Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 30 von 39

Thema: Mehr Zufriedenheit bitte! - Comeback von ICS?

  1. #16
    夢 天 風 空 雨 光
    Registriert seit
    24.12.07
    Beiträge
    135
    Ich habe die Strategie der rapiden Siedlerexpansion letztens mit Alexander probiert - sie funktioniert durchaus, allerdings nur bis zu einem gewissen Punkt.

    Im Prinzip habe ich anfangs einen Bautrupp erstellt, die Pyramiden gebaut und dann Siedler gepumpt bis ich 6 Städte hatte (KI zu dem Zeitpunkt: 1-2). Gesiedelt wurde überall wo ich leicht an Happy-Ressourcen kam, egal was für Gelände drumherum war. Nachdem ich das Rad und den Handelsposten hatte bin ich sofort auf Bauwesen und habe überall Happy Gebäude gespammt.

    Da die map "klein" war hatte ich am Ende mit 12 (im Vergleich: KI 2-3) Städten alles zugesiedelt was ging. Trotz der enormen Unzufriedenheit durch die Stadtzahl lief das ganze sehr gut - ich konnte ja einfach die Ressourcen mit meinem BT anschließen um das zu negieren.

    Nun aber der Knackpunkt: Das hat funktioniert, weil die Zahl der Städte noch mit der Zahl der Ressourcen skaliert hat. Sobald man aber keine passenden Happy-Ressis mehr findet wird das ganze eine zähe Angelegenheit, die am Ende mehr schaden als nützen kann.

    Ich werde demnächst mal ein Spiel mit 2 Städten pro Happy-Res versuchen, mal sehen wie es ausgeht.
    "And if the radiance of thousand suns /
    would burst into the sky at once /
    that would be /
    like the splendor of the mighty one.
    Now I am become death /
    the destroyer of worlds."

    Nur die Vergessenen sind wahrlich tot.

  2. #17
    Sozialist Avatar von Regis Hastur
    Registriert seit
    23.07.04
    Ort
    Ludwigshafen am Rhein
    Beiträge
    2.042
    Die Gebäude für Zufriedenheit kosten einfach so verdammt viele Hämmer...

  3. #18
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.05.05
    Ort
    Stockholm
    Beiträge
    914
    Das problem das ich an der Strategie sehe ist das man kaum noch Gesellschaftsformen bekommt da die teurer werden je mehr städte man hat.
    Wir sind Borg, Wiederstand ist Spannung durch Stromstärke!!

  4. #19
    Registrierter Benutzer Avatar von RaM84
    Registriert seit
    04.11.09
    Ort
    Benztown
    Beiträge
    1.014
    Jo, sehe das ganz ähnlich:
    - Happyness kostet und
    - Kultur kostet und
    - Militär kostet und

    Je mehr Städte ich habe, desto mehr Kulturgebäude, Happy-Gebäude und Militär brauche ich, dafür brauch ich wieder unmengen an Kommerzstädten, die diese Gebäude zu langsam hochziehen und schwupps hab ich 20 - 30 Städte und bekomm keine SPs mehr...

    Ich unterscheide aktuell nur Produktion und Geldstädte, beide bekommen nach Möglichkeit Kultur und Happynessgebäude und vorm ersten großen Vernichtungskrieg ist alles in Butter

  5. #20
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    18.09.10
    Beiträge
    272
    Bei Fanatics wird ja diskutiert das momentan die beste Strategie ist auf Zufriedenheit zu pfeifen und nur auf Gold und Eroberung zu setzen. Für Luxusgüter zahlt die KI jedemenge Gold. Der Malus kommt ja schon bei -10 Zufriedenheit, bleibt aber auch so wenn es -100 sind. Produktionsmalus egal, kauft man sich halt alles. Wachstum unwesentlich, Städte kann man schneller Erobern und bringt in der Masse bei Forschung und Gold mehr als eine langsam wachsende Metropole. Militärmalus -33% wird durch den General ausgeglichen.

  6. #21
    Feierabend-Casual Avatar von Chrisdraco
    Registriert seit
    13.11.06
    Beiträge
    1.197
    Hallo

    also ich probiere gerade ein Spiel mit bisher 2 dieser Zufriedenheitsstädte bei einer Größe von je 2 Bevölkerung.
    Dafür habe ich mir extra die Chinesen genommen mit ihren Bibo Ersatz Papiermacher, da der noch +3 Gold bringt.
    - Marathon
    - 18 Zivs
    - 28 Statdtstaaten

    In eine Zufriedenheitsstadt kommen:
    - Monument gebaut (wegen der + 1 Kultur zur Reichserweiterung)
    - Papiermacher gekauft (wegen den +3 Gold)
    - Kolosseum gekauft (wegen +4 Zufriedenheit)

    Dazu liegen die 2 Städte eine an Fischen und die zweite an Gold, also gibts noch etwas Gold dazu.
    Bisher sind diese beiden Städte Zufriedenheits neutral und erwirtschaften mehr Gold als sie verbrauchen.
    Ich finde das diese Zufriedenheitsstädte echt Potential haben ein Reich zu unterstützen.
    Auch habe ich nun eine Möglichkeit mal eine Stadt zu plazieren,
    wo ich es bisher sein gelassen habe mit Blick auf Unzufriedenheit.
    Bald bekomme ich die Sozialpolitik im Ehre Pfad wo man für jede Garnisionsstadt nochmal einen Unzufreidenen weniger bekommt.
    Ich finde diese Zufreidenheitsstädte bisher

    Gruß
    .
    .

    "Gebe Ich einem Hungernen etwas zu Essen,
    nennen sie mich einen Heiligen.
    Frage ich warum sie hungern,
    nennen sie mich einen Kommunisten."



    ...und Nein, Jesus Christus und die Apostel bezeichnen wir nicht als " J.C. and the Gang ".
    .
    .

  7. #22
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    30.09.10
    Beiträge
    27
    Ich finde die Idee interessant und habs versucht umzusetzen. Aber ich schaffe es nicht, die Städte klein zu halten. Dadurch, dass ich meine Nahrung durch die Stadtstaaten beziehe wachsen die wie blöde. Selbst das umsortieren der Bürger auf Nahrungsarme Felder bzw Spezialisten hat das nicht genug aufgehalten. Hat sich bisher nicht gelohnt. Hab ich irgendwas übersehen?

  8. #23
    Infrarot Avatar von Der Kantelberg
    Registriert seit
    24.11.06
    Ort
    Bei Nürnberg
    Beiträge
    26.244
    da gibts ein Kästchen im Stadtbildschirm: Stadtwachstum vermeiden. Da musst du einen Haken setzen.
    Die Macht des Verstandes ... sie wird auch im Fluge dich tragen - Otto Lilienthal

    Schweinepriester: Ihr habt euch alle eine Fazialpalmierung verdient.


  9. #24
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    30.09.10
    Beiträge
    27
    Das macht auch nix anderes als die Bürger umzusortieren auf nahrungsarme Felder oder Spezis.

  10. #25
    Klingone Avatar von Worf der Große
    Registriert seit
    18.01.03
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    31.297
    Zitat Zitat von Talchia Beitrag anzeigen
    Bei Fanatics wird ja diskutiert das momentan die beste Strategie ist auf Zufriedenheit zu pfeifen und nur auf Gold und Eroberung zu setzen. Für Luxusgüter zahlt die KI jedemenge Gold. Der Malus kommt ja schon bei -10 Zufriedenheit, bleibt aber auch so wenn es -100 sind. Produktionsmalus egal, kauft man sich halt alles. Wachstum unwesentlich, Städte kann man schneller Erobern und bringt in der Masse bei Forschung und Gold mehr als eine langsam wachsende Metropole. Militärmalus -33% wird durch den General ausgeglichen.
    Kommt mir leider auch langsam so vor. Ich hoffe, dass das nochmal ausgeglichen wird.

    "Der Kopf ist Rund um auch in andere Richtungen denken zu können"

  11. #26
    Gliese 581 C Avatar von DummerJunge
    Registriert seit
    24.02.02
    Ort
    Haus mit Garten
    Beiträge
    630
    Ich versuch die "Pfeif auf die Zufriedenheit" Strategie auch grad, aber irgendwie find ich das nicht so ansprechend. Man kann selber kaum noch Gebäude oder Einheiten bauen, von Wundern ganz zu schweigen. Man rennt immer nur mit den selben Einheiten herum, kauft sich gelegentlich einmal neue und das wars, mehr kann man nicht mehr machen, das hat mit Civ nicht mehr viel zu tun...

  12. #27
    ...
    Registriert seit
    14.05.02
    Beiträge
    5.278
    Aber anscheinend die Strategie mit der man am leichtesten gewinnen kann.

  13. #28
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    18.09.10
    Beiträge
    272
    Das gesamte Konzept ist zu starr und vereinfacht, nur noch 2 Säulen mit Gold und Zufriedenheit. SP ebenfalls ein starres Gerüst, ich kann nicht einfach sagen schluss jetzt mit der Religion, ab sofort regiert hier der Faschismus. Spar mal weiter deine Kultur, baue nicht soviele Städte, dann darfste vielleicht noch zusätzlich das draufpacken. Zu mindestens das könnte man noch relativ schnell beheben aber bei der Spielmechanik sehe ich eher schwarz. Das Spiel hat momentan noch soviele Bugs und die grottigste KI aller Zeiten, da wird man kaum Zeit haben das Gesamtkonzept nochmal zu hinterfragen.

  14. #29
    sumerischer Tukangott Avatar von Nanna
    Registriert seit
    20.04.10
    Ort
    Westmünsterland
    Beiträge
    815
    Muss sagen hab irgentwann einfach auch nur noch weiter erobert ,hab mich nur auf die HS konzentriert und gewonnen.
    Wer keine rundenbasierten Spiele mag, sondern lieber Echtzeit spielt sollte hier die Finger von lassen.

    Tukan Power!!!

    Prinz Sejong Aufbruch im Land der Morgenstille

  15. #30
    Der das Schwein reitet Avatar von JDJ1982
    Registriert seit
    25.01.06
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    562
    Die frage ist wieviel kann man erreichen mit Gebäuden.

    Ich baue in jeder Stadt:
    Zirkus: +3
    Kollosseum: +4
    Theater: +4
    Stadion: +4
    jede Stadt könnte ohne Probleme Stufe 13 erreichen, wenn dort alles gebaut ist.

    Mir reicht das, meine Städte sind normalerweise nie so groß.

    In dieser Zufriedenheitsstadt könnte dann noch (sofern man die Wunder schafft):
    Die hängenden Gärten: +3
    Notre Dame: + 5
    Eiffelturm: + 8

    wobei man das auch in einer Produktionsstadt bauen könnte.

    Wenn man jetzt noch Luxusgüter und Wunder hinzurechnet kann jede Stadt locker so um die 15 -20 Wachsen wenn genug Ressourcen da sind.

    Wo ist da das Problem?

    Dafür extra eine Stadt nur auf Zufriedenheit auszurichten? Ich weiß nicht, ist ziemlicher Strategischer Nachteil falls diese fällt.

    Grüße JDJ
    Chuck Norris liest keine Bücher, er starrt sie so lange an bis sie ihm freiwillig sagen was drin steht.


Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •