Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 33

Thema: Regierungsformen......

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    25.05.01
    Beiträge
    14
    So wie ich das hier mitbekomm spielen hier fast alle auf Demokratie. Nun ich selbst spiele meist mit Hilfe der Freiheitsstatue mit Fundamentalismus, und löse dann mit hoher luxus rate eine bevölkerungsexplosion aus, ausserdem hat man dann ja auch den Handelsvorteil der Demokratie wettgemacht, da man auch 2 Handel / Strasse bekommt. ICh würde trotzdem mal gerne wissen wie Eure Meinungen zu den Regierungsformen so aussehen (in Hoffnung auf ein paar Tips ;D )

  2. #2
    Rumpel-Pimpkie
    Gast
    Also die Demokratie hat für mich persönlich zwei entscheidene Vorteile gegenüber dem Fundamentalismus: 1. Kann man nur unter ihr die Wissenschaft auf ein derart hohes Niveau halten, daß man sogar in den höchsten Schwierigkeitsstufen alle Naselang neue Technologien bekommt und 2. sind alle meine Städte und Einheiten immun gegenüber von Bestechung, einer Strategie also, die der Computer/Mensch nur allzugerne dem Krige führen vorziehen.

    Schön am Fundamentalismus ist freilich die Möglichkeit sein Volk in absoluter Ruhe zu halten, Krieg zu führen wann man will (keinen Senat im Rücken sitzen hat) und das berühmte 10tel der zufriedenstellenden Gebäude (Tempel, Kathedrale ect.). Wo du da allerings 2 Handelsgüter/Straße haben kannst, versteh ich nicht, es sei du hast in der Stadt schon Autobahnen gebaut, dann trifft das freilich zu, aber dann hat meine Demokratie schon drei/Straße und Vier/Fluß+Straße

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    25.05.01
    Beiträge
    14
    die 2 handel kriegst du auch net immer, nur wenn du die luxusrate so einstellst, dass in ein paar städten der Wir lieben die/Der Herrscher/in tag gefeiert wird

    ich mag die demokratie deshalb nicht so gern weil man einfach auf manche wunder angewiesen ist. HAt man die nicht ist es verdammt schwer seine bürger glücklich zu halten und krieg führen ist schwer weil man dann erst recht probleme durch abwesenheit der einheiten bekommt

  4. #4
    Civ-Rentner Avatar von HeymlicH
    Registriert seit
    15.05.01
    Beiträge
    18.564
    Originally posted by Stefan
    ICh würde trotzdem mal gerne wissen wie Eure Meinungen zu den Regierungsformen so aussehen
    Kommunismus

  5. #5
    MP-Veteran
    Registriert seit
    20.01.01
    Beiträge
    692
    Ich gehöre seit ewigen Zeiten zu den Demokraten. Daher müßt ihr mir mal den Fundamentalismus genauer erklären. Also: Nehmen wir mal an ich hab für jede gute Stadt 3 gute Handelsrouten eingerichtet sowie Marktplatz und Bank:

    1.Wieviel Luxus brauche ich dann im Durchschnitt um so eine Stadt am Feiern zu halten, und wieviel Luxus brauche ich um sie zum Feiern zu kriegen?

    2. Ist der Handelserlöß in einer feiernden Stadt genauso groß wie in der Demokratie? Damit meine ich sowohl den Handel pro Feld alsauch den Erlöß für eine Handelsroute.

    3. Wie ist das mit der Forschung? Kann ich den Handel über die Steuer ganz normal wie sonst auch für die Forschung nutzen, oder gibt es da Abzüge?

    4. Hab ich jemals unzufriedene Bürger?

    5.Wächst jede feiernde Stadt wie in der Demokratie um einen Bürger pro Runde und schafft man es sie am feiern zu halten?

    6.Die Vorteile für den Krieg/Einheiten und der Zehntel der Tempel etc. sind mir im Groben klar. Gibt es aber noch etwas, was man Wissen sollte?

  6. #6
    Civ-Rentner Avatar von HeymlicH
    Registriert seit
    15.05.01
    Beiträge
    18.564
    Originally posted by Max
    Ich gehöre seit ewigen Zeiten zu den Demokraten. Daher müßt ihr mir mal den Fundamentalismus genauer erklären. Also: Nehmen wir mal an ich hab für jede gute Stadt 3 gute Handelsrouten eingerichtet sowie Marktplatz und Bank:

    1.Wieviel Luxus brauche ich dann im Durchschnitt um so eine Stadt am Feiern zu halten, und wieviel Luxus brauche ich um sie zum Feiern zu kriegen?

    2. Ist der Handelserlöß in einer feiernden Stadt genauso groß wie in der Demokratie? Damit meine ich sowohl den Handel pro Feld alsauch den Erlöß für eine Handelsroute.

    3. Wie ist das mit der Forschung? Kann ich den Handel über die Steuer ganz normal wie sonst auch für die Forschung nutzen, oder gibt es da Abzüge?

    4. Hab ich jemals unzufriedene Bürger?

    5.Wächst jede feiernde Stadt wie in der Demokratie um einen Bürger pro Runde und schafft man es sie am feiern zu halten?

    6.Die Vorteile für den Krieg/Einheiten und der Zehntel der Tempel etc. sind mir im Groben klar. Gibt es aber noch etwas, was man Wissen sollte?
    1. a) ähnlich viel wie in der demokratie. Das hängt von der Grösse deines Reiches ab. Da es im fundamentalismus Rioting gibt kriegt man die Städte nicht mehr zum feiern wenn man zuviele hat. b) 80% + Musikanten (mehr geht nicht )

    2. Ich denke ja.

    3. die abzüge sind dermassen dass man Forschung ruhig auf null setzen kann.

    4. nein

    5. Ich habe hier im Forum zum ersten mal sowas gelesen. Ich denke dass es nicht so ist. Zumindest im Originalspiel.

    6. Ja, es gibt etwas: Kommunismus ist besser . Weil die unter 1. und 3. genannten Nachteile entfallen. Kriege können einfach länger dauern und einen langen Forschungsstillstand kann/will man sich meist nicht leisten. Der einzige Grund der für einen Fundamentalismus spricht ist meiner Meinung nach folgende Situation:
    1. Ich bin forschungsmässig dermassen unterlegen dass sich forschen nicht mehr lohnt und meine Städte sind nicht weit genug ausgebaut um sie zufriedenzustellen.
    2. Ich bin gezwungen Krieg zu führen und habe keinen Zugang zum kommunismus.

  7. #7
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    25.05.01
    Beiträge
    14
    1. Es gibt im Fundamentalismus kein Rioting, genausowenig wie es unzufriedene Bürger gibt.
    2. Der Handelserlös einer feierenden Stadt ist mit Autobahnen um 1 handel kleiner als in der Demokratie. Die Handelsrouten geben gleich viel Handel ab.
    3.Kannst du, und die "Zehntel" addieren sich noch zum Handel dazu, sprich mit allen fröhlichmachern, hast du schonmal 10Handelspunkte ohne irgendwelche Handelbringenden Felder zu erwirtschaften.
    4.Nein, nie
    5. Ja tun sie, solange Nahrung da ist. Die Städte am feiern zu halten is leicht.
    6. Andere Nationen erklären einem nicht den Krieg bei Spionageangriffen. Sie "verdammen" lediglich den xxx-terrorismus, wobei xx für den Namen des Volkes steht

  8. #8
    Civ-Rentner Avatar von HeymlicH
    Registriert seit
    15.05.01
    Beiträge
    18.564
    wenigstens mal 'ne Aussage zu 5.
    Was für eine Version spielst du? Ich kann nur für die Originalversion sprechen und dort ist mir das nicht aufgefallen.

    zu 1. nochmal: Ich bin mir ziemlich sicher dass es im Original auch im Fundamentalismus Rioting gibt. Der Fundamentalismus wird erst am schluss aufgerechnet und deshalb ist feiern im Fundi schwerer als im Kommunismus (in grossen Reichen)

    zu 3. Der 'Zehnt' wird nicht zum Handel addiert sondern zum Einkommen. Wiederum in der Originalversion ...

    zu 2. Ich bin nicht sicher wie das mit den Autobahnen ist. Ohne ist der Handel gleich. Wäre möglich dass du Recht hast wenn der Bonus für das feiern an einer anderen Stelle berücksichtigt wird als der für die Demokratie (ich glaube aber es war die gleiche Stelle) Wenn ich mich recht entsinne gab's einen geringfügigen Unterschied im zusammenhang mit Autobahnen (verdammt ist das lange her ), aber nur bei Sonderfeldern oder wenn man den Kolossus hat.

  9. #9
    zwangsweise inaktiv
    Registriert seit
    14.03.01
    Ort
    Hannover, Germany
    Beiträge
    2.116
    zu 5
    Laut Handbuch wachsen Stadte im Fundi nicht um eins je Runde.
    zu 2
    Da steht nur, daß die Ressourcenproduktion bei Fundi/Mon/Kom beim Feiern die selbe ist, wie in der Republik/Demokratie.

  10. #10
    Civ-Rentner Avatar von HeymlicH
    Registriert seit
    15.05.01
    Beiträge
    18.564
    Wäre wirklich schön wenn das mal jemand ausführlich testet und auch dazuschreibt welche Version er hatte. (Ich hab's ausführlich getestet, aber vor ein paar Jahren und jetzt kein Civ mehr, ihr wisst ... )

  11. #11
    MP-Veteran
    Registriert seit
    20.01.01
    Beiträge
    692
    Wenn ich dich jetzt richtig verstanden habe Stefan kann ich recht einfach meine Stäldte zum feiern bringen und habe dann bis zum Bau der Autobahnen den gleichen Handel und die gleiche Forschung wie in der Demokratie. Meine Städte wachsen auf maximale Größe und ich bekomme noch den Zehntel in Gold. Somit wäre der Fundamentalismus der Demokratie vorzuziehen sofern man sich das Feiern leisten kann. In der Demokratie kann ich das in einer ausgebauten Stadt so mit ca. 30% mit Autobahnen auch weniger, religiöse Stadtausbauten, etc. vorrausgesetzt. Wunder sind nicht notwendig helfen aber ungemein. Gelingt dir das mit der Steuerrate oder brauchst du mehr?

  12. #12
    ohne Punkt und Komma
    Registriert seit
    22.11.00
    Beiträge
    3.129

    Mich würde auch mal die Version interessieren, bei der das klappt...

    Spielst du CtP 1 oder 2???

    Also ich bin mehr sehr sicher, dass das Bevölkerungswachstum im Fundi weder beabsichtigt noch realisiert wurde...

  13. #13
    zwangsweise inaktiv
    Registriert seit
    14.03.01
    Ort
    Hannover, Germany
    Beiträge
    2.116
    Also bei mir wachsen feiernde Fundamentalisten nicht um 1 je Runde.

  14. #14
    Civ-Rentner Avatar von HeymlicH
    Registriert seit
    15.05.01
    Beiträge
    18.564
    danke

  15. #15
    MP-Veteran
    Registriert seit
    20.01.01
    Beiträge
    692
    Demokratie und Republik sind hervorragend solange du sie gut vorbereitest. Das heißt du brauchst 3 gute Handelsrouten, einen Tempel und einen Marktplatz in den wichtigen Städten von denen du leben willst. Städte die das alles nicht haben gehen zugrunde weil sie all die Entertainer gar nicht ernähren können.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •