Seite 6 von 68 ErsteErste ... 23456789101656 ... LetzteLetzte
Ergebnis 76 bis 90 von 1014

Thema: [DMS] - Eselgulasch und Szegedinersalami

  1. #76
    Schreckensgestalt Avatar von Baldri
    Registriert seit
    15.11.08
    Ort
    Sehr hoch zu Ross
    Beiträge
    27.031
    @Klink:

    Achtung Spoiler:
    Es gäbe sogar etwas zu tun. Einerseits Banditen und andererseits die Situation in Österreich die mir etwas Sorge bereitet. Da heißt es aber abwarten... mehr oder weniger. Mit der angekündigten Geldlieferung Tirols in mein Österreich ist da sicher mit einem Anstieg an Banditen zu rechnen.

  2. #77
    Schreckensgestalt Avatar von Baldri
    Registriert seit
    15.11.08
    Ort
    Sehr hoch zu Ross
    Beiträge
    27.031
    Zitat Zitat von Provence Beitrag anzeigen
    Moin Baldri, darf man hier mitlesen?
    Na sichi.

  3. #78
    zurück aus dem Exil Avatar von Kaiser Klink
    Registriert seit
    03.04.20
    Ort
    im treuesten Tributstaat
    Beiträge
    1.453
    Zitat Zitat von CivIVer Beitrag anzeigen
    Solang du nicht mal wieder die Eroberung von Konstantiniyye planst
    Als Böhmen hatte ich diesbezüglich keine Pläne. Das Gerede über Konstantinopel bezog sich nur darauf, wenn ich in Trapezunt säße. Ich weiß, dass ich ungeschickt darin war das gescheit rüberzubringen. Aber du kannst ganz entspannt sein.

    Außerdem bin ich hier nur der Typ mit den dicken Armen, der mit der Keule schwingt. Fürs Denken ist Baldri zuständig.


    @Baldri


    Achtung Spoiler:
    Hilfslieferungen an den Ösi sollten jedenfalls nicht ohne dein okay von Statten gehen. Von dem her bin ich dafür die Grenze zu überwachen und entsprechende Güter zu konfiszieren.

    Für die Schlagkraft wäre es jedoch überlegenswert vielleicht ein ganzes Minghan zu nehmen. Nur falls es unerwartet zu Gefechten kommt, dürfte ein volles Minghan im Verbund effektiver sein als ein 3/4 Minghan



    @Bassewitz: Jetzt wird Teil zwei meines Masterplans verwirklicht.
    Stufe 1 war als Böhmenspieler die Wirtschaft dort pushen und Teil 2 ist nun als Ungar den Reichtum zu rauben.

  4. #79
    Schreckensgestalt Avatar von Baldri
    Registriert seit
    15.11.08
    Ort
    Sehr hoch zu Ross
    Beiträge
    27.031
    @Spoiler: Sehr gut.

    Du kannst die Armee insgesamt so einsetzen wie es die beliebt. Mit Fokus auf den Spoiler und die Banditen.

  5. #80
    Zurück im Norden
    Registriert seit
    01.05.12
    Beiträge
    27.206
    Achtung Spoiler:
    Die Hofbeamten raten von der Sache eher ab. Es sei extrem kritisch, autonomen Vasallen zu verbieten, Geld oder Hilfslieferungen anzunehmen, solange daran keine Bedingungen geknüpft sind. Außerdem gilt es als unfein, größere Truppenverbände ohne Absprache in das Herrschaftsgebiet von Vasallen zu entsenden.

  6. #81
    Schreckensgestalt Avatar von Baldri
    Registriert seit
    15.11.08
    Ort
    Sehr hoch zu Ross
    Beiträge
    27.031
    @Jon, Klink:

    Achtung Spoiler:

    Könnten die Hofbeamten genauer sein? Weil ein Aufbau Österreichs welches schon ein kleines Zentrum des Aufstandes war, noch dazu mit Mitteln die nicht uuuunbedingt promongolischer Herkunft sind ist mittelfristig bedenklich. Ich will das nicht. Über die Autonomie wird man wohl nachverhandeln müssen. Wie wäre es denn wenn man die Aktion beim "autonomen Vasallen" (musste schmunzeln ob der Wortwahl ) anmeldet. So von wegen... uhhh.... "Verhinderung eienr Ausbreitung der Banditenplage und Schutz vor Intervention ausländischer Mächte die sich die Zwangslage Österreichs zunutze machen."

    3.-31. November 1417: Der Aufruhr in Osteuropa weitet sich aus. Auch in der Westukraine, dem Süden Nowgorods und Livlands, Ostungarn, Österreich, Nordböhmen und Ostbayern greifen rebellische Bauern Adelssitze und Zehnthäuser an. In der Steiermark, in Kärnten und in Vorarlberg beteiligen sich auch einige Niederadlige und Handwerker an der bäuerlichen Aufstandsbewegung.
    1.-31. Juli 1421: Die europäischen Ritter und Fußtruppen, die in Österreich gekämpft hatten, kehren nach Hause zurück. Sie werden fast überall als „Sieger über drei Khane“ bejubelt, wobei besonders der Erfolg bei Wien herausragt (und, um ehrlich zu sein, auch der einzige wirkliche Schlachterfolg der Österreicher und ihrer Verbündeten war).
    10.-18. Mai 1421: In den an Österreich angrenzenden Gebieten Ungarns kommt es zu von je 100 Mann vorgetragenen Plünderungszügen der Rebellen. Die bereits mobilisierten Reiter des Khans sind nicht imstande, die ganze Grenzregion abzudecken, da sie noch als größere Gruppe zusammenbleiben, um den Weg nach Zentralungarn abzudecken. Daher gehen etwa 40 Herrensitze des mongolischen Adels in Flammen auf, zudem wird Vieh und Getreide geraubt.
    Also nach den Vorfällen des vergangenen Jahres sollte man sich das doch eigentlich gefallen lassen. Denn Österreich hat sicher keine Lust auf weitere Aufstände. Ob ich das Geld bekomme oder nicht ist mir dabei egal. Ich will nur nicht, dass es vor dem Kuriltai und einem Wort des Großkhans dort ankommt. Wenn der GK sagt ist okay, dann ist das fein. Aber ich finde nicht, dass das jetzt unbedingt in seinem Interesse wäre. Darum wollte ich noch abwarten bevor vollendete Tatsachen geschaffen werden vor die mich Tirol stellt. Ich werde mal noch nen Diplopost absetzen.

  7. #82
    zurück aus dem Exil Avatar von Kaiser Klink
    Registriert seit
    03.04.20
    Ort
    im treuesten Tributstaat
    Beiträge
    1.453
    Jon, Baldri

    Achtung Spoiler:
    Leider hat Jon ja Bedenken angemeldet es rigoros zu konfiszieren. Aber sagen wir mal so, jedenfalls sollte jeder bewaffnete Geleitschutz von Seiten Tirols unterbunden werden. Wenn die Hilfsgüter schon beim ösi landen, dann soll er sie aus ungarischer Hand erhalten. Das sollte ich besser so in den Faden schreiben, damit Jon mitlesen kann.

    Zu den Banditen: Rate ich zum EInsatz von 3000 Reitern im Land + 1000, die die Grenze zu Tirol überwachen. Vermutlich müssen wir die Hilfsgüter durchlassen, aber Tiroler Geleitschutz darf nicht über die Grenze. Ab da übernehmen Ungarn den Transport. Es soll nichts unterschlagen werden, aber Amtsträger und Bewaffnete aus Tirol haben hier ohne Erlaubnis nichts zu suchen.

    Wäre das so machbar?

  8. #83
    Militares Sin Fronteras Avatar von [VK]
    Registriert seit
    05.02.08
    Beiträge
    52.186
    Zitat Zitat von Kaiser Klink Beitrag anzeigen
    Baldri, ich denke dass ich den Militärteil von dir gerne übernehme. Emoticon: preuss2
    Darfst dann auch bei mir rein

  9. #84
    Schreckensgestalt Avatar von Baldri
    Registriert seit
    15.11.08
    Ort
    Sehr hoch zu Ross
    Beiträge
    27.031
    Klink, Jon
    Achtung Spoiler:
    Anderer Ansatz: Klink soll ja meinen Sohn spielen. Er hätte die Aufgabe nach Österreich zu reisen und da bissl für sich zu werben. Erster Akt: Den Vasallenschwur Österreichs erneuern. Sich rückversichern wie der Vasall zu mir steht und so. Ich kenn den Typen nicht mal... Mit Militär für trara und so. Allerdings nicht 1000 sondern ne Eskorte die Österreich nicht gleich leerfuttert aber angemessen ist.

  10. #85
    zurück aus dem Exil Avatar von Kaiser Klink
    Registriert seit
    03.04.20
    Ort
    im treuesten Tributstaat
    Beiträge
    1.453
    Baldri, Jon

    Achtung Spoiler:
    Den Ansatz können wir auch verfolgen. Erstmal nur eine angemessene Eskorte. 100 Reiter oder 200.
    Ich könnte auch mit dem Ösi über die Banditenproblematik sprechen. Vielleicht wäre ihm selber etwas Verstärkung aus der Hauptstadt recht.



    @VK: Danke

  11. #86
    Zurück im Norden
    Registriert seit
    01.05.12
    Beiträge
    27.206
    Zitat Zitat von Baldri Beitrag anzeigen
    Klink, Jon
    Achtung Spoiler:
    Anderer Ansatz: Klink soll ja meinen Sohn spielen. Er hätte die Aufgabe nach Österreich zu reisen und da bissl für sich zu werben. Erster Akt: Den Vasallenschwur Österreichs erneuern. Sich rückversichern wie der Vasall zu mir steht und so. Ich kenn den Typen nicht mal... Mit Militär für trara und so. Allerdings nicht 1000 sondern ne Eskorte die Österreich nicht gleich leerfuttert aber angemessen ist.
    Achtung Spoiler:
    Die Autonomie ist ja noch recht frisch und wurde erstritten. Ich glaube, dass ihr da im Augenblick euren Einfluss nur abschwächen werdet, wenn ihr sie nur wenige Monate später wieder auf die Probe stellt.

  12. #87
    Kampfhamster Avatar von BruderJakob
    Registriert seit
    28.09.07
    Ort
    Eine neue Welt
    Beiträge
    55.730
    Achtung Spoiler:

    Kann ich auch
    Zitat Zitat von Feldherr Amal von Corosh
    Wer ohne Schwert in den Kampf zieht muss sich nicht wundern wenn er ohne Kopf vom Schlachtfeld zurückkommt.

  13. #88
    Hier nur Schritttempo! Avatar von ttte
    Registriert seit
    05.12.15
    Ort
    Tttransssilvanien
    Beiträge
    5.236
    Zitat Zitat von [VK] Beitrag anzeigen
    Darfst dann auch bei mir rein
    Dito, der Geldspeicher steht Dir offen.
    Zitat Zitat von Civmagier Beitrag anzeigen
    Oh ich wuste gar nicht das das Hier ein Deutschlehrerforum ist.
    Da muss mir irgentetwas entfallen sein. :gruebel:
    Zitat Zitat von Kaiserin Uschi Beitrag anzeigen
    Da geht er hin, der ttte-ngrabscher :blaw:

  14. #89
    zurück aus dem Exil Avatar von Kaiser Klink
    Registriert seit
    03.04.20
    Ort
    im treuesten Tributstaat
    Beiträge
    1.453
    Jon, Baldri

    Achtung Spoiler:
    Dann mal so gefragt. Was könnten wir tun, um unseren Einflusswert dort zu steigern und den von Tirol zugleich möglichst gering zu halten?

  15. #90
    Schreckensgestalt Avatar von Baldri
    Registriert seit
    15.11.08
    Ort
    Sehr hoch zu Ross
    Beiträge
    27.031
    Also ich fasse mal zusammen, gerne nun öffentlich.

    Möglichkeit 1: Nulltoleranz und Verhinderung der Leistungen aus Tirol. -> Tirols Einfluss wird gemindert. Wir machen uns unbeliebt, relevant ist hier das Ansehen im Inneren und bei anderen Ländern. Letzteres ist prinzipiell ja egal. Österreich bleibt ein Loch welches Rebellensaat nährt weil es den Leuten schlecht geht. Der Ruf leidet. Die Leute hassen uns. Begehren auf, eine teure Intervention entsteht die wir zweifelslos für uns entscheiden werden. Geht aber nicht weil teuer. Und wenn es da wieder brennt könnte das unter Umständen schlecht für den großen Bruder sein. Was ich verhindern will. Die Klammer muss halten.

    Möglichkeit 2: Ignorieren. Österreich liebt Tirol, schließt sich an im worst case. Da steigt dann der lästige Adel aufs Dach. Andere Regionen könnten dem folgen. Außerdem ist es eine Einmischung in (halb) innere Angelegenheiten oder so, aus meiner Sicht als Khan. Schmeckt mir nicht. Gibt es nicht.

    Möglichkeit 3: Etwas wovon alle etwas haben. Auch in Verbindung mit Izmir. Tirol prägt Goldmünzen in Österreich. Mit sagen wir mal 50% des geförderten Erzes. Die andere Hälfte geht nach Izmir. Die Region Österreich erhält einen wirtschaftlichen Aufschwung. Tirol bekommt paar Groschen fürs prägen. Wir Gewinn. Der wird wiederum zur Goldmine geschickt, oder ins produzierende Gewerbe um wiederrum diese Region vorranzubringen. Die Handelswaren (Prothesen und Schmuck aus Izmir) finden dann Ihren Weg nach Österreich / Tirol welche durch Goldmünzen diese auch kaufen können. Was wiederrum unser Bürgertum stärken könnte... durch den vermehrten Handel.

    Problem bei drei, abgesehen davon ob das so geht wie ich es mir vorstelle ist, dass die Goldmine noch ordentlich Taler schluckt. Vielleicht überbewerte ich sie auch und da kommt nur ein Zahn im Jahr raus. Aber die anderen Optionen haben ja bereits eine Absage bekommen. Vorteil wäre, dass man den Khan nicht belästigen muss. Nachteil sehe ich kurz- und mittelfristig keine. Langfristig schon aber das ist zu neumodern gedacht.

Seite 6 von 68 ErsteErste ... 23456789101656 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •