Seite 10 von 24 ErsteErste ... 6789101112131420 ... LetzteLetzte
Ergebnis 136 bis 150 von 349

Thema: [UBOAT] Leben und Sterben auf einem Typ VII C U-Boot

  1. #136
    Registrierter Benutzer Avatar von Falcon
    Registriert seit
    23.06.04
    Beiträge
    9.941
    Willkommen in der Biskaya, hier liegen bereits viele U-Boote auf dem Meeresgrund.

    Immerhin wird die "Radarbiene" vom Metrox erkannt, auf dem Turm ist auch die Antenne "Biskaya Kreuz". Links unten sieht man, dass das Ziel von der Deckwache und dem Funker erkannt wurde.

    Das Radarwarngerät ist auf der gleichen Station wie das Hochgerät, es müssen also immer 2 Funker an Bord sein und sich dort ablösen.

    Bild


    Es geht sicher zum Hafen, noch 1/3 Diesel ist übrig.

    Bild


    Ein Halsband gibt es für Leonardo de Medici

    Bild


    Kurt Böcker liest schlechte Nachrichten, noch mehr Krieg obwohl England noch lange nicht besiegt ist. Russland ist sehr groß, man hätte die Geschichte von Napoleon lesen sollen.

    Bild


    Mission erfüllt und einen Flugzeugträger versenkt, ja da kommt wieder was in die Kasse

    Zitat Zitat von Tohuwabohu Beitrag anzeigen
    Also, dieses U-Boot ist jetzt schon legendär! Einen ganzen Flugzeugträger versenkt! Potzblitz!
    Es gab viele kleine Träger um Konvois abzusichern, oder für U-Boot Jagdgruppen. Gute Frage warum ein großer Flugzeugträger im langsamen Konvoi war.

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg 316.jpg (224,9 KB, 153x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 317.jpg (301,9 KB, 136x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 318.jpg (182,7 KB, 146x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 319.jpg (160,8 KB, 141x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 320.jpg (209,6 KB, 142x aufgerufen)

  2. #137
    Vulvarine Avatar von Tohuwabohu
    Registriert seit
    25.05.19
    Beiträge
    3.690
    Hm, wieso wird nicht die BRT des Trägers angezeigt? Fließt das zumindest in die Gesamtstatistik ein?

  3. #138
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    28.09.12
    Beiträge
    5.653
    Zitat Zitat von Tohuwabohu Beitrag anzeigen
    Hm, wieso wird nicht die BRT des Trägers angezeigt? Fließt das zumindest in die Gesamtstatistik ein?
    Zu versenkter Tonnage (BRT) zählt nur Fracht. Kriegsschiffe (auch der Träger) zählen da nicht dazu. Wird aber sicher auch honoriert...

  4. #139
    Völkerball-Valke Avatar von Brabrax
    Registriert seit
    15.12.12
    Ort
    Terok Nor
    Beiträge
    14.749
    Versenkung der HMS Victorious. Emoticon: preuss2

    Ihr Vaterland ist Stolz auf Sie!
    Wieder 'ne Story: Legend of Grimrock!
    Doge von Venedig im Mongolensturm.
    Die Reiche von Zemjana suchen im Forenspiel noch nach würdigen Anführern!
    #############################
    Zitat Zitat von Der Kantelberg Beitrag anzeigen
    Im Gegensatz zu Jon Snow und Bruder Jakob hat Brabrax noch ein Leben außerhalb der Forenspiele.

  5. #140
    Registrierter Benutzer Avatar von Falcon
    Registriert seit
    23.06.04
    Beiträge
    9.941
    Träger und Schlachtschiffe geben wohl fette Belohnungen, vor allem viele Punkte für Medaillen.

    Der Sim nimmt es wohl nicht so genau mit historischen Schiffen, ein Flottenträger war um die 30 kn schnell und sehr teuer, so ein Schiff wäre viel zu wertvoll um mit 10 kn im Geleitzug mit zu fahren. Die großen Träger waren mit Zerstören und Schlachtschiff unterwegs, mindestens mit 20 kn.

    Für Geleitzüge wurden Eskorten-Träger aus umgebauten Frachtern verwendet, klein, billig und langsam. Selbst alte Doppeldecker konnten verwendet werden, oder die alte Wildcat als die Hellcat der neue Träger-Jäger wurde. Es war wirksam Flugzeuge über dem Konvoi zu haben, selbst wenn die nur tagsüber U-Boote suchen konnten.

    Solche Kisten hier wurden da eingesetzt:
    https://en.wikipedia.org/wiki/Attack...escort_carrier

    Die Kombination der kleinen Träger mit 5-6 schnellern Zerstörern war sehr wirksam:
    https://en.wikipedia.org/wiki/Hunter-killer_Group

    Die U-Boote wurden von Flugzeugen gesichtet und dann von Zerstören gehetzt, selbst wenn das Boot dann ein Tag unter Wasser blieb, es konnte mit der geringen Unterwassergeschwindigkeit nicht weit genug weg und wurde dann wieder von Flugzeugen gesichtet.

    Der kleine Träger hier hat recht viele deutsche U-Boote erledigt:
    https://en.wikipedia.org/wiki/USS_Bogue

    Ist ja noch ein EA Spiel, vielleicht kommen ja noch die richtigen Eskorten Träger


    Das Boot wird beladen, mehr Ersatzteile müssen mit

    Bild


    Der Bonus mit dem 100% schnelleren Hauptquartier bringt in 14 Tagen ganze 28 Tage Forschung, und das mit zwei Projekten gleichzeitig. Es geht also wieder in die Berge, Ski Hasen rammeln geht auch ohne Schnee Emoticon: hibbeln

    Bild


    Das Balkon Gerät ist fertig, eigentlich gab es das erst Anfang 1943

    Bild


    Die ersten T3 Torpedos können geladen werden, mit zuverlässigen Aufschlagzündern

    Bild


    Das Balkon Gerät hat 18000 Kröten gekostet, nochmal 9000 für den Schnorchel. Damit ist das Boot im Juli 1941 ausgestattet wie eigentlich erst 1943. Ob das nicht zu einfach wird mit der superschnellen Forschung, vielleicht sollte man nochmal unter schweren Bedingungen anfangen

    Auf der anderen Seite bringen die ganzen Extras praktisch kein Überlebensvorteil bei einer Wasserbomben Verfolgung (Bis auf den "Bold" Sonarköder), von daher kann Kaleu Böcker auch einfach weiter zu See fahren.

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg 321.jpg (121,9 KB, 112x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 322.jpg (211,8 KB, 112x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 323.jpg (226,0 KB, 113x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 324.jpg (167,4 KB, 112x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 325.jpg (464,1 KB, 113x aufgerufen)

  6. #141
    Registrierter Benutzer Avatar von Falcon
    Registriert seit
    23.06.04
    Beiträge
    9.941
    Es geht mitten in den Atlantik, mal testen was das ganze moderne Zeug so bringt

    Bild


    Eine lange Gammel Fahrt, la la la

    Bild


    Der Schnorchel hat ein großen Nachteil, Brücke und Funkwarngerät sind unter Wasser. Falls ein Flieger den Rauch entdeckt könnte es schnell zu Ende sein, trotz zwei Sehrohren.

    Der Vorteil ist halt, dass man in Seerohrtiefe die Diesel verwenden kann und Frischluft für die Mannschaft hat, auch wenn das Boot damit statt 18 kn nur 12 kn schnell wird. Meist wurde der Schnorchel nachts genutzt um die Batterien zu laden.

    Am Bug sieht man das Balkon Gerät, mit 48 Mikrofonen war es das beste damals verwendete Horchgerät, eigentlich kam es erst 1944 und auf Typ XXI Booten zum Einsatz.

    Bild


    Selbst mit laufenden Dieselmaschinen kann man Schiffe auf große Entfernung hören, weiter unten und ohne Antrieb kann man den halben Quadranten abhorchen.

    Bild


    Ein Schiff wird gehört, langsam werden alle munter an Bord. Es wird zum Schiff geschnorchelt, die Funker können sich am Horchgerät ablösen.

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg 326.jpg (153,8 KB, 112x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 327.jpg (161,9 KB, 111x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 328.jpg (138,3 KB, 112x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 329.jpg (170,6 KB, 112x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 330.jpg (259,4 KB, 107x aufgerufen)

  7. #142
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    28.09.12
    Beiträge
    5.653
    Zitat Zitat von Falcon Beitrag anzeigen
    Bild
    Wer ist eigentlich '"Grade" da am Funk? Der wurde mir gar nicht vorgestellt

  8. #143
    Registrierter Benutzer Avatar von Falcon
    Registriert seit
    23.06.04
    Beiträge
    9.941
    Fritz Grade wurde doch schon vor langer Zeit zum Funker befördert. 2 Funker braucht man, Radarwarngerät oder Horchgerät müssen ständig besetzt sein.

    Ein englischer Frachter, so ganz alleine im Atlantik

    Entfernung und Geschwindigkeit kann man auch selber bestimmen am Seerohr.

    Bild


    Das Berechnen der Ziellösung dauert halt meist zu lange, aber man kann die automatisch bestimmten Daten auch per Hand korrigieren. Das wichtigste ist dabei die Geschwindigkeit, ob 11 kn stimmt

    Ein Torpedo wird mit 67% Genauigkeit abgefeuert.

    Bild


    Treffer am hinteren Laderaum, also war der Frachter schneller als 11 kn. Optimal wäre ein Treffer unter dem Schornstein, da sitzt der große Dampfkessel...

    Bild


    Was war das für ein riesen Knall, hatte wohl Sprengstoff geladen

    Tia, keine Rettungsboote Emoticon: piratsz

    Bild


    Weiter wird geschnorchelt, hoffentlich sind auch wirklich keine Flugzeuge hier...

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg 331.jpg (119,2 KB, 113x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 332.jpg (179,8 KB, 115x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 333.jpg (247,7 KB, 108x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 334.jpg (218,6 KB, 117x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 335.jpg (260,6 KB, 106x aufgerufen)

  9. #144
    Registrierter Benutzer Avatar von Falcon
    Registriert seit
    23.06.04
    Beiträge
    9.941
    Da kommt ein Frachter daher, der wurde wieder mit dem Balkon Gerät gehört. Der fährt mit der neutralen Schweizer Flagge rum

    Bild


    Das muss untersucht werden, U-552 taucht auf statt ein Torpedo zu feuern.

    Bild


    Ein Friedenstrupp zur Kontrolle wird zusammengestellt, und wehe das ist kein Schweizer Schiff Emoticon: achja

    Bild


    Der Kapitän wird zu den Papieren gefragt.

    Bild


    Kurt Böcker kann mit dem Händler und dem Navigator Talent Druck machen, aber die Papiere sind wohl in Ordnung

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg 336.jpg (273,3 KB, 168x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 337.jpg (263,3 KB, 103x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 338.jpg (186,0 KB, 109x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 339.jpg (188,4 KB, 111x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 340.jpg (177,2 KB, 111x aufgerufen)

  10. #145
    Registrierter Benutzer Avatar von Falcon
    Registriert seit
    23.06.04
    Beiträge
    9.941
    Der Frachtraum wird gefilzt, das dauert eine Weile. Keine verdächtige Ware gefunden.

    Scheint unschuldig zu sein, na dann gute Fahrt

    Bild


    Eine Weile später kommt ein englischer Frachter, der platzt dann mit einem Torpedotreffer. Hätte man vielleicht billiger mit der Bordkanone versenken können

    Bild


    Das Balkon Gerät hat eine große Reichweite, noch ein einzelner Frachter wird gehört

    Bild


    Volltreffer in den Maschinenraum

    Hatten die Engländer überhaupt Liberty Frachter 1941

    Bild


    Der Frachter sinkt langsam und wird evakuiert.

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg 341.jpg (138,6 KB, 108x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 342.jpg (220,4 KB, 108x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 343.jpg (258,7 KB, 103x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 344.jpg (304,6 KB, 104x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 345.jpg (262,3 KB, 104x aufgerufen)

  11. #146
    Registrierter Benutzer Avatar von Falcon
    Registriert seit
    23.06.04
    Beiträge
    9.941
    Na dann auftauchen, 8 Seeleute werden mit an Bord genommen, darunter auch der Kapitän.

    Die Bordkanone war noch besetzt um den Frachter zu versenken, aber der ist auch so abgesoffen

    Bild


    Es geht zurück nach Frankreich, einige Torpedos sind noch übrig, die Rohre werden geladen.

    Bild


    Ein besonders wichtiges Schiff wird gemeldet, fährt wohl im Konvoi. Der Konvoi wird auch schnell mit dem Horchgerät aufgespürt, gegen Abend wird angegriffen.

    Bild


    Das sieht aber schlecht aus, etliche Zerstörer fahren vor dem Konvoi, mit etwa 1 Meile Abstand kann man da nicht durch schleichen.

    Ja wie soll man da das gesuchte Schiff finden Emoticon: kratz

    Bild


    Da fahren auf einmal die meisten Zerstörer hinter den Konvoi und werfen Wasserbomben

    Ja was ein Geböller, die müssen ein anderes Boot jagen. Wäre ja logisch, der Konvoi wurde ja über Funk gemeldet und muss wichtig sein

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg 346.jpg (349,1 KB, 104x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 347.jpg (257,6 KB, 103x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 348.jpg (152,2 KB, 108x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 349.jpg (145,2 KB, 109x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 350.jpg (190,1 KB, 110x aufgerufen)

  12. #147
    Registrierter Benutzer Avatar von Falcon
    Registriert seit
    23.06.04
    Beiträge
    9.941
    Durch die Ablenkung gelingt es in die Frachter-Herde zu schleichen und das Ziel zu suchen. Hier taucht das Boot etwa 40m tief unter einem Frachter durch Emoticon: ninja

    Bild


    Ja das war Glück, da ist das Ziel

    Es fährt weiter hinten in der Gruppe, da wäre man kaum dran gekommen wenn die Zerstörer nicht abgelenkt gewesen wäre.

    Bild


    Zwei Torpedos werden auf optimale Entfernung abgefeuert, treffen auch, aber beide Zünder versagen Emoticon: motz

    Vielleicht wurde auch die minimale Reichweite unterschritten

    Bild


    Tia, nur wer hat es gemerkt, keine Sau Emoticon: wildschwein

    Die Torpedoversager haben nicht einmal Alarm ausgelöst, das Boot kann den Konvoi in der Dunkelheit schnell überholen und 2 Stunden später nochmal angreifen.

    Da Geleit ist immer noch durcheinander, die Zerstörer fahren zwischen der Frachtern. So muss Kurt Böcker zwischen den Eskorten durch schleichen um nochmal an das Ziel zu kommen

    Bild


    Das gesuchte Schiff ist in optimaler Abschussposition, aber die Zerstörer sind auch schon nah dran. 2 Torpedos los und sofort runter auf 150 m

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg 351.jpg (185,1 KB, 106x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 352.jpg (184,6 KB, 105x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 353.jpg (97,0 KB, 103x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 354.jpg (179,3 KB, 104x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 355.jpg (180,3 KB, 104x aufgerufen)

  13. #148
    Registrierter Benutzer Avatar von Falcon
    Registriert seit
    23.06.04
    Beiträge
    9.941
    Treffer, etwas zu weit hinten.

    Bild


    Voll erwischt

    Man könnte die Torpedos auch tiefer einstellen für mehr Schaden, aber dann besteht die Gefahr, dass die Aufschlagszünder den schrägen Rumpf treffen und nicht zünden (falls der Sim das so genau berechnet)

    Bild


    Das Ziel brennt schon mal, sinkt dann auch etwas später

    Bild


    Verdammt, ein Zerstörer hat das Boot geortet, zwei weiter kommen sehr schnell näher

    Bild


    Etwa 7 Zerstörer suchen nach dem Boot, überall detonieren die Wasserbomben. Das könnte böse enden, Leonardo de Medici lässt einen Bold los (der 1500 Kröten gekostet hat... )

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg 356.jpg (203,6 KB, 102x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 357.jpg (228,7 KB, 102x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 358.jpg (176,4 KB, 101x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 359.jpg (182,6 KB, 103x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 360.jpg (95,8 KB, 102x aufgerufen)

  14. #149
    Sozialschmarotzer Avatar von Rince Wind
    Registriert seit
    18.10.07
    Beiträge
    16.222
    Der schweizer Frachter scheint überhaupt nicht viel geladen zu haben.

  15. #150
    Registrierter Benutzer Avatar von Falcon
    Registriert seit
    23.06.04
    Beiträge
    9.941
    Der Bold täuscht das aktive Sonar mit einem Phantom Ziel, da werfen die Zerstörer nun Unmengen Wasserbomben ab. Die Wirkung lässt aber recht schnell nach

    Bild


    Es reicht nicht, die 7 Zerstörer schwärmen aus und finden das Boot wieder

    Die Verfolgung dauert eine Ewigkeit (30 min Echtzeit), das Boot überlebt wohl nur, weil den Gegnern die Wasserbomben ausgehen, die haben ja vorher wohl schon ein anderes Boot gejagt.

    Bild


    Es gelingt endlich ein Stück weg zu schleichen, da platzt ein Leitung. Vermutlich lag es an der großen Tiefe, nun strömt massig Wasser ins Boot

    Bild


    Die Lenzpumpe muss gegen den hohen Wasserdruck arbeiten und macht dabei viel Lärm

    Bild


    Der Schaden wird behoben, aber die Mannschaft ist ziemlich am Ende mit den Nerven.

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg 361.jpg (174,4 KB, 100x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 362.jpg (186,4 KB, 99x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 363.jpg (159,0 KB, 99x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 364.jpg (218,3 KB, 100x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 365.jpg (157,6 KB, 102x aufgerufen)

Seite 10 von 24 ErsteErste ... 6789101112131420 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •