Seite 25 von 27 ErsteErste ... 1521222324252627 LetzteLetzte
Ergebnis 361 bis 375 von 394

Thema: Die Bahn

  1. #361
    Lieblingsuserteamteil Avatar von Rince Wind
    Registriert seit
    18.10.07
    Beiträge
    12.682
    Zitat Zitat von Rinz Beitrag anzeigen
    Früher, ja früher...
    Früher hat die Bahn keine Imagekampagnen nötig gehabt, die Werbung der Bahn war schlicht und einfach ihre Qualität und Zuverlässigkeit. In den Bahnhöfen war immer ausreichend Personal, der Service war ok, die Züge waren vernünftig getaktet, daß ein Zug Verspätung hatte kam höchst selten vor und an ausgefallene Züge kann ich mich vor der Privatisierung nicht erinnern.
    Daß sie heute deutlich schlechter funktioniert hat nichts mit der "hohen Komplexität" zu tun sondern daß sie immer mehr an Ressourcen, Sicherheit und vor allem Personal "eingespart" hat. Seltsamerweise ist für Imagekampagnen immer genug Geld übrig. Preisfrage: warum funktioniert die Bahn in Japan oder in der Schweiz so ungleich besser?
    Ein weiterer Beweis dafür, dass das Gehirn unangenehme Dinge eher verdrängt und die positiven im aktiven Gedächtnis verbleiben.
    Battletech: Die Civforum Söldner suchen ihr Glück in der Inner Sphere - Mechwarriors gesucht!


    Open X-COM: PIRATEN pausiert
    XCOM: Long War
    Aurora 4x - Die Erde ist nicht genug
    Aurora 4x - Templer
    X-COM TftD

  2. #362
    Kaiserin Uzi Avatar von Kaiserin Uschi
    Registriert seit
    30.12.05
    Ort
    Titz
    Beiträge
    8.120
    Früher war es halt so, dass sich die Verspätung der Bahn in Buxtehude nicht bis München per Internet verbreitet hat...
    Achtung

    Menschlicher Kopf sendet und empfängt Radio lesbare Wellen, wie ein Handy während der Funktion. Diese Daten können von Soldaten mit speziell entwickelten Geräten ausgewertet werden und so der menschlichen Gesundheit schaden. So werden Juden, Zigeuner, Afrikaner und auch andere Menschen sowie Kinder im Mutterleib von der Regierung umgebracht.

    TBPQ 20.05 22:00 Uhr = 22,22%

  3. #363
    Lieblingsuserteamteil Avatar von Rince Wind
    Registriert seit
    18.10.07
    Beiträge
    12.682
    Es hat sich auch niemand über die 50 Jahre alten Rumpelwaggons beschwert, denn man kannte ja nichts anderes.
    Battletech: Die Civforum Söldner suchen ihr Glück in der Inner Sphere - Mechwarriors gesucht!


    Open X-COM: PIRATEN pausiert
    XCOM: Long War
    Aurora 4x - Die Erde ist nicht genug
    Aurora 4x - Templer
    X-COM TftD

  4. #364
    Völlig harmlos! Avatar von Rinz
    Registriert seit
    16.01.13
    Beiträge
    2.121
    Uschi, ich rede doch hier nicht von internetproganda, es liegt doch auf der Hand, daß der Service schlechter wird, wenn man dermaßen an Personal spart wie die Bahn es tut. Das Kardinalproblem sind die ICEs, denn die müssen zwingend pünktlich sein, damit die viel zu blauäugige Taktung im gesamten Schienennetz aufgeht - genau diese Pünktlichkeit ist jedoch heute unzureichend gewährleistet, das ist dann eben vorsätzlich wenn man zuwenig Puffer hat.

    Keine Ahnung wie alt ihr seid, ich bin jetzt jenseits der 50 und ich bin in den 80ern/90ern extrem viel Bahn gefahren, in allen möglichen Zügen und in allen möglichen Verbindungen, ich denke schon daß ich mir ein Urteil erlauben kann. Was die "Rumpelwagen" angeht, so kannst du nur die "Ferkeltaxen" meinen, Rince - jene Kultgefährte die eine Zeitlang nach im Osten Deutschlands mit Tempo 50 unterwegs waren.

    Bild

    Im Westen waren die Züge immer ok möchte ich meinen, es gab es z.B. die sogenannten Interregio-Züge, mit völlig ausreichendem Komfort. Die Verbindungen waren top, es hab z.B. eine Verbindung vom hohen Norden ganz runter bis in die Schweizer Grenze, ich bin sehr oft damit unterwegs gewesen, es gab nie, tatsächlich nie Probleme. Das wichtigste: es gab immer einen Ansprechpartner, es gab in jedem Zug mindestens einen Zugebegleiter, den man ansprechen konnte wenn der eigene Zug Verspätung hatte und man bekam vom Schaffner eben auch stets eine verbindliche Information, ob der Anschlusszug wartet.
    Heute übrigens verkehren die Ex-Interregiozüge als IC-Züge, mit Zuschlag versteht sich.
    Wenn ihr meint, meine Stellungnahme hier würde zu sehr in die Kerbe "Früher war alles besser" hauen, dann ist das eben so. Die Bahn war nunmal früher besser, da beißt die Maus keinen Faden ab
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Es ist schwieriger eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern wie ein Atom. Albert Einstein (1879-1955)
    Fakten verschwinden nicht, nur weil man sie ignoriert. Aldous Huxley (1894-1963)
    Rinz Programmkino-Lounge
    Rinz verrückte Cooper-Test-Wette

    Achtung Spoiler:
    Der wichtigste mir bekannte Film der Gegenwart: Ein sehr guter, leider nahezu unbekannter Dokumentarfilm über das Massaker in Odessa zu Beginn des Ostukraine-Krieges. Für Russland ein Schlüsselereignis für den Ukraine-Konflikt.



  5. #365
    Registrierter Benutzer Avatar von Mondkalb
    Registriert seit
    22.08.07
    Beiträge
    1.636
    So ist es, Rinz.

    Es gab mehr Personal und mehr Züge und im Fall von "außergewöhnlich hohem Reisendenaufkommen" oder Feiertagen von Ferienbeginn oder Wettereinflüssen hat die Bahn immer Entlastungs- und Ersatzzüge parat gehabt.
    Der blauäugig auf Schnelligkeit auf dem Papier getrimmte ICE-Fahrplan sorgt dafür, dass fast alle ICE-Züge unpünktlich sind. Die sind dann auf Mittelstrecken theoretisch 10 Minuten schneller als ein IC. Nach meinen Erfahrungen sind die ICs aber wesentlich pünktlicher, obwohl sie öfter halten, einfach weil mehr Luft im Fahrplan ist.
    Das ist auch ein Grund, warum der oben erwähnte Metronom der Konkurrenz so zuverlässig ist.

    Die Bahn hat leider in den letzten Jahrzehnten viel zu viele fachfremde Manager an der Spitze gehabt, die nur auf Einsparungen und schönen Schein getrimmt haben.
    Mein Cousin ist Lokführer (noch beamteter) und kann ein Lied von den Zuständen singen. Überstunden, Ausfälle wegen krankheitsbedingter Überlastungen und Probleme mit den Zügen.

  6. #366
    Registrierter Benutzer Avatar von Mondkalb
    Registriert seit
    22.08.07
    Beiträge
    1.636
    Das Unwetter über Norddeutschland hat den Bahnverkehr in mehreren Bundesländern am Donnerstagabend zum Erliegen gebracht. Nach Angaben der Bahn wurde der der Fernverkehr nördlich von Hannover eingestellt, nachdem auf mehreren Strecken Bäume in die Oberleitungen gefallen waren.
    Das ist auch etwas, dass es "früher" nicht in dem Ausmaß gegeben hat, dass nach jedem besseren Frühling-, Sommer-, Herbst- oder Wintersturm der Verkehr zum Erliegen kam. Ursache dafür ist vornehmlich, dass die Pflege (besonders Rückschnitt) der Randstreifen aus Kostengründen eingestellt wurde. Jetzt ist man mittlerweile aufgewacht und beginnt wieder damit, aber das dauert natürlich.

  7. #367
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    30.07.09
    Beiträge
    12.695
    Nur kurz, da da Vieles falsch ist und durcheinander geworfen wird.
    Mondkalb, du weißt schon, dass Metronom mit den Fahrplänen quasi gar nichts zu tun hat und wie viel "Luft" da drin ist?

    Ansonsten schaut euch mal die Pünktlichkeitsstatistiken der einzelnen Zugkategorien an.

  8. #368
    I AM STERDAM Avatar von Shakka
    Registriert seit
    20.08.04
    Beiträge
    7.933
    Ich habe mittlerweile fast ein Jahr lang den Abfahrtsmonitor an meiner Lieblingshaltestelle getrackt. Da fahren nur Regionalzüge auf 2,5 Linien.
    5% aller Züge haben mehr als 5 Minuten Verspätung. In den letzten 14 Tagen sogar 7%.
    Ich fühle mich erfolgreich mit einer Portion Selbstvertrauen & einem Funken Glück (Duschgel 2016)

    Litti und Toni - für mich sind das die besten und die coolen Menschen der Welt!

  9. #369
    Registrierter Benutzer Avatar von Mondkalb
    Registriert seit
    22.08.07
    Beiträge
    1.636
    Zitat Zitat von Burnsy Beitrag anzeigen
    Nur kurz, da da Vieles falsch ist und durcheinander geworfen wird.
    Mondkalb, du weißt schon, dass Metronom mit den Fahrplänen quasi gar nichts zu tun hat und wie viel "Luft" da drin ist?

    Ansonsten schaut euch mal die Pünktlichkeitsstatistiken der einzelnen Zugkategorien an.
    Da geht gar nichts durcheinander, genau das habe ich doch geschrieben.

  10. #370
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    30.07.09
    Beiträge
    12.695
    Wieso dann der Hinweis auf die direkte Konkurrenz Metronom?

  11. #371
    Registrierter Benutzer Avatar von Mondkalb
    Registriert seit
    22.08.07
    Beiträge
    1.636
    Weil die in ihren Fahrplänen mehr Luft haben, da schaukeln sich Verspätungen nicht so auf.

  12. #372
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    30.07.09
    Beiträge
    12.695
    Das hat aber nichts mit Metronom zu tun.

  13. #373
    Lieblingsuserteamteil Avatar von Rince Wind
    Registriert seit
    18.10.07
    Beiträge
    12.682
    Keine Frage, die Bahn leidet immer noch unter dem was vor allem Mehdorn angerichtet hat (auf Anweisung des Bundes, wohlgemerkt). Es wurden Investitionen ins Netz verschleppt (was ja nun auch der Bahn nicht gehört...) und es wurde absurd gespart.
    Was das Personal angeht...die Bahn sucht gerade tausende von Leuten auf allen Ebenen, bei dem bestehenden Personal gibt es aber auch immer noch zu einem deutlich größeren Anteil als in anderen Unternehmen der Größe Leute mit "Beamtenmentalität", die einfach immer so weiter machen, nicht versuchen irgendetwas zu verbessern, denn das hat man ja schon immer so gemacht oder bei neueren Sachen wurde es eben so beschlossen, und dann macht man es halt. (Quelle: Eine Bahnangestellte, die vor allem deswegen und wegen der in den oberen Ebenen herrschenden Unflexibilität nach knapp 9 Monaten im Betrieb schon mal wieder auf neue Stellenanzeigen schielt und sich mit Headhuntern trifft.)

    Einen Investitionsstau vor allem bei dem rollenden Gerät hatte aber auch die alte Staatsbahn. Ich meinte die ganz normalen Intercity Züge, die mit völlig veralteten Waggons unterwegs waren. Wenn die selben Leute am Ruder geblieben wären hätten wir heute noch vermutlich keinen einzigen Niederflurwagen.

    Wenn mehr Luft in den Fahrplänen sein soll, dann werden weniger Züge fahren können, und dann beschweren sich auch wieder alle.

    Die Bahn hat viele Fehler und nervt häufig (ich bin am Montag erst 1:50h zu spät gewesen, weil der ICE nicht einmal 2 min gewartet hat - denn das hätte woanders vermutlich zu Folgeverspätungen geführt, da das Netz so ausgelastet ist), aber sie ist nicht so schlecht wie sie hier oft gemacht wird (und auch nicht so gut wie sie sich in der Mobil gerne darstellt. ).
    Battletech: Die Civforum Söldner suchen ihr Glück in der Inner Sphere - Mechwarriors gesucht!


    Open X-COM: PIRATEN pausiert
    XCOM: Long War
    Aurora 4x - Die Erde ist nicht genug
    Aurora 4x - Templer
    X-COM TftD

  14. #374
    Völlig harmlos! Avatar von Rinz
    Registriert seit
    16.01.13
    Beiträge
    2.121
    Mit den "völlig veralteten" ICs meinst du vermutlich die guten alten 6er-Abteil-Waggons? Warte mal ab, irgendwann ist das wieder modern weil "Retro". Ich fand letztlich fast alle der damaligen "veralteten" Wagen besser, weil man jederzeit ein Fenster aufmachen konnte, genau das macht macht für mich neben Zuverlässigkeit den Reisekomfort aus und nicht die Frage wie alt die Sitzbezüge sind. Darüber hinaus wurden die Züge zu jener Zeit in aller Regel vernünftig gewartet, das Zugunglück bei Enschede z.B. wäre bei korrekter Wartung nie passiert, man kann sagen hier hat die Bahn aus Gründen der Gewinnmaximierung Menschenleben aufs Spiel gesetzt.

    Deine Zweifel jedoch, ob die Bahn als reiner Staatsbetrieb in vielen Bereichen nicht ähnlich träge und fortschrittsfeindlich gewesen wäre kann ich verstehen.
    Ganz klar: die Bahn wird auch politisch im Stich gelassen. Überraschende Erkenntnis von Klimaforschern: Der CO2-Ausstoß muss drastisch reduziert werden. Meine Güte, als wenn das eine neue Erkenntnis wäre! Wir wissen seit vielen Jahrzehnten, daß wir so nicht weitermachen können, im Jahr 2018 verfehlen wir in Deutschland unsere CO2-Vorgabe um Längen - und niemand fragt sich warum wir unser Streckennetz zurückbauen anstatt es auszubauen? Das ist absurd! Ich kann keinem Geschäftsreisenden zumuten, sich auf das Vabanquespiel einer Bahnfahrt einzulassen, aktuell werden Leute für die Zeit eine Rolle spielt ja geradezu gezwungen, die Umwelt mit anderen Verehrsmitteln unnötig zu verpesten. Ich kann auch keinem Spediteur verdenken, daß er die Güter per LKW verschickt satt per Gleisfracht. Jede neue Strasse bestätigt die Spediteure, weiterhin auf klimafeindliche Trucks zu setzen. Auch das ist absurd! Wo steht denn bitteschön geschrieben, daß es nur eine ICE-Trasse geben darf zwischen den großen Ballungszentren/Städten? Was hindert uns denn daran, die Strecken auszubauen und die Gleisanzahl zu erhöhen, da wo es nötig ist?
    Was bitteschön hindert uns daran, die Flugbenzinsteuer einzuführen und somit die Franz-Josef-Strauss-Gedächtnis-Subventionierung des (Inlands-)Flugverkehrs endlich, endlich zu stoppen?

    Das Stromnetz der Bahn kann zu großen Teilen aus regenerativer Energie gespeist werden und ist gleichzeitig ein riesiger Stromspeicher, ökologischer kann Fortbewegung nicht sein. Doch statt den Zugverkehr zu pushen, zu fördern und ihm die führende Rolle zuzumessen die er und die Umwelt verdient hätte, diskutiert man über autonome Fahrzeuge mit horrendem Stromverbrauch. Man kann sich nur ungläubig an den Kopf fassen.
    Es ist schwieriger eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern wie ein Atom. Albert Einstein (1879-1955)
    Fakten verschwinden nicht, nur weil man sie ignoriert. Aldous Huxley (1894-1963)
    Rinz Programmkino-Lounge
    Rinz verrückte Cooper-Test-Wette

    Achtung Spoiler:
    Der wichtigste mir bekannte Film der Gegenwart: Ein sehr guter, leider nahezu unbekannter Dokumentarfilm über das Massaker in Odessa zu Beginn des Ostukraine-Krieges. Für Russland ein Schlüsselereignis für den Ukraine-Konflikt.



  15. #375
    yay! Avatar von Siegfried
    Registriert seit
    18.01.09
    Beiträge
    3.877
    Wie die Bahn früher aussah, weiß ich nicht, bei vielen Forderungen stimme ich dir zu, aber eines möchte ich trotzdem einwerfen:

    Das Stromspeicher stimmt so nicht wirklich. Der Stromkreislauf der Bahn ist völlig unabhängig vom restlichen Stromnetz. Da die Bahn eine niedrigere Stromfrequenz benutzt, kann man die auch nicht einfach so verbinden.
    "Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich würde mein Leben dafür geben, dass du es sagen darfst." Evelyn Beatrice Hall beschreibt Voltaires Position
    "Der ungerechteste Frieden ist besser als der gerechteste Krieg." Marcus Tullius Cicero

    Storys:
    (Civ 4 BASE 5.0): Die Geschichte des römischen Reiches (abgeschlossen)
    (Civ 4 BASE 6.0): Das Reich der Mitte auf dem Weg durch die Geschichte (abgebrochen)

Seite 25 von 27 ErsteErste ... 1521222324252627 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •