Seite 26 von 28 ErsteErste ... 1622232425262728 LetzteLetzte
Ergebnis 376 bis 390 von 407

Thema: [288] Roadtrip mit B&B von Byzanz über Babylon hinaus in die ganze Welt (SG8)

  1. #376
    Registrierter Benutzer Avatar von GoodOldErin
    Registriert seit
    09.06.20
    Ort
    Rumeln-Kaldenhausen
    Beiträge
    472
    Hier des Admirals erste Antwort:

    Seid gegrüßt Erin und Alfred,

    wem nützt es, im Moment ausschließlich Polynesien also lasst uns den Krieg beenden.

    Schwierig wird es wenn ihr große Entschädigungen verlangt. Doch lasst uns darüber verhandeln und beginnt am Besten damit ein erstes Angebot zu machen.

    Gruß
    Admiral G

  2. #377
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.04.19
    Beiträge
    164
    Hätte mir nicht gedacht das Admiral Bereitschaft zeigt zu verhandeln, bin gespannt was Ihr da rausschlagen könnt noch

  3. #378
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    21.03.09
    Beiträge
    1.360
    Bisschen spät aber wer weiß vielleicht lässt sich ja doch noch was machen?

    Entschädigungsforderungen sind tatsächlich schwierig.
    An eurer Stelle wúrde ich mal eure Karten und Wissenschaftsbäume zusammentragen (also wer von euch hat was geforscht und dann schauen was haben indonesien und Polynesien erforscht)
    Dann könnt ihr úberlegen ob und wie man da noch was machen könnte. Solltet ihr den Bär dann erlegen könnt ihr ja bei der Beute bevorteilt werden.

  4. #379
    ChaosChemiker Avatar von wileyc
    Registriert seit
    03.03.06
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    14.794
    Na, ist doch recht einfach, was man von den Zulus fordert:
    TRUPPEN. Die Zulus brauchen weniger EP für Beförderungen, das sind also Elite-Einheiten.
    Wäre interessant herauszufinden was passiert, wenn Ihr den Zulus Eure Einheiten übergebt und ein paar Runden später zurück erhaltet.
    Hat sich Ihr Beförderungs-treshold verändert?

    Naja und sonst eben noch Große Persönlichkeiten und Stimmen im Weltkongress.
    Spöttischer Story-Quälgeist
    Kartenfrickler (254er/258er/270er)


    PBEM



    "Du gewinnst oder verlierst - und der Unterschied ist nur ein Wimpernschlag.“
    „Wenn du Regeln brichst wird man sich an Dich erinnern

    Douglas Mc Arthur

  5. #380
    Registrierter Benutzer Avatar von GoodOldErin
    Registriert seit
    09.06.20
    Ort
    Rumeln-Kaldenhausen
    Beiträge
    472
    Solange noch kein Frieden herrscht, hat er natürlich alles Recht zuzuschlagen, was er auch mit gewaltiger Wucht getan hat:

    Bild

    Gleich drei Einheiten plus General hat er sich wohl geschnappt.

    Bin gespannt, ob er sich überhaupt auf Reparationszahlungen einlässt. Ich habe zunächst einmal ein Friedensangebot mit gleichzeitigem Luxushandel reingestellt, damit der Blutrausch dort an der Front aufhört. Das würde uns beiden schon einmal nützen...
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  6. #381

  7. #382
    Registrierter Benutzer Avatar von GoodOldErin
    Registriert seit
    09.06.20
    Ort
    Rumeln-Kaldenhausen
    Beiträge
    472
    So, Frieden mit Zululand und Assyrien geschlossen. Alfred hat sich noch nicht geäußert.
    Dazu ein massiver Austausch von Luxusressourcen, der mein Wachstum voranbringen wird.
    Nun gilt es, mein Reich für den Seekrieg vorzubereiten. Karavellen könnte ich schon bauen, aber ich warte lieber auf Fregatten und ziehe derweil Stadtmauern hoch, dort wo der Ansturm zuerst kommen wird.

  8. #383
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.04.19
    Beiträge
    164
    Ob das ein guter Deal für dich ist? Bei 14 Zufriedenheit wirst du die Luxusressourcen eher nicht so dringend brauchen oder? Bei 885 Gold wäre es vl auch eine Überlgung wert Galeassen zu bauen und dann zu Fregatten zu uppen

  9. #384
    Registrierter Benutzer Avatar von GoodOldErin
    Registriert seit
    09.06.20
    Ort
    Rumeln-Kaldenhausen
    Beiträge
    472
    Ja, meine Dromonen habe ich schon ge"uppt" und werde natürlich noch nachrüsten. Ich nutze aber die kurze Zeit nach dem Krieg, um auch langfristig wichtige Bauten zu tätigen.
    Mit dem Nachrüsten hab ich aber so meine Probleme, wie ihr sehen konntet. Sämtliche Angriffe in diesem PBEM und auch der Angriff auf Krakau gegen dich im anderen, lieber uma, sind ja im Nichts versandet. Hier muss man wohl schiere Übermengen schaffen. Das muss ich erst noch lernen.

  10. #385
    Pfeffersack Avatar von slowcar
    Registriert seit
    04.01.06
    Ort
    hh
    Beiträge
    15.809
    Zitat Zitat von GoodOldErin Beitrag anzeigen
    Hier muss man wohl schiere Übermengen schaffen. Das muss ich erst noch lernen.
    Kommt darauf an, was man erreichen möchte. Gleichwertige Armeen resultieren eben in einem langen und ergebnislosen Krieg, das freut dann höchstens die Mitspieler.
    Wenn man selbst etwas vom Krieg haben will, sollte es schnell gehen, das braucht entsprechende Überlegenheit. Davon abgesehen sind Städte ja auch nicht gerade wehrlos, bei einem Gleichstand an Truppen sorgen die dann für Entscheidungen - so wie hier auch.

    Üblicherweise nutzt man plötzliche Vorteile - eine neue Einheitengeneration mit vielen vorgebauten Einheiten zur Aufrüstung zum Beispiel.
    Wenn der Gegner die Einheitengeneration auch hat, braucht es eine ordentliche Übermacht.
    Bei Seeschlachten zählt der Erstschlag enorm, da die Schiffe sehr mobil sind.

    Kann schlecht einschätzen wie weit Indonesien/Polynesien vorraus ist. Fregatten bleiben recht lange aktuell, und mit viel Eisen kann man auch sehr viele davon bauen. Wobei der Kartenbauer die polynesischen Städte ja quasi immun gegen Fregatten gebaut hat, die Seehoheit (keine Handelswege, keine Stadtverbindung) könnte man natürlich trotzdem holen.

  11. #386
    ChaosChemiker Avatar von wileyc
    Registriert seit
    03.03.06
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    14.794
    Zitat Zitat von GoodOldErin Beitrag anzeigen
    So, Frieden mit Zululand und Assyrien geschlossen. Alfred hat sich noch nicht geäußert.
    Dazu ein massiver Austausch von Luxusressourcen, der mein Wachstum voranbringen wird.
    Nun gilt es, mein Reich für den Seekrieg vorzubereiten. Karavellen könnte ich schon bauen, aber ich warte lieber auf Fregatten und ziehe derweil Stadtmauern hoch, dort wo der Ansturm zuerst kommen wird.
    Vergesse nicht Freibeuter zu bauen.
    Und Forschung sollte wohl auf U-Boote gehen. Panzerschiffe knacken auch Fregatten, aber dafür brauchen sie Platz.
    Spöttischer Story-Quälgeist
    Kartenfrickler (254er/258er/270er)


    PBEM



    "Du gewinnst oder verlierst - und der Unterschied ist nur ein Wimpernschlag.“
    „Wenn du Regeln brichst wird man sich an Dich erinnern

    Douglas Mc Arthur

  12. #387
    ChaosChemiker Avatar von wileyc
    Registriert seit
    03.03.06
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    14.794
    Zitat Zitat von GoodOldErin Beitrag anzeigen
    Ja, meine Dromonen habe ich schon ge"uppt" und werde natürlich noch nachrüsten. Ich nutze aber die kurze Zeit nach dem Krieg, um auch langfristig wichtige Bauten zu tätigen.
    Mit dem Nachrüsten hab ich aber so meine Probleme, wie ihr sehen konntet. Sämtliche Angriffe in diesem PBEM und auch der Angriff auf Krakau gegen dich im anderen, lieber uma, sind ja im Nichts versandet. Hier muss man wohl schiere Übermengen schaffen. Das muss ich erst noch lernen.
    Militärstrategen postulieren drei- bis vierfache Übermacht für den Angreifer im Landkrieg.
    Vor allem bei Stellungskriegen.

    Seekrieg ist eher Bewegungskrieg.
    Du hast z.B. viel leichter die Möglichkeit Einheiten hinter die gegnerischen Linien zu bringen.
    Ein paar Karavellen richten zwar keinen militärischen Schaden an, aber Frachter und maritime Luxusgüter sind lohnenswerte weiche Ziele.

    Kennst Du das Prinzip der "fleet in being"?
    Spöttischer Story-Quälgeist
    Kartenfrickler (254er/258er/270er)


    PBEM



    "Du gewinnst oder verlierst - und der Unterschied ist nur ein Wimpernschlag.“
    „Wenn du Regeln brichst wird man sich an Dich erinnern

    Douglas Mc Arthur

  13. #388
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    12.01.16
    Beiträge
    900
    Panzerschiffe brauchen erst mal Kohle, davon gibt's zumindest in meinen SP-Spielen meist viel zu wenig. Wenn die Abstimmung mit den Bündnispartnern funktioniert, könnte es allerdings klappen.
    U-Boote sind natürlich gut, um die Seeherrschaft zu erlangen. Da wird aber Polynesien schneller sein

  14. #389
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    21.03.09
    Beiträge
    1.360
    Was da wo rumliegt weiß ich nicht mehr, aber allgemein sollte ja jeder ein Schlaraffenland (also nahezu idealbedingungen) bekommen, außerdem hasse ich es wenn Spiele dadurch entschieden werden, dass jemand die strategischen ressourcen fehlen, ich würde da also nicht auf einen Ressourcenmangel setzen.
    Ich denke aber auch dass Fregatten und wirklich vernúnftig abgesprochene Zusammenarbeit eure letzte Chance sind.
    Einzelne Dampfschiffe kriegt man auch noch mit Fregatten klein. Wenn ihr die Seehoheit bekommt und halten könnt gibts evtl. noch ein paar Wege Oskar aufzuhalten. Aber ohne Seemacht wird nix gehen und sobald er Flugzeuge oder Schlachtschiffe hat sehe ich keine Chance mehr gegen ihn.

  15. #390
    ChaosChemiker Avatar von wileyc
    Registriert seit
    03.03.06
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    14.794
    Zitat Zitat von Kolumbus Beitrag anzeigen
    ... außerdem hasse ich es wenn Spiele dadurch entschieden werden, dass jemand die strategischen ressourcen fehlen,


    Zitat Zitat von Kolumbus Beitrag anzeigen
    ...
    Einzelne Dampfschiffe kriegt man auch noch mit Fregatten klein.
    Ca. 4-6 Fregatten pro Panzerschiff.
    Es geht eher darum, wie man Fregatten kleinbekommt und der Ratschlag "Mehr vom Gleichen" ist eher von/für taktisch schlichtere Gemüter.
    Kohle sieht man mit Industrialisierung, die eh eine wichtige tech ist.


    Zitat Zitat von Kolumbus Beitrag anzeigen

    Wenn ihr die Seehoheit bekommt und halten könnt gibts evtl. noch ein paar Wege Oskar aufzuhalten. Aber ohne Seemacht wird nix gehen und sobald er Flugzeuge oder Schlachtschiffe hat sehe ich keine Chance mehr gegen ihn.
    Die polynesischen Inseln werden wohl unsinkbare Flugzeugträger sein,
    wobei Flugzeug natürlich gleich Bomber ist.
    Jäger sind praktisch für die Aufklärung aber im civ-Kampfsystem eher unbrauchbar.

    Zu den Chancen...es gibt ja noch eine weitere strategische Ressource
    Apropos Ressourcen, genauer nochmal Kohle.
    In civ6 könntet Ihr wie wild Kohlekraftwerke bauen und Polynesien absaufen lassen
    Spöttischer Story-Quälgeist
    Kartenfrickler (254er/258er/270er)


    PBEM



    "Du gewinnst oder verlierst - und der Unterschied ist nur ein Wimpernschlag.“
    „Wenn du Regeln brichst wird man sich an Dich erinnern

    Douglas Mc Arthur

Seite 26 von 28 ErsteErste ... 1622232425262728 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •