Seite 73 von 73 ErsteErste ... 23636970717273
Ergebnis 1.081 bis 1.085 von 1085

Thema: Hast du die Bibel je selbst gelesen?

  1. #1081
    Zurück im Norden
    Registriert seit
    01.05.12
    Beiträge
    19.971
    Wie Kantelberg schon erwähnte, handelt es sich ja um eine Einschränkung der Vergeltung/ Blutrache. "Auge um Auge" ist sozusagen das Gegenbild zu Lamechs "Einen Knaben erschlage ich für eine Strieme". Bei Diebstählen soll aber wohl doch eine gewisse Abschreckung her, außerdem neigt die Thora zu einer gewissen sozialen Ausrichtung. Man kann sich also vielleicht einen Reichen vorstellen, der sich das Rind eines Ärmeren aneignet. Der Prophet Natan wird später David eine sehr ähnliche Geschichte erzählen, nur mit Schafen.

  2. #1082
    Infrarot Avatar von Der Kantelberg
    Registriert seit
    24.11.06
    Ort
    Bei Nürnberg
    Beiträge
    26.625
    Zitat Zitat von Mongke Khan Beitrag anzeigen
    Wenn vorher "Auge um Auge" als Rechtsgrundsatz etabliert wurde, wieso soll dann jemand, der ein Rind stiehlt, fünf Rinter als Ersatz leisten? Berücksichtigt das sowas wie Fortpflanzung? Das Analogon bei Augen und Zähnen (da ist das biologisch praktikabler) wäre "Auge um 5 Augen, Zahn um 5 Zähne".
    Zitat Zitat von Jon Snow Beitrag anzeigen
    Wie Kantelberg schon erwähnte, handelt es sich ja um eine Einschränkung der Vergeltung/ Blutrache. "Auge um Auge" ist sozusagen das Gegenbild zu Lamechs "Einen Knaben erschlage ich für eine Strieme". Bei Diebstählen soll aber wohl doch eine gewisse Abschreckung her, außerdem neigt die Thora zu einer gewissen sozialen Ausrichtung. Man kann sich also vielleicht einen Reichen vorstellen, der sich das Rind eines Ärmeren aneignet. Der Prophet Natan wird später David eine sehr ähnliche Geschichte erzählen, nur mit Schafen.
    Ich denke, dass da etwas anderes dahintersteckt:

    Die Gesetze der Mosebücher unterscheiden zwischen Sachschaden und Personenschaden. Diebstahl ist Sachschaden und wird verhältnismäßig milde bestraft. (Im Mittelalter wurden Dieben die Hände abgehackt, in Saudi-Arabien selbst jetzt noch) Der Israelit muss das Gestohlene 2- bis 5-fach ersetzen. (Je nach Stelle und Gestohlenem). Tiere werden wie Sachen angesehen.

    Personenschaden hingegen wird meist sehr hart bestraft. Wir finden später viele Fälle, wo die Todesstrafe festgelegt wird. So ist das auch hier. Wenn man bei einer Körperverletzung jemand das Auge ausschlägt, büßt man dafür mit dem eigenen Auge. Das ist meiner Meinung nach schlimmer als der Verlust von 4 Schafen.


    Edit:
    Hier auch der Vergleich zum Codex Hammurapi:
    Wer in Babylon vom König oder Tempel stiehlt, wird mit dem Tod bestraft. Ist der bestohlene Regierungsmitlgied oder Tempeloffizieller, muss der Dieb es 30fach ersetzen. Ist der Bestohlene Staatsbürger, muss es 10-fach ersetzt werden. Kann der Dieb nicht zahlen, muss er stergen. (Quelle: Bible Background Commentary, S.100)

    Hier urteilt das Alte Testament milder als die vergleichbaren Gesetze der Nachbarvölker. Im schlimmsten Fall kann der Dieb in Israel die Schuld nicht zurückzahlen, wird dann Schuldsklave und muss es abarbeiten.
    Geändert von Der Kantelberg (Gestern um 00:31 Uhr)
    Die Macht des Verstandes ... sie wird auch im Fluge dich tragen - Otto Lilienthal

    Schweinepriester: Ihr habt euch alle eine Fazialpalmierung verdient.


  3. #1083
    Zurück im Norden
    Registriert seit
    01.05.12
    Beiträge
    19.971
    Zitat Zitat von Fimi Beitrag anzeigen
    Ist fast so, als hätte "Gott" die Tora gar nicht geschrieben, sondern Priester.
    Ich hätte dir übrigens noch weitere hilfreiche Diskussionseinstiege für andere Fäden:

    "Ist fast so, als würde meine Lavalampe gar nicht das meiste CO2 ausstoßen, sondern Windräder."
    "Ist fast so, als hätte gar nicht der Bundespräsident die ganzen Messerangriffe begangen, sondern Ausländer."
    "Ist fast so, als hätte nicht Greta den Klimawandel erfunden, sondern Journalisten."

  4. #1084
    Zurück im Norden
    Registriert seit
    01.05.12
    Beiträge
    19.971
    Zitat Zitat von Der Kantelberg Beitrag anzeigen
    Ich denke, dass da etwas anderes dahintersteckt:

    Die Gesetze der Mosebücher unterscheiden zwischen Sachschaden und Personenschaden. Diebstahl ist Sachschaden und wird verhältnismäßig milde bestraft. (Im Mittelalter wurden Dieben die Hände abgehackt, in Saudi-Arabien selbst jetzt noch) Der Israelit muss das Gestohlene 2- bis 5-fach ersetzen. (Je nach Stelle und Gestohlenem). Tiere werden wie Sachen angesehen.

    Personenschaden hingegen wird meist sehr hart bestraft. Wir finden später viele Fälle, wo die Todesstrafe festgelegt wird. So ist das auch hier. Wenn man bei einer Körperverletzung jemand das Auge ausschlägt, büßt man dafür mit dem eigenen Auge. Das ist meiner Meinung nach schlimmer als der Verlust von 4 Schafen.

    Das ist sicher richtig, aber ich würde die soziale Bedeutung der Vorschrift trotzdem nicht unterschätzen. Auch wenn sie sicher nicht immer umgesetzt wurde, scheint sie mir schon von der Formulierung her eher zum Schutz der Armen vor den Reichen gedacht zu sein. Immerhin wird die Möglichkeit, dass ein "Dieb" keine fünf Rinder haben könnte, gar nicht erwähnt. Es war ja in einer vormodernen Gesellschaft auch wahrscheinlicher, dass ein Mächtiger das Gesetz in die eigene Hand nahm.

    Übrigens gab es auch "im Mittelalter" - also einem Zeitraum von etwa 1000 Jahren - sehr unterschiedliche Strafen für verschiedene Arten von Diebstahl.

  5. #1085
    Infrarot Avatar von Der Kantelberg
    Registriert seit
    24.11.06
    Ort
    Bei Nürnberg
    Beiträge
    26.625
    Zitat Zitat von Jon Snow Beitrag anzeigen
    Das ist sicher richtig, aber ich würde die soziale Bedeutung der Vorschrift trotzdem nicht unterschätzen. Auch wenn sie sicher nicht immer umgesetzt wurde, scheint sie mir schon von der Formulierung her eher zum Schutz der Armen vor den Reichen gedacht zu sein. Immerhin wird die Möglichkeit, dass ein "Dieb" keine fünf Rinder haben könnte, gar nicht erwähnt. Es war ja in einer vormodernen Gesellschaft auch wahrscheinlicher, dass ein Mächtiger das Gesetz in die eigene Hand nahm.
    Das kann sein. Was ich dazu denke ist auch eher eine Vermutung als felsenfestes Wissen.

    Übrigens gab es auch "im Mittelalter" - also einem Zeitraum von etwa 1000 Jahren - sehr unterschiedliche Strafen für verschiedene Arten von Diebstahl.
    Ja, ich hab das einfach mal zu Veranschaulichungszwecken pauschalisiert. Gibt bestimmt auch in Saudi-Arabien Bagatelldiebstähle, wo man die Hand behalten darf, wenns rauskommt.
    Die Macht des Verstandes ... sie wird auch im Fluge dich tragen - Otto Lilienthal

    Schweinepriester: Ihr habt euch alle eine Fazialpalmierung verdient.


Seite 73 von 73 ErsteErste ... 23636970717273

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •