Seite 5 von 12 ErsteErste 123456789 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 75 von 170

Thema: [16] Barbarossa schafft die Bildung ab

  1. #61
    Registrierter Benutzer Avatar von schreije
    Registriert seit
    08.09.14
    Ort
    an der Saale
    Beiträge
    1.694
    Zitat Zitat von Axayacatl Beitrag anzeigen
    Du verschenkst das 5er-Feld mit Wild
    Ich persönlich bin auch kein Fan von Gründungen auf Luxusfelder, aber wenn du schon gewandert bist, dann doch besser auf das Baumwollfeld.
    Ich will ja auf dem Baumwollfeld Gründen. So wie eingezeichnet.
    Da arbeite ich noch dran!

  2. #62
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    28.03.13
    Beiträge
    774
    So hat er es doch auch eingezeichnet :-)

  3. #63
    Registrierter Benutzer Avatar von CRoyX76
    Registriert seit
    29.01.18
    Ort
    München
    Beiträge
    5.961
    Er will ja auf der Baumwolle gründen

  4. #64
    Registrierter Benutzer Avatar von CRoyX76
    Registriert seit
    29.01.18
    Ort
    München
    Beiträge
    5.961
    hehe 3 Dumme ein Gedanke hrhr

  5. #65
    Registrierter Benutzer Avatar von schreije
    Registriert seit
    08.09.14
    Ort
    an der Saale
    Beiträge
    1.694
    Oh weiha. Ich hoffe nur nicht noch eine Runde zu verlieren. Aber auf dem Wild wäre wirklich nicht optimal. Manchmal liegen die Luxusgüter aber ungünstig.
    Da arbeite ich noch dran!

  6. #66
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    21.03.09
    Beiträge
    377
    Wie wichtig ist dir der glaubenspunkt vom Farbstoff?
    Ich finde eine +6 Hanse ist richtig schlecht. Unter 7 gibts bei mir quasi nie und Standard ist mit Deutschland 9-11. Entsprechend würde ich eher auf der anderen Baumwolle gründen.
    Dort kannst du auch ein Aquädukt einbinden und evtl. Mit Aquädukt und handelsplatz der nächsten Stadt kombinieren.

  7. #67
    Registrierter Benutzer Avatar von Eolaran
    Registriert seit
    01.08.19
    Ort
    Trier
    Beiträge
    1.082
    Finde die Gründung auf der nordbw aufgrund der natürlichen Produktion als deutlich besser einstufen. Allerdings ist die bezirksplanung noch verbesserbar. Bei dem Fluss bietet sich ein schöner hansediamand an.und der Sinn der Religion erschließt sich mir nicht.
    Den glaubenspunkt halte ich Btw für ziemlich stark, frühe Pantheon Wahl kann extrem potent sein.
    Si vis pacem, para pacem.

  8. #68
    Strippenzieher Avatar von Buktu
    Registriert seit
    29.06.17
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    5.279
    Zitat Zitat von Eolaran Beitrag anzeigen
    Finde die Gründung auf der nordbw aufgrund der natürlichen Produktion als deutlich besser einstufen. Allerdings ist die bezirksplanung noch verbesserbar. Bei dem Fluss bietet sich ein schöner hansediamand an.und der Sinn der Religion erschließt sich mir nicht.
    Den glaubenspunkt halte ich Btw für ziemlich stark, frühe Pantheon Wahl kann extrem potent sein.
    Hier würde ich mich fast komplett anschließen. Nur bei der Religion kann man geteilter Meinung sein, eine eigene Reli hat schon nette Vorteile und gerade mit Deutschland (+1 Bezirksplatz) und, wenn ein Bezirkstyp gebannt ist, kann man sich die Heilige Stätte extra gerne mal erlauben. Zumal eine gesunde Glaubensproduktion inzwischen ja schon sehr wünschenswert ist (Monumentality in frühen Golden Ages, später dann GPs kaufen z.B.). Außerdem kann man mit einer der ersten Religionen vielleicht an extra Wissenschaft kommen (Wats bzw für Follower in anderen Ländern). Das ist zwar jeweils nicht viel, aber in dem Setting hier dürfte jeder Punkt Gold wert sein. Da lohnt sich vielleicht sogar ein Projekt, um die erste Reli zu bekommen.
    Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren. - Bertolt Brecht

    Meine MP-Storys:

    Abgeschlossen:
    37er, 41er, 43er, 46er, 49er, 2er
    6er

    Laufend:

    12er
    20er

  9. #69
    Registrierter Benutzer Avatar von Eolaran
    Registriert seit
    01.08.19
    Ort
    Trier
    Beiträge
    1.082
    Mein Gegenargument wäre auch hier die Forschung, das ist ja eine absolut nutzlose Tech sonst^^ und damit das alles mit dem Glauben-nutzen passt, braucht es die HS ja früh lieber Truppen und ziviler Ausbau und ein goldenes Zeitalter in Reform of the coinage investieren
    Si vis pacem, para pacem.

  10. #70
    Strippenzieher Avatar von Buktu
    Registriert seit
    29.06.17
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    5.279
    Die Tech kostet gerade mal 33,3333 Forschung und bietet dir dafür mehr Forschung über das gesamte Spiel, wenn du mit der Reli schnell genug bist. Das ist meiner Meinung nach eine gute Investition. Falls irgendwo Küste kommt und man einen Hafen bauen möchte, musst du die Tech eh holen.

    Reform the Coinage ist zwar ganz nett, kann man aber erst in der Renaissance wählen - damit ist das als Gegenargument komplett sinnfrei, wenn es um die Klassik geht. Wenn alles langsam forscht könnte es bis zur Renaissance länger als üblich dauern, dafür würde eine goldene Klassik mit Siedlerkauf per Glauben aber lange anhalten, sodass man großen Nutzen daraus ziehen könnte. Wenn der Glaubensertrag nicht dafür reicht, kann man immer noch auf Freie Forschung gehen und aus Handelszentren mitnehmen.

    Man könnte z.B. als 2. Tech Astrologie erforschen, in der Zeit schonmal den ersten Siedler bauen und dann asap 2 Heilige Stätten errichten, in der HS vielleicht sogar noch den Schrein und/oder ein Projekt einstellen, um die erste Reli (und damit Wats) zu bekommen.
    Natürlich muss man die Russen im Auge behalten, die schnell ihr Lawra bauen können (daher Schrein und/oder Projekt für den Propheten) und mit den Skythen als Nachbar muss man vielleicht diplomatische Kontake knüpfen, um den Anfang sicher zu überstehen, aber es wäre definitiv eine Möglichkeit so zu spielen.
    Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren. - Bertolt Brecht

    Meine MP-Storys:

    Abgeschlossen:
    37er, 41er, 43er, 46er, 49er, 2er
    6er

    Laufend:

    12er
    20er

  11. #71
    Registrierter Benutzer Avatar von schreije
    Registriert seit
    08.09.14
    Ort
    an der Saale
    Beiträge
    1.694
    Die angeregte Diskussion freut mich sehr.

    Das nördliche Baumwollfeld habe ich in der Tat auch wegen den natürlichen Produktionsmöglichkeiten gewählt. Das südliche wäre sicher auch denkbar und würde mehr bzw. schnelleres Wachstum versprechen.
    Aus meiner Sicht ist aber das nun favorisierte auch wegen den Färbemitteln im zweiten Ring am Anfang wertvoller.
    In der Planung hatte ich ja bereits angekündigt eine Religion gründen zu wollen. Als Ausgleich für die Wissenschaft. Ein paar interessante Glaubenssätze gibt es ja schon. Und da mit Sicherheit alle eine Religion anstreben, muss dieser Punkt auch eingeplant werden. Ich möchte hier nicht umsonst Energie investieren. Natürlich ist es auch ein Vorteil doppelte Glaubenspunkte für das Pantheon zu haben. Und wenn ich vom "lieben Gott" diesen zusätzlichen Glaubenspunkt erhalte, sollte ich ihn auch nutzen.

    Und meine Bezirksplanung. Die würde ich mal als ganz grob bezeichnen. Aber klar, da sind noch etliche Verbesserungen möglich. Vielleicht habe ich hier zu schnell gepint. Der Fluss selber bietet aber schon Potenzial. Um aber definitiv planen zu können, muss ich wohl erstmal wissen, wo ich weitere Städte setzen will. Und dann finde ich auch Plätze für Hansediamanten oder gar Triangeln

    Am Ende muss ich mit Deutschland über die Wirtschaft kommen. Es ist auch die erste Runde, wer weiß was alles kommt. Ich habe noch keine Ahnung von meiner Umgebung. Keine Ahnung wie lange sich die Forschung verzögert bei unserem Setting. Keine Ahnung ob ich in Ruhe und Frieden meine Bezirke bauen kann! Eine Religion gründen? Vielleicht muss ich auch ab Runde 10 Kriege führen und Truppen bauen. .

    Jetzt lasse ich mich erstmal nieder und erkunde. Beim Forschungszweig wird es bestimmt auch mehr in den unteren Bereich gehen.

    Aber lasst uns weiter eure Gedanken wissen.
    Da arbeite ich noch dran!

  12. #72
    Registrierter Benutzer Avatar von Eolaran
    Registriert seit
    01.08.19
    Ort
    Trier
    Beiträge
    1.082
    Zitat Zitat von Buktu Beitrag anzeigen
    Die Tech kostet gerade mal 33,3333 Forschung und bietet dir dafür mehr Forschung über das gesamte Spiel, wenn du mit der Reli schnell genug bist. Das ist meiner Meinung nach eine gute Investition. Falls irgendwo Küste kommt und man einen Hafen bauen möchte, musst du die Tech eh holen.

    Reform the Coinage ist zwar ganz nett, kann man aber erst in der Renaissance wählen - damit ist das als Gegenargument komplett sinnfrei, wenn es um die Klassik geht. Wenn alles langsam forscht könnte es bis zur Renaissance länger als üblich dauern, dafür würde eine goldene Klassik mit Siedlerkauf per Glauben aber lange anhalten, sodass man großen Nutzen daraus ziehen könnte. Wenn der Glaubensertrag nicht dafür reicht, kann man immer noch auf Freie Forschung gehen und aus Handelszentren mitnehmen.

    Man könnte z.B. als 2. Tech Astrologie erforschen, in der Zeit schonmal den ersten Siedler bauen und dann asap 2 Heilige Stätten errichten, in der HS vielleicht sogar noch den Schrein und/oder ein Projekt einstellen, um die erste Reli (und damit Wats) zu bekommen.
    Natürlich muss man die Russen im Auge behalten, die schnell ihr Lawra bauen können (daher Schrein und/oder Projekt für den Propheten) und mit den Skythen als Nachbar muss man vielleicht diplomatische Kontake knüpfen, um den Anfang sicher zu überstehen, aber es wäre definitiv eine Möglichkeit so zu spielen.
    Vollkommen richtig, meinte Forschung für Goldbezirke
    Dachte das heißt gleich ^^

    Natürlich kann das gut sein, stimm dir da auch zu.
    Ich denke aber es gibt besseres zu produzieren ^. - denn jede HS ist halt kein xy und auch 33,3 Kolben sind verzögerte Handelszentren, Reiter oder anderes.

    Sollte es zum Relispiel kommen, lass ich mich aber gern überzeugen so klingt das alles nach "machbar" aber halt nicht "optimal"
    Si vis pacem, para pacem.

  13. #73
    Registrierter Benutzer Avatar von schreije
    Registriert seit
    08.09.14
    Ort
    an der Saale
    Beiträge
    1.694
    2.Runde

    Ich wandere also weiter auf das Baumwollfeld und gründe Aachen. Die Stadt sieht doch gar nicht mal so schlecht. Insbesondere gefällt mir mein Goldeinkommen. Das heißt mit dem nächsten Wachstum kann ich die Färbemittel bewirtschaften.
    Erste Produktion wird ein Späher. Dieser geht dann in den Norden spähen. Ein erster Blick vor die Stadt offenbart im Übrigen ein weiteres Luxusgut. Orangen. Ich denke die Wanderrunde hat sich gelohnt.

    Bild

    Der Krieger bewegt sich den Rhein hinauf und findet entfernt die Mündung. Es ist nicht mehr weit bis zum Meer. Ist hier ein Platz für eine Küstenstadt? Nächste Runde wissen die Deutschen mehr.

    Der Punktestand sagt natürlich wenig aus. rg-one mit den Maori ist noch nicht sesshaft geworden. Nicht ungewöhnlich. Leider gibt es hier zwei mit anderen Namen. Wenn thedio Plumbum ist, dann wäre er zwei Runden gewandert mit Rußland.
    Ansonsten wäre es pedrik mit Frankreich. Na das bekomme ich auch noch raus. Spätestens beim nächsten Spielstart.

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Da arbeite ich noch dran!

  14. #74
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    21.03.09
    Beiträge
    377
    Meint ihr mit natúrlicher prod holzen, oder die einzelnen hämmer extra?
    Holzen und Glauben könnte ich nachvolllziehen, dass die paar hämmer durch die 2/2 felder ne schlechtere hanse wert sind glaube ich eher nicht (wobei mir im 6er auch noch etwas erfahrung fehlt.
    Wenn man auf der súdlichen bw gründet ist das schaf neben an, in der runde wo die. stadt auf 2 wächst wird es eingemeindet und der erste HW fast fertig. Dann kommen meist 1 2 siedler dran? Sprich die Stadt bleibt bei 2-3 pop insofern wäre hier wild und schaf mit lager und weide eh die top felder das 3. wahrscheinlich nen pferd mit weide von welchem du eh grad noch nicht genau weißt wo es ist. Bis man da die normalen 2/2 felder belegt wúrde es also ne weile dauern? Dann wären sie vermutlich eh eingemeindet oder man kauft halt mal 1 2 felder die sind ja am anfang eh billig.

    Eins fiel mir aber beim lesen von buktus beitrag noch auf:
    Da es hier ja keinr campis gibt dúrften die Bonis fúr Handelszentren hier viel viel wichtiger sein als im normalen spiel. Im normalfall sind mir die deren bonis fast egal und ich richte ihre lage fast ausschließlich danach wie sie den hansen am besten helfen.
    Aber in nem Spiel ohne Campus könnten gut gesetzte und frúh fertig gestellte Handelszentren zusammen mit
    freier Forschung in einer goldenen Klassik das Spiel entscheiden.
    Habe es schon mehrmahls erlebt das meine Gegner hier auf 150 - 200 forschung p/t gekommen sind und zum Großteil kam das über die Handelszentren.
    Waren allerdings Rom und Maori, ich weiß nicht ob es mit Deutschland realistisch ist schnell genu an Stadturkunden zu kommen.

  15. #75
    Registrierter Benutzer Avatar von schreije
    Registriert seit
    08.09.14
    Ort
    an der Saale
    Beiträge
    1.694
    Also meine Erfahrung in MP schließt eine solche Spielweise eher aus. Erstmal einen HW und dann ein paar Siedler wäre schön. Wichtiger ist erstmal erkunden. Wo bin ich und der Gegner. Man darf auch nicht vergessen wir spielen SG8. Die Roten sind sicher schon unterwegs. Na klar muss ein schneller Siedler her. MP ist schon anders. Kommt auf die Nachbarn an was man so macht. Schön siedeln wäre ein Traum. Aber in diesem Setting kann man davon ausgehen, dass niemand Interesse hat, dass Deutschland hier vor sich hin buildert und dann später seine Hanse ausspielt.
    Und die Bezirksplanung habe ich nochmal herausgenommen. In ein paar Runden setze ich nochmal an. Wenn ich mehr weiss.
    Da arbeite ich noch dran!

Seite 5 von 12 ErsteErste 123456789 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •