Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 35

Thema: Bestes Total War-Spiel

  1. #1
    unbeugsam Avatar von Theages
    Registriert seit
    15.06.09
    Beiträge
    7.008

    Bestes Total War-Spiel

    Welches Spiel haltet ihr für das Beste der Total War-Reihe?

    Mit Begründung bitte, damit das Total War-Unterforum mal wieder etwas Leben bekommt
    Preußen braucht euch.


    Werdet Minister oder Diplomat im bisher umfassendsten Forenspiel unseres Forums und spielt gegen über 20 andere User an der Seite des Königs von Preußen, der stärksten Macht im Spiel.


    Hier geht's hin.

  2. #2
    CivBot
    Registriert seit
    25.03.06
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    39.690
    Zitat Zitat von Theages Beitrag anzeigen
    Welches Spiel haltet ihr für das Beste der Total War-Reihe?
    Rome natürlich!

    Zitat Zitat von Theages Beitrag anzeigen
    Mit Begründung bitte
    Weil ich die anderen nicht gespielt habe.
    Bei Medieval spricht mich das Scenario nicht so sehr an, bei Empire schreckt mich Steam ab.

  3. #3
    unbeugsam Avatar von Theages
    Registriert seit
    15.06.09
    Beiträge
    7.008
    Ich bin auch der Meinung, dass Rome das Beste ist. Die ersten beiden habe ich nicht gespielt, Medieval II fand ich ziemlich misslungen (schon der Ansatz, ein Kriegsspiel, in dem es durch den Papst verboten ist, Krieg zu führen ), wenngleich gerade einige Mods und vor allem das Kingdoms-Addon sehr viel Spaß gemacht haben. Bei Empire gefallen mir viele kleine Dinge (zu kleine Karte, gleiche Einheiten, etc.) nicht.
    Preußen braucht euch.


    Werdet Minister oder Diplomat im bisher umfassendsten Forenspiel unseres Forums und spielt gegen über 20 andere User an der Seite des Königs von Preußen, der stärksten Macht im Spiel.


    Hier geht's hin.

  4. #4
    Bachelor of CIV (B.CIV.) Avatar von Daverix
    Registriert seit
    06.08.07
    Ort
    Bergen
    Beiträge
    3.480
    Dadurch das ich erst bei Medieval eingestiegen bin und somit nur die Wahl zwischen Medieval und Empire habe, finde ich dass Medieval das bessere von den Beiden ist.

  5. #5
    Das Spice muss fließen!!! Avatar von Barthi
    Registriert seit
    23.12.03
    Beiträge
    2.474
    Shogun, wegen neuerrungen im Strategiebereich
    Fragen/Download = PN an mich:

    Civ 2 unter Vista/Win 7 Spielen

    Meine Civ2 Szen's:

    Star Trek Galaxy, Sezessionskrieg, Star Wars: Rise and Fall*

    Meine Mods:

    HoI2DD, EU3, Empire at War FoC#, North & South Pirates, Port Royale 2,

    Meine Maps:

    Civ5, Civ3, Patrizier 2, Warcraft 3 Frozen Throne, Railroad Tycoon 3, Strategic War Command,

    *in Arbeit, # auf Eis gelegt

  6. #6
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    06.02.02
    Ort
    Stonewall
    Beiträge
    13.352
    Ganz klar Rom.

    Medi 2

    Empire verliert allein schon durch die Steamgeschichte.

  7. #7
    Raistlin-ak der Lodernde Avatar von Sarim
    Registriert seit
    10.04.04
    Beiträge
    9.084
    Rome, weil es spätestens seit Adorno einfach nur klasse ist.
    Empire hab ich nur die Demo gespielt und da fand ich die Schlachten so ziemlich....
    With a crew of drunken pilots, we're the only Airship Pirates!
    We're full of hot air and we're starting to rise
    We're the terror of the skies, but a danger to ourselves


    Abney Park - Airship Pirates

  8. #8
    unbeugsam Avatar von Theages
    Registriert seit
    15.06.09
    Beiträge
    7.008
    Derzeitiger Stand:

    -Shogun:1
    -Medieval:0
    -Rome:4
    -Medieval II:1
    -Empire:0
    (sorry, hatte am Anfang vergessen, diesen Thread als Umfrage zu machen)


    Ich glaube, dass Problem von Medieval und Empire ist nicht unbedingt, dass es keine schlechten Spiele sind. Allerdings kommen beide meiner Meinung nach nicht an Rome heran.
    Preußen braucht euch.


    Werdet Minister oder Diplomat im bisher umfassendsten Forenspiel unseres Forums und spielt gegen über 20 andere User an der Seite des Königs von Preußen, der stärksten Macht im Spiel.


    Hier geht's hin.

  9. #9
    Gast.
    Gast
    Habe Rome und Med2

    Finde Med2 am Ende doch besser, bessere Grafik, bessere KI(zumindest bei mir mit AI-Mod etc.) soll heißen die KI macht keine Selbstmordattacken mehr und verteidigt auch besser, das kommt zwar auch nicht an eine HI ran aber immerhin. Und die Polen machen so einen Spass. WEr Probleme mit dem Papst hat, kann ja mal die Russen oder die anderen Nicht-Katholiken spielen

    An Rome gefällt mir der Style, die Ansprachen sind viel besser, sowie die Truppengattungen etc. aber die KI ist bei mir so dumm und es gibt Merkwürdigkeiten bei den Schlachten , Kav-Angriffe die einfach verpuffen.
    Achja und die nervigen Spartaner die so overpowered sind, das es schon keinen Spass mehr macht und die Beförderungen sind zu stark, da ist Med2 einfach viel besser gebalanced.

  10. #10
    anarchische Grünhaut Avatar von Kermit
    Registriert seit
    17.03.03
    Ort
    Bensberg
    Beiträge
    16.110
    Ich finde die Frage schwierig zu beantworten.

    Manches finde ich hier, anderes da besser.

    Rome hat das bei weitem beste Flair, der Überblick über die Wirtschaft dagegen ist katastrophal, da sind Med2 und Empire besser.

    Med2 finde ich optisch am gelungensten, besser noch als Empire. Allerdings sind die Ritter hofnungslos overpowered, was die Schlachten mit gut zusammengestellten armeen sehr einfach machte.

    Empire hat eine schöne Übersicht in der Staatsführung und Diplomatie sowie den Handel, und die Seeschlachten sind erste Sahne.

    Die ersten beiden Titel gewinnen natürlich durch die diversen Mods, vor allem Europa Barbarorum und die diversen Adorno-Mods stechen da hervor.

    Ich kann mich eigentlich gar nicht so recht entscheiden.
    Ich mag sie einfach alle.
    ---------------------------------------------------------------

    Zitat Zitat von Des Pudels Kern Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Der Falke Beitrag anzeigen
    Weil so weit ich weiß sind in D auch Lügen meistens von der Meinungsfreiheit erfasst.
    Man kann dich auf diesen Nebensatz durch "weil" Konjunktion reduzieren, Falke. Immer wenn son Ding vom Stapel läuft, weiß selbst der nachsichtigste Leser, dass jetzt der richtige Zeitpunkt ist, sich zurückzulehnen, kurz in sich zu gehen und wichtige andere Tagesgeschäfte zu evaluieren. Mir fiel beispielsweise plötzlich ein, dass ich schon seit geraumer Zeit mal einen abseilen wollte, ohne abzukneifen.

  11. #11
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    13.03.05
    Beiträge
    127
    Interessent, wie viele ETW wegen Steam nicht gekauft haben - ich gehöre auch zu dieser Gruppe.

  12. #12
    The passion of lovers Avatar von Mark
    Registriert seit
    03.01.02
    Ort
    Remscheid
    Beiträge
    4.308
    Ich bin Spieler der Serie von Beginn an, Shogun kam damals in der Zeit 99-2000 mit Diablo 2 heraus.

    Shogun
    + neues Spielkonzept, endlich ein Brettspiel wie Risiko oder Civ mit echten Schlachten, alleine das Konzept "Moral in der Schlacht" war mir neu für PC
    + interessantes Szenario, Japan und spätere Entscheidung, ob man für Musketen die Christianisierung zuläßt (leider waren die Arkebusiere auf dem Feld einfach zu schwach, habe sie trotzdem gerne gebaut - ich will immer fortschrittlich meucheln)
    + sehr gute Vertonung (man konnte auch auf japanisch) und Musik, klasse düstere Atmosphäre - Bürgerkriege rocken einfach
    - wenige Möglichkeiten auf der Strategiekarte, Masse gewinnt
    - nach einem Drittel der Spielzeit war der Ausgang klar, der Rest ist mühsames Provinzeneinsacken bis zum vollständigen Sieg
    - das Addon mit den Mongolen habe ich nicht gespielt
    Fazit: Das Spiel hat mich so begeistert, daß ich bis heute Fan dieser Reihe bin, der Truppenmix war überschaubar und sinnvoll, eine Partie verflachte dafür aber schnell

    Medieval 1
    + Mehr Handel, Truppentypen, Kreuzzüge, Fanatismus, Titel, Loyalitäten, Belagerungen, eine ganze Flut an neuen Ideen. Medieval 1 war der größte Sprung gemessen am Vorgänger
    + auch hier ein Plus für Musik und Atmosphäre, düstere Charaktere mit Rollenspielelementen. Ich habe akribisch die Eigenschaften und Ursachen aufgezeichnet und versucht, entsprechende Spielstile anzuwenden. Top: Mein blutdürstiger Sadist, dem ich den Titel Erzbischof verlieh - absolut gefürchteter Typ, das hatte richtig Geschmack
    + Mögliche Bürgerkriege, das brachte ein richtiges "Heiliges Römisches Reich"-Feeling auf, da gab es ja ständig eigenwillige Fürsten
    + Meine adelige Dynastie habe ich gehegt und gepflegt
    - Belagerungen eher mißlungen, da leblose Festungen und schlechte Wegfindung
    - große Reiche schwer zusammenzuhalten, da die Zufriedenheit mit der Entfernung zu stark abnimmt.
    - Spielspaß versandet bei Welteroberung, die Aufgaben motivierten mehr (z.B. bauen Sie die Kathedrale in Paris, errichten Sie die Festung Krak de chevaliers im Heiligen Land)
    - blödes Embargosystem zur See, ein feindliches Schiff konnte alle Route locker kappen
    - das Addon mit den Wikingern in England war schnell öde, leider kaum Neues für die Hauptkampagne - schade
    Fazit: Kein Spiel der Reihe hat mich zu seiner Zeit so gepackt wie Medieval 1

    Rome
    + Sprung bei der Grafik
    + Stadtmauern können bei Belagerungen mit Truppen besetzt werden
    + bevor man nicht einmal den römischen Senat gestürzt hat, kann man nicht aufhören
    + gute Ausgangslage der Fraktionen
    + endlich ein "richtiger" Stammbaum... der aber zu schnell unübersichtlich und unpersönlich wird (Titel und Loyalitäten zwar vorhanden, aber unwichtig)
    - Tempo in den Schlachten war mir zu schnell gemacht geworden
    - Beginn der eher niedlichen Audiokommentare und Bilder der Figuren
    - Kamapgne war mir zu sehr auf Rom zugeschnitten
    - Religion spielt kaum eine Rolle
    - wirklich jeder Nachbar erklärt einem den Krieg, ätzend
    - einige Städte wachsen viel zu schnell, nervige Unzufriedenheit des Volkes
    - das Addon mit der Völkerwanderung hat mich nicht so vom Hocker gerissen, wenig Strategie
    Fazit: ein weiterer Fortschritt in der Reihe, obwohl ich einer der wenigen bin, der dem antiken Szenario nicht so viel abgewinnen konnte. Vielleicht lag es auch am beginnenden "Comic"-Stil.

    Medieval2
    + man hat wieder viel an der Grafik der Schlachten gearbeitet
    + mehr Übersichten und Durchblick
    + coole Idee mit dem Endspiel gegen die Azteken
    - man hat lange nur Speerträger zur Verfügung, bis die guten Truppen kommen, ist die Partie schon durch
    - System der Schutzrüstungen wenig intuitiv
    - an der Strategie / KI wurde zugunsten der Grafk viel zu wenig getan
    - nur mit einem Mod, z.B. regnum coelis, gut spielbar
    - Rebellen nerven, das sind ja keine Aufstände oder Bürgerkriege, sondern nur das ständige Wegwischen von 100 Bauern oder Speerträgern - gääähn
    - das Addon ist die bisher beste der Erweiterungen, gute Szenarien - aber zu leicht
    Fazit: tolle Ideen wie das Züchten von eigenen Kardinälen, die im Spiel aber leider eine zu geringe Rolle spielen. Bei den Truppen hatte ich im Gegensatz zum ersten Med nicht so das Gefühl, daß es da gravierende Unterschiede gibt (im ersten Teil sind Arbalester gegen Gepanzerte Pflicht!) Ein schöneres Spiel, aber auch irgendwie mit weniger Seele.

    Empire
    + wieder verbesserte Grafik
    + unverbrauchtes Zeitalter mit meinen geliebten Musketen
    + drei Welten warten auf Eroberung
    + trotz weniger Truppentypen gute Lösung mit dem Verbessern durch Technologien (Sprengladungen, gegliedertes Feuern der Linien usw.)
    - Steam sucks, ich benötigte eine Woche, bis das Spiel lief
    - blöde Audiosprüche ("oh, ein Platz der Kultur und der Bildung") - das finde ich abtörnend, ist eine schlimme Entwicklung in der Reihe
    - Seeschlachten sind eher mühsam
    - Schlachtkarten sollten belebt werden, aber die Wälder und Mauern machen das unübersichtlich - dann lieber offenes Feld, oder Details wegschaltbar
    - Rollenspielelemente zuhauf, es juckt mich nur nicht mehr (viel zu viel Arbeit, das alles im Auge zu behalten)
    - lange Ladezeiten
    Fazit: Hier springt trotz langem Warten auf das Spiel kein Funke bei mir über. Ich habe noch keine der Partien zu Ende gespielt!
    Übersicht meiner bisherigen und laufenden Storys hier im Forum

    Und durch seine Klugheit wird ihm der Betrug geraten, und er wird sich in seinem Herzen erheben, und mitten im Frieden wird er viele verderben und wird sich auflehnen wider den Fürsten allen Fürsten.

  13. #13
    CivBot
    Registriert seit
    25.03.06
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    39.690
    Zitat Zitat von Mark Beitrag anzeigen
    Rome
    - Religion spielt kaum eine Rolle
    Das kann ich so nicht stehen lassen. Die Wahl des Tempels beinflusst die Charakterentwicklung der Statthalter, die Wirtschaftsleistung der Stadt oder die Stärke der rekrutierten Truppen teils erheblich. Im Addon kamen noch die Zufriedenheitsprobleme durch 3 unterschiedenlichen Glaubensrichtungen hinzu, die deutlich spürbar sind.


    Zitat Zitat von Stonewall Jackson Beitrag anzeigen
    Ich habs auch nicht wegen Steam gekauft. Aus Prinzip.
    Geändert von justanick (08. August 2009 um 12:33 Uhr)

  14. #14
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    06.02.02
    Ort
    Stonewall
    Beiträge
    13.352
    Zitat Zitat von Tissun Beitrag anzeigen
    Interessent, wie viele ETW wegen Steam nicht gekauft haben - ich gehöre auch zu dieser Gruppe.
    Ich habs auch nicht wegen Steam gekauft. Aus Prinzip.

  15. #15
    Gast.
    Gast
    Zitat Zitat von Stonewall Jackson Beitrag anzeigen
    Ich habs auch nicht wegen Steam gekauft. Aus Prinzip.
    dito

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •