Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Chinaworld - SG6

  1. #1
    Registrierter Benutzer Avatar von nouku_nouku
    Registriert seit
    13.07.19
    Ort
    Wien, Österreich
    Beiträge
    1

    Chinaworld - SG6

    Liebes Forum ,

    ja ich bin neu hier und es wird mich vermutlich niemand kennen, daher möchte ich mich erstmal vorstellen. Ich heiße David, bin 29 und ein Österreicher. Ich spiele die Civ-Serie erst seit Civ4, bin aber erst die letzten Wochen so richtig in Civ5 (und auch Civ6) gekippt, wobei mir Civ5 besser gefällt. Ich habe gegen KI schon einige Partien gewonnen bis zum Schwierigkeitsgrad König - wobei es ab Prinz, immer ein Wissenschaftssieg war. Ich spiele aber auch gern Multiplayer Online .

    Nachdem ich hier ein paar Stories gelesen haben, möchte ich auch ein Spiel für Euch mit dokumentieren und hoffe Euch zu unterhalten und darüber hinaus erhoffe ich mir Tipps von Euch zu bekommen, um endlich auch auf SG6 erfolgreich sein zu können. Die ersten 30 Runden habe ich schon gespielt , ich dokumentiere sie für Euch und zeige Euch dann die aktuelle Lage.

    Mods:
    Bild

    Einstellungen:
    Bild

    Rundenbericht 1 bis 30:

    • R1: Siedler auf ein Goldfeld mit Flussanbindung neben ein Bergfeld gezogen, Krieger erkundet
    • R2: Stadtgründung am Goldfeld. Späher im Auftrag. Forschung Keramik. Meine Überlegung war, dass ich schnell Zufriedenheit habe (sobald Bergbau erforscht) und ich viel Produktion mitnehmen kann um schneller voranzukommen.

      Bild
    • R3: Krieger entdeckt im Süden den "Berg Kailash" (Glauben) und eine Ruine.
    • R5: Krieger wird zum Speerkämpfer. Späher ist fertig, als nächstes geht ein Bautrupp in Produktion.
    • R6: Kontakt zu ersten anderen Nation, Österreich von JFD. Im Norden hat der Späher eine Ruine entdeckt.
    • R7: Ruine zeigt eine Kartenerweiterung, Grand Mesa (Gold) ist im Westen. Im Süden finden wir den StSt Sidon, dem wir gleich ein Schutzversprechen geben, da er recht nah ist.
    • R8: nichts aufregendes
    • R9: Peking wächst auf 2 Einwohner
    • R10: Im Südosten finden wir den StSt Kuala Lumpur.
    • R11: Keramik wurde erforscht, als nächstes folgt Bergbau.
    • R12: Erstkontakt mit Polen.
    • R15: Erstkontakt mit Mongolei. Ich hasse den Typen .
    • R18: Bergbau ist fertig erforscht, als nächstes folgt die Schrift. Da die Stadt auf Gold steht, gleich +4 Zufriedenheit.
    • R20: Im Nordosten der Stadt entdecken wir Barbaren. Der Bautrupp wird fertig und verbessert erstmal unser zweites Goldfeld.
    • R21: Peking wächst auf 3 Einwohner und wir geben einen Siedler in Auftrag. Die Überlegung war, da wir recht mittig sind und falls alle KI in meine Richtung siedeln, der Platz für mehr Städte zu wenig wird. Wir haben natürlich alles auf Produktion gestellt.
    • R22: Wir verkaufen dem Österreicher und dem Polen eine Botschaft um +1 Gold / Runde.
    • R26: Wir wählen "Tradition" und unserer Bautrupp hat nun das 2.Goldfeld verbessert, als nächstes folgt ein Bauernhof am Fluss. Das 2.Gold verticken wir an Österreich für + 5 Gold/Runde.
    • R28: Das westliche Meer entpuppt sich als Salzsee und wir entdecken den StSt Mombasa, dem wir gleich ein ein Schutzversprechen geben. Die Schrift haben wir nun auch erforscht. Nun folgt Bogenschießen, sodass wir anfangen können ein paar Einheiten zur Verteidigung zu produzieren. Der Mongole greift ja gerne früh an
    • R29: Im Norden findet unser Späher den StSt Riga.
    • R31: Der Siedler ist fertig, nun bin ich mir nicht sicher wohin wir siedeln sollen. Wäre sehr dankbar, wenn ihr mir Tipps geben könnt.
      Ich könnte...
      ... Richtung Meer ziehen, und so den Mongolen "einsperren". Dort wo Elfenbein, Weizen und Fisch ist. Die Frage ist ob mir vor ihm gelingt und wie er dann drauf reagiert.
      ... Richtung Westen zum Salz/Baumwolle, neben der Wüste. Die Fragen sind dieselben, allerdings mit Polen.
      ... Richtung Süden und die Stadt auf den Hügel mit Gold beim Salzwasser see (ohne Süsswasser leider) stellen und mir die ganzen Goldressourcen sichern.


    .

    Karte:
    Bild

    Demografie:
    Bild

    Frage:
    Hättet ihr etwas Grundlegendes anders gemacht?
    Wohin soll ich siedeln?
    Wollt ihr mehr Rundenbilder?

    Bin gespannt!
    Bis Bald.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    13.05.18
    Ort
    Tiefste bayrische Provinz
    Beiträge
    20
    Mein Vorschlag wäre gegen den Mongolen zu zu machen, da das Hügelland sich gut verteidigen lassen sollte, der Mongole scheint ja noch nicht so viel Militär zu haben

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    18.07.19
    Beiträge
    1

    Siedlungsplätze

    Moin,

    ich würde Dir ein anderes Vorgehen empfehlen. Meiner Meinung nach ist der Platz rechts beim Mongolen am Meer ungünstig für den ersten Siedler, da die Stadt bei einem frühen Rush schwierig zu verteidigen sein wird, da viel zu weit weg von der Hauptstatdt und du auf dem hügeligen Glände mit Truppen schlecht vorankommst . Und der Rush wird kommen, da du dich dem Khan damit als erstes Ziel empfiehlst. Ausserdem wirst du zwischen den Städten ewig eine riesige Kulturlücke haben, da die Gegend dazwischen zu Nahrungsarm für eine weitere produktive Stadt ist und die Stadtverbindung zur HS wird auch sehr teuer und aufwendig.
    Ich finde ja, dass die beste Verteidigung gegen aggressive KIs immer noch ein sauberer Aufbau ist. Mit gutem Wachstum und Prod hat man immer gute Chancen auf eine erfolgreiche Abwehr. Etwas künstliche anmutende Stadtgründungen, die diverse Nachteile mit sich bringen, finde ich nicht so ideal als Strategie.
    Ich würde versuchen den sehr guten Siedlungsplatz bei Salz und Baumwolle so schnell wie möglich zu belegen, bevor Polen sich da festsetzt. Um den optimalen Platz bestimmen zu können wäre noch mehr Aufklärung an der westlichen Seeseite nötig.
    Als nächstes dann eine Stadt auf das Gold am Ostufer, so dass du den Reliberg und Bananen im zweiten und dritten Ring hast. Mit der KK und den Bananen (eventuell gleich Felder einkaufen) sollte die Stadt schnell wachsen, so dass du den Berg bald belegen kannst für ne gute Reli.
    Deine HS und die Stadt beim Kailash sitzen dann beide auf nem Hügel und recht nah beieinander, mit Stadtmauern und ner Straße dazwischen sollten die leicht zu verteidigen sein nach Osten hin.
    Just my thoughts ;-)

  4. #4
    Registrierter Benutzer Avatar von civas
    Registriert seit
    22.12.09
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.784
    Spielst den Spezialistenweg. (Tradition auf Wachstum). Also mM erstmal friedlich und bis Unis erforscht und dann ersten Gegner plätten. Wo ist bestes Wachstum zu finden?

    An sich recht wenig luxresis.
    Diese Ausstrahlung.. dieses Lächeln.. diese Intelligenz.. dieses hübsche Gesicht.. und erst noch diese wunderschönen Augen! Aber genug von mir! Wie geht es Euch?

    Story - PBEM - DEMO & Analysen
    Achtung Spoiler:

    Storys
    Oberbefehlshaber der Kontinentalarmee - Washington (SG8 "Try or Die - Game")


    PBEM
    100 - 157 - 159

    DEMOS & Analysen
    Achtung Spoiler:

    Achtung Spoiler:


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •