Seite 4 von 558 ErsteErste 123456781454104504 ... LetzteLetzte
Ergebnis 46 bis 60 von 8357

Thema: Lustige Begriffe und Meldungen

  1. #46
    Kaffeemaschinenbesitzer Avatar von lowcut
    Registriert seit
    12.03.02
    Ort
    In der Kaffeemaschine
    Beiträge
    9.972
    Jungen Kaliforniern droht ein Verbot für Sonnenstudios. Im US-Westküstenstaat ist ein Gesetz geplant, das künstliche Bräune unter 21 verbietet.

    Wie die Zeitung "San Francisco Chronicle" am Freitag berichtete, votierte eine große Mehrheit des Repräsentantenhauses in Sacramento bereits dafür, dass Sonnenstudios in Zukunft bis zu 2.500 Dollar Strafe pro illegal gebräuntem Jugendlichen bezahlen müssen.

    Das Gesetz solle die jungen Menschen gegen mögliche Schäden durch ultraviolette Strahlen schützen, so eine Abgeordnete. Allerdings muss die Gesetzesvorlage noch den kalifornischen Senat und Gouverneur Arnold Schwarzenegger passieren.

  2. #47
    Kaffeemaschinenbesitzer Avatar von lowcut
    Registriert seit
    12.03.02
    Ort
    In der Kaffeemaschine
    Beiträge
    9.972
    Das Toskana-Städtchen Vinci, weltbekannt als Geburtsort Leonardo da Vincis, zeigt Erbarmen für junge Paare. Die Ortschaft in der Nähe von Florenz hat jetzt einen "Liebespark" eingerichtet, in dem Verliebte im Auto ein paar ungestörte Stunden genießen können. Bürgermeister Giancarlo Faenzi ließ sogar gedämpftes Licht sowie Papierkörbe zur Entsorgung von Präservativen installieren.

    "Zwar nutzen die jungen Leute den Platz schon seit längerem als Treffpunkt, aber er war ein hässlicher Anblick. Also haben wir ihn asphaltiert und hergerichtet", sagt der Stadtvater der Lokalzeitung "Il Resto del Carlino".

    Das "Liebesnest" biete Raum für 172 parkende Autos. Ungestörte Schäferstündchen sind ein großes Problem in Italien: Vor allem junge Männer leben meist, bis sie 30 Jahre und älter sind, zu Hause bei den Eltern.

  3. #48
    Kaffeemaschinenbesitzer Avatar von lowcut
    Registriert seit
    12.03.02
    Ort
    In der Kaffeemaschine
    Beiträge
    9.972
    Jetzt gibt es einen Angelsimulator. Toll, da freuen sich alle Ehefrauen, deren Männer am Wochenende sowieso schon auf der Brücke oder in einem Tümpel stehen und aussehen, wie ein fleischgewordener Angelsimulator. Denn jetzt können die Jungs auch noch zu Hause am Computer üben. Und da beißen die Fische bestimmt schneller!

    Jetzt mal ernsthaft: Einen dicken Fisch können Computerspieler mit "Angel-Simulator" von digital tainment pool (dtp) an Land ziehen. Um erfolgreich zu sein, müssen PC-Angler die zu den gewählten Bedingungen passenden Ruten und Köder wählen.

    Ratsam ist es auch, das Auswerfen und Anziehen der Angel mit Hilfe der Maustasten zu üben, bevor es mit dem Boot auf den See geht, um beispielsweise Hecht, Zander oder Forelle nachzustellen.

    Für Mutti ist auch was dabei!

    Die CD-ROM bietet jedoch noch mehr als die reine Angel-Simulation: Zum Inhalt gehören neben einem Quiz mit Fragen zur Fischereiprüfung auch ein Bildschirmschoner und 100 Kochrezepte zum Ausdrucken, damit die Fischzüge aus Bits und Bytes mit einem sinnlichen Vergnügen enden können.

    "Der Angel-Simulator" (ISBN: 3-89956-224-0) kostet 19,99 Euro Euro. Eine Altersbeschränkung besteht nicht.

    Mindestanforderungen: PC mit 500 Megahertz Taktfrequenz, Windows 98/ME/2000/XP, 128 Megabyte (MB) Arbeitsspeicher (RAM), DirectX8 kompatible 3D-Grafikkarte mit 32 MB, Soundkarte, CD-ROM-Laufwerk.

  4. #49
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.04.04
    Beiträge
    4.977
    Würmer aufpieken und Fische abstechen ohne Altersbeschränkung ?

  5. #50
    Die wahre Edith Avatar von Feanor
    Registriert seit
    01.03.02
    Ort
    Magrathea
    Beiträge
    2.503
    ich hab auch mal irgendwo nen Angel-Joystick für sowas entdeckt :roleyes:


    Was gibst denn für Mami ? achso Rezepte - nicht mal ne virtuelle Küche um
    die Scores zu kochen
    Wenn dein Herz bricht, sich verschließt, wenn es bitter wird, düster oder trocken, wird das Licht verlöschen.

  6. #51
    Klingone Avatar von Worf der Große
    Registriert seit
    18.01.03
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    31.294
    Hier mal ein paar kuriose Gesetze aus den USA:

    Wilbur, Washington: Bis zu 300$ Strafe, wenn man auf einem hässlichen Pferd reitet.

    Portland, Oregon: Man kann in den Knast wandern, wenn man ohne angemesse Kleidung badet.

    Belvedere, Kalifornien: An öffentlichen Plätzen müssen Hundehalter eine Leine tragen.

    Los Angeles, Kalifornien: Man darf nicht zwei Babys auf einmal in der selben Wanne baden.

    Hood River, Oregon: Das Jonglieren ohne amtliche Jongleur-Lizenz ist polizeilich verboten.

    Nevada: Auf Autobahnen sind Kamele nicht als Transportmittel zugelassen.

    Kalifornien: Die Entenjagd aus Flugzeugen ist verboten.

    Carrizozo, New Mexico: Unrasierte Frauen sind in der Öffentlichkeit nicht
    zugelassen.

    Fairbanks, Alaska: Man wandert in den Knast, wenn man einem Elch Alkohol gibt.

    Hawaii: Die Teilnahme an Schwimmwettbewerben ist nur ohne das Tragen von
    Schwimmwesten erlaubt.

    Garfield County, Montana: Man darf keine lustigen Gesichter auf seine Fensterläden malen.

    Nord Dakota: Mit seinen Schuhen einzuschlafen ist verboten.

    Waterloo, Nebraska: Zwischen 7 und 19 Uhr dürfen Friseure keine Kunden
    anschreien.

    Yukon, Oklahoma: Patienten dürfen ihren Zahnärzten keine Zähne ziehen.

    Normal, Oklahoma: Es ist verboten, Hunden eine Grimasse zu ziehen.

    Tennessee: Das Fangen von Fischen mit einem Lasso ist verboten.

    Saco, Montana: Frauen machen sich strafbar, wenn sie Hüte tragen die kleine Kinder erschrecken könnten.

    Houston, Texas: Es ist nicht erlaubt an Sonntagen Limburger Käse, Gänseleber
    oder Roggenbrot zu kaufen.

    Sarasota, Florida: Man kann ins Gefängnis kommen, wenn man im Bikini singt.

    International Falls, Minneapolis: Katzen ist es gesetzlich veboten, Hunde
    auf Telefonmasten zu jagen.

    Michigan: Das Haar einer Frau gehört per Gesetz einzig und allein ihrem Ehemann.

    Rochester, New Jersey: Kindern ist es untersagt, "Zigarettenstummel sammeln" als Hobby zu betreiben.

    South Bend, Indiana: Affen ist es gesetzlich verboten zu rauchen.

    Elkhart, Indiana: Friseuren ist es verboten, Kindern zu drohen, sie würden ihnen die Ohren abschneiden, wenn sie nicht ruhig sind.

    Natchez, Massachusettes: Elefanten ist es verboten, ein Bierchen zu zischen.

    Miami, Florida: Männern ist es strengstens untersagt, in der Öffentlichkeit trägerlose Kleider zu tragen.

    Virginia: Wenn man ein Bad nehmen will, ist man gesetzlich verpflichtet, sich eine ärztliche Erlaubnis einzuholen.

    Maryland: Löwen dürfen nicht ins Kino mitgenommen werden.

    Pennsylvania: Babysittern ist es untersagt, den Kühlschrank zu plündern.

    Conneticut: Man kann eingelocht werden, wenn man versucht, seinen Hund zu erziehen.

    New Hampshire: Es ist ungesetzlich, Magarine pink zu färben.

    Texas: Es ist verboten, Graffiti auf fremde Kühe zu sprühen.

    St. Croix, Wisconsin: Es ist einer Frau verboten irgend etwas zu tragen, das rot ist.

    Kentucky: Hier existiert ein Gesetz, dass den Einwohnern ein Bad pro Jahr vorschreibt.

    Saco, Missouri: Hier müssen Frauen ihre Hüte festbinden, wenn diese ängstliche Menschen, Kinder oder Tiere erschrecken.

    Morrisville, Pennsylvania: Eine Frau braucht behördliche Genehmigung zum Schminken (eine Genehmigung des Ehemannes reicht nicht !).

    Minnesota: Eine Frau wird mit 30 Tagen Gefängnis bedroht, wenn sie ein Nikolauskostüm trägt.

    Memphis: Eine Frau darf zwar Autofahren, aber nur, "wenn ein Mann vor dem Gefährt herläuft, eine rote Flagge schwenkt um entgegenkommende Fußgänger und Autos zu warnen".

    Nogales, Arizona: Ein Mann in darf keine Hosenträger sichtbar tragen.

    Illinois: Ein Mann in darf keine Pudel mit in Opernhäuser bringen.

    Arkansas: Ein Mann darf seine Frau verprügeln, solange er dies nicht öfter als einmal im Monat tut.

    Monroe, Utah: 2 Tanzende müssen immer soviel Platz zwischen einander lassen, das man das Tageslicht zwischen ihnen sehen kann.

    Halethorpe, Maryland: Ein Kuß darf nicht länger als 1 Sekunde dauern.

    St. Louis: Feuerwehrleute dürfen Frauen nicht retten, die nur mit Nachthemd bekleidet sind. Das Gesetz sagt, daß für das Anlegen dezenter Kleidung immer genug Zeit ist.

    Massachusetts: Seit 1659 gilt das Weihnachtsfest als ungesetzlich, weil niemand das Gesetz änderte.

    Texas: Der Kauf der Encyclopedia Britannica ist verboten, weil darin ein Bierbraurezept wiedergegeben wird.

    Michigan: Das Haar der Frau ist von Rechts wegen Eigentum des Mannes.

    Oklahoma: Das "Erschrecken von Hunden durch Grimassen schneiden" ist verboten.

    Florida: Das Pfeifen unter Wasser ist verboten.

    Joliet, Illinois: Das falsche Aussprechen des Namens der Stadt wird ebenso bestraft wie das Suppe schlürfen in Tranton (New Jersey).

    North Dakota: Es dürfen nicht gleichzeitig Bier und Brezeln serviert werden, während South Dakota das Einschlafen in einer Käsefabrik untersagt.

    Pennsylvania: Es gibt ein Gesetz, wonach ein Autofahrer, dem ein Pferdefuhrwerk begegnet, seinen Wagen von der Straße nehmen muß und mit einer Plane zuzudecken hat, die der Umgebungsfarbe entspricht. Sollten die Pferde weiterhin störrisch reagieren, muß er sein Auto demontieren und die Teile unter Büschen verstecken.

    Alabama: Der lokale Richter kann die Todesstrafe aussprechen, wenn man eine Prise Salz auf Eisenbahnschienen streut.

    Boston: 1845 wurde der Besitz einer eigenen Badewanne aus sanitären Gründen verboten - außer der Arzt hatte sie verschrieben.


    Das alles hab ich von den W-Akten

    "Der Kopf ist Rund um auch in andere Richtungen denken zu können"

  7. #52
    militanter pazifist Avatar von peti
    Registriert seit
    09.08.01
    Ort
    Langewiesen, subpolarer Regenwald
    Beiträge
    184
    Ab und zu schauen wir Wahrheit-Vulkanforscher auf der
    Internetseite whiteisland.co.nz nach, was der neuseeländische
    Vulkan White Island gerade so macht, ob er raucht und dampft
    und qualmt … - doch was ist das?! Seit ein paar Tagen ist da noch
    etwas anderes vor der Linse der dort installierten Kamera: Urmel!!
    Offenbar hat sich ein kleiner, rosaroter Dinosaurier ins Bild
    geschlichen, und niemand weiß, wie er auf die Insel gekommen ist.
    Selbst den neuseeländischen Vulkanforschern gibt er Rätsel auf.
    Die Wissenschaftler hatten die Kamera auf der abgelegenen,
    menschenleeren Vulkaninsel installiert, um stündlich ein Foto von
    dem aktiven Vulkan aufzunehmen. Jetzt grüßt Urmel unablässig in
    die Kamera. "Irgendein Spaßvogel hat wohl den pinkfarbenen
    Dinosaurier vor unsere Digitalkamera geklebt", wunderte sich der
    Vulkanforscher John Callan. Laut Callan wollen die Forscher das
    seltsame Tier nicht selbst entfernen. Sie glauben, dass die
    schwefel- und säurehaltige Umgebung dem rosafarbenen
    Dinosaurier von allein den Garaus bereitet. Das wollen wir doch
    nicht hoffen: Urmel halt durch!

    taz Nr. 7364 vom 22.5.2004, Seite 24, 34 Zeilen (TAZ-Bericht)

    http://www.geonet.org.nz/whiteisland.html

    grüsslis, peti
    Wer noch nie zu früh gekommen ist, poppt nicht am Limit!

  8. #53
    Kaffeemaschinenbesitzer Avatar von lowcut
    Registriert seit
    12.03.02
    Ort
    In der Kaffeemaschine
    Beiträge
    9.972
    Das ist doch Dino aus den 'Feuersteins'.

  9. #54
    Kaffeemaschinenbesitzer Avatar von lowcut
    Registriert seit
    12.03.02
    Ort
    In der Kaffeemaschine
    Beiträge
    9.972
    Ein Zuchtbulle hat für seinen Ausbruch aus einer Besamungsanstalt im österreichischen Klagenfurt mit dem Leben bezahlen müssen.

    Der Stier war nach Angaben der Polizei am Donnerstagvormittag aus der Besamungsanstalt der Kärntner Landeshauptstadt ausgebrochen und irrte im Stadtzentrum umher. Der Versuch eines Tierarztes, das schnaubende Rind mit einer Betäubungsspritze niederzustrecken, ließ den Bullen völlig unbeeindruckt.

    Erst ein Polizist setzte der Flucht ein Ende: Mit einem gezielten Schuss streckte er den Stier nieder.

  10. #55
    Kaffeemaschinenbesitzer Avatar von lowcut
    Registriert seit
    12.03.02
    Ort
    In der Kaffeemaschine
    Beiträge
    9.972
    Mit der richtigen Sitzhaltung können Schüler in Tests und Klassenarbeiten das Gelernte erfolgreicher zu Papier bringen. Das erklärt die Aktion Humane Schule (AHS).

    Wer vorne auf der Stuhlkante sitzt, hält sich automatisch aufrecht, nimmt dank der freien Bauchatmung mehr Sauerstoff auf und bremst den Blutkreislauf weniger als in anderer Haltung. So erklärt die AHS den Zusammenhang zwischen Sitzhaltung und Gedächtnisleistung.

    "Wem diese Sitzhaltung auf Dauer zu anstrengend ist, der kann sich zwischendurch ruhig für eine Minute zurücklehnen, sich ein wenig strecken, die Schultern rollen und ein paar Mal tief durchatmen", empfiehlt Diplom-Pädagoge Detlef Träbert, AHS-Bundesvorsitzender aus Köln. Diese Minipause gefährde keineswegs den Erfolg der Klassenarbeit, denn wer ohne Pause durcharbeite, werde schneller müde und riskiere damit sowohl ein insgesamt langsameres Arbeitstempo als auch mehr Fehler.

  11. #56
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.04.04
    Beiträge
    4.977
    Ich wußte doch, daß ich meine damaligen schlechten Noten nicht wegen meiner Faulheit geschrieben habe .

  12. #57
    freier Beerensalat Avatar von Nephisto
    Registriert seit
    14.06.03
    Ort
    im bunten Beerenland!
    Beiträge
    17.319
    Microsoft: Patent auf Programmstart per Doppelklick

    Microsoft hat sich vom amerikanischen Patentamt unter anderem den Programmstart per Doppelklick schützen lassen. Dem Softwarekonzern wurde ein Patent zuerkannt, das Methoden und Systeme zum Erweitern der Funktion eines Computer-Gerätes mit begrenzten Ressourcen vor Nachahmern schützen soll.

    Neben dem Doppelklick beansprucht Microsoft auch die Rechte an der Funktionserweiterung eines Computer-Gerätes durch einen dauerhaft - etwa für eine Minute - betätigtem Schalter. In beiden Fällen soll das US-Patent Methoden und Systeme schützen, die durch zeitliche Verknüpfung eine Anwendung starten oder beispielsweise ein Dokument öffnen.

    Als Erfinder nennt die US-Behörde Charlton E. Lui und Jeffrey R. Blum, die in Microsoft-Labors arbeiten. Die Entwicklung wurde bereits im Juli 2002 beim Patentamt eingereicht. Das Patent mit der Nummer 6,727,830 datiert vom 24. April dieses Jahres.
    Also ich patentiere morgen das Schlafen, mit offenen augen gehen...

    also man kann es auch übertreiben
    Offizieller Beerenbeauftragter der UNO

    Civ3-Story: Nephi spielt Halbgott - Eine Beere stürmt das Vorzimmer des Olymp! - Vorherrschaft

  13. #58
    Kaffeemaschinenbesitzer Avatar von lowcut
    Registriert seit
    12.03.02
    Ort
    In der Kaffeemaschine
    Beiträge
    9.972
    Wie bei SSN bereits berichtet wurde, befand sich am Wochenende ein Team von Wissenschaftlern auf dem historischen Marinestützpunkt im britischen Plymouth, um paranormalen Aktivitäten auf die Spur zu gehen. Dabei wurde die Existenz von Geistern belegt.
    Seemänner hatten berichtet, Geister von einem kleinen Mädchen und einem bärtigen Seemann gesehen zu haben. Zwei Nächte lang verweilten die Wissenschaftler in dem aus dem 17. Jahrhundert stammenden Haus am besagten Ort.
    Dabei stellten sie paranormale Aktivitäten fest. 'Es gab definitiv einige Aktivitäten in der Henkerszelle', so eine Wissenschaftlerin. Auch verspürten sie eine 'Energie' und ein sehr unangenehmes Gefühl.

  14. #59
    bumvoll Avatar von absolut vodka
    Registriert seit
    22.07.01
    Ort
    fundemonium
    Beiträge
    2.409
    krasse Wissenschaftler
    Salem 'Aleikum

  15. #60
    Kaffeemaschinenbesitzer Avatar von lowcut
    Registriert seit
    12.03.02
    Ort
    In der Kaffeemaschine
    Beiträge
    9.972
    Die Damen und Herren vom tanzenden Gewerbe haben es nicht immer leicht. Eine neue Verordnung der Stadtverwaltung in der texanischen Metropole Houston zwingt Striptease-Tänzerinnen und -Tänzer nun dazu, ihre Berufslizenzen ständig bei sich zu tragen. Künftig sollen die Papiere während des Auftritts deutlich sichtbar am Körper getragen werden. Wie die "Houston Chronicle" berichtete, lehnte das regionale Berufungsgericht eine Klage mehrerer Besitzer einschlägiger Lokale gegen die neue Anweisung ab.

    Die Behörde hatte die Ausweise eingeführt, um den Polizeibeamten bei der Kontrolle der Etablissements die Arbeit zu erleichtern. "Wir werden die Verordnung jetzt rigoros durchsetzen", sagte Stadtdirektor Don Cheatman der Zeitung. Die Besitzer der Strip-Bars wollen sich mit dem Urteil aber nicht zufrieden geben und beim Supreme Court in Washington Berufung einlegen.

Seite 4 von 558 ErsteErste 123456781454104504 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •