicommons, die gemeinfrei sein sollten.)
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von Lord of the Civ (01. März 2020 um 11:23 Uhr) Grund: Bilder repariert

  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    18.12.13
    Beiträge
    911
    Spieleinstellungen

    Bild

    Die Babylonier bereiten sich vor, aus dem Schatten der Steinzeit herauszutreten und sesshaft zu werden. Natürlich wird ein König sie anführen, und wer sonst sollte das Zeug zu einem solchen haben als Nebukdnezar? Er wird mit Schlauheit, Güte und Mut die Babylonier zu Weltruhm führen ...

    Bild

    Man beachte, wie schnittig Nebukadnezar auf seinem Pferd das Schwert hebt. Die Frage ist nur, welche andere Zivilisation sich mit uns messen werden? Erfahrungsgemäß wird es ungemütlich, wenn Mongolen und Russen mit von der Partie sind. Auch Griechen oder Engländer gehen meist sehr aggressiv vor. Chinesen oder Inder sind hingegen gute Handelspartner ... ich bin gespannt.

    Bild

    Rasch noch den Namen und den Schwierigkeitsgrad einstellen - dann geht es auch schon los.

    Bild

    Dann wollen wir doch mal schauen, welche Boni uns Sid Meier für diese harte Partie der Babylonier auswürfelt ... nicht gerade viele: Weder starten wir mit zwei Siedlern, einer zusätzlichen Einheit oder zusätzlichen Technologien. Das Licht der Zivilisation beginnt für Babylon also sehr trocken und unspektakulär: Außer den Grundtechnologien Bewässerung, Straßen und Bergbau muss sich Babylon alles selbst erarbeiten. Aber das soll König Nebukadnezar und die Seinen nicht schrecken ...

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von Lord of the Civ (08. Februar 2020 um 12:55 Uhr) Grund: Bilder repariert

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    18.12.13
    Beiträge
    911
    Babylon - Die Wiege der Menschheit

    Unsere Startposition für den ersten Siedler ist gar nicht mal so schlecht: Ein fruchtbarer Fluss schlängelt sich um ein Gebirge, Weideland mit Viechern lässt sich bewirtschaften, ein Hügel für Bergbau, und zudem liegt noch ein nahes Dorf, das einen möglichen Bonus enthält. Oder wütende Barbaren, womit diese Partie sehr schnell vorbei wäre. Aber das Risiko ist es wert: Der Siedler (hier nicht zu sehen, aber in der Mitte der 9 Felder positioniert) wird todesmutig das Dorf betreten und dort mal nachfragen, ob die noch in der Steinzeit verharrenden Leute dort dem großen König Nebukadnezar huldigen wollen.

    Bild

    Belohnt werden wir mit der Kenntnis des Alphabets, wodurch sich erste strategische Erscheidungen ergeben. Denn mit dieser Technologie lohnt es sich, sehr schnell die Schrift und dann die Literatur (in der deutschen Übersetzung mißverständlich Lesen & Schreiben genannt) zu erforschen. Dann könnte die Große Bibliothek eines der ersten Weltwunder sein, wodurch wie von Anfang an an allen wichtigen Technologien, die andere Zivilisationen erforschen, Anteil haben werden. Sehr gut! Wenn uns niemand mit der Bibliothek zuvorkommt, versteht sich ;-)

    Bild

    Babylon selbst gründen wir nördlich der Flussschleife an der Küste auf fruchtbarem Land (+ 1 Schild). Für eine Hauptstadt nicht ideal, da sie in späteren Spielphasen dadurch mit Schiffen angreifbar wird. Ob Babylon über die ganze Partie hinweg Hauptstadt bleiben sollte? Unwahrscheinlich ...
    Für den Start ist das aber alles sehr ausgewogen: Der Fluss (nennen wir ihn den Neuphrat) verspricht Nahrung und Handel, das Weideland weitere Schilde, das Gebirge und der Hügel weitere Produktionsschilde.

    Bild

    Nun gilt es, so schnell wie möglichen einen Krieger zu bauen, Babylon zu beschützen und die nahe Umgebung zu erkunden. In "Civilization 1" kann so eine Partie nämlich ganz schnell vorüber sein ...
    Zu den weiteren Einstellung: Die Palastdarstellung nervt, wir schalten sie aus. Steuern stellen wir auf 30% (erstmal ist die Forschung wichtiger) . Und um uns nicht in Versuchung zu führen: Schnellspeichern stellen wir aus. Einen Reload wird es für Nebukadnezar nicht geben ...
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von Lord of the Civ (08. Februar 2020 um 13:58 Uhr) Grund: Bilder repariert

  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    18.12.13
    Beiträge
    911
    Mongolen am Neuphrat!

    Während in Babylon das neuerworbene Wissen des Alphabets verfeinert wird (wir stellen nämlich als erstes Forschungsprojekt die Schrift ein), schickt die Stadtgarde nach 5 Runden den ersten Krieger los. Der zieht gen Norden - als hätte König Nebukadnezar es geahnt. Denn dort begegnet er sogleich einem anderen Krieger von unserer ersten Nachbarzivilisation: Den Mongolen. Bekannt dafür, sehr effizient die militärische Schwäche eines Gegners auszunutzen. Sehr unschön ... ich hätte mir friedlichere Nachbarn für den Anfang gewünscht.

    Bild

    Hören wir doch einmal, was ihr Anführer Dschingis Khan zu sagen hat. In seinem Zelt bietet er uns eine gar nicht mal so uninteressante Technologie im Tausch an: Bronzeverarbeitung. Im Gegenzug können wir ja eh nicht viel bieten - außer dem Alphabet. Soll er haben, immerhin können wir mit der Bronzeverarbeitung Phalanxen aufstellen und uns gegen den Khan verteidigen, was bestimmt schneller nötig sein wird, als uns lieb ist.

    Bild

    Unseren Krieger befestigen wir mit der Taste F, damit die Mongolen nicht weiter vorrücken können - nach einem Friedenschluss. Und so vergehen erstmal ein paar Jahrzehnte des friedlichen Grenzkontakts: Die Mongolen stellen eine zusätzliche Phalanx an der Nordgrenze auf, während wir mit einem zweiten Krieger den Süden unter Babylon erkunden. Der vorläufige Frieden ist uns sehr recht ...
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von Lord of the Civ (08. Februar 2020 um 14:01 Uhr) Grund: Bilder repariert

  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    18.12.13
    Beiträge
    911
    Friedliche Besiedlung des Zweistromlands

    Die Jahre fliegen nur so dahin: Unser altersloser König hat im Jahr 2600 v. Chr. die südliche Halbinsel mit einem Krieger komplett erkundet. Ein Siedler wurde ebenfalls fertiggestellt, der erstmal das Weideland im NO von Babylon bewässert und mit einer Straße aufgewertet hat. Das Feld ist damit perfekt für eigentlich alles: Nahrung, Handel und Produktion. Der Siedler hält sich allerdings nicht mehr lange mit Bebauung auf: An der Südküste lässt Nebukadnezar Sumer gründen. Die Lage hat einige Vorteile: Hier steht ein weiteres Weideland zur Verfügung, Wald mit wertvollem Wildbret und - für später - eine Goldmine. Beim Erkunden hat das Siedler sogar schonmal eine Straße nach Norden angelegt. Der Krieger und ein zweiter, den Babylon aufgestellt hat, hat dort nämlich eine Landzunge in den Norden ausgemacht.

    Bild

    Aber was wird im unbekannten Norden lauern? Eine weitere Zivilisation? Nebukadnezar ahnt, daß er mit den Mongolen nicht allein in dieser Welt ist ... doch davon demnächst mehr.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von Lord of the Civ (08. Februar 2020 um 14:09 Uhr) Grund: Bilder repariert

  6. #6
    Infrarot Avatar von Der Kantelberg
    Registriert seit
    24.11.06
    Ort
    Bei Nürnberg
    Beiträge
    27.228
    civ 1. Sehr schön.
    Die Macht des Verstandes ... sie wird auch im Fluge dich tragen - Otto Lilienthal

    Schweinepriester: Ihr habt euch alle eine Fazialpalmierung verdient.


  7. #7
    Love and Peace...or else Avatar von Der Graf
    Registriert seit
    21.03.06
    Ort
    Terra
    Beiträge
    18.726
    Zitat Zitat von strategon Beitrag anzeigen
    Zu den weiteren Einstellung: Die Palastdarstellung nervt, wir schalten sie aus.
    WAAAAAAAAAAAAAAAAAAAASSSSSSSSSSSSSSSSSSS!!!!????
    Skandal!

    Das gibt natürlich Abzug in der B-Note, aber wir lesen dann trotzdem mit

  8. #8
    Infrarot Avatar von Der Kantelberg
    Registriert seit
    24.11.06
    Ort
    Bei Nürnberg
    Beiträge
    27.228
    Das stimmt allerdings. Der Palast und die Stadtinnenansicht sind das, was ich bei den neueren Civs vermisse.
    Die Macht des Verstandes ... sie wird auch im Fluge dich tragen - Otto Lilienthal

    Schweinepriester: Ihr habt euch alle eine Fazialpalmierung verdient.


  9. #9
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    18.12.13
    Beiträge
    911
    Stadtinnenansichten wird es natürlich geben (wenn sich das mal anbietet).

  10. #10
    Curse of Monkey Island Avatar von Comi
    Registriert seit
    27.06.09
    Beiträge
    1.195
    Civ 1, das einzige Civ das ich nicht gespielt habe. =>
    "Hinter dir, ein dreiköpfiger Affe!" - Guybrush Threepwood

  11. #11
    Registrierter Benutzer Avatar von Xeronas
    Registriert seit
    05.11.12
    Beiträge
    1.230
    Wohoo Hier werden Erinnerungen wach. Wat war das schön, die Stadt anzuschauen und den Palast "auszubauen" xD

  12. #12
    Registrierter Benutzer Avatar von SimonTheSorcerer
    Registriert seit
    08.10.12
    Beiträge
    576
    Ja, hach, wie schön.

    Civ1, das Spiel, bei dem man 20 Minuten darauf warten durfte, dass die Welt generiert war...

    Palast bei civ1 und Wundervideos sowie die Berater bei civ2 waren für mich Highlights, denen ich nachtrauere...

    Danke schonmal!

  13. #13
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    18.12.13
    Beiträge
    911
    Ich sehe schon, ich muss den Palast wohl wieder anschalten :-)

  14. #14
    hat den Blues Avatar von Elwood
    Registriert seit
    05.11.07
    Beiträge
    4.352
    Zitat Zitat von strategon Beitrag anzeigen
    Ich sehe schon, ich muss den Palast wohl wieder anschalten :-)
    , wir scheinen einen weisen Herrscher zu haben, erhört auf das murrende Volk, bevor es zu spät ist

    Geschichten zum Lesen ...

    Der seltsame Fall des William Penn | Col II --- TaC-Mod | abgebrochen
    Wahnsinn mit Methode? | Col II --- TaC-Mod | beendet | SdM April 2012
    Visiting Vvardenfell | TES III Morrowind | pausiert
    Es war einmal (noch) kein Portugal | Civ IV --- PAE-Mod | beendet
    Pack die Thermohose ein ... | Icewind Dale --- Trials of the Luremaster | läuft
    NEU: [RL] ... wie Gott nach Frankreich - Elwoods ??? | Modellbaubericht | läuft

  15. #15
    Advocatus Diaboli Avatar von Mr. X
    Registriert seit
    01.04.12
    Beiträge
    10.176
    Zitat Zitat von strategon Beitrag anzeigen
    Ich sehe schon, ich muss den Palast wohl wieder anschalten :-)
    Dafür



    Und:

Seite 1 von 147 123451151101 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •