Seite 55 von 57 ErsteErste ... 54551525354555657 LetzteLetzte
Ergebnis 811 bis 825 von 848

Thema: Rund um den Radsport

  1. #811
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    09.04.07
    Ort
    Neu-Utopia
    Beiträge
    9.161
    Dann war es wohl nichts mit einem Sieg für Wiggins in seinem letzten Straßenrennen!

  2. #812
    Registrierter Benutzer Avatar von ThomasBX
    Registriert seit
    02.11.08
    Beiträge
    3.406
    Zitat Zitat von Superputze Beitrag anzeigen
    Dann war es wohl nichts mit einem Sieg für Wiggins in seinem letzten Straßenrennen!
    Ne. Wiggins ist eine Attacke gefahren die verpuffte. 3 Kilometer vor dem Ziel ist Wiggins noch aus seiner Verfolgergruppe weggefahren, die da gerade 9 Sekunden Rückstand hatte, wo er jetzt angekommen ist, habe ich in der Hektik des Zieleinlaufes verpasst - war recht unübersichtlich (und damit spannend). Auch die 3er Gruppe wurde noch vereinzelt eingeholt, so dass sie mit 8 Fahrern auf der Bahn angekommen sind. Degenkolb hatte ca. 10 Km vor Schluss eine 2er Gruppe alleine verfolgt, zwischen ihm und den Führenden lag noch ein Teamkamerad, der ihn ein bisschen ranfahre konnte.

  3. #813
    spätrömisch dekadent Avatar von BaZram
    Registriert seit
    15.10.07
    Ort
    Elbflorenz [Zone]
    Beiträge
    3.459
    Degenkolb gewinnt Paris-Roubaix
    „Wenn man sich für einen Skeptiker hält, tut man gut daran,
    gelegentlich auch an seiner Skepsis zu zweifeln.“

    - Sigmund Freud -


  4. #814
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    09.04.07
    Ort
    Neu-Utopia
    Beiträge
    9.161
    Zitat Zitat von ThomasBX Beitrag anzeigen
    Ne. Wiggins ist eine Attacke gefahren die verpuffte. 3 Kilometer vor dem Ziel ist Wiggins noch aus seiner Verfolgergruppe weggefahren, die da gerade 9 Sekunden Rückstand hatte, wo er jetzt angekommen ist, habe ich in der Hektik des Zieleinlaufes verpasst - war recht unübersichtlich (und damit spannend). Auch die 3er Gruppe wurde noch vereinzelt eingeholt, so dass sie mit 8 Fahrern auf der Bahn angekommen sind. Degenkolb hatte ca. 10 Km vor Schluss eine 2er Gruppe alleine verfolgt, zwischen ihm und den Führenden lag noch ein Teamkamerad, der ihn ein bisschen ranfahre konnte.
    Klingt wirklich spannend

  5. #815
    Infrarot Avatar von Der Kantelberg
    Registriert seit
    24.11.06
    Ort
    Bei Nürnberg
    Beiträge
    25.279
    Eine Buchrezension in der Zeit

    http://blog.zeit.de/fahrrad/2015/08/...lius-domestik/

    Bücher über Rennradfahrer sind in der Regel Heldengeschichten. Nicht so Charles Wegelius' Buch Domestik. Der ehemalige Radprofi beschreibt darin sein Leben als Arbeitstier im Peloton. Sein Job ist es, seinen Kapitän zum Sieg zu ziehen. Siegen dürfen die anderen.
    Die Macht des Verstandes ... sie wird auch im Fluge dich tragen - Otto Lilienthal

    Schweinepriester: Ihr habt euch alle eine Fazialpalmierung verdient.


  6. #816
    Bavaria can into Space Avatar von Der Falke
    Registriert seit
    01.06.07
    Ort
    Erlangen, Franken ---- _______ ‡‡ Muschelsucherehrenlegion ██ Civ4WL-DG1-Team: SU ████ Civ4BtS-DG2-Team: Junta ██ Civ4BtS-DG3-Team: SU ████
    Beiträge
    37.867
    "Rouleur" Peter Sagan gewinnt den Weltmeistertitel .

    Ein toller Erfolg nach den vielen zweiten Plätzen und dem Ausscheiden bei der Vuelta . Und vor allem: Sagan ist wohl unbestritten der vielseitigste Radsportler überhaupt.
    PBs - 4 Siege:


  7. #817
    Bavaria can into Space Avatar von Der Falke
    Registriert seit
    01.06.07
    Ort
    Erlangen, Franken ---- _______ ‡‡ Muschelsucherehrenlegion ██ Civ4WL-DG1-Team: SU ████ Civ4BtS-DG2-Team: Junta ██ Civ4BtS-DG3-Team: SU ████
    Beiträge
    37.867
    Kittel beim Giro mit zwei von drei Etappensiegen und jetzt sogar im Rosa Trikot . Beim Prolog war er überraschenderweise fünfter mit elf Sekunden Rückstand auf Tom Dumoulin, und durch die Zeitboni für die ersten drei ist er nun vorn.

    In Sachen Gesamtsieg ist die Situation damit ähnlich wie bei der Vuelta. Nibali, Valverde, Landa, Majka und Chaves müssen in den Bergen aggressiv fahren, um Dumoulin vom Sieg abzuhalten, der in den Zeifahren bekanntermaßen Spezialist ist. Auch wenn wir diesmal neben dem Prolog nur ein normales Zeitfahren und ein Bergzeitfahren zur Seiser Alm haben, müssen die Favoriten denke ich tatsächlich offensiv attackieren, also nicht erst am Schlussanstieg oder so.

    Btw, auch bei der Tour machen sie ja heuer ein Bergzeitfahren (von Sallanches nach Megeve). Kommt also wohl wieder in Mode. Richtig großartig wäre aber mal wieder ein Bergzeitfahren nach Alpe d'Huez. Das war damals von 10, 15 Jahren episch Emoticon: schwaerm.
    PBs - 4 Siege:


  8. #818
    Bavaria can into Space Avatar von Der Falke
    Registriert seit
    01.06.07
    Ort
    Erlangen, Franken ---- _______ ‡‡ Muschelsucherehrenlegion ██ Civ4WL-DG1-Team: SU ████ Civ4BtS-DG2-Team: Junta ██ Civ4BtS-DG3-Team: SU ████
    Beiträge
    37.867
    Am Samstag beginnt die Vuelta: http://cyclingtips.com/2016/08/previ...elta-a-espana/

    Froome, Contador und Quintana sind dabei!
    PBs - 4 Siege:


  9. #819
    Bavaria can into Space Avatar von Der Falke
    Registriert seit
    01.06.07
    Ort
    Erlangen, Franken ---- _______ ‡‡ Muschelsucherehrenlegion ██ Civ4WL-DG1-Team: SU ████ Civ4BtS-DG2-Team: Junta ██ Civ4BtS-DG3-Team: SU ████
    Beiträge
    37.867
    Froome . Hat im unteren Drittel des Schlussanstiegs schon 50 Sekunden Rückstand auf Quintana, Contador, Valverde etc. und dreht dann ab der Hälfte auf, überholt dabei alle außer Quintana, auf den er aber immer noch 25 Sekunden gut macht, gegen Contador holt Froomey gar 1:30 Minuten auf (also ggü. den 50 Sekunden Rückstand, d.h. Quintana gewinnt am Ende mit 25 Sekunden, Contador ist 40 Sekunden hinter Froome in der Endabrechnung).

    In der Gesamtwertung ist zwar Quintana 58 Sekunden vor Froome, allerdings wird er mehr Vorsprung brauchen, weil im Zeitfahren gegen Froome kein Kraut gewachsen ist.
    PBs - 4 Siege:


  10. #820
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.01.09
    Beiträge
    1.177
    Froome hat bestimmt das bessere Fahrad. Die sehen ja alle unterschiedlich aus. Wäre also schon weit hergeholt, wenn die alle die gleiche Leistung bringen.

  11. #821
    Regenerierter Benutzer Avatar von Rinz
    Registriert seit
    16.01.13
    Beiträge
    2.131

    Froome positiv getestet (Vuelta)

    Zitat Zitat von Shakka Beitrag anzeigen
    Aktuell gibt es Wirbel um Froomes Dopingtest.

    Er soll Salbutamol eingenommen haben. Das ist ein Mittel für Asthma und Bronchitis.

    Interessant ist, dass viele andere auch Salbutamol nehmen. Zum Beispiel auch einige Nationalspieler vor oder während der WM 2010. Das ist auch eigentlich kein Problem und im Spitzensport auch legal möglich. Der Arzt muss es bloß auf eine Liste schreiben. Dann weiß das Dopinglabor, dass der Patient das aus medizinischen Gründen braucht. Zum Beispiel eben für sein Asthma.

    Das hier ist also ein kurioser Dopingfall. Angeblich ist das Medikament zur Leistungssteigerung kaum geeignet. Es steht trotzdem auf der Dopingliste. Und wenn man es als großer Radrennstar nehmen will, könnte man das auch einfach, wie einige Kollegen auch legal nehmen, indem der Teamarzt das als notwendig deklariert.
    Zitat Zitat von Peacem4ker Beitrag anzeigen
    Vielleicht wissen die "Doping-Ärzte" ja mehr als die Experten der NADA .... ich mein, es ist ja vor allem bei den Radfahrern (bei anderen Sportarten weiß ich das nicht), wieviele Sportler Asthma haben... ich hab auch schon überlegt, mir das anzuschaffen, dass scheint einen ja zu einem Ausdauerwunder zu machen
    Es ist mehr als auffällig, wie viele Sportler in Ausdauerdisziplinen angeblich Asthma haben. Froome und Sky stehen seit jeher unter Manipulationsverdacht, jetzt scheint es amtlich zu werden, zumindest Froome wird aus dieser Nummer (hoffentlich) wohl nicht mehr herauskommen.
    Im Deutschlandfunk wurden heute Details erwähnt. Er fuhr bei der Vuelta in Gelb und sah wie der sichere Sieger aus, als er bei einer Bergetappe plötzlich einbrach. Kann passieren, ist jedem Dominator schon passiert - Hungerast halt. Doch schon am nächsten Tag zeigte er sich mehr als erholt, und nahm seinen direkten Konkurrenten die verlorenen Minuten wieder ab. Die erwähnte poitive Dopingprobe stammt wohl genau von diesem Tag. Es gibt Ausnahmeregelungen, man darf jenes (Asthma-)Mittel höherdosieren, wenn man zuvor einen Anfall hatte - doch Sky/Froome stellten in diesem Fall offenbar keinen Antrag auf eine solche Ausnahme.

    Es wäre ja auch zu wundersam gewesen: Berg- und Zeitfahrspezialist in einem, das kannte man in der Form nur von anderen des Dopings überführten Dominatoren wie Armstrong. Sehr seltsam: Ähnlich wie Armstrong (Hodenkrebs) hatte auch Froome direkt vor dem Karrieredurchbruch eine schwere Erkrankung (Billharziose).

    Aber wie im Zeit-Artikel angeschnitten:

    Der positive Test bei Tour-de-France-Sieger Chris Froome hat laut Anti-Doping-Experte Fritz Sörgel eine verheerende Wirkung für den Radsport. "Es ist wieder ein Totalschaden", sagte Sörgel dem SID am Mittwoch. Der Radsport, ergänzte er, habe "gerade den Kopf wieder aus dem Loch gesteckt, sich gerade langsam erholt, da kriegt er sofort eine mit dem Hammer drauf. Es trifft die gesamte Branche."

    Sörgel glaubt allerdings aufgrund der Komplexität der Sachlage nicht an eine lange Sperre des britischen Topstars. "Es gibt sehr gute Chancen für ein Gutachten, denn die Grenzwerte sind immer politische Werte, nie wissenschaftlich wasserdicht", sagte der Nürnberger Pharmakologe, "es wird wissenschaftliche Literatur geben, die dafür sorgt, dass er mit einer geringen Strafe davonkommt."
    Aber wer weiß was passiert. Es gibt sicherlich auch genug Leute, die ein neues Gesicht an der Radsportspitze sehen wollen, letztlich geht es wohl kaum ernsthaft darum den Sport sauber zu bekommen sondern eher wen man am besten vermarkten kann bzw. will. Marco Pantani hat ganz gewiß nicht mehr gedopt als alle anderen zu seiner aktiven Zeit...
    Und Froomes Image ist nicht makellos. Er ist in Frankreich eher unbeliebt, nicht nur weil er Brite ist - er wird offen als Dopingsünder diffamiert und beschimpft, einmal wurde ihm bei einer Bergetappe Urin über den Körper gegossen.

    Hier ein Spiegel-Artikel zum selben Thema
    Geändert von Rinz (13. Dezember 2017 um 18:10 Uhr)
    "Je mehr ich Ärzte kennenlerne die offen reden, desto mehr halte ich mich von Ärzten fern" (Harald Schmidt)
    Rinz Programmkino-Lounge
    Rinz verrückte Cooper-Test-Wette

  12. #822
    Bavaria can into Space Avatar von Der Falke
    Registriert seit
    01.06.07
    Ort
    Erlangen, Franken ---- _______ ‡‡ Muschelsucherehrenlegion ██ Civ4WL-DG1-Team: SU ████ Civ4BtS-DG2-Team: Junta ██ Civ4BtS-DG3-Team: SU ████
    Beiträge
    37.867
    Simon Yates fährt grade alles beim Giro in Grund und Boden... zufälligerweise hatte der auch mal zu viele Asthmamedikamente genommen, genauso wie Froome und die norwegischen Langläufer. Wird Zeit dass man das Zeug endlich mal rigoros dopingtechnisch verbietet, und für Nicht-Asthmatiker gleich dreimal . Von wegen "nicht absichtliches" Doping, das ist eine derartige Häufig von "nicht absichtlichen Überdosierungen", dass man da nur mit lebenslangen Sperren durchgreifen kann. Denn Froome ist diesmal überraschend schwach, weil der wohl seine Asthmamedikamente abgesetzt hat. Aber hey, solange es keine Russen sind, interessiert Doping ja niemanden .

    Denn so wie ich das verstehe, wirken Asthmamedikamente bei jedem so, dass er weniger außer Atem ist. Auch bei eigentlich gesunden Menschen. Wenn man als Radsportler dann im Anstieg schnell mal einen Zug nimmt, ist das schon ein großer Vorteil... und wenn jemand wirklich krank ist, darf er dadurch eben halt keinen Vorteil haben - man müsste das mal genauer untersuchen.

    Wie dem auch sei, ich denke trotzdem, dass Dumoulin erneut den Sieg holt. Er lässt sich deutlich weniger Zeit als Froome abnehmen und im Zeitfahren ist er Yates überlegen (er ist ja sogar besser als Froome).
    PBs - 4 Siege:


  13. #823
    Registrierter Benutzer Avatar von ThomasBX
    Registriert seit
    02.11.08
    Beiträge
    3.406
    Hat jemand heute die Giro-Etappe gesehen, ich kenne nur das Ergebnis? Ich kann mich nicht erinnern mal eine Etappe mit so großen Abständen der Gesamtklassementfahrer gesehen zu haben.

  14. #824
    starc und vil küene Avatar von Louis XV.
    Registriert seit
    01.09.02
    Ort
    Ze Wormez bî dem Rîne
    Beiträge
    13.733
    Zitat Zitat von ThomasBX Beitrag anzeigen
    Hat jemand heute die Giro-Etappe gesehen, ich kenne nur das Ergebnis? Ich kann mich nicht erinnern mal eine Etappe mit so großen Abständen der Gesamtklassementfahrer gesehen zu haben.
    Ja, ich hab's gesehen.

    Froome hat 80 Kilometer vor dem Ziel attackiert, beim ersten Kat-1-Anstieg. Pinot und Dumoulin konnten in einem normalen Abstand folgen, Yates ist komplett zusammengebrochen, der hatte schon nach kurzer Zeit 10 Minuten Rückstand, dann irgendwann hieß es, es seien 20, dann wurde der Abstand gar nicht mehr durchgesagt, weil wohl gar keine Kamera/Zeitmessung mehr bei ihm war.

    Froome ist dann alleine vorweggefahren. Die Etappe waren von dort an im Grunde nur noch Abfahrten und Anstiege, für einen Ausreißen war das schon nicht ganz so dumm. Die Vierer-Gruppe mit Pinot und Dumoulin war hinter ihm, immer so um die 2-4 Minuten, aber kam nicht näher ran. Lag möglicherweise auch daran, dass Carapaz und Angel Lopez keinen Jota mitgearbeitet, sondern die ganze Zeit nur am Hinterrad gelutscht haben. Pozzovivo war in einer Verfolger-Verfolger-Gruppe, kam aber auch nie mehr nennenswert ran.

    Froome hat es dann eiskalt durchgezogen, am letzten Anstieg dachte man kurz nochmal, Pinot könnte vielleicht sogar noch was aufholen, aber die Verfolger waren wohl einfach auch müde. Carapaz und Angel Lopez haben dann Attacken gesetzt, nachdem sie sich 75 Kilometer haben mitziehen lassen, Dumoulin musste ebenfalls abreißen lassen und hat dadurch auch die Boni verloren.

    Insofern blieb es dann bei den 3 Minuten Vorsprung von Froome.

    Das war schon etwas gespenstig, allerdings war es vom Spektakel-Faktor natürlich zumindest zeitweise wunderbar, dass da ein hinterplatzierter Favorit es mal so richtig drauf ankommen lässt. Wobei im Grunde nach diesem Froome-Manöver im Rennen selbst gar nicht mehr so viel passiert sind, die meisten Fahrer blieben in etwa da, wo sie zu dem Zeitpunkt waren, und die Abstände haben sich noch vergrößert.

  15. #825
    Kein bisschen betrunken Avatar von Questor
    Registriert seit
    11.05.08
    Beiträge
    2.010
    Bei Asthma haben wir eine einfache Lösung gefunden: Ähnlich wie der "Blade Runner" der durch die Kompensation der Behinderung effizienter als ein nicht eingeschränkter Sportler ist und der deshalb weiter bei den Paraolympics starten muss schicken wir auch die Asthmatiker bei den Paraolympics an den Start. Eine vergleichbare Massenheilung wird es das letzte mal vor 2000 Jahren gegeben haben
    In fearful day, in raging night,
    With strong hearts full, our souls ignite.
    When all seems lost in the War of Light,
    Look to the stars, for hope burns bright!


    Damit Du Frieden finden kannst, musst Du den Krieg erleiden

Seite 55 von 57 ErsteErste ... 54551525354555657 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •