Seite 6 von 24 ErsteErste ... 234567891016 ... LetzteLetzte
Ergebnis 76 bis 90 von 356

Thema: [DMS] Sultanat Ägypten - Im Schatten der Pyramiden

  1. #76
    Hamburg! Avatar von [DM]
    Registriert seit
    15.06.10
    Beiträge
    5.850
    Zitat Zitat von Azrael Beitrag anzeigen
    Keine Panik. Pleite bist du ja erst, wenn du auch die Zinsen nicht mehr bezahlen kannst. Und Ägypten hat hohe Einnahmen, so dass sich das relativ lange aushalten lässt. Ein hoher Schuldenstand wirkt erst mal eindrücklich, aber wenn der Kredit fällig ist und du ihn nicht zurückzahlen kannst, ist es in der Regel kein Problem einen neuen aufzunehmen. Klassisch die Kreditkartenrechnung mit der zweiten Kreditkarte bezahlen. Die Situation hatte ich letztes Jahr auch.
    Guter Trick.

    Ihr wisst schon, dass das Sultanat auch nächstes Jahr 1.500.000 Tribut leisten muss.
    Ein Teufelskreis, welcher nicht durchbrochen werden kann.
    Zitat Zitat von Sarellion Beitrag anzeigen
    Hamburg
    "Dänischer Merkantilismus gegen Hamburger Populismus oder wie England uns alle in den Geldbeutel steckt." [DB]

  2. #77
    Moderator Avatar von Nahoïmi
    Registriert seit
    26.08.17
    Beiträge
    9.841
    Es ist ein Kreuz mit diesen Tributen Wem sagst du das
    Zitat Zitat von Bassewitz
    Oh gewaltiger Weiser, Licht der Wahrheit, großer Lehrer! :meister:

  3. #78
    Zurück im Norden
    Registriert seit
    01.05.12
    Beiträge
    27.209
    Zitat Zitat von [DM] Beitrag anzeigen
    Guter Trick.

    Ihr wisst schon, dass das Sultanat auch nächstes Jahr 1.500.000 Tribut leisten muss.
    Ein Teufelskreis, welcher nicht durchbrochen werden kann.
    Nein, die dritte Rate wurde bei den Verhandlungen ja gestrichen. Dieses Jahr ist also das letzte Jahr, in dem man eine so hohe Summe zu bezahlen hat. Denk aber auch an den Berbertribut.

  4. #79
    Hamburg! Avatar von [DM]
    Registriert seit
    15.06.10
    Beiträge
    5.850
    Achso, na dann.
    Ja, diesen habe ich nicht vergessen.
    Zitat Zitat von Sarellion Beitrag anzeigen
    Hamburg
    "Dänischer Merkantilismus gegen Hamburger Populismus oder wie England uns alle in den Geldbeutel steckt." [DB]

  5. #80
    Hier nur Schritttempo! Avatar von ttte
    Registriert seit
    05.12.15
    Ort
    Tttransssilvanien
    Beiträge
    5.237
    Die Berber überrollen und mit dem Prestige, das das Militär aus den Siegen gewinnt, dann das ganze Land übernehmen.
    Zitat Zitat von Civmagier Beitrag anzeigen
    Oh ich wuste gar nicht das das Hier ein Deutschlehrerforum ist.
    Da muss mir irgentetwas entfallen sein. :gruebel:
    Zitat Zitat von Kaiserin Uschi Beitrag anzeigen
    Da geht er hin, der ttte-ngrabscher :blaw:

  6. #81
    Hamburg! Avatar von [DM]
    Registriert seit
    15.06.10
    Beiträge
    5.850
    Sultanat Ägypten, Jahreszug für das Jahr 1425

    Hauptstadt: Kairo

    Herrschaftsgebiet: Ägypten, Cyrenaika, Sinai (ohne Akaba), Limassol, Paphos, Oberhoheit über Zypern und Rhodos

    Ungefähre Bevölkerungszahl: 9 220 000



    Steuereinnahmen: 940 000
    Rücklagen vom Vorjahr: 310 000 S


    Tributpflicht: 250 000 S (ab 1427), 1 500 000 S Sondertribut für 1425
    Jahreszahlung an die Allianz von El-Girba: 200 000 S
    Feste Zuwendungen: 150 000 S
    Kosten des Geheimdienstes: -
    Feste Gesandtschaft in Sarai: 5 000 S


    Zusätzliche Handgelder während des Jahres: -
    Zusätzliche Ausgaben während des Jahres: -
    Zusätzliche Soldkosten: -


    Schwerpunkt:

    Irgendetwas was Geld einbringt

    Geheimdienst

    Einen guten Eindruck hinterlassen

    Finanzen:

    Alte Rücklagen: 310 000 S
    Alte Schulden: 1.500.000 S

    Tributpficht: 1.500.000 S
    Berbertribut: 200.000 S
    Feste Zuwendungen: 150 000 S

    Einnahmen: 1.600.000 S

    Steuern: 940.000 S
    Rücklagen vom Vorjahr: 310.000 S
    Kredit aus dem Kalifat: 350.000 S
    Kredtit aus dem Izmir Khanat: 150.000 S
    Konsortiumskredit: 510.000S

    Ausgaben: 2.071.500 S

    Schwerpunkt: 100.000
    Schiffsunterhalt: 201.500 S
    Feste Zuwendungen: 150.000 S
    Tributpflicht: 1.700.000 S
    Feste Gesandtschaft in Sarai: 5 000 S
    Kamelreiter: 15.000 S
    Geheimdienst: 10.000 S
    Wiederaufbaufonds für Zypern und Rhodos: 16.500 S

    Neue Rücklagen: 10.000 S
    Neue Schulden: 2.450.000 S

    Aufgenommene Kredite:

    Ein Fünfjahreskredit (1424-1428) über 600 000 S und 18% Jahreszins bei einem Konsortium ägyptischer und syrischer Kaufleute. Tilgung und Gesamtzins werden Anfang 1428 fällig.

    Ein Vierjahreskredit (1424-1427) über 600 000 S und 17% Jahreszins bei einem Konsortium italienischer, provenzalischer, hellenischer und venezianischer Kaufleute. Tilgung und Gesamtzins werden Anfang 1427 fällig.

    Ein Sechsjahreskredit (1424-1429) über 300 000 S und 17% Jahreszins bei einem Konsortium spanischer und nordafrikanischer Kaufleute aus dem Kalifat mit einigen Stillen Teilhabern aus Tunis. Tilgung und Gesamtzins werden Anfang 1429 fällig.

    Ein Einjahreskredit (1425-1426) über 350 000 S und 13% Jahreszins aus dem Kalifat. Tilgung und Gesamtzins werden Anfang 1426 fällig

    Ein Einjahreskredit (1425-1426) über 100 000 S und 15% Jahreszins aus dem Khanat Izmir. Tilgung und Gesamtzins werden Anfang 1426 fällig

    Militär und Flotte (kann sich jeder anschauen)

    Achtung Spoiler:
    Militärische Einheiten:


    Verfügbare Minghan: 3,3 (effektiv 3,3) mongolischer Art, 4,0 (effektiv 3,4) Kamelreiter
    Verfügbare Hilfstruppen: 1,3 (effektiv 1,3) SN, 7,4 (effektiv 7,4) LN, 2,4 (effektiv 2,4) BS, 4,6 (effektiv 4,6) PL

    Verfügbare Vasallenaufgebote: Zypern: 0,3 (effektiv 0,1) LN, 0,1 (effektiv 0,0) BS und 0,4 (effektiv 0,2) PL, Rhodos: 0,2 SN (effektiv 0,1), 0,1 (effektiv 0,1) LN, 0,2 (effektiv 0,2) BS


    Mittelmeer: Ein Schiff mit 250 Mann Besatzung venezianischer Bauart, ein Schiff mit 200 Mann Besatzung venezianischer Bauart, 8 Schiffe mit je 150 Mann Besatzung, 18 Schiffe mit je 100 Mann Besatzung, 25 Schiffe mit je 50 Mann Besatzung, 25 Schiffe mit je 25 Mann Besatzung
    Schiffe mit Bordkanonen (Mittelmeer): 1*250, 2*200, 2*100, 2*50, 2*25
    Rotes Meer: 8 Schiffe mit je 50 Mann Besatzung, 4 Schiffe mit je 25 Mann Besatzung
    „Rhodosflotte“ (bleibt zunächst als eigener Verband erhalten): Ein Schiff mit 250 Mann Besatzung, 4 Schiffe mit je 150 Mann Besatzung, 9 Schiffe mit je 100 Mann Besatzung, 9 Schiffe mit je 50 Mann Besatzung, 11 Schiffe mit je 25 Mann Besatzung


    Höchstwert für die Schiffe mit Kanonen: 9 (bei verdoppelten Kosten)



    Angeworbene Söldner:


    Ein Doppelregiment aus Griechenland, einigen ägäischen Inseln und Westanatolien umfasst 200 Reiter europäischer Art, 1200 SN, 300 LN, 200 BS und 100 PL. Die Männer haben ihren Zweijahresvertrag verlängert (1423/24) und erhalten nun 90000 S im Jahr. Söldnermarkt West-Taman; Läuft aus; die Männer bieten einen neuen Dreijahresvertrag für 90 000 S im Jahr an. Kontrakt wird nicht verlängert


    Ein Doppelregiment aus Süditalien und Sizilien umfasst 200 Reiter europäischer Art, 1000 SN, 500 LN, 200 BS und 100 PL. Die Männer erhalten pro Jahr 85000 S und haben einen neuen Dreijahresvertrag (1423-1425) unterzeichnet. Söldnermarkt West-Taman; steht auf Zypern
    Werden ins Großreich entlassen


    Ein südostindisches Doppelregiment umfasst 100 Reiter mongolischer Art, 1000 SN, 200 LN, 400 AS, 200 BS und 100 PL. Die Männer haben ihren Dreijahresvertrag (1423-1425) für 185000 S im Jahr verlängert. Söldnermarkt Debul
    Werden ins Großreich entlassen


    Die 400 arabischen Kamelreiter haben einen dauerhaften Soldvertrag über 15000 S im Jahr unterzeichnet. Bei einer Auflösung wird ein Abschiedsgeld von 30000 S fällig. Anwerbung vor Ort; kein Söldnermarkt



    Besonderheiten: Hohe Getreideüberschüsse, die über den Nil und das Mittelmeer leicht transportiert werden können. Großes internationales Ansehen besonders in der islamisch geprägten Welt, was diplomatische Initiativen sehr erleichtert.


    Staatsoberhaupt: Sultan Kamil al-Azm (seit 1422/ *1377), der allerdings dem Sultanatsrat verantwortlich ist
    Oberkommandierender der Armee und Spielfigur: Alim Abd-Sekr (*1364)
    Großadmiral: Mustafa Pascha (*1368)
    Wichtige Einflussgruppen: Landadel, Heeresoberkommando, Flottenoberkommando, Gilden aus Kairo und Alexandria, Verwaltungsbeamte, islamischer Klerus, Hofadel
    Geändert von [DM] (22. August 2020 um 10:31 Uhr)
    Zitat Zitat von Sarellion Beitrag anzeigen
    Hamburg
    "Dänischer Merkantilismus gegen Hamburger Populismus oder wie England uns alle in den Geldbeutel steckt." [DB]

  7. #82
    Hamburg! Avatar von [DM]
    Registriert seit
    15.06.10
    Beiträge
    5.850
    Zitat Zitat von ttte Beitrag anzeigen
    Die Berber überrollen und mit dem Prestige, das das Militär aus den Siegen gewinnt, dann das ganze Land übernehmen.
    In 10 Jahren dann, wenn das Sultanat sich dreimal für bankrott erklärt hat.
    Zitat Zitat von Sarellion Beitrag anzeigen
    Hamburg
    "Dänischer Merkantilismus gegen Hamburger Populismus oder wie England uns alle in den Geldbeutel steckt." [DB]

  8. #83
    Blubb=Lebenseinstellung Avatar von PaPaBlubb
    Registriert seit
    13.05.13
    Ort
    Blubbmania
    Beiträge
    9.918
    Der Berbertribut ist doch erst ab 1427 zuzahlen? Er hat doch noch Zeit.

  9. #84
    Hamburg! Avatar von [DM]
    Registriert seit
    15.06.10
    Beiträge
    5.850
    Der Berbertribut ist die Allianz von El-Girba, der ab 1427 - jetzt wohl ab 1426 - ist der Mongolentribut.
    Zitat Zitat von Sarellion Beitrag anzeigen
    Hamburg
    "Dänischer Merkantilismus gegen Hamburger Populismus oder wie England uns alle in den Geldbeutel steckt." [DB]

  10. #85
    Zurück im Norden
    Registriert seit
    01.05.12
    Beiträge
    27.209
    Genau. 1427 stimmt aber, die Ägypter haben das so verhandelt (und dafür auch auf Akaba und ganz Zypern als direkte Herrschaft verzichtet). 1426 hast du also eine "Tributpause" für das Großreich.

    Der Rhodosverband zählt normal zu deinen Schiffen und muss finanziert werden. Bei den Söldnern ist ein kleiner Fehler passiert, die andere Streitmacht steht auf Zypern. Ein Vertrag läuft aus, zwei haben noch ein Jahr Laufzeit. Das Großreich würde die Söldner aber auf eigene Kosten für dieses letzte Jahr übernehmen und dann in Indien einsetzen, wenn du einverstanden bist. Du könntest außerdem noch eine Kopfsteuer erheben.

  11. #86
    Hamburg! Avatar von [DM]
    Registriert seit
    15.06.10
    Beiträge
    5.850
    Wahnsinn, das läuft ja im Sultanat.

    Wir bedanken uns für die Dienste der Söldner und bedanken uns ebenfalls beim Großreich für dieses tolle Angebot.
    184.000 S wären das, aber dafür sinkt die Kaufkraft rapide.
    Ich glaube, da nehme ich lieber Schulden auf.
    Zitat Zitat von Sarellion Beitrag anzeigen
    Hamburg
    "Dänischer Merkantilismus gegen Hamburger Populismus oder wie England uns alle in den Geldbeutel steckt." [DB]

  12. #87
    Melvin! Avatar von Azrael
    Registriert seit
    03.08.06
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    21.524
    Zitat Zitat von [DM] Beitrag anzeigen
    Hat jemand zu viel Geld über und würde es für einen Freundschaftspreis dem Sultanat netterweise überlassen?
    Vielleicht kann Izmir dir ja weiterhelfen. Dessen Sultan hat auf jeden Fall noch was in seinem Budget übrig und hat auch in der Vergangenheit anderen Spielern gerne mal einen Kredit angeboten. Vielleicht fragst du Tim Twain mal, wenn er die Frage nicht sehen sollte.
    Zitat Zitat von Der Falke Beitrag anzeigen
    Ich finde Civ5 und Steam super!

  13. #88
    Hamburg! Avatar von [DM]
    Registriert seit
    15.06.10
    Beiträge
    5.850
    Vielen Dank für diese Information.
    Zitat Zitat von Sarellion Beitrag anzeigen
    Hamburg
    "Dänischer Merkantilismus gegen Hamburger Populismus oder wie England uns alle in den Geldbeutel steckt." [DB]

  14. #89
    Hamburg! Avatar von [DM]
    Registriert seit
    15.06.10
    Beiträge
    5.850
    Hat jemand eine Idee, wie man die Wirtschaft in Zeiten einer Finanz- und Schuldenkrise pushen könnte?
    Für Rhodos und Zypern könnte ein Wiederaufbaufonds helfen. Nur auf schlechte Ernten in der Rest der Welt zu hoffen, ist mir zu passiv.
    Um mal den Hanseaten sprechen zu lassen, wie wäre mit einer Bank?
    Zeri hat in diese Richtung nichts getan. Dann nimmt das Sultanat Schulden auf, um die Unternehmen zu stützen. Das freut die Neoliberalen.

    Der Oberkommandierende der Streitkräfte Alim Abd-Sekr trifft sich auf einen Kaffee mit Großadmiral Mustafa Pascha und redet zwangslos über mögliche Piratenüberfälle im östlichen Mittelmeer.
    Man könnte zusammen mit dem Khanat Hellas koordiniert Patrouillen fahren und so die Handelswege sichern.
    Der Sultan würde sicherlich dem zu stimmen.
    Zitat Zitat von Sarellion Beitrag anzeigen
    Hamburg
    "Dänischer Merkantilismus gegen Hamburger Populismus oder wie England uns alle in den Geldbeutel steckt." [DB]

  15. #90
    Moderator Avatar von Nahoïmi
    Registriert seit
    26.08.17
    Beiträge
    9.841
    Zeri hat in diese Richtung nichts getan. Dann nimmt das Sultanat Schulden auf, um die Unternehmen zu stützen. Das freut die Neoliberalen.
    Dem neoliberalem Flügel des Forum gefällt das nicht
    Zitat Zitat von Bassewitz
    Oh gewaltiger Weiser, Licht der Wahrheit, großer Lehrer! :meister:

Seite 6 von 24 ErsteErste ... 234567891016 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •