Umfrageergebnis anzeigen: Wie beurteilt ihr das Aztekenland?

Teilnehmer
51. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • grandios

    6 11,76%
  • gut

    18 35,29%
  • spielbar

    10 19,61%
  • nicht so toll

    13 25,49%
  • Müll

    4 7,84%
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 19

Thema: Das Aztekenland

  1. #1
    *Platz für Ihre Werbung* Avatar von Maximo der X-te
    Registriert seit
    04.02.11
    Beiträge
    9.593

    Das Aztekenland

    Es bleibt beim "Aztekenland", andere Varianten sind beim letzten Mal ja auf heftigen Widerstand gestoßen...

    Die Azteken:
    Kultur für getötete Einheiten. Denkt dran: Der Patch hat diese Kultur verdoppelt!!!
    Der (Jaguar)krieger der Azteken bekommt Dschungelkampfbonus und heilt 2 Schaden beim Töten einer Einheit.
    Die Schwimmenden Gärten erhöhen die erwirtschaftete Nahrung der Stadt, die am See oder Fluss liegen muss, um 15% und bringen Seefeldern 2 Zusatznahrung.

    Ich hoffe auf eine ähnliche Wahlbeteiligung wie beim letzten Mal.

  2. #2
    Prinzessin Avatar von Baldri
    Registriert seit
    15.11.08
    Ort
    Sehr hoch zu Ross
    Beiträge
    28.093
    Der Krieger ist situationsabhängig bestimmt ganz gut, aber es ist ein Krieger. Kann natürlich gut zum Erfahrungsammeln und Aufwerten sein denke ich, aber ich nutze ihn nicht, da ich früh eher expandiere und nicht Krieg führe (Builder ). Den Kulturgewinn durch das Besiegen von Feinden kann ich nicht abschätzen, aber ich denke Mal, dass das eher gut für die Frühphase bleibt, in der ich halt lieber expandiere^^

    Das UU finde ich klasse, leider auch wieder situationsabhängig aber auf entsprechenden Kartenscripts macht es schon was her, ich mag es ganz gerne.

    Wegen dem Garten... 3 von 5 Punkten, wenn ich ihn nicht als Gegner mögen würde wären es vielleicht sogar 4.
    Zitat Zitat von Bassewitz Beitrag anzeigen
    Wer hat die dickere Armee? Diskussion beendet. :D

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    15.11.10
    Beiträge
    142
    naja der Kulturboni ist auch im mittel bzw lategame noch brauchbar, da die Kultur die man bekommt dann steigt... am Anfang waren es z.B 3 Kultur später dann irgendwann 10 oder so...

    alles in allem eine nicht schlechte Civ, allerdings auch nicht gerade eine der besten^^ ich Spiel sie ganz gerne mal, gibt aber bessere... demnach für spielbar gestimmt^^

  4. #4
    Free Markets Avatar von Antarion
    Registriert seit
    03.11.05
    Beiträge
    1.465
    Azteken

    Gefangene als Opfer:
    Diese Fähigkeit ist das ganze Spiel über aktiv und wandelt bei jeder zerstörten Einheit ihre halbe Nahkampfstärke in Kultur für euch um. (Bsp.: ein Krieger gibt 3 Kultur, ein Bogenschütze 2 und ein Panzer 25) Sprich ihr braucht erstens viele gegnerische Einheiten hierfür (zu Beginn Barbaren bestens geeignet) und müsst auch noch diese besiegen. Aber nur zerstörte Einheiten zählen, nur ankratzen bringt rein gar nichts.

    Jaguarkrieger:
    Dieser verbesserter Standardkrieger ist gleich von Beginn an verfügbar, also baut ihn auch!
    Für mich heißt das quasi, um ihn zu nutzen, ich baue bis auf einen Scout zu Beginn fast nichts anderes mehr und kaufe meistens den 1. Siedler, der dann weitere zivile Dinge errichten soll. Ihr bekommt einen Bonus von 50% im Dschungel, der häufig in der Startnähe der Azteken ist und sich somit sehr gut verteidigen lässt mit den Jaguaren, bzw. sollte der Gegner dort siedeln ideal für eure frühen Angriffe ist. Desweiteren heilt er 2 Trefferpunkte (jede Einheit hat 10, Städte 20) nach dem eine gegnerische Einheit zerstört wurde durch diesen. Ideal für Kriege in der Frühphase gegen Barbaren und schnelleres Weiterziehen. Lässt sich natürlich upgraden, veraltet mit Metallguß, also zögert diesen heraus, solang ihr noch Jaguare baut.

    Schwimmende Gärten:
    Diese aufgepimpte Wassermühle bringt gleich zwei dicke Boni und kostet nur 1 Gold Unterhalt. Zunächst erhöht sie eurere Nahrung für Wachstum um 15% (ähnlich wie Tradition und Tag des Königs/Präsidenten etc.). Zweitens Seefelder erwirtschaften 4 Nahrung statt 2 mit ihm, nicht mehr steigerbar durch einen Leuchtturm.

    Fazit:
    Ganz zu Beginn habt ihr eine verbesserte Einheit plus die Kultur durch Kriege, welche ewig andauerd. Um den Kulturgewinn zu maximieren dürft ihr nicht all zu viele Städte errichten, quasi grade soviele wie ihr zur Eroberung und die dazu nötige Einheitenproduktion braucht. Stärkt eure Einheiten so gut es geht, jeder Kampf den die Jaguare mit einer Zerstörung des Gegenübers gewinnen, heilt euch um ein Fünftel eurer Gesamttrefferpunkte. Würdet ihr zB. bei einem Angriff nur 3 Punkte verlieren, so hättet ihr sogar nach dem Kampf nur 1 Punkt abgezogen bekommen. Wenn möglich rüstet diese Einheit bis zur Mech. Infanterie auf. Weiterhin müsst ihr lernen ein Gefühl dafür zu bekommen, wann ihr durch Krieg Kultur farmen könnt. Nach 2-3 Sozialen Errungenschaften macht es meistens keinen Sinn mehr noch weiter gezielt Krieger und Bogenschützen zu bekämpfen. Stattdessen wartet bis der Gegner stärkere Einheiten besitzt. Richtig gehört, lasst den Gegner “wachsen”, insbesondere militärisch, damit ihr voll von dieser Fähigkeit profitiert.
    Die schwimmenden Gärten hingegen unterstützten eigentlich ein Reich konzentriert auf wenige große Städte, seht also zu, dass ihr eure Städte an Flüssen und Seen errichtet. Liberty ist in meinen Augen ein “No-Go” mit der Spielweise der Azteken, gut hingegen für Ehre und Tradition für die Bauphasen. Wer gerne auf Kultursiege spielt sollte sich noch für Frömmigkeit entscheiden. Freiheit muss man abwägen später mit Autokratie, evt. zwischem beiden hin und herwechseln. Falls der Gegner wieder einen “Techsprung” mit Einheiten gemacht hat, bringt es evt. mehr Kultur durch Kampf, ansonsten wieder Freiheit und deren Boni einsacken.

    Nachwort: Dieser Text enstand prepatch; nun gilt man, bekommt den vollen Nahkampfwert als Kultur gutgeschrieben, die Konsequenzen daraus kann, man denke ich selbst ziehen

  5. #5
    Stratege von Qart Hadasht Avatar von Hamilkar Barkas
    Registriert seit
    13.12.10
    Beiträge
    9.651
    Hab die Atzteken noch nicht gespielt, aber ich meine mich zu entsinnen, dass Barbaren keine Kultur bringen. Oder lieg ich da falsch?

  6. #6
    *Platz für Ihre Werbung* Avatar von Maximo der X-te
    Registriert seit
    04.02.11
    Beiträge
    9.593
    Barbaren bringen Kultur. Deshalb ist der Trait ja auch schon in der Antike sehr nützlich!

  7. #7
    Stratege von Qart Hadasht Avatar von Hamilkar Barkas
    Registriert seit
    13.12.10
    Beiträge
    9.651
    Okay, sollte sie wohl doch erst mindestens einmal gespielt haben, ehe ich hier meinen Senf dazugebe!

  8. #8
    Free Markets Avatar von Antarion
    Registriert seit
    03.11.05
    Beiträge
    1.465
    Zitat Zitat von Hamilkar Barkas Beitrag anzeigen
    Hab die Atzteken noch nicht gespielt, aber ich meine mich zu entsinnen, dass Barbaren keine Kultur bringen. Oder lieg ich da falsch?
    es gibt solch einschränkungen zB. bei janitscharen, die sich nicht vollheilen, wenn sie barbaren besiegen...azteken erhalten aber sowohl heilung als auch kultur durch barbaren.

  9. #9
    is build an Empire Avatar von Dudjän
    Registriert seit
    14.04.04
    Beiträge
    25.431
    hab ich noch nie gespielt....

  10. #10
    Stratege von Qart Hadasht Avatar von Hamilkar Barkas
    Registriert seit
    13.12.10
    Beiträge
    9.651
    Zitat Zitat von Antarion Beitrag anzeigen
    es gibt solch einschränkungen zB. bei janitscharen, die sich nicht vollheilen, wenn sie barbaren besiegen...azteken erhalten aber sowohl heilung als auch kultur durch barbaren.
    Jetzt ist mir klar, von wo ich das her hab!

    Find ich übrigens echt stark, die Janitscharen. Aber das gehört nicht hierher.

  11. #11
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.03.11
    Beiträge
    558
    Ich finde die Azteken ehrlich gesagt nicht so pralle. In Civ IV mochte ich sie wirklich gerne aber im 5. Teile, nee.
    Die Jaguarkrieger sind nur gut wenn man im Jungel kämpft und der Kulturbonus durch das Töten ist zwar ganz ok aber da haben anderen Civilisationen doch die Nase vorn.
    Nur die schwimmenden Gärten sind echt schick aber die reißen es dann auch nicht mehr herraus.
    Für mich eine Civilisation die ich wohl eher nicht mehr spielen werde.

  12. #12
    Free Markets Avatar von Antarion
    Registriert seit
    03.11.05
    Beiträge
    1.465
    btw meine eigene meinung: die azteken sind eines meiner lieblingsvölker

    @jaguare: das mit dem dschungel, ist derjenige bonus, der am unzuverlässigsten genutzt werden kann, da es doch häufig an großen urwald regionen mangelt. aber zu vergessen, dass es krieger sind(BILLIG!), die sich heilen können, unterschätzt diese einheit gewaltig!

  13. #13
    Alpenland Avatar von Gambit
    Registriert seit
    03.03.09
    Beiträge
    359
    Ich fand die Azteken in Civ5 auch nicht so stark. Die Civ ist zwar nicht schwach, aber auch nicht eine der stärksten. In vorherigen Teilen spielte ich die Azteken immer wieder mal recht gerne...in Civ5 weiss ich noch nicht ob ich mit ihnen nochmal ein Spiel bestreiten werde.

  14. #14
    Adrenochromatiker Avatar von slack
    Registriert seit
    21.01.02
    Ort
    Fledermausland
    Beiträge
    595
    Mal einen herzlichen Dank @Antarion für diese Kurzeinführung, ich hatte die Azteken erst links liegen gelassen, weil die Boni so unscheinbar wirkten, aber mit der richtigen Spielweise nach Deiner Beschreibung eine absolut unterhaltsame Civ. Da lohnt es sich richtig mit wütenen Barbaren zu spielen und vor allem die Lager nicht zu zerstören. Dazu noch eine Kaserne und Militärtradition.

    Die Kultur und Beförderungen purzeln nur so herein und die JK fetzen sich durch die Barbarenhorden. Zum ersten Mal habe ich mich auch nicht über einen hochgelevelten Speerkämpfer geärgert, mit Boni quasi unzerstörbar frißt er selbst drei Barbaren hintereinander ohne zu murren. Durch die +2 Heilung kaum lästige Pausen.

    Bei den SS wird man natürlich auch sehr beliebt und die Kultur summiert sich einfach. Bautrupps muß man natürlich auch nicht produzieren, die sammelt man einfach nebenbei mit ein. Man hat schnell eine extrem hochdekorierte Truppe samt General beisammen. Und dann Krieg zu führen um den Gegner zu "melken" ist schon originell.

    Auf jeden Fall interessant zu spielen
    • "Ihr aus Samoa seid doch alle gleich. Ihr habt kein Vertrauen in die essentielle Anständigkeit der Kultur des Weißen Mannes."

  15. #15
    Registrierter Benutzer Avatar von Phoe-Nix
    Registriert seit
    25.05.10
    Beiträge
    602
    Hab die Azteken auch noch nicht gespielt - also Enthaltung.

    Zitat Zitat von Maximo der X-te Beitrag anzeigen
    Kultur für getötete Einheiten.
    Was bedeutet denn hier "töten"? Blöde Frage? Nun, beim Barbarenquest der Stst bekommst du die Pluspunkte auch nur für im Nahkampf elemenierte Einheiten. Opfer von Fernkampfeinheiten zählen leider nicht.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •