Er hat das geschrieben:
Zitat Zitat von Falcon Beitrag anzeigen
Wie lange hält man das durch, 2 Wochen, 2 Monate? Und dann, wieder fressen wie vorher, was passiert wann wohl? Irgendwie ist der ganze Ansatz falsch und auch die Wissenschaftler tappen im Dunkeln.

Also muss man sich den Schweinehund zum Freund machen

Er schließt also aus, dass es überhaupt bei jemanden klappen kann (und dann eben noch, dass Wissenschaftler da im Dunkeln tappen...) und schließt daraus, dass nur das Anfreunden mit dem Schweinehund klappt. Das ist eine Verallgemeinerung. Ken oder ich haben Gegenbeispiele geliefert, dass dem nicht so ist. Das ist keine Verallgemeinerung, das ist nur die Widerlegung einer Verallgemeinerung durch Gegenbeispiele - recht elementare Logik.

E: was du vielleicht meinst: da es viele Leute gibt, die es nicht schaffen, wird die Aussage unter bestimmten Voraussetzungen wohl gültig sein. Es gibt Leute, bei denen der Kampf gegen den Schweinehund nichts bringt (Falcon scheint hier das Positivbeispiel zu sein). Aber Absolutismen machen da grad wenig Sinn, nachdem wir uns meines Empfindens nach schon im Faden darauf geeinigt hätten, dass es im Endeffekt an der eigenen Person hängt. Und die ist hoffentlich nicht überall gleich.