Seite 1 von 40 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 594

Thema: Das Parlament im alten Kolonialpalast

  1. #1
    Geschichtsgeselle Avatar von maxim_e
    Registriert seit
    01.02.11
    Beiträge
    4.420

    Das Parlament im alten Kolonialpalast

    Bild
    Der alte Kolonialpalast, der auch in der Vergangenheit das Regierungsgebäude stellte, beherbergt nun das Parlament.

    In diesem Thread werden öffentliche Debatten geführt. Diese haben keine Auswirkungen auf die Auswertungen. Anders als bei Kooperationen zwischen zwei Parteien sind hier alle anderen Parteien angesprochen.

    Inhalt:
    Jahr 1948
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Fahren wie goethe in Frankreich - Ich baue mir ein Auto BEENDET
    Die Melodie des Goldes - Schillerndes, glänzendes, leuchtendes, gelbes Gold! LÄUFT
    Revolution - Werde auch du Abgeordneter auf einer Karibikinsel! LÄUFT

    The sad truth is/you'd rather follow the school into the net
    cause swimming alone in the sea/is not the kind of freedom that you actually want
    Re-gaining Unconsciousness (NOFX)

  2. #2
    Geschichtsgeselle Avatar von maxim_e
    Registriert seit
    01.02.11
    Beiträge
    4.420
    Jahr 1948
    Wir schreiben den 9. September 1948. Nach dem Tod des ehemaligen Diktators Luis Felipe Ramónez Sanchez und der Verhaftung seines demokratisch nicht legitimierten Nachfolgers und Sohn Diego Ramónez Sanchez plant die Militärführung Santa María wieder zu einer Demokratie zu machen. Aus diesem Grund soll eine Verfassung geschaffen und ein daraus hervorgehendes Parlament gewählt werden. Dafür wird eine verfassungsgebende Versammlung eingesetzt, die zu gleichen Teilen aus allen Parteien zusammengesetzt ist.
    Fahren wie goethe in Frankreich - Ich baue mir ein Auto BEENDET
    Die Melodie des Goldes - Schillerndes, glänzendes, leuchtendes, gelbes Gold! LÄUFT
    Revolution - Werde auch du Abgeordneter auf einer Karibikinsel! LÄUFT

    The sad truth is/you'd rather follow the school into the net
    cause swimming alone in the sea/is not the kind of freedom that you actually want
    Re-gaining Unconsciousness (NOFX)

  3. #3
    Love & Hattte Avatar von Thurid
    Registriert seit
    02.01.19
    Ort
    Dumflaken an der Beiträge: 54.098
    Beiträge
    4.294
    Also:

    Vorschläge:

    -Repräsentative Demokratie.
    -Volksvertreter ist ein Präsident.
    -Das Volk wählt die Abgeordneten verschiedener Parteien ins Parlament, es gibt hier eine 5%-Hürde.
    -Das Volk wählt eine Partei. Es gibt keine absolute Merheitsregel. Regieren tut die Partei mit den meisten Stimmen.

    Die Macht ist nichts was man erwirbt, wegnimmt, teilt, was man bewahrt oder verliert; die Macht ist etwas, was sich von unzähligen Punkten aus, und im Spiel ungleicher und beweglicher Beziehungen vollzieht.


    -Darth Vader.

    Der angerufene Teilnehmer antwortet nicht.

    -Gott.

  4. #4
    Registrierter Benutzer Avatar von cheggined
    Registriert seit
    26.03.14
    Beiträge
    2.611
    Bevor wir uns über eine 5% Hürde Gedanken machen, sollten wir die Frage klären ob wir ein parlamentarisches, präsidentielles Regierungssystem oder was dazwischen wollen.

  5. #5
    Vorsitzender Kitano Avatar von [VK]
    Registriert seit
    05.02.08
    Beiträge
    45.501
    Zitat Zitat von cheggined Beitrag anzeigen
    Bevor wir uns über eine 5% Hürde Gedanken machen, sollten wir die Frage klären ob wir ein parlamentarisches, präsidentielles Regierungssystem oder was dazwischen wollen.

  6. #6
    Völkerball-Valke Avatar von Brabrax
    Registriert seit
    15.12.12
    Ort
    Qor-Alad
    Beiträge
    5.331
    (D)

    Ich plädiere stark dafür, dass die zu erarbeitende Verfassung sich an den Erklärungen der Menschen- und Bürgerrechte orientiert, bestenfalls auch darauf fußt.
    Minecraft-Name: Brabrax; Elder
    #############################
    Falken im Völkerball!
    #############################
    Großfürst Alexis Volykos von Qor-Alad auf dem Gebrochenen Kontinent.
    #############################
    Lambert v. Zinna auf der IPX Magellan.

  7. #7
    Love & Hattte Avatar von Thurid
    Registriert seit
    02.01.19
    Ort
    Dumflaken an der Beiträge: 54.098
    Beiträge
    4.294

    K

    Dem stimme ich nur zum Teil zu.

    Besonders sträube ich mich gegen die Artikel 6-9 und 11.

    Die Macht ist nichts was man erwirbt, wegnimmt, teilt, was man bewahrt oder verliert; die Macht ist etwas, was sich von unzähligen Punkten aus, und im Spiel ungleicher und beweglicher Beziehungen vollzieht.


    -Darth Vader.

    Der angerufene Teilnehmer antwortet nicht.

    -Gott.

  8. #8
    Sen. A.A. Valígar Bolívar Avatar von Valigar
    Registriert seit
    24.07.14
    Ort
    Santa Maria
    Beiträge
    3.320
    (D)

    Emoticon: rede Ich stimme meinem Parteivorsitzenden Brabrax uneingeschränkt zu.
    Es ist doch offensichtlich, meine Herren: Nach den leidvollen Erfahrungen der Diktatur sehnen sich die Bürger von Santa Maria nach einer offenen Gesellschaft.
    'War is Peace, Freedom is Slavery, Ignorance is Strength' (Orwell, 1984)

    'Es ist schwer jemanden zu wecken, der sich schlafend stellt.' (Afrik. Sprichwort)

  9. #9
    Love & Hattte Avatar von Thurid
    Registriert seit
    02.01.19
    Ort
    Dumflaken an der Beiträge: 54.098
    Beiträge
    4.294
    K.

    Nein.
    Was wir brauchen ist eine Klassenlose geselschaft.
    Das ist die einzige Möglichkeit, weitere Machtergeifungen zu verhindern.

    Und deshalb hier nochmal den Idol meiner Spielfigur Ramòn da Souza:


    Die Macht ist nichts was man erwirbt, wegnimmt, teilt, was man bewahrt oder verliert; die Macht ist etwas, was sich von unzähligen Punkten aus, und im Spiel ungleicher und beweglicher Beziehungen vollzieht.


    -Darth Vader.

    Der angerufene Teilnehmer antwortet nicht.

    -Gott.

  10. #10
    yay! Avatar von Siegfried
    Registriert seit
    18.01.09
    Beiträge
    4.167
    D

    Die Erklärung der Menschen- und Bürgerrechte finde ich eine gute Basis, da stimme ich meinen Parteifreunden zu. Herr da Souza, wollen Sie uns vielleicht erklären, wie die genannten Rechte ihrer klassenlosen Gesellschaft entgegen stehen? Mir scheint das nur dann ein Problem zu sein, falls Sie eine eigene Klasse über dem restlichen Volk werden wollen.

    Ich möchte aber ergänzen, dass die Entwicklung 1789 nicht stehen geblieben ist. Darum sollten wir einige Rechte aus der Erklärung der Menschen- und Bürgerrechte konkretisieren und weitere hinzufügen. Mir würden da zum Beispiel einfallen: Verbot der Folter, Ächtung der Sklaverei, Versammlungsfreiheit und eine Klarstellung, dass all diese Rechte unabhängig des Geschlechts oder der Ethnie gelten.
    [OOC: die allgemeine Erklärung der Menschenrechte der UN gibt es ingame leider erst in ein paar Monaten, die können wir schlecht als Vorbild nehmen. Aber die fiel ja nicht vom Himmel, ich finde es nicht allzu weit hergeholt, Ideen von dort aufzugreifen, die die Franzosen 1789 noch nicht wollten.]
    "Der ungerechteste Frieden ist besser als der gerechteste Krieg." Marcus Tullius Cicero

    Storys:
    (Civ 4 BASE 5.0): Die Geschichte des römischen Reiches (abgeschlossen)
    (Civ 4 BASE 6.0): Das Reich der Mitte auf dem Weg durch die Geschichte (abgebrochen)

  11. #11
    Völkerball-Valke Avatar von Brabrax
    Registriert seit
    15.12.12
    Ort
    Qor-Alad
    Beiträge
    5.331
    (D)

    Ich schließe mich den Anmerkungen zu den Menschen- und Bürgerrechten an: Sklaverei, Folter und Aberkennung von Rechten aufgrund von Äußerlichkeiten haben in einer modernen Demokratie keinen Platz.


    ((OOC: Deswegen nannte ich die französische Erklärung, obwohl mir die andere lieber gewesen wäre ))
    Minecraft-Name: Brabrax; Elder
    #############################
    Falken im Völkerball!
    #############################
    Großfürst Alexis Volykos von Qor-Alad auf dem Gebrochenen Kontinent.
    #############################
    Lambert v. Zinna auf der IPX Magellan.

  12. #12
    Sozialreformer der EFP Avatar von Bassewitz
    Registriert seit
    03.06.12
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    26.215
    P

    Können wir erstmal das Regierungssystem machen, bitte?
    Zitat Zitat von Provence Beitrag anzeigen
    Erst soziales Gewissen, dann Landwirtschaftsminister und nun glücklicher Ehemann - Basse:app::meister:
    Zitat Zitat von Brabrax Beitrag anzeigen
    Gepriesen sei Kedal.

  13. #13
    Zurück im Norden
    Registriert seit
    01.05.12
    Beiträge
    17.814
    Das Wort hat der Abgeordnete Xanocas Ramalho Saraiva von der Volkspartei (EFP)

    Hohes Haus,

    Als Sohn einfacher Bauern möchte ich zu bedenken geben, dass Worte sehr schön und erhebend sein können, gerade wenn wir sie an Freunde oder sogar unsere geliebte Frau und unsere Kinder richten. Auch im Gebet haben Worte ihren Platz. Wenn es aber ans Arbeiten geht, sollten Worte nicht an erster Stelle stehen, denn unser Werk möge für sich selbst Zeugnis ablegen. Man kann zweifellos zu Beginn der Verfassung betonen, welche Rechte die Bürger haben. Doch müssen wir dann nicht auch sagen, welche Pflichten ihnen auferlegt sind? Und hat jeder nur die Rechte und Pflichten, die uns in diesen Tagen in den Sinn kommen? Was, wenn wir etwas Wichtiges vergessen?

    Und weshalb sollten wir ausgerechnet die Erklärung der französischen Revoluzzer zum Vorbild nehmen? Waren das zu Teilen nicht dieselben gottlosen Jakobiner, die schließlich mit Mord und Plünderungen die Bauern in der Vendée heimsuchten, um ihre Macht zu sichern und sich Getreide anzueignen? Und handelte es sich bei ebendiesen Jakobinern nicht um Anwälte und Journalisten, die mit Worten umzugehen verstanden, und zwar so sehr, dass sie auch diese Bluttaten noch zum Dienst im Interesse der Nation zu verklären vermochten?

    Nein, das wahre göttliche Gesetz ist in den Herzen der Menschen guten Willens bewahrt. Für alles Übrige genügen die Gesetze des Landes, welche wir im Interesse des Volkes miteinander zu beschließen haben, denn dafür wurden wir gewählt und das ist unsere Arbeit, die wir zu tun haben. Diese Gesetze müssen einfach, praktikabel und gerecht sein und den Geboten des Allmächtigen gehorchen, damit jeder sie verstehen und befolgen kann. Je länger und komplizierter aber die Regeln werden, desto eher finden Politiker und reiche Bürger mit ihren Anwälten Schlupflöcher, so dass die wohlklingenden Rechte schließlich nur noch sie selbst davor schützen, dem Volk gegenüber die Verantwortung für ihre guten oder schlechten Taten tragen zu müssen, während die einfachen, hart arbeitenden Bauern und Arbeiter nichts davon haben.

    Man verstehe mich nicht falsch: Bildung ist etwas Wichtiges, und gerade die Kirche tut sehr viel dafür, wie ich aus eigener Erfahrung berichten kann. Ohne die Unterstützung unseres Pfarrers und der Fratres Scholarum Christianarum hätte ich sicher nicht die Gelegenheit bekommen, zu studieren und dadurch für das Volk einzutreten. Solange aber die meisten unserer Bürger zunächst an das tägliche Brot denken müssen, ist es unsere Pflicht, uns um die praktischen Erfordernisse zu kümmern. Die Verfassung soll in aller Kürze und Deutlichkeit beschreiben, auf welche Weise unsere Insel regiert wird und wie sie gute Gesetze erhält. Wohlklingende Worte sollten wir uns dagegen für die Zukunft aufsparen, wenn wir unsere Arbeit so gut getan haben, dass kein Mensch in unserem Vaterland mehr Not leidet und Gott mit Wohlgefallen auf unser Werk blickt.

    Santa Maria ist nicht Paris, wir brauchen keine Deklarationen!

  14. #14
    Völkerball-Valke Avatar von Brabrax
    Registriert seit
    15.12.12
    Ort
    Qor-Alad
    Beiträge
    5.331
    (D)

    Im Namen der Alianza Democrática spreche ich mich für ein parlamentarisches Regierungssystem aus.
    Dies ermöglicht dem Parlament im Gegensatz zum präsidentiellen Regierungssystem, die Regierung besser und stärker zu kontrollieren und sie auch abzusetzen, wenn das Parlament es für notwendig erachtet.

    Dies würde die Regierung zudem besser vor Einflüssen von außen schützen. Würde der Präsident des präsidentiellen Systems geschmiert oder würde sein Machtanspruch zu groß, könnte er im Nu zum Alleinherrscher werden. Jedwede Partei mit annähernd demokratischem Anspruch sollte sich in der Pflicht sehen, dies zu verhindern.

    Wenn die Kommunisten, wie Senor de Souza sagte, ein Interesse haben, Machtergreifungen zu verhindern und dies auch Ernst meinen, so sollte es ebenso in ihrem Interesse liegen, ein parlamentarisches Regierungssystem zu etablieren. Andernfalls müssten Politiker wie jener ihre Aussagen widerrufen.
    Minecraft-Name: Brabrax; Elder
    #############################
    Falken im Völkerball!
    #############################
    Großfürst Alexis Volykos von Qor-Alad auf dem Gebrochenen Kontinent.
    #############################
    Lambert v. Zinna auf der IPX Magellan.

  15. #15
    Love & Hattte Avatar von Thurid
    Registriert seit
    02.01.19
    Ort
    Dumflaken an der Beiträge: 54.098
    Beiträge
    4.294
    K.

    Man hat vor Machtergreifungen der falschen Personen zu verhindern, ja.

    Die Macht ist nichts was man erwirbt, wegnimmt, teilt, was man bewahrt oder verliert; die Macht ist etwas, was sich von unzähligen Punkten aus, und im Spiel ungleicher und beweglicher Beziehungen vollzieht.


    -Darth Vader.

    Der angerufene Teilnehmer antwortet nicht.

    -Gott.

Seite 1 von 40 1234511 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •