Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 16 bis 29 von 29

Thema: Kronus die zerstörte Welt – Runde 0, Jahr 975.M41

  1. #16
    Holz? Marmor! Avatar von Don Armigo
    Registriert seit
    26.03.09
    Ort
    Neuschwanstein
    Beiträge
    22.707

    Staatshaushalt

    Legislatur Asharis
    Steuereinnahmen: 531'525 K
    Verwaltungsausgaben: 54'240 K
    Wehrhaushalt: 0 K
    =477285

    Bauprojekte:
    - 30000 Autobahn A1: GS10, GS17
    - 45000 Landwirschaftlicher Großbetrieb: GS17
    - 30000 Bewässerung: GS17

    - 70000 Biomassekraftwerk: GS10

    Schwerpunkt:
    - 30000 Militärakademie (Bau Spieltechnisch: Stützpunkt; IR6)

    Aufrüstung:
    - 190000 Aufstellung der Stadtgarde: (20 Kompanien/ 2000 Mann)
    - 30000 Kaserne: ÄR25
    - 50000 Befestigung GS4, SW2

    Sonstiges:
    - 10000 Söldner des 1. Kronus: 10000 (Einsatzunterhalt dürfte am Ende des Jahres fällig werden)
    - 50000 zinsloser Kredit an Tyrea
    =-57715

    Schwerpunkt: Gründung einer Militärakademie
    Zur Erhöhung der Verteidigungsfähigkeit wird mithilfe der Söldner aus Ironworks eine Akademie zur Schulung des Armeenachwuchs eröffnet. Hier werden die Offiziere einer formalen Ausbildung unterzogen um die Kampfkraft und Kohäsion der Armee zu erhöhen. Man soll insbesondere auf die Zuverlässigkeit der zu gewinnenden Offiziere achten.

    Jährliche Ausgaben: 5000
    Einmalige Ausgaben: 30000

    Aufrüstung:
    Stadtgarde zu Fuß (2000 Mann a 20 Kompanien; Roaneanpassung; 19000 K/1000 Mann):
    19 Kompanien: Jeweils 9 Züge (7 Lasergewehre, 2 Plasmawerfer, 1 Scharfschütze), 1 Zug Unterstützungsfahrzeuge 5x Tauros Venator (Multilaser, Fahrer/Schütze)
    20. Kompanie: Stab, Medicae, Logistik (Lastwagen, etc.), Pioniere
    Infanterie: Mit Armaplastweste und jeweils zwei Granaten.
    Tauros Venator: Große Taurosvarienate zur schnellen Infanterieverlegung oder Flankierung.
    Anmerkung: Ich gehe davon aus, dass sich für 2000 Mann nach Roanestandard auf 19 Kampfkompanien eine Begleitkompanie (Logistik, Stab, etc.) perfekt ausgeht- sonst würde die Idealgröße wohl kaum Sinn ergeben.

    Berechnung:

    Unabhängige Mechanisierte Spähkompanie (100 Mann, 45 Tauros):
    8 Züge Tauros (Multilaser, Räder): Je Tauros 1 Fahrer, 1 Schütze; 5 Fahrzeuge pro Zug
    9. Zug Wartung/Versorgung (10 Mann)
    10. Kommandozug 1x Tauros Venator Kommandofahrzeug: 1 Fahrer, 1 Schütze (=> Leutnant) (+ Kommandozug aus 4 Tauros-Fahrzeugen)

    Anmerkung: Im Wesentlichen als Geleitschutz und schnelle Eingreiftruppe gedacht. Im Kriegseinsatz als Späher, Plünderer oder zum Flankieren verwendbar.

    Mechanisierte Infanterie (Chimären, Techstufe 2, Plasmakanone, 2500 Mann und 155 Chimären):
    30 Fuhren: 5 Chimären (Multilaser, Plasmakanone) Personal (1 Fahrer, 1 Schütze, 12 Insassen, darunter 1 Waffenteam Maschinenkanone) = 70 Mann
    31. Kommandofuhre (1 Kommandochimäre, 4 Chimären)
    330 Mann Instandhaltung/Logistik/Stab

    Mechanisiertes Nebelwerferregiment (einfache Raketen, 4x 250 Mann):
    1.-5.Batterie: 6x Tauros Venator (Werfer), 6x Tauros Venator (Munitionsfahrzeug); 4 Mann (Werfer) 2 Mann Munition = 36 Mann/Bt.
    11. Artilleriespäher: 5x Tauros = 10 Mann
    12. Mobiler Entgiftungstrupp = 10 Mann
    13. Stab, Logistik (Lastwagen), Wartung = 50 Mann
    Munition: Sprengraketen, Giftgasraketen

    Nebenaktionen:
    - Kostenrechnung der Spähkompanien
    - Kostenrechnung der

    Bemerkungen/Reaktionen:
    - Erhöhung der Techstufe auf 3 (mit Hilfe des Mechanicus)
    - Sofortige Aussetzung aller Todesstrafen und Umwandlung in lebenslange Haftstrafen
    - Man soll besonders fähigen Individuen der Belegschaft der Hydropnikanlage eigene Parzellen anbieten. Außerdem wird bestimmt, dass das 1% der Pächter das am wenigsten anbaut seine Parzelle verliert.

    Der Imperator beschützt!
    Geändert von Don Armigo (15. Mai 2024 um 22:03 Uhr)
    Mal wieder Lust auf ein richtiges mittelalterliches Gemetzel??- dann bist du hier richtig!
    Bayern träumt von Märchenschlössern, bringst du deinen Traum ein?
    Zitat Zitat von Azrael
    Wie sagte schon der alte Fritz? "Sachsen ist wie ein Mehlsack, egal wie oft man draufschlägt, es kommt immer noch etwas heraus."
    Zitat Zitat von Jon Snow Beitrag anzeigen
    :schwaerm: Und Don hat ja schon gesagt, dass Feuer/Ordnung zu ihm passen würde, noch bevor das Reich sich dazu auch noch als fundamentalistisch-militaristische Theokratie entpuppt hat. :p

  2. #17
    Herzog von Duran Avatar von Frederick Steiner
    Registriert seit
    28.03.05
    Beiträge
    38.021
    Veteranenkolonie Ironworks Bay

    Bild

    Spieler: Frederick Steiner
    Fraktionsanführer: Kastellan Belphorus Ibbet
    Hauptstadt: Ironworks Bay
    Bevölkerung: 75'000
    Steuereinnahmen: + 63.525 K
    Verwaltungsausgaben: - 5.735 K
    Armee-Unterhalt - 20.000 K
    Sold Städtebund von Pavonis + 5.000
    Sold Legislatur Asharis + 10.000
    Sold Aceria + 4.000
    Support Marken (2 %) - 1.280

    Zwischensumme +55.510

    2 x Wallhecken -25.000
    1 x Anzahlung Infrastruktur Urban -15.000 (15.000/30.000)
    Wo genau findet sich im Spoiler und der ist nicht geheim.

    Achtung Spoiler:
    Bild


    Rest + 15.510

    Nahrungsbilanz: 3 kt
    Technologiestufe: 1
    Streitkräfte:
    800 Mechanisierte Truppen Stahllegion Standard
    8'000 Reservisten
    Wehretat: 20'000 K

    Schwerpunkt Esprit de Corps

    "Die tätigste Teilnahme jedes einzelnen an dem gemeinschaftlichen Wohl aller, unter Beiseitesetzung aller egoistisch-persönlichen Rücksichten"

    Das Regiment ist die Struktur der Veteranen-Kolonie, hinter dem sich alles unterordnet. Es ist ihr Beginn, ihre Seele. Wir sind eine Armee-Einheit, was wir nie vergessen werden. Jeder Mann ist ein Soldat, jede Frau ist eine Soldatin - und Eltern kommender Soldaten.

    Wir tragen Verantwortung dafür, dieser Welt eine Verteidigung gegen Plünderer, Orks, Xenos und das Chaos zu stellen. Dafür muss das Regiment eine kampfstarke Einheit werden. Wir werden unsere Truppen entsenden, wo wir angefordert werden. Wir werden die Menschen dieser Welt verteidigen. Wir müssen wachsen, um unsere Aufgabe zu erfüllen - und wir rekrutieren weiter.

    Stärkung der Verteidigung und Infrastruktur. Kampfeinsätze zur Sicherung der menschlichen Siedlungen, Aufbau einer Streitmacht, die sich selbst mit Truppennachschub, Nahrung und Ausrüstung versorgen kann. All dies führt zu unserem großen Ziel: Einem sicheren Territorium vor allen Widrigkeiten dieser Welt.

    Ziel: Beseitigung der innenpolitischen Probleme. Einbindung des Kommissars Valiance, Klares Primat des Militärs.

    Nebenaktion:
    a) Aufbau von Wallhecken zum Schutz vor Stürmen und als grundlegende Befestigungen in Kooperation mit der Technokratie.
    b) Investitionen in die Infrastruktur
    c)Tech-Aufstieg in Kooperation mit dem Städtebund Pavonis

    Diverses:

    200 Soldaten werden in die Legislatur Asharis entsandt
    200 Soldaten werden in den Städtebund Pavonis entsandt
    50 Soldaten werden als Ausbilder nach Aceria gesandt
    In das Budget werden bereits in diesem Jahr 2 % des Etats als Support der Marken eingestellt.

    edit: Support der Marken mit eingebaut
    edit2: VK hat Ausbilder angefordert
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von Frederick Steiner (19. Mai 2024 um 07:18 Uhr)

  3. #18
    Tanzt Avatar von zerialienguru
    Registriert seit
    29.06.02
    Ort
    Im schönen Oldenburg
    Beiträge
    35.123
    Der Städtebund von Pavonis

    325.000 K Steuern
    - 34.740 K Verwaltung
    - 40.000 K Militärunterhalt
    = 250.260 K Zwischensumme nach festen Abzügen
    - 25.000 K Nahrungsimport (250kt) aus der Kooperative
    - 5.000 K Nahrungsimport (50kt) aus Nordvandea
    - 22.000 K Mobilisierungskosten 1.000 Milizen 2 K pro Monat für elf Monate
    - 2.000 K Untersuchung Raumhafen / Trümmerbeseitigung
    - 37.500 K Aufstellungskosten Leichte Infanterie Roane Standard 500 Mann
    - 9.400 K Militärkosten an Ironworks (5.000 K Miete und 4.400 Aktivierungskosten)
    - 180.000 K Straßenbau, siehe Schwerpunkt
    - 25.000 K Kühlhäuser
    = - 62.640 K

    => Kredit 70.000 K zu 10% für ein Jahr

    Rest: 7.360 Kronen

    Schwerpunkt

    Die Trümmerlandschaften und der Nahrungsmangel erinnern jeden Bewohner Pavoniens nur zu gut an die vergangenen Zeiten.
    Es wird Zeit, den Blück nicht mehr zurück, sondern nach vorne zu richten.
    Der Schwerpunkt des Städtebunds von Pavonis wird darin bestehen, das Land wieder aufzubauen und seine dringensten Probleme zu lösen.
    Ein Blick auf den Teller genügt hierfür.
    Mit Nordvandea und der pavonischen Kooperative wurden entsprechende Verträge abgeschlossen, um die Nahrungsknappheit nicht nur auszugleichen (-250kT), sondern direkt einen Puffer anzulegen. Es werden daher 300kT Nahrung fest importiert, hierfür werden 30.000 Kronen bereit gestellt.
    Ein Teil der Nahrung soll an die Kirche [Interessensgruppe lokaler Kleurs] abgegeben werden, die über ihre eigene interne Organisation bei der Verteilung unterstützen wird.
    Der Rest wird über die eigenen Suppenküchen, Tafeln und anderen Ausgabestellen verteilt.
    Man ist sich sehr wohl bewusst, dass es in der näheren Umgebung weitere Gruppen an Menschen gibt. Die Ausgabe der Nahrung richtet sich ausdrücklich auch an sie. Einzige Bedingung ist, dass sie unbewaffnet kommen und in Frieden mitessen. Ob sie danach wieder gehen möchten oder bleiben, bleibt ihnen überlassen. Jeder ist willkommen!
    Um die Nahrung lagern zu können, wird der Interessensgruppe der Industriellen der Auftrag erteilt, Kühlhäuser für 25.000 Kronen zu errichten.

    Neben dem Nahrungsmangel ist die zweite große Baustelle eben genau jene: Die Trümmer, die Zerstörung, all der Schutt und kaputte Wege.
    Daher sollen dieses Jahr einfache Straßen gebaut werden, um die Städte miteinander und mit dem nahen Ausland zu verbinden.
    Konkret gibt es drei Straßenbauprojekte:
    Rot: Verbindungen innerhalb Pavoniens
    Geld: Straßenanschluss zur Kooperative (Wunsch der Händler)
    Grün: Straßenanschluss an die Eisenbahn der Union (Wunsch der Industriellen)

    Bild

    Die Kosten hierfür belaufen sich auf 180.000 Kronen, im Einzelnen:
    4 x 15.000 = 60.000 (rot)
    5 x 15.000 = 75.000 (gelb)
    3 x 15.000 = 45.000 (grün)

    Der Schwerpunkt kostet damit insgesamt 30.000 Kronen (Nahrungsimport) + 25.000 Kronen (Kühllager) + 180.000 Kronen (Straßenbau) = 235.000 Kronen.

    Nebenaktionen:
    1. Bitte Preisermittlung für:
    Unabhängige Marodeur- Bomberstaffel
    3 Marodeur- Bomber
    1 Marodeur- Colossus- Bomber (Bunkerbrechende 10t Bombe)
    1 Marodeur- Vigliant- Bomber (Kommandobomber mit Langstreckenaufklärungseinheit)
    3x30 Piloten (Dreischicht)
    Wartungspersonal, Stab, Fluglotsen, Logistik, Medicae, Spezialisten für Giftgasmunition
    Anmerkung: Da wir beide keine schweren Bolter bauen können müssen die Türme mit Laserkanonen oder MGs bestückt werden.

    Und noch mal ohne Giftgas

    2. Mit Ironworks wurde ein Vertrag Techs gegen Militär abgeschlossen.
    Gen Ironworks werden die Personen entsandt, die die Techs der Stufe 2 vermitteln werden.
    Umgekehrt werden 100 Ausbilder und 100 erfahrene Soldaten nach Pavonis geschickt, dies kostet pauschal 5.000 Kronen
    Die Ausbilder sollen dabei helfen, das pavonische Militär aufzubauen.
    Die Soldaten unterstützen bei Kampfeinsätzen. Die Einsatzkosten im Ausland liegen bei 4.400 Kronen für elf Monate.

    Es wird zudem eine viertel Einheit Leichte Infanterie Roane Standard zu 500 Mann aufgestellt. Kostenpunkt 37.500 Kronen.

    Zuletzt werden 1.000 Verbesserte Milizen aktiviert, sie übernehmen diese Runde zusammen mit den Soldaten von Ironworks den Schutz des Straßenbaus und der Nahrungstransporte aus Nordvandea und der Kooperative.

    3. Man soll den zerstörten Raumhafen genauestens untersuchen, jeden Stein umdrehen und ermitteln, was denn alles getan werden muss, um ihn wieder betriebsbereit zu machen, und vor allem auch, welcher Schritte in welcher Reihenfolge erfolgen sollten und was das alles kostet.
    Gleichzeitig soll die Nachlässigkeit bei der Kontrolle es Areals ausgemerzt werden, ab sofort hat das wieder wöchentlich zu erfolgen und es soll gründlich nach Spuren der Orks gesucht werden. Budget: 2.000 Kronen

    Diplo:
    1. Mit Nordvandea wurde vereinbart, dass diese alle in Frage kommenden Schwerverbrecher erhalten und zu Servitoren umwandeln. Die Hälfte dieser umgewandelten Servitoren erhält Pavonis zurück, diese werden an die Industriellen weitergereicht.
    Geändert von zerialienguru (17. Mai 2024 um 18:52 Uhr)

  4. #19
    Registrierter Benutzer Avatar von Caporegime
    Registriert seit
    12.02.14
    Beiträge
    5.062
    Hyperionspitzen

    Spieler: Caporegime
    Fraktionsanführer: Regent Viktor Lysander
    Hauptstadt: Gaenthal
    Bevölkerung: 180'000
    Steuereinnahmen: 33'845 K
    Verwaltungsausgaben: 4'790 K
    Nahrungsbilanz: -81 kt
    Technologiestufe: 2
    Streitkräfte:
    1'000 Leichte Infanterie Roane Standard
    Wehretat: 15'000 K

    Schwerpunkt: 14.055 K +26k K Kredit + 30k Investition aus Aceria.

    Bergwerkbau

    Viktor Lysander plant mit Aceria den Bau eines Bergwerkes, das für den Export in das Partnerland arbeitet. Die Hyperionspitzen sind mit zwei Dritteln und der Partner mit einem Drittel Anteilseigner. Dafür soll ein geeignetes Vorkommen erschlossen werden. Möglichst ohne einen weiteren Konflikt mit Bergbauern zu provozieren. Dafür wählt man den Standort im Donnerpass.

    Man hält darüber hinaus fest:

    - Prio-Export nach Aceria
    - Keine Zölle, Steuern oder andere "verstecken Kosten"

    Ein Ziel ist von den Einnahmen zu profitieren und dem Staat eine Einkommensquelle durch Dividenden zu erschließen. Dividenden sollen natürlich nach wirtschaftlichen Gesichtspunkten, also nicht aus der Substanz ausgeschüttet werden. Nur wenn am Ende ein Gewinn steht (also nach Umsatz alle Verpflichtungen Rücklagen und Investitionen abgegolten sind) und der Geschäftsführer es für sinnvoll erachtet, kann dieser ausgeschüttet werden - und bitte einzeln als Dividendenertrag verzeichnet werden in der Auswertung. Aceria steht es frei die Dividenden im eigenen Sinn oder auch für (Re-)Investitionen zur Ertragssteigerung einzusetzen.

    Nebenaktionen:

    1. Man tritt an die Gouverneurin heran mit der Bitte, nicht nur die südlichen Marken, sondern auch die Hyperionspitzen als integralen Bestandteil des Bollwerks gegen die Orks zu begreifen und zu unterstützen. Insbesondere bessere Kreditzinsen wären eine riesige Hilfe. Man setzt sich bei der Frage der Unterstützung für den Süden gegen die Orks für die Lösung über eine Steuer ein, die primär den Marken zugute kommt. Gleichzeitig zeigt man an, dass auch für geplante Verteidigungsanlagen der Hyperionspitzen investiert werden sollte.

    2. Man lässt die alten Eisenbahnstrecken inspizieren. Insbesondere um die Hauptstadt herum und nach Süden in die Region Donnerpass könnten die ersten Arbeiten aufgenommen werden. Die Nutzung der Eisenbahn soll dem Minenbetrieb zugute kommen, aber natürlich auch die Konflikte zwischen Bergbauern und Bergarbeitern entschärfen. Viktor Lysander appelliert an die Gruppen sich freiwillig an der Wiederinstandsetzung (und nun deren Vorbereitung) zu beteiligen.

    3. Viktor Lysander engagiert sich persönlich für die örtliche Kirche und sucht den Kontakt mit den lokalen Vertretern. Er stellt sicher, dass die Pläne der Kirche getreu umgesetzt werden. (Vergleiche die ausgeführten Pläne der Kirche im gemeinsamen Faden).

    Auch die Vertreter der Technokratie empfängt er nach Abschluss der Vereinbarung zur Aufwertung der Hyperionspitzen in Richtung Techstufe 3. Ein wichtiger Schritt, auch in Hinsicht auf die Verteidigung, den Bergbau und den Eisenbahnplänen.

    Zitat Zitat von Caporegime Beitrag anzeigen
    Bild
    Geändert von Caporegime (16. Mai 2024 um 10:53 Uhr)

  5. #20
    Moderator Avatar von Nahoïmi
    Registriert seit
    25.08.17
    Beiträge
    11.349

    Union von Panrea

    Schwerpunkt:

    Man setzt einen SP um in Zukunft Eisenbahnausbau betreiben zu können. Die Eisenbahn wird dann auch direkt nach Asharis weitergeführt (grüne Strecke): 2*75000 Dukaten = 150.000 Dukaten

    Achtung Spoiler:
    Bild


    Sonstiges:

    1.000 Reservisten werden in Roaneinfanterie umgewandelt. Sobald diese ausgerüstet sind, sollen sie die beiden Gebiete für den Eisenbahnausbau befrieden.

    Zahlenspiele:
    Einnahmen: 146.619 Dukaten

    Ausgaben
    11.290 Dukaten Verwaltungsausgaben
    26.000 Dukaten Wehretat
    75.000 Dukaten Aufrüstung
    150.000 Dukaten Eisenbahnausbau
    ---
    262.290 Dukaten

    Kredit neu: 115.671 Dukaten
    Zitat Zitat von Bassewitz
    Oh gewaltiger Weiser, Licht der Wahrheit, großer Lehrer! :meister:

  6. #21
    Peace through power! Avatar von Nightmare
    Registriert seit
    22.01.06
    Beiträge
    8.486
    Protektorat Nordvandea
    Steuereinnahmen: 63'815 K

    Sonstige Einnahmen:
    Kredit bei der Bank: 81'000 K
    Handel mit Pavonis: 5'000 K
    Handel mit Vandeanische Technokratie: 12'000 K

    Ausgaben:
    Verwaltungsausgaben: 7'360 K
    Wehrhaushalt: 5'000 K
    Unterstützung Marken: 3'000 K
    Unterstützung Hyperionspitzen: 3'000 K
    Bauprojekte: 121'500 K

    -----------------------------
    Bilanz: 21'955 K

    Nahrungsbilanz: 231 kt
    - Handel mit Pavonis: - 50 kt
    - Handel mit Vandeanische Technokratie - 85 kt
    - Versorgung Blood Ravens - 50 kt

    ------------------------
    Bilanz: 46 kt

    Kostenpunkte:

    Bauprojekte:
    - Es werden drei generische Infrastrukturprojekte angestoßen im Protektorat. Jeweils eines in Calinum, Anchimon und in Gloikenos. Diese Projekte dienen der Unterstützung der Landname im Süden und Osten des Protektorates. Darunter fallen hauptsächlich infrastrukturelle Vorarbeiten und die Schaffung von Koordinationsstellen, zwischen den aktuell äußeren Verwaltungszonen und der Hauptstadt.
    - Es sollen Straßen von der Hauptstadt ins Castellum, über die Städte Cascaradon und Ravenpoint gebaut werden. Zudem soll von der Hauptstadt nach Gloikenos eine Straße gebaut werden um Wetterunabhängig auf festen Straße die Versorgung gewährleisten zu können.


    Sonstiges:
    - Unterstützung der Marken und Hyperionspitzen. Tot den Xenos!

    Aktionen - Protektorat Nordvandea

    Schwerpunkt:
    - In Zusammenarbeit mit zwei Zügen der Scout Marines sollen die Gebiete im Ost-Süd-Osten des Protektorats, genauer in Stoßrichtung Vandeanisches Mittelgebirge und Stoßrichtung Nestawfälle / Kichonfälle, untersucht und dem Protektorat eingegliedert werden. Dies geschieht aufgeteilt auf zwei Gruppen, eine je Stoßrichtung. Bestehend aus Verwaltungsbeamten, Justizbeamten, Polizisten und den Scout Marines. Sollte auf Wiederstand von Xenos gestoßen werden, ist wie üblich mit diesen zu verfahren. Werden menschliche Ansiedlungen angetroffen, sollen diese eingegliedert werden. Besteht Wiederstand durch diese Menschen, sollen sie unterworfen werden. Widerständler werden dabei zuerst in ein zentralisiertes Lager verbracht und je nach Nützlichkeit zur Servitoren Umwandlung vorgesehen oder zu Zwangsarbeit verpflichtet.


    Nebenaktionen:
    - Fraktionsweite Bestandsaufnahme von Lagerbeständen aller Art (Versorgungsgüter/Promethium etc.) und einer Bedarfsanalyse für die nächsten Jahre.
    - Im Zuge der Bestandsaufnahme sollen mögliche Bauorte für zentralisierte Lagerstätten (Nahrung/Militärische Versorgung) identifiziert werden
    - Zusammen mit zur Verfügung stehenden Schwerverbrechern aus dem Protektorat, werden die von Pavonis übergebenen Schwerverbrecher in die Umwandlungszentren der Technokratie überführt. Die Hälfte geht an Pavonis zurück, die andere Hälfte wird unter dem Protektorat und der Technokratie aufgeteilt. Zur Koordination dessen werden Laienbrüdern in den Städtebund entsandt. Diese bleiben vor Ort um parallel das Uplifting von Pavonis auf Tech Stufe 3 vorzubereiten.


    Sonstige Aktionen / Bemerkungen / Reaktionen:
    - Vorbereitung eines Zuges an Scout-Marines um in die Kroot Gebiete südlich von Pavonis aufzubrechen.
    Geändert von Nightmare (18. Mai 2024 um 23:10 Uhr)
    Frieden durch Macht!
    Bruderschaft von Nod

  7. #22
    Blubb=Lebenseinstellung Avatar von PaPaBlubb
    Registriert seit
    13.05.13
    Ort
    Blubbmania
    Beiträge
    13.364
    Tyrea Kombinat



    Schwerpunkt: Erkundung der Randgebiete

    Aufgaben für die Kundschafter;
    - Ausschau halten im Wald nach Orten indem man Raumschiffe verbergen könnte
    - Besonderen Hölzern
    - Neuen Ressourcen im Bereich Bergbau
    - Ausschau halten nach ungewöhnlichen
    - Expansionsraum finden welcher zu erst angegangen werden sollte

    Nebenaktion:
    - Verbesserung der Tyria Technologie in Zusammenarbeit mit der Vandeanische Technokratie
    - Aufstellung von 250 Mann "Leichte Infanterie Roane Standard"
    - Die 250 Mann sollen eine Ranger Abteilung werden, die es zur Aufgabe haben den Warenhandel zu beschützen
    - Bau eines Fischerei Hafens am südl/westlichsten Feld von Tyrea / dadurch sollen die Nahrungsimporte durch Ariel reduziert werden.

    Handel
    - 2 / 5 der gewonnenen Ressourcen gehen auf dem Markt in Asharis
    - 1 / 5 der gewonnenen Ressourcen werden eingelagert und bereitgestellt für die Abholung
    - 1 / 5 der gewonnenen Ressourcen werden für den Warenankauf verwendet für die weiter Entwicklung von Tyria
    - 1 / 5 der gewonnenen Ressourcen gehen nach Ariel für den Einkauf von Nahrung (sollte der Fischerreihafen genug Nahrung produzieren, wird weniger Nahrung aus Ariel importiert und infolgedessen mehr Ressourcen nach Asharis verkauft)

    Kassensturz;
    + 44'931 Einnahmen
    +50.000 Null Prozent Kredit aus Asharis
    - 50.000 Bau eines Fischerreihafen
    - 5.500 Verwaltungsausgaben
    - 4.493 an die Technoabteilung (Verbesserung der Techn.)
    - 2.500 Schwerpunkt
    - 9.375 Aufstellung kosten

    ------------------------------------
    Kassenstand: 23.063
    ------------------------------------
    Geändert von PaPaBlubb (16. Mai 2024 um 15:33 Uhr)

  8. #23
    Profi Fragesteller Avatar von Darzumir
    Registriert seit
    13.10.15
    Beiträge
    6.203
    Schwerpunkt
    Restaurierung der Kraftwerke
    • Die Fusionskraftwerke befinden sich nun schon viel zu lange im Wiederaufbau. Es ist an der Zeit mit diesem Kapitel endlich abzuschliessen, daher wird ein sehr starker Fokus dieses Jahr gelegt, beide Fusionskraftwerke spaetestens zum naechsten Jahr wieder Inbetrieb nehmen zu koennen. Um dies zu vereinfachen, soll einerseits die lokale Bevoelkerung zum Frondienst eingezogen werden, waehrend andererseits noch zusaetzlich die baldig nicht mehr notwendigen Promethium-Kraftwerke noch einen letzten Materialien bei der Restauration wieder verwendet werden.
    • Es werden Fronarbeiter verwendet, um die Restauration der Kraftwerke zu vereinfachen.
    • Es werden umliegende Promethium-Kraftwerke abgebaut, um die daraus gewonnenen Materialien fuer die Restauration der Kraftwerke einzusetzen.



    Nebenaktionen
    Bergung von Stücken der Höllensturmkanone
    • Es wurden noch laengst nicht ausreichend und erst recht nicht alle Splitter der Hoellensturmkanone gefunden. Deshalb wird man nicht drumrum kommen einmal mehr nach dem technologischen Gold zu suchen. Angesichts der entspannten Beziehungen zur Ironworks Bay und der damit einhergehenden Techpriester, welche in die Ironworks Bay entsendet wurden, besteht nun einmal mehr die Moeglichkeit in den alten Gebieten der Stadt auf die weitere Suche nach Splittern zu gehen. Daher soll dieses Jahr der Fokus der Suche auf das Gebiet der Ironworks Bay konzentriert sein. Mit der Hilfe der Ironworks Bay ist man zuverlaessig, sollte der ein oder andere Splitter sicher auftauchen.



    Aufbau von Wallhecken, in Kooperation mit der Ironworks Bay
    • Die Stuerme haben einmal mehr bewiesen, wie wichtig bessere Vorkehrungsmassnahmen sind. Da sich die Betriebe dazu nicht in der Pflicht sehen und trotzdem gehandelt werden muss, wird dieses Jahr ein Fokus darauf gelegt, in den drei urbanen Gebieten zur Grenze der Ironworks Bay Wallhecken aufzustellen um zukuenftige Schaeden weiter zu minimieren. Dies soll in Kooperation mit der Ironworks Bay geschehen, um zu garantieren, dass auch die grenznahen Gebiete geschuetzt sind und nicht vernachlaessigt werden, um ein Zeichen der Versoehnung zu setzen und um einen moeglichst effektive und effiziente Platzierung der Wallhecken zu ermoeglichen.



    Sonstige Aktionen
    • Da auch dieses Jahr nicht die Moeglichkeit besteht, den Aufbau einer lokalen Polizei in die Wege zu leiten, sollen einmal mehr Skitarii die Strassen patroullieren um etwaige (praeferierenderweise lebendig) Kriminelle in gewahrsam zu nehmen. Aufgrund des deutlich entspannteren Verhaeltnisses zur Ironworks Bay, sollen dazu alle Skitarii von der Grenze abgezogen werden und sich der Kriminalitaetsbekaempfung widmen.
    • Der Andrang fuer Arbeitskraefte ist stetig am Steigen. Mit fortschreitendem Wiederaufbau, wird sich der Bedarf nur noch weiters erhoehen. Um dem Entgegenzuwirken ist das importieren weiterer Arbeitskraefte unabdingbar. Ein Teil der bereits anfallenden Arbeiten, koennten auch von (spezialisierten) Servitoren erledigt werden. Um Servitor-Kandidaten wiederum in die Technokratie zu bringen, werden Transportkapazitaeten benoetigt. Daher sollen jegliche orbital Transporter als auch Flugzeuge in Anspruch genommen werden um Servitor-Kandidaten ausserhalb der eigenen Grenzen in die Technokratie zu transportieren. Hierfuer werden zunaechst 10.690 Kronen investiert um den Transport von und die Transformation in Servitoren zu gewaehrleisten. Bei entsprechendem Bedarf weiterer Mittel, soll man informiert werden.
    • Es ist festzustellen, dass der Bedarf für technologische Weiterentwicklung auf Kronus beachtlich ist und die aktuellen Techpriester Kapazitäten bei weitem nicht ausreichend sind, um diesen zu decken. Daher sollen für die nächsten Jahre, die 100 vielversprechendsten Laienbrüder, in den Rang eines Techpriesters erhoben werden.
    • Es sollen Tauros, Land Crawler und Ausruestung fuer Tanith Kundschafter an die Republik Aceria geliefert werden.
    • In den beiden an der Veteranenkolonie angrenzenden Urbangebieten, soll die Infrastruktur ausgebaut werden.



    Militär:
    • Manipulus Logos: 400 Skitarii



    Techpriester Stationierungen (Spoiler der Uebersichtlichkeit wegen):
    Achtung Spoiler:


    Zur Unterstuetzung bei Projekten:
    Achtung Spoiler:


    In der Legislatur Asharis

    Aufbau technologisch fortgeschrittener Geraetschaften und Gebauede (i. e. beim Erreichen der naechsten Techstufe helfen) -> 50 Techpriester:
    Achtung Spoiler:

    • Techpriester Elend => Leiter einer Gruppe von insgesamt 20 Techpriestern
    • Techpriester Ar'Shak => Leiter einer Gruppe von insgesamt 15 Techpriestern
    • Techpriester Ennad => Leiter einer Gruppe von insgesamt 15 Techpriestern



    Im Tyrea Kombinat

    Aufbau technologisch fortgeschrittener Geraetschaften und Gebauede (i. e. beim Erreichen der naechsten Techstufe helfen) -> 30 Techpriester:
    Achtung Spoiler:

    • Techpriester Xus => Leiter einer Gruppe von insgesamt 20 Techpriestern
    • Techpriester Telard => Leiter einer Gruppe von insgesamt 10 Techpriestern



    In den Marken

    Aufbau technologisch fortgeschrittener Geraetschaften und Gebauede (i. e. beim Erreichen der naechsten Techstufe helfen) -> 30 Techpriester:
    Achtung Spoiler:

    • Techpriester Sanguine => Leiter einer Gruppe von insgesamt 15 Techpriestern
    • Techpriester Gallolph Ozmasnolon => Leiter einer Gruppe von insgesamt 15 Techpriestern



    Im Protektorat Nordvandea

    Aufbau technologisch fortgeschrittener Geraetschaften und Gebauede (i. e. beim Erreichen der naechsten Techstufe helfen) -> 30 Techpriester:
    Achtung Spoiler:

    • Techpriester Pascal => Leiter einer Gruppe von insgesamt 15 Techpriestern
    • Techpriester Shurolph => Leiter einer Gruppe von insgesamt 15 Techpriestern




    In der Ironworks Bay

    Wartung von Geraetschaften und Bergung von Splittern -> 10 Techpriester:
    Achtung Spoiler:

    1. Techpriester Ode'Seur => Leiter einer Gruppe von insgesamt 10 Techpriestern



    In der Republik Aceria

    Unterstuetzung bei der Rekolonialisierung der Halbinsel Daimos und der Aufwertung auf die naechste Tech-Stufe -> 40 Techpriester:
    Achtung Spoiler:

    [LIST=1][*]Techpriester Ham => Leiter einer Gruppe von insgesamt 20 Techpriestern[*]Techpriester Ark => Leiter einer Gruppe von insgesamt 20 Techpriestern



    In den Hyperionspitzen

    Aufbau technologisch fortgeschrittener Geraetschaften und Gebauede (i. e. beim Erreichen der naechsten Techstufe helfen) -> 30 Techpriester:
    Achtung Spoiler:

    1. Techpriester Marley => Leiter einer Gruppe von insgesamt 20 Techpriestern
    2. Techpriester Jorg => Leiter einer Gruppe von insgesamt 10 Techpriestern



    In der Inselkoalition Murad

    Aufbau technologisch fortgeschrittener Geraetschaften und Gebauede (i. e. beim Erreichen der naechsten Techstufe helfen) -> 30 Techpriester:
    Achtung Spoiler:

    1. Techpriester Kelem => Leiter einer Gruppe von insgesamt 30 Techpriestern



    Im Bistum Kronus

    Aufbau technologisch fortgeschrittener Geraetschaften und Gebauede (i. e. beim Erreichen der naechsten Techstufe helfen) -> 30 Techpriester:
    Achtung Spoiler:

    1. Techpriester Kevendir => Leiter einer Gruppe von insgesamt 30 Techpriestern





    Zur Pflege von Beziehungen
    Achtung Spoiler:


    Abgestellt bei der Gouverneurin:
    Achtung Spoiler:

    1. Techpriester Sazed
    2. Techpriester Twiner








    Nahrung:
    • Nahrungsbilanz -81 kT
    • Von Protektorat Nordvandea erhalten: 85kT
    • Endjahresbilanz: 4 kT



    Einnahmen
    • Steuern: 148.050 Kronen
    • Kredit: 200.000 Kronen (10%)
    • Einnahmen aus der Technologieweitergabe: 29.493 Kronen
    • Gesamt: 377.543 Kronen


    Ausgaben
    • Restaurierung der Kraftwerke: 247.000 Kronen
    • Bergung Kanonenstücke: 10.000 Kronen
    • Transfergebuehr fuer Nahrungsmittel aus Nordvandea: 12.000 Kronen
    • Bau von Wallhecken: 25.000 Kronen
    • Ausbau der Infrastruktur: 51.000 Kronen
    • Transport von Servitor-Kandidaten: 10.183 Kronen
    • Verwaltungskosten: 6.360 Kronen
    • Militärunterhaltskosten: 16.000 Kronen
    • Militäraufstellungskosten: 0 Kronen
    • Gesamt: 377.543 Kronen



    Endjahresbilanz: 0 Kronen
    Geändert von Darzumir (19. Mai 2024 um 10:21 Uhr)

  9. #24
    Friedensfürst Avatar von Tim Twain
    Registriert seit
    27.09.11
    Beiträge
    30.366
    Konföderation Ariel







    Schwerpunkt: Die Natur

    Die Konföderation Ariel setzt sich das Ziel, die natürlichen Ressourcen ihrer kargen Steppenlandschaft nachhaltig zu nutzen und zu bewahren. Es gilt, eine harmonische Balance zwischen Mensch und Natur zu erreichen, indem traditionelles Wissen mit modernen Techniken kombiniert wird. Dabei soll besonders auf eine ressourcenschonende Viehzucht und eine an die klimatischen Bedingungen angepasste Landwirtschaft sowie geeignetes Wassermanagement geachtet werden.

    Um diese Ziele zu erreichen, sollen Umweltbildungsprogramme entwickelt werden, die das Bewusstsein für nachhaltige Praktiken schärfen und ein kollektives Verantwortungsbewusstsein innerhalb der Gemeinschaft fördern. Es wird erwartet, dass alle Mitglieder der Konföderation aktiv an der Erarbeitung und Umsetzung konkreter Maßnahmen mitwirken, um den nachhaltigen Umgang mit der Natur zu gewährleisten.



    Kosten: 5'000 K




    Weiteres:

    Die Reiterkrieger sichern die Verbindungen nach Tyrea und zu den Marken. Der Landkreis am Meer soll dabei dauerhaft gesichert werden.

    Man sichert den Marken und Hyperion zu, ihren Bedarf in Ariel an Nahrung decken zu können. Außerdem werden den Marken dieses Jahr 23'000 K zur Verfügung gestellt,

    Finanzen:

    Steuereinnahmen: 83'738 K

    Verfügbar: 83'738 K

    —————————————————

    Verwaltung: 12'110 K
    Wehretat: 40'000 K
    Unterstützung der Marken: 23'000 K

    Schwerpunkt: 5'000 K

    Summe der Ausgaben: 80'110 K

    ————————————————

    Neue Rücklagen: 3'628 K

  10. #25
    Held der Arbeiterklasse Avatar von Simato
    Registriert seit
    16.02.06
    Beiträge
    24.631
    Steuereinnahmen: 10'850 K
    Kredit aus Ariel: 23'000 K
    Normaler Kredit: 3'224 K

    Zur Verfügung: 37'074 K

    Verwaltungsausgaben: 2'974 K
    Unterhalt: 0 K



    SP Sondieren und Aufklären 9.000 Kronen
    Es gilt den Feind überhaupt erstmal zu sondieren und aufzuklären. Womit haben wir es zu tun? Und vorallem wo haben wir es überhaupt damit zu tun?
    Das führen wir mit 3 Bataillonen über 3 Monaten durch, also 9.000 Kronen an Einsatzkosten.

    NA 1 100 K : Evaluation wie wir Flugzeuge mit Promethium-Bomben beziehen können und was es uns kosten würde.
    NA 2 25'000 K : Das 1. Agamar-Bataillon wird auf den Cadia Standard aufgerüstet.
    Zitat Zitat von Bassewitz Beitrag anzeigen
    Von Simato lernen heißt Siegen lernen!

  11. #26
    Beyond Mars Avatar von [VK]
    Registriert seit
    05.02.08
    Beiträge
    59.741
    Etat:
    211'933 K Steuereinnahmen
    -12'080 K Verwaltung
    -1'500 K Wehretat
    = 198'353 K Rest
    -30'000 K Hyperion Investment
    = 168'353K
    160'000K Mechanisierte Bautrupps [4 x 500 x (15+1)]
    4k Kundschafter-Ausbilder
    = 160'000
    0,5k Reha Begutachtung
    3,5k Murad Übergabe
    353K übrig

    Schwerpunkt: Mechanisierte Bautrupps [160k]
    Mit der Vergabe des exklusiven Privileg der Gouverneurin Ricci zur Inbesitznahme der Deimos-Halbinsel soll genau diese eingeleitet werden. Dazu soll der Wiederaufbau von Deimos fokussiert werden. Auf Grundlage der Pioniere und Veteranen werden 4 Bataillone a 500 Mann "Mechanisierte Bautrupps" ausgebildet und ausgehoben. Der Fokus dieser liegt auf Pionier- und Wiederaufbauaufgaben ohne direkten Fronteinsatz nur mit leichter Bewaffnung nach Roane-Standard. Die Mechanisierung sollen sie durch Chimären und/oder importierte Land Crawler (und Tauros) erhalten - bevorzugt die Aceria-Chimären.
    Die Abenteurer sollen angeheuert werden und zu Kundschaftern ausgebildet werden. Das Ziel ist es hierbei den Wildwuchs unter Kontrolle zu bringen und halt sicherzustellen, dass eine Erkundung stattfindet. Zur Ausbildung der Kundschafter werden 50 Ausbilder auf Tanith-Standard aus Ironworks Bay für 4k angeheuert und die Ausrüstung importiert.
    Für den Einsatz in Deimos kann ein Kredit aufgenommen werden.

    Nebenaktion:
    Unterstützung des Aufbau von kirchlichen Strukturen:
    Im Kampf gegen die Chaos-Kultisten standen viele Laienbrüder Seite an Seite mit den Milizen an der Front und haben mit Wort und Waffen die Truppen unterstützt. Die Pläne des Konfessors kirchliche Strukturen in Aceria aufzubauen und die Veteranen auszubilden werden Seitens des Staates unterstützt und man stellt Empfehlungsschreiben mit Leistungen für die Kirche des Imperiums zusammen. Zusätzlich sollen aufgegebene Glaubensstätten der Xenos der Kirche zur Verfügung gestellt werden.

    1. Übergabe von Murad [3,5k]
    Man übernimmt die von Murad übergebene Provinz in Deimos. Man stellt mal 3,5k zur Verfügung in diese ordentlich zu sichern und einzugliedern.

    Hyperion-Investment: [30k]
    Man investiert 30k in die Bergwerkswirtschaft der Hyperionspitze. Dafür erhält man 33% Anteile der Gesellschaft und ein garantiertes Erstkaufrecht der Ausbeute, ohne Sonderkosten (Zölle, etc).

    Nahrungsversorgung:
    Die Kirche in Morriah stellt die Nahrungsversorgung von Aceria, den östlichen Marken und Osthyperion sicher. Aceria unterstützt das Vorhaben beispielsweise durch eine Nahrungskette.

    Reha Begutachtung [0,5k]
    Aceria stellt Geld und Ingenieure zur Verfügung die schauen sollen ob der Fluss Reha befahrbar gemacht werden kann. Die Marken sind für die Nebenaktion verantwortlich. Sonst soll man halt schauen wie man den Fluss bei Aceria mit Reha verbinden kann.

  12. #27
    Für mehr Klink im ***** Avatar von Gulaschkanone
    Registriert seit
    06.06.13
    Ort
    Süddeutschland
    Beiträge
    18.818

    Murad Zug 0

    Rechnung Zug 0:

    Spieler: Gulaschkanone
    Fraktionsanführer: Vorsitzender Exekutivrat Domus Erceg
    Hauptstadt: Port Murad, Athcala Bay
    Bevölkerung: 602'000
    Steuereinnahmen: 202'675 K
    Verwaltungsausgaben: 9'362 K
    Nahrungsbilanz: 151 kt
    Technologiestufe: 1 (Spezialwissen Promethium-Raffinerien)
    Streitkräfte:
    2'700 Koalitionsgendarmerie
    Wehretat: 67'500

    202675 Budget
    -9362 Verwaltung
    -67500 Heer

    =125.813

    -25K an die Technokratie
    -1.813 an die Gouverneurin, s.u.

    =99K
    Hauptaktion 1:

    Erkundung der Orkinsel, insbesondere deren Künste.

    2 Gendarmerieeinheiten, also 600 Mann sollen die Künste untersuchen, auf Besiedlungsoptionen, Sicherheitsthematiken, wie Feinde, Tiere o.ä. und prüfen, ob Orks und/oder Kroot dort aktiv sind. Bei 6 Monaten wären das 24K

    2x2x7=24K

    Hauptaktion:

    Besiedelung von von den 2 Küstenfelden, die die Grenze Moriath, Ironworks-Bay ausmachen


    Auf diese 2 Küstenfelder/Präfekturen soll Anspruch erhoben werden, indem dort je 300 Mann landen und sichern.


    2x12x2=48K Truppen
    30K Infrastruktur

    Hinzu kommt die Förderung der Infrastruktur dort für 30K, um dort möglichst schnell eine Präsenz zu haben. Die Grundidee ist dort mittelfristig Pipelines/Häfen hinzubauen, um das Promethium effizienter verteilen zu können.


    Nebenaktion

    Erkundung der Orkinsel, insbesondere deren Künste.

    2 Gendarmerieeinheiten, also 600 Mann sollen die Künste untersuchen, auf Besiedlungsoptionen, Sicherheitsthematiken, wie Feinde, Tiere o.ä. und prüfen, ob Orks und/oder Kroot dort aktiv sind. Bei 6 Monaten wären das 24K

    2x2x7=24K

    Kleinere Dinge:

    1. 25K an die Technokrate, für Technologiehilfe.
    2. Wie schon bei VK geschrieben Übergabe der Präfektur die alleine steht an die Republik. Es solen ausdrücklich hohe Würdenträger und Parlamentsvertreter an der Zeremonie teilnehmen.
    3. Übergabe von 1813 an die Gouverneurin für die Tributschatulle.
    4. Aufnahme eines Kredits von 3K. Kann gern wenn möglich auch in Nahrung beglichen werden.
    5. Nahrungsüberschüsse sollen die Händler frei außerhalb verkaufen.
    Zitat Zitat von Nahoïmi Beitrag anzeigen
    Einheit, Einheit, gib mir meine Minghan wieder :p

    Mehrfacher Gewinner einer DET-Runde und Sieger der Herzen(2/7)

    Vom Kurfürst, über Admiral, Jarl, Botschafter und König zum Papst-ein Leben im Civforum.

  13. #28
    Schatten des Ostens Avatar von Kendogan
    Registriert seit
    08.03.14
    Beiträge
    15.658
    Bistum Kronus

    Spieler: Kendogan
    Fraktionsanführer: Konfessor Gregor Martel
    Hauptstadt: Nessos
    Bevölkerung: 560'000
    Steuereinnahmen: 113'200 K
    Kirchensteuern: 159'777 K
    Verwaltungsausgaben: 9'070 K
    Nahrungsbilanz: 140 kt
    Technologiestufe: 1 (Spezialwissen Flammenwerfer)
    Streitkräfte:
    -
    Wehretat: 0 K

    -> Verfügbares Kapital: 263.907 K




    Schwerpunkt: Im Namen des Imperators - Priesterausbildung und Ordination

    Das Bistum erkennt, auch im Namen des Kardinals, die heroischen Leistungen der Laienbrüder- und Schwestern während der Tau-Besatzung zur Wahrung unseres Glaubens mit höchstem Respekt an. Trotzdem muss ein jeder die dafür vorgesehene Priester-Ausbildung und -Weihe nun nachholen.
    Beginnend mit diesem Jahr bitten wir darum, zunächst einen 10. Teil eurer Laienpriester zur Ausbildung und anschließenden Weihe in die Kathedrale nach Nessos oder den Hochstift Morriah zu entsenden. Für die Dauer der Ausbildung übernehmen Ersatz-Priester des Bistums die Betreuung der Gläubigen in den jeweiligen Gemeinden. Nach ordentlicher Ordination kehrt jeder Priester wieder in seine ursprüngliche Gemeinde zurück.
    Im Anschluss und währenddessen fortlaufend wird die Ausbildung zukünftiger Priester aller Gemeinden ausschließlich zentral in Nessos oder Morriah stattfinden. Dies gilt ausnahmslos für alle Gemeinden auf Kronus und ist nicht aufschiebbar.
    Dies wird ein langwieriger aber notwendiger Prozess, welcher hoffentlich in spätestens 10 Jahren abgeschlossen sein sollte, bei entsprechend ausgebauten Strukturen könnte dies auch eher der Fall sein.

    Zu diesem Zweck werden in Nessos und Morriah mit entsprechenden Geldmitteln Ausbildungsstätten und Quartiere bereitgestellt und die Lehre durch die fähigsten und eifrigsten Priester des Bistums organisiert. Die ankommenden Laienbrüder werden nach ihrem bisherigen Ausbildungsstand eingeteilt und anschließend unterrichtet.
    Kostenpunkt im ersten Jahr: 130.000 K aufgeteilt auf Nessos und Morriah, unterjährig wird die Verwaltung angewiesen, eine Summer der jährlichen Unterstützung für das Folgejahr zu veranschlagen.

    Nebenaktion 1: Die Töchter des Imperators - Ein Konvent für Kronus

    Das Bistum nimmt über den Astropathen in der Hauptstadt Kontakt zum Orden der heiligen Rose auf Kaurava I auf und bittet sie ergebenst um die Errichtung eines dauerhaften Klosters auf Kronus. Die Zukunft des Planeten ist noch nicht gefestigt, sein Umfeld noch vom Erzfeind und Xenos vernebelt. Es bedarf eines starken Leuchtfeuers des Glaubens, um diesen Planeten für alle Zeiten in den Schoß des Imperators zu führen. Zu diesem Zwecke soll mit den Vertreterinnen der Principalis auch erörtert werden, was die finanziellen und strukturellen Voraussetzungen eines Konvents wären. Was wird wo an Land, Mensch, Technik und Material benötigt, was würden die Schwestern mitbringen und dergleichen.
    Kostenpunkt als Bezahlung für den Astropathen und Planungsgelder: 10.000 K

    Nebenaktion 2: Feuer und Glaube - Skizzierung und Planung von Höllenhund-Verbänden

    Unterstützt durch unsere geschätzten Nachbarn in Aceria wünschen wir, die Leistungen ihrer Chimären und unserer Flammenwerfer zu kombinieren. Geplant sind Flammenpanzer nach dem Vorbild des Höllenhund-Schemas. Der Mannschaftsraum wird durch Promethium-Tanks ersetzt, die Turmbewaffnung bilden mehrere gebündelte Flammenwerfer/Infernokanone, an die Seiten kommen MGs, jedoch sollen die Aufhängungen auch mit späteren schweren Boltern kombinierbar sein. Haupteinsatzgebiete sollen der Flankenschutz gegen Infanterie, Straßenkampf gegen Infanterie, Dschungelkampf sowie Brandrodung in feindlichem Gebiet sein.
    Kostenpunkt für notwendige Auslagen: 10.000 K

    Streitkräfte:

    Der Konfessor lässt über die Kanäle des Bistums folgendes verlauten: "Ihr eifrigen Gläubigen des wahren Glaubens, ihr geliebten Kinder des Imperators. Der Planet und euer Glaube braucht euch! Ja genau, euch! Seine eifrigsten Anhänger, eine Woge des Sturm und Drang, um den wahren Glauben auf diesem Planeten zu verkünden und ganze Landstriche in die rechtmäßige Kontrolle des imperialen Glaubens zu holen! Ein jeder, der sich uns anschließt, darf nach getaner Arbeit auf unbewohntem Land siedeln und erhält eine Anstellung sowie ein eine Zukunft im Schutze des Bistums! Kommt meine Kinder und sammelt euch in Nessos und Morriah."

    Einberufung der Frateris Militia und Finanzierung+Ausrüstung über Industrielle in Aceria und der Seenlandschaft. Sie sollen sich im Laufe des Jahres sammeln und vernünftig ausgerüstet werden. Sie unterstehen unmittelbar den Feld-Priestern und werden durch die Friedenswächter im Zaum gehalten. Ihr Einsatz zur Landgewinnung beginnt im Folgejahr mit der Möglichkeit, das beanspruchte Land im Anschluss nach Verteilung zu besiedeln.

    Aufstellung Nessos:
    1000 Frateris mit Milizsold und Flammenwerfern (5+1) = 6.000*5-> 30.000 K

    Aufstellung Morriah:
    1000 Frateris mit Milizsold und Flammenwerfern (5+1) = 6.000*5-> 30.000 K
    1000 Frateris mit Milizsold und Chimären aus Aceria (5+2) = 7.000*5-> 35.000 K

    Wirtschaft Tod dem Xenos - Proteinriegel für die Marken
    Ein Großteil des Nahrungsüberschusses aus Morriah in der Größenordnung von 100kt soll sich mit Hilfe aus Aceria auf den Weg in die Marken begeben, um dort verkauft zu werden. Für die Gebühren und Umstände werden den Händlern und Lieferanten insgesamt 15.000 K gezahlt.

    Restkapital: 3.907 K

  14. #29
    Friedensfürst Avatar von Tim Twain
    Registriert seit
    27.09.11
    Beiträge
    30.366
    Pavonische Kooperative







    Schwerpunkt: Kochwettstreit

    Die Pavonische Kooperative lädt zum jährlichen Kochwettstreit zum Erntefest vor dem Allgemeinen Landtagin Calriel ein, einer Feier der kulinarischen Traditionen und der reichen Ernte unserer Region. Diese Veranstaltung bringt die Gemeinschaft zusammen und bietet eine Plattform, um die landwirtschaftlichen Erzeugnisse und Kochkünste der Kooperative zu präsentieren.

    Die Fünf Großen Orte von Calriel, malerisch in der Flussschlinge des Kichon gelegen, verwandeln sich während des Festes in ein pulsierendes Zentrum des Genusses und der Geselligkeit. Köche aus allen Ecken Pavoniens stellen sich der Herausforderung, ihre besten Gerichte in verschiedenen Kategorien zu präsentieren. Von traditionellen Rezepten, die von Generation zu Generation weitergegeben wurden, bis hin zu innovativen Kreationen, die regionale Zutaten auf neue und aufregende Weise nutzen, ist für jeden Geschmack etwas dabei.

    Der Wettstreit wird von einer vielfältigen Jury bewertet, bestehend aus Vertretern der verschiedenen Gemeinden, erfahrenen Landwirten und angesehenen Köchen der Kooperative. Kriterien wie Geschmack, Präsentation, Kreativität und Nachhaltigkeit der verwendeten Zutaten spielen eine zentrale Rolle bei der Bewertung. Zusätzlich haben auch die Besucher die Möglichkeit, an Verkostungen teilzunehmen und ihren Publikumsliebling zu küren.

    Begleitet wird der Kochwettstreit von einem bunten Rahmenprogramm. Workshops und Vorträge zu nachhaltiger Landwirtschaft, kulinarischen Techniken und dem Erhalt unserer Traditionen bieten wertvolle Einblicke und Anregungen. Auf dem Marktplatz können lokale Bauern und Handwerker ihre Produkte anbieten, und kulturelle Darbietungen wie Musik, Tanz und Geschichten aus der Region sorgen für Unterhaltung und ein lebendiges Miteinander.

    Das Erntefest ist nicht nur eine Feier der Ernte, sondern auch eine Gelegenheit, die Gemeinschaft zu stärken und die Zusammenarbeit zwischen den Gemeinden zu fördern.



    Kosten: 40'000 K




    Weiteres:

    Dem Städtebund Pavonis werden 250kt Export an Nahrung zugesichert.
    Die Marken werden mit 10'099 K unterstützt,

    Finanzen:

    Steuereinnahmen: 128'099 K
    Pavonis: 25'000 K

    Verfügbar: 153'099 K

    —————————————————

    Verwaltung: 20'200 K
    Wehretat: 17'500 K
    Unterstützung der Marken: 12'099 K

    Schwerpunkt: 40'000 K

    Summe der Ausgaben: 89'799 K

    ————————————————

    Neue Rücklagen: 63'300 K

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •