Seite 3 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 45 von 78

Thema: Quick Game Juni *****Spoiler-Thread******

  1. #31
    Revoluzzzer ;-) Avatar von $chakal
    Registriert seit
    12.07.02
    Ort
    Ein Erdinger!
    Beiträge
    520
    jetzt heißt es noch wer ist besser als Salokin

    da müssen teastar und ich uns echt gedanken machen was in unserem PBEM27 bald abegehen wird

    egal absoluter Wahnsinn Salokin

  2. #32
    Tüteweg! Avatar von Penfold
    Registriert seit
    08.02.02
    Ort
    OL
    Beiträge
    871
    Und noch ein mittelmäßiges Ergebnis: 100mt.

    Kurzer Krieg mit Korea, bischen umständlich zu Republik geforscht, GA nicht geschafft und FP um 4 Runden verpasst.
    So I broke into the Palace
    with a sponge and a rusty spanner
    she said: "Eh, I know you, and you cannot sing"
    I said: "that's nothing - you should hear me play piano"
    tS

  3. #33
    Barbar Avatar von Candrian
    Registriert seit
    13.03.03
    Beiträge
    3.570
    Hmm
    Habs gerade zu Ende gespielt...ist recht gut gelaufen.
    Hab die Koreaner recht schnell mit Schwertis geplättet. Bin erst auf Monarchie gegangen um den Malus wegzukriegen. Bauwesen hab ich den Arabern abgeluchst um mit der Great Wall das GA zu triggern, war bei mir ungefähr 200 BC glaub ich. Den FP hab ich dann kurz später auch noch fertig bekommen.
    Hab massig Worker gebaut, die ich ein paar Runden vor Schluss den Städten zugefügt hab.
    Die haben bis 200 BC ordentlich bewässert und die Berge vermint. Danach die Wiesen vermint um noch mehr Produktion rauszuholen.
    Am Ende hatte ich dann 229 Mt

  4. #34
    Rebel Girl Avatar von psyche
    Registriert seit
    22.11.01
    Beiträge
    3.138
    erstmal gruß an andi. die karte ist großartig!
    ich hatte dich ja im icq als du sie ausgesucht hast und du sagtestsie würde gut passen für die aufgabenstellung....ich finde sie ...naja....einfach perfekt....großartig

    man sieht deutlich wo die halbinsel hinführt.ich habe also auch über dem bonus gesiedelt (auf dem wald). eben so weit ins land rein wies geht ohne vom bonus abrücken zu müssen.
    hab dann den ersten oder zweiten siedler schon stumpf losgeschickt um ne fp-stadt zu gründen (nordwesten). hab mir zwei zusätzliche grany-städte gebaut (an den boni im nordosten) und eine kriegerstadt (auf dem lux im südwesten).
    dann habe ich ziemlich lange mit 8 städten ausgeharrt um den fp nicht lahmzulegen und hab math in 40 geforscht. dafür bekam ich eisen,col und phil. also forschte ich rep in 18 oder so gründete 3 neue städte. der fp war zu der zeit bei 8 runden (fiel dann auf 14 oder so ) und wurde so schätze 500bc fertig.gleichzeitig bekam ich rep.
    rushte dann die koreaner in wenigen runden in stücke (mix-rush: halb upgrade halb nicht....ich hatte nur 2 spearmen im ganzen spiel glaube ich (die wurden so 1500bc für den angriff gebaut ) sonst nur krieger,swords und unmengen worker).
    ich hab dann ewig mit rep warten müssen weil ich die mauer in der hauptstadt gebaut habe (wir sparen mit courthouse ) und einfach zuviel schíß hatte...
    das gab dann so 354 schilde....und ich war noch schlecht... richi zeigt uns die 500...glaubt mir

    @zeri
    chivalry erschien mir utopisch.
    ich hatte ein zweites wunder am laufen und hab mona kurz vor fertigstellung der gw fertiggeforscht gehabt.
    ob gärten und suntzu gegangen wären. suntzu in der hauptstadt hätt ich rechtzeitig gepackt ,aber gärten mit so nem guffelkaff....
    The more there are riots, the more repressive action will take place,
    and the more we face the danger of a right-wing takeover
    and eventually a fascist society.

  5. #35
    Sitzriese Avatar von Nille
    Registriert seit
    09.08.02
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    3.601
    ich schaue nie wieder in den spoiler, dann werde ich immer so schnell deprimiert.

    super ergebnis psyche, dein save würde ich mir gerne mal ansehen.
    "Ach", spricht er, "die größte Freud' ist doch die Zufriedenheit." (Wilhelm Busch)

  6. #36
    Rebel Girl Avatar von psyche
    Registriert seit
    22.11.01
    Beiträge
    3.138
    ach was solls...nächstes qg versag ich wieder wie beim letzten (habs nicht so mit barbs )
    The more there are riots, the more repressive action will take place,
    and the more we face the danger of a right-wing takeover
    and eventually a fascist society.

  7. #37
    Wikinger Avatar von erik1112
    Registriert seit
    20.01.03
    Ort
    Hoch im Norden
    Beiträge
    7.828
    Naja, 80 Schilde ist wohl nicht so toll...

    Ich habe ca. 8 Städte gegründet und auf GL geforscht. Habe ich sogar bekommen. Dann ein wohl zu später Krieg gegen die Koreaner, der nochmal 5 Städte brachte, die aber allesamt nix für die Schilde brachten trotz Workereingliederung (hatte eine Workerpumpe bei den 3 Kühen im NO).
    Republik habe ich erst sehr spät bekommen (100bc oder so). Danach noch überall Courthäuser gekauft bis das Geld alle war.

    Tja, das planen scheint wirklich wichtig zu sein, letztes mal war ich besser. Irgendwie hatte ich aber keinen Bock und habe einfach drauflos gespielt, hat auch so schon lange genug gedauert.

  8. #38
    Rebel Girl Avatar von psyche
    Registriert seit
    22.11.01
    Beiträge
    3.138
    hier mal ein shot aus meinem spiel.
    so sahs 500 jahre früher und 500 jahre später auch aus im prinzip
    The more there are riots, the more repressive action will take place,
    and the more we face the danger of a right-wing takeover
    and eventually a fascist society.

  9. #39
    Lousy ****** Avatar von varus
    Registriert seit
    05.03.01
    Beiträge
    384

    bericht

    stadt sofort gegründet
    krieger rausgehauen ,
    früher kontakt zu korea ,
    siedeln richtung korea, wenn möglich am fluß
    bogirush gegen korea
    stadt zerstört, stadt erobert, friden gegen wissen und stadt
    bogis wieder aufgefüllt, noch eine stadt erobert, wieder frieden usw. bis korea weg war
    keine lust gehabt zum handeln mit anderen civs, daher techrückstand
    fp in einer koreastadt begonnen
    republik geforscht und gewechselt
    fp fertig
    ein bisschen schilder optimieren
    spiel fertig ( 10 ad )

    ergebnis 144 schilder

    meine fehler
    -zu wenig worker
    -kein ga geschafft
    -nicht auf die techs geachtet, hätte handeln müssen

    der bericht wird wohl nit besonders intressant sein

    anhang ist die demographie 10 ad
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  10. #40
    Tanzt Avatar von zerialienguru
    Registriert seit
    29.06.02
    Ort
    Im schönen Oldenburg
    Beiträge
    29.496
    Original geschrieben von psyche
    @zeri
    chivalry erschien mir utopisch.
    ich hatte ein zweites wunder am laufen und hab mona kurz vor fertigstellung der gw fertiggeforscht gehabt.
    ob gärten und suntzu gegangen wären. suntzu in der hauptstadt hätt ich rechtzeitig gepackt ,aber gärten mit so nem guffelkaff....
    Dein Ergebnis erschient mir mehr utopisch als das Rittertum
    Ich habe keine Auto-Saves mehr, ich könnte Dir lediglich den Forschungsminister als Shot anhängen.
    Mono von den Koreanern bekommen, Feuda von weiß was ich und Rittertum wäre in 12 Runden drin gewesen, waren bloß nur noch 10 zu spielen. Daher hab ich dann auf Maschinenbau geforscht, später das aber auch gelassen wegen 100% Luxus
    Geändert von zerialienguru (17. Juni 2003 um 17:39 Uhr)

  11. #41
    SU-Neuling Avatar von namaska
    Registriert seit
    27.11.02
    Beiträge
    536
    Gestern abend hatte ich endlich Zeit, das QG durchzuspielen.

    Vorüberlegungen:

    Schildmaximierung bedeutet viel Bevölkerung, viele Minen, Wald stehenlassen, FP und Golden Age, das 10 ad noch andauern sollte.

    Mit den Chinesen geht das nur mit Großer Mauer oder mit Pyramiden/hängende Gärten + SunTsu oder Ritter forschen und mit Steppenreitern angreifen. Letztere beiden habe ich gleich verworfen, zumal die Große Mauer ziemlich billig ist und es schwer sein dürfte, bis 10ad das Rittertum zu erforschen. Aufgrund des letzten QG konnte ich mir ausrechnen, daß mehr als 1 Mittelaltertechnologie kaum geht.

    Stadt direkt am Platz gegründet, Forschung auf Keramik
    2 Krieger (oder 3?)
    Siedler >> Stadt im Norden an der Küste zwischen Wild und Kuh >> Bautrupp/Siedlerfabrik
    Nahrungslager
    insgesamt neben der Hauptstadt 6 Städte gegründet
    von Koreanern Bestattung und Bronze erhandelt, später von Japanern Alphabet.
    direkt auf Monarchie geforscht, durch Mystik und Polytheismus Rad, Mathematik, Kartographie, Eisenverarbeitung und Schrift bekommen.

    komischerweise hatten die Araber Monarchie eine Runde vor mir, so daß ich das Bauwesen teuer kaufen mußte, dann Forschung total eingestellt.

    Nach Eisenverarbeitung viele Schwertis gebaut und 3 koreanische Städte erobert, 1 zerstört. Friede und Gerichtswesen + 1 Stadt bekommen. 10 Runden später noch eine Stadt erobert. kurz vor Schluß einen arabischen Siedler und eine indische Stadt eingenommen.

    ca. 30 Runden vor Schluß FP eine Stadt westlich der Hauptstadt fertiggestellt und kurz darauf Monarchie eingeführt. Gezittert, daß die KI die Große Mauer nicht vor mir fertig hat. Dank Palast-Prebuild konnte ich sie 350 v.Chr. fertigstellen, so daß das GA noch 10 n.Chr. wirkte und die zusätzlichen Schilde noch in die Wertung eingehen.

    Stadtentwicklung: meist Nahrungslager, Tempel, bei Bedarf Hafen/Aquädukt und zuletzt Gerichtsgebäude (und wenn es nur ein Schild bringt); viel davon beschleunigt gebaut.

    Unmengen von Bautrupps erzeugt (eine Stadt wächst bis 7 schnell, dann langsam; kurz vor Schluß alle Bautrupps rein in die Städte und in der letzten Runde der Stadt anschließen >> schnelles Wachstum bei geringer Luxussteuer). Das habe ich erst begriffen, als schon einige Städte bei 8 oder 9 waren; da ist also noch mehr rauszuholen. Leider habe ich nicht gewußt, daß man Bautrupps nur anschließen kann, wenn genug Nahrung da ist; daher habe ich einige noch in den Städten stehen.

    Mit dem Ergebnis von 274 Megatonnen bin ich zufrieden. Ich sehe das so wie psyche, daß ein Profi mit etwas Glück auch 500 schaffen könnte
    Wo das Denken aufhört beginnt der Glaube,
    sprach zum Adler die Taube.
    Wohl, sagte der Adler, mit dem Unterschied jedoch,
    wo du schon glaubst, denke ich noch.

    [Augustin Souchy]

  12. #42
    Rebel Girl Avatar von psyche
    Registriert seit
    22.11.01
    Beiträge
    3.138
    Original geschrieben von namaska
    Unmengen von Bautrupps erzeugt (eine Stadt wächst bis 7 schnell, dann langsam; kurz vor Schluß alle Bautrupps rein in die Städte und in der letzten Runde der Stadt anschließen >> schnelles Wachstum bei geringer Luxussteuer). Das habe ich erst begriffen, als schon einige Städte bei 8 oder 9 waren; da ist also noch mehr rauszuholen. Leider habe ich nicht gewußt, daß man Bautrupps nur anschließen kann, wenn genug Nahrung da ist; daher habe ich einige noch in den Städten stehen.
    gut erkannt. sehr wichtig in diesem spiel. hab sehr darauf geachtet ,nachdem ich im letzten qg erst nach halber strecke anfing das zu bedenken...

    alle achtung btw.
    The more there are riots, the more repressive action will take place,
    and the more we face the danger of a right-wing takeover
    and eventually a fascist society.

  13. #43
    GetCivilized 2004 (25%) Avatar von Andi79
    Registriert seit
    02.07.02
    Ort
    Franken
    Beiträge
    2.035
    Original geschrieben von namaska
    Letztere beiden habe ich gleich verworfen, zumal die Große Mauer ziemlich billig ist und es schwer sein dürfte, bis 10ad das Rittertum zu erforschen. Aufgrund des letzten QG konnte ich mir ausrechnen, daß mehr als 1 Mittelaltertechnologie kaum geht.
    Das sehe ich nicht ganz so, ich denke wenn man es konsequent macht, ist es gut möglich. Ein Vergleich zum anderen QG ist etwas ungünstig, da die KI auf Emperor doch um einiges schneller forscht. Nachteil in diesem QG waren natürlich die fehlenden Hütten, die ja gerade für die expansionistische KI (Araber/Mongolen) einiges an Techs gebracht hätten.

    Vielleicht können wir ja nochmal diskutieren, wann es sinnvoll gewesen wäre die Koreaner anzugreifen? Eher früher um schnell zu expandieren und selbst sofort die Städte ausbauen zu können oder doch erst kurz vor Schluß um große Städte einzunehmen...

  14. #44
    SU-Neuling Avatar von namaska
    Registriert seit
    27.11.02
    Beiträge
    536
    Ein Vergleich zum
    anderen QG ist etwas ungünstig, da die KI auf Emperor doch um einiges schneller forscht. Nachteil in diesem QG
    waren natürlich die fehlenden Hütten, die ja gerade für die expansionistische KI (Araber/Mongolen) einiges an Techs
    gebracht hätten.
    Das hatte ich gar nicht bedacht; im Nachhinein bin ich froh, nicht ins Mittelalter geforscht zu haben. Ich hatte mich schon gewundert, daß meine Krieger keine Hütten gefunden hatten; war aber auch froh, nicht mit Barbarenmassen konfrontiert zu sein. Als einzige wiss. Nation sind die Koreaner dabei; man könnte sie mit einer Stadt leben lassen und ihnen alle Techs schenken, damit man deren Freitech eintauschen/kaufen kann. Vielleicht machbar, aber es wäre mir auch mit dem jetztigen Wissen zu unsicher, das Rittertum bis 10ad zu erforschen zu müssen. Dann lieber die Große Mauer bauen und hoffen, daß die KI sie nicht vorher hat.
    Wo das Denken aufhört beginnt der Glaube,
    sprach zum Adler die Taube.
    Wohl, sagte der Adler, mit dem Unterschied jedoch,
    wo du schon glaubst, denke ich noch.

    [Augustin Souchy]

  15. #45
    im CiV-Wahn Avatar von chillgeburt
    Registriert seit
    10.12.02
    Ort
    Paderborn
    Beiträge
    1.380
    so...da war ich mal wieder neugierig

    also für mich stellte sich am Anfang die Frage, ob Krieg oder nicht...und da ich irgendwie grad friedlich druf war, habe ich ganz friedlich gespielt Nur war das wohl nicht so gut Hatte auch nur 6 Städte und irgendwie die Zeitspanne falsch eingeschätzt...man da hätt ich ja mal echt mehr draus machen können GA hatte ich zwar, und meine Taktik sollte sich darauf beschränken mein kleines Land möglichst gut zu nutzen...und so sahs dann am Ende aus:

    ahso, ich hatte 126
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von chillgeburt (18. Juni 2003 um 20:00 Uhr)
    "Der Spaßterrorismus hat uns unserer Langeweile beraubt."

    Civ4-Story: Kaiser Gandhi ohne Hütten und Pyras


    Trolle und Flammen - Geschichten vom virtuellen Schlachtfeld

    Literatur, schrieb Kafka, sei die Axt für das gefrorene Meer in uns. Houellebecq, am Ende des Jahrhunderts, hantiert mit Sprengsätzen.

Seite 3 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •