Seite 10 von 10 ErsteErste ... 678910
Ergebnis 136 bis 143 von 143

Thema: Die Reise zur Echsenstadt - Planung Akt 2

  1. #136
    Nein!!! Fick dich!!! Avatar von Tohuwabohu
    Registriert seit
    25.05.19
    Ort
    aus'm Schwanzwald
    Beiträge
    1.802
    Zitat Zitat von Mongke Khan Beitrag anzeigen
    "Im Dunkeln sehen" kann halt vieles sein. Klare Nachtsicht, verschwommen, besser als andere - der "Arc" funktioniert mit allem.
    Es wird (meine Einschätzung und zumindest ich werde das nicht) ihr auch keiner ihre Fähigkeit wegnehmen wollen. Nur gibt es halt Spielraum zwischen Nachtsicht, Dunkelsicht, bessere Sicht im Dunkeln etc.
    Das ist richtig, das muss man festmachen oder andeuten. Aber meine Andeutungen waren wohl zu schwach (bzw. entscheidende Szenen noch gar nicht geschrieben). Ist aber eine andere Stufe als einfach nur broken oder Nachtsichtgeräte.

  2. #137
    Dilettant Avatar von Mongke Khan
    Registriert seit
    25.06.11
    Ort
    KA
    Beiträge
    16.087
    Deshalb hab ichs im Charakter-Faden mal angesprochen
    Zitat Zitat von Shakka Beitrag anzeigen
    Mindestens drei User tragen schon Zitate von mir in ihrer Signatur. Bin ich jetzt ein Guru?

  3. #138
    Nein!!! Fick dich!!! Avatar von Tohuwabohu
    Registriert seit
    25.05.19
    Ort
    aus'm Schwanzwald
    Beiträge
    1.802
    Okay, ich hatte mal geschrieben, dass es mir schwer fällt, die Fülle an Szenen oder die coolen Zusammenhänge alle hier in ein paar Zeilen mit blödem Getippe ins Handy zu vermitteln. Das waren jetzt zwei. Aber solche habe ich einige und die brechen jetzt nach und nach in kürzester Zeit grundlos (also ja doch, um ein möglichst kurzes Buch nach einem Jahr Leerlauf jetzt schnell zu schreiben) zusammen. Das ärgert und enttäuscht mich ordentlich - weil ich all die verpassten Chancen sehe.
    Aber ich bin ja noch dabei.

  4. #139
    Nein!!! Fick dich!!! Avatar von Tohuwabohu
    Registriert seit
    25.05.19
    Ort
    aus'm Schwanzwald
    Beiträge
    1.802
    Zu Norayk: es muss beispielsweise nicht einmal rauskommen wie viel und was sie überhaupt sieht. Es reicht schon ihre Handlungsweise und was die anderen vermuten. Aus ihrer Perspektive gibt es, meine ich, in der Dunkelwelt nur das Zeltinnere bei der Vergewaltigungsszene, das zählt im Grunde nicht. Erst in der Tunnelszene kommt es vielleicht raus.

    Und genau darum darf der Prolog z.b. nicht ihrer sein, sondern sie muss da als die geheimnisvolle Fremde auftauchen.

  5. #140
    Dilettant Avatar von Mongke Khan
    Registriert seit
    25.06.11
    Ort
    KA
    Beiträge
    16.087
    Und das wiederum freut mich

    Vielleicht hilft es dir ja, auch zu sehen, was erhalten bleibt oder sogar reinkommt. Wollnashörner fallen mir da als Beispiel ein. Hatte ich nicht auf dem Schirm, passt aber und stört den Plot nicht. Oder die Sache mit Forfeauts Schwanz. Ich hätte es wohl nicht gemacht, trägt zum Charakter bei, passt. Hab ja in der Kneipenszene auch so ne "Feuerprobe" (von Forfeaut an Nebb) eingebaut, obwohl ich mich gegen die Idee gesperrt hat. Die kam z.B. auch von dir.
    Ein besonders gutes Beispiel ist auch die Foltersequenz von Nebb in Akt 1. Die entstand auch nach einiger Reiberei unter uns Dreien und ist besser, als alles was wir davor hatten (meiner Meinung nach).
    Zitat Zitat von Shakka Beitrag anzeigen
    Mindestens drei User tragen schon Zitate von mir in ihrer Signatur. Bin ich jetzt ein Guru?

  6. #141
    Nein!!! Fick dich!!! Avatar von Tohuwabohu
    Registriert seit
    25.05.19
    Ort
    aus'm Schwanzwald
    Beiträge
    1.802
    Ja, klar, sehe ich durchaus, aber das sind kleine Geistesblitzideen aus einer Laune heraus, kein über Monate zurecht gelegter Arc. Die tun mir nicht wirklich weh, wenn sie drin sind oder nicht. Da kämpfe ich auch nicht verbissen drum und wenn ich euch in drei Posts nicht überzeugen kann, dann lasse ich das eben.
    Aber der Arc mit den Larven eben war superheftig, weil der für mich felsenfest dastand. Dass er stattdessen längst raus war, und Larven nicht gleich Larven sind, habe ich ja eben erst erfahren - weil ich nicht verstehen konnte wieso die Bombenkäfer ihre (nicht explodierenden) Larven schützen, zudem fliegen usw.

  7. #142
    Registrierter Benutzer Avatar von Fimi
    Registriert seit
    12.08.10
    Beiträge
    23.673
    Nun, das kommt davon, wenn wir alle monatelang vor uns hindenken und jetzt auf einmal rauskommt, dass wir nicht alle gleich ticken

    Aber ich muss fragen: Was ist Norayks Arc in dem Arc? Oder ist das einfach nur deine Art zu sagen, dass du eine Reihe von coolen Szenen für sie hast?
    "They say that talking to yourself is a sign of mental stability... that's what i tell myself."

    Zitat Zitat von Fonte Randa Beitrag anzeigen
    Manchmal kann ich Fimi verstehen...
    Zitat Zitat von Kaiserin Uschi Beitrag anzeigen
    Ja, aber das ist nur ein Grundgesetzbruch, aber kein Verfassungsbrauch. Bring das mal vors Bundesgrundgericht ;)

  8. #143
    Dilettant Avatar von Mongke Khan
    Registriert seit
    25.06.11
    Ort
    KA
    Beiträge
    16.087
    Auch hier mal der Versuch, die letzten Sachen (Was beim Tumult passiert, worum es am Lagerfeuer geht/ Information dopping, zusammenzuführen, eine Ausdifferenzierung der Kreaturen, ein paar "Details" (wo Tori verletzt wird etc.); die Nummerierung ist die aus dem Thread, nicht die aus der Tabelle):

    1. Überhasteter Aufbruch aus der Stadt, weil es Tumulte gibt. Eine der Wägen mit (unwesentlichen) Teilen von Zordoz Ausrüstung bleibt zurück und verspricht einen schwierigen Start.

    2. Reise zum Außenposten und Entdeckung der Leichen. Die Gruppe findet eine grüne Substanz (was sich später als Marker herausstellt), mit der Bronco herumspiel. Dazu Überreste eines Kampfes (z.B. eine Klaue in der Leiche).

    3. Es gibt keine Seile mehr. Die Gruppe riskiert (trotz Warnungen) den Weg über einen Eisfluss, von dem sie wissen, dass er grob in Richtung Schwesterstadt führt. Es gibt die ersten Verluste an Eisläuferstatisten. Die Gruppe entkommt, weil irgendwelche Kreaturen sich in der Wildnis zerfleischen. Ein paar Tage im Zeitraffer vergehen, die Gruppe schafft es endlich in die Schwesterstadt.

    4. Die Gruppe rastet und erkundet die Wunder der Schwesterstadt (explodierter Stein, Kultur), wo sie einen ersten Eindruck der Dunkelwelt-Faune bekommen, die sich eingenistet hat. Entschleunigung, am Lagerfeuer erzählt man sich zunächst Eisläufergeschichten und Legenden (Sternenkinder). Norayk geht in ihr Zelt. Die Stimmung schlägt um, als es um die Schwesterstadt geht. Zordoz offenbart, dass mit dem Stein in Sonnweiler ebenso zugehen wird. Die Eisläufer werden unruhig und sauer auf Zordoz, der auch zum Zelt geht. Tori schläft in dieser Nacht unruhig und träumt von seiner Vergangenheit und dem Aufstand Broncos. Zordoz versucht, Norayk zu vergewaltigen und wird von Felb aufgehalten.

    5. Gerichtsszene wegen der Vergewaltigung. Die Stimmung droht endgültig zu kippen, v.a. gegenüber Zordoz. Nebb hält gerade so die Gruppe zusammen, da der andere Stein jetzt ihre einzige Hoffnung ist und sie den Fettsack dafür brauchen. Widerwillig beschließen sie, weiterzuziehen, aber es haben sich deutliche Risse aufgetan.

    6. Zeitsprung. Die Gruppe stolpert auf ihrer Reise auf Lichter und hofft, dass es schon die fremde Stadt ist. Es sind aber Irrlichter, die sie in ein Art Tal oder Oase der Dunkelwelt lockt: Fluoreszierende, außerirdisch erscheinende Pflanzen und insektenartige Tiere, die schwarz glitzern, Flora und Fauna, aber scheinbar alles friedlich. Zordoz pfeift auf Norayks Warnungen, weil er die Frau nicht mehr ausstehen kann, und berührt etwas, was er nicht sollte. Etwas kommt in der Finsternis auf sie zu und sie entkommen – man glaubt ja, dazugelernt zu haben und rechtzeitig abzuhauen.

    7. Die Gruppe ist zwar entkommen, stellt bei der Rast aber fest, dass die markiert wurde (gleiche Substanz wie am Anfang weckt unschöne Erinnerungen). Angriff der Killerviecher. Die Eisläufer hauen ab, die Helden kommen nicht hinterher (Nebb schon arg geschlaucht, Zordoz von der Pflanze versehrt, Bronco stößt Norayk als „Hürde“ für die Angreifer ab etc.). Nebb muss seine Kräfte nutzen, um gemeinsam mit Tori den Angriff zurückzuschlagen. Tori wird verwundet und verliert drei Finger. Norayk erlebt Nebbs Kampf wie in einer Vision. Zordoz stirbt im Getümmel.

    8. Die Eisläufer sind weg und haben fast alles mitgenommen, was die Gruppe zum Überleben braucht. Die Gruppe nimmt verzweifelt die Verfolgung auf, aber Nebb hat Hunger und flippt aus. Der Rest der Helden bändigen ihn, sie haben aber kein Feuer mehr. Sie hören einen Knall.

    9. Sie folgen den Spuren der Eisläufer, die zur offensichtlichen Quelle der Explosion führt. Die Eisläufer sind, von Pheromonen geleitet, in ein Nest von sehr großen Knallkäfern getappt, die ihr Gebiet und ihre Larven verteidigt haben. Die Gruppe ist verwundet, ohne Vorräte, Broncos Reste werden von einer Schlingpflanze geschluckt. Man fragt sich (als Leser), was denn jetzt wieder kommen wird (bisher war alles gefährlich: Irrlichter, Marker,…), aber in Broncos sterbenden Augen spiegelt sich endlich das Licht von Malasand.

    Viecher sind:

    • Tentakelmonster am Fluss, die unvorsichtige Wesen überfallen
    • Brutale Killerviecher, die Opfer mit Markern versehen und verfolgen
    • Knallkäfer, die in Malasand wichtig werden
    Zitat Zitat von Shakka Beitrag anzeigen
    Mindestens drei User tragen schon Zitate von mir in ihrer Signatur. Bin ich jetzt ein Guru?

Seite 10 von 10 ErsteErste ... 678910

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •