Edward I. ist richtig, dem breiten Publikum als besonderer Sympathieträger bekannt aus "Braveheart".

Raimund v. Antiochia ist zwar mit 18 Jahren von Assassinen ermordet worden, aber er war auf keiner Seite königlicher Abstammung, meine ich.

Konrad v. Montferrat ist das andere königliche Mordopfer.

Will jemand raten, wann das jeweils war, zumindest ungefähr? Bei Konrad verrät's evtl. schon der Umstand, dass ich ihn als König führe, denn der König von Jerusalem wurde ja gewählt, nicht erblich bestimmt.
Edward I. dagegen erbte seinen Königstitel. Zum Zeitpunkt des Attentats war de jure schon König, wusste nur noch nichts davon - afrikanische Brieftauben, beladen mit englischen Nachrichten und Kokosnüssen, sind halt nicht die schnellsten...