Seite 10 von 13 ErsteErste ... 678910111213 LetzteLetzte
Ergebnis 136 bis 150 von 194

Thema: Wissensverlust der Menschheit - Wo liegt Atlantis?

  1. #136
    Zurück im Norden
    Registriert seit
    01.05.12
    Beiträge
    18.472
    Das wäre ja nun nicht gerade jenseits der Säulen des Herakles. Es dürfte aber ohnehin unmöglich sein, einen möglichen realen Hintergrund der platonischen Atlantis-Erzählung zu bestimmen. Schon aufgrund der Anachronismen und der recht unbestimmten "Quellenangabe" ist eine vollständige literarische Fiktion nicht gerade unwahrscheinlich, und irgendwie versunkene oder unbewohnbar gewordene Inseln können den Griechen nicht gerade fremd gewesen sein - und sei es nur in mythischer Form.

  2. #137
    Infrarot Avatar von Der Kantelberg
    Registriert seit
    24.11.06
    Ort
    Bei Nürnberg
    Beiträge
    26.238
    Naja, ich mein, dem Vineta-Mythos hat man ja letztendlich auch einen durchaus realistischen Hintergrund zuordnen können. https://de.wikipedia.org/wiki/Vineta

    Wobei die Hinweise ja dort konkreter und auch zeitlich mit weniger Abstand sind.
    Die Macht des Verstandes ... sie wird auch im Fluge dich tragen - Otto Lilienthal

    Schweinepriester: Ihr habt euch alle eine Fazialpalmierung verdient.


  3. #138
    FIRE and BLOOD! Avatar von Teuta
    Registriert seit
    02.10.18
    Beiträge
    2.403
    Ja, Inseln verschwinden manchmal oder tauchen auf. Wenn das ganze mit einem großen Bumm passiert bleibt das im Gedächtnis.
    Arche Makedonia und die Sieben Weltwunder

    Auferstanden aus Ruinen: England im DMS (Forenspiel)


    ~Burn them ALL!!!~ Aerys Targaryen
    ~Winterfell is yours, your Grace~ Eddard Stark, Sansa Stark
    ~Von Beginn an besaßen sie [die Römer] nichts, was sie nicht zuvor Anderen geraubt hatten: Heimat, Frauen, Länder,
    Reiche.~
    frei nach Sallusts Briefen von Mithridates an den Partherkönig.

  4. #139
    GG Patriot Avatar von gamefreake89
    Registriert seit
    22.05.16
    Beiträge
    34
    Zitat Zitat von mauz Beitrag anzeigen
    letzteres passt übrigens zu der hier diskutierten Struktur
    Nur das der Rest von Atlantis drumherum ist und Mitte im Meer liegt.
    Die Struktur würde daher null zu Atlantis passen. Es ist auch irgendwie sinnlos über den Standort einer Fiktiven Stadt zu diskutieren.

  5. #140
    Registrierter Benutzer Avatar von Tohuwabohu
    Registriert seit
    25.05.19
    Beiträge
    78
    Zitat Zitat von Der Kantelberg Beitrag anzeigen
    1300 Fuß über dem Meeresspiegel. Das sind ca. 400m. Immer noch viel aber nicht mehr so viel. Die Ringe sind schon krass.
    Was genau schreiben denn die Wissenschaftler zur dieser Richat-Structure, warum es nicht Atlantis sein kann?
    Ah, Fuß also, ich war irgendwie auf Meter aus, das ist dann natürlich schon bedeutend weniger, zumal man bedenken sollte, dass der Meeresspiegel vor 10.000 Jahren ja auch noch mal extensiv gestiegen ist. Dann wird's nochmal etwas weniger.

  6. #141
    Registrierter Benutzer Avatar von Tohuwabohu
    Registriert seit
    25.05.19
    Beiträge
    78
    Reptiloidenhörige meinen, dass das Krater wären von Meteroideneinschlägen.



  7. #142
    Zurück im Norden
    Registriert seit
    01.05.12
    Beiträge
    18.472
    Zitat Zitat von Der Kantelberg Beitrag anzeigen
    Naja, ich mein, dem Vineta-Mythos hat man ja letztendlich auch einen durchaus realistischen Hintergrund zuordnen können. https://de.wikipedia.org/wiki/Vineta

    Wobei die Hinweise ja dort konkreter und auch zeitlich mit weniger Abstand sind.
    Und es klappt auch nur, wenn man die meisten konkreten Informationen der Sage weglässt.

  8. #143
    Infrarot Avatar von Der Kantelberg
    Registriert seit
    24.11.06
    Ort
    Bei Nürnberg
    Beiträge
    26.238
    Zitat Zitat von Tohuwabohu Beitrag anzeigen
    Reptiloidenhörige meinen, dass das Krater wären von Meteroideneinschlägen.
    Und? Sie können ja trotzdem später besiedelt worden sein, oder?
    Die Macht des Verstandes ... sie wird auch im Fluge dich tragen - Otto Lilienthal

    Schweinepriester: Ihr habt euch alle eine Fazialpalmierung verdient.


  9. #144
    Zurück im Norden
    Registriert seit
    01.05.12
    Beiträge
    18.472
    Zweifellos, aber was hat das mit Atlantis zu tun?

  10. #145
    Infrarot Avatar von Der Kantelberg
    Registriert seit
    24.11.06
    Ort
    Bei Nürnberg
    Beiträge
    26.238
    Dass die Tatsache, dass es sich um Meteoriteneinschläge handeln könnte, kein Argument dagegen ist, dass es sich um Atlantis handeln könnte, wonach Tohuwabohus Post aussieht.
    Die Macht des Verstandes ... sie wird auch im Fluge dich tragen - Otto Lilienthal

    Schweinepriester: Ihr habt euch alle eine Fazialpalmierung verdient.


  11. #146
    baned Avatar von CocoRico
    Registriert seit
    02.06.11
    Beiträge
    6.345
    Zitat Zitat von Jon Snow Beitrag anzeigen
    Das wäre ja nun nicht gerade jenseits der Säulen des Herakles. Es dürfte aber ohnehin unmöglich sein, einen möglichen realen Hintergrund der platonischen Atlantis-Erzählung zu bestimmen. Schon aufgrund der Anachronismen und der recht unbestimmten "Quellenangabe" ist eine vollständige literarische Fiktion nicht gerade unwahrscheinlich, und irgendwie versunkene oder unbewohnbar gewordene Inseln können den Griechen nicht gerade fremd gewesen sein - und sei es nur in mythischer Form.
    Du hättest Troja auch nicht entdeckt.
    The law is no substitute for morality. E.Snowden, Dez 2016

    Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier. Gandhi

    PB 86 Coco in Athen

  12. #147
    Tapetenwechselbalg Avatar von mauz
    Registriert seit
    27.11.09
    Beiträge
    20.215
    Zitat Zitat von Tohuwabohu Beitrag anzeigen
    Reptiloidenhörige meinen, dass das Krater wären von Meteroideneinschlägen.
    zumindest die Reptiloiden von NASA Inc. sagen da was anderes
    "What on Earth is that? The Richat Structure in the Sahara Desert of Mauritania is easily visible from space because it is nearly 50 kilometers across. Once thought to be an impact crater, the Richat Structure's flat middle and lack of shock-altered rock indicates otherwise. The possibility that the Richat Structure was formed by a volcanic eruption also seems improbable because of the lack of a dome of igneous or volcanic rock. Rather, the layered sedimentary rock of the Richat structure is now thought by many to have been caused by uplifted rock sculpted by erosion... Why the Richat Structure is nearly circular remains a mystery."
    https://apod.nasa.gov/apod/ap130519.html
    bei einem Meteoriteneinschlag würde man eher sowas erwarten (Beispiel: Nördlinger Ries, das etwa ein Fünftel der Richatfläche einnimmt https://de.wikipedia.org/wiki/N%C3%B6rdlinger_Ries)



    es scheint kurz vorher geregnet zu haben


  13. #148
    Registrierter Benutzer Avatar von Tohuwabohu
    Registriert seit
    25.05.19
    Beiträge
    78
    Das sieht schon cool aus, jetzt müsste sich nur noch ein richtiges Ausgrabungsteam nach Mauretanien wagen. Haben wir nicht auch ein paar Soldaten, die dort in der Gegend aufgrund einer UNO-Mission herumlungern? In Mali oder so, meine ich.

  14. #149
    Tapetenwechselbalg Avatar von mauz
    Registriert seit
    27.11.09
    Beiträge
    20.215
    Egal ob Mali oder Mauretanien, Hauptsache Emoticon: preuss

  15. #150
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    18.09.07
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    476
    Nächste Civ-Treffen. Kombiniert mit Forschungsreise!

Seite 10 von 13 ErsteErste ... 678910111213 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •