Seite 5 von 25 ErsteErste 12345678915 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 75 von 365

Thema: [DMS] Sultanat Ägypten - Im Schatten der Pyramiden

  1. #61
    Militares Sin Fronteras Avatar von [VK]
    Registriert seit
    05.02.08
    Beiträge
    52.239
    Zitat Zitat von Der Kantelberg Beitrag anzeigen
    Auf der Karte von Lao-Tse gibts einen Landhandelsweg aus Anatolien nach Täbris.
    Fake News. Sowas kann nicht möglich sein

  2. #62
    I am the law Avatar von Azrael
    Registriert seit
    03.08.06
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    21.551
    Übrigens DM, du wirst hier verlangt, falls du es noch nicht gesehen hast.

    https://www.civforum.de/showthread.p...uldenkonferenz
    Zitat Zitat von Der Falke Beitrag anzeigen
    Ich finde Civ5 und Steam super!

  3. #63
    Hamburg! Avatar von [DM]
    Registriert seit
    15.06.10
    Beiträge
    5.861
    Zitat Zitat von Jon Snow Beitrag anzeigen
    Die Karte ist natürlich modern, im Spiel ist deine Bevölkerung sehr am Nil konzentriert. Die Oasen sind als Wegstrecken wiedergegeben. Die kann ich dir später noch geben, sobald wir wieder zuhause sind.
    Das wäre nett.

    Die Einladung ist wohl in der Wüste verschollen gegangen.

    Wechen Vorteil ziehen wir daraus der Rechtsnachfolger zu sein.
    Zitat Zitat von Sarellion Beitrag anzeigen
    Hamburg
    "Dänischer Merkantilismus gegen Hamburger Populismus oder wie England uns alle in den Geldbeutel steckt." [DB]

  4. #64
    Zurück im Norden
    Registriert seit
    01.05.12
    Beiträge
    27.268
    Das sind die Oasenwege:

    N: Moghara – El-Quattara – El-Sugheir – Siwa – El Girba
    M I: Al-Bahariyya – Zerzura – Siwa – El Girba
    M II: Al-Bahariyya – Sitra – El-Ghanbi – Siwa – El Girba
    S I: Charga – El-Farafra – El-Baihda – El-Nusra – Siwa – El Girba
    S II: Charga – Dakhla – El-Farafra – El-Baihda – El-Nusra – Siwa – El Girba
    S III: Charga – Dakhla – El-Manli – Dschefla – Qara – Kufra

    Man kann auch versuchen, eine davon zu umgehen, aber das ist ein sehr großes Risiko, wenn man sich nicht wirklich gut auskennt.

    Wegen der Rechtsnachfolge kann ich dir auch nicht sagen, was es bringt. Das Problem ist in der Form ja neu. Ich habe es einfach so eingerichtet, dass die Mächte, die jetzt auf Geld verzichten, beim Großkhan, in Ägypten und in Judäa an Prestige gewinnen, und natürlich auch allgemein ein wenig. Vielleicht könnte jemand versuchen, ägyptisches Eigentum im Ausland zu enteignen, indem er argumentiert, dass das Land nicht mehr bestehe. Das ist aber nicht sehr wahrscheinlich.

  5. #65
    Hamburg! Avatar von [DM]
    Registriert seit
    15.06.10
    Beiträge
    5.861
    Im Spoiler habe ich alle Schwerpunkte zusammengetragen. Vielleicht lässt sich darauf aufbauen.

    Achtung Spoiler:
    Schwerpunkt 1: Biblio von Alexandria -> Erfolgreiche durchführung
    Schwerpunkt 2: Reise -> Guten Eindurck hinterlassen
    Schwerpunkt 3: Landwirtschaft "Nilometer" -> Keine signifikante Erhöhung der Erträge
    Schwerpunkt 4: Ausbau der heiligen Städten -> Anbindung der arabischen Vasallen ans Khanat
    Schwerpunkt 5: Armeereformen -> Teilweise erfolgreich, keine Meriokratie in der Militärstruktur
    Schwerpunkt 6: Stärkung des Inneren gegen den äußeren Feind -> Erfolgreicher Aufruf
    Schwerpunkt 7: Stärkung der Landwirtschaft -> Semierfolgreich, Plünderung Alexandrias
    Schwerpunkt 8: Weiterer Ausbau der Landwirtschaft; Alexandria bleibt Hauptstadt -> Semierflogreich; Kairo wird Hauptstadt des Sultanats
    Schwerpunkt 9: Khanat; Reise durch das Großkhanat für Unterstützung -> Teilweise erfolgreich
    Schwerpunkt 10: Kein Schwerpunkt
    Schwerpunkt 11: Kein Schwerpunkt
    Schwerpunkt 12: Kein Schwerpunkt
    Schwerpunkt 13: Kein Schwerpunkt
    Schwerpunkt 14: Kein Schwerpunkt


    Sultanat Ägypten


    Das ägyptische Reich erlebte in den letzten Jahren einen Wiederaufschwung und kann dank der neu gewonnenen politischen Sicherheit wieder mit Zuversicht in die Zukunft schauen. Kritisch ist gegenwärtig nur die finanzielle Situation, weil man hohe Kredite aufnehmen musste, um alle Verpflichtungen zu erfüllen. Die Schuldenlast wird das Land wohl noch einige Jahre in Atem halten.

    Zypern wird in diesem Jahr wegen der gewaltigen Einberufungsmaßnahmen von einer sehr schweren Wirtschaftskrise heimgesucht, während das Niltal und Rhodos ein gutes Jahr hinter sich haben. Rhodier und Zyprioten sind wegen der Kämpfe untereinander nicht besonders gut aufeinander zu sprechen, akzeptieren die Lehnshoheit des Sultanats aber relativ klaglos.

    Die Position der Armeeführung um Alim Abd-Sekr gilt als gefestigt, nur der Landadel hat in seiner Gesamtheit noch mehr Einfluss. Generell ist das System aber sehr auf Ausgleich und Zusammenhalt ausgerichtet, weil man stets einen Angriff der europäischen Reiche oder der Mongolen befürchten musste. Daher wurden offene Machtkämpfe bislang eher vermieden. Sultan Kamil al-Azm ist ein oberägyptischer Scheich und hat vor allem gute Verbindungen zu den Adligen aus dieser Region und zum islamischen Klerus.



    Hauptstadt: Kairo

    Herrschaftsgebiet: Ägypten, Cyrenaika, Sinai (ohne Akaba), Limassol, Paphos, Oberhoheit über Zypern und Rhodos

    Ungefähre Bevölkerungszahl: 9 220 000



    Steuereinnahmen: 940 000
    Rücklagen vom Vorjahr: 310 000 S


    Tributpflicht: 250 000 S (ab 1427), 1 500 000 S Sondertribut für 1425
    Jahreszahlung an die Allianz von El-Girba: 200 000 S
    Feste Zuwendungen: 150 000 S
    Kosten des Geheimdienstes: -
    Feste Gesandtschaft in Sarai: 5 000 S


    Zusätzliche Handgelder während des Jahres: -
    Zusätzliche Ausgaben während des Jahres: -
    Zusätzliche Soldkosten: -


    Aufgenommene Kredite:

    Ein Fünfjahreskredit (1424-1428) über 600 000 S und 18% Jahreszins bei einem Konsortium ägyptischer und syrischer Kaufleute. Tilgung und Gesamtzins werden Anfang 1428 fällig.

    Ein Vierjahreskredit (1424-1427) über 600 000 S und 17% Jahreszins bei einem Konsortium italienischer, provenzalischer, hellenischer und venezianischer Kaufleute. Tilgung und Gesamtzins werden Anfang 1427 fällig.

    Ein Sechsjahreskredit (1424-1429) über 300 000 S und 17% Jahreszins bei einem Konsortium spanischer und nordafrikanischer Kaufleute aus dem Kalifat mit einigen Stillen Teilhabern aus Tunis. Tilgung und Gesamtzins werden Anfang 1429 fällig.



    Militärische Einheiten:


    Verfügbare Minghan: 3,3 (effektiv 3,3) mongolischer Art, 4,0 (effektiv 3,4) Kamelreiter
    Verfügbare Hilfstruppen: 1,3 (effektiv 1,3) SN, 7,4 (effektiv 7,4) LN, 2,4 (effektiv 2,4) BS, 4,6 (effektiv 4,6) PL

    Verfügbare Vasallenaufgebote: Zypern: 0,3 (effektiv 0,1) LN, 0,1 (effektiv 0,0) BS und 0,4 (effektiv 0,2) PL, Rhodos: 0,2 SN (effektiv 0,1), 0,1 (effektiv 0,1) LN, 0,2 (effektiv 0,2) BS


    Mittelmeer: Ein Schiff mit 250 Mann Besatzung venezianischer Bauart, ein Schiff mit 200 Mann Besatzung venezianischer Bauart, 8 Schiffe mit je 150 Mann Besatzung, 18 Schiffe mit je 100 Mann Besatzung, 25 Schiffe mit je 50 Mann Besatzung, 25 Schiffe mit je 25 Mann Besatzung
    Schiffe mit Bordkanonen (Mittelmeer): 1*250, 2*200, 2*100, 2*50, 2*25
    Rotes Meer: 8 Schiffe mit je 50 Mann Besatzung, 4 Schiffe mit je 25 Mann Besatzung
    „Rhodosflotte“ (bleibt zunächst als eigener Verband erhalten): Ein Schiff mit 250 Mann Besatzung, 4 Schiffe mit je 150 Mann Besatzung, 9 Schiffe mit je 100 Mann Besatzung, 9 Schiffe mit je 50 Mann Besatzung, 11 Schiffe mit je 25 Mann Besatzung


    Höchstwert für die Schiffe mit Kanonen: 9 (bei verdoppelten Kosten)



    Angeworbene Söldner:


    Ein Doppelregiment aus Griechenland, einigen ägäischen Inseln und Westanatolien umfasst 200 Reiter europäischer Art, 1200 SN, 300 LN, 200 BS und 100 PL. Die Männer haben ihren Zweijahresvertrag verlängert (1423/24) und erhalten nun 90000 S im Jahr. Söldnermarkt West-Taman; Läuft aus; die Männer bieten einen neuen Dreijahresvertrag für 90 000 S im Jahr an.


    Ein Doppelregiment aus Süditalien und Sizilien umfasst 200 Reiter europäischer Art, 1000 SN, 500 LN, 200 BS und 100 PL. Die Männer erhalten pro Jahr 85000 S und haben einen neuen Dreijahresvertrag (1423-1425) unterzeichnet. Söldnermarkt West-Taman; steht auf Zypern


    Ein südostindisches Doppelregiment umfasst 100 Reiter mongolischer Art, 1000 SN, 200 LN, 400 AS, 200 BS und 100 PL. Die Männer haben ihren Dreijahresvertrag (1423-1425) für 185000 S im Jahr verlängert. Söldnermarkt Debul


    Die 400 arabischen Kamelreiter haben einen dauerhaften Soldvertrag über 15000 S im Jahr unterzeichnet. Bei einer Auflösung wird ein Abschiedsgeld von 30000 S fällig. Anwerbung vor Ort; kein Söldnermarkt



    Besonderheiten: Hohe Getreideüberschüsse, die über den Nil und das Mittelmeer leicht transportiert werden können. Großes internationales Ansehen besonders in der islamisch geprägten Welt, was diplomatische Initiativen sehr erleichtert.


    Staatsoberhaupt: Sultan Kamil al-Azm (seit 1422/ *1377), der allerdings dem Sultanatsrat verantwortlich ist
    Oberkommandierender der Armee und Spielfigur: Alim Abd-Sekr (*1364)
    Großadmiral: Mustafa Pascha (*1368)
    Wichtige Einflussgruppen: Landadel, Heeresoberkommando, Flottenoberkommando, Gilden aus Kairo und Alexandria, Verwaltungsbeamte, islamischer Klerus, Hofadel

    Verstehe ich das richtig, dass der Sondertribut dieses Jahr bezahlt werden muss und das Sultanat faktisch pleite ist.
    Zitat Zitat von Sarellion Beitrag anzeigen
    Hamburg
    "Dänischer Merkantilismus gegen Hamburger Populismus oder wie England uns alle in den Geldbeutel steckt." [DB]

  6. #66
    Blubb=Lebenseinstellung Avatar von PaPaBlubb
    Registriert seit
    13.05.13
    Ort
    Blubbmania
    Beiträge
    9.953
    Aufgenommene Kredite:

    Ein Fünfjahreskredit (1424-1428) über 600 000 S und 18% Jahreszins bei einem Konsortium ägyptischer und syrischer Kaufleute. Tilgung und Gesamtzins werden Anfang 1428 fällig.

    Ein Vierjahreskredit (1424-1427) über 600 000 S und 17% Jahreszins bei einem Konsortium italienischer, provenzalischer, hellenischer und venezianischer Kaufleute. Tilgung und Gesamtzins werden Anfang 1427 fällig.

    Ein Sechsjahreskredit (1424-1429) über 300 000 S und 17% Jahreszins bei einem Konsortium spanischer und nordafrikanischer Kaufleute aus dem Kalifat mit einigen Stillen Teilhabern aus Tunis. Tilgung und Gesamtzins werden Anfang 1429 fällig.

    Das sind 1,5 mio

    Ich denke damit ist es ausgeglichen. Du musst nur die Kredite zurückbezahlen. Aber nicht nochmal 1,5 mio aufnehmen ;-) Oder sind die noch nicht bezahlt @Jon?

    Weil dann müsste er doch nochmal min. 600k Kredit aufnehmen
    Geändert von PaPaBlubb (18. August 2020 um 18:25 Uhr)

  7. #67
    Blubb=Lebenseinstellung Avatar von PaPaBlubb
    Registriert seit
    13.05.13
    Ort
    Blubbmania
    Beiträge
    9.953
    Nach Abzug der Tribute und den festen Zuwendungen hast du knapp 900k in der Kasse.



    1427 = 600k+ 3x102k Zinsen zurückbezahlen
    1428 = 600k + 4X108k Zinsen zurückbezahlen
    1429 = 300k + 5x51k Zinsen zurückbezahlen


    Die 1.5 mio ist für dich easy rückzahlbar.
    Geändert von PaPaBlubb (18. August 2020 um 18:24 Uhr)

  8. #68
    Zurück im Norden
    Registriert seit
    01.05.12
    Beiträge
    27.268
    Zitat Zitat von PaPaBlubb Beitrag anzeigen
    Aufgenommene Kredite:

    Ein Fünfjahreskredit (1424-1428) über 600 000 S und 18% Jahreszins bei einem Konsortium ägyptischer und syrischer Kaufleute. Tilgung und Gesamtzins werden Anfang 1428 fällig.

    Ein Vierjahreskredit (1424-1427) über 600 000 S und 17% Jahreszins bei einem Konsortium italienischer, provenzalischer, hellenischer und venezianischer Kaufleute. Tilgung und Gesamtzins werden Anfang 1427 fällig.

    Ein Sechsjahreskredit (1424-1429) über 300 000 S und 17% Jahreszins bei einem Konsortium spanischer und nordafrikanischer Kaufleute aus dem Kalifat mit einigen Stillen Teilhabern aus Tunis. Tilgung und Gesamtzins werden Anfang 1429 fällig.

    Das sind 1,5 mio

    Ich denke damit ist es ausgeglichen. Du musst nur die Kredite zurückbezahlen. Aber nicht nochmal 1,5 mio aufnehmen ;-) Oder sind die noch nicht bezahlt @Jon?

    Weil dann müsste er doch nochmal min. 600k Kredit aufnehmen
    Doch, leider. Das ist das Geld, dass ich für den Sondertribut aus dem Vorjahr aufnehmen musste. Die finanzielle Situation ist also schon äußerst angespannt.

  9. #69
    Hamburg! Avatar von [DM]
    Registriert seit
    15.06.10
    Beiträge
    5.861
    Ich erinnere mich noch an damals, da hatte die Hanse nie Geldprobleme.
    Back to the Roots, den Ruf Lardissas konnte ich nicht widerstehen.

    Nur Jon
    Achtung Spoiler:
    Bezüglich Rechtsnachfolger, falls das Sultanat für die Schulden einsteht, könnte man in sehr ferner Zukunft, daraus Ansprüche auf Arabien und Judäa fingieren?
    Sollte es keinen positiven Aspekt geben, müsste Alim Abd-Sekr dem Sultan empfehlen die Rechtsnachfolge nicht anzutreten, da das Sultanat schon bankrott genug ist.


    Das Sultanat bräuchte einen billigen Schwerpunkt, welchen die Wirtschaft in Gange bringt. Vorschläge?
    Zitat Zitat von Sarellion Beitrag anzeigen
    Hamburg
    "Dänischer Merkantilismus gegen Hamburger Populismus oder wie England uns alle in den Geldbeutel steckt." [DB]

  10. #70
    Infrarot Avatar von Der Kantelberg
    Registriert seit
    24.11.06
    Ort
    Bei Nürnberg
    Beiträge
    28.432
    Diplomatie mit wohlgesonnenen Nachbarn und versuchen dort Geld rauszuleiern? Ist aber eher kein Schwerpunkt.

    Was du brauchst, ist ne Hungernot. Dann wird dein Getreide, was durch den Nil noch wächst, teurer.
    Die Macht des Verstandes ... sie wird auch im Fluge dich tragen - Otto Lilienthal

    Schweinepriester: Ihr habt euch alle eine Fazialpalmierung verdient.


  11. #71
    Hier nur Schritttempo! Avatar von ttte
    Registriert seit
    05.12.15
    Ort
    Tttransssilvanien
    Beiträge
    5.321


    Gab es schon letztes Jahr, da schwamm Ägypten auch schon nicht nur in der Nilflut, sondern auch in Geld.
    Zitat Zitat von Civmagier Beitrag anzeigen
    Oh ich wuste gar nicht das das Hier ein Deutschlehrerforum ist.
    Da muss mir irgentetwas entfallen sein. :gruebel:
    Zitat Zitat von Kaiserin Uschi Beitrag anzeigen
    Da geht er hin, der ttte-ngrabscher :blaw:

  12. #72
    Blubb=Lebenseinstellung Avatar von PaPaBlubb
    Registriert seit
    13.05.13
    Ort
    Blubbmania
    Beiträge
    9.953
    Dann musst do wohl nochmal 700k Kredit aufnehmen um dieses Jahr 1.5 mio zahlen zukönnen.

    zum Schwerpunkt:
    - Dein Ziel ist Ja nicht nur eine Partei zuspielen, sondern früher oder später wieder ein stabiles und geeintes Ägypten zuhaben, von daher solltest du einen Schwerpunkt machen - der dir hier hilft. Im Optimalfall willst du Ja in die Rolle des "Staatsführers". Also muss dessen Position gestärkt werden - bis Jon sagt - jetzt kannst du "ganz" Ägpten übernehmen oder aber du bringst deine jetzige Figur in Schlagdistanz mit den anderen Gruppen und setzt deinen Oberhaupt ab

  13. #73
    Hamburg! Avatar von [DM]
    Registriert seit
    15.06.10
    Beiträge
    5.861
    Mein Ziel ist es kein Pleitesultanat zu spielen, um dieses Ziel zu erreichen braucht es Moneten, Zaster, Cash in the täsch is the name of the game und Kohle und zwar in dieser Reihenfolge.
    Dann kann Oberkommandierender der Streitkräfte Alim Abd-Sekr darüber nachzudenken sich selbst die Krone aufzusetzen und wenn er dafür bekannt ist, sehr gut darin zu sein Geldmittel zu beschaffen, kann das nur ein Vorteil sein.
    Nur wird bis dahin eine Menge Wasser durch den Nil fließen.

    Wäre Oberkommandierender der Streitkräfte Alim Abd-Sekr bekannt dafür, leicht eine Panikattacke zu bekommen, dann würde er bei der Budgetplanung definitiv eine kriegen.
    Zitat Zitat von Sarellion Beitrag anzeigen
    Hamburg
    "Dänischer Merkantilismus gegen Hamburger Populismus oder wie England uns alle in den Geldbeutel steckt." [DB]

  14. #74
    I am the law Avatar von Azrael
    Registriert seit
    03.08.06
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    21.551
    Keine Panik. Pleite bist du ja erst, wenn du auch die Zinsen nicht mehr bezahlen kannst. Und Ägypten hat hohe Einnahmen, so dass sich das relativ lange aushalten lässt. Ein hoher Schuldenstand wirkt erst mal eindrücklich, aber wenn der Kredit fällig ist und du ihn nicht zurückzahlen kannst, ist es in der Regel kein Problem einen neuen aufzunehmen. Klassisch die Kreditkartenrechnung mit der zweiten Kreditkarte bezahlen. Die Situation hatte ich letztes Jahr auch.
    Zitat Zitat von Der Falke Beitrag anzeigen
    Ich finde Civ5 und Steam super!

  15. #75
    Blubb=Lebenseinstellung Avatar von PaPaBlubb
    Registriert seit
    13.05.13
    Ort
    Blubbmania
    Beiträge
    9.953
    Du wirst die Schulden relative schnell wieder los.

    Außer in den Chaos Jahren, hatte Ägypten immer gute Einnahmen.

Seite 5 von 25 ErsteErste 12345678915 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •