Seite 10 von 11 ErsteErste ... 67891011 LetzteLetzte
Ergebnis 136 bis 150 von 151

Thema: Szenario Perserkriege (5 Jhd. v.Chr.)

  1. #136
    Registrierter Benutzer Avatar von Flunky
    Registriert seit
    21.03.12
    Beiträge
    17.343
    Warum Mamertiner bei nem Szenario im 5.Jh. BC? Die sind doch eigentlich nur für Szenarien um die punischen Kriege zeitgemäß. Und halt in Zufalls- und 4000BC-Karten
    1525. Wir finden Astronomie in ner Hütte.

  2. #137
    Registrierter Benutzer Avatar von JohnDay
    Registriert seit
    26.12.12
    Beiträge
    3.646
    Fange ich erstmal damit an, alles zusammen zu tragen.

    - Territoriale Bonusgut: Marsianer eintragen
    - Leader Persien und den der Griechen umbennen
    - Techs kontrollieren
    - eventuell auf Maritimer verzichten
    - jede Ziv noch einmal einzeln anspielen
    - Ägpyten: Nubische Pyramiden fehlen Nubische Pyramiden sollten schon drin bereits drin stehen.
    - Ägypten hat nirgends eine Bronzeschmiede. Kann also keine Streitwagen bauen, für die sie aber berühmt sind.
    - Babylon: hat keinen Enlil-Tempel und noch keine Bewässerungskanäle.
    - Kretische Bogenschützen raus

    Das eine Problem werde ich so regeln, dass ich Xerxes als persischen Leader nehmen werde, auch wenn er als Unit mit im Spiel ist. Er gehört da hin. Dann also da auch das Bild mit austauschen und testspielen, wegen der verschiedenen Leader Attribute. Für die Griechen muss ich mich nachher noch mal einlesen. Ist schon ein paar Tage her wie gesagt. Themistokles würde ich nehmen, auch wenn sie den später verband haben. Das wäre mein erster Kandidat. Wäre es denn ok, wenn ich da nur den Namen ändere und das Bild behalte? Ich gehe mal davon, schließlich muss ich ja ein Bild nehmen und so würden die Eigenschaften des Leaders ja erhalten bleiben. Und zumindest ist Themistokles daran Schuld, dass die Athener überhaupt eine Seemacht geworden sind. Das würde schon passen finde ich.

    Na gut, dann mache ich mich mal an die Arbeit.

    Grüße John

  3. #138
    PAE.Macht.Antike! Avatar von Pie
    Registriert seit
    25.01.08
    Ort
    Noricum
    Beiträge
    13.122
    Zitat Zitat von Flunky Beitrag anzeigen
    Warum Mamertiner bei nem Szenario im 5.Jh. BC? Die sind doch eigentlich nur für Szenarien um die punischen Kriege zeitgemäß. Und halt in Zufalls- und 4000BC-Karten
    :guebel: Ich denke sie passen perfekt da rein, da es hier ja um den Aufstieg Roms geht. Und die Mamertiner waren eben erst um 290 v.Chr. spruchreif.

    Zitat Zitat von JohnDay Beitrag anzeigen
    Fange ich erstmal damit an, alles zusammen zu tragen.

    - Territoriale Bonusgut: Marsianer eintragen
    - Leader Persien => Xerxes
    - Leader Griechen => Themistokles
    - Techs kontrollieren
    - eventuell auf Maritimer verzichten
    - jede Ziv noch einmal einzeln anspielen
    - Ägpyten: Nubische Pyramiden fehlen Nubische Pyramiden sollten schon drin bereits drin stehen.
    - Ägypten hat nirgends eine Bronzeschmiede. Kann also keine Streitwagen bauen, für die sie aber berühmt sind.
    - Babylon: hat keinen Enlil-Tempel und noch keine Bewässerungskanäle.
    - Kretische Bogenschützen raus

    Das eine Problem werde ich so regeln, dass ich Xerxes als persischen Leader nehmen werde, auch wenn er als Unit mit im Spiel ist. Er gehört da hin. Dann also da auch das Bild mit austauschen und testspielen, wegen der verschiedenen Leader Attribute. Für die Griechen muss ich mich nachher noch mal einlesen. Ist schon ein paar Tage her wie gesagt. Themistokles würde ich nehmen, auch wenn sie den später verband haben. Das wäre mein erster Kandidat. Wäre es denn ok, wenn ich da nur den Namen ändere und das Bild behalte? Ich gehe mal davon, schließlich muss ich ja ein Bild nehmen und so würden die Eigenschaften des Leaders ja erhalten bleiben. Und zumindest ist Themistokles daran Schuld, dass die Athener überhaupt eine Seemacht geworden sind. Das würde schon passen finde ich.

    Na gut, dann mache ich mich mal an die Arbeit.

    Grüße John
    Jep, Xerxes und Xerxes ist voll ok.
    Und na klar, kannst du Pyrrhos als LEADER-Grundstein lassen und den Namen Themistokles verwenden.
    Geändert von Pie (21. Januar 2014 um 09:19 Uhr)
    Pie's Ancient Europe (PAE)
    Erlebe mit dieser CIV IV Mod(ifikation) hautnah das Zeitalter der Antike bis ins letzte Detail!
    Mit bahnbrechenden Erweiterungen und vielen erst- und einmaligen Features.

    1. Pie's Ancient Europe V (20.02.2014)
    2. PAEV Patch 4 (01.09.2018)


    DIE TESTPHASE FÜR PAE VI HAT BEGONNEN!

    ... im Übrigen bin ich der Meinung, dass Karthago wieder aufgebaut werden muss!

  4. #139
    Registrierter Benutzer Avatar von JohnDay
    Registriert seit
    26.12.12
    Beiträge
    3.646
    So die 480 er City Tags waren ja schon so weit im Scenario, bis auf die Stadt Rhaga die ich in den drei Dateien gefunden habe. Ist damit nachgetragen in die Scenario Datei als Tag.

    Gut ein Scenario, dieses ist damit schon mal abgeklärt was city tags angeht. Ich mache mal weiter.

    Grüße John

  5. #140
    Registrierter Benutzer Avatar von JohnDay
    Registriert seit
    26.12.12
    Beiträge
    3.646
    Ok, dann habe ich hier die Version die ich überarbeitet habe als Scenario Datei zum Veröffentlichen. Noch mal als Frage, was ist hier mit weiteren tags? Bis jetzt stehen die ja noch mit normalen Namen da. Wenn du das auch noch heraus gesucht haben möchtest, mache ich das, aber wenn ich kann () drücke ich mich auch darum herum.

    Ich hoffe du findest nun keine kleineren oder größeren Fehler mehr in der Datei, aber wenn dein Adlerauge noch mal einen Blick darauf hat? Sicher ist sicher ... .

    Grüße John

    P.S. Wenn hier keine tags mehr kommen, dann konzentriere ich mich jetzt auf das Szenario Peloponnesischer Krieg.

    P.S.S. Ach ja noch ein Nachtrag, ich habe die Ressource Kretischer Bogenschützen auf der Karte gelassen, aber alle Einheiten davon getilgt. Oder wäre es dir lieber auch die Ressource aus dem Spiel zu nehmen?
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    Geändert von JohnDay (24. Januar 2014 um 05:02 Uhr)

  6. #141
    PAE.Macht.Antike! Avatar von Pie
    Registriert seit
    25.01.08
    Ort
    Noricum
    Beiträge
    13.122
    Hi John,
    wenns nur ein paar TXT Tags sind, dann kann ich das auch schnell machen. Und ja, manchmal - soferns passt - kann man auch den Originalnamen lassen. Wie bspw. bei den Lateinischen Namen. Dafür braucht man keine Übersetzungs-tags. Schau ich mir an.

    Fehler? Fehler kann man immer finden Aber ich schau nur, ob der Start passt, dann reichts mal fürs erste. Für zukünfitge Patches kann man das Szenario sowieso immer updaten.

    Kretischer Bogi: Genau, so hätt ichs auch gemacht! Passt so. Hast du die Marsianer drin? Wenn nicht, auch egal, das kann ich dann auch machen.

    Also, ich sehs mir heut nacht an, sofern nix dazwischenkommt.
    Pie's Ancient Europe (PAE)
    Erlebe mit dieser CIV IV Mod(ifikation) hautnah das Zeitalter der Antike bis ins letzte Detail!
    Mit bahnbrechenden Erweiterungen und vielen erst- und einmaligen Features.

    1. Pie's Ancient Europe V (20.02.2014)
    2. PAEV Patch 4 (01.09.2018)


    DIE TESTPHASE FÜR PAE VI HAT BEGONNEN!

    ... im Übrigen bin ich der Meinung, dass Karthago wieder aufgebaut werden muss!

  7. #142
    Registrierter Benutzer Avatar von JohnDay
    Registriert seit
    26.12.12
    Beiträge
    3.646
    Du hattest geschrieben, dass du Marsianer rein haben wolltest Pie. Natürlich sind sie dann auch drin! Auf der Höhe von Neapel wie gewünscht .

    Grüße John

  8. #143
    PAE.Macht.Antike! Avatar von Pie
    Registriert seit
    25.01.08
    Ort
    Noricum
    Beiträge
    13.122
    So, ich nehme mir die Freiheit, die Datei statt 480BC auf XerxesInGreece umzubennenen.
    Damit kann man sich was vorstellen. Das hatte ich mit dem 300BC auch so gemacht. Ich finde, das ist besser für die geschichtlich weniger Erfahrenen.
    (ich würd das auch nicht genau wissen, was 480 passiert ist)

    Edit hat gesagt: ich hab Tomaten auf den Augen: Das sind doch eh die Perserkriege! So wirds genannt!
    Geändert von Pie (25. Januar 2014 um 00:58 Uhr)
    Pie's Ancient Europe (PAE)
    Erlebe mit dieser CIV IV Mod(ifikation) hautnah das Zeitalter der Antike bis ins letzte Detail!
    Mit bahnbrechenden Erweiterungen und vielen erst- und einmaligen Features.

    1. Pie's Ancient Europe V (20.02.2014)
    2. PAEV Patch 4 (01.09.2018)


    DIE TESTPHASE FÜR PAE VI HAT BEGONNEN!

    ... im Übrigen bin ich der Meinung, dass Karthago wieder aufgebaut werden muss!

  9. #144
    Registrierter Benutzer Avatar von JohnDay
    Registriert seit
    26.12.12
    Beiträge
    3.646
    Einverstanden! Da habe ich überhaupt keine Bedenken und ist eindeutiger, ok.

    Grüße John
    Geändert von JohnDay (25. Januar 2014 um 12:51 Uhr)

  10. #145
    Registrierter Benutzer Avatar von JohnStockton
    Registriert seit
    14.12.11
    Beiträge
    370
    Habe jetzt durch PAE V endlich die Möglichkeit gehabt, tiefer in dieses tolle Szenario einzusteigen. Mir ist dabei aber aufgefallen, dass die Griechen-KI bei mir in 3 von 3 Spielen hoffnungslos unterlegen war und die Perser-KI Griechenland geschluckt hat. Man muss sich bei dem Szenario glaube ich fragen, will man die Ausgangslage möglichst historisch abbilden, also Persien mit vielen Vasallen gegen das kleine umzingelte Griechenland welches sich zudem in vielen Kolonien verzettelt, oder will man den Verlauf möglichst historisch abbilden, also der Sieg der Griechen und der langsame Zerfall Persiens. Beides gleichzeitig kann man nur leisten, wenn die Griechen durch den Spieler geführt werden.

    Ich wäre daher dafür, die Situation für die Griechen etwas positiver zu gestalten, dazu ein paar Vorschläge:

    - Ein Problem für die KI ist sicherlich die Verzettelung der Griechen im Mittelmeer. Wäre es sinnvoll, die griechischen Kolonien ausserhalb Griechenlands durch eine eigene Civ ("griechische Kolonien") abzubilden, die mit Griechenland alliiert oder ein Vasall ist? Denkbar aber unschön wären auch Barbstädte mit griechischer Religion.

    - Sollte man Makedonien schwächen indem man die neutralen Illyrer mit ins Szenario nimmt und das makedonische Gebiet aufteilt? Oder die Städte an der Adria den Barbs geben?

    - Wäre es denkbar, das Szenario etwas "offener" zu gestalten indem man noch keine akute Kriegssituation simuliert und lediglich die Machtverhältnisse zum Zeitpunkt 480 v. Chr. darstellt? Also Persien und Griechenland mit hohem Beziehungsmalus zueinander aber ohne Kriegszustand?

    - Schwer zu schaffen machen den Griechen die starken Skythen. Könnte man diese etwas "barbarischer" und weniger organisiert darstellen mit mehr Barbstädten als Unruhestifter in deren Gebiet, damit die Skythen nicht sofort so stark in den Konflikt eingreifen können und erstmal mit sich selber beschäftigt sind? Vielleicht reichen ja erstmal 3-4 skythische Städte die ähnlich wie Numidien erstmal lange mit den Barbs beschäftigt sind.

    - Denkbar wäre auch, die Situation kurz nach dem gescheiterten Feldzug der Perser abzubilden. Denn durch Leonidas Tod an den Thermophylen hat Griechenland zudem das Problem, dass das halbe Reich sofort für 2 Jahre in Aufruhr ist während die Perser noch mit einem Stack in Griechenland rumlaufen. Für den menschlichen Spieler eine interessante Herausforderung, für die KI vielleicht zuviel?

  11. #146
    Registrierter Benutzer Avatar von JohnDay
    Registriert seit
    26.12.12
    Beiträge
    3.646
    Hallo JohnStockton,

    heute ist hier bei mir total viel los und ich komme nicht dazu zu antworten. Ich hoffe, ich schaffe das morgen Abend, da ich wohl mehr als einen Satz dazu schreiben muss.

    Hoffe das ist ok für dich.

    Grüße John

  12. #147
    Registrierter Benutzer Avatar von JohnStockton
    Registriert seit
    14.12.11
    Beiträge
    370
    Kein Thema. Kenne das Problem, sollen ja nur Anmerkungen sein mit Dringlichkeit 0

    Habe noch eine kleinere Sache: Es wäre schön wenn jede Civ zu dem Zeitpunkt eine Stadt mit Stallungen hat. 480 v. Chr. müsste das Pferd doch eigentlich überall in Europa verbreitet gewesen sein, oder? Zumindest ist es als Römer nicht einfach, mit nur einer Stadt und den paar Ressis am Anfang Pferd zu erhandeln und Barbpferde zum Einfangen sind in der Region auch recht selten.

    Weitere Punkte:
    - Alle können Glashütten bauen, war das nicht ursprünglich nur für die Ägypter erforschbar?
    - Griechische, Keltische und Nordische Reli haben keine heilige Stadt, geplant?

  13. #148
    Registrierter Benutzer Avatar von JohnDay
    Registriert seit
    26.12.12
    Beiträge
    3.646
    JohnStockton,

    erstmal Danke das du etwas dazu geschrieben hast, es kann dadurch nur besser werden , denn vier Augen sehen immer mehr als zwei! Keine Frage, nur habe ich hier im Moment etwas abzuarbeiten; Terminware. Die Haptsache ist nur, dass es fertig wird, daher habe ich den Kopf im Moment nicht richtig frei für Civ. Samstag ist Abgabe, danach habe ich vermutlich wieder ein paar Tage Langeweile. Ich hoffe du bist nicht böse? Und du schaust ja auch öfters mal in Forum, daher bin ich da guten Mutes, dass es noch ein zwei Tage Zeit hat.

    Ich dachte erst, ich schaffe das zwischen durch, aber was ich hier machen muss ist zeitaufendiger als ich vorher dachte.

    Frohen Mutes von John zu John

  14. #149
    Registrierter Benutzer Avatar von JohnDay
    Registriert seit
    26.12.12
    Beiträge
    3.646
    Hallo und entschuldige, dass es so lange gedauert hat mit der Antwort. Du schreibst:

    Zitat Zitat von JohnStockton Beitrag anzeigen
    Habe jetzt durch PAE V endlich die Möglichkeit gehabt, tiefer in dieses tolle Szenario einzusteigen. Mir ist dabei aber aufgefallen, dass die Griechen-KI bei mir in 3 von 3 Spielen hoffnungslos unterlegen war und die Perser-KI Griechenland geschluckt hat. Man muss sich bei dem Szenario glaube ich fragen, will man die Ausgangslage möglichst historisch abbilden, also Persien mit vielen Vasallen gegen das kleine umzingelte Griechenland welches sich zudem in vielen Kolonien verzettelt, oder will man den Verlauf möglichst historisch abbilden, also der Sieg der Griechen und der langsame Zerfall Persiens. Beides gleichzeitig kann man nur leisten, wenn die Griechen durch den Spieler geführt werden.

    Ich wäre daher dafür, die Situation für die Griechen etwas positiver zu gestalten, dazu ein paar Vorschläge:

    - Ein Problem für die KI ist sicherlich die Verzettelung der Griechen im Mittelmeer. Wäre es sinnvoll, die griechischen Kolonien ausserhalb Griechenlands durch eine eigene Civ ("griechische Kolonien") abzubilden, die mit Griechenland alliiert oder ein Vasall ist? Denkbar aber unschön wären auch Barbstädte mit griechischer Religion.

    - Sollte man Makedonien schwächen indem man die neutralen Illyrer mit ins Szenario nimmt und das makedonische Gebiet aufteilt? Oder die Städte an der Adria den Barbs geben?

    - Wäre es denkbar, das Szenario etwas "offener" zu gestalten indem man noch keine akute Kriegssituation simuliert und lediglich die Machtverhältnisse zum Zeitpunkt 480 v. Chr. darstellt? Also Persien und Griechenland mit hohem Beziehungsmalus zueinander aber ohne Kriegszustand?

    - Schwer zu schaffen machen den Griechen die starken Skythen. Könnte man diese etwas "barbarischer" und weniger organisiert darstellen mit mehr Barbstädten als Unruhestifter in deren Gebiet, damit die Skythen nicht sofort so stark in den Konflikt eingreifen können und erstmal mit sich selber beschäftigt sind? Vielleicht reichen ja erstmal 3-4 skythische Städte die ähnlich wie Numidien erstmal lange mit den Barbs beschäftigt sind.

    - Denkbar wäre auch, die Situation kurz nach dem gescheiterten Feldzug der Perser abzubilden. Denn durch Leonidas Tod an den Thermophylen hat Griechenland zudem das Problem, dass das halbe Reich sofort für 2 Jahre in Aufruhr ist während die Perser noch mit einem Stack in Griechenland rumlaufen. Für den menschlichen Spieler eine interessante Herausforderung, für die KI vielleicht zuviel?
    Du willst ja eigentlich ein anderes Scenario daraus machen. Bedenke wie klein die Karte ist, außerdem war das Scenario ursprünglich ein Wunsch von Pie. Hinzu gekommen sind danach nur noch die Hebräer, da sie sich anboten. Noch eine Zivilisation, oder gleich mehrere neu in die Karte einzubinden, halte ich nicht wirklich für eine gute Idee. Dafür finde ich den vorhandenen Platz zu eng. Da fände ich die Idee schon besser, bestimmte Zivilisationen zum Spielen für den Spieler zu Sperren, um das in bestimmte Bahnen zu lenken, aber das ist nicht unbedingt gewollt bei PAE. Daher lasse ich das.
    Was stört dich denn im besonderen. Das die Griechen untergehen. Nun ja, eigentlich gebe ich die Verantwortung mit dem ersten Zug ab, da ich eben nicht über Events weiter in das Spiel eingreifen kann. Natürlich kann man das Testspielen und versuchen bestimmte Vorraussetzungen zu schaffen, aber ... diese Karte ist so klein! Es sollen große Landstriche in den Krieg involviert sein, eine neu eingeschobene Civ müßte ich also eh als Team mit den Griechen zusammen schweissen. Die Griechen würden dadurch aber an Möglichkeiten verlieren und das die Civ, wenn sie durch die KI geführt wird, ganz anders spielt als als Mensch ... ja ist klar. Das brauchen wir nicht weiter zu erörtern. Wenn spiele ich die Karte so wieso am liebesten als Grieche, ist zumindest eine kleine Herrausforderung.

    Hinzu kommt, eigentlich haben die Perser Athen zerstört. Dann kamen innerpolitische und andere Streitigkeiten mit allen Höhen und Tiefen bei den Persern dazwischen, bis hin zum Bruder-Bürgerkrieg, zwei Generationen nach Xerxes. Was erst richtig zum langsamen Verfall der perser führte, aber das kann ich unmöglich simulieren.
    An sich bin ich ja auch für pro Spielspaß, auch wenn es historisch unkorrekter wird. Nur hier, will ich nicht willkürlich verfahren. Das ganze ist eine Wunschmap, wie schon geschrieben ...

    Weiter schreibst du, die Skyten sind dir zu stark. Hier der Verweis auf die Historie: Die waren ziemlich stark. Aber an sich will ich ja auch gerne auf Hinweise eingehen, wenn ich sie schon bekomme. Ich werde da schauen, was möglich ist bei einem Update des Scenarios.

    Ich komme am besten zu deinem zweiten Post, da wird es konkreter.

    Zitat Zitat von JohnStockton Beitrag anzeigen
    Kein Thema. Kenne das Problem, sollen ja nur Anmerkungen sein mit Dringlichkeit 0

    Habe noch eine kleinere Sache: Es wäre schön wenn jede Civ zu dem Zeitpunkt eine Stadt mit Stallungen hat. 480 v. Chr. müsste das Pferd doch eigentlich überall in Europa verbreitet gewesen sein, oder? Zumindest ist es als Römer nicht einfach, mit nur einer Stadt und den paar Ressis am Anfang Pferd zu erhandeln und Barbpferde zum Einfangen sind in der Region auch recht selten.

    Weitere Punkte:
    - Alle können Glashütten bauen, war das nicht ursprünglich nur für die Ägypter erforschbar?
    - Griechische, Keltische und Nordische Reli haben keine heilige Stadt, geplant?
    Erst noch mal super und Danke für die Mühe überhaupt!

    Dann muss ich dir Widersprechen. Ich gehe in das Scenario, öffne den WB und prüfe nur die ersten paar Leader. Keiner von denen kann Glas. So wie es sein soll.

    Die heilige Stadt hat es scheinbar irgendwie zerrissen. Entweder habe ich sie vergessen, oder sonstwie verdaddelt. Das soll und muss gefixt werden. Danke!

    Du hättest also für alle gerne Ställe zur Verfügung. Ja, das ist eine gute Idee. Da bin ich voll dabei.

    Ich werde über deine Anregungen noch weiter nachdenken und dann demnächst einen Patch bzw eine neue Version hier ausstellen. Den einen oder anderen Vorschlag werde ich auf jeden Fall aufnehmen. Sei bitte nicht böse, wenn ich nicht alles berücksichtigen kann.

    Dank Dir und Grüße John

  15. #150
    Registrierter Benutzer Avatar von JohnDay
    Registriert seit
    26.12.12
    Beiträge
    3.646
    Update des Scenarios auf PAE VI Stand 16.05.2019. Scenario im ersten Post.

    Grüße John

Seite 10 von 11 ErsteErste ... 67891011 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •