Seite 4 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 46 bis 60 von 89

Thema: ICS für Dummies

  1. #46
    Zombie Avatar von d,,p
    Registriert seit
    14.10.10
    Ort
    Hades
    Beiträge
    491
    Zitat Zitat von Malv Roeller Beitrag anzeigen
    Ich habe jetzt auch mal ein ICS-Spiel gemacht nach der obenstehenden Anleitung.

    Und was ich schon vermutet hatte, hat sich bestätigt: So stark ist es nicht. Der Punkt: durch die kleingehaltenen Städte bringen Handelswege nicht viel ein, auch können weniger Felder bewirtschaftet werden=weniger Gold durch Handelsposten. Hätte ich die Städte wachsen lassen wie in meinem weiter oben beschriebenen Testspiel, hätte ich genügend Gold gehabt, um mir jede Runde ein Kolosseum zu kaufen, aber das ist gar nicht der Punkt. Auch in dem neuen Spiel steht in jeder zweiten Stadt eins, Unzufriedenheit ist nicht das Problem, sondern Gold und Forschung. Der Vergleich zeigt: im ersten Spiel habe ich im Jahr 1735 ein GA, mache 975 G/Runde und habe mit 1401/Runde gerade Lasertechnologie beendet. Im zweiten Spiel sind es zur selben Zeit gerade mal 102 G und 650, ich erforsche Telegrafie.
    Wie kommts? Zum einen ist die Forschung durch geringe Bevölkerungsanzahl und fehlende Universitäten niedriger. Universitäten konnte ich wegen Goldmangel nicht kaufen, baue also noch daran. Andere Städte bauen aber noch Kolosseen und Bibliotheken, da so eng gesetzt, daß nicht jede Stadt genügend Produktionsfelder hat, um schnell was bauen zu können. Kaufen geht wie gesagt auch selten. Universitäten-Spezis könnte ich wegen der max POP4-Regel auch nicht nutzen, daher habe ich diese schon aufgeweicht.

    Eine nicht zu unterschätzende Unachtsamkeit habe ich mir auch geleistet: ich habe nicht genügend Kultur gesammelt, um Humanismus einführen zu können. Wenn ich den hätte, hätte ich deutlich mehr Zufriedenheit durch die Universitäten, die ich ja eh für die Forschung brauche. Dadurch, daß nicht, sind natürlich die Städte auch kleiner, bringen weniger Forschung und Gold - ein Teufelskreis.
    Ich bin auch jetzt erst dabei, alle Lücken im Städteraster zu schließen, da das lange Zeit wegen der Zufriedenheit nicht möglich war. Anfangs ist es ja notwendig, strategisch zu siedeln, um an viel Eisen und Pferde zu kommen. Folge sind lange Handelswege, die relativ wenig einbringen = kein Gold, um Kolosseen und Einheiten zu kaufen = keine Kapazitäten frei, um Siedler zu bauen. Kultur fehlte ja auch noch.

    Hinzu kommt, daß die KI auf Unsterblich deutlich stärker abgeht und ich das Spiel wohl nicht gewinnen werde, weil, während ich einen jahrhundertelangen Stellungskrieg gegen meine Nachbarn geführt habe, den ich nun endlich dank langsam Fahrt aufnehmender Forschung gewinne, die anderen Mitspieler mir davongezogen sind. Ich sehs schon kommen, daß der Araber demnächst sein Raumschiff baut.

    Vergleichsbilder könnte ich liefern, falls gewünscht.

    Du spielst aber nicht ICS.

    Es ist wichtig, dass du die Städte eng setzt, nur so lohnen sich kleine Städte. Wenig Abstand bedeuted, dass auch kleine Städte ein Handelspositv erwirtschaften.

    Und nur zum Vergleich: In meinem aktuellen Testspiel (schludrig und schnell gespielt) habe ich auf Immortal 1635 Lasertech. Aber vergleichen ist schwierig, besonders wenn am Anfang der Zufall hilft (z.B +1 Pop aus einer Ruine), macht das einen grossen Unterschied.

    Ab Industriezeitalter lasse ich die Kernstädte mit Uni dann auch wachsen, so auf 5. Und 1635 über 1000 Forschung/Runde ist nicht schlecht, es geht aber noch früher.

    Glaub mir, ICS ist schon sehr stark, man muss es nur konsequent spielen.
    Nachdenken ist für Menschen wie Schwimmen für Katzen: Wir können es zwar, aber nur wenn es gar nicht anders geht.

  2. #47
    Pünktliche Intelligenz Avatar von Malv Roeller
    Registriert seit
    30.10.05
    Beiträge
    5.834
    Glaub mir, ICS ist schon sehr stark, man muss es nur konsequent spielen.
    Und genau das ist in der ersten Hälfte des Spiels nicht immer möglich, wegen der Nachbarn.

    Glaub mir, ich habe schon ICS gespielt, sofern möglich. Vorher mußte ich aber noch meinen Nachbarn am Ende von Pangäa erobern, um genug Platz zu haben. Dann mußte ich aufpassen, daß ich mein Land abriegle, damit da kein anderer hinsiedelt. Als ich nach einem Angriffspakt gefragt wurde, habe ich mitgemacht, da du ja schriebst, Krieg sei willkommen, außerdem spielte ich die Azteken und konnte die Extrakultur gebrauchen. Aber das hat mich weiter vom Siedeln abgehalten, da ich hin und wieder auch neue Einheiten brauchte. Und nicht zuletzt mußte ich mit dem Siedeln warten, bis ich die nötigen SoPos hatte. Alles nicht so einfach, wenn man nur Ministädte hat, die nichts hergeben.

    Ich habe dann noch ein drittes Spiel mit gleichen Einstellungen gemacht, in dem ich anfangs ähnlich vorgegangen bin, allerdings die Städte habe wachsen lassen. Damit kam ich wesentlich besser klar.

    Wenig Abstand bedeuted, dass auch kleine Städte ein Handelspositv erwirtschaften.
    Da liegt mMn der Hund begraben. Wie sieht dieses Handelspositiv denn aus? Mickrig. Je größer eine Stadt, umso mehr erwirtschaftet auch der Handel mit ihr. Da können dann auch die Abstände zwischen Städten größer sein, und dann kann man sich auch Theater leisten, wenn nötig.
    Und wenn du schreibst

    Und 1635 über 1000 Forschung/Runde ist nicht schlecht, es geht aber noch früher.
    dann würde ich das gern mal in einer Story von dir lesen. Bisher habe ich mich in meinem zweiten Spiel so gut es ging an deine Anleitung gehalten, bin aber nicht auch nur annähernd auf diesen Wert gekommen. Wenn du Zeit und Lust hast, könnten wir beide mal das gleiche Startsave spielen und im Storyforum über den Verlauf des Spiels berichten. Ich wüßte nämlich zu gern, was wir unterschiedlich machen , und eine ICS-Story wäre sicher auch noch für andere Leute interessant, so Schritt für Schritt.

    Was sagst du dazu?
    .


    Mechanismus: (Interstationärer Transfer unter Berücksichtigung des kürzesten sichtbaren Weges)
    Expedition: (Möglichkeit der Aufnahme von Schaltbetriebsstellen außerhalb von Mechanismen)

  3. #48
    Zombie Avatar von d,,p
    Registriert seit
    14.10.10
    Ort
    Hades
    Beiträge
    491
    Zitat Zitat von Malv Roeller Beitrag anzeigen

    dann würde ich das gern mal in einer Story von dir lesen. Bisher habe ich mich in meinem zweiten Spiel so gut es ging an deine Anleitung gehalten, bin aber nicht auch nur annähernd auf diesen Wert gekommen. Wenn du Zeit und Lust hast, könnten wir beide mal das gleiche Startsave spielen und im Storyforum über den Verlauf des Spiels berichten. Ich wüßte nämlich zu gern, was wir unterschiedlich machen , und eine ICS-Story wäre sicher auch noch für andere Leute interessant, so Schritt für Schritt.

    Was sagst du dazu?


    So ein Spiel ist extremer Aufwand, dazu noch ne Story? Wäre aber interessant zu schauen, wie zwei Spieler auf unterschiedliche Art vorwärtskommen.

    Beide nehmen das gleiche Save und versprechen hoch und heilig, erst nach dem Ende in den anderen Thread reinzuschauen.

    Nachdenken ist für Menschen wie Schwimmen für Katzen: Wir können es zwar, aber nur wenn es gar nicht anders geht.

  4. #49
    Macht Musik Avatar von Peregrin_Tooc
    Registriert seit
    21.05.05
    Ort
    St. Ingbert
    Beiträge
    11.175
    Story! Story! Story! Story!

  5. #50
    Klingone Avatar von Worf der Große
    Registriert seit
    18.01.03
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    31.297
    ja, wäre

    "Der Kopf ist Rund um auch in andere Richtungen denken zu können"

  6. #51
    Pünktliche Intelligenz Avatar von Malv Roeller
    Registriert seit
    30.10.05
    Beiträge
    5.834
    Also, abgemacht?

    Zitat Zitat von d,,p Beitrag anzeigen

    So ein Spiel ist extremer Aufwand, dazu noch ne Story
    Man muß ja nicht viel schreiben, ein grober Überblick darüber, was man gemacht hat, sollte reichen. Ansonsten Bilder, Bilder , Bilder. Am besten zu vorher festgelegten Rundenzahlen, damit es vergleichbar bleibt.

    Ich fände einen Vergleich mit meiner Methode, die Städte wachsen zu lassen, auch interessant. Andererseits möchte ich wissen, warum das von dir beschriebene ICS bei mir nicht so gut geht.

    Beide nehmen das gleiche Save und versprechen hoch und heilig, erst nach dem Ende in den anderen Thread reinzuschauen.
    Das wird dann noch einiges an Nachbesprechung erfordern Aber klar, andernfalls würde man sich irgendwie doch am Save des Andern orientieren, also
    .


    Mechanismus: (Interstationärer Transfer unter Berücksichtigung des kürzesten sichtbaren Weges)
    Expedition: (Möglichkeit der Aufnahme von Schaltbetriebsstellen außerhalb von Mechanismen)

  7. #52
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05.12.05
    Beiträge
    578
    wann gehts los?
    da bin ich auch sehr interessiert dran

  8. #53
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    28.07.08
    Beiträge
    782
    Ja, das hört sich definitiv interessant an!

  9. #54
    Urban Explorer Avatar von Klangwerk
    Registriert seit
    18.10.05
    Ort
    Bremerhaven
    Beiträge
    268
    Ist eine sehr schöne Strategie, mein vorletztes Spiel habe Ich auf diese Weise per Punktesieg gewonnen. Jetzt habe Ich gerade eines abbrechen müssen, weil Russland mir zu früh den Krieg erklärt hat. Ich spiele stets auf Standardkarte mit insgesamt 5 Civs , SG Prinz. 3 Zivilizationen auf meinem Kontinent. Da hat es dann mit ICS nicht geklappt. Spiele übrigens Deutschland. Welche Civ eignet sich für ICS eigentlich am besten?
    Wenn Musik die Nahrung der Liebe ist, so spielt fort. Melodien wollen geboren werden.

  10. #55
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    22.11.05
    Beiträge
    130
    Ich glaube es gibt einige, die sich gut eignen. Mir fallen vor allem China (Papiermacher +4 Gold), Arabien (+1 Gold pro Handelsweg; mehr Ressourcen durch Markt) und Frankfreich (2 Kultur pro Stadt) ein. Aber es gibt sicher noch mehr/bessere :-)

  11. #56
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    17.05.07
    Beiträge
    49

    ....

    Ich versuche auch grad an ICS auf Unmöglich(edit),Binnenmeer,alles standard,8 zivs.

    Hier meine Taktik:

    Die Städte mit Abstand wie oben beschrieben,aber mit leichter Abwandlung.
    -Am Anfang: Späher,BT,Stonehange,Siedler,Siedler...

    (HS bis Größe 4,Biblo kauf in der HS, SoP Freiheit)

    Nach erreichen der Größe 4 und Fertigstellung von Stonehange(->Ingi für verbotene Stadt) bau ich nur noch Siedler bis ich so 10-14 Städte habe. Kreisförmige Ausbreitung.
    Alle Städe bleiben bei Größe 2 (Hütte,Bergwerk) außer die HS.
    Nach Fertigstellung der Biblo stellt man einen Forscher ein oder beackert ein Bergwerk.

    Neue Städte bauen: Bautrupp, Kolosseum ,Biblo , Einheiten!!!! viel später natürlich alle Gebäude die Gold oder Forschung bringen.
    Folgende Gebäude bau ich nicht: Kaserne;Monument,alles was Nahrung oder Produktion erhöht.
    Auch die HS baut direkt Einheiten ohne Kaserne usw...

    Wenn der Punkt erreicht ist das man keine neuen Städte mehr bauen kann, und die Kolosseen langsam fertig sind kann man entweder Krieg führen oder alle Städte von Größe 2 auf 4 erhöhen. Wenn alle Städte 4 sind führt man spätestens Krieg.

    Nachdem Kolo+Biblo fertig, bauen die kleinen Städte nur Einheiten, um die erste Angriffswelle, die auf Unmöglich auf jeden Fall kommt, zu überstehen.

    Nach krasser Ausbreitung, mit über 10 städte am Anfang, bringt es wenig Monument+Tempel in jede Stadt zu bauen. Stonehange reicht für den Unabhängigkeitsbaum(edit). Das Goldeinkommen sollte so hoch wie möglich sein, also möglichst wenig Gebäude.

    Wenn ich meine Städte von 2 auf 4 Wachsen lasse (2 oder 4 wegen Biblo) kann man Maritime Stadtstaaten kaufen. Aber nur einmalig fürs Wachstum von 2 auf 4.

    Mein Gold gebe ich aus für: Luxusgeländefelder, Zufriedenheitsgebäude, (wenn Chinese Papiermacher)

    edit 10.11.10
    Geändert von Motron (10. November 2010 um 13:38 Uhr)

  12. #57
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.11.05
    Ort
    Franken
    Beiträge
    58
    Naja, ich habe jetzt auch ein ICS (China/Unsterblich/Pangäa/Standard/Standard) in den letzten Zügen laufen und muss nur noch über die Wahl meines Gewinnwegs nachdenken. Insoweit schonmal ein Dankeschön an den TE.

    Wunder gebaut habe ich insgesamt gar keines. Außerdem habe ich die Städte etwas größer werden lassen (mind. 4-6), was allerdings kaum nennenswerte Vorteile bringt, ab der Renaissance allerdings verstärkt auf die Zufriedenheit gedrückt hat - bei ca. 20 eigenen Städten. Hauptsorge war dabei, eine ausreichende Produktion in den Städten zu erzielen, insbesondere von Militäreinheiten. Dabei kann man sich aber vor Augen halten, dass 20 Städte, selbst wenn sie 40 Runden zur Produktion brauchen, alle 2 Runden eine neue Einheit auswerfen, was für die meisten Fälle des Lebens ausreichend sein dürfte. Hilfreich war außerdem das Auffinden von 12 Einheiten Eisen, wodurch ich meine zu Beginn fleißig produzierten Krieger upgraden konnte.

    Die Startposition war mehr als günstig, Nordostecke von Pangäa mit 2 maritimen Stadtstaaten in der Nachbarschaft (und Eisen). Der Knackpunkt besteht imho allerdings darin, permanent ausreichend Einheiten vorzuhalten, um notfalls auch selbst offensiv tätig zu werden. Zumindest versuche ich immer in der Demografie nach Soldaten nie letzter zu sein, um so der KI ein wenig die Lust auf einen Angriff zu nehmen. In meinem Fall bestand das Hauptproblem darin, dass Russland (ganz im Westen!) sich zeitig und großräumig ausbreitete, weshalb ich auch schnell gezwungen war, mich durch den ganzen Kontinent durchzufressen, um zu verhindern, von ihnen technologisch abgehängt zu werden. Das ist zwar gelungen, aber ich frage mich auch, ob die KI irgendeine Abneigung gegen den Bau des Raumschiffs hat.

  13. #58
    sucht BASE für CiV Avatar von Conqueror
    Registriert seit
    23.05.02
    Beiträge
    248
    Zitat Zitat von Motron Beitrag anzeigen
    Nachdem Kolo+Biblo fertig, bauen die kleinen Städte nur Einheiten, um die erste Angriffswelle, die auf Unmöglich auf jeden Fall kommt, zu überstehen.
    Man wünscht sich fast, die Stufe gäbe es

  14. #59
    Schluckspecht Avatar von Weisswein
    Registriert seit
    20.10.10
    Ort
    Frankreich
    Beiträge
    20
    Damit es wirklich Rockt ist meine Strategie, mindestens 1/4 der Welt zu haben. D.h., dass man halt ein paar Civ's auslöschen muss.
    Am ende des Tages sind wir alle der gleichen Meinung.... Am Anfang, Siedler, Siedler und nocheinmal Siedler und immer an die Militärs denken. In den Städten Gebäude setzen welche das Gold, Zufriedenheit, Nahrung und Wissenschaft ausbalanciert. Somit hatte ich bereits um 1700 mit Panzern gegen Langschwertern und Rittern gefochten.
    Kleiner Tipp für die Endphase. Mit Bombern und Mobilen Infanterie oder Panzer holt löscht man in ein Handvoll von Zügen eine civ aus. 1 Bomber über Stadt und 1 Mobilen Infanterie oder Panzer in die Stadt.

  15. #60
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.11.10
    Beiträge
    1.101
    Klingt spannend, das möchte ich auch mal ausprobieren.
    Werde ich dann wohl demnächst eine Story starten.

Seite 4 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •