Umfrageergebnis anzeigen: Game of Thrones

Teilnehmer
105. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Voll gut

    68 64,76%
  • Ach ja, ok.

    10 9,52%
  • Voll doof

    2 1,90%
  • Nie gesehen.

    25 23,81%
Seite 482 von 484 ErsteErste ... 382432472478479480481482483484 LetzteLetzte
Ergebnis 7.216 bis 7.230 von 7256

Thema: Game of Thrones?

  1. #7216
    DON'T BLINK Avatar von -Maya-
    Registriert seit
    17.02.17
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    1.106
    Zitat Zitat von Chris der Phönix Beitrag anzeigen
    Unglaublich wieviele Nächte in folge gedreht wurde. (Rekord)
    Und wieviel Aufwand in einer Szene steckt mit zb für einen abgetrennten arm.
    wenn sie doch nur genauso viel Aufwand in die Story gesteckt hätten
    "...that which holds the image of an angel becomes itself an angel..."

  2. #7217
    For the Empire!
    Registriert seit
    09.07.09
    Beiträge
    31.966
    Zitat Zitat von Jon Snow Beitrag anzeigen
    Du versuchst hier mE krampfhaft, fiktive Erzählungen zu kanonisieren. Die "richtige Handlung" ist jeweils die Handlung, die in einer konkreten Geschichte erzählt wird. Man kann sie kritisieren, umformen, umdeuten, in einen anderen Kontext setzen und vieles mehr. Wenn Oberst Klink eine Neufassung schriebe, bei der Dany am Ende als weise und gütige Herrscherin die Sieben Königslande regiert, wäre das keine "falsche" Handlung. Du magst sie für unsinnig halten und Klink dürfte sie wohl aus urheberrechtlichen Gründen nicht veröffentlichen, aber sie wäre in sich genauso "richtig" (und kritisierbar) wie jede andere Erzählung auch. Du wirst ohnehin sehr selten Geschichten finden, die keine Elemente aus anderen Werken aufnehmen.


    Auf Seiten wie fanfiction.net könnte ich sie schon veröffentlichen. Ich darf damit halt ohne Martins Okay kein Geld machen.

  3. #7218
    Zurück im Norden
    Registriert seit
    01.05.12
    Beiträge
    19.086
    Zitat Zitat von Lao- Tse Beitrag anzeigen
    Questor ist ja auch gläubiger Christ.
    Ich auch. In Bezug auf eine Heilige Schrift egal welcher Konfession oder Religion ist eine Kanonisierung ja auch sinnvoll und meist sogar unverzichtbar. Die Gemeinschaft der Gläubigen kommt damit überein, dass die entsprechenden Schriften ein reales Geschehen wiedergeben, wichtige Aussagen über Gott machen oder von grundlegender Bedeutung für das Weltverständnis sind. Das von daoistischen Gläubigen Lao-Tse zugeschriebene Daodejing ist übrigens ein solches kanonisches Werk.

  4. #7219
    Trollkönig Avatar von Questor
    Registriert seit
    11.05.08
    Beiträge
    2.138
    Zitat Zitat von Lao- Tse Beitrag anzeigen
    Der Charakter hat sich aber auch immer schon für die geknechteten Massen eingesetzt.
    Es gibt nicht die geknechteten Massen, aber sie hat sehr häufig unterdrückten Menschen geholfen. Das ist aber nicht hinreichend um einen guten Charakter zu diagnostizieren. Zumal besagte unterdrückte Menschen ja alle wunderbar in Daenerys neue Weltordnung gepasst hätten

    Weil die Red Wedding sich über viele Folgen angebahnt hat. Wir sehen, wie das Bündnis zwischen Robb und den Freys zerbricht, wir sehen, wie das Verhältnis mit Roose Bolton zerrüttet wird und er hinter seinem Rücken Deals mit Tywin Lannister macht. Deswegen ist die Red Wedding ein guter Twist. Wenn alles was wir hätten die paar Anspielungen auf seine Treulosigkeit in Staffel 1 wäre der Twist auch um einiges schwächer.

    Und weil es absolut Freys Charakter entspricht, die Red Wedding anzuzetteln, Boltons Charakter entspricht, sich daran zu beteiligen, und Tywins Charakter entspricht, die beiden zu decken. Da ist eine konsequente Charakterisierung feststellbar und man muss sich nicht auf zwei, drei Momente von vor 3 Staffeln fokussieren und den Rest ignorieren, um das zu erklären.
    Wir sehen wie die Bewohner Westeros die Daenerys mit Furcht anstatt Verehrung begegnen, wir sehen wie ihre Berater die immer mäßigend auf sie eingewirkt haben sich entweder abwenden oder - bisweilen grausam - sterben. Wir sehen ihre Kinder sterben. Wir sehen wie ihre Legitimation die sie seit Staffel 1 wie eine heilige Queste vor sich herträgt in Flammen aufgeht und der eigentliche Thronerbe ist dummerweise auch noch ausgesprochen beliebt und als Mann einfacher vermittelbar. Die paar Momente von vor 2-6 Staffeln sind Bonus

    Er sagt doch selber, dass sie böse waren und ihr schlimmeres zugefügt hätten. Und inwiefern standen die Bewohner von King's Landing zwischen ihr und dem Paradies?
    Öhm, ja. Wenn Dich jemand zu Tode vergewaltigen will ist es damit nicht legitim ihn hinten ans Auto zu binden und ne Stunde über die schönsten Landstraßen Niedersachsens zu fahren. Wobei ich die Sache mit den Khals jetzt verhältnismäßig unproblematisch fand - da gab es fragwürdigeres.

    Gut, wir können uns jetzt über die einzelnen Fälle streiten. Aber zusammengefasst: Vor Staffel 8 ist sie nur brutal ihren Feinden gegenüber, und das unterscheidet sie von so ziemlich keinem Herrscher der Serie, Jon eingeschlossen. Um ihren Wahnsinn zu erklären reicht das also nicht.
    Wie gesagt: Jon (und im Übrigen auch Ned) bewerte ich gänzlich anders. Darüber hinaus wird aber nicht der Wahnsinn festgemacht sondern mehr ihre Bereitschaft zur Grausamkeit. Und nebenher wird auch platziert dass Daenerys ohne ihre Berate schon anderenorts ein paar Gänge höher geschaltet hätte.

    Und Tyrion pickt sich halt auch angenehmerweise nur die halbe Geschichte heraus. In Mereen hat Dany lange versucht, Frieden mit den Sklaventreibern zu schließen, und hat das am Ende auch getan. Hätte sie einen grundsätzlich gestörten moralischen Kompass, hätte sie von Anfang an alle umbringen können. Wäre leichter gewesen.
    Wie gesagt: Das ist kein Bioware-RP in dem Du mit einem geretteten Waisenkind einen Mord aufwiegst.

    Sie hat ihre Drachen weggesperrt, weil ein einziges Mädchen ohne ihr zutun verbrannt wurde. Klingt nicht nach jemanden, der eine Millionenstadt verbrennt. Und das sind nur zwei Beispiele.
    Sie hat also jemanden der einfach ein kleines unschuldiges Kind umbringt für ein paar Monate eingesperrt? Das ist eine ausgesprochen nachsichtige Strafe wenn man bedenkt mit welcher Selbstverständlichkeit sie sonst tötet. Liegt vielleicht daran dass der Drache auf ihrer Seite ist und deshalb besondere Vergünstigungen genießt. So ähnlich wie die Drothaki, die allesamt eine Pauschalamnestie für das ganze Plündern und Vergewaltigen bekommen haben - weil: Jetzt kämpfen die ja für die Richtige und es dient der guten Sache sicherlich nicht wenn man sich loyaler Truppen beraubt

    Taten sprechen lauter als Worte, und vor Staffel 8 hat sie sich fast immer für den "richtigen" Pfad entschieden.
    Wir sprachen über Trump der ständig davon spricht Mexiko nuklear einzubetonieren und bisher jedes Mal von seinen Beratern davon abgebracht wurde, oder? Ein netter Kerl und wenn er doch irgendwann Mexiko platt macht, dann ist das absolut nicht abzusehen gewesen. Er hat ja nur davon gesprochen.

    Ich habe mich auf dein Ärztebeispiel konzentriert. Wenn du das nicht für gut genug befindest, können wir ja ein anderes nehmen.
    Es ging explizit um die Frage ob man schlechte Taten mit guten aufwiegen kann

    Zwischen Jon und Dany? Vielleicht. Allerdings ist Jon einer der heroischsten Charaktere in einer von grauen Charakteren durchzogenen Serie und damit für so ziemlich jeden ein hoher Maßstab. Man kann die beiden auch kaum vergleichen, da sie in ganz unterschiedlichen Situationen waren. Auf jeden Fall war er gnadenlos seinen Feinden gegenüber und hat sie auch getötet. So wie Dany.
    Ja, aber wieviele haben bedenklich unspezifisch Leute zu Tode gefoltert?

    Und wenn man sie mit Tyrion, Tywin, Stannis, Jaime, Robert oder Sansa vergleicht, ist es wirklich schon schwer, da einen nennenswerten Unterschied zu finden. Alles Wahnsinnige, vermutlich.
    Tyrion: Ist derjenige der Daenerys das Städte-abfackeln mehrfach ausredet bzw es versucht, oder?
    Tywin: Ist brutal und skrupellos.
    Stannis: Dreht zum Ende hin ab.
    Jaime: Ich mag den Vergleich, er ist eine ganze Weile absolut amoralisch unterwegs, für den Wahnsinn fehlt - wie bei Tywin - etwas wie Daenerys messianische Selbstwahrnehmung.
    Robert: Zu seiner Verteidigung muss angemerkt werden dass er stockbesoffen und damit nicht zurechnungsfähig war. Seit Amtsantritt.
    Sansa: Das mit Ramsey war assig und unangemessen. Das wäre eine Gelegenheit zum Abrutschen gewesen.

    Die Grenzüberschreitungen stören mich nicht. Mich stört, dass der Sprung von einer Folge auf die andere zu groß ist. Und das ist in den Büchern natürlich nicht der Fall. Wenn sie von einem Kapitel von einer Heldin im Kampf gegen die Anderen zur mad queen springt und das nicht entsprechend gut geschrieben ist, rege ich mich aber natürlich auch darüber auf, aber das glaube ich nicht.
    Der Sprung ist mindestens vier (lange) Folgen lang



    Nein, sondern darüber, wie unsinnig es ist, dass sie von einer Folge auf die andere grundlos wahnsinnig wird
    Gründe existieren. Wobei dem Grenzen gesetzt sind, denn es gibt mWn keine guten Gründe Wahnsinnig zu werden

    Du hast grad gesagt, dass ein paar Nettigkeiten nicht ausreichen, um einen Charakter für sein Verhalten zu entschuldigen. Jetzt hast du also ein nettes Wort an Theon gegen die Tatsache, dass er Millionen sterben ließ, um König zu werden. Er ist ja der einzige, der es hätte verhindern können, und hat es nicht getan. Er hat damit nicht viel weniger Schuld an dem Brand von King's Landing als Dany selbst.
    Bran ließ Millionen sterben? Kann es etwa sein dass es sich bei Bran, Vollwaise und Playboy, um den berüchtigten Captain Wheelchair handelt, der des Nachts sein Unwesen in Westeros treibt? Funfact: Ich habe noch nie Bran und den Berg zur gleichen Zeit im gleichen Raum gesehen

    Bran sieht Gegenwart und Vergangenheit, ihm fehlt allerdings die Rechnerkapazität um ein Laplacescher Dämonen zu werden

    GRRM hat übrigens die Bücher und die Serie mit Comicheften verglichen, verschiedene continuities also.
    Also hat er Bücher und Serie legitimiert, Klinks Phantasie und die bekannte Fanfiction Game of Bones: Winter Is Cumming also ausgelassen. Muss seine Gründe haben


    Bitte aufmerksam lesen, es ging um Unterschiede in den Charakterzeichnungen

    Zitat Zitat von Eris Beitrag anzeigen
    Also, ich habe auch gewisse Zweifel daran, dass Martin es für ein gutes Ende hält, einen Zauberer/Gott zum Herrscher zu krönen. Erstens kennt man nämlich seine Steuerpolitik nicht, und zweitens sind Zauberer und Götter ín der realen Welt ziemlich selten.
    GRRM hat schon gespoilert wer im Buch am Ende auf dem Thron sitzt

    Zitat Zitat von Jon Snow Beitrag anzeigen
    Du versuchst hier mE krampfhaft, fiktive Erzählungen zu kanonisieren. Die "richtige Handlung" ist jeweils die Handlung, die in einer konkreten Geschichte erzählt wird. Man kann sie kritisieren, umformen, umdeuten, in einen anderen Kontext setzen und vieles mehr. Wenn Oberst Klink eine Neufassung schriebe, bei der Dany am Ende als weise und gütige Herrscherin die Sieben Königslande regiert, wäre das keine "falsche" Handlung. Du magst sie für unsinnig halten und Klink dürfte sie wohl aus urheberrechtlichen Gründen nicht veröffentlichen, aber sie wäre in sich genauso "richtig" (und kritisierbar) wie jede andere Erzählung auch. Du wirst ohnehin sehr selten Geschichten finden, die keine Elemente aus anderen Werken aufnehmen.
    Wenn Du also jemanden triffst der Aragorn ätzend findet weil dieser Legolas auf einem Scheiterhaufen abfackelt nickst Du nur zustimmend?

    Zitat Zitat von Lao- Tse Beitrag anzeigen
    Questor ist ja auch gläubiger Christ.
    Definitiv
    In fearful day, in raging night,
    With strong hearts full, our souls ignite.
    When all seems lost in the War of Light,
    Look to the stars, for hope burns bright!


    Damit Du Frieden finden kannst, musst Du den Krieg erleiden

  5. #7220
    For the Empire!
    Registriert seit
    09.07.09
    Beiträge
    31.966
    Zitat Zitat von Questor Beitrag anzeigen
    Wir sehen wie die Bewohner Westeros die Daenerys mit Furcht anstatt Verehrung begegnen, wir sehen wie ihre Berater die immer mäßigend auf sie eingewirkt haben sich entweder abwenden oder - bisweilen grausam - sterben. Wir sehen ihre Kinder sterben. Wir sehen wie ihre Legitimation die sie seit Staffel 1 wie eine heilige Queste vor sich herträgt in Flammen aufgeht und der eigentliche Thronerbe ist dummerweise auch noch ausgesprochen beliebt und als Mann einfacher vermittelbar. Die paar Momente von vor 2-6 Staffeln sind Bonus
    Ihre Berater und deren absurdes Verhalten sind ja ein tolles Argument. Ganz ehrlich, setze Serien-Tyrion und Varys, wie sie in Staffel 7 und 8 waren, als Oberbefehlshaber der Alliierten Armeen im Jan 1945 ein und der Krieg nimmt folgenden Verlauf:
    1946 erobert die Wehrmacht Paris
    1947 stehen die Japaner in Delhi
    1948 paradieren deutsche Truppen durch die Straßen von Moskau
    1949 werden England und die USA durch Nuklearschläge zur Kapitulation gezwungen. Nachdem sie trotz deutlich früherer Verfügbarkeit der A-Bombe jene nicht eingesetzt hatten. Aus moralischen Überlegungen heraus

    Ende. Emoticon: uglyhammer

    Weil die Ratschläge und Pläne der beiden einfach absolut grottig waren und perfekt zur Anleitung dienen "Wie verliere ich einen eigentlich nicht mehr zu verlierenden Krieg dennoch". Einem eigentlich schon geschlagenen, aber sehr skrupellosen Feind wieder Oberwasser zu geben, dafür waren sie gut. Sie trugen mit dazu bei, dass Daenerys mit einer 8 zu 1 Überlegenheit Anfang Staffel 7 am Ende mit einem fast 1 zu 1 Zahlenverhältnis dastand und zwei Drachen verlor. Und dann dürfen sich diese Vollversager noch moralisch über sie erheben, nachdem sie mit ihrer Blödheit bzw. ihrer durch ein schlechtes Drehbuch aufgezwungenen Blödheit dazu beigetragen haben, sie in den Wahnsinn zu treiben. Der Ausbruch des Wahnsinns so plötzlich ist immer noch blödsinnig und nicht einmal Aerys hatte in dem Moment, als bei ihm der Wansinn voll durchschlug in Dämmerhall die ganze Stadt eingeäschert. Sondern seine Rache noch auf den Kreis der Übeltäter und ihnen nahestehende Personen/Familie reduziert.
    Bei Dany, die einen deutlich stärkeren moralischen Kompass und mentale Robustheit besaß, ist der Ausbruch dann gleich Aeryshoch10, aber klar... Emoticon: uglyhammer

  6. #7221
    Trollkönig Avatar von Questor
    Registriert seit
    11.05.08
    Beiträge
    2.138
    Das Ausmaß des Wahnsinns und die Kollateralschäden stehen nicht zwangsläufig in Relation. Es gibt sicherlich genügend Leute im RL die ziemlich durchgeknallt sind und keine Gefahr für ihre Mitmenschen darstellen (solange Harvey nichts anderes befiehlt). Man muss keinen besonderen Level erreichen um besonders desaströs überzuschnappen, das ist kein Computerspiel

    Darüber hinaus: Weder Tyrion noch Varys sind Militärstrategen und damit sicherlich auch keine militärischen Berater, sondern politische. Wenn sie nicht den militärischen Ratschlägen von Varys und Tyrion gefolgt wäre hätte sie vermutlich ihren Friseur und die Küchenmagd gefragt. Was Grey Worm und Jorah so getrieben haben? Keine Ahnung. Selbst von Missandei lässt sie sich die "Militärstrategie" für KL aufdrücken:


    Tyrion folgt mit seinen Vorschlägen eigentlich meistens einer sehr ethischen Linie. Habe gerade nochmal Ausschnitte aus der ersten Staffel gesehen - Die Verantwortung hat ihn anständig gemacht


    Btw: Ist Euch aufgefallen wie Arya an den Dolch kommt? Sie bekommt ihn von Bran. Unter dem Herzbaum Winterfells. Und in der gleichen Folge sieht man bei Arya den Trick des Waffenhandwechsels. Ich mag diese Details
    In fearful day, in raging night,
    With strong hearts full, our souls ignite.
    When all seems lost in the War of Light,
    Look to the stars, for hope burns bright!


    Damit Du Frieden finden kannst, musst Du den Krieg erleiden

  7. #7222
    Registrierter Benutzer Avatar von Tohuwabohu
    Registriert seit
    25.05.19
    Beiträge
    102
    Das gefällt mir sehr gut!

  8. #7223
    Registrierter Benutzer Avatar von AmrodAegnor
    Registriert seit
    22.10.12
    Beiträge
    7.884
    Zitat Zitat von Questor Beitrag anzeigen
    Btw: Ist Euch aufgefallen wie Arya an den Dolch kommt? Sie bekommt ihn von Bran. Unter dem Herzbaum Winterfells. Und in der gleichen Folge sieht man bei Arya den Trick des Waffenhandwechsels. Ich mag diese Details
    Nicht nur das, in derselben Folge oder um den Zeitpunkt herum hat sie sich auch unbemerkt an Jon herangeschlichen, an exakt derselben Stelle.

  9. #7224
    光復香港, 時代革命 Avatar von Fimi
    Registriert seit
    12.08.10
    Beiträge
    21.696
    Wenn D&D neben Referenzen halt auch noch eine gute Story schreiben können ... oder auch nur gute Lines. "I don't want it. You're/She's my Queen!" ad nauseam.
    Zitat Zitat von Goethe
    Wenn das Gewölbe widerschallt,
    fühlt man erst recht des Basses Grundgewalt.
    Zitat Zitat von Markus1978 Beitrag anzeigen
    Ich schreibe keinen Blödsinn

  10. #7225
    Shiny! Avatar von Lao- Tse
    Registriert seit
    04.07.12
    Beiträge
    8.460
    Zitat Zitat von Questor Beitrag anzeigen
    Es gibt nicht die geknechteten Massen, aber sie hat sehr häufig unterdrückten Menschen geholfen. Das ist aber nicht hinreichend um einen guten Charakter zu diagnostizieren. Zumal besagte unterdrückte Menschen ja alle wunderbar in Daenerys neue Weltordnung gepasst hätten
    Na doch, in Mereen sind sie sogar sehr einfach zu identifizieren. Die Sklaven. Schon als sie bei den Dothraki war hat sie kriegsgefangene für sich beansprucht, um sie davor zu retten, vergewaltigt zu werden. Sie hat mehr Empathie für das einfache Volk gezeigt als die meisten anderen Herrscher der Serie.

    Zitat Zitat von Questor Beitrag anzeigen
    Wir sehen wie die Bewohner Westeros die Daenerys mit Furcht anstatt Verehrung begegnen
    Also Dorne und die Weite haben sich ohne Probleme ihr angeschlossen. Welche Bewohner meinst du?

    Zitat Zitat von Questor Beitrag anzeigen
    Öhm, ja. Wenn Dich jemand zu Tode vergewaltigen will ist es damit nicht legitim ihn hinten ans Auto zu binden und ne Stunde über die schönsten Landstraßen Niedersachsens zu fahren. Wobei ich die Sache mit den Khals jetzt verhältnismäßig unproblematisch fand - da gab es fragwürdigeres.
    Ich finde es auch nicht legitim, wenn der Präsident der USA jemandem ohne Gerichtsurteil enthauptet. Mad Prez Eddard confirmed.

    Zitat Zitat von Questor Beitrag anzeigen
    Wie gesagt: Jon (und im Übrigen auch Ned) bewerte ich gänzlich anders. Darüber hinaus wird aber nicht der Wahnsinn festgemacht sondern mehr ihre Bereitschaft zur Grausamkeit. Und nebenher wird auch platziert dass Daenerys ohne ihre Berate schon anderenorts ein paar Gänge höher geschaltet hätte.
    Jeder Herrscher in der Serie hat eine Bereitschaft zur Grausamkeit. Inklusive Jon, der mal eben ein Kind erhängt.

    Zitat Zitat von Questor Beitrag anzeigen
    Wie gesagt: Das ist kein Bioware-RP in dem Du mit einem geretteten Waisenkind einen Mord aufwiegst.
    Gut, Jon ist ja ein Kindermörder. Ich fände das nicht so gut. Willst du einen Kindermörder als US-Präsident haben?

    Zitat Zitat von Questor Beitrag anzeigen
    Sie hat also jemanden der einfach ein kleines unschuldiges Kind umbringt für ein paar Monate eingesperrt? Das ist eine ausgesprochen nachsichtige Strafe wenn man bedenkt mit welcher Selbstverständlichkeit sie sonst tötet.
    Du verstehst schon den Unterschied zwischen Tieren und Menschen, oder? Würdest du wie im Mittelalter ein Tier vor Gericht stellen, weil es einen Menschen anfällt?

    "Wieso habe ich einen Strafzettel für Kacken in der Öffentlichkeit bekommen und die Taube da drüben nicht?"

    Zitat Zitat von Questor Beitrag anzeigen
    Wir sprachen über Trump der ständig davon spricht Mexiko nuklear einzubetonieren und bisher jedes Mal von seinen Beratern davon abgebracht wurde, oder? Ein netter Kerl und wenn er doch irgendwann Mexiko platt macht, dann ist das absolut nicht abzusehen gewesen. Er hat ja nur davon gesprochen.
    Wir sprachen gar nicht über Trump. Das Beispiel hat auch nichts mit meinem Argument zu tun. Trump hat nicht die Möglichkeit, die Mauer zu bauen. Er baut die Mauer nur deswegen nicht, weil er kein König und die Mauer nicht mehrheitsfähig ist. Mir wäre neu, dass er zu dem Thema Rat eingeholt hätte und für sich selber zu dem Schluss gekommen wäre, dass es doch besser ist, die Mauer nicht zu bauen. Das wären nämlich zwei verschiedene Szenarien mit komplett unterschiedlichen Implikationen für seine zukünftige Politik.

    Außerdem ist es eine extrem faule Art, einen Herrscher dafür zu kritisieren, dass er auf seine Berater hört. Dafür hat ein Herrscher Berater. Stannis ist ein gutes Beispiel dafür, dass er auf seine Berater hört hat sich als eine seiner besten Eigenschaften erwiesen.

    Zitat Zitat von Questor Beitrag anzeigen
    Es ging explizit um die Frage ob man schlechte Taten mit guten aufwiegen kann.
    Es geht nicht um ein moralisches Aufwiegen. Es geht ganz grundsätzlich darum, dass du einen Charakter nicht ausschließlich an seinen schwächsten Momenten messen kannst. Gerade in einer Buchreihe, in der sich so viele moralisch graue Charaktere tummeln wie in asoiaf, ist das eine Art zu lesen, die Martins vielschichtigen Charakteren nicht gerecht wird.

    Zitat Zitat von Questor Beitrag anzeigen
    Ja, aber wieviele haben bedenklich unspezifisch Leute zu Tode gefoltert?
    Verbrannt? Jon hatte halt keinen Drachen im Gepäck.

    Zitat Zitat von Questor Beitrag anzeigen
    Tyrion: Ist derjenige der Daenerys das Städte-abfackeln mehrfach ausredet bzw es versucht, oder?
    Tyrion hat seinen Vater und seine Geliebte skrupellos ermordet.

    Zitat Zitat von Questor Beitrag anzeigen
    Tywin: Ist brutal und skrupellos.
    Stannis: Dreht zum Ende hin ab.
    Gut, also sind wir uns ja einig.

    Zitat Zitat von Questor Beitrag anzeigen
    Jaime: Ich mag den Vergleich, er ist eine ganze Weile absolut amoralisch unterwegs, für den Wahnsinn fehlt - wie bei Tywin - etwas wie Daenerys messianische Selbstwahrnehmung.
    "There are no men like me. Only me."

    Na, irgendwo ist das schon da. Außerdem ist die Definition von Wahnsinn ja nicht eine messianische Selbstwahrnehmung, also kannst du auch nicht sagen, dass das für den Wahnsinn fehlt.

    Zitat Zitat von Questor Beitrag anzeigen
    Sansa: Das mit Ramsey war assig und unangemessen. Das wäre eine Gelegenheit zum Abrutschen gewesen.
    Na eben, gut, dass wir uns einig sind.

    Also haben wir uns doch auf vier Charaktere geeinigt, die dieselben Charakteristika aufweisen.

    Zitat Zitat von Questor Beitrag anzeigen
    Der Sprung ist mindestens vier (lange) Folgen lang
    Ne, der Sprung beginnt beim Siegesdinner, als Varys so besorgt schaut.

    Zitat Zitat von Questor Beitrag anzeigen
    Gründe existieren.
    Ja, für jeden Charakter der Serie. Für viele mehr, unter anderem für Jon, Tyrion...

    Zitat Zitat von Questor Beitrag anzeigen
    Bran ließ Millionen sterben?
    Ja.

    Zitat Zitat von Questor Beitrag anzeigen
    Also hat er Bücher und Serie legitimiert
    Die Serie hat er ja gar nicht legitimiert. Er hat oft genug die Unterschiede zwischen beiden hervorgehoben.

    Zitat Zitat von Questor Beitrag anzeigen
    Bitte aufmerksam lesen, es ging um Unterschiede in den Charakterzeichnungen
    Ja, steht auch so im Link, wenn du runterscrollst sind da Auflistungen, die sich mit einzelnen Charakteren beschäftigen.

    Was komplett unerheblich ist, da der Bran aus den Büchern ein anderer Bran sein wird, als der in der Serie. Zumindest wäre ich sehr enttäuscht, wenn er in den Büchern so nutzlos ist, wie in der Serie.

    Ich habe das schon eschrieben, aber was passiert ist unerheblich im Vergleich dazu, wie es passiert. "X ist gestorben" ist kein Krimi.

    Zitat Zitat von Questor Beitrag anzeigen
    Btw: Ist Euch aufgefallen wie Arya an den Dolch kommt? Sie bekommt ihn von Bran. Unter dem Herzbaum Winterfells. Und in der gleichen Folge sieht man bei Arya den Trick des Waffenhandwechsels. Ich mag diese Details
    I mag diese Details ja auch, deswegen ist es so tragisch, dass man als Seher in den dementen letzten Staffeln auch noch dafür bestraft wird, darauf zu achten.
    Geändert von Lao- Tse (21. Juni 2019 um 01:04 Uhr)
    Zitat Zitat von Windhoek Beitrag anzeigen
    Was schreibt ihr da für Unsinn?
    Zitat Zitat von Cepheus Beitrag anzeigen
    ...
    "Womit denn?"
    "Nun, ich hätte hier einige Ausgaben der Men's Health und der Bravo. Wenn sie es damit umwickeln könnten. Ich würde anschließend gern noch eine Tube Gleitgel dazulegen und es einem Freund schenken. Xxx Yyy ist übrigens sein Name. Sie müssten ihn kennen, er hatte hier erst gestern den Dreierpack Tigertangas gekauft, der im Angebot war. Ansonsten kommt er eigentlich nur wegen der Kondome her."

  11. #7226
    Registrierter Benutzer Avatar von Tohuwabohu
    Registriert seit
    25.05.19
    Beiträge
    102
    Auf Netflix läuft zur Zeit die koreanische Serie 'Arthdal Chronicles'.

    Sie haben einen Thron:

    Sie haben einen Jon Snow:

    Sie haben eine rote Frau:

    Und auch eine ganz in weiß:

    Und dazu auch eine Burg und einen Wunderbaum:




    Das Land heißt nicht Westeros, sondern Arth:


    Vielleicht kriegen wir ja doch ein Remake der 8. Staffel, ich werde heute abend mal reinschauen.
    Geändert von Tohuwabohu (21. Juni 2019 um 18:42 Uhr)

  12. #7227
    Registrierter Benutzer Avatar von AmrodAegnor
    Registriert seit
    22.10.12
    Beiträge
    7.884
    Die Asiaten und ihre schlechten Klone.

  13. #7228
    #NAZINOTSTAND Avatar von DerMonte
    Registriert seit
    21.10.13
    Ort
    Stadt der 1000 Feuer
    Beiträge
    3.848
    Vielleicht spielt die Serie ja in Yi Ti...
    Wenn Amerika great ist, ist Klimaschutz Greta!

  14. #7229
    Herzog von Duran Avatar von Frederick Steiner
    Registriert seit
    28.03.05
    Beiträge
    27.237
    Oder die Drachenfrau landet frühzeitig in einem Bordell in Mereen und die machen dann einen Porno daraus

  15. #7230
    Shiny! Avatar von Lao- Tse
    Registriert seit
    04.07.12
    Beiträge
    8.460
    Es kann nur besser sein als das, was D&D gemacht haben.
    Zitat Zitat von Windhoek Beitrag anzeigen
    Was schreibt ihr da für Unsinn?
    Zitat Zitat von Cepheus Beitrag anzeigen
    ...
    "Womit denn?"
    "Nun, ich hätte hier einige Ausgaben der Men's Health und der Bravo. Wenn sie es damit umwickeln könnten. Ich würde anschließend gern noch eine Tube Gleitgel dazulegen und es einem Freund schenken. Xxx Yyy ist übrigens sein Name. Sie müssten ihn kennen, er hatte hier erst gestern den Dreierpack Tigertangas gekauft, der im Angebot war. Ansonsten kommt er eigentlich nur wegen der Kondome her."

Seite 482 von 484 ErsteErste ... 382432472478479480481482483484 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •