Seite 6 von 27 ErsteErste ... 234567891016 ... LetzteLetzte
Ergebnis 76 bis 90 von 392

Thema: [DMS] Reise nach Jerusalem, in Jerusalem

  1. #76
    Kein Skill, aber Fans Avatar von Gulaschkanone
    Registriert seit
    06.06.13
    Ort
    Süddeutschland
    Beiträge
    16.815
    Vorschläge?
    Zitat Zitat von Nahoïmi Beitrag anzeigen
    Einheit, Einheit, gib mir meine Minghan wieder :p

    Mehrfacher Gewinner einer DET-Runde und Sieger der Herzen(2/7)

    Vom Kurfürst, über Admiral, Jarl, Botschafter und König zum Papst-ein Leben im Civforum.

  2. #77
    FIRE and BLOOD! Avatar von Teuta
    Registriert seit
    02.10.18
    Beiträge
    2.693
    Mehr Truppen schicken, das Land besetzen und das Königreich Jerusalem wieder errichten Darum geht es aber wohl nicht

    Das mit Isaak zu klären wäre Aufgabe des Papstes. Dass eine nahezu reine Ritterarmee mit Unterstützung von 300 schwerer Infanterie und keinen Bogenschützen gegen die Araber nicht sonderlich viel auf offenem Feld ausrichten kann habe ich andernorts schon beschrieben. Es wäre hier das sinnvollste, eine Einigung mit den Mongolen dahingehend zu finden, dass der Oberbefehl de jure beim Gesandten des Papstes bleibt, de facto aber bei Isaak ist. Eine offizielle Unterordnung unter die "Reliquienräuber" wäre inakzeptabel
    Arche Makedonia und die Sieben Weltwunder

    Auferstanden aus Ruinen: England im DMS (Forenspiel)


    ~Burn them ALL!!!~ Aerys Targaryen
    ~Winterfell is yours, your Grace~ Eddard Stark, Sansa Stark
    ~Von Beginn an besaßen sie [die Römer] nichts, was sie nicht zuvor Anderen geraubt hatten: Heimat, Frauen, Länder,
    Reiche.~
    frei nach Sallusts Briefen von Mithridates an den Partherkönig.

  3. #78
    Zwergenkönig Avatar von Thurid
    Registriert seit
    02.01.19
    Ort
    Dumflaken an der Beiträge: 54.098
    Beiträge
    4.944
    Werden nocht Schiffe gebarucht?
    Wir machten es uns wahrlich nicht einfach,
    und wir suchten die Schuldigen für alles,
    was nach der Befreiung einen schlechten Ausgang nahm.
    Wir suchten in den eigenen Reihen,
    wir suchten bei unseren Feinden,
    ja wir suchten sogar bei den Göttern.
    Nur ein jeder von uns sprach sich insgeheim
    von jeglichen Versäumnissen frei.
    Das war wohl die größte Schuld,
    die wir auf uns luden.

  4. #79
    Kein Skill, aber Fans Avatar von Gulaschkanone
    Registriert seit
    06.06.13
    Ort
    Süddeutschland
    Beiträge
    16.815
    Ich hab mal Hoimi eingeladen, dann ist wer vom Pakt da. Ursprünglich dachte ich eh er wär drin.

    @thurid frag Jon
    Zitat Zitat von Nahoïmi Beitrag anzeigen
    Einheit, Einheit, gib mir meine Minghan wieder :p

    Mehrfacher Gewinner einer DET-Runde und Sieger der Herzen(2/7)

    Vom Kurfürst, über Admiral, Jarl, Botschafter und König zum Papst-ein Leben im Civforum.

  5. #80
    Zwergenkönig Avatar von Thurid
    Registriert seit
    02.01.19
    Ort
    Dumflaken an der Beiträge: 54.098
    Beiträge
    4.944
    Jon?
    Wir machten es uns wahrlich nicht einfach,
    und wir suchten die Schuldigen für alles,
    was nach der Befreiung einen schlechten Ausgang nahm.
    Wir suchten in den eigenen Reihen,
    wir suchten bei unseren Feinden,
    ja wir suchten sogar bei den Göttern.
    Nur ein jeder von uns sprach sich insgeheim
    von jeglichen Versäumnissen frei.
    Das war wohl die größte Schuld,
    die wir auf uns luden.

  6. #81
    Zurück im Norden
    Registriert seit
    01.05.12
    Beiträge
    19.146
    Wofür genau?

  7. #82
    Registrierter Benutzer Avatar von Bassewitz
    Registriert seit
    03.06.12
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    26.961
    Ist Isaak nicht der Vertreter des GK?
    Zitat Zitat von Provence Beitrag anzeigen
    Erst soziales Gewissen, dann Landwirtschaftsminister und nun glücklicher Ehemann - Basse:app::meister:
    Zitat Zitat von Brabrax Beitrag anzeigen
    Gepriesen sei Kedal.

  8. #83
    FIRE and BLOOD! Avatar von Teuta
    Registriert seit
    02.10.18
    Beiträge
    2.693
    Ja und das Lamm hat oder will noch die Reliquien des Heiligen Putraq aus der Stadt entwenden und nach Sarai entführen, was der Hauptauslöser der ganzen Sache war. Hätte es seine gierigen Hufe von Putraq gelassen hätte der Überfall auf Jerusalem keinen groß gejuckt.
    Arche Makedonia und die Sieben Weltwunder

    Auferstanden aus Ruinen: England im DMS (Forenspiel)


    ~Burn them ALL!!!~ Aerys Targaryen
    ~Winterfell is yours, your Grace~ Eddard Stark, Sansa Stark
    ~Von Beginn an besaßen sie [die Römer] nichts, was sie nicht zuvor Anderen geraubt hatten: Heimat, Frauen, Länder,
    Reiche.~
    frei nach Sallusts Briefen von Mithridates an den Partherkönig.

  9. #84
    Registrierter Benutzer Avatar von Bassewitz
    Registriert seit
    03.06.12
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    26.961
    Also der Mann des GK, der de facto Herrscher ist, soll sich dem Papst, der aktuell nur nominell herrscht, unterordnen? Habe ich das richtig verstanden?
    Zitat Zitat von Provence Beitrag anzeigen
    Erst soziales Gewissen, dann Landwirtschaftsminister und nun glücklicher Ehemann - Basse:app::meister:
    Zitat Zitat von Brabrax Beitrag anzeigen
    Gepriesen sei Kedal.

  10. #85
    Zurück im Norden
    Registriert seit
    01.05.12
    Beiträge
    19.146
    Zitat Zitat von Bassewitz Beitrag anzeigen
    Also der Mann des GK, der de facto Herrscher ist, soll sich dem Papst, der aktuell nur nominell herrscht, unterordnen? Habe ich das richtig verstanden?
    Man muss da zwischen Jerusalem und der Provinz Judäa unterscheiden. Nominell wurde der Papst 1320 von Putraq Khan zum Herrn über Jerusalem eingesetzt. Seither ernennt der Heilige Vater einen verdienten Kardinal als Gouverneur, meist jemanden, der zum Ende seiner Karriere noch eine Art ehrenvollen Vorruhestand erhalten sollte. Man kann dessen Aufgaben vielleicht mit einem ehrenamtlichen Bürgermeister oder dem Bundespräsidenten vergleichen, also halt mit einem Repräsentanten der Stadt. Verwaltung, Verteidigung und Rechtsprechung lagen aber stets beim mongolischen Stadtkommandanten. Nachdem die Europäer erfolgreich Unruhe ausgelöst haben, trat der bisherige Stadtkommandant zurück, und Isaak Khan (der bereits vorher als Gouverneur von Judäa vorgesehen war) sollte zunächst einmal beide Ämter ausüben. Es wäre also theoretisch denkbar, die Stadtgarde dem Papst zu unterstellen (auch wenn die Juden und Muslime unter den Kämpfern das wahrscheinlich nicht sehr schätzen würden), aber man wird ganz bestimmt nicht eine mongolische Provinzarmee einem fremden Staatsoberhaupt unterstellen. Wieso auch? Das würde ja nicht einmal ein dezidiert christliches Reich wie England, Frankreich oder Burgund machen. Oder bekommt ein Kurienkardinal demnächst das Kommando über die englischen Truppen der Grafschaft Kent, weil da auch Canterbury liegt?

  11. #86
    FIRE and BLOOD! Avatar von Teuta
    Registriert seit
    02.10.18
    Beiträge
    2.693
    Das Verhältnis von Papst und Kaiser im Mittelalter ist dir geläufig?
    Arche Makedonia und die Sieben Weltwunder

    Auferstanden aus Ruinen: England im DMS (Forenspiel)


    ~Burn them ALL!!!~ Aerys Targaryen
    ~Winterfell is yours, your Grace~ Eddard Stark, Sansa Stark
    ~Von Beginn an besaßen sie [die Römer] nichts, was sie nicht zuvor Anderen geraubt hatten: Heimat, Frauen, Länder,
    Reiche.~
    frei nach Sallusts Briefen von Mithridates an den Partherkönig.

  12. #87
    FIRE and BLOOD! Avatar von Teuta
    Registriert seit
    02.10.18
    Beiträge
    2.693
    Zitat Zitat von Jon Snow Beitrag anzeigen
    Man muss da zwischen Jerusalem und der Provinz Judäa unterscheiden. Nominell wurde der Papst 1320 von Putraq Khan zum Herrn über Jerusalem eingesetzt. Seither ernennt der Heilige Vater einen verdienten Kardinal als Gouverneur, meist jemanden, der zum Ende seiner Karriere noch eine Art ehrenvollen Vorruhestand erhalten sollte. Man kann dessen Aufgaben vielleicht mit einem ehrenamtlichen Bürgermeister oder dem Bundespräsidenten vergleichen, also halt mit einem Repräsentanten der Stadt. Verwaltung, Verteidigung und Rechtsprechung lagen aber stets beim mongolischen Stadtkommandanten. Nachdem die Europäer erfolgreich Unruhe ausgelöst haben, trat der bisherige Stadtkommandant zurück, und Isaak Khan (der bereits vorher als Gouverneur von Judäa vorgesehen war) sollte zunächst einmal beide Ämter ausüben. Es wäre also theoretisch denkbar, die Stadtgarde dem Papst zu unterstellen (auch wenn die Juden und Muslime unter den Kämpfern das wahrscheinlich nicht sehr schätzen würden), aber man wird ganz bestimmt nicht eine mongolische Provinzarmee einem fremden Staatsoberhaupt unterstellen. Wieso auch? Das würde ja nicht einmal ein dezidiert christliches Reich wie England, Frankreich oder Burgund machen. Oder bekommt ein Kurienkardinal demnächst das Kommando über die englischen Truppen der Grafschaft Kent, weil da auch Canterbury liegt?
    Wenn es eine christliche Mission ist ja. Auch ohne dass der König vorher Canterbury bestehlen muss.

    Man kann es auch anders organisieren. Nur hat man dann eben mehr Koordinationsaufwand. Ein mongolisches Gesamtkommando geht jedenfalls nicht, denn die sind es ja, die es ursprünglich verbockt haben.
    Arche Makedonia und die Sieben Weltwunder

    Auferstanden aus Ruinen: England im DMS (Forenspiel)


    ~Burn them ALL!!!~ Aerys Targaryen
    ~Winterfell is yours, your Grace~ Eddard Stark, Sansa Stark
    ~Von Beginn an besaßen sie [die Römer] nichts, was sie nicht zuvor Anderen geraubt hatten: Heimat, Frauen, Länder,
    Reiche.~
    frei nach Sallusts Briefen von Mithridates an den Partherkönig.

  13. #88
    Zurück im Norden
    Registriert seit
    01.05.12
    Beiträge
    19.146
    Hier dürften wohl einige entscheidende Unterschiede in der Deutung der Situation zwischen London und Sarai bestehen (wobei ich die mongolische Deutung jetzt nur darstelle, es gibt in der Frage natürlich keine "objektive" Meinung). Aus Sicht der Mongolen hat man das Grab eines wichtigen Vorfahren der regierenden Dynastie aus Jerusalem wegverlegt. Einige Europäer fürchteten daher eine Bedrohung der Stadt, und der Papst bat darum, Hilfstruppen dorthin verlegen zu dürfen. Der Großkhan stimmte dem schließlich zu. Jedes Reich, das zur Sicherheit Jerusalems beitragen wollte, durfte bis zu 300 Mann in der Region stationieren. Zunächst richtete sich der Gouverneur vornehmlich nach militärischen Gesichtspunkten, aber das missfiel einigen Herrschern, die sich zurückgesetzt fühlten. Daraufhin erhielten die Europäer alle Quartiere in Jerusalem selbst, auch wenn dies militärisch etwas ungünstiger ist, die Versorgung dadurch schwieriger wird und Unruhe in der Stadtbevölkerung droht. Als nächstes verlangten einige Monarchen, ihre Truppen dürften nicht dem mongolischen Stadtkommandanten unterstellt werden, also schuf man ein geteiltes Kommando. Wenn jetzt behauptet wird, das Ganze sei (trotz der offensichtlich gemischten Zusammensetzung der Hilfsarmee) eine christliche Unternehmung und der Papst müsse nun auch die ganze Provinz Judäa regieren, dürfte das die weitere Kompromissbereitschaft nicht erhöhen.

    Das heißt nicht, dass ihr es nicht trotzdem fordern könnt, nur solltet ihr eben die Sichtweise eurer Gesprächspartner kennen.

  14. #89
    Kein Skill, aber Fans Avatar von Gulaschkanone
    Registriert seit
    06.06.13
    Ort
    Süddeutschland
    Beiträge
    16.815
    Halten wir fest, dass die letzte Forderung nur von einer Minderheit erhoben wird und auch nicht seiner Heiligkeit. Dennoch nimmt man die Probleme ernst und arbeitet an Vorschlägen.
    Zitat Zitat von Nahoïmi Beitrag anzeigen
    Einheit, Einheit, gib mir meine Minghan wieder :p

    Mehrfacher Gewinner einer DET-Runde und Sieger der Herzen(2/7)

    Vom Kurfürst, über Admiral, Jarl, Botschafter und König zum Papst-ein Leben im Civforum.

  15. #90
    FIRE and BLOOD! Avatar von Teuta
    Registriert seit
    02.10.18
    Beiträge
    2.693
    Es ist keine Forderung, es ist der Optimalzustand. Nicht akzeptabel ist eine Unterordnung unter die Mongolen, der Rest ist mir Wurst und ist Sache des Papstes.

    Mit der Heiligsprechung von Putraq endete jeder "Besitzanspruch" der Familie und er gehört seitdem der ganzen Christenheit. Dass man das in Sarai anders sieht ist nicht überraschend für London, was die da treiben entbehrt schon länger jeglicher nachvollziehbaren Logik.
    Arche Makedonia und die Sieben Weltwunder

    Auferstanden aus Ruinen: England im DMS (Forenspiel)


    ~Burn them ALL!!!~ Aerys Targaryen
    ~Winterfell is yours, your Grace~ Eddard Stark, Sansa Stark
    ~Von Beginn an besaßen sie [die Römer] nichts, was sie nicht zuvor Anderen geraubt hatten: Heimat, Frauen, Länder,
    Reiche.~
    frei nach Sallusts Briefen von Mithridates an den Partherkönig.

Seite 6 von 27 ErsteErste ... 234567891016 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •