Seite 3 von 41 ErsteErste 123456713 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 45 von 613

Thema: Trapezunt - die letzte Bastion des Römischen Reiches

  1. #31
    Zurück im Norden
    Registriert seit
    01.05.12
    Beiträge
    27.252
    Ja, das ist möglich. Und es ist auch möglich, eigene Fußtruppen zu mobilisieren und dann das Söldnerregiment nach Trapezunt zu bringen.

  2. #32
    zurück aus dem Exil Avatar von Kaiser Klink
    Registriert seit
    03.04.20
    Ort
    im treuesten Tributstaat
    Beiträge
    1.458
    gut, dann soll ein Fußtruppen-Regiment mit 0,3 Sn; 0,3 LN; 0,2 Pl; 0,2 Bogis mobilisiert werden.

    Dafür wird dieses Regiment angeheuert und in Trapezunt stationiert.


    Und meine Rede, Jon. Ist die so gut?

    "Soldaten Trapezunts, Verteidiger von Täbriz. Uns allen steht eine schwere Prüfung bevor, denn der Feind wird ohne Zweifel einen erneuten Angriff wagen.
    Das vergangene Jahr brachte großes Leid mit sich, aber auch große Erfolge wie in der ersten Schlacht von Täbriz.
    Wir dürfen nicht verzagen, sondern müssen unseren Mann stehen. Wenngleich alte Freunde die Stellungen verlassen haben, weil ihr eigenes Land dem Feind offen stand, so wird Trapezunts Armee sich dem schicksalshaften Kampf stellen.
    Unser einstiger Kampfgefährte Sultan Osman philosophiert sehr viel darüber, wann und unter welchen Bedingungen Gott mit einem ist. Wollt ihr wissen, was ich darüber denke? Gott steht denen bei, die für eine gerechte Sache eintreten, aber der Herr wird nicht die Arbeit für uns vollbringen, wenn wir selber nicht zum Äußersten entschlossen sind. Lest die alten Schriften, welche die Grundlage für die Heiligen Bücher der Christen, Juden und Muslime darstellen. Mehrmals marschierten stark überlegene Heere gegen Gottes auserwähltes Volk und die Lage schien aussichtslos, aber solange die Kinder Abrahams rechtschaffend an den Herrn glaubten und im Vertrauen auf ihn zu Speer und Schild griffen, konnte kein Feind sie schlagen. Denn Gott verlieh ihnen Stärke und erfüllt von seinem Heiligen Geist schlugen sie die Heere der Philister und vieler anderer Eroberer in die Flucht!
    Gott steht denen bei, die sich selber helfen und nicht in der Stunde der Not verzagen. Wir verteidigen die gottgewollte Herrschaft des einzigen legitimen Großkhans, der zugleich der einzige Träger der römischen Kaiserkrone ist. Wir stehen somit für eine gerechte Sache ein. Das Blut der Legionäre, die mit Caesar gegen die endlosen Heerscharen Galliens vor Alesia standhielten, und das Blut der Phalangiten Alexanders des Großen, die in Gaugamela der übermächtigen Streitmacht des Darius trotzten, fließt durch unsere Adern und wir werden ihre Taten hier auf den Feldern von Täbriz zu neuem Leben erwecken. Im Vertrauen auf Gott und die Gerechtigkeit unserer Sache. Mit Yunus zum Sieg!"

  3. #33
    Zurück im Norden
    Registriert seit
    01.05.12
    Beiträge
    27.252
    Ja, das geht. Deine Leute wissen ja noch, dass sie Nachkommen der Griechen und Römer sind.

  4. #34
    zurück aus dem Exil Avatar von Kaiser Klink
    Registriert seit
    03.04.20
    Ort
    im treuesten Tributstaat
    Beiträge
    1.458
    Gut. Dann hoffe ich etwas die Moral heben zu können.

  5. #35
    Zurück im Norden
    Registriert seit
    01.05.12
    Beiträge
    27.252
    Du darfst die Rede übrigens auch in den Diplomatiefaden stellen, wenn du möchtest.

  6. #36
    zurück aus dem Exil Avatar von Kaiser Klink
    Registriert seit
    03.04.20
    Ort
    im treuesten Tributstaat
    Beiträge
    1.458
    Okay.

    Übrigens würde ich auch gerne verlautbaren lassen, dass Trapezunt dem Khanat Syrien weiterhin verbunden ist, auch wenn die äußeren Umstände uns leider auf gegnerischen Seiten stehen lassen. Was uns persönlich sehr schmerzt.

    "Wir hoffen und beten zu Gott, dass Trapezunt und Syrien diesen Krieg überdauern und bekräftigen die zwischen unseren Nationen bestehende Freundschaft und das Bündnis. Auch wenn wir aufgrund des Bertai-Aufstandes nicht in der Lage sind uns gegenseitig zur Hilfe zu eilen.


    Wir bitten unsere anatolischen Waffenbrüder von weiteren Übergriffen gegenüber Syrien abzusehen und stattdessen mit uns die Front von Täbriz zu bemannen, damit das Opfer der Gefallenen der ersten Schlacht nicht umsonst gewesen ist, unter denen sich auch viele syrische Soldaten befanden.
    Der Khan von Syrien greift nicht gegen den Großkhan zu den Waffen, Bertais Krieger hingegen schon. Sie gilt es zu bekämpfen."
    Geändert von Kaiser Klink (13. Juli 2020 um 15:44 Uhr)

  7. #37
    Infrarot Avatar von Der Kantelberg
    Registriert seit
    24.11.06
    Ort
    Bei Nürnberg
    Beiträge
    28.396
    Das kannst du ja auch in den Diplofaden stellen.
    Die Macht des Verstandes ... sie wird auch im Fluge dich tragen - Otto Lilienthal

    Schweinepriester: Ihr habt euch alle eine Fazialpalmierung verdient.


  8. #38
    zurück aus dem Exil Avatar von Kaiser Klink
    Registriert seit
    03.04.20
    Ort
    im treuesten Tributstaat
    Beiträge
    1.458
    Jo, wollte nur von der Sl hören, ob das so geht.

    Außenpolitisch will ich jedenfalls mit Syrien die engen Beziehungen weiterleben lassen.

  9. #39
    zurück aus dem Exil Avatar von Kaiser Klink
    Registriert seit
    03.04.20
    Ort
    im treuesten Tributstaat
    Beiträge
    1.458
    @Jon: Kann ich die Diplomeldung zu Syrien so auch raushauen:

    Zitat Zitat von Kaiser Klink Beitrag anzeigen
    Okay.

    Übrigens würde ich auch gerne verlautbaren lassen, dass Trapezunt dem Khanat Syrien weiterhin verbunden ist, auch wenn die äußeren Umstände uns leider auf gegnerischen Seiten stehen lassen. Was uns persönlich sehr schmerzt.

    "Wir hoffen und beten zu Gott, dass Trapezunt und Syrien diesen Krieg überdauern und bekräftigen die zwischen unseren Nationen bestehende Freundschaft und das Bündnis. Auch wenn wir aufgrund des Bertai-Aufstandes nicht in der Lage sind uns gegenseitig zur Hilfe zu eilen.


    Wir bitten unsere anatolischen Waffenbrüder von weiteren Übergriffen gegenüber Syrien abzusehen und stattdessen mit uns die Front von Täbriz zu bemannen, damit das Opfer der Gefallenen der ersten Schlacht nicht umsonst gewesen ist, unter denen sich auch viele syrische Soldaten befanden.
    Der Khan von Syrien greift nicht gegen den Großkhan zu den Waffen, Bertais Krieger hingegen schon. Sie gilt es zu bekämpfen."

  10. #40
    Zurück im Norden
    Registriert seit
    01.05.12
    Beiträge
    27.252
    Was genau möchtest du denn damit bewirken? Und weshalb ist da nur Syrien genannt und nicht Izmir?

  11. #41
    Militares Sin Fronteras Avatar von [VK]
    Registriert seit
    05.02.08
    Beiträge
    52.210
    Zitat Zitat von Jon Snow Beitrag anzeigen
    Was genau möchtest du denn damit bewirken? Und weshalb ist da nur Syrien genannt und nicht Izmir?
    Weil Izmir rechtmäßig Trapezunter Byzantiner Boden ist

  12. #42
    zurück aus dem Exil Avatar von Kaiser Klink
    Registriert seit
    03.04.20
    Ort
    im treuesten Tributstaat
    Beiträge
    1.458
    @SL: Zum einen will ich bewirken, dass Syrien von Yunus-Treuen in Ruhe gelassen wird und somit nicht gezwungen ist Bertai um Hilfe zu rufen und vollends auf seiner Seite einzutreten. Ein neutrales Syrien ist besser, als ein Feindliches.
    Auch in Hinblick darauf, dass man die Yunustreuen Kräfte in Täbriz braucht. Was das angeht, war die Sache mit Aleppo kontraproduktiv.

    Zum anderen beurteile ich als Manuel die Separatfrieden von Syrien und Izmir unterschiedlich. Syrien hatte den Feind im eigenen Land, das eigene Heimatheer war geschlagen und Verstärkung nicht in Sicht. Man hatte die Wahl zwischen Unterwerfung oder Verheert werden.
    Izmir hingegen ist noch weit weg von der Front und hätte weitermachen können, da zwischen Izmir und den Bertai-Loyalisten noch immer Täbriz - Trapezunt/Konya/Nordsyrien lagen.
    Also habe ich für Syrien in dem Fall Verständnis, für Izmir nicht.

    Ich wollte halt nur abklären, ob das politisch opportun ist.
    Geändert von Kaiser Klink (13. Juli 2020 um 17:32 Uhr)

  13. #43
    Hier nur Schritttempo! Avatar von ttte
    Registriert seit
    05.12.15
    Ort
    Tttransssilvanien
    Beiträge
    5.287
    Gegen den Kommunisten in Konstantinopel hetzen.

  14. #44
    Zurück im Norden
    Registriert seit
    01.05.12
    Beiträge
    27.252
    Zitat Zitat von Kaiser Klink Beitrag anzeigen
    @SL: Zum einen will ich bewirken, dass Syrien von Yunus-Treuen in Ruhe gelassen wird und somit nicht gezwungen ist Bertai um Hilfe zu rufen und vollends auf seiner Seite einzutreten. Ein neutrales Syrien ist besser, als ein Feindliches.
    Auch in Hinblick darauf, dass man die Yunustreuen Kräfte in Täbriz braucht. Was das angeht, war die Sache mit Aleppo kontraproduktiv.

    Zum anderen beurteile ich als Manuel die Separatfrieden von Syrien und Izmir unterschiedlich. Syrien hatte den Feind im eigenen Land, das eigene Heimatheer war geschlagen und Verstärkung nicht in Sicht. Man hatte die Wahl zwischen Unterwerfung oder Verheert werden.
    Izmir hingegen ist noch weit weg von der Front und hätte weitermachen können, da zwischen Izmir und den Bertai-Loyalisten noch immer Täbriz - Trapezunt/Konya/Nordsyrien lagen.
    Also habe ich für Syrien in dem Fall Verständnis, für Izmir nicht.

    Ich wollte halt nur abklären, ob das politisch opportun ist.
    Nicht so richtig, nein. Syrien ist ja als Vasall dem Großkhan deutlich mehr verpflichtet und hat Bertai als Großkhan anerkannt, während Izmir im Prinzip nur die Heeresfolge verweigert (wie es Burgund und Frankreich taten). Das wäre wohl ziemlich unglaubwürdig und eindeutig mit zweierlei Maß gemessen.

  15. #45
    Moderator Avatar von Nahoïmi
    Registriert seit
    26.08.17
    Beiträge
    9.852
    Wobei Yunus freilich keinerlei Pflichten gegenüber seinen Vasallen hat.
    Zitat Zitat von Bassewitz
    Oh gewaltiger Weiser, Licht der Wahrheit, großer Lehrer! :meister:

Seite 3 von 41 ErsteErste 123456713 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •