Seite 13 von 14 ErsteErste ... 391011121314 LetzteLetzte
Ergebnis 181 bis 195 von 202

Thema: [287] Kolumbus geht auf PBEM Entdeckungstour

  1. #181
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    21.03.09
    Beiträge
    467
    3 x Wachstum und ne Einheit von Almaty Geld für Colombo hätten wir eh nicht gehabt.Bild
    Erfreulicherweise mal ein Kompo, das ist brauchbar, cs geben einem sonst ja mit Vorliebe (für uns momentan relativ nutzlose) Belagerungswaffen.Bild
    Hier ist leider keine ernsthafte Gegenwehr zu erwarten.Bild
    Das Lager im Norden dürfte auch bald Geschichte sein. Außerdem begibt sich ein schoschonischer Speer auf Erkundungstour.Bild




    Der Blick auf die Konkurrenz

    Achtung Spoiler:
    Runde 60:

    Punkte:

    Ägypten 478
    Schoschonen 380
    China 277 (+4=UA4)
    Amerika 260 (+9=Eisenbearbeitung+NY 6 auf 7)
    Griechenland 221 (+2=2Land
    Korea 170

    Entdeckte Technologien:
    Schoschonen: 12 Bergbau, Steinmetzkunst, Tierzucht, Keramik, Kalender, Bogenschießen, (vermutlich Segeln), Bronzeverarbeitung, Schrift, Fallenstellen, Philosophie, Das Rad

    Korea: 12 Keramik, Tierzucht, Bergbau, Fallenstellen, Schrift+x, Kalender, Bronzeverarbeitung, Das Rad, ( Reiten in Runde 50), Steinmetzkunst, Bauwesen

    Amerika: 15 Keramik, Bogenschießen, Tierzucht, Bergbau,+Schrift+x(vermutlich Segeln), Fallenstellen, (vermutlich Bronzeverarbeitung), Kalender, Das Rad, Mathe, Steinmetzkunst, (Reiten in Runde 50), Philosophie, Eisenbearbeitung

    China: 14 Keramik, Tierzucht, Bogenschießen, Bergbau, Kalender, Schrift(Reihenfolge unbekannt), Fallenstellen, Steinmetzkunst, Bronzeverarbeitung, Philosophie, Das Rad, Segeln, (Bauwesen in Runde 50), Optik
    Fehler China hat eine Tech weniger! (12 statt 13), Reiterei, Mathematik

    Griechenland: 13 Keramik, Tierzucht, Bogenschießen, Bergbau, Segeln, Kalender, Schrift, Fallenstellen, Das Rad, Steinmetzkunst, Bronzeverarbeitung, Reiterei, Bauwesen

    Kultur:
    Amerika 551(+13) (6) Tradition Opener+4 + Ehre Opener
    Schoschonen 382 (+15) (5) UA Opener + 4 (Republik+Freisiedler+Staatsbürgerschaft)
    Griechenland 392 (+13)
    China 312 (+11) (4) UA Opener + 3
    Korea 267 (+8) (4) Tradition Opener +3 (Oligarchie und Legalismus)



    Demo:

    Achtung Spoiler:
    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von Kolumbus (23. Oktober 2020 um 01:45 Uhr)

  2. #182
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    21.03.09
    Beiträge
    467
    Heliopolis wünscht sich Gold, das ist schön, denn da werden wir bald das 2. Vorkommen anschließen, man sieht hier warum es manchmal durchaus nützlich ist auch unique Lux zu vertauschen. Der Admiral hatte so etwas fürher schon die Zufriedenheit, ich bekomme nen extra Feiertag. Außerdem ist Memphis gewachsen und Vilnius wünscht sich nen Musiker, tja das wird wohl dauern.Bild
    Seoul scheint leider etwas versteckt zu liegen. Aufgrund der Kultureinflusses um die Stadt muss es eigentlich das Cap sein, obwohl ich das eher etwas weiter westlich erwartet hätte. Aber es gibt dort zu viel Land für die 2. Stadt, die er ja erst spät gesetzt hat. Außerdem 2 scheintote Barbs mit ne BT, vielleicht gibts da ja was abzustauben. Sollte der BT von Korea sein könnte ich ihn befreien und vielleicht Freunde finden? Aber viel würde mir Korea wohl eh nicht helfen, obwohl er immerhin allmählich Truppen baut. Sollte er vom Vatikan sein würde ich ihn wohl auch befreien, bei Colombo müsste ich etwas überlegen, aber erst mal muss ich ihn ja bekommen.Bild
    Beim Lager im Norden spawnt leider ein Kompo, so laufe ich Gefahr Tamer zu verlieren wenn ich das Camp diese Runde stürme, daher wird erst mal nur geschossen und der Kompo aus Almaty kommt zur Unterstützung.Bild
    Es nimmt seinen Lauf.. wobei China ist nicht mehr letzer im Militär und das Miliär des letzen ist eh gestiegen, er scheint also zumindest etwas prod für einheiten zu haben.Bild


    Dazu geht noch ne Nachricht an die Griechen raus. Mir dauert das zu lange, im Normalfall hätte ich bei den Entfernungen ja wenig Stress, aber in ca 8 Runden dürften in Theben die Hängenden Gärten und in Memphis die Petra stehen und ich ahne, dass dies meine Verhandlungsposition nicht verbessert, daher soll möglichst schon vorher irgendein Abkommen mit Griechenland her. Bei dem was wir da rein schreiben bin ich recht flexibel das Hauptziel ist es ihn als Handelspartner zu bekommen und möglichst lang zu erhalten, sowie es nicht zu nem 3:1 ausarten lassen. Alles darüberhinaus ist dann eigentlich nur noch nice to have.

    Diplo an Choppix

    Achtung Spoiler:
    Werter Choppix,

    griechische Pferde sollen zu den wenigen gehören, die sich in ihrem Tenpo mit ägyptischen messen können.
    Aber eure Boten sind dennoch lahm. Dies lässt uns vermuten, dass es nicht an der Übermittlung sondern eher an der Erstellung der Nachrichten hapert. Ihr scheint also unentschlossen zu sein.
    Vielleicht mögt ihr uns fürs erste an eurer Situation teilhaben lassen. Dann könnte Ägypten versuchen eine für beide Seiten vorteilhaften Vereinbarung zu erstellen.
    -Was glaubt ihr wie lange wird der Krieg gegen China dauern?
    -Habt ihr Interesse danach weiter zu kämpfen und schon ein Ziel? (Korea oder sogar Amerika?) oder wollt ihr euch dann lieber erst einmal auf den Aufbau eures Reiches konzentrieren?
    -Seid ihr durch diplomatische Verträge mit den Amerikanern geunden?
    -Habt ihr doppelte Luxusressourcen zum handeln?
    -Habt ihr irgendwelche besonderen Wünsche oder Sorgen, die wir berücksichtigen sollten?

    Falls ihr im Gegenzug auch Fragen an Ägypten habt stellt sie gerne, aber ich glaube unsere Situation ist recht offensichtlich und ihr wisst bereits was es zu wissen gibt?


    Ps: Falls ihr euch bereits auf dem Pfad der Dunkelheit befindet so wäre eine kurze Nachricht auch hier nett, dies wäre zwar sehr bedauerlich aber dann könnten wir uns die Zeit sparen uns über Diplomatie Gedanken zu machen.


    Herzliche Grüße

    Christoph Kolumbus
    Vizekönig aller von ihm entdeckten Ländereien und Bevollmächtigter seiner Herrlichkeit
    Ramses II.

    Demo:
    Achtung Spoiler:
    Bild



    Der Blick auf die Konkurrenz

    Achtung Spoiler:
    Runde 61:

    Punkte:

    Ägypten 486
    Schoschonen 388 (+8=Drama und Dichtung+Pohokwi 1 auf 2)
    China 280 (+3=3 Land)
    Amerika 308 (+48=pop im cap + Manila (4) erobert)
    Griechenland 223 (+2=2Land
    Korea 174 (+4=Tradi4)

    Entdeckte Technologien:
    Schoschonen: 13 Bergbau, Steinmetzkunst, Tierzucht, Keramik, Kalender, Bogenschießen, (vermutlich Segeln), Bronzeverarbeitung, Schrift, Fallenstellen, Philosophie, Das Rad, Drama und Dichtung

    Korea: 12 Keramik, Tierzucht, Bergbau, Fallenstellen, Schrift+x, Kalender, Bronzeverarbeitung, Das Rad, ( Reiten in Runde 50), Steinmetzkunst, Bauwesen

    Amerika: 15 Keramik, Bogenschießen, Tierzucht, Bergbau,+Schrift+x(vermutlich Segeln), Fallenstellen, (vermutlich Bronzeverarbeitung), Kalender, Das Rad, Mathe, Steinmetzkunst, (Reiten in Runde 50), Philosophie, Eisenbearbeitung

    China: 14 Keramik, Tierzucht, Bogenschießen, Bergbau, Kalender, Schrift(Reihenfolge unbekannt), Fallenstellen, Steinmetzkunst, Bronzeverarbeitung, Philosophie, Das Rad, Segeln, (Bauwesen in Runde 50), Optik
    Fehler China hat eine Tech weniger! (12 statt 13), Reiterei, Mathematik

    Griechenland: 13 Keramik, Tierzucht, Bogenschießen, Bergbau, Segeln, Kalender, Schrift, Fallenstellen, Das Rad, Steinmetzkunst, Bronzeverarbeitung, Reiterei, Bauwesen

    Kultur:
    Amerika 572(+21) (6) Tradition Opener+4 + Ehre Opener
    Schoschonen 397 (+15) (5) UA Opener + 4 (Republik+Freisiedler+Staatsbürgerschaft)
    Griechenland 405 (+13)
    China 318 (+6) (4) UA Opener + 3
    Korea 275 (+8) (5) Tradition Opener +4 (Oligarchie und Legalismus)
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von Kolumbus (23. Oktober 2020 um 01:51 Uhr)

  3. #183
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    21.03.09
    Beiträge
    467
    Der Grieche hat geantwortet, im Prinzip nur blabla zur Verzögerung. Habe ihm noch mal ne Antwort geschickt werde ich später auch noch hier einstellen.
    Aktuell bin ich aber am überlegen, ob ich auch den Admiral nich mal anschreiben soll.
    Eh ich mich hier aber wieder in die Nesseln setze (meine Diplomatie ist ja bisher nicht sehr erfolgreich gewesen) stelle ich das geplante Schreiben mal hier ein und bitte neine lieben Leser ausdrücklich um Rat.
    Insbesondere interessiert mich, ob dies der Lage angemessen ist, theoretisch sind wir ja noch befreundet (allerdings lässt für mich die Kommunikation über steam keinen anderen Schluss zu als den, dass die Schoschonen die Runden herunterzählen bis sie nicht mehr an unser nap gebunden sind).
    Außerdem frage ich mich, ob es klug ist ihm schon im voraus zu verraten wie der Krieg ablaufen würde. Wenn ihn das von nem x:1 abhält ist es natürlich gut, wenn nicht kann er sich aber natürlich besser vorbereiten.


    Achtung Spoiler:
    Seid gegrüßt Schlachtender Schoschone.

    Es ist eine Weile her, dass wir etwas von euch hörten, es scheint als ob unser steam Kanal versiegt sei.
    Nun wir kennen Teks Holland Story und wissen, dass er bevorzugt im x:1 gegen seine Gegner kämpft.
    Insofern können wir uns auch gut denken was hier gerade diplomatisch vor sich geht.
    Wir bedauern dies wirklich, nach anfänglichen Zwistigkeiten haben wir uns zusammengerauft und es ist beiden Völkern nebeneinander gut ergangen. Wir würden dies nach wie vor gerne weiterführen. Wir haben euch auch ein Angebot gemacht wie beide Seiten gute Siegchancen hätten, wenn euch dies nicht zusagt wäre es an euch einen anderen Vorschlag zu machen, wir waren und sind hier verhandlungsbereit und flexibel so lange auch Ägypten faire Chancen bekommt.
    Aktuell gehen wir davon aus, dass ihr euch mit den Amerikanern gegen uns verbündet und womöglich sogar noch weitere Völker mit dazuholen wollt.
    Wir halten dies offen gesagt zu einem so frühen Zeitpunkt im Spiel und mit den Vorraussetzungen (Amerika hat El Dorado gefunden, die Griechen und ihr habt beide ein perfektes Opfer vor die Tür, Ägypten hat nix derartiges geschenkt bekommen) für reichlich unsportlich.
    Davon ab sind wir aber auch sicher, dass ein solch fragwürdiges Verhalten nicht nur Ägypten sondern auch Schoschonien ins Verderben führt.
    Zum einen sind die Amerikaner weit stärker als es ihre Punkte vermuten lassen, wir haben diese Runde extea unsere Nahrung etwas heruntergeschraubt damit ihr seht wie nah die Amis uns hier sind, bei der Produktion sieht es nicht viel anders aus. Sie haben mehr Bevölkerung in weniger Städten (weniger prod für Gebäude nötig undniedrigere Forschunfgskosten) dazu durch El Dorado vermutlich eine deutlich bessere Infrastruktur als wir (die sieht man nicht in der Demo). Dank Tradition haben sie auch bald kostenlose Aquädukte, die aus weniger Nahrung mehr machen und eine Küstenhauptstadt, die man mit Frachtern pushen können, vermutlich haben sie auch bereits diestaatliche Hochschule oder sind nahe dran.

    Wenn ihr zumindest unseren Nap verlängert werden sich Ägypten und Amerika wohl gegenseitig schwächen während ihr und die Griechen aufholen könnt. Wenn ihr Interesse an einer Vertiefung habt müsstet. Ihr uns nur einen Vorschlag machen, verhalndlungsbereit wären wir wie schon mehrfach gesagt, wir könnten aber auch ohne vertiefte Zusammenarbeit nebeneinander existieren wenn euch das lieber ist.

    Nun zum letzten von uns ausdrücklich nicht gewünschten aber vermutlich aktuell am wahrscheinlichsten Szenario.
    Ihr entscheidet euch gemeinsam mit Amerika zu einem frühen x:1 gegen Ägypten:
    Was glaubt ihr wird passieren? Ägypten hat nur eine offene Grenze und zwar jene zu euch. Wir wissen, dass wir dann keine Chance haben zu gewinnen, aber an allen anderen Grenzen lassen sich die Pässe durch wenige Einheiten sichern. Wir werden also keinen wirklichen Mehrfrontenkrieg führen, sondern mit nahezu voller Schlagkraft und Erstschlag nach Schoschonien ziehen. Unser Generalstab sagt die Chancen seien sogar günstig Schoschonien zu vernichten bevor Ägypten fällt. Die Zeit wird es zeigen aber zumindest werden wir den Blutzoll im schoschonischen Volk in astronomische Höhe treiben und auch ihr werdet nach einem solchen Konflikt keine nennenswerte Rolle mehr in diesem Spiel haben.

    Wählt weise ihr könnt wählen zwischen vertiefter Zusammenarbeit, friedlicher Koexistenz und einem Krieg der unserer beider Völker an den Abgrund bringen wird.
    Falls ihr doch sprechen wollt, ihr seid jederzeit willkommen, aber seid euch bewusst, dass jede Runde in der wir nichts von euch hören Ägypten einzig und allein darauf hinarbeitet euch mit den Abgrund zu nehmen.
    Herzliche Grüße

    Christoph Kolumbus
    Vizekönig aller von ihm entdeckten Ländereien und Bevollmächtigter seiner Herrlichkeit
    Ramses II.



    Abgesehen davon überlege ich den Chinesen ein verbessertes Angevot zu machen falls weder Griechenland noch Schoschonien sich auf einen deal einlässt.
    Ich könnte ihm statt Alexandria Memphis (samt Petra) anbieten, so dass wir keine kopos aufrüsten müssseten sondern er direkt chokonus bauen kann. Außerdem überlege ich sehr bald auf Armeeproduktion umzustellen und ihm mit Memphis direkt eine Armee zu übergeben mit der er die Schoschonen aufwischen kann lange bevor unser nap abläuft und sie demnach mit einem Angriff rechnen.
    Einerseits fände ich das selbst unsportlich andererseits finde ich frühe x:1 ebenfalls unsportlich und warum soll ich mich hier fairer verhalten als es die anderen scheinbar vorhaben (unser Vertrag äußert sich nicht zu verdeckter Unterstützung fremder Spieler).
    Anschließend würde ich es als Teamspiel Ägypten+China(+falls sie Interesse haben Korea) vs. Amis und Griechenland weiterspielen und das Spiel als gemeinsamen Teamsieg bewerten (und beenden) sobald ein Spieler unseres Teams eine Siegart errungen hat oder keine feindlichen Städte mehr vorhanden sind.

    Auch hierzu hätte ich gerne Einschätzungen ob das noch im Rahmen oder eher irregulär wäre.

  4. #184
    Registrierter Benutzer Avatar von GoodOldErin
    Registriert seit
    09.06.20
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    23
    Holla die Waldfee,

    du verstehst es aber richtig, deine schlagenden Argumente rüberzubringen!
    Da wüsste ich als Schoschone aber, was ich zu machen hätte.

    Wir sind gespannt, was er tun wird!

  5. #185
    Registrierter Benutzer Avatar von htpzc
    Registriert seit
    30.09.10
    Beiträge
    2.472
    Ich denke der Zug mit dem Admiral ist abgefahren. Egal ob offensiv oder defensiv, glaube ich fast, das du das nichts mehr holen kannst. Aber besser du probierst es, als das du es lassen würdest. Kosten tut es Nichts.
    Also hau rein und wenn es nicht klappt, dann verprügelst du halt alle auf einmal.
    Man wächst mit seinen Aufgaben :-).
    Oder sehe als Herausforderung. Ein 1:2 wäre doch viel zu einfach, mach ein 1:3 draus. Alles andere ist doch nur ein geschenkter Sieg ;-)

  6. #186
    Pfeffersack Avatar von slowcar
    Registriert seit
    04.01.06
    Ort
    hh
    Beiträge
    14.375
    Wenn ein Spieler sich derart überrennen lässt macht ihn das für Dich als Partner interessant?
    Civ5 hat kein Vasallensystem, aber bei Full Diplo kannst Du Dir sowas natürlich ausdenken, macht aber für mich überhaupt keinen Sinn.

    Dein Konzept an Sportlichkeit finde ich etwas seltsam, nach meiner Einschätzung ziehst Du jeden maximal über den Tisch, schreckst auch vor etwas Erpressung nicht zurück, und wunderst Dich dann, dass sie nicht, wie eine KI, wieder auf grün springen.
    Sich gegen den Stärksten zu verbünden ist völlig normal, und Du hast einen starken Aufbau, eine perfekt zu Ägypten passende Religion, und bis auf Stonehenge bislang jedes Wunder dieses Spiels gebaut. Rechtzeitig zu den Verhandlungen bist Du in zwei Schlüsselmetriken auf den ersten Platz gesprungen...

  7. #187
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    21.03.09
    Beiträge
    467
    Du musst deine Mitarbeiter so schnell über den Tisch ziehen, dass sie die Reibungsenergie als Nestwärme empfinden.

    Nee mal im Ernst wen habe ich über den Tisch gezogen? Kannst ja höchstens den Admiral meinen und dem hab ich nur aus militärisch besserer Position heraus ein Grenzabkommen abgetrotzt (und da dann später sogar Einschränkungen akzeptiert). Ansonsten wäre es zu dem Zeitpunkt einfach sinnvoller gewesen ihn direkt kaltzumachen.

    Ansonsten hab ich nichts dagegen wenn man zum Spielende ein x:1 gegen den Führenden macht, aber das verabredet man nicht in der Klassik und dafür bin ich auch noch lange nicht stark genug in Führung.
    Insofern ja für mich ist das höchst unsportlich.
    Eine reelle chance gibt es dank der bescheuerten Ressourcenverteilung auf dieser karte in so nem x:1 auch nicht.
    Ich kann ganze 3 Ritter bauen wenn keiner mit mir handelt.
    Für jede Front 1, also muss ich zwingend bis muskets unten rum forschen um ne chance zu haben ( dabei lassen wir mal außen vor dass ich wissenschaftlich hinten und in Nahrung und Prod nur geringfügig vorm ami bin aber nicht ansatzweise bei den werten von 2 oder gar 3 Spielern.
    Forscht einer von ihnen auf Fregatten kann ich Theben nicht halten weil ich mich dort gegen ne gewasserte Armee nicht wehren kann.
    Nebenbei habendie anderen bis dahin 12 Eisen ich 4 also hätte ich keine Chance selbst wenn ich das forschungsmäßig schaffen würde.
    Hat schon seinen Grund warum ich so abgekotzt habe als ich die Pferde Stein und Eisenvotkommen gesehen habe, so schön die Karte gemacht ist vom balancing ist sie leider schlechter als die meisten automatisch generierten.

    Warum das ganze mit China? wie gesagt ich mag zhugenus aber vor allem könnte ich dan auf unis forschen während er die armbrüste (zhigenus) baut.
    Den Admiral könnte man so überraschen, dann wären es nur noch 2 und mit den ressourcen von Schoschonien und Korea wäre auch das balancing Problem (bezogen auf Einheiten) aus der Welt.

    Wenn hier keiner Einspruch erhebt werde ich wohl diesen Weg versuchen müssen, es sei denn der Grieche wahrt doch noch wenigstens Neutralität.

  8. #188
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    21.03.09
    Beiträge
    467
    Ja ehrlich gesagt das mit dem überrennen macht mir direkt etwas Angst nicht dass ich ihm ne Armee zur Verfügung stelle und er kann gar nicht damit umgehen.
    Aber ihne Partner geht es halt nicht wenn sich die anderen 3 gegen mich verbünden muss ichbihm halt nitfalls erklären wie man das macht.

  9. #189
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02.06.15
    Beiträge
    2.896
    Glaube auch das du mit der aggressiven Anfangsphase gegen den Admiral dort keinen Verbündeten findest.
    Den Krieg hast du selbst erklärt, wenn Tek nun Hilfe sucht ist das nicht überraschend.
    Die Ressourcen hatte ich wie angekündigt automatisch verteilt und bei der HS aufgebessert. Bei deinen Grenzen halte ich Ritter für nicht so bedeutend. Den anderen dürfte es mit den Ressourcen aber auch nicht anders gehen oder?
    Bereite dich auf ein 2 vs 1 vor. Griechenland ist eh weit weg.
    Halte gegen den Ami die kurze Grenze. Greif die Schoschonen an und warte erstmal ab was passiert. Wenn ein 2vs1 nicht zum erhofften Erfolg führt kann vieles passieren. Jeder spielt hier auf Sieg und es können sich immer attraktivere Ziele finden.
    Ich habe schon ein früh abgesprochenes 5vs1 lange genug überlebt um das Bündnis zu zerschlagen und stand danach immer noch gut dar.

  10. #190
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    21.03.09
    Beiträge
    467
    @ Illower
    Achtung Spoiler:
    Berittene Einheiten sind für jeden Krieg elementar, weil man sie schnell verschieben, mit ihnen flankieren, verletzten Einheiten nachsetzen und Generäle in der 2. reihe vernichten kann. Auch für sie Stadteinnahme braucht man sie, weil man sie außerhalb der stadtreichweite bereithalten kann bis die stadt sturmreif ist.
    Das sind alles Sachen die ich nun nicht bzw. Nur sehr begrenzt machen kann.
    Das größte Problem ist aber, dass mir nun die Blocker fehlen. Gegen Ritter kann man da Piken nutzen aber gegen musketiere bzw. Minutemens nicht. Ein Ritter hat Stärke 20 er ist damit immer noch unterlegen aber zumindest in nem vergleichbaren Bereich. Mit Piken steht es da dann 14 gegen 24, bei Langschwertern greift dann der Eisenmangel.
    Mit ICS hat man höhere Forschungskosten und keine oder erst spät ne staatliche Hochschule man braucht also früh Unis um wissenschaftlich mithalten zu können. Ritter sind direkt daneben. Musketiere sind komplett der andere Forschungsstrang.
    Die anderen haben auch nicht dieselben Probleme. Griechenland und Schoschonien haben je nen Opfer vor der Tür und dadurch bis dahin die doppelte Menge, wenn es wie vermutet zu nem 3:1 kommt haben sie insgesamt die 5 fache Menge an strategischen Ressourcen ubd falls ich jemals bis dahin komme wird es bei Öl/Kohle Alu wohl ähnlich aussehen.
    Wenn ich was von den Griechen erhandeln kann könnte es noch gut gehen wenn nicht nicht.
    Was ich halt vor allem nicht verstehe ist, welches Skript hast du genutzt?
    Wenn du wie drum gebeten strat balance genommen hättest hätte jeder 6 Eisen und 4 Pferde garantiert gehabt. Außerdem findet man halt gewöhnlich weitere Vorkommen auf der Karte (gerade wenn man UA spielt und mehr Städte gründet.)
    Selbst die Einstellung karg liefert mehr Eisen und Pferdevorkommen als auf dieser Karte. Das kann ich mir halt nicht anders erklären, als dass du
    Strategische Ressourcen aus der Karte entfernt (und dabei zum Glück das Vorkommen beim Cerro vergessen, hast.
    Natürlich werde ich versuchen die Grenze beim Sri zu halten und den Admiral anzugreifen aber die Chancen stehen so halt echt denkbar schlecht und im Anschluss geht es mit den Fregatten direkt weiter, da kann ich dann auch wieder nur nen Bruchteil bauen sobald ne Flotte vor Theben steht kann ich keine Einheiten dort am Wasser haltenn und es ist nur ne Frage der Zeit bis mein Cap durch gewasserte Einheiten erobert wird (3x 3 Tibochets anlanden und anschließend 3 nahkampfeinheiten und das wars).
    Daher kommt ja überhaupt die verzweifelte Idee mir mit dem Verschenken meiner wichtigste Stadt an den Chinesen zu behelfen, was ich offen gesagt unter normalen Umständen selbst als sehr fragwürdig ansehen würde aber das scheine ich wohl insgesamt (wie auch beim frühen x:1) enger zu sehen als die meisten hier, insofern ist das dann evtl. der "gerechte Ausgleich".
    Natürlich kann man auch auf ner normalen Karte in nem x:1 mit den ressourcen unterlegen sein, aber das ist dann weniger wichtig weil man selten mehr als 10 Fregatten/Ritter/Langschwerter gleichzeitig hat, sprich da entscheidet dann die Forschung und die Produktion, hier wird es vermutlich der Ressourcenmangel tuen.

  11. #191

  12. #192
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02.06.15
    Beiträge
    2.896
    Stimmt die Standardstrategien habe ich noch nie durchgespielt Ich lerne immer gerne was neues dazu.
    Du machst hier ein starkes Spiel, ob du im PBEM mit einer Standardstrategie durchkommst ohne diese anzupassen wird sich noch zeigen. Ich glaube aber du hast ziemlich gute Chancen.
    Ich nehme aber mit die strategischen Ressourcen zukünftig zahlreicher zu verteilen.

    CitySpam hat zu Beginn immer einen Nachteil in der Forschung, dafür einen deutlichen Produktionsvorsprung. Zu Beginn habe ich häufig Klasse gegen Masse daraufhin erlebt. Im Lategame setzen sich viele Städte dann aber meist doch durch, da du das größere Steigerungspotential hast.

  13. #193
    Registrierter Benutzer Avatar von Noktor
    Registriert seit
    26.09.15
    Beiträge
    327
    Unabhängig davon, dass ich das Städteverschenken auch grundsätzlich nicht machen würde, glaube ich nicht, dass das für dich zufriedenstellend ausgehen würde. Die Koordination zwischen zwei Parteien ist, wie man in vielen anderen Stories gelesen hat, auch unter erfahrenen Spielern nicht wirklich einfach und ich habe nicht das Gefühl, als wenn China dazu gehört. Du willst doch am Ende nicht jeden einzelnen Zug vorgeben oder? Dazu hat doch keiner Lust und am Ende macht es auch keinem Spaß. Ich als China würde das auch definitiv nicht machen.
    Du verschenkst eine deiner besten Städte, es läuft dann suboptimal und du nimmst dir dann so vielleicht deine eigentliche Siegchance... Ich würde mir das gut überlegen.

  14. #194
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    21.03.09
    Beiträge
    467
    Nein ich wollte dir nicht das Spiel erklären, ich denke du kennst dich da schon recht gut aus. Aber ich finde wenn man kritisiert, dann sollte man es auch vernünftig begründen Da ich (m.E. berechtigt) ordentlich kritisiert habe wollte ich nochmal begründen warum diese Knappheit in meinen Augen Ägyptens Todesurteil ist.
    Was die Standardtaktiken angeht nehme ich mal an, dass das Sarkasmus war. Aber so ne richtige Standardtaktik ist es eigentlich auch nicht, den Frömmigkeitsopener und die Große Bib würde ich durchaus schon mal als Anpassungen sehen. Was das Lernen angeht hast du übrigens recht, CiV ist so umfangreich, dass es auch für erfahrene Spieler immer noch was zu lernen gibt. Ich selbst habe in diesem Spiel auch wieder was gelernt ( über PBEMs.. aber viel wichtiger auch über die Spielmechanik) und das obwohl Ägypten einer meiner absoluten Favoriten is und ich sie meist mit der hier benutzen Kombi aus ICS mit Tradi Opener, UA und Frömmigkeit spiele.

    Mit dem Hilfe holen durch Amerika sehe ich übrigens auch nicht so, wirklich angegriffen habe ich ja gar nicht und bei den Entfernungen stand das auch nie ernsthaft zur Debatte, ich habe nur ein für mich sehr wichtiges BarbCamp gesichert und ihm vorher eine deutliche Warnung gesendet.
    Kann man aus seiner Perspektive vielleicht auch anders sehen, aber speziell vom Admiral aus ist es für mich absolut nicht nachvollziehbar sich in so einer Situation mit ihm zusammen zu tuen. Aber gut er wird wohl auch die Hauptlast des Krieges abkriegen und sein Spiel damit nun ebenfalls crashen.
    Aus Choppix Perspektive kann ich es noch weniger nachvollziehen, aber der ist glaube ich auch noch am überlegen, wenn ich ihn auf meine Seite oder wenigstens neutral bekomme kann es ja auch noch gut ausgehen.
    Unsportlich ist es (zu diesem Zeitpunkt) für mich ohne jede Frage, allerdings muss man es wohl subjektiv etwas relativieren. Hier im Forum scheint so was ja üblich zu sein. (Ich fand das ganze übrigens auch gegen Raupe ziemlich unsportlich, aber der hatte halt mit Mambo noch einen dabei, der das Spielchen nicht mitgemacht hat und nebenbei deutlich bessere Demo Werte als ich.)
    Wenn es aber hier so üblich ist, ist es irgendwo logisch, dass meine Mitspieler das nun so machen ohne sich Gedanken darüber zu machen ob das eigentlich fair ist ( Das ist der Punkt den ich nun über PBEM 's gelernt habe). Lust auf weitere PBEM's macht es allerdings nicht, was ich recht schade finde, denn davon abgesehen finde ich den Modus schon sehr gut und hätte gerne noch das ein oder andere gespielt. Aber ingame diplo mag ich nicht und wenn frühe x:1 zum Standard dazu gehören hat es für mich nicht mehr viel mit Civ sondern eher mit Games of Thrones zu tun. Zu Ende gedacht müsste man ja dann seinen Aufbau so zügeln, dass man möglichst immer nur max. der 2. Stärkste ist und dann gewinnt der, der am besten Intrigen spinnen kann.

  15. #195
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    21.03.09
    Beiträge
    467
    Peking ist gefallen.Bild
    Theben baut mal wieder nen Siedler und das Lager im Norden wird geräumt. Durch den Siedlerbau können wir auch unsere Nahrung soweit runterfahren, dass die anderen sehen können wie nahe der Ami uns dort ist.Bild
    Den BT haben sich leider die Koreaner (wieder?)geholt.Bild
    Demo:
    Achtung Spoiler:
    Bild




    Der Blick auf die Konkurrenz

    Achtung Spoiler:
    Runde 62:

    Punkte:

    Ägypten 493
    Schoschonen 389 (+1=1Land)
    China 212 (-68=)
    Amerika 308
    Griechenland 275 (+52=Sparta 4 auf 5 und Peking (4) erobert)
    Korea 175 (+1=1Land)

    Entdeckte Technologien:
    Schoschonen: 13 Bergbau, Steinmetzkunst, Tierzucht, Keramik, Kalender, Bogenschießen, (vermutlich Segeln), Bronzeverarbeitung, Schrift, Fallenstellen, Philosophie, Das Rad, Drama und Dichtung

    Korea: 12 Keramik, Tierzucht, Bergbau, Fallenstellen, Schrift+x, Kalender, Bronzeverarbeitung, Das Rad, ( Reiten in Runde 50), Steinmetzkunst, Bauwesen

    Amerika: 15 Keramik, Bogenschießen, Tierzucht, Bergbau,+Schrift+x(vermutlich Segeln), Fallenstellen, (vermutlich Bronzeverarbeitung), Kalender, Das Rad, Mathe, Steinmetzkunst, (Reiten in Runde 50), Philosophie, Eisenbearbeitung

    China: 14 Keramik, Tierzucht, Bogenschießen, Bergbau, Kalender, Schrift(Reihenfolge unbekannt), Fallenstellen, Steinmetzkunst, Bronzeverarbeitung, Philosophie, Das Rad, Segeln, (Bauwesen in Runde 50), Optik
    Fehler China hat eine Tech weniger! (12 statt 13), Reiterei, Mathematik

    Griechenland: 13 Keramik, Tierzucht, Bogenschießen, Bergbau, Segeln, Kalender, Schrift, Fallenstellen, Das Rad, Steinmetzkunst, Bronzeverarbeitung, Reiterei, Bauwesen

    Kultur:
    Amerika 585(+13) (6) Tradition Opener+4 + Ehre Opener
    Schoschonen 412 (+15) (5) UA Opener + 4 (Republik+Freisiedler+Staatsbürgerschaft)
    Griechenland 418 (+13)
    China 322 (+4) (4) UA Opener + 3
    Korea 283 (+8) (5) Tradition Opener +4 (Oligarchie und Legalismus)
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von Kolumbus (23. Oktober 2020 um 01:58 Uhr)

Seite 13 von 14 ErsteErste ... 391011121314 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •