Seite 1 von 14 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 208

Thema: [TAC] Multiplayer, Democracy Game (DG)

  1. #1
    Talking Bull Avatar von Writing Bull
    Registriert seit
    01.10.08
    Ort
    Köln
    Beiträge
    20.803

    Cool [TAC] Multiplayer, Democracy Game (DG)

    Allgemeine Informationen:

    TAC ist prinzipiell Multiplayer-tauglich. Es gibt aber in allen MP-Modi Probleme beim Handeln mit menschlichen Mitspielern: Der übliche Handelsweg über diplomatische Gespräche (beim Besuch einer fremden Siedlung oder bei direkter Kontaktaufnahme mit dem Oberhaupt) funktioniert nur über einen Umweg: Man muss außerhalb des Spiels im direkten Kontakt das Geschäft vereinbaren, anschließend vollzieht jede Seite im Spiel ihren Teil des Deals als Geschenk. In Einzelfällen klappt das aber nicht: wenn ein Spieler Waren geschenkt bekommen soll, deren Verkaufserlös im Europahafen seinen Barbestand übersteigt . Diese Probleme existieren bereits im Originalspiel. Das heißt, diese Probleme werden nicht erst durch TAC hervorgerufen.

    PBEM (Play by email) und Hotseat:

    Für Multiplayer-Partien steht die offizielle Version TAC 2.03 zur Verfügung. Wer Interesse hat, kann sich hier in diesem Thread melden und erst mal Mitstreiter suchen, um dann schließlich gemeinsam mit ihnen in den CivCol-MP-Bereich umzuziehen und dort einen eigenen Thread aufzumachen. Im Spoiler findet eine Erklärung des PBEM-Modus (am Beispiel von Civ4):
    Achtung Spoiler:
    Play by E-Mail-Modus (PBEM):

    Hier macht jeder Spieler seinen Zug und schickt den Spielstand anschließend per Mail weiter an den nächsten Spieler. Es ist sogar möglich, die Mail direkt aus dem Spiel heraus zu verschicken.

    Vorteile:
    * die Mitspieler ziehen, wenn sie Zeit haben
    * Zeit für ausführliche Diplomatie
    * für ausgestiegene Mitspieler findet sich meist Ersatz
    Nachteile:
    * lange Zugzeiten - unter einem Zug pro Tag ist die Ausnahme
    * das Spiel dauert dadurch mitunter mehrere Jahre!
    * hohes Risiko, dass Mitspieler abspringen
    * Schummeln durch Neuladen ist leicht möglich - man muss auf die Fairness der Mitspieler vertrauen
    * je mehr Mitspieler, desto länger dauert eine Spielrunde


    An einem Rechner (Hot Seat)
    Die unkomplizierteste Art, Civilization gemeinsam zu spielen. Die Mitspieler sitzen alle an einem PC und machen abwechselnd ihre Züge. Wer gerade nicht am Zug ist, sieht natürlich alle Aktionen des gerade aktiven Spielers. Überraschungen sind deshalb kaum möglich.

    Vorteile:
    * unkompliziert (kein Netzwerk erforderlich)
    * direkte Kommunikation mit den Mitspielern
    * Civilization als "Gesellschaftsspiel"
    Nachteile:
    * man sieht die Aktionen des Gegners
    * alle Mitspieler müssen zur gleichen Zeit am gleichen Ort sein
    * je mehr Mitspieler, desto länger sind die Wartezeiten
    LAN und Pitboss:

    In der CivWiki werden die möglichen MP-Modi (am Beispiel von Civ4) so erklärt:
    Achtung Spoiler:
    Im Netzwerk (Internet oder LAN)
    Es ist auch möglich, Civilization im Netzwerk zu spielen. Hierbei sind alle Mitspieler gleichzeitig online. Man kann sich entweder zu einem bestimmten Server verbinden oder über Gamespy Spiele suchen. Eigentlich sind rundenbasierte Spiele eher schlecht für Onlinepartien geeignet, da es für die Spieler, die gerade nicht am Zug sind schnell langweilig werden kann. Um das zu vermeiden, darf man bei Civilization auch wenn man gerade nicht am Zug ist weiterhin alle Aktionen ausführen, die keine Fortbewegungspunkte kosten. Also Bauaufträge oder Forschung ändern und sogar seinen Einheiten Befehle erteilen, die sie dann in der Folgerunde ausführen werden. Da solche Partien aber trotzdem noch ziemlich lange dauern können, gibt es für Onlinepartien die Option, dass alle Spieler gleichzeitig ziehen. Diese Option ist bei den meisten Onlinespielen gesetzt. Dadurch verringert sich der Leerlauf im Spiel, aber dadurch kommt es zu Situationen, wo alleine Reaktionsschnelligkeit entscheidet.
    Bei Onlinespielen wird außerdem meist eine maximale Rundenzeit vorgegeben. Ist diese abgelaufen, wird die Runde automatisch beendet.

    Vorteile:
    * viele Mitspieler gleichzeitig möglich
    * je nach Einstellungen ist ein Spiel an einem Abend machbar
    Nachteile:
    * alle Mitspieler müssen gleichzeitig online sein
    * Zeitdruck
    * Diplomatie bleibt im Stress mitunter auf der Strecke
    * eine Partie dauert oft mehrere Stunden am Stück
    * für abhanden gekommene Spieler findet man meist keinen Ersatz
    * bei Simultanzügen entscheidet mitunter Reaktionsgeschwindigkeit (Doppelzüge, Fastmove)

    Pitboss

    Ein Kompromiss aus dem Spielgefühl eines PBEMs und dem Onlinespiel bieten Pitbossspiele. Pitboss ist ein Server-Programm für Civilization. Es läuft üblicherweise rund um die Uhr. Die Mitspieler loggen sich jeweils nur kurz ein, um ihren Zug zu machen. Wenn alle Mitspieler ihren Zug gemacht haben, beginnt die nächste Runde. Falls mindestens ein Spieler nicht zieht, beendet der Server nach einer voreingestellten Zugzeit (meist 24h) den Zug für diese Spieler. Auf diese Weise sind Spiele mit vielen Mitspielern möglich, die bei einem PBEM viel zu lange dauern würden und als Online-Spiel nie zustandekommen würden.

    Vorteile:
    * kein Spieler kann das Spiel blockieren
    * Spiele mit sehr vielen Mitspielern sind möglich
    * Zugzeit ist flexibel
    Nachteile:
    * es muss einen Server geben
    * Pitboss ist ein Windows-Programm, während auf den meisten Mietservern Linux läuft
    * auch bei einer Zugzeit von 24h dauert ein Zeitsieg noch 1,5 Jahre! (bei 500 Runden)
    * bei Simultanzügen ist entscheidend, wann man sich einloggt (Doppelzüge)
    Democracy Game (DG):

    Für ein Democracy Game (DG) mit TAC haben sich leider noch nicht genug Spieler gefunden. Bei einem DG werden die Oberhäupter der Nationen nicht von einzelnen Spielern übernommen, sondern von Teams. Diese Teams sollten mindestens 5 Mitglieder haben, besser wären zehn oder mehr. Sie beraten in separaten Foren über Pläne und Taktik ihres Teams und fällen demokratisch alle Entscheidungen. Weitere Infos findet ihr hier!

  2. #2
    Talking Bull Avatar von Writing Bull
    Registriert seit
    01.10.08
    Ort
    Köln
    Beiträge
    20.803
    Ab hier die Diskussion in diesem Thread in chronologischer Reihenfolge:

    Gibt es ein paar Freiwillige für ein kleines Experiment?

    Bislang steht im TAC-Hauptmenü ja der Eintrag "Multiplayer (bei TAC nicht möglich)". Diese pessimistische Aussage rührt daher, dass es bei den ersten TAC-Versionen Probleme gab, Multiplayerpartien aufzuziehen. Mittlerweile sind die TAC-Versionen aus dem experimentellen Stadium raus. Sie sind (bis auf klitzekleine Dinge) bugfrei. Und vor allem ist TAC ja mit der neuen Version 2.00 jetzt endlich kompatibel mit dem offziellen Patch von CivCol. Dieser Patch verbessert generell die Multiplayertauglichkeit des Spieles.

    Ich würde mich freuen, wenn 2 oder 3 User Lust hätten, zu testen, ob man mit TAC 2.00 ein PBEM machen kann. PBEM ist die Abkürzung für den Modus "Play by E-Mail". In der CivWiki wird das in bezug auf Civ4 so erklärt:
    Achtung Spoiler:
    Hier macht jeder Spieler seinen Zug und schickt den Spielstand anschließend per Mail weiter an den nächsten Spieler. Es ist sogar möglich, die Mail direkt aus dem Spiel heraus zu verschicken.

    Vorteile:

    * die Mitspieler ziehen, wenn sie Zeit haben
    * Zeit für ausführliche Diplomatie
    * für ausgestiegene Mitspieler findet sich meist Ersatz

    Nachteile:

    * lange Zugzeiten - unter einem Zug pro Tag ist die Ausnahme
    * das Spiel dauert dadurch mitunter mehrere Jahre!
    * hohes Risiko, dass Mitspieler abspringen
    * Schummeln durch Neuladen ist leicht möglich - man muss auf die Fairness der Mitspieler vertrauen
    * je mehr Mitspieler, desto länger dauert eine Spielrunde
    Zunächst ginge es erst mal darum zu testen, ob dieser Modus mit TAC 2.00 überhaupt funktioniert. Das heißt, es müssten sich ein paar User hier in diesem Thread verabreden, probeweise vielleicht 10 oder 20 Runden zu spielen.

    Hmm ... gibt's Freiwillige?

  3. #3
    am Bass Avatar von Stöpsel
    Registriert seit
    09.02.09
    Ort
    Peterswerder
    Beiträge
    2.150


    Ich habe zwar keine PBEM-Erfahrung, aber wenn das keine Voraussetzung für´s Testen ist, würde ich mitmachen.

  4. #4
    Talking Bull Avatar von Writing Bull
    Registriert seit
    01.10.08
    Ort
    Köln
    Beiträge
    20.803
    Zitat Zitat von Stöpsel Beitrag anzeigen
    Ich habe zwar keine PBEM-Erfahrung, aber wenn das keine Voraussetzung für´s Testen ist, würde ich mitmachen.
    Super!

    Ich fände es schön, wenn wir jeweils mindestens einen XP-, Vista- und Windows-7-User dabei hätten. Was hast du noch mal für ein Betriebssystem, Stöpsel?

    Und wenn einer der Beteiligten PBEM-Erfahrung mit Civ4 hätte, wäre das natürlich enorm praktisch.

  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    30.11.08
    Beiträge
    1.563
    Ich denke nicht, daß PBEM dazu geeignet ist, die Multiplayerfähigkeit von TAC zu testen. Die Probleme (OSS) entstehen ja dadurch, daß zwei Computer das selbe Spiel berechnen und nur unzureichend darüber informiert werden, was der menschliche Spieler des anderen Computers unternimmt. Darüber hinaus kann ich jetzt schon sagen, daß der in TAC enthaltene Europahafen nicht Multiplayer-kompatibel ist. Ich werde in den nächsten Tagen mal einen Patch erstellen...

  6. #6
    Talking Bull Avatar von Writing Bull
    Registriert seit
    01.10.08
    Ort
    Köln
    Beiträge
    20.803
    Zitat Zitat von koma13 Beitrag anzeigen
    Ich denke nicht, daß PBEM dazu geeignet ist, die Multiplayerfähigkeit von TAC zu testen.
    Da hab ich mich vielleicht nicht präzise ausgedrückt, sorry. Ich gehe davon aus, dass man jeden Multiplayermodus einzeln testen muss. Das heißt: Wenn wir den PBEM-Modus testen und rauskriegen, dass der bei TAC funktioniert, dann wüssten wir natürlich nur, dass PBEM funktioniert - aber das wäre doch schon mal was ...
    Zitat Zitat von koma13 Beitrag anzeigen
    Darüber hinaus kann ich jetzt schon sagen, daß der in TAC enthaltene Europahafen nicht Multiplayer-kompatibel ist. Ich werde in den nächsten Tagen mal einen Patch erstellen...
    Das wäre super! Am besten als Testversion.

  7. #7
    am Bass Avatar von Stöpsel
    Registriert seit
    09.02.09
    Ort
    Peterswerder
    Beiträge
    2.150
    Zitat Zitat von Writing Bull Beitrag anzeigen
    Was hast du noch mal für ein Betriebssystem, Stöpsel?
    XP

  8. #8
    Epidemaïs
    Gast


    spiel in Civ 4 einige PBEMs und kann auch eins starten. Hab Vista.

    ...

    kann aber meist nur Abend ziehen. Unter Tags gehts bei mir eher schwerer.

  9. #9
    Talking Bull Avatar von Writing Bull
    Registriert seit
    01.10.08
    Ort
    Köln
    Beiträge
    20.803
    Zitat Zitat von Epidemaïs Beitrag anzeigen
    spiel in Civ 4 einige PBEMs und kann auch eins starten. Hab Vista.
    Super! Bin begeistert.

    Jetzt fehlt uns nur noch ein Windows-7-Nutzer. Und natürlich komas Testversion, die auf der Basis von TAC 2.00 einen modifizierten und multiplayertauglichen Europahafen enthalten soll.

  10. #10
    Epidemaïs
    Gast
    achja: nur zur Vollständigkeit halber: Hier kann ich erstmal doch nicht mitmachen. Absturz wenn man Spiel startet.

    Werd versuchen das Problem irgendwie in den Griff zu bekommen.

  11. #11
    Registrierter Benutzer Avatar von Pfeffersack
    Registriert seit
    15.04.03
    Beiträge
    1.172
    Eine Sache die im Hotseat (evt. sind auch andere MP-Modi betroffen) in Colonization (nicht nur in TAC) leider überhaupt nicht gut funktioniert, ist der Handel zwischen den menschlichen Mitspielern - fahre ich mit einem Schiff in eine Siedlung eines Mitspielers und mache ein Angebot (Gold für Waren oder andersrum), dann wird daraus nur ein Geschenk meinerseits, wenn der Mitspieler wieder an den Zug kommt. Das kann er dann ablehnen oder annehmen. Der Bug existiert auch in v1.01f des offiziellen Colonizations noch und Dale hat in in seiner Modifikation AoD II auch nicht behoben/behebn können, soweit ich weis. Vielleicht ist es einfach nicht möglich, aber falls das dem TAC-Team gelingen sollte...jedenfalls für mich wär das ein großer Fortschritt. Ein so handelsintensives Spiel wie Colonization im MP ohne funktionerende direkte Handelsfuktion geht aus meiner Sicht eigentlich gar nicht...

  12. #12
    Say My Name Avatar von Zulan
    Registriert seit
    13.03.08
    Ort
    Tal der Ahnungslosen
    Beiträge
    8.773
    Ich bin bald auf einer kleinen LAN und werde mal veranlassen das wir das testen

  13. #13
    Epidemaïs
    Gast
    so ich könnte dann hier wieder mitspielen.

    btw: bei einem LAN spiel kommt immer ein OOS wenn ein Spieler in Eruopa irgendeine Aktion macht.

  14. #14
    Fish 'n' Chips Avatar von Bolloggfisch
    Registriert seit
    31.12.07
    Ort
    Niederösterreich
    Beiträge
    3.043
    Der Hot Seat funktioniert in TAC einwandfrei - zumindest ist mir bisher nichts untergekommen, das diesen unspielbar machen würde, einzig die Popups zu Ruhm und Glorie, Land in Sicht, etc. erscheinen nicht, in der Chronik hingegen schon. Da PBEM eigentlich nicht grundlegend verschieden vom Hot Seat Modus ist sollte dieser MP Modus ebenfalls funktionieren. Die einzigen Probleme treten, wie Epi schon geschrieben hat, im LAN auf, - mal abgesehen davon, dass man also alle paar Runden neu laden muss, weil Aktionen in Europa doch recht häufig sind lief jedoch TAC auch im LAN ohne größere Probleme.
    And guardian angels sang this strain;

    Rule, Britannia! Britannia, rule the waves!
    Britons never never never shall be slaves.

  15. #15
    Talking Bull Avatar von Writing Bull
    Registriert seit
    01.10.08
    Ort
    Köln
    Beiträge
    20.803
    Zitat Zitat von Bolloggfisch Beitrag anzeigen
    Der Hot Seat funktioniert in TAC einwandfrei - zumindest ist mir bisher nichts untergekommen, das diesen unspielbar machen würde, einzig die Popups zu Ruhm und Glorie, Land in Sicht, etc. erscheinen nicht, in der Chronik hingegen schon. Da PBEM eigentlich nicht grundlegend verschieden vom Hot Seat Modus ist sollte dieser MP Modus ebenfalls funktionieren. Die einzigen Probleme treten, wie Epi schon geschrieben hat, im LAN auf, - mal abgesehen davon, dass man also alle paar Runden neu laden muss, weil Aktionen in Europa doch recht häufig sind lief jedoch TAC auch im LAN ohne größere Probleme.
    Das klingt ja schon mal richtig positiv! Vielen Dank, Bolloggfisch.

    Für alle, die mit den verwendeten Begriffen nicht sofort was anfangen können, kurz die Erklärung aus der CivWiki (zu Civ4):
    Achtung Spoiler:
    == An einem Rechner (Hot Seat) ==
    Die unkomplizierteste Art, Civilization gemeinsam zu spielen. Die Mitspieler sitzen alle an einem PC und machen abwechselnd ihre Züge. Wer gerade nicht am Zug ist, sieht natürlich alle Aktionen des gerade aktiven Spielers. Überraschungen sind deshalb kaum möglich.

    Vorteile:
    * unkompliziert (kein Netzwerk erforderlich)
    * direkte Kommunikation mit den Mitspielern
    * Civilization als "Gesellschaftsspiel"
    Nachteile:
    * man sieht die Aktionen des Gegners
    * alle Mitspieler müssen zur gleichen Zeit am gleichen Ort sein
    * je mehr Mitspieler, desto länger sind die Wartezeiten


    == Im Netzwerk (Internet oder LAN) ==
    Es ist auch möglich, Civilization im Netzwerk zu spielen. Hierbei sind alle Mitspieler gleichzeitig online. Man kann sich entweder zu einem bestimmten Server verbinden oder über Gamespy Spiele suchen. Eigentlich sind rundenbasierte Spiele eher schlecht für Onlinepartien geeignet, da es für die Spieler, die gerade nicht am Zug sind schnell langweilig werden kann. Um das zu vermeiden, darf man bei Civilization auch wenn man gerade nicht am Zug ist weiterhin alle Aktionen ausführen, die keine Fortbewegungspunkte kosten. Also Bauaufträge oder Forschung ändern und sogar seinen Einheiten Befehle erteilen, die sie dann in der Folgerunde ausführen werden. Da solche Partien aber trotzdem noch ziemlich lange dauern können, gibt es für Onlinepartien die Option, dass alle Spieler gleichzeitig ziehen. Diese Option ist bei den meisten Onlinespielen gesetzt. Dadurch verringert sich der Leerlauf im Spiel, aber dadurch kommt es zu Situationen, wo alleine Reaktionsschnelligkeit entscheidet.
    Bei Onlinespielen wird außerdem meist eine maximale Rundenzeit vorgegeben. Ist diese abgelaufen, wird die Runde automatisch beendet.

    Vorteile:
    * viele Mitspieler gleichzeitig möglich
    * je nach Einstellungen ist ein Spiel an einem Abend machbar
    Nachteile:
    * alle Mitspieler müssen gleichzeitig online sein
    * Zeitdruck
    * Diplomatie bleibt im Stress mitunter auf der Strecke
    * eine Partie dauert oft mehrere Stunden am Stück
    * für abhanden gekommene Spieler findet man meist keinen Ersatz
    * bei Simultanzügen entscheidet mitunter Reaktionsgeschwindigkeit (Doppelzüge, Fastmove)


    == Per Mail (PBEM) ==
    Civilization bietet auch einen Play by E-Mail-Modus (PBEM). Hier macht jeder Spieler seinen Zug und schickt den Spielstand anschließend per Mail weiter an den nächsten Spieler. Es ist sogar möglich, die Mail direkt aus dem Spiel heraus zu verschicken.

    Vorteile:
    * die Mitspieler ziehen, wenn sie Zeit haben
    * Zeit für ausführliche Diplomatie
    * für ausgestiegene Mitspieler findet sich meist Ersatz
    Nachteile:
    * lange Zugzeiten - unter einem Zug pro Tag ist die Ausnahme
    * das Spiel dauert dadurch mitunter mehrere Jahre!
    * hohes Risiko, dass Mitspieler abspringen
    * Schummeln durch Neuladen ist leicht möglich - man muss auf die Fairness der Mitspieler vertrauen
    * je mehr Mitspieler, desto länger dauert eine Spielrunde
    Wenn ich Bolloggfisch richtig verstehe,
    * lief der HotSeat-Modus bei ihm problemlos
    * vermutet er deshalb, dass der PBEM-Modus ebenfalls problemlos laufen wird
    * lief der LAN-Modus bei ihm gut, mit der Ausnahme, dass der Europahafenbildschirm Probleme macht (wie oben von koma13 schon mal angekündigt)

    Kleine Frage: Wie sieht es mit dem Pitboss-Modus bei TAC aus? Bin selber leider MP-Laie. Kann da jemand was zu sagen?
    Achtung Spoiler:
    == Pitboss ==

    Ein Kompromiss aus dem Spielgefühl eines PBEMs und dem Onlinespiel bieten Pitbossspiele. Pitboss ist ein Server-Programm für Civilization. Es läuft üblicherweise rund um die Uhr. Die Mitspieler loggen sich jeweils nur kurz ein, um ihren Zug zu machen. Wenn alle Mitspieler ihren Zug gemacht haben, beginnt die nächste Runde. Falls mindestens ein Spieler nicht zieht, beendet der Server nach einer voreingestellten Zugzeit (meist 24h) den Zug für diese Spieler. Auf diese Weise sind Spiele mit vielen Mitspielern möglich, die bei einem PBEM viel zu lange dauern würden und als Online-Spiel nie zustandekommen würden.

    Vorteile:
    * kein Spieler kann das Spiel blockieren
    * Spiele mit sehr vielen Mitspielern sind möglich
    * Zugzeit ist flexibel
    Nachteile:
    * es muss einen Server geben
    * Pitboss ist ein Windows-Programm, während auf den meisten Mietservern Linux läuft
    * auch bei einer Zugzeit von 24h dauert ein Zeitsieg noch 1,5 Jahre! (bei 500 Runden)
    * bei Simultanzügen ist entscheidend, wann man sich einloggt (Doppelzüge)

Seite 1 von 14 1234511 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •