Seite 3 von 8 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 45 von 111

Thema: [DMS] Ein Kranz von Bergen stolz und hoch erhoben - Tiroler Privatfaden

  1. #31
    Zurück im Norden
    Registriert seit
    01.05.12
    Beiträge
    19.096
    Zitat Zitat von ttte Beitrag anzeigen
    Was gäbe es denn für praktikable Möglichkeiten, die Ansprechpartner auszuwählen? Es wird in den größeren Städten ja Bürgermeister, auf Gebieten des Klerus irgendwelche hohen Kirchenleute und auch sonst leitende Personen geben, die eben Abgesandte bestimmen sollen, die dann als "Botschafter" der jeweiligen niederen Verwaltungsstruktur in Innsbruck fungieren.
    Und wenn du die eine Versammlung machen lässt, um jemanden zu bestimmen (und vielleicht noch den Adel mitmachen lässt), dann hast du eine Art Provinziallandtag.

  2. #32
    Zurück im Norden
    Registriert seit
    01.05.12
    Beiträge
    19.096
    Zitat Zitat von ttte Beitrag anzeigen
    Ich bin da jetzt hin- und hergerissen. Zum einen scheint es ja wirtschaftlich rentabel und es wurden auch schon 200k investiert, zum anderen mache ich mich mit Sklavenwirtschaft noch abhängiger vom Großreich, als ich es ohnehin schon bin, und die Sklaven sind mit Sicherheit die ersten, die bei einem neuen Aufstand gegen die mongolische Ordnung revoltieren und mein Land in ein Trümmerfeld verwandeln. Würde ein Kompromiss funktionieren (Die bisher investierte Summe wird dafür verwendet, einen entsprechenden Teil zu Latifundien umzubauen, die Rest der Flächen wird von Freibauern bewirtschaftet, die auch aktiv angeworben werden.)? Dann würden die bereits investierten 200k auch nicht einfach verfallen.
    Das kann man natürlich machen. Ich weiß jetzt nicht, wie sinnvoll es ist, aber man kann es zumindest versuchen.

  3. #33
    Begistrierter Renutzer Avatar von ttte
    Registriert seit
    05.12.15
    Beiträge
    1.145
    Zitat Zitat von Jon Snow Beitrag anzeigen
    Das kann man natürlich machen. Ich weiß jetzt nicht, wie sinnvoll es ist, aber man kann es zumindest versuchen.
    Gefällt mir eigentlich. Minku Khan, der Zauderer und Zögerer, der sich am Ende doch wieder nur auf einen Kompromiss einlässt, anstatt ganz Tirol zur Sklavenwirtschaft zu machen.

    Zitat Zitat von Jon Snow Beitrag anzeigen
    Und wenn du die eine Versammlung machen lässt, um jemanden zu bestimmen (und vielleicht noch den Adel mitmachen lässt), dann hast du eine Art Provinziallandtag.
    Dann wäre das ja geklärt.

  4. #34
    Registrierter Benutzer Avatar von Bassewitz
    Registriert seit
    03.06.12
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    26.907
    Du machst den Cunctator?
    Zitat Zitat von Provence Beitrag anzeigen
    Erst soziales Gewissen, dann Landwirtschaftsminister und nun glücklicher Ehemann - Basse:app::meister:
    Zitat Zitat von Brabrax Beitrag anzeigen
    Gepriesen sei Kedal.

  5. #35
    Begistrierter Renutzer Avatar von ttte
    Registriert seit
    05.12.15
    Beiträge
    1.145
    Wo ist denn der Witz, einen Herrscher ohne Makel zu spielen?
    Außerdem passt das ganz gut zu meiner eigenen Persönlichkeit und ist ein idealer Vorwand, bei der nächsten europäischen Revolte möglichst lange die Füße still zu halten.

  6. #36
    Begistrierter Renutzer Avatar von ttte
    Registriert seit
    05.12.15
    Beiträge
    1.145
    @Jon Wie viel müsste man denn für die Einrichtung der Provinziallandtage und der ständigen Vertretung verausgaben? Es soll ja schon ein schnieker Prunkbau sein, damit die Provinzen sich auch mit Innsbrucks Pomp identifizieren können.
    Und wie viel müsste man investieren, um die Freibauern zu installieren und ein Theaterstück als Reaktion schreiben zu lassen?
    Zitat Zitat von Civmagier Beitrag anzeigen
    Oh ich wuste gar nicht das das Hier ein Deutschlehrerforum ist.
    Da muss mir irgentetwas entfallen sein. :gruebel:
    Zitat Zitat von Kaiserin Uschi Beitrag anzeigen
    Da geht er hin, der ttte-ngrabscher :blaw:

  7. #37
    Begistrierter Renutzer Avatar von ttte
    Registriert seit
    05.12.15
    Beiträge
    1.145
    Noch ne Frage, die für die Zukunft noch interessant sein könnte: Auch wenn man sich der Inflation selbst im Mittelalter ja wohl nicht wirklich bewusst war, wird im ganzen mongolischen Reich und allen Tributstaaten mit der gleichen Währung gehandelt, oder? Eine Geldentwertung würde entsprechend keine auf das Land beschränkten, sondern eher weltweite Auswirkungen haben?
    Zitat Zitat von Civmagier Beitrag anzeigen
    Oh ich wuste gar nicht das das Hier ein Deutschlehrerforum ist.
    Da muss mir irgentetwas entfallen sein. :gruebel:
    Zitat Zitat von Kaiserin Uschi Beitrag anzeigen
    Da geht er hin, der ttte-ngrabscher :blaw:

  8. #38
    Zurück im Norden
    Registriert seit
    01.05.12
    Beiträge
    19.096
    Zitat Zitat von ttte Beitrag anzeigen
    @Jon Wie viel müsste man denn für die Einrichtung der Provinziallandtage und der ständigen Vertretung verausgaben? Es soll ja schon ein schnieker Prunkbau sein, damit die Provinzen sich auch mit Innsbrucks Pomp identifizieren können.
    Und wie viel müsste man investieren, um die Freibauern zu installieren und ein Theaterstück als Reaktion schreiben zu lassen?
    Für die Vertretungen insgesamt vielleicht schon so 50 000 S pro Bauwerk. Wie viele willst du denn haben? Man könnte auch den Süden Tirols eigens repräsentieren. Die Freibauern müsste man wohl loskaufen, und man müsste überlegen, ob man die verkauften Ländereien wieder zurückkauft oder teilweise zurückkauft.

    Ein eigenes Theaterstück ist recht billig, mit ein paar Tausend S siehst du da schon viel.

  9. #39
    Begistrierter Renutzer Avatar von ttte
    Registriert seit
    05.12.15
    Beiträge
    1.145
    Dann wäre das mein erster Entwurf für den Jahreszug:

    Khanat Tirol

    Schwerpunkt: Die ständige Vertretung der Tiroler Provinzen in Innsbruck

    In einem monumentalen Prachtbau (Kosten 100kS) ist die neue ständige Vertretung der Tiroler Provinzen (Tirol, Südtirol, Steiermark, Kärnten, Vorarlberg, Ostschweiz) beheimatet. Auf neu geschaffenen Provinziallandtagen wählen die lokalen Eliten (Adel, hoher Klerus, Bürgermeister größerer Städte etc.) Vertreter (1 ersten Vertreter sowie zwei Stellvertreter), die die jeweilige Provinz in der ständigen Vertretung repräsentieren. Ziel ist es, durch die Verbindung der Provinzen mit Innsbrucks Glanz Zusammenhalt und Identifikation zu stärken. Weiterhin soll die Regierung des Khans so durch die "kurzen Dienstwege" immer ein Ohr an den Problemen der Provinzen haben, um künftig effektivere Wirtschaftspolitik betreiben zu können, die Landwirtschaft effizient umstellen zu können und Bauernaufstände u. Ä., wie sie erst kürzlich stattfanden, bereits früh erkennen und im Keim ersticken zu können.


    Hauptstadt: Innsbruck
    Herrschaftsgebiet: Tirol (mit Südtirol), Steiermark, Kärnten, Vorarlberg, Ostschweiz
    Ungefähre Bevölkerungszahl: 640 000

    0690 kS Steuereinnahmen
    0550 kS Einnahmen aus Landenteignungen
    020 kS Rücklagen vom Vorjahr
    1.260 kS

    ./.
    100 kS + 100 kS Zuwendungen an die Schweizer Orte
    010 kS Gesandtschaft in Sarai
    005 kS Wettbewerb in Kiew
    005 kS Theaterstück
    260 kS Söldner
    780 kS verbleiben

    ./.
    100 kS Schwerpunkt
    [U]550 kS Latifudienausbau]

    130 kS neue Rücklage


    Reaktionen:
    Angeworbene Söldner:

    Ein oberitalisches Regiment, das aus 100 Reitern, 500 SN, 200 BS und 200 LN besteht, hat einen Dreijahresvertrag (1418-1420) über jährlich 40 000 S unterzeichnet.

    Ein Regiment, das aus südrussischen und osteuropäischen Mongolen besteht und 400 Reiter, 100 SN, 100 LN, 200 BS und 200 PL umfasst, hat erneut einen Zweijahresvertrag (1418-1419) über jährlich 50 000 S unterzeichnet. Läuft aus; die Männer sind bereit, zu leicht verbesserten Konditionen (55000 S im Jahr) für 1420-1422 zu verlängern

    Ein deutsch-dänisch-polnisches Regiment aus 300 Reitern europäischer und 300 Reitern mongolischer Art, 50 SN, 200 LN, 100 BS und 50 PL hat einen Zweijahresvertrag (1418-1419) über 75000 S pro Jahr unterzeichnet. Läuft aus; die Männer sind bereit, zu denselben Konditionen für 1420-1422 zu verlängern

    Zwei Schweizer Regimenter (450 SN, 200 LN, 250 BS, 100 PL und 500 SN, 150 LN, 250 BS, 100 PL) haben sich für zusammen 90 000 S auf zwei Jahre (1418-1419) verdingt. Der Kontrakt schließt jedoch ein offensives Vorgehen gegen die Bauern aus. Läuft aus; die Männer sind bereit, zu denselben Konditionen für 1420-1422 zu verlängern
    Die Söldner werden allesamt zu den vorgeschlagenen Konditionen verlängert.

    Der massive Umbau der bäuerlichen Struktur des Landes sorgt zwar für große Unruhe, wird von den meisten Adligen und dem mächtigen Stadtrat von Innsbruck aber mitgetragen, da man sich davon eine bessere Versorgung der Hauptstadt erwartet. Außerdem erscheint es nur folgerichtig, die zahlreichen aufständischen Freibauern und Fronpflichtigen zu bestrafen und einem strengeren Regiment zu unterwerfen. Mittelfristig dürfte Tirol so abseits der Bergbaugebiete zu einem Land der Latifundien werden.
    Es wird verfügt, dass keine weiteren Sklaven angeworben werden. Die Latifundienförderung wird von 1000 kS auf 750 kS reduziert, der somit noch fehlende Betrag von 550 kS wird in diesem Jahr vollständig bezahlt.

    Aus mehreren Dörfern wird gemeldet, dass Theaterstücke vorgeführt werden, die Bahadur Khans Erfolge gegen das Großreich zum Inhalt haben. Einige Adlige raten dazu, die Stücke genau zu kontrollieren und gegebenenfalls zu zensieren. Möglicherweise könne man auch eine „Gegengeschichte“ schreiben, um auf elegantere Weise zu reagieren.
    Es soll ein neues, inhaltlich wesentlich harmloseres Stück, im Ton jedoch durchaus derbes Stück (um beim einfachen Volk Gefallen zu finden) geschrieben werden. Dafür werden 5 kS bereit gestellt, im Detail lässt man den Künstlern jedoch freie Wahl.

    Verfügbare Minghan: 0,4 (effektiv 0,3) mongolischer Art
    Verfügbare Hilfstruppen: 0,2 LN, 0,8 (effektiv 0,6) BS, 0,2 (effektiv 0,2) PL

    Verfügbare Vasallenaufgebote: 1,0 Schweizer SN
    Andere verfügbare Einheiten: -


    Verluste 1419: -





    Besonderheiten: Recht zur Prägung mongolischer Münzen

    Staatsoberhaupt (Spielfigur): Minku Khan (seit 1415/*1388)[/QUOTE]
    Geändert von ttte (20. Oktober 2019 um 12:09 Uhr)
    Zitat Zitat von Civmagier Beitrag anzeigen
    Oh ich wuste gar nicht das das Hier ein Deutschlehrerforum ist.
    Da muss mir irgentetwas entfallen sein. :gruebel:
    Zitat Zitat von Kaiserin Uschi Beitrag anzeigen
    Da geht er hin, der ttte-ngrabscher :blaw:

  10. #40
    Zurück im Norden
    Registriert seit
    01.05.12
    Beiträge
    19.096
    Du müsstest vielleicht noch sagen, welche Provinzen du auf diese Weise repräsentieren möchtest. Du hast da sogar recht freie Hand, weil es kaum eine bestehende "Provinzidentität" gibt.

  11. #41
    Registrierter Benutzer Avatar von Bassewitz
    Registriert seit
    03.06.12
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    26.907
    Ob man die wirklich schaffen will?
    Zitat Zitat von Provence Beitrag anzeigen
    Erst soziales Gewissen, dann Landwirtschaftsminister und nun glücklicher Ehemann - Basse:app::meister:
    Zitat Zitat von Brabrax Beitrag anzeigen
    Gepriesen sei Kedal.

  12. #42
    Begistrierter Renutzer Avatar von ttte
    Registriert seit
    05.12.15
    Beiträge
    1.145
    Naja, den schlechten inneren Zusammenhalt habe ich so oder so und den will ich hauptsächlich angehen. Da habe ich das Ganze lieber institutionalisiert als nur vage zu ahnen, was gemeint ist.

    Zitat Zitat von Jon Snow Beitrag anzeigen
    Du müsstest vielleicht noch sagen, welche Provinzen du auf diese Weise repräsentieren möchtest. Du hast da sogar recht freie Hand, weil es kaum eine bestehende "Provinzidentität" gibt.
    Da würde ich einfach deine Vorgaben aus dem Herrschaftsgebiet nehmen, also Tirol (mit Südtirol), Steiermark, Kärnten, Vorarlberg, Ostschweiz.

  13. #43
    Zurück im Norden
    Registriert seit
    01.05.12
    Beiträge
    19.096
    Die Region um Innsbruck und der Süden Tirols sind allerdings recht unterschiedlich geprägt. Ich würde den Süden wohl eigens repräsentieren.

  14. #44
    Begistrierter Renutzer Avatar von ttte
    Registriert seit
    05.12.15
    Beiträge
    1.145
    Dann wirds getrennt.

  15. #45
    Begistrierter Renutzer Avatar von ttte
    Registriert seit
    05.12.15
    Beiträge
    1.145
    Wie viel muss ich denn noch für meine Landwirtschaftsreform veranschlagen? Für den Prachtbau werden ja 100kS berechnet, es soll immerhin echt monumental werden.

Seite 3 von 8 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •