Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 16 bis 21 von 21

Thema: [7] Test of Time - Persien trotzt den 7 Weltmeeren

  1. #16
    Registrierter Benutzer Avatar von CRoyX76
    Registriert seit
    29.01.18
    Ort
    München
    Beiträge
    3.188
    Jap das könnte ein weiterer Ansatz sein, habe ich ja im 41er schon mal testen können. Und dann Nahrungsschwache Städte mit HS Schrein - Tempel unterstützen.

  2. #17
    Registrierter Benutzer Avatar von CRoyX76
    Registriert seit
    29.01.18
    Ort
    München
    Beiträge
    3.188

    Runde 4

    So die Pause ist vorbei, auch in Persien geht es jetzt wieder weiter.

    Der persische Krieger Pajam zieht südlich und entdeckt eine Weizenvorkommen, zudem scheint der Fluss dort weiterzugehen. Pajam möchte Richtung Weizenvorkommen ziehen, vielleicht lässt sich dort ein schöner Siedlungspunkt für die nächste persische Siedlung finden. Mit dem Weizen und den Waldhügeln die er in der Ferne erspäht hat scheint dort ein guter Standort zu sein.

    In der Haupstadt Pasargade wird derweil ein junger Krieger Namens Farhad als Späher ausgebildet, nächste Runde wird er mit seinem treuen Begleiter die Umgebung Persiens auf der Suche nach Schätzen, Feinden und Verbündeten erkunden. Er wird die nördliche Route wählen und den Berg Dena umrunden, ehe er weiter Richtung Westen zieht.

    Bild

    Bei den Punkten wenig Aussagekraft, bisher wurden nur die Hauptstädte, einige Stammesdörfer und natürlich Slowcars Naturwunder entdeckt

    Bild

    Und bei den Rankings habe ich die rote Laterne bekommen

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  3. #18
    Registrierter Benutzer Avatar von CRoyX76
    Registriert seit
    29.01.18
    Ort
    München
    Beiträge
    3.188

    Runde 5

    Der junge Späher Farhad hat seine Pelzstiefel und seinen Pelzmantel angezogen und macht sich auf den beschwerlichen Weg in kalte Tundra nördlich von Pasargade. Dort findet er in der eisigen Kälte einen Fluss, nördlich ein Wildvorkommen und südlich ein Vorkommen feiner Jade. Sollte sich dort kein Naturwunder oder wunderbare Ressourcenfelder finden werden sich die Perser erstmal Richtung Süden und Westen ausbreiten.


    Bild

    Pajam erklimmt die nächsten Hügel und erblickt in der weiten Ebene eine Flusslandschaft mit fruchtbaren Weizenfelder. Nächste Runde wird er an die Ufer des Rud hinabsteigen über Fluss nach einem schönen Siedlungsplatz Ausschau halten.-3-3 seiner Position scheint ein schöner Platz zu sein.

    Bild

    Bei den Punkten keine große Veränderung, Slowcar weiterhin an der Spitze

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  4. #19
    Registrierter Benutzer Avatar von CRoyX76
    Registriert seit
    29.01.18
    Ort
    München
    Beiträge
    3.188

    Runde 6

    Farhad zieht in das Dorf der Eingeborenen, diese sind ihm zum Glück Wohl gesonnen und laden ihn ein sich mit ihnen ans Lagerfeuer zu setzen und ihnen Geschichten von der persischen Hauptstadt Pasargade zu erzählen. Farhad erzählte den Eingeborenen von der großartigen Stadt Pasargade mit ihren gepflasterten Straßen und gemauerten Häusern, dem Marktplatz mit den feinen zur Schau gestellten Waren und von der feinen persischen Küche. Dies hat einige junge Männer und Frauen dermassen beeindruckt, das diese beschlossen, in die große Stadt zu ziehen und dem persischen König Kyros die Treue zu schwören.

    Ich finde in der Hütte + 1 neue Bevölkerung, leider wächst die Stadt aufgrund der Felder nicht mehr weiter. Ich stelle den Handwerker zurück ( 3 Runden ), das Weizenfeld wird erst in 8 Runden eingemeindet, bis dahin könnte der Handwerker eh nichts sinnvolles erreichen. Deshalb baue ich einen Siedler, dieser ist in 7 Runden fertig. Bis dahin kann ich dann auch einen Schleuderschützen zur Begleitung kaufen.

    Bild

    Der persische Krieger Pajam blickte von seiner erhöhten Position in das Flusstal und entdeckte einen angeschlagenen Späher der Wilden. Bekämpfen sich die Wilden schon untereinander oder sind dort schon Krieger einer gegnerischen Zivilisation zu finden. Er beschliesst der Sache auf den Grund zu gehen und entdeckt einen Krieger des Stadtstaates Bandar Brunei. Nach der ersten Kontaktaufnahme wurde vereinbart, das Persien einen Gesandten im Stadtstaat bestellen kann, zudem erklärte sich Bandar Brunei bereit, eine Tributzahlung von 4 GPR an Persien zu leisten. Ausserdem wünscht der Stadtstaat mehr Sicherheit im Persischen Reich, bevor ein weiterer Gesandter die Stadt betreten darf ( Stst- Quest baut ein Lager ) :. Zudem könnte Bandar Brunei ein Kandidat zur Eingliederung ins persische Reich werden (Screen kommt nächste Runde).

    Bild

    Ein Blick auf die Punkte zeigt, das die arabische Hauptstadt ebenfalls gewachsen ist, ausserdem hat Arabien eine Tech erforscht. Also ein Naturwunder das extra Forschung bringt, zudem bringt das Naturwunder auf jeden Fall Nahrung ( als zusätzlichen Ertrag / oder Feldertrag ) . Es könnten also Tsingy, Yosemite, Mount Roraima sein, auch Galapagos und Great Barrier Reef würden sich anbieten, obwohl ich einen Küstenstart bei Arabien fast ausschliessen würde. Mal abwarten welcher zweite Wert geboostet wird, nächste Runde werfe ich einen Blick auf Glauben / Ausrichtungen, dann würde sich das Wunder weiter eingrenzen lassen. Zudem wächst auch die Haupstadt Kongos um einen Bürger, könnte ein bewirtschaftetes Bananen oder Gewürzfeld sein.

    Bild

    Dann habe ich ein wenig Bezirkplanung betrieben, allerdings bin ich hier nicht vollends zufrieden. Eventuell habt ihr ja den einen oder anderen guten Vorschlag

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  5. #20
    Hegemon mit Eierkopf Avatar von Fonte Randa
    Registriert seit
    09.03.05
    Ort
    Forunkel am Arsch der Demokratie im Landeshauptdorf der Börde
    Beiträge
    19.208
    Nö.
    hier steht eine Signatur und hier steht keine Homepage

    Die EG-Bildungsminister: Lesen gefährdet die Dummheit!



  6. #21
    Registrierter Benutzer Avatar von CRoyX76
    Registriert seit
    29.01.18
    Ort
    München
    Beiträge
    3.188
    Nach einigem hin und her zwei Neustarts durch einen kompletten Spielabsturz und dem Ersatz von Einspieler durch Phönix geht es hier in Runde 12 weiter.

    "Farhad, unserer tapferer Späher in der eisigen Tundra im Norden, hat auf seinem Streifzug in den Nordwesten nur noch etwas Wild und Kupfer entdeckt, weiter im Norden dann nur noch Schneefelder. Um wieder etwas Wärme in seine durchgefrorenen Glieder zu bekommen beschliesst er, umzudrehen und erstmal den wärmeren Südosten zu erkunden.

    In der Hauptstadt wurden inzwischen junge Perser im Umgang mit Steinschleudern geschult, eine Einheit Schleuderschützen wurde gekauft. Diese werden die persischen Siedler auf dem Weg in den Süden begleiten und vor übergriffen wilder Tiere und Barbaren schützen."

    Bild

    "Pajam hat zwischenzeitlich die bewaldeten Ebenen zwischen Pasargade und Bandar Brunei erkundet, und dabei neben weiteren Weizenfeldern auch Baumwolle für fein gewebte Baumwollstoffe und glitzernde Diamanten entdeckt, die sich hervorragend zu Schmuck für die schönen persischen Frauen verarbeiten lässt. Ausserdem Bananen, die sehr nahrhaft sind und wunderbar schmecken. Auch die Schafe laden dazu ein, südöstlich (-1) eine weitere persische Siedlung zu gründen.

    Im Palast in Pasargade hat Kyros inzwischen eine grundsätzliche Entscheidung uber die Zukunft von Bandar Brunei getroffen. Zwar schmeicheln ihm die regelmäßigen Zahlungen des Stadtstaates, allerdings hat sich der Bürgermeister der Stadt schon einige male als sehr aufmüpfig gezeigt, und widerworte schmecken dem Gottkönig Persiens nicht. Zudem gefällt Kyros die dekadente Lebensweise der Bruneis nicht, weshalb er sich entschlossen hat, nach der Gründung der zweiten Siedlung Persiens Truppen zur Eroberung des Stadtstaates auszuheben. "

    Nach der nächsten Stadtgründung werde ich in Parsagade erstmal den Bautrupp fertig stellen, danach zwei weitere Krieger ausbilden. Anschliessend die in 6 Runden gesetzte Heilige Stätte fertig bauen. In der neu gegründeten Stadt geht erstmal ein Schleuderschütze in Auftrag, 3 Kriegern und 2 Schleuderschützen sollten erstmal für die Einnahme Bruneis reichen. Eventuell kann ich mit der Schleuder noch das Heureka für das Bogenschiessen holen, und dann zeitnah vor dem Angrif beide Schleuderer zu Bogenschützen machen. Generell nehme ich ungern Stadtstaaten ( vor allem kommerzielle ein ), aber guter Siedlungsplatz ist hier mau und der Süzeränbonus mit internationalen Handelsrouten ist für Persien auch nicht unbedingt der beste . Zudem liegt Bandar Brunei an einem Fluss und hat einige schöne Felder im Einzugsgebiet

    Bild


    Bei den Punkten etwas abgeschlagen, Slow mit einer weiteren Tech, was definitiv für ein Wunder mit Wissenschaftsertrag spricht. Der Rest dahinter noch ziemlich gleichauf, der Unterschied beruht auf den Zeitalterpunkten

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •