Seite 3 von 21 ErsteErste 123456713 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 45 von 303

Thema: Jung, ledig und liberal sucht Populisten für gemeinsame Treffen

  1. #31
    Registrierter Benutzer Avatar von Caporegime
    Registriert seit
    12.02.14
    Beiträge
    1.599
    Können wir uns nun einigen?

  2. #32
    Begistrierter Renutzer Avatar von ttte
    Registriert seit
    05.12.15
    Beiträge
    845
    Ich hab mir jetzt die letzten Seiten im Kolonialpalast nicht durchgelesen und nur überflogen, da Teuta aber nicht begründet hat folgender nicht abgesprochener Kompromissvorschlag(sorry, cheggi und Teuta,aber wir sind ja eh am inaktivsten): Wir streichen die fixe Idee mit den 16 Jahren und machens auf 18, dafür schreiben wir das Recht auf Privateigentum in die Verfassung. mW ist die Idee ja, 75% zu bekommen und die Kommies zu ignorieren, oder?
    Zitat Zitat von Civmagier Beitrag anzeigen
    Oh ich wuste gar nicht das das Hier ein Deutschlehrerforum ist.
    Da muss mir irgentetwas entfallen sein. :gruebel:
    Zitat Zitat von Kaiserin Uschi Beitrag anzeigen
    Da geht er hin, der ttte-ngrabscher :blaw:

  3. #33
    Registrierter Benutzer Avatar von Caporegime
    Registriert seit
    12.02.14
    Beiträge
    1.599
    Artikel 1 Der Grundsatz

    I. Jeder Staatsbürger ist vor dem Gesetz gleich.
    II. Jeder Staatsbürger hat das Recht auf demokratische Mitbestimmung.


    Artikel 2 Wertegrundlage

    I. Die Familie und Ehe zwischen Mann und Frau stehen unter dem Schutz des Staates.
    II. Das Leben aller Menschen, insbesondere der Kinder, auch im Mutterleib, ist zu schützen.
    III. Die christliche Glaubenslehre ist Anker unserer Gemeinschaftsordnung und Identität.
    IV. Jeder setzt seine Schaffens- und Willenskraft, wie auch sein Eigentum, in der Verpflichtung gegenüber dem Allgemeinwohl nach seinem besten Gewissen und vor Gott ein.


    Artikel 3 Zum Erbe der Diktatur

    I. Alle Staatsbürger haben das Recht auf ein faires Verfahren und Grundlage jeder Verurteilung muss ein bereits bestehendes Gesetz sein.
    II. Alle Staatsbürger sind vor dem Einfluss ausländischer Gewalt zu schützen. Sie genießen ein Recht auf einen unabhängigen und Ihnen verpflichteten Staat.
    III. Der Geheimdienst/-polizei ist abgeschafft.
    IV. Die kommenden demokratischen Regierungen verpflichten sich aktiv und auf dem Boden dieser Verfassung Opfer der vergangenen Diktatur zu entschädigen und Täter der Justiz zuzuführen.
    V. Jeder Staatsbürger hat das Recht, sich an freien, gleichen und geheimen Wahlen zu beteiligen.

    Artikel 4 Grundfreiheiten

    I. Jeder Staatsbürger hat das Recht der Presse- und Redefreiheit.
    II. Jeder Staatsbürger hat das Recht auf Versammlungsfreiheit.
    III. Jeder Staatsbürger hat das Recht auf Berufsfreiheit.
    IV. Diese Grundfreiheiten können durch Gesetz eingeschränkt werden um den Schutz des demokratischen Staates zu gewähren. Einschränkungen unterliegen dem Grundsatz der Verhältnismäßigkeit.


    Artikel 5 Grundpflichten

    I. Jeder Staatsbürger im Alter von 18 Jahren absolviert eine zweijährige Dienst- oder Wehrzeit. Die Wahl steht im eigenen Ermessen und dient dem Aufbau oder der Verteidigung des Landes.
    II. Jeder Staatsbürger leistet einen Eid auf die Verfassung.
    III. Jeder Staatsbürger steht in der Pflicht seine politischen Ziele stets ohne Gewalt zu verfolgen.


    Artikel 6 Verwirkung von Grundrechten

    Ein Staatsbürger der sich offen gegen die Verfassungsgemäße Ordnung aufstellt kann seine Grundrechte verwirken. Darüber befindet die oberste richterliche Instanz. Artikel 1,2 und 3 bleiben unangetastet.
    Das Eigentum ist an der Stelle denke ich schon geschützt Und wir kommen euch ja auch entgegen, weil eigentlich 21 das präferierte Alter von uns ist. Und bei den Demokraten glaube ich auch.

  4. #34
    Begistrierter Renutzer Avatar von ttte
    Registriert seit
    05.12.15
    Beiträge
    845
    Das ist definitv kein hinreichender Schutz. Ein einfacher Satz wie "Das Eigentum und das Erbrecht werden gewährleistet." würde genügen, denke ich. Den Einsatzsatz würden wir mit Bauchschmerzen akzeptieren, denke ich.
    Zitat Zitat von Civmagier Beitrag anzeigen
    Oh ich wuste gar nicht das das Hier ein Deutschlehrerforum ist.
    Da muss mir irgentetwas entfallen sein. :gruebel:
    Zitat Zitat von Kaiserin Uschi Beitrag anzeigen
    Da geht er hin, der ttte-ngrabscher :blaw:

  5. #35
    Registrierter Benutzer Avatar von cheggined
    Registriert seit
    26.03.14
    Beiträge
    2.593
    Bin gerade auch unterwegs. Ich komme erst morgen wieder zum nachlesen und ausführlichem antworten.

  6. #36
    Sozialreformer der EFP Avatar von Bassewitz
    Registriert seit
    03.06.12
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    26.169
    Eine Möglichkeit gegen Entschädigung zu enteignen muss es aber auch geben schnell und schmerzlos. Sonst wird's bei der ersten geplanten Schnellstraße echt unschön. In Frankreich und Spanien geht das schnell, wohingegen in Deutschland ewig geklagt wird...

    PS: Das Grundgesetz lässt Verstaatlichung zu.
    Zitat Zitat von Provence Beitrag anzeigen
    Erst soziales Gewissen, dann Landwirtschaftsminister und nun glücklicher Ehemann - Basse:app::meister:
    Zitat Zitat von Brabrax Beitrag anzeigen
    Gepriesen sei Kedal.

  7. #37
    Begistrierter Renutzer Avatar von ttte
    Registriert seit
    05.12.15
    Beiträge
    845
    Die Gewährleistung des Eigentums in Kombination mit Artikel IV. sollte Enteignungen grundsätzlich möglich machen, sofern den Enteigneten ein gerichtliches Verfahren offen steht.
    Zitat Zitat von Civmagier Beitrag anzeigen
    Oh ich wuste gar nicht das das Hier ein Deutschlehrerforum ist.
    Da muss mir irgentetwas entfallen sein. :gruebel:
    Zitat Zitat von Kaiserin Uschi Beitrag anzeigen
    Da geht er hin, der ttte-ngrabscher :blaw:

  8. #38
    Sozialreformer der EFP Avatar von Bassewitz
    Registriert seit
    03.06.12
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    26.169
    Will halt nicht wegen Kuhdorf XY keinen Flughafen bauen können, wenn man angemessen entschädigt.

    In Spanien und Frankreich kann man de jure auch klagen. De facto wird das immer abgeschmettert.
    Zitat Zitat von Provence Beitrag anzeigen
    Erst soziales Gewissen, dann Landwirtschaftsminister und nun glücklicher Ehemann - Basse:app::meister:
    Zitat Zitat von Brabrax Beitrag anzeigen
    Gepriesen sei Kedal.

  9. #39
    Begistrierter Renutzer Avatar von ttte
    Registriert seit
    05.12.15
    Beiträge
    845
    Die genaue Ausgestaltung sollte aber keine Frage sein, die in der Verfassung steht, oder? ME haben wir mit Eigentum in Verpflichtung ggü Allgemeinheit und Gott in Kombination mit Eigentum geschützt eine gute Kombination, die in der Praxis Rechtssicherheit aber auch die grundsätzliche Möglichkeit der Enteignung bei Großprojekten möglich macht.
    Zitat Zitat von Civmagier Beitrag anzeigen
    Oh ich wuste gar nicht das das Hier ein Deutschlehrerforum ist.
    Da muss mir irgentetwas entfallen sein. :gruebel:
    Zitat Zitat von Kaiserin Uschi Beitrag anzeigen
    Da geht er hin, der ttte-ngrabscher :blaw:

  10. #40
    FIRE and BLOOD! Avatar von Teuta
    Registriert seit
    02.10.18
    Beiträge
    2.102
    Ich hab im Moment nur wenig Zeit (bzw. solche wo ich mich in Ruhe hierum kümmern kann, ohne das mir was anderes durch den Kopf schwirrt), deswegen kann ich nicht so viel rumschreiben. Und wer sagt dass die Demokraten das Demokratieziel haben und nicht wir? Politik kann man nicht ideologiefrei machen, reine Sachentscheidungen gibt es eher weniger bzw. die werden in den Ausschüssen schon abgefrühstückt.

    Standardantwort, warum man Macht, die ja nun mal auch eine Wahl ist, auf so viele Menschen wie möglich verteilt und si so verwässert: Macht korrumpiert und je mehr man einspannen muss, desto schwieriger wird der Missbrauch. Mit 18 könnte ich aber auch grad noch so leben. Wenn's Frauenwahlrecht dabei ist

    Erbrecht folgt aus Eigentum, es ist ja nur eine Form der Übertragung von Eigentum von einer Person auf andere. Für die GG-Formulierung müsste ich mich jetzt einen Meter zum Nachschlagen bewegen. Klar ist halt das explizit drin stehen muss dass a) Eigentum geschützt ist und b) es dennoch verpflichtet und daher, aber eben auch nur, gegen eine angemessene Entschädigung enteignet werden darf. Den Bezug auf Gott würde ich weglassen, "Du sollst dein Eigentum zum Wohle des Staates einsetzen" ist keines der Zehn Gebote und daher da auch nix zu suchen. Im Gegenteil, es gibt ja gleich zwei die das Eigentum schützen, in dem man es nicht begehren soll.

  11. #41
    Sozialreformer der EFP Avatar von Bassewitz
    Registriert seit
    03.06.12
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    26.169
    Wahlrecht ab 18 mit Frauen haben wir schon Anfang der Woche bestätigt. Danke für den Stillstand.

    Enteignung mit Entschädigung ist okay. Wir sind ja keine gottlosen Kommunisten.
    Zitat Zitat von Provence Beitrag anzeigen
    Erst soziales Gewissen, dann Landwirtschaftsminister und nun glücklicher Ehemann - Basse:app::meister:
    Zitat Zitat von Brabrax Beitrag anzeigen
    Gepriesen sei Kedal.

  12. #42
    Begistrierter Renutzer Avatar von ttte
    Registriert seit
    05.12.15
    Beiträge
    845
    Artikel 1 Der Grundsatz

    I. Jeder Staatsbürger ist vor dem Gesetz gleich.
    II. Jeder Staatsbürger hat das Recht auf demokratische Mitbestimmung.


    Artikel 2 Wertegrundlage

    I. Die Familie und Ehe zwischen Mann und Frau stehen unter dem Schutz des Staates.
    II. Das Leben aller Menschen, insbesondere der Kinder, auch im Mutterleib, ist zu schützen.
    III. Die christliche Glaubenslehre ist Anker unserer Gemeinschaftsordnung und Identität.
    IV. Jeder setzt seine Schaffens- und Willenskraft, wie auch sein Eigentum, in der Verpflichtung gegenüber dem Allgemeinwohl nach seinem besten Gewissen und vor Gott ein.


    Artikel 3 Zum Erbe der Diktatur

    I. Alle Staatsbürger haben das Recht auf ein faires Verfahren und Grundlage jeder Verurteilung muss ein bereits bestehendes Gesetz sein.
    II. Alle Staatsbürger sind vor dem Einfluss ausländischer Gewalt zu schützen. Sie genießen ein Recht auf einen unabhängigen und Ihnen verpflichteten Staat.
    III. Der Geheimdienst/-polizei ist abgeschafft.
    IV. Die kommenden demokratischen Regierungen verpflichten sich aktiv und auf dem Boden dieser Verfassung Opfer der vergangenen Diktatur zu entschädigen und Täter der Justiz zuzuführen.
    V. Jeder Staatsbürger hat das Recht, sich an freien, gleichen, geheimen, allgemeinen und unmittelbaren Wahlen zu beteiligen.

    Artikel 4 Grundfreiheiten

    I. Jeder Staatsbürger hat das Recht der Presse- und Redefreiheit.
    II. Jeder Staatsbürger hat das Recht auf Versammlungsfreiheit.
    III. Jeder Staatsbürger hat das Recht auf Berufsfreiheit.
    IV. Das Eigentum und das Erbrecht werden gewährleistet.
    IV. Diese Grundfreiheiten können durch Gesetz eingeschränkt werden um den Schutz des demokratischen Staates zu gewähren. Einschränkungen unterliegen dem Grundsatz der Verhältnismäßigkeit.


    Artikel 5 Grundpflichten

    I. Jeder Staatsbürger im Alter von 18 Jahren absolviert eine zweijährige Dienst- oder Wehrzeit. Die Wahl steht im eigenen Ermessen und dient dem Aufbau oder der Verteidigung des Landes.
    II. Jeder Staatsbürger leistet einen Eid auf die Verfassung.
    III. Jeder Staatsbürger steht in der Pflicht seine politischen Ziele stets ohne Gewalt zu verfolgen.


    Artikel 6 Verwirkung von Grundrechten

    Ein Staatsbürger der sich offen gegen die Verfassungsgemäße Ordnung aufstellt kann seine Grundrechte verwirken. Darüber befindet die oberste richterliche Instanz. Artikel 1,2 und 3 bleiben unangetastet.
    Dann würden wir so übereinkommen, oder?
    Zitat Zitat von Civmagier Beitrag anzeigen
    Oh ich wuste gar nicht das das Hier ein Deutschlehrerforum ist.
    Da muss mir irgentetwas entfallen sein. :gruebel:
    Zitat Zitat von Kaiserin Uschi Beitrag anzeigen
    Da geht er hin, der ttte-ngrabscher :blaw:

  13. #43
    Sozialreformer der EFP Avatar von Bassewitz
    Registriert seit
    03.06.12
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    26.169
    Die Salamitaktik, nach und nach alle Wahlgrundsätze unter zu schieben ohne woanders große Zugeständnisse zu machen (die 16 Jahre Utopie zähle ich NICHT), hat aber auch Geschmäckle, verehrte Kollegen.
    Zitat Zitat von Provence Beitrag anzeigen
    Erst soziales Gewissen, dann Landwirtschaftsminister und nun glücklicher Ehemann - Basse:app::meister:
    Zitat Zitat von Brabrax Beitrag anzeigen
    Gepriesen sei Kedal.

  14. #44
    Registrierter Benutzer Avatar von cheggined
    Registriert seit
    26.03.14
    Beiträge
    2.593
    Am lautesten zu schreien um Recht zu haben aber auch.

  15. #45
    Sozialreformer der EFP Avatar von Bassewitz
    Registriert seit
    03.06.12
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    26.169
    Lasst einfach bitte den Quatsch. Ihr seid leider zwischenzeitlich etwas inaktiv gewesen und auch ich stehe wahrscheinlich nur noch morgen Abend zur Verfügung und dann Sonntag wieder.
    Für Vorwürfe und Taktik haben wir echt keine Zeit mehr.
    Zitat Zitat von Provence Beitrag anzeigen
    Erst soziales Gewissen, dann Landwirtschaftsminister und nun glücklicher Ehemann - Basse:app::meister:
    Zitat Zitat von Brabrax Beitrag anzeigen
    Gepriesen sei Kedal.

Seite 3 von 21 ErsteErste 123456713 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •