Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 30 von 75

Thema: [RL] Felbis Bude - Bauen und Basteln am und im Haus

  1. #16
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    28.01.06
    Beiträge
    1.007

    Übersicht Arbeiten

    So, noch ein bis zwei Beiträge zum "Vorgeplänkel".. Wem es zu langweilig ist, bald geht es mit mehr Bildern los..

    So ein Bad insgesamt zu renovieren ist ja durchaus als ein großes Projekt anzusehen. Um aber sich dem Ganzen überhaupt mal zu nähern, was grob an Themen und Arbeiten so ansteht, hilft hier aber auch das klassische „divide & conquer“, sprich: Ein Zerlegen in viele kleinere Aufgaben und Projekte. Ich habe dann eine frühe grobe Liste mal gemacht, die aber natürlich auch mal immer wieder angepasst und ergänzt wird. Es reicht aber als grobe Orientierung, um nicht völlig planlos rumzuwerken. Es ist auch nicht immer genau die Reihenfolge. Folgende Themen sind dabei für mich wichtig:

    Vorarbeiten:
    • Raum ausmessen
    • Einrichtungsplan erstellen
    • Verlegeplan erstellen
    • Termin Installateur
    • Termin Elektriker
    • Auswahl / Bestellung Einrichtungsobjekte


    Abrissarbeiten
    • Abrissarbeiten grob: Wanne raus, Dusche raus, Klo raus, Waschbecken raus, Spiegelschrank raus, Fliesen Wand, Fliesen Boden, Decke, Elektrik freilegen, Rohre freilegen, Heizungskörper, Türrahmen, Fenster - nein, Fensterbank?
    • Abrissarbeiten Rohre
    • Abrissarbeiten Elektrik


    Aufbau
    • Schlitze
    • Wasserleitungen verlegen
    • Elektrik verlegen
    • Wände verputzen, Boden verputzen
    • Vorwandinstallation
    • "Stufe" für Abfluss Dusche
    • Podest Dusche + Duschwanne
    • Abdichtung anbringen
    • Wände fliesen & verfugen
    • Boden fliesen & verfugen
    • Türrahmen, Tür


    Installation
    • Dusche installieren
    • Klo installieren
    • Waschbecken installieren
    • Heizung installieren
    • Decke tapezieren
    • Spiegel anbringen
    • Klopapierhalter anbringen

  2. #17
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    28.01.06
    Beiträge
    1.007

    Badstudio

    Wir waren dann im Dezember für etwa 2,5 Stunden in einem Badstudio. Vorher waren wir schon mal dort (genauer in zwei), um uns jeweils einfach mal ne halb / dreiviertel Stunde umzusehen und erste Ideen gemeinsam zu bekommen. An besagtem Tag dann hatten wir einen Termin und uns für das „freundlichere“ der beiden Studios entschieden. Begrenzt war die Zeit nach hinten dadurch, dass irgendwann die Kinder aus Schule / Kindergarten wieder erwartet wurden. Die Zeit hat aber gut ausgereicht, weniger wäre aber zu knapp gewesen. Insgesamt ging es um vier größere Themen: Dusche, Klo, Waschbecken, und Heizung.

    • Klo: Wie heute üblich soll es ein Klo werden, welches an einer Vorwandinstallation hängt. Dazu soll es spülrandlos sein. Drücker dazu mit zwei Tastern. Alles weiß.
    • Heizung: Hier möchten wir eine Handtuchhalterheizung, ebenfalls weiß, mit runden Stäben. 500 oder 600 breit.
    • Waschbecken: Da darf es diesmal etwas rechteckiges sein.
    • Dusche: Da haben wir ja nicht ganz so viel Platz. Die Maße werden 750 x 1000 oder 1100 sein. Glas. Eingang soll diesmal aber dort sein, wo jetzt noch die Wanne ist. Eine Wanne wird es nicht mehr geben.
    • Wir haben uns noch optional so spezielle große Platten für die Dusche anbieten lassen, so dass dort dann weniger Fugen wären..


    Dazu jeweils noch Armaturen (Waschbecken, Dusche). Preislich gab es schon ein paar Hinweise, aber die Dame, die uns beraten hatte, konnte auch nicht sagen, was genau für Konditionen der Sanitärbetrieb am Ende haben würde. Wir waren insgesamt aber ganz froh, für alles mal einen Grundstein gelegt zu haben und warteten nun auf das konkrete Angebot.

  3. #18
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    28.01.06
    Beiträge
    1.007

    Badposten

    Und zum Abschluss der ganzen Vorüberlegungen und Planerei vielleicht auch noch mal grob die Posten, bevor es dann mit dem Abriss los geht..

    Dienste:
    • Installateur: Vor allem soll dieser die alten Leitungen kappen und die neuen Leitungen verlegen. Ob er auch später noch was anschließen soll, weiß ich noch nicht.
    • Elektriker: Diesen brauche ich insbesondere für das Anklemmen der Leitungen im Sicherungskasten (Unterverteiler). Ich werde zudem einen neuen Unterverteiler setzen und den zukunftssicher machen, da wird er auch die Verkabelung drin machen.


    Material:
    • Heizung
    • Klo / Kloschüssel
    • Waschbecken / Armatur
    • Duschwanne / Glas / Armatur / Anschluss / Brause
    • Leitungen
    • Fliesen
    • Wandtapete
    • Decke
    • Elektrik / Lichtmittel
    • Vorwand
    • Spiegel
    • Abdichtung Boden / Wand


    Bei weitem das teuerste wird die Duschkabine sein sowie die Arbeiten durch den Installateur.. ich kann gerne bei Interesse auch mal die ein oder andere Hausnummer nennen, was konkret für Kosten da hinter so laut Planung stecken.

    So, damit genug der Planung. Nun steht also der Abriss an.. damit geht es dann die Tage los (hier, ich bin ja schon etwas weiter im Bad). Irgendwas aus Eurer Sicht vergessen? Zu irgendwas mehr Details?

  4. #19
    antiker Europäer Avatar von Xenoom
    Registriert seit
    01.12.04
    Ort
    Leipzig | Sachsen
    Beiträge
    4.991
    Mit den Abrissarbeiten, frag mal AdmiralG, der kennt sich damit aus
    Er hat dafür spezielle Maschinen
    Aktuelle Storys:
    Age of Empire 2 - Es geht weiter
    Eine PAE 5.3 Lernstory gewonnen
    [EVE] Die Agenten des Cosmos läuft wieder


    Ältere Storys:

    input -> output -> alles put

  5. #20
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    28.01.06
    Beiträge
    1.007

    Dusche

    Ok, dann also mal so langsam los. Hier ist noch mal ein Bild von der anderen Seite, also vom im Bad. Da sieht man auch die alte Heizung in der Ecke.

    Bild

    Ich habe dann zunächst mit dem Abbau der Duschkabine begonnen. Die konnte man, nachdem man die ein oder andere Blende entfernt hat, einfach abschrauben. Sprich, erst die eine Seitenwand mit der Doppeltür, danach die andere. Mit dem Cutter noch entsprechend Silikon gelöst an Übergangsstellen zur Duschwanne. Und danach dann angefangen die Fliesen abzuschlagen an der Verkleidung. Wenn man mal die ersten ein zwei hat, geht der Rest in der Regel recht fix. Die Steine, auf denen die Duschwanne aufliegt, sind auch lediglich zur Verkleidung, nicht zur Abstützung (zumindest nicht wesentlich). Von der Wanne habe ich auch direkt ein paar mit abgeklopft. Damit nicht zu viel Dreck in den Abfluss geht, habe ich den noch vorsorglich abgeklebt. Im Wesentlichen habe ich hier direkt mit Hammer und Meißel gearbeitet, die Brechstange kam zum hebeln dann später auch noch mal zum Einsatz.

    Bild

    Hier noch mal etwas größer. Fliesen sind also ab, haben sie damals soweit ordentlich gemacht..

    Bild

    Danach habe ich dann erste Steine unter der Wanne entfernt. Hier sieht man dann den Siphon der Duschwanne, und rechts auch Steine, die unter der Badewanne stehen. Weiter kann man grob den Potentialausgleich erkennen, der verschraubt ist. Um nun die Wanne raushebeln zu können, musste also der Siphon abgeschraubt werden. Dazu habe ich ne entsprechend breite Rohrzange genutzt. Blöderweise hatte ich zunächst in die falsche Richtung gedreht (Denkfehler..) und mich gewundert, dass sich das blöde Teile nicht gelöst hat.. als ich meinen Fehler bemerkt habe, ging es danach recht einfach und schnell..

    Bild

    Danach habe ich noch Fliesen rings um den Rand abgeschlagen, da die Duschwanne leicht in die Wand „eingelassen“ war.. und dann versucht, das Teil rauszuhebeln..

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg 02.jpg (149,6 KB, 255x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 03.jpg (131,3 KB, 254x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 04.jpg (185,6 KB, 257x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 05.jpg (178,7 KB, 254x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 06.jpg (152,4 KB, 254x aufgerufen)

  6. #21
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    28.01.06
    Beiträge
    1.007
    Zitat Zitat von Xenoom Beitrag anzeigen
    Mit den Abrissarbeiten, frag mal AdmiralG, der kennt sich damit aus
    Er hat dafür spezielle Maschinen
    Das musst Du mir dann bitte noch mal erklären..

  7. #22
    antiker Europäer Avatar von Xenoom
    Registriert seit
    01.12.04
    Ort
    Leipzig | Sachsen
    Beiträge
    4.991
    Da bleibt kein Stein auf dem anderen
    Aktuelle Storys:
    Age of Empire 2 - Es geht weiter
    Eine PAE 5.3 Lernstory gewonnen
    [EVE] Die Agenten des Cosmos läuft wieder


    Ältere Storys:

    input -> output -> alles put

  8. #23
    Bald viertklassig
    Registriert seit
    07.10.03
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    9.097


    Sowas mag ich.

  9. #24
    49° 45′ 6″ N, 8° 6′ 58″ O Avatar von Ezzone
    Registriert seit
    20.10.10
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    2.417
    Tja, viele Stories lese ich hier nicht mit, da ich zu wenig Zeit habe.
    Hier habe ich jetzt nur zufällig reingeschaut. Das Bild des Bades erinnert mich aber schwer an unser Haus, dass 1975 gebaut wurde ...
    Anscheinend zog da noch der Geist der 60er mit. Die braue Holzdecke kommt mir schweeer bekannt vor. Schöne braune Holztüren ... Hat man bei Euch auch das Gefühl, für das Haus wurde ein halber Wald gefällt?

    Die braue Decke haben wir weiß gestrichen, aber ein Tipp, falls du das braun loswerden willst. Ein Handwerker hat uns geraten, ganz dünne Platten unter die Decke zu ziehen. Nehmen nur 1-2 cm Platz weg und sieht dann sehr gut aus. Die Holzlatten entfernen ist nie eine gute Idee - man weiss nicht, was darunter ist.

    Bezüglich Heizung. Joa, kenn ich. Lass dir nicht einreden, dass da moderne Heizungen rein müssen. Sieht mir nach Gußeisen aus. Und nichts hält die Wärme besser. Meine Erfahrung.
    Geändert von Ezzone (16. Februar 2020 um 19:29 Uhr)
    "Die Welt sehen, sich an etwas heranwagen, hinter Fassaden blicken, einander näher kommen, einander zu finden und zu fühlen. Das ist der Sinn des Lebens."

    Civ3 PBEMs:
    - Küchenschlacht Remastered
    - PBEM 260

    Küchenschlacht Remastered - Story - läuft
    NBA Live 06 No Threepeat - Story - läuft
    Civ3 PBEM 246 - Story - beendet
    Civ3 Kaiser - Story - beendet

  10. #25
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    28.01.06
    Beiträge
    1.007
    Zitat Zitat von Xenoom Beitrag anzeigen
    Da bleibt kein Stein auf dem anderen
    Das stimmt.. und wird noch wahrer werden, wenn es weiter geht..

    Zitat Zitat von Ozeman Beitrag anzeigen


    Sowas mag ich.
    Vielen Dank!

  11. #26
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    28.01.06
    Beiträge
    1.007
    Zitat Zitat von Ezzone Beitrag anzeigen
    Tja, viele Stories lese ich hier nicht mit, da ich zu wenig Zeit habe.
    Hier habe ich jetzt nur zufällig reingeschaut. Das Bild des Bades erinnert mich aber schwer an unser Haus, dass 1975 gebaut wurde ...
    Anscheinend zog da noch der Geist der 60er mit. Die braue Holzdecke kommt mir schweeer bekannt vor. Schöne braune Holztüren ... Hat man bei Euch auch das Gefühl, für das Haus wurde ein halber Wald gefällt?

    Die braue Decke haben wir weiß gestrichen, aber ein Tipp, falls du das braun loswerden willst. Ein Handwerker hat uns geraten, ganz dünne Platten unter die Decke zu ziehen. Nehmen nur 1-2 cm Platz weg und sieht dann sehr gut aus. Die Holzlatten entfernen ist nie eine gute Idee - man weiss nicht, was darunter ist.

    Bezüglich Heizung. Joa, kenn ich. Lass dir nicht einreden, dass da moderne Heizungen rein müssen. Sieht mir nach Gußeisen aus. Und nichts hält die Wärme besser. Meine Erfahrung.
    Danke!

    Bei uns im Haus geht es tatsächlich mit Holz. Da sind nicht so viele Vertäfelungen, und es gibt wenig Holzdecken, die sind bei uns oft tapeziert. Hier war dann aber die Holzdecke. Und ich war in der Tat auch gespannt, was da noch alles so drunter ist. Da die Decke recht klappig mittlerweile war (man sieht bei der Heizung in der Ecke eine schmale Holzleiste, die ist kurz vorher von der Decke "gekommen".. es war also hier keine Option, die Decke zu lassen.. ich verrat schon mal so viel, dass ich die komplette Decke abgenommen habe.. und ja, da hat mich auch das ein oder andere überrascht, aber bautechnisch gab es keine Mängel.. und eine Idee, wie ich die Decke neu mache, habe ich auch bereits.. aber das folgt demnächst..

    Übrigens, mit überstreichen haben wir auch Erfahrung. Wir haben z.T. im Haus schon Fliesen weiß überstrichen mit einer speziellen stoßfesten Farbe, und auch hier und da mal Holz.. das ist also in der Tat manchmal eine Option.

    Zur Heizung: Ich bin in der Tat auch ein Freund solcher Heizungen, wir haben auch noch so welche in den Kinderzimmern, Schlafzimmer und im Kellerbüro, und da reichen sie mir auch vollkommen. Ins Bad wird aber, wie in einem früheren Post schon steht, eine Handtuchhalterheizung kommen.. das sieht dann optisch doch etwas zeitgemäßer aus, und reicht auch für den kleinen Raum (hoffe ich zumindest mal.. ).

    Danke für alle Impulse - das freut mich und regt auch immer noch mal wieder zum nachdenken an.

  12. #27
    Registrierter Benutzer Avatar von klops
    Registriert seit
    20.05.16
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    2.793
    Danach habe ich dann erste Steine unter der Wanne entfernt. Hier sieht man dann den Siphon der Duschwanne, ...
    Öhm... war das alles komplett zugemauert? Sieht auf den Bildern so aus.
    Ich kenne das so, dass man "Türen" einbaut, um an den Abfluß zu kommen, also 1-2 Kacheln zum rausnehmen (geklemmt, magnetisch, o.ä.)

  13. #28
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    28.01.06
    Beiträge
    1.007
    Zitat Zitat von klops Beitrag anzeigen
    Öhm... war das alles komplett zugemauert? Sieht auf den Bildern so aus.
    Ich kenne das so, dass man "Türen" einbaut, um an den Abfluß zu kommen, also 1-2 Kacheln zum rausnehmen (geklemmt, magnetisch, o.ä.)
    Richtig gesehen, das war komplett zugemauert. In einem der anderen Bäder ist es bei der Wanne genau, wie Du beschrieben hast (sprich so eine Art Revisionsöffnung), bei den anderen auch nicht. Im Fall von z.B. eines undichten Abflusses oder wenn man doch mal das Ganze zum reinigen auseinander bauen muss, kommt man mit so einer Öffnung natürlich schneller an die Stelle. Dafür ist es optisch meistens nicht ganz so schick. Da muss man sich halt fragen, ob es einem das wert ist. In der Regel sollte da nicht so oft was schief laufen, und falls doch, ist es zumindest halbwegs gering invasiv zu reparieren, sprich: Ja, da müssen dann ein paar Fliesen abgeschlagen und neu angebracht werden.. hält sich aber noch in Grenzen. Ich vermute aktuell mal, dass ich darauf auch verzichten werde, weiß es aber noch nicht ganz final..

    Danke aber für den guten Punkt, ich werde da noch mal genauer drüber nachdenken!

  14. #29
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    28.01.06
    Beiträge
    1.007

    Duschtasse und Badewanne

    Dann mal etwas weiter:

    Also, die Duschtasse hatte ich dann soweit „befreit“, sprich alles an Fliesen im unmittelbaren Umfeld entfernt, die Verkleidung aufgebrochen und den Siphon gelöst. Damit war es dann so langsam möglich mit der Brechstange etwas zu hebeln und kurz danach war das erste Objekt abgebaut. Hier sieht man auf dem Bild auch noch die Auflage, auf der das ganze stand. Da die Duschtasse auch leicht in der Wand gesteckt hatte, war sie dort auch mit fixiert und stabil. Das ganze war auch recht massiv und schwer, schwerer als die Duschwanne daneben.

    Bild

    Und hier dann noch mal die Stelle, wo die Dusche war. Sie hatten noch zusätzlich ein paar Ziegel dort mit eingebaut. Auf der die Dusche zusätzlich stand. Sicherlich vom Schall her nicht die ideale Lösung. Stabil war es damit aber. Zudem sieht man unten hinten an der Wand auch eine Leitung verlaufen. Und man sieht noch alte Fliesen, die nicht mit den weißen Fliesen überklebt wurden (am Boden).

    Bild

    Weiter gings dann also mit der Badewanne. Hier haben sie recht einfach ein paar Ytong Steine genutzt, um eine Art Tunnel für den Abfluss der Duschtasse zu basteln und drüber die Badewanne noch mit abzustützen. Zudem erkennt man Rohre vom Überlauf sowie den Mechanismus zum Schließen des Ablaufs der Badewanne.

    Bild

    So, und dann direkt das Ergebnis: Wanne ist raus..

    Dazu hatte ich die Seite der Badewanne ebenfalls von Fliesen befreit, das ging alles recht zügig. Hat man die ersten gelöst, fällt der Rest mit etwas „Gewalt“ (sprich, dem Hammer) schnell auseinander. Die Wanne lag ebenfalls auf den zwei komisch grünen Ständern. Stabil war es insgesamt auch, lag ja gut auf der Verschalung auf, und auch hinten an der schmalen Seite an der Wand noch mal.

    Logisch, Dusche und Badewanne teilen sich den gleichen Abfluss, 50er Rohr. Die Badewanne war auch nicht „geerdet“, da sie aber aus Acryl war, logisch. Deswegen war sie auch eher leicht, leichter als die Duschtasse. So konnten wir diese einfach nach draußen tragen (wo sie aktuell mal steht bis zur Entsorgung).

    Witzig war, dass zwei Stunden später etwa der Schrotthändler draußen vorbei gefahren ist, da konnte ich direkt das ein oder andere Teil los werden.

    Ansonsten sieht man noch die Zuleitung (Warmwasser), wo sie etwa herkommt und wie sie sich für Wanne und Dusche aufgeteilt hat. Da die Wannen drüber waren, gab es auch keinen Grund, hier das Loch weiter zu füllen. Da später aber ja keine Wanne mehr da hin kommt, wird es irgendwann beim Aufbau noch zu verfüllen sein.

    Die Wand ist übrigens laut Plan keine tragende Wand, schön gemauert hier. Ich hatte schon etwas Bedenken, wie die Wand hinter den Fliesen wohl aussieht, da auf der anderen Seite Rigipsplatten an der Stelle hängen. Ich hatte zumindest die wage Befürchtung, dass gar keine richtige Wand hier eingezogen wäre und ich noch etwas mauern dürfte, denn ich wollte allein schon wegen Schallschutz eine Mauer zwischen Bad und Gästezimmer. Die Befürchtung hat sich aber zerschlagen, und ich bin froh über die alte Mauer..

    Bild

    Nachdem ich also etwas Platz hier hatte und die Wannen raus waren, ging es daran, Fliesen abzuschlagen. Das ging auch relativ gut. Die waren klassisch im Dünnbettverfahren angebracht. Man sieht es auf dem Bild hier nicht so gut, an der Wand müssen aber schon mal andere Fliesen gewesen sein (die sie diesmal aber vorher entfernt hatten, bevor sie die weißen Fliesen angebracht haben). Denn darunter haben sie Fliesen im Dickbettverfahren angebracht. Das habe ich dann auch noch entfernt, um eine einheitliche Wand zu haben, die ich dann später neu aufbauen kann.

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg 07.jpg (137,2 KB, 126x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 08.jpg (125,5 KB, 127x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 09.jpg (142,1 KB, 126x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 10.jpg (265,2 KB, 126x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 11.jpg (194,5 KB, 127x aufgerufen)

  15. #30
    Dilettant Avatar von Mongke Khan
    Registriert seit
    25.06.11
    Ort
    KA
    Beiträge
    14.811
    Zitat Zitat von Shakka Beitrag anzeigen
    Mindestens drei User tragen schon Zitate von mir in ihrer Signatur. Bin ich jetzt ein Guru?

Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •