Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: [SG6] Pachacuti sucht Touristen

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    13.05.20
    Beiträge
    11

    [SG6] Pachacuti sucht Touristen

    Nach den vielen ermutigenden Texten aus Ben Arnis Story, wage ich mich jetzt auch an eine Story. Ich habe mittlerweile etwas Erfahrung, aber ich habe noch kein Spiel auf SG7 gewonnen, erst eines auf SG6.

    Ich starte mit Pachacuti und plane einen Kultursieg, schrecke aber auch nicht vor Krieg gegen kulturell starke Zivilisationen zurück.

    Über eure Tipps und Ratschläge freue ich mich

    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    13.05.20
    Beiträge
    11
    Ich starte direkt mal:
    Meine Startposition ist suboptimal, im dritten Stadtring gibt es Hügel mit angrenzenden Bergen, sonst ist es aber viel Wüste. Ich siedele trotzdem an der Startposition.


    Im Osten treffe ich sehr schnell Wilhelm, der wird mir zumindestens keine kriegerische Gefahr.



    Ich treffe Melbourne und ein paar Runden später kommen gleichzeitig Pocatello sowie Bismark aus dem Süden und Westen.


    Und mein Späher rüstet sich mit besseren Waffen aus der Ruine aus (ohne Foto).
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    13.05.20
    Beiträge
    11
    Ich habe zuerst Keramik erforscht, um mir einen Schrein zu holen. Perspektivisch wäre einen Religion schön, idealerweise könnte ich dann Kathedralen bauen. Sonst bringt es mir einen kurzen Vorteil mit einem Pantheon.

    Im Norden finde ich den Old Faithful sowie drei Stadtstaaten, davon ein kultureller. Diese könnten mir nützlich werden für mein Unterfangen. Das Barbarenlager lasse ich liegen, dass soll mir später gute Beziehen zu den Stadtstaaten ermöglichen.


    Aufgrund meiner Wüstenposition forsche ich direkt auf Petra. Zum einen würde das die nicht ideale Startposition ausgleichen, zum anderen liegt es eh auf dem Weg zur Sixtinischen Kapelle.

    Im Westen treffe ich dann auf Isabellas Späher. Diese gründet auch kurz danach ihren ersten Pantheon, zwei Runden später wird ein Zweiter gegründet. Mal sehen, ob ich so noch zu einer guten und starken Religion komme.


    Und damit mache ich auch erstmal Pause mit Spielen, hier nochmal einen Übersicht der bisher bekannten Welt. Ich stehe jetzt vor der Wahl meiner ersten Politik. Ich habe bisher kaum gute Positionen für neue Städte gefunden, ich habe bisher nur Marmor sowie Kupfer gefunden als Luxusressourcen, das Kupfer im Nordosten ist aber sehr von Gebirge eingeschlossen. Nur die Position an der Küste beim Marmor erscheint mir lukrativ. Und mit der Einnahme von Almaty nach Süden mich auszudehnen erscheint mir auch nicht schön. Aufgrund dieser Ausgangslage tendiere ich auf Tradition und ein eher kleineres Reich.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  4. #4
    Pfeffersack Avatar von slowcar
    Registriert seit
    04.01.06
    Ort
    hh
    Beiträge
    15.902
    Hier ein Super-Kurz-Guide (das super bezieht sich auf das kurz!) zum Kultursieg:
    Auf SG6 kann man über Pagoden/Kathedralen, den Tourismus aus Religiösen Gebäuden und viel Masse gewinnen (was ich im PBEM bei den Mauscheligen Mongolen versucht habe)
    Sonst ist der Kultursieg quasi der Wissenschaftssieg, nur dass man kurz vor Schluss links abbiegt. Globalisierung ist das Ziel, danach kauft man Musiker ohne Ende und gewinnt.
    Viele Anfänger denken man müsste Weltwunder bauen noch und nöcher - das Schadet auch nix, aber am Ende braucht man Forschung, Forschung, Forschung, am Ende ausreichend Glauben und absolut keinen einzigen Musiker vor Globalisierung.

    Freue mich über Deine Story und wünsche viel Erfolg!

  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    13.05.20
    Beiträge
    11
    Ich hatte vorher noch ein anderes Spiel gestartet, welches ich heute beendet hab: wieder einen Kultursieg, aber mit Napoleon. Um von dessen Bonus zu profitieren, hab ich genau das Anfängerding gemacht: alle möglichen Kulturwunder in der Hauptstadt gebaut und vollgepumpt mit Werken. Dazu zwei andere Städte, eine davon mit Wissenschaftsfokus (aber ohne Oberservatorium).
    Ich hab aber an einer Stellen neu geladen: der Däne hat mir plötzlich Krieg erklärt und mir einen Stadt genommen. Ich hatte Militär komplett vernachlässigt und ihn auch nicht abgelenkt auf ein anderes Volk vorher. Mir war aber auch nicht klar, dass er so kriegstreiberisch ist.

    Erst sah es für mich nicht nach einem schnellen Sieg aus, aber mit Internet (niemand hatte die große Firewall) und dem Besucherzentrum in Paris ist mein von ca. 200 auf 1000 explodiert und damit waren es nur ein paar Runden bis zum Sieg.

    Da ich das nun aber kenne, probiere ich es mal mit einem größeren Reich aus und Musikern zum Sieg
    Geändert von thypografie (16. Juni 2020 um 20:24 Uhr)

  6. #6
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    13.05.20
    Beiträge
    11
    Ich habe mich jetzt zuerst für Tradition entschieden, um die 3 abzugreifen. Unabhängigkeit hätte mir bis zur nächsten Stadtgründung noch keine großen Vorteile gebracht.
    Bild

    In der Hauptstadt wird ein Schleuderschütze vollendet und ein Bautrupp angefangen, sonst nur weiteres Erkunden der Umgebung. Im Nordosten liegt Bogota, direkt im Westen wie schon geahnt William.
    Bild

    Jetzt kann ich einen Pantheon gründen und entscheide mich für mündliche Überlieferung (1 pro Plantage), da ich drei um die Hauptstadt bauen kann. Das hält mich zwar auf, direkt zu Petra zu forschen, aber ich hoffe das klappt trotz eingeschobener Kalender-Erforschung.
    Bild

    Wie ich aber in der Nähe von Isabelle erkunde, entdecke ich diese kleine Armee. Ist das schon ein bevorstehender Angriff?
    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  7. #7
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    13.05.20
    Beiträge
    11
    Die nächste Runde zeigt: vorerst keine Gefahr für mich, die Einheiten bewegen sich zurück.
    Bild

    Dafür treffe ich auf den Dänenkönig.
    Bild

    Zwei Runden später macht Isabella mir einen Freundschaftserklärung, die ich annehme.
    Bild

    Ich treffe auf Hiawahta.
    Bild

    Mein Bautrupp wird fertig gebaut, aber ein Bogenschütze kommt angesockt. Darum wird noch ein Krieger gekauft.
    So langsam mache ich mir aber Gedanken, da ich in Runde 47 immer noch keine zweite Stadt hab. Ist das normal? Oder hätte ich mich mehr darauf fokussieren sollen?
    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  8. #8
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    13.05.20
    Beiträge
    11
    In meiner Nähe läuft erst ein einzelner barbarischer Bautrupp vorbei, den ich leider nicht mehr erwische und danach ein zweiter mit Eskorte. Außerdem ist mein Siedler fertig und läuft Richtung Westen um in der Nähe des Marmors zu siedeln.
    Bild

    Und an dieser Stelle soll er siedeln: an der Küste mit Marmor; Bananen, Wild & Bisons sind auch erreichbar. Ich werde nur nicht viele Terassen bauen können, nur drei erreichbar, aber das sollte schon hinhauen. Ist das die beste Position in der Nähe?
    Eine zweite Stadt plane ich in Kupfernähe im Norden zu bauen, mal sehen, wie gut die Inka-Terassen sind mit Bergen in der Nähe.
    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  9. #9
    Pfeffersack Avatar von slowcar
    Registriert seit
    04.01.06
    Ort
    hh
    Beiträge
    15.902
    Das Aufbauspiel ist zu Beginn eigentlich nur auf die Staatliche Hochschule ausgerichtet, die Balance zwischen neuen Städten und der Hochschule zu finden ist dann die Herausforderung.
    Wobei Du auf SG6 natürlich auch Petra versuchen kannst.

  10. #10
    Registrierter Benutzer Avatar von GoodOldErin
    Registriert seit
    09.06.20
    Ort
    Rumeln-Kaldenhausen
    Beiträge
    484
    Klingt, als würden sich unsere beiden Spielstile sehr ähneln, thypo. Bin gespannt, wie es weitergeht.
    Machst du es im Endspiel auch immer so, dass du die Völker, die du kulturell nicht überragst, mit Waffengewalt "überzeugst" und eingemeindest?

  11. #11
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    13.05.20
    Beiträge
    11
    Zitat Zitat von GoodOldErin Beitrag anzeigen
    Klingt, als würden sich unsere beiden Spielstile sehr ähneln, thypo. Bin gespannt, wie es weitergeht.
    Machst du es im Endspiel auch immer so, dass du die Völker, die du kulturell nicht überragst, mit Waffengewalt "überzeugst" und eingemeindest?
    Ich hab bisher nur ein, zwei Spiele auf einen Kultursieg gespielt und da bin ich mit der Methode Wunder-ohne-Ende zum Erfolg gekommen. Aber das will ich hier schon machen, da ich reines Bauen bis zum Sieg öde finde. Da muss schon ein bisschen Action dazu

  12. #12
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    13.05.20
    Beiträge
    11
    Nach längerer Pause geht es weiter:

    Ich gründe zuerst Tiwanaku und hole mir sofort den barbarischen Bautrupp.
    Bild

    Im Osten treffe ich auf Washington. Gleichzeitig kann ich eine neue Politik wählen und entscheide mich für den Freisiedler.
    Bild

    Arg, im Osten gründet William Utrecht. Dort wollte ich doch gerade noch siedeln. Mal sehen ob die Stadt nicht irgendwann mir gehören wird
    Bild

    Dann geht halt mein Siedler in den Norden an die Küste, um das Kupfer zu haben.
    Ich habe mehrere Barbarenlager geplündert, Bautrupps zurückgegeben und bin damit Verbündeter von zwei Stadtstaaten geworden. Bautrupps habe ich eh genug und im Moment verliere ich pro Runde Gold, da kann ich mir die nicht leisten...
    In der Hauptstadt habe ich Petra angefangen, mal sehen ob das gut geht. Ich hab meine komplette Forschung darauf ausgerichtet, damit könnte ich es als erster erforscht haben. Leider ist meine verdammt niedrig in der HS.
    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  13. #13
    Registrierter Benutzer Avatar von GoodOldErin
    Registriert seit
    09.06.20
    Ort
    Rumeln-Kaldenhausen
    Beiträge
    484
    Wie ging's denn weiter?

  14. #14
    Pfeffersack Avatar von slowcar
    Registriert seit
    04.01.06
    Ort
    hh
    Beiträge
    15.902
    Zitat Zitat von GoodOldErin Beitrag anzeigen
    Wie ging's denn weiter?
    Das Forum hat eine Option, Persönliche Nachrichten zu schreiben.

    Ansonsten ist die Story, wie so viele vor ihr, wohl still entschlafen. Nach etwas über einem Jahr braucht man da nicht groß spekulieren.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •