Seite 2 von 47 ErsteErste 12345612 ... LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 30 von 695

Thema: [Mongolensturm] Frankreich

  1. #16
    Moderator Avatar von Nahoïmi
    Registriert seit
    26.08.17
    Beiträge
    9.867
    Ok, dann hatte ich das falsch im Hinterkopf. Hast du sonst noch Ideen was Frankreich den Mongolen anbieten könnte?
    Zitat Zitat von Bassewitz
    Oh gewaltiger Weiser, Licht der Wahrheit, großer Lehrer! :meister:

  2. #17
    Zurück im Norden
    Registriert seit
    01.05.12
    Beiträge
    27.286
    Im Augenblick wohl vor allem den Tribut und die Heeresfolge. Mittelfristig ist es halt eine Grundentscheidung, ob man eher durch Wohlverhalten und ein gutes Einvernehmen mit den einflussreichen Khanaten eine Tributminderung erhalten will oder den Mongolen in einer kritischen Situation die Pistole auf die Brust setzt. Die Diplomaten, die lange in Sarai tätig waren, sind sich auch sicher, dass es immer mal wieder Länder gab, die hinter dem Rücken der Franzosen gegen eine Tributminderung agitierten. Wenn man das weitgehend konterkariert und zugleich (auf einvernehmlichem oder konfrontativem Wege) den Großkhan gewinnt, kann man eine Tributsenkung durchaus erreichen.

  3. #18
    Moderator Avatar von Nahoïmi
    Registriert seit
    26.08.17
    Beiträge
    9.867
    In Ordnung, man wird seinen Tributverpflichtungen nachkommen und die Heerfolge leisten. Bitte Würfel dementsprechend den Kredit aus. Die Gesandtschaft in Sarai soll darum bitten, dass Sarai Berater an den französischen Hof entsendet. Für die bessere Kommunikation und um voneinander zu lernen.
    Zitat Zitat von Bassewitz
    Oh gewaltiger Weiser, Licht der Wahrheit, großer Lehrer! :meister:

  4. #19
    Moderator Avatar von Nahoïmi
    Registriert seit
    26.08.17
    Beiträge
    9.867
    Burgund war mein Vasall, oder? Ich will Papablubb in der ersten PN nicht falsch anreden
    Zitat Zitat von Bassewitz
    Oh gewaltiger Weiser, Licht der Wahrheit, großer Lehrer! :meister:

  5. #20
    Zurück im Norden
    Registriert seit
    01.05.12
    Beiträge
    27.286
    Ja, allerdings nur für einen Teil Burgunds. Die Regionen jenseits der ehemaligen Reichsgrenze unterstanden früher dem Kaiser und jetzt keinem mehr.

    Ein südfranzösisch-spanisch-italienisch-neapolitanisch-syrisch-tirolerisches Konsortium bietet einen Kredit über 400000 S zu einem Zinssatz von 17% über drei Jahre (1424-1426) an. Die Zinsen werden jeweils zum Jahresbeginn 1425-1427 fällig, die Tilgung Anfang 1427. Das Angebot gilt für den Fall, dass der Tribut bezahlt wird, ansonsten erhöht sich der Zins wegen des höheren Ausfallrisikos.

  6. #21
    Moderator Avatar von Nahoïmi
    Registriert seit
    26.08.17
    Beiträge
    9.867
    Deal, und ab mit dem Tribut nach Sarai
    Zitat Zitat von Bassewitz
    Oh gewaltiger Weiser, Licht der Wahrheit, großer Lehrer! :meister:

  7. #22
    Moderator Avatar von Nahoïmi
    Registriert seit
    26.08.17
    Beiträge
    9.867
    Mein burgundischer Vasall hat mich auf die Thematik Kanzler vs. Königinmutter hingewiesen. Muss ich mich da auf einen festlegen oder kann ich erstmal weiter wurschteln und das ignorieren?
    Zitat Zitat von Bassewitz
    Oh gewaltiger Weiser, Licht der Wahrheit, großer Lehrer! :meister:

  8. #23
    Zurück im Norden
    Registriert seit
    01.05.12
    Beiträge
    27.286
    Im Augenblick "bist" du ja die Königinmutter. Falls du irgendwann wechseln willst, kannst du das jederzeit tun. Dann wäre es aber nützlich, den Kronprinzen vorher wieder in die Regentschaft zurückzuholen, sonst musst du ja mehr oder minder einen Bürgerkrieg anzetteln.

  9. #24
    Moderator Avatar von Nahoïmi
    Registriert seit
    26.08.17
    Beiträge
    9.867
    In Ordnung. In Sarai soll man sich dann in (vertraulichen) Gesprächen für die verspätete Heeresfolge und Tributzahlung entschuldigen. Es gibt leider noch immer einige im Land, die die Tributzahlungen als unangemessen hoch empfinden und viel Zulauf in Jahren bekommen, in denen der Tribut die gesamten französischen Staatseinnahmen übersteigt. Grade wenn die Unzufriedenheit (vermutlich) aus dem Ausland geschürrt wird, kann dies zu einem Problem für die Stabilität Frankreichs werden. Man wird eine etwaige Strafe, die der Großkhan verhängt akzeptieren.
    Man würde gerne zusammen mit Vertretern des Großreichs darüber beraten, wie einerseits das Vertrauen in Frankreich im Großkhanat gesteigert werden kann und andererseits die Zweifel an den Mongolen in Frankreich überzeugt werden können.
    Zitat Zitat von Bassewitz
    Oh gewaltiger Weiser, Licht der Wahrheit, großer Lehrer! :meister:

  10. #25
    Zurück im Norden
    Registriert seit
    01.05.12
    Beiträge
    27.286


    Man hat das so weitergegeben und scheint durchaus eine gewisse Wirkung erzielt zu haben. Offenbar halten die Mongolen Frankreich für reicher, als es in schlechten Jahren ist.

  11. #26
    Moderator Avatar von Nahoïmi
    Registriert seit
    26.08.17
    Beiträge
    9.867
    Gibt es noch weitere Rückmeldung aus Sarai?
    Zitat Zitat von Bassewitz
    Oh gewaltiger Weiser, Licht der Wahrheit, großer Lehrer! :meister:

  12. #27
    Zurück im Norden
    Registriert seit
    01.05.12
    Beiträge
    27.286
    Wozu genau? Zum Tribut oder zur Heeresfolge?

  13. #28
    Moderator Avatar von Nahoïmi
    Registriert seit
    26.08.17
    Beiträge
    9.867
    >>Man würde gerne zusammen mit Vertretern des Großreichs darüber beraten, wie einerseits das Vertrauen in Frankreich im Großkhanat gesteigert werden kann und andererseits die Zweifel an den Mongolen in Frankreich überzeugt werden können.

    Aber natürlich auch zum Tribut und ob es Strafen gibt.
    Zitat Zitat von Bassewitz
    Oh gewaltiger Weiser, Licht der Wahrheit, großer Lehrer! :meister:

  14. #29
    Zurück im Norden
    Registriert seit
    01.05.12
    Beiträge
    27.286
    Da muss ich mir tatsächlich noch etwas ausdenken. Das französische Ansehen ist aber wieder gewachsen, nachdem man zahlte und die Truppen schickte. Vielleicht könnte man nächstes Jahr erst einmal um eine Teilstundung bitten und dann nochmals den ganz großen Wurf wagen. Wie gesagt, wichtig sind auch die loyalen Khanate!

    Die Strafen muss ich noch auswürfeln, aber das geschieht erst im Winter.

  15. #30
    Moderator Avatar von Nahoïmi
    Registriert seit
    26.08.17
    Beiträge
    9.867
    In Ordnung, könnte man anbieten Truppen zu schicken, um die Khanate etwas zu entlasten oder wäre da der Malus auf die Kampfkraft meiner Ritter wegen ungewohntes Terrain und Unwillen zu groß?
    Zitat Zitat von Bassewitz
    Oh gewaltiger Weiser, Licht der Wahrheit, großer Lehrer! :meister:

Seite 2 von 47 ErsteErste 12345612 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •