Seite 7 von 8 ErsteErste ... 345678 LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 105 von 112

Thema: Brettspielevorstellungen von allen für alle - oder meine Storyleiche 4.0!

  1. #91
    Registrierter Benutzer Avatar von ThomasBX
    Registriert seit
    02.11.08
    Beiträge
    3.635
    Ne, ich glaube nur die Tech.Das Plättchen dazu wäre glaube ich völlig op.

  2. #92
    Prinzessin Fiu Avatar von BruderJakob
    Registriert seit
    28.09.07
    Ort
    Nord-Theresh
    Beiträge
    52.641
    Der Spieler sah es gerade andersrum und meinte der Bonus der MA sei sonst zu schwach
    Mir schien es auch OP. Aber so ganz klar finde ich das in den Regeln nicht beschrieben.
    Zitat Zitat von [VK] Beitrag anzeigen
    BJ hat mich in eine Falle gelockt, weshalb ich jetzt auch konstruktiv sein muss.

  3. #93
    Registrierter Benutzer Avatar von ThomasBX
    Registriert seit
    02.11.08
    Beiträge
    3.635
    Zitat Zitat von BruderJakob Beitrag anzeigen
    Der Spieler sah es gerade andersrum und meinte der Bonus der MA sei sonst zu schwach
    Mir schien es auch OP. Aber so ganz klar finde ich das in den Regeln nicht beschrieben.
    Ma gucken:

    "Sie dürfen als AKTION einmal pro Runde einen ihrer Markierungssteine, der sich am weitesten unten in den Forschungsbereichen befindet, um einen Level höher schieben. (Trifft das auf mehrere Bereiche zu, können sie entscheiden, in welchem davon sie aufsteigen.) Es gelten die üblichen Regeln zum Aufstieg auf Level 5."

    Ich finde völlig klar, dass es nicht geht. Die Mad-Androids finde ich auch nicht so einfach zu spielen, falls ich sie nochmal spiele werde ich wohl versuchen in Runde eins den Gaia-Former-Fortschritt zu wählen.
    Normalerweise nehme cih bei grau aber immer die andere Seite, ergaunere mir in Runde eins irgendwie 11 Erz und 17 Geld, baue Regierungssitz und Forschungsstation und habe ein sehr interessantes Spiel...

  4. #94
    Prinzessin Fiu Avatar von BruderJakob
    Registriert seit
    28.09.07
    Ort
    Nord-Theresh
    Beiträge
    52.641
    --- Scythe ---


    Bild

    Intro...

    Das Spiel war ein Geschenk zum 40. für einen Freund. Bot sich an weil er Teil der Brettspielgruppe ist und damit ein entsprechendes Spiel ein No-Brainer ist.
    Dazu kommt in dem Fall, dass das Spiel wirklich toll aussieht und eben auch als Geschenk entsprechend etwas her macht. Und es auch allgemein ziemlich gehypt wurde.

    Um was geht es?

    Der Flavourtest schreibt etwas von einer postapokalyptischen Welt in der wir jeweils von unseren Chefs den Auftrag erhalten haben die Gegend um eine wichtige aber zwischenzeitlich verlassene Fabrik zu erkunden und für unsere Länder zu besetzen um unter anderem Rohstoffe zu gewinnen.
    Dabei ist der Kartenausschnitt nicht wirklich groß. Es ist eher eine kleinere Region mit einigen Dörfern und Seen. Entsprechend hält sich auch die Zahl der verfügbaren Truppen in Grenzen.

    Und wie geht es?

    Sehr Platzintensiv muss man zuerst sagen. Der Spielplan ist überraschend ausladend. Und wem das nicht genügt der kann sich einen Zusatzplan besorgen der noch größer ist und dessen eine Hälfte auf der Rückseite des normalen Plans abgedruckt ist. Dazu kommen noch zwei Boards je Spieler. Da wurde es auch auf unserem 120 cm breiten Tisch kuschelig. Das Spielmaterial ist auch noch gut geeignet einigen Platz einzunehmen.
    Überraschend zügig darf man ebenso festhalten. Wir waren deutlich schneller durch mit dem Spiel als erwartet. Das Gefühl eines schnellen Spiels könnte aber auch daran gelegen haben, dass wir vor allem längere Spiele spielen und deswegen meist der Abend tatsächlich fast etwas knapp wird. Von einem Twilight Imperium ist Skythe von der Spielzeit eben dann doch Welten entfernt.
    Sehr auf die Optik getrimmt darf man ebenfalls vorweg nehmen. Das Spiel lebt von seinem Artwork und den Minis die enthalten sind. Dem Gefühl wirklich seinen Anführer über die Karte zu bewegen und mit den Leuten in der Region (dank Begegnungskarten) Bekanntschaft zu machen.

    Zu Beginn sucht sich - welch Überraschung - jeder Spieler einen Anführer /Volk aus. Dann erhält er das zugehörige Board mit den entsprechenden Boni und Spezialregeln. Allerdings wird dann noch ein zweites Board zufällig gezogen auf dem die einzelnen Aktionen vermerkt sind. Die unterschieden sich ebenfalls. Zum Beispiel darin was eine Aktion kostet oder wie sich die erste und die zweite Aktion zusammensetzen. Es haben also alle Spieler andere Aktionspaare zur Verfügung.
    Allerdings sind die Unterschiede hierbei mEn nicht so gravierend wie bei manch anderem Spiel.

    Danach erkunden wir die Gegend wobei wir wie schon erwähnt auf "Einheimische" treffen können. Bei den Begegnungen werden dann Karten mit verschiedenen Optionen gezogen. Do kann man eine Familie wahlweise von ihrem Hof vertreiben oder ihnen helfen. Die Belohnungen sind zum Teil extrem stark finde ich und tragen dadurch auch massiv zur Beschleunigung des Spiels bei. Wenn man zum Beispiel einen Mech bekommen kann oder einen Batzen Ressourcen.

    Wir verschieben unsere Truppen und Arbeiter und produzieren Rohstoffe und neue Arbeiter. Je nachdem wo auf dem Brett unsere Arbeiter stehen...
    Wir können neue Mechs bauen die wiederum Vorteile freischalten, unsere Arbeiter bewegen, unser Militär stärken oder auch Gebäude bauen.

    Dabei bleibt das Spiel oft rudimentär. So gibt es einfach 4 Gebäude. Eines ist eine Mühle. Dabei wird diese im Grunde wie ein Arbeiter behandelt der dann wenn man produziert noch zusätzlichen Ertrag liefert. Ein anderes ist ein Stollen der neue Bewegungsmöglichkeiten freischaltet.

    Schön ist, dass man idR eine Aktion nicht zweimal nacheinander durchführen darf. Man blockiert die entsprechende Aktion quasi für den nächsten Zug den man ausführt. Daher muss man schon ein wenig planen wenn man seinem Gegner zuvorkommen will.

    Die Kämpfe sind auch recht schlicht gelöst: Man hat Kampfkarten auf der Hand die einen Wert von wimre 2-5 zeigen. Je Einheit die man in den Kampf schickt darf man eine Karte (verdeckt) ausspielen. Dazu kommt dann noch die Möglichkeit bis zu 7 Stärkepunkte die man angesammelt hat auszugeben. Das war es dann auch schon. Besiegte Einheiten werden nicht zerstört sondern werden "nur" in die eigene Heimatregion zurückgebeamt. Kann aber dennoch ziemlich ärgerlich sein.

    Ein nettes Feature ist zudem das Ansehen. Denn je höher das Ansehen ist desto mehr wert sind am Ende die Siegpunkte - sie werden entsprechend der Höhe des Ansehens multipliziert. Mein hohes Ansehen hat mir in der ersten Partie auch gleich den Sieg gesichert weil ich da eine Stufe höher war als der zweite.
    Zum Sieg muss man 6 aus 10 Siegbedingungen erfüllen die man dann wenn man sie erreicht hat mit einem Stern markiert (es sind so Dinge wie: Einen Kampf gewinnen, alle Gebäude errichten, das höchste Ansehenslevel erreichen,...). Das Spiel endet sofort wenn einer das geschafft hat. Auch da gilt es also immer auch ein wenig die Gegner im Blick zu behalten.

    Und wie lief es?

    Wie gesagt: Das Spiel ist angesichts der Fülle an Material recht zügig durchgespielt. Das hatte uns überrascht. Vermutlich tragen dazu aber auch viel die Begegnungskarten bei die gerade am Anfang ziemlich stark sind und helfen.
    Wir hatten "nur" das Grundspiel und waren zu dritt. Das Spiel wirkte ein wenig unfertig. Vielleicht weil manche Dinge aus den Erweiterungen noch fehlten. Das wäre schade.
    Das Spiel ist dazu geeignet echt auch Geld liegen zu lassen. Einfach mal ein wenig googlen und man merkt vielleicht was ich meine
    Das Spiel lebt zudem eindeutig eben vom Artwork und dem Eintauchen in die Welt. Alleine das Spielbrett und die Minis sind einfach ein toller Anblick. Auch die schiere Größe des Bretts ist beeindruckend.
    Wir hatten viel Spaß. Auch wenn es sicher nicht ganz an unsere Lieblingsspiele wie Gaia Project heranreicht. Denke, dass sicher noch eine Erweiterung früher oder später dazukommen wird damit wir einen Eindruck davon bekommen ob der Verdacht der sich doch etwas aufdrängt bestätigt wird.
    Überraschend wenig Kampf und Zufall waren dann letztlich in der Packung gewesen wenn man sich die Gestaltung ansonsten auf dem Karton anschaut - was aber kein negativer Punkt aus meiner Sicht ist.
    Mit einer Bewertung tue ich mich hier nach erst einem Spiel wirklich schwer. Würde bislang wohl Emoticon: panzervsspeerEmoticon: panzervsspeerEmoticon: panzervsspeerEmoticon: panzervsspeerEmoticon: panzervsspeerEmoticon: panzervsspeer Mechs gegen Anführer vergeben mit dem Potential das auf gute 7 zu erhöhen.

    Hier noch ein paar Eindrücke des Artworks (das wohl vor dem Spiel vorhanden war und den Spieldesigner erst inspiriert haben soll....):

    Bild

    Bild

    Wem das Spiel zu düster ist kann sich wohl auch in der familienfreundlichen Variante am Spiel erfreuen wie ich gerade feststellen dufte:

    Bild

    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Zitat Zitat von [VK] Beitrag anzeigen
    BJ hat mich in eine Falle gelockt, weshalb ich jetzt auch konstruktiv sein muss.

  5. #95
    Prinzessin Fiu Avatar von BruderJakob
    Registriert seit
    28.09.07
    Ort
    Nord-Theresh
    Beiträge
    52.641
    Zitat Zitat von ThomasBX Beitrag anzeigen
    Ma gucken:
    Thx für die Hilfe.
    Oh und die dritte Runde habe ich dann mit souveränen 175 Punkten gewonnen. Wobei da mal echt sich zeigte wie schnell eine einzelne Entscheidung spielentscheidend sein kann. Oder auch, dass man einen Gegner auf der Punkteleiste auch überrunden kann
    Zitat Zitat von [VK] Beitrag anzeigen
    BJ hat mich in eine Falle gelockt, weshalb ich jetzt auch konstruktiv sein muss.

  6. #96
    Registrierter Benutzer Avatar von cheggined
    Registriert seit
    26.03.14
    Beiträge
    2.732
    Kann deine Einschätzung zu Scythe eigentlich ziemlich bestätigen. Im ersten Moment denkt man sich, dass sieht mega aus (Kumpel hatte die Mechs auch schon angemalt) und das ganze wird ein abendfüllendes Spiel.

    Zu Beginn bestätigt sich dies auch so und man ist mit einer Mangelwirtschaft beschäftigt und muss immer schauen, was man machen kann bzw. will. Dann baut sich das Spiel vom Gefühl her immer weiter auf und es wird langsam spannend, dann ist es aber immer irgendwie schnell vorbei. Ich hatte bis jetzt immer das Gefühl in den den drei Spielen um eine spannende Endphase betrogen worden zu sein. Es ist halt einfach irgendwann vorbei und einer hat gewonnen. Man ist halt besonders bei einem Spiel zu 5 stark vom Verhalten seiner Nachbarn abhängig und bei uns hat meist der gewonnen, welcher zu Beginn am unauffälligsten gespielt hat.

    Persönlich kann ich deshalb den ganzen Hyoe um das Spiel nicht ganz nachvollziehen auch wenn sogar in unserer Gruppe einige sind, welche das Spiel toll finden. Nicht falsch verstehen, es ist ein gutes Spiel, aber ich würde wohl immer andere Spiele dem vorziehen und bei mir würde es im Schrank verstauben.

  7. #97
    der Gesegnete Avatar von Thalionrog
    Registriert seit
    18.04.07
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    13.317
    Scythe ist ein tolles Spiel, aber sicher kein episches.

    Eigentlich mag ich es, dass das Spiel sich so flüssig spielen lässt. Ich hatte mir das damals auf der Spiel direkt zur Veröffentlichung geholt und im ersten Jahr kam es oft auf den Tisch. Und dann war ich irgendwann regelrecht genervt von dem Spiel, der Wiederspielwert hatte sich komplett abgenutzt. Dann habe ich mir im Jahr darauf noch die erste Erweiterung geholt, die enthält zwei tolle neue Völker. Seitdem macht das Spiel auch wieder Spaß.
    Ich werde mir wohl auch die nächste Erweiterung mit den Luftschiffen noch holen, denn Scythe hat für mich den großen Vorteil dass man es relativ einfach erklären kann und eine Partie auch relativ schnell gespielt ist.

  8. #98
    Registrierter Benutzer Avatar von ThomasBX
    Registriert seit
    02.11.08
    Beiträge
    3.635
    Zitat Zitat von BruderJakob Beitrag anzeigen
    Thx für die Hilfe.
    Oh und die dritte Runde habe ich dann mit souveränen 175 Punkten gewonnen. Wobei da mal echt sich zeigte wie schnell eine einzelne Entscheidung spielentscheidend sein kann. Oder auch, dass man einen Gegner auf der Punkteleiste auch überrunden kann
    175 für dritte Spiel ist echt beachtlich!!! Welches Volk hattest du denn und welche Boni lagen aus?

    Bei Sycthe habe ich nie den Zugang zu dem Artwork gefunden. Auch wenn ich die Spiemechanik ganz gut fand habe ich das Spiel daher kaum gespielt.

  9. #99
    Prinzessin Fiu Avatar von BruderJakob
    Registriert seit
    28.09.07
    Ort
    Nord-Theresh
    Beiträge
    52.641
    Zitat Zitat von ThomasBX Beitrag anzeigen
    175 für dritte Spiel ist echt beachtlich!!! Welches Volk hattest du denn und welche Boni lagen aus?

    Bei Sycthe habe ich nie den Zugang zu dem Artwork gefunden. Auch wenn ich die Spiemechanik ganz gut fand habe ich das Spiel daher kaum gespielt.
    Ja, genau. Ich weiß den Namen nicht auswendig. Es waren auf dem weißen Tableau die Fellviecher die aussehen wie das Ding das Luke Skywalker an den Füßen aufhängt.
    Die legen geopferte Macht nicht sofort ab sondern in den Gaia-Pool.
    Hatte das Spiel davor die auf der anderen Seite gespielt und fand da schon beide interessant und wollte sie gerne vergleichen.

    Alle Wertungen weiß ich gar nicht mehr. Aber nicht zum dritten Mal Allianzen in der ersten sondern mal auch in der letzten Runde. Dazu sehr viel baue in Runde X möglichst viele Gebäude Y. Am Ende wer auf den meisten Sektoren sitzt und die meisten Gaiawelten besiedelt hat.

    @chegg: konnte halt auch in der letzten Runde zügig dann gleich zwei Sterne erreichen und das Spiel beenden nachdem ich da zuerst noch ins Hintertreffen geraten war. Mir schienen die Siegvarianten doch letztlich sehr begrenzt zu sein und auch vor allem auf ein gestrafftes Spiel ausgelegt zu sein. Wie eben auch die Karten.
    Zudem fühlte es sich ähnlich "halb" bzw. unvollständig an wie Star Trek Ascendency. Was beiden Spielen einfach den letzten Schliff etwas raubt.
    Vielleicht hängt es bei dem Hype auch zum einen vom Aussehen ab weil es sich da schon abhebt (ich mag aber auch dén fast schon 80er-Jahre-Look eines GP total ) und wenn ich an einige Leute denke die wenig spielen und noch weniger Spiele kenne dann würde die das wohl fast schon an epischem Ausmaß erschlagen. Ist also auch immer eine Frage der Perspektive.

    @Thalian: Es macht ja auch Spaß. So ist es nicht, es hat nur eben im Vergleich zu anderen Spielen etwas weniger von den Dingen zu bieten die ich schätze.
    Und das mit den Erweiterungen (Luftschiffe) ist genau das was ich meine: Vielleicht fehlt das ja zb gerade auch um dem Spiel mehr noch an Umfang zu geben damit es dann doch das Level der Spiele erreicht die ich zur Zeit favorisieren würde....
    Zitat Zitat von [VK] Beitrag anzeigen
    BJ hat mich in eine Falle gelockt, weshalb ich jetzt auch konstruktiv sein muss.

  10. #100
    Registrierter Benutzer Avatar von ThomasBX
    Registriert seit
    02.11.08
    Beiträge
    3.635
    Ah das sind die Itar, die sind mein Lieblingsvolk. Mit denen spiele ich zwei Standardanfänge. Man kann in Runde eins die Akademie mit den 3 Forschungseinkommen bauen und bekommt gleich zwei Forschungsplättchen und hat ab nächster Runde 4 Forschungseinkommen. Alternativ kann man auch den Regierungssitz bauen im Gaiaformer eins hochgehen 2 Macht verbrennen und in der nächsten Gaiaphase zwei Forschungsplättchen bekommen. Hast du eins davon gespielt?

  11. #101
    Prinzessin Fiu Avatar von BruderJakob
    Registriert seit
    28.09.07
    Ort
    Nord-Theresh
    Beiträge
    52.641
    Ist jetzt auch schon wieder knapp zwei Wochen her
    Ich weiß aber, dass ich den Regierungssitz in Runde eins gebaut habe. Das erschien mir doch ziemlich sinnvoll
    Zitat Zitat von [VK] Beitrag anzeigen
    BJ hat mich in eine Falle gelockt, weshalb ich jetzt auch konstruktiv sein muss.

  12. #102
    A fairer hand Avatar von noxx-0
    Registriert seit
    26.11.04
    Ort
    Bananenrepublik
    Beiträge
    21.661
    Habe am Wochenede Edge of Darkness gespielt, war ganz interessant, einordnung fällt mir noch schwer, ist schon bissl anderes als vieles anderes

    Scythe möchte ich mal probieren, Grafik ist ja aber irgendwie fast verschwendet für ein doch eher 0815 Euro dass es zu sein scheint

  13. #103
    Prinzessin Fiu Avatar von BruderJakob
    Registriert seit
    28.09.07
    Ort
    Nord-Theresh
    Beiträge
    52.641
    Edge of Darkness....erzähl mal...
    Gibt's dann noch/irgendwann so zu kaufen? War wimre ja ein Kickstarter?!
    Zitat Zitat von [VK] Beitrag anzeigen
    BJ hat mich in eine Falle gelockt, weshalb ich jetzt auch konstruktiv sein muss.

  14. #104
    A fairer hand Avatar von noxx-0
    Registriert seit
    26.11.04
    Ort
    Bananenrepublik
    Beiträge
    21.661
    Eigentlich "normale" Siegpunktejagd, due draftest Karten welche du vorher "Craftest" jede Karte besteht aus maximal 3 bestandteilen so dass du übers Spiel hinweg die Karten selbst zusammen stellen kannst. Je nach Szenario sind unterschiedliche Kartenteile zur Verfügung (hab aber erst das erste für den Einstieg gespielt)

    War ein kickstarter, glaub momentan ist nicht geplant das es in den normalen Handel kommt (evtl später als abgespeckte Version?) Box ist schon recht groß und das Spielmaterial leicht unnötig opulent

  15. #105
    Advocatus Diaboli Avatar von Mr. X
    Registriert seit
    01.04.12
    Beiträge
    9.613
    Klingt wie Mystic Vale. Das war ganz nett.

Seite 7 von 8 ErsteErste ... 345678 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •