Seite 14 von 14 ErsteErste ... 41011121314
Ergebnis 196 bis 210 von 210

Thema: [Frontier] Mission 1 - Aller Anfang...

  1. #196
    Auf dem Papier
    Registriert seit
    04.06.05
    Beiträge
    28.674
    [Mizuko. Neu-Babel]

    Mit laut dröhnendem Motor fährt die Limo durch die Stadt. Lambert und Andrej sitzen vorne, Mizuko ist hinten allein und während sie gedankenverloren ihre Reflexion in der Scheibe betrachtet und sich von einer Stimme berieseln lässt, lässt sie jenseits des Fensters die Sehenswürdigkeiten Neu-Babels an sich vorüberziehen und verpasst so die beiden Türme 'Tod' und 'Teufel', die Hütten des Ghettos der Minori-Mutanten und das schwarze Glas des Monolith-Wohnblocks. Die Stimme sagt dazu: "Die Erstbesiedelung des Mars geschah zur Zeit der 26. Dynastie durch trojanische Flüchtlinge um den Priamossohn Marmoros herum, die am Vesuv durch ein Hohlweltportal stürmten und hier strandeten. In der Anfangszeit exportierten sie Keramik und roten Sand zur Erde, ehe nach dem Fall Alba Longas der Kontakt abriss und sie ganz auf sich gestellt waren..."
    Mizuko fühlt sich allein. Sie möchte sprechen, doch sie wagt es nicht, und verliert sich wieder in ihrer Reflexion. Ihre Sonnenbrille fehlt. Die liegt noch im Shuttle, weil die von der Abwehr sie ihr abnahmen. Da erkennt sie, dass die Jungs vorne von ihr sprechen.
    Lambert sagt: "... ja, ich meine, ja, Rassenschande ist immer schlecht, aber wir müssen doch zugeben, dass sie ganz lecker ist, mit ihren Mopsis und so. Oder was meinst du?"
    Andrej sagt: "Ich finde, sie ist kein Gretchen. Wusstest du übrigens, dass die Gretchentragödie mit ihren verborgenen Schätzen, dem Soldatenbruder und so weiter Goethes einzigen, zaghaften Versuch eines bürgerlichen Trauerspiels darstellt?"
    Lambert sagt: "Wohl wahr. Ich finde es übrigens furchtbar, dass keine Inszenierung den Erdgeist mit Gretchen zusammenfügt und diese warme Erdrolle als Vorandeutung der Erlösung Fausts durch den weiblichen Schoß verwendet, was den episodischen Aufbau des Stücks zudem mehr in Richtung eines klassischen Dramen-Spannungsbogens verschiebt. Aber wir sollten ein Spiel spielen - und Zuko wird es gefallen."
    Er sucht ihren Blick über den Rückspiegel und sie errötet. Ihre Mutter nennt sie Zuko.
    Lambert fährt fort: "Wir spielen jetzt ein Spiel und wenn ich gewinne, daaaann... dann muss unser Küken für mich das Auto waschen - und zwar nackt." Er fügt nach hinten an: "Nichts gegen dich, Kleine, aber dein Fahrstil ist scheiße", ehe er sich wieder an Andrej wendet: "Und du? Was willst du von ihr?"
    Andrej überlegt, dann antwortet er: "Ich würde sie furchtbar gerne zum Essen ausführen, in ein edles Lokal, vielleicht Sushi, das mögen wir beide. Dann könnten wir noch auf einen Drink bleiben - Wodka für mich, stilles Wasser für sie - und über Gott und die Welt reden. Aber dann will sie sicher nicht mit auf einen Kaffee hochkommen, also Fuck it! Ich will einen Dreier mit ihr und dem Captain!"
    Lambert grinst: "Also dann. Best of Drei. Schnick schnack schnuck. Schnick schnack schnuck."
    Mizuko möchte etwas sagen, doch sie bekommt kein Wort heraus. Sie weiß, dass die Türen verriegelt wurden, was geschah, um sie vor dem fehlenden Sauerstoff zu schützen.
    Sie hört sie vorne spielen. Sie weiß nicht, wie es steht.
    Lambert nimmt sich eine Pause und sucht ihren Blick: "Sag mal, kleiner Eisvogel, wer soll dich denn gewinnen?"
    Sie stammelt nur: "Manche Formen des Christentums erlauben Gatten mehr als eine Frau, aber ich weiß nicht, ob ich für mich damit einverstanden..."
    Er wendet sich um und fällt ihr mit einem dreckigen Grinsen ins Wort: "Aber er will dich doch nicht heiraten. Er möchte den Captain und dich einfach nur richtig hart durchficken."
    Mizuko sagt: "Na dann..." Sie weiß selbst nicht, wie sie es meint.
    Sven steigt neben ihr ein und sagt: "Ich unterbreche euch ja nur ungern, aber der Doktor ist tot und deshalb muss ich unseren Piloten vivisezieren. Wenn ich also kurz..." Mit einem Skalpell in der Hand sticht er zu, direkt auf ihre Kehle, und sie...


    Mizuko erwachte im Fahrgastraum des Mietwagens, den dröhnenden Handstaubsauger neben ihr liegend. Ihre Stimme schalt sie, doch sie war erst einmal nur verwirrt.
    With a rope around my neck
    I fight the demons in my head

  2. #197
    Registrierter Benutzer Avatar von Paidos
    Registriert seit
    19.02.14
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    7.868
    Achtung Spoiler:
    Zitat Zitat von Baldri Beitrag anzeigen
    Sven, Neu-Babel

    Sven hörte das gesagte und erwiderte etwas aluter als beabsichtigt: "Genau das hatte ich mit "Trick" gemeint! Und klopfte ihn einmal auf die Schulter."

    Er schritt durch die Tür.

    Kurz darauf fügte er noch hinzu: Entschuldigen sie mein forsches Vorgehen im Auto. Ich bin hungrig, und auch wenn das keine Entschuldigung ist für diese doch recht indiskrete Frage, so ist es eine Erklärung.

    Sven war etwas besorgt. Würde Andrej diesen Trick in der Krankenstation anwenden wenn ihm... danach war?


    [Andrej, Apartmentgebäude]

    "Schwamm drüber. Früher oder später werden wir uns sowieso noch über meine... Situation unterhalten müssen.", antwortete Andrej. Er war nun voll auf seine Aufgabe konzentriert, da blieb ihm kaum Zeit um noch über ihr Gespräch im Auto nachzudenken. Dann erblickte er das Schild an der Tür, die sie soeben geöffnet hatten. "Hm, damit war wohl zu rechnen. Am besten ich informiere gleich..." In diesem Moment wurde ihm bewusst, dass sie keine Kommunikationsgeräte mitgenommen hatten. "Verdammt. Hoffen wir mal, dass Frau van der Broek und Herr von Zinna die Lage rechtzeitig erkennen und die Helfer hinhalten können. Wir für unseren Teil sollten uns beeilen."

    Andrej erklomm die Treppe, immer 2 Stufen auf einmal nehmend, bis er schließlich mit Schweiß auf der Stirn im 13. Stock ankam. Auch wenn er jetzt dringend eine Pause nötig gehabt hätte, lief er direkt weiter durch den Gang, und fand schließlich die Wohnungstür des Doktors ganz am Ende des Ganges. Der Anblick des mechanischen Sicherheitsschlosses erfüllte ihn mit Zuversicht. Wie in alten Zeiten. "Dann wollen wir mal. Doktor Lindholm, passen sie bitte auf dass niemand um die Ecke biegt. Und beten sie, dass ich das hier schnell über die Bühne kriege." Mit einem leichten Lächeln auf den Lippen öffnete er abermals seinen Werkzugkasten und machte sich an die Arbeit...
    Geändert von Paidos (28. Juli 2019 um 16:28 Uhr)

  3. #198
    Jünger Sanaas Avatar von Baldri
    Registriert seit
    15.11.08
    Ort
    Auf See
    Beiträge
    25.516
    Sven, Apartment

    Es war nicht die Zeit für Reden, so erwiderte Sven auf Andrejs Bitte nur ein einfaches "Ja." und begab sich zu einer Stelle von der er vermutete alles gut im Blick zu haben.

  4. #199
    Auf dem Papier
    Registriert seit
    04.06.05
    Beiträge
    28.674
    [Mizuko. Neu-Babel]

    Ein Satz ihres Traums blieb an ihr haften und verfolgte sie. Es war Lambert, der sagte: "Er möchte dich nicht heiraten, er möchte Unzucht mit dir treiben."
    Gedankenverloren schaltete sie den Staubsauger ab, als die Scham darüber, auf Wachdienst eingeschlafen zu sein, sich mit der Verwirrung über die Frage mischte, wie es nun weiterzugehen habe. Eigentlich hatte sie nun mit dem Vorderraum fortfahren wollen und vielleicht diese charmante Pilotin anrufen können, um bei der Arbeit noch beschäftigter zu wirken, doch in diesem Moment kam ihr alles wie eine Farce vor. Wenn sie nur jemanden zum Reden gehabt hätte - also jenseits von Godwin und weiterem Smalltalk. Sie könnte ja ihrer Schwester schreiben und ihr Herz ausschütten, aber das war ein ganz anderes Thema.
    Das war ein ganz anderes Thema. Sie seufzte, als sie an die Nachricht dachte, die noch auf Antwort wartete. Sie wollte sie weder noch einmal hören noch beantworten noch darüber nachdenken. Es war ein ganz anderes Thema.
    Es wäre wirklich eine Farce gewesen, wenn sie nun damit fortgefahren wäre, den Vorraum zu reinigen. So verstaute sie fein säuberlich den Handstaubsauger, schloss den Wagen ab, nahm Lambert auf der Bank wahr und schlenderte zu ihm hinüber.
    Mit einer Schüchternheit, bei der sie selbst nicht wusste, ob sie der Rolle entsprang, fragte sie zaghaft lächelnd: "Ist neben Ihnen noch frei?"
    With a rope around my neck
    I fight the demons in my head

  5. #200
    Völkerball-Valke Avatar von Brabrax
    Registriert seit
    15.12.12
    Ort
    Qor-Alad
    Beiträge
    5.057
    Achtung Spoiler:
    Zitat Zitat von Ghaldak Beitrag anzeigen
    [Mizuko. Neu-Babel]

    Ein Satz ihres Traums blieb an ihr haften und verfolgte sie. Es war Lambert, der sagte: "Er möchte dich nicht heiraten, er möchte Unzucht mit dir treiben."
    Gedankenverloren schaltete sie den Staubsauger ab, als die Scham darüber, auf Wachdienst eingeschlafen zu sein, sich mit der Verwirrung über die Frage mischte, wie es nun weiterzugehen habe. Eigentlich hatte sie nun mit dem Vorderraum fortfahren wollen und vielleicht diese charmante Pilotin anrufen können, um bei der Arbeit noch beschäftigter zu wirken, doch in diesem Moment kam ihr alles wie eine Farce vor. Wenn sie nur jemanden zum Reden gehabt hätte - also jenseits von Godwin und weiterem Smalltalk. Sie könnte ja ihrer Schwester schreiben und ihr Herz ausschütten, aber das war ein ganz anderes Thema.
    Das war ein ganz anderes Thema. Sie seufzte, als sie an die Nachricht dachte, die noch auf Antwort wartete. Sie wollte sie weder noch einmal hören noch beantworten noch darüber nachdenken. Es war ein ganz anderes Thema.
    Es wäre wirklich eine Farce gewesen, wenn sie nun damit fortgefahren wäre, den Vorraum zu reinigen. So verstaute sie fein säuberlich den Handstaubsauger, schloss den Wagen ab, nahm Lambert auf der Bank wahr und schlenderte zu ihm hinüber.
    Mit einer Schüchternheit, bei der sie selbst nicht wusste, ob sie der Rolle entsprang, fragte sie zaghaft lächelnd: "Ist neben Ihnen noch frei?"


    [Lambert; Neu-Babel]

    Lambert blickt von seinem Pad auf, ehe ihm ein Lächeln über das Gesicht huscht. Er mustert Mizuko knapp, ehe er nickt. "Nicht so schüchtern. Setzt Euch ruhig.
    Er steckt sein Pad weg - so hatte er ja nun Gesellschaft - und richtet seinen Hut, während er sich zurücklehnt. "Die Jungs sind im Nest. Wie sieht Eure weitere Tagesplanung aus?"
    Minecraft-Name: Brabrax; Elder
    #############################
    Falken im Völkerball!
    #############################
    Großfürst Alexis Volykos von Qor-Alad auf dem Gebrochenen Kontinent.
    #############################
    Lambert v. Zinna auf der IPX Magellan.

  6. #201
    Auf dem Papier
    Registriert seit
    04.06.05
    Beiträge
    28.674
    [Mizuko. Neu-Babel]

    Mizuko zögerte vielleicht unschicklich lange. Ihre Jacke, das wurde ihr bewusst, hatte sie im Auto gelassen und die Bluse selbst war vielleicht etwas dünn. Sie rückte sie in Form und wischte zumindest symbolisch die Bank sauber, ehe sie sich neben ihn setzte.
    "Danke sehr. Sehr freundlich von Ihnen." Ihre Stimmen schalten sie dröhnend, völlig neben der Spur zu sein, und sie fürchtete, dass man es merkte. "Ich wünsche mir nur noch", sagte sie dann, "dass die Jungs die Eier finden und wir nach Hause können. Dann ein Bad, bevorzugt ein Whirlpool, ein Hörbuch oder Musik dazu... und ein schönes, sauberes Bett." Sie lachte, auch gegen die Verlegenheit. "Aber Sie haben recht, ich glaube selbst nicht daran."
    Sie machte es sich auf der Bank bequem. "Dabei wartet noch eine Nachricht meiner Schwester auf Antwort, das wäre auch wichtig und ich möchte ja..."
    "Wie sieht es denn bei Ihnen aus? Wenn Sie heute Nacht den perfekten Abend erleben könntest, was würde er enthalten?"
    With a rope around my neck
    I fight the demons in my head

  7. #202
    Mag Ratten Avatar von Rattenkind
    Registriert seit
    17.10.13
    Ort
    Dunkeldeutschland
    Beiträge
    1.798
    Mars/Neu-Babel/Dr. Caines Wohnung

    Das Sicherheitsschloss von Dr. Caines Wohnung war von hoher Qualität und ließ sich nicht einfach mit einem simplen Dietrich unauffällig öffnen. Letztlich musste Andrej das Schloss aufbohren, um sich Zutritt zu verschaffen. Das wiederum dauerte dann nicht lange.
    Die Wohnung war eine eigentlich elegant eingerichtete, etwa 100 Quadratmeter große Galeriewohnung mit hohen, gebogenen Fenstern nach Westen, welche einen angenehmen Ausblick auf den Park auf der anderen Straßenseite boten. Dieser Eindruck wurde im Moment jedoch durch das Chaos in der Wohnung zunichte gemacht, welches davon zeugte, dass entweder schon vor euch jemand eingebrochen ist oder Dr. Caine die Wohnung wirklich eilig verlassen hatte.

    Mars/Neu-Babel/vor Dr. Caines Wohnung

    Während sich Mizuko und Lambert auf der Bank gegenüber von Dr. Caines Wohnung unterhielten, kamen plötzlich eine Polizei- und eine Feuerwehrdrohne näher und flogen um das Gebäude herum - dahin, wo Andrej und Sven verschwunden waren. Die Feuerwehrdrohne verließ schon wenige Sekunden später wieder den Ort des Geschehens, während die Polizeidrohne begann, langsame Kreise um das Gebäude zu ziehen.
    Als wäre das noch nicht genug, kam aus dem Park in Mizukos und Lambrechts Rücken ein Mann mit eiligem Schritt auf das Gebäude zu, welcher verdächtig nach dem gesuchten Chefarzt der Magellan aussah - etwa einen Meter neunzig groß, mit ordentlichen schwarzen Haaren, mit Grau an den Schläfen, gekleidet in eine graublaue Anzughose mit einem lilablassblauen Hemd.
    Starkes Bier und sturer Zwerg, in großen Hallen unterm Berg: Das Zwergenreich Twerginhâl

    Brecht auf zu den Sternen in: Frontier

    Zitat Zitat von Ennos Beitrag anzeigen
    Der Mensch schuf Gott nach seinem Ebenbild.
    "A life is like a garden. Perfect moments can be had, but not preserved, except in memory. LLAP"

    - Leonard Nimoy

  8. #203
    Völkerball-Valke Avatar von Brabrax
    Registriert seit
    15.12.12
    Ort
    Qor-Alad
    Beiträge
    5.057
    [Lambert, Neu-Babel]

    Als die Drohnen sich näherten und das Haus umflogen, zogen sich die Brauen des Mannes leicht zusammen.
    "Toll gemacht, Jungs." murmelt er, ehe die Feuerwehrdrohne auch schon wieder kehrt mache.
    Als der vermintliche Dr. Caine näherkommt und an ihnen vorbeiging, richtete Lambert seinen Hut und stand auf.
    Er geht - so Mizuko ihn nicht aufhält - direkt auf den Mann im lilablassblauen Hemd zu, einen ernsten Blick im Gesicht.

    "Guten Tag, Mr. Caine. Mein Name ist Falk Berkenbrecht, ich bin ziviler Ermittler der Polizei von Neu-Babylon. In Ihre Wohnung wurde soeben eingebrochen, meine Kameraden sind bereits oben und sichern die Wohnung ab. Würdet Ihr mich hinaufbegleiten, damit wir uns in Ihrem Beisein ein Bild der möglichen Schäden machen und in diesem Zug auch gleich Ihre Aussage aufnehmen können?" Statt eine Identifikationsmarke zu zeigen, hebt Lambert lediglich leicht die Lederjacke an, um einen Blick auf die Waffe zu gewähren, die er bei sich trug.
    Minecraft-Name: Brabrax; Elder
    #############################
    Falken im Völkerball!
    #############################
    Großfürst Alexis Volykos von Qor-Alad auf dem Gebrochenen Kontinent.
    #############################
    Lambert v. Zinna auf der IPX Magellan.

  9. #204
    Auf dem Papier
    Registriert seit
    04.06.05
    Beiträge
    28.674
    [Mizuko. Neu-Babel]

    Da hatte er sie einfach sitzen lassen. 'Der wird schon wissen, was er tut', sagte sie sich, gegen den Stich ankämpfend, und beschränkte sich einfach auf das Beobachten.
    With a rope around my neck
    I fight the demons in my head

  10. #205
    Registrierter Benutzer Avatar von Paidos
    Registriert seit
    19.02.14
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    7.868
    [Andrej, Caines Apartment]

    Andrej blickte auf das Chaos in der Wohnung und seufzte. "Wird schwierig, hier auf die Schnelle etwas zu finden dass uns weiterbringt. Aber versuchen sollten wir es zumindest. Ich würde einfach mal im Wohnzimmer anfangen. Wie sieht es mit ihnen aus, Doktor Lindholm?"

  11. #206
    Jünger Sanaas Avatar von Baldri
    Registriert seit
    15.11.08
    Ort
    Auf See
    Beiträge
    25.516
    [Sven, Caines Apartment]

    "Ich wähle das Arbeitszimmer... Eventuell sit sein PC nicht gesichert. Hochfahren schadet nichts. Vielleicht findet sich irgendwo ein Souvenir die auf seinen gewöhnlichen Aufenthaltsort schließen lassen. Streichhölzer von einem Nachtclub, soetwas in der Art."

    Mit diesen Worten suchte Sven nach einem Arbeitszimmer, so es denn eines gab. Aus einer Obstschale nahm er sich einen Apfel und bis herzhaft hinein.

  12. #207
    Mag Ratten Avatar von Rattenkind
    Registriert seit
    17.10.13
    Ort
    Dunkeldeutschland
    Beiträge
    1.798
    Mars/Neu-Babel/Dr. Caines Wohnung

    Die Durchsuchung des Wohnzimmers ergab ziemlich wenig, außer dass sich der Eindruck verstärkte, dass eher Dr. Caine die Wohnung eilig verlassen hatte, als dass jemand eingebrochen wäre. Viele Schubladen waren ungeöffnet und immer noch wohlbefüllt mit alltäglichen Dingen wie Geschirr, Tischdecken und solcherlei. Eine 30 Jahre alte Flasche Glenfiddich, die zu importieren ein Vermögen gekostet haben muss, stand unangetastet in einer Vitrine.

    Im Arbeitszimmer fand sich in der Tat der Rechner des Arztes, doch war er mit einem Passwort geschützt. Offenbar konnte sich Dr. Caine allerdings sein Passwörter nicht sonderlich gut merken, sodass sich selbiges nach kurzem Suchen auf einem Notizzettel in der Schublade des Arbeitstisches fand: Ten-Deuce.
    Der größte Teil der Daten auf dem Rechner waren alte Forschungsdaten von den vorherigen Arbeitsplätzen des Doktors, welche er vermutlich eigentlich nicht mehr haben sollte. Unter den Emails fanden sich jedoch einige, die für die aktuelle Suche sehr viel interessanter waren. Deren zufolge hatte Dr. Caine einiges an Schulden bei jemandem, dessen Kürzel einfach nur C. lautete. Da Caine die Schulden wohl nicht zurückzahlen konnte, wurde er von diesem wohl erpresst, die Vorräte der Magellan zu stehlen, um sie zu begleichen. Nachdem Caine den Job als durchgeführt gemeldet hatte, lautete die letzte Email:

    Sehr gut!

    Übergabe morgen um 18:00 Uhr. Gamma 13.

    C.
    Mars/Neu-Babel/vor Dr. Caines Wohnung

    Der Mann drehte sich erschrocken zu Lambert um. Nach dem ersten, kurzen Schrecken wechselte der Gesichtsausdruck jedoch schnell zu Verwunderung.
    "Ich... fürchte, da liegt ein Irrtum vor, Herr Erkenbrecht", erwiderte er. "Ich wollte lediglich einen guten Freund besuchen."
    Starkes Bier und sturer Zwerg, in großen Hallen unterm Berg: Das Zwergenreich Twerginhâl

    Brecht auf zu den Sternen in: Frontier

    Zitat Zitat von Ennos Beitrag anzeigen
    Der Mensch schuf Gott nach seinem Ebenbild.
    "A life is like a garden. Perfect moments can be had, but not preserved, except in memory. LLAP"

    - Leonard Nimoy

  13. #208
    Jünger Sanaas Avatar von Baldri
    Registriert seit
    15.11.08
    Ort
    Auf See
    Beiträge
    25.516
    [Sven, Wohnung]

    "Andrej, sagt ihnen der Begriff Gamma 13 etwas?", rief Sven aus dem Raum heraus.

  14. #209
    Völkerball-Valke Avatar von Brabrax
    Registriert seit
    15.12.12
    Ort
    Qor-Alad
    Beiträge
    5.057
    [Lambert, Neu-Babel, vor dem Wohnhaus von Dr. Caine]

    Lambert hatte den erschrockenen Gesichtsausdruck durchaus registriert, nickte jedoch lediglich.
    "Nun.. dann erlaubt mir doch, Euch zur Wohnung Eures Freundes zu begleiten, für den Fall, dass genannte Einbrecher doch noch vor Ort sind und es auch auf andere Wohnungen abgesehen haben, Sir."
    Minecraft-Name: Brabrax; Elder
    #############################
    Falken im Völkerball!
    #############################
    Großfürst Alexis Volykos von Qor-Alad auf dem Gebrochenen Kontinent.
    #############################
    Lambert v. Zinna auf der IPX Magellan.

  15. #210
    Mag Ratten Avatar von Rattenkind
    Registriert seit
    17.10.13
    Ort
    Dunkeldeutschland
    Beiträge
    1.798
    Mars/Neu-Babel/vor Dr. Caines Wohnung

    Die Augen des Mannes nahmen einen leicht gehetzten Ausdruck an und man sah es in seinem Kopf förmlich arbeiten.
    "I... Ich...", setzte er stammelnd an. Dann jedoch wurden seine Augen auf einmal fokussierter und er fuhr mit festerer Stimme fort: "Ich würde zuerst gerne ihre Dienstmarke sehen, Herr... Erkenbrecht."
    Starkes Bier und sturer Zwerg, in großen Hallen unterm Berg: Das Zwergenreich Twerginhâl

    Brecht auf zu den Sternen in: Frontier

    Zitat Zitat von Ennos Beitrag anzeigen
    Der Mensch schuf Gott nach seinem Ebenbild.
    "A life is like a garden. Perfect moments can be had, but not preserved, except in memory. LLAP"

    - Leonard Nimoy

Seite 14 von 14 ErsteErste ... 41011121314

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •