Seite 10 von 10 ErsteErste ... 678910
Ergebnis 136 bis 142 von 142

Thema: [6] Zwei außer Rand und Band

  1. #136
    Registrierter Benutzer Avatar von marchueff
    Registriert seit
    26.11.14
    Beiträge
    1.540

    Runde 27 - Azteken

    Wir gründen unsere vierte Stadt. Diesmal soll es ein einfach zu schreibender Name sein: Teayo. Erstes Bauvorhaben ist ein Monument, 13 Runden sind veranschlagt. Aber da die Stadt in 5 Runden wächst, wird sich daran noch was ändern. Wir bearbeiten natürlich die Trüffel, was auch unserer Staatskasse wieder gut tut.

    Bild

    Die Arbeit am Außenhandel ist abgeschlossen. Wir nehmen nun wieder die Arbeit am Staatsdienertum auf, um möglichst bald den Regierungsbezirk bauen zu können. Danach geht es mit dem Frühen Reich und der Politischen Philosophie weiter. Die Mystik brauchen wir nicht vorziehen, da wir nicht mehr in diesem Zeitalter Suzerän von Bologna werden müssen. Wir haben nun bereits genug Punkte für das Goldene Zeitalter gesammelt. Auch bei der Forschung wechseln wir wieder auf die Bronzeverarbeitung. Das erklärt sich gleich.

    Bild

    Erst einmal kommen wir noch zum Politikwechsel. Wie angekündigt nehmen wir die Agoge rein. Dafür weicht die Disziplin.

    Bild

    Unser Adler im Norden räumt das Camp der Wilden. Die Chancen stehen gar nicht schlecht, dass nun die beiden verbliebenen Wilden im Norden Kamikaze begehen. Sollte das der Fall sein, bekommen wir nächste Runde das Heureka für die Bronzeverarbeitung und sollten dann durch sein. Dann würden wir nächste Runde schon Eisen aufdecken.

    In unserer Hauptstadt steht der erste Bezirk. Damit schraubt sich unsere Wissenschaft auf 11,5, womit wir in Führung liegen. Die Koreaner haben ebenfalls bereits ein Seowon gebaut und sammeln Punkte für den Wissenschaftler. Hier sammeln sie übrigens gleich 2 Punkte, was bedeutet, dass sie den Göttlichen Funken als Pantheon haben müssen. Die Kultur des Koreaners lässt dann nur den Schluss zu, dass sie mindestens einen kulturellen Stadtstaat haben müssen, eventuell sogar zwei. Oder Louis hat ein Monument gebaut.

    Wir widmen uns nun erstmal dem Ausbilden von Einheiten. In Tenochtitlan wird ein Adler gebaut und in Tlacopan reduziert sich die verbleibende Zeit für den Adler auf 5 Runden. Außerdem wird hier ein Handwerker gekauft. Damit wird sich die Zeit in 2 Runden eventuell noch eine Runde reduzieren lassen.

    Bild

    Im Süden scheint Antiochia zu ahnen was wir vorhaben. Der Stadtstaat stellt 2 Wachposten auf. Mit nun insgesamt 3 Kriegern sollten die beiden Einheiten sich nicht anlegen. Da müssen wir auf nachrückende Truppen warten. Die Wartezeit können wir aber zumindest etwas verschmerzen, da wir in dieser Runde den Auftrag vom Stadtstaat erfüllen und bis zum Angriff also zumindest noch etwas sammeln.

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. #137
    ehemals Civmagier Avatar von Thurid
    Registriert seit
    02.01.19
    Ort
    Dumflaken an der Dödel
    Beiträge
    3.374
    Antocha erobern.…

    Wenn dein Geind da Suzerän wird…

    Die Macht ist nichts was man erwirbt, wegnimmt, teilt, was man bewahrt oder verliert; die Macht ist etwas, was sich von unzähligen Punkten aus, und im Spiel ungleicher und beweglicher Beziehungen vollzieht.


    -Darth Vader.

    Der angerufene Teilnehmer antwortet nicht.

    -Gott.

  3. #138
    Tüftler Avatar von Buktu
    Registriert seit
    29.06.17
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    3.527
    Runde 27:+

    Es gibt viel neues bei den Zulu. Pottery und Außenhandel werden fertig, dazu besorgt mir der Krieger das Inspiration für die Militärtradition.

    Bild

    Nächstes Ziel: Regierungsbezirk. Der soll in der HS ja schnell folgen.

    Bild

    Bei der Forschung geht es auf Bewässerung, damit ich mein Pantheon bald nutzen kann.

    Bild

    Die Punkte.

    Bild

    Und die Rankings.

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg 100.jpg (704,5 KB, 74x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 101.jpg (515,9 KB, 69x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 102.jpg (522,9 KB, 70x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 103.jpg (630,0 KB, 68x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 104.jpg (685,1 KB, 73x aufgerufen)
    Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren. - Bertolt Brecht

    Meine MP-Storys:

    Abgeschlossen:


    Laufend:
    Achtung Spoiler:

  4. #139
    Registrierter Benutzer Avatar von marchueff
    Registriert seit
    26.11.14
    Beiträge
    1.540

    Runde 28 - Azteken

    Leider scheint der Späher der Wilden im Norden nicht unseren Adler angegriffen zu haben. Das Heureka für die Bronzeverarbeitung bleibt aus. Dafür greift der Späher in unserer Hauptstadt an. Hat jemand eine Ahnung, ob es auch zu 3 getöteten Barbaren zählt, wenn der Späher sich im Rundenwechsel an unserer Stadt hinrichtet? Eventuell gibt es nächste Runde dann das Heureka? Ansonsten haben wir das Heureka wohl leider um eine Runde verpasst, denn bereits nächste Runde wird unser Adler in Tenochtitlan fertig und könnte den Späher vor der Haustür abmurksen. Dann folgt direkt noch ein weiterer Adler. Mit dem Adler im Norden umkurven wir noch die Berge und machen uns dann wieder auf nach Südosten. Eventuell können wir hier auch noch den anderen Späher finden.

    Bild

    Wir stellen in dieser Runde um und forschen schon mal an der Steinmetzkunst. Ich habe kurz überlegt, ob wir am Rad weiter forschen sollen. Dafür bringt uns der Handwerker in Tlacopan nächste Runde das Heureka. Da wir aber sowieso erst noch einen Adler in Tenochtitlan bauen bevor der Streitwagen dran kommt, müssen wir die Technologie noch nicht fertigstellen. Wenn sich nächste Runde keine Aussicht bietet, dass wir die Bronzeverarbeitung nicht bekommen, müssen wir mal überlegen, ob ich das nicht ohne Heureka erforsche. Das wäre ein bisschen schade, aber wir sollten in jedem Fall Eisen zeitnah aufdecken und ich würde auch gerne bald ein Lager platzieren. Andererseits bin ich mit Adlern auch sehr gut aufgestellt und ich könnte im Südosten auch erst eine Mauer bauen anstatt dem Lager.

    Bild

    Aber die guten Nachrichten bleiben auch diese Runde nicht aus. Bei Antiochia finden wir noch eine Bonushütte. Und der Stadtstaat befehligt inzwischen 4 Krieger, die sicherlich sehr tüchtige Sklaven abgeben werden, wenn unsere Adler anrücken und dort aufräumen.

    In Tenochtitlan kaufen wir für 40 das Feld neben dem Campus und dem geothermalen Riss. Die Schafe und das neu eingekaufte Feld werden nach Teayo getauscht, so dass die neue Stadt dort bereits einen Campus platzieren kann. 13 Runden soll der Campus brauchen. Wir tauschen aber erst noch einmal zurück zum Monument. Und die Schafe gehen natürlich wieder zurück an unsere Hauptstadt so lange wir sowieso noch keine Verwendung in Teayo haben.

    In Xochicalco wird das zweite Pferdevorkommen modernisiert. Als nächstes kommen die zweiten Trüffel. Die werde ich dann auch direkt an Buktu weiterreichen. Brauchst du eigentlich schon ein paar Pferde? Ich stehe ja schon der Kapazitätsgrenze und bei 2 Vorkommen könnte ich problemlos schon mal welche abgeben, damit wir beide unsere Vorräte auffüllen. In 6 Runden wird das Steinvorkommen eingemeindet. Genau dann wird unser Handwerker dort für die Modernisierung eintreffen.

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  5. #140
    Tüftler Avatar von Buktu
    Registriert seit
    29.06.17
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    3.527
    Runde 28:

    Ich bekomme für das Anschließen des Silbers ein Heureka. Wenn du noch keins hast, kannst du es für den Feldzug gen Antioch haben Marc

    Bild

    Dann reicht es leider nicht ganz, um den Barbaren zu killen. Immerhin hat der Stadtstaat das Lager geräumt.

    Bild

    Ich könnte in Ulundi die beiden Felder für die ersten Bezirke kaufen, bevor die durch Techs/Civics teurer werden. Bei 13 Runden bis zum normalen Wachsen ist das wohl auch ratsam. Zumal ich ja auch ein gutes Einkommen habe.

    Bild

    Die Punkte.

    Bild

    Die Rankings.

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg 105.jpg (613,3 KB, 42x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 106.jpg (621,7 KB, 42x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 107.jpg (564,4 KB, 42x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 108.jpg (638,6 KB, 42x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 109.jpg (720,6 KB, 42x aufgerufen)
    Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren. - Bertolt Brecht

    Meine MP-Storys:

    Abgeschlossen:


    Laufend:
    Achtung Spoiler:

  6. #141
    Registrierter Benutzer Avatar von marchueff
    Registriert seit
    26.11.14
    Beiträge
    1.540
    Zitat Zitat von Buktu Beitrag anzeigen

    Ich könnte in Ulundi die beiden Felder für die ersten Bezirke kaufen, bevor die durch Techs/Civics teurer werden. Bei 13 Runden bis zum normalen Wachsen ist das wohl auch ratsam. Zumal ich ja auch ein gutes Einkommen habe.
    Oder ein Monument? Damit deine Kultur ein bisschen in Schwung kommt?

  7. #142
    Registrierter Benutzer Avatar von marchueff
    Registriert seit
    26.11.14
    Beiträge
    1.540

    Runde 29 - Azteken

    Es gibt freudige Nachrichten. Der Späher der Wilden rennt mit dem Kopf vor die Tore von Tenochtitlan und verursacht so seinen selbst gewählten Tod. Dennoch bekommen wir das Heureka für die Bronzeverarbeitung und es wird Eisen aufgedeckt. Wir haben zwei Vorkommen in schöner Lage. Das Eisen vor den Toren von Tlacopan können wir nächste Runde einkaufen und dann mit dem Handwerker in Tlacopan auch recht schnell anschließen. Und wir haben noch ein zweites Eisen in 3. Ring von Xochicalco.

    Der Handwerker bringt uns das Heureka für das Rad indem er eine Kupfermine erstellt. Durch Wachstum und Kupfermine reduziert sich die Ausbildungszeit für den Schleuderschützen auf 2 Runden.

    Beim Umrunden der Bergkette macht unser Adler noch einen schönen Fund: eine weitere Bonushütte zeigt sich. Dafür muss unser Adler allerdings noch einen Schneehügel erklimmen. Es sollte sich also besser lohnen.

    Bild

    Bei Antiochia sammelt unser Schleuderschütze die Bonushütte ein. Wir erhalten 20 Diplomatische Gunst. Das bringt uns auf die Idee einmal auf die Zahlen der anderen zu schauen. Korea hat auch bereits 8 Diplomatische Gunst. Das müsste auch ein Hüttenfund gewesen sein. Eine Regierung haben sie noch nicht und da uns auch kein Stadtstaat den Krieg erklärt hat, bleibt eigentlich nur eine Hütte.

    In 3 Runden ist im Aztekenland Baby-Boom angesagt: 3 Städte werden wachsen. Bis dahin haben wir auch noch 3 Einheiten ausgebildet. Diese Runde ist der erste Adler ist Tenochtitlan fertig geworden. Es folgt gleich sein Standeskollege. Danach werden wir in Tenochtitlan mit dem Regierungsbezirk weitermachen. Wir wollen zeitnah noch den Thron des Kriegsherrn, damit die Eroberung von Antiochia sich auch nch mal positiv auf unsere Produktion auswirkt. Der Streitwagen muss dann in Xochicalco oder Tlacopan ausgebildet werden.

    Bild

    Wir stellen die Forschung wieder auf das Rad um, welches in einer Runde fertig wird. Dann geht es mit Steinmetzkunst und Eisenverarbeitung weiter. Für beide Technologien kommen die Heurekas zeitnah.

    Bild

    Ich schaue auch mal, wo es im Zululand Eisen gibt. Leider liegen hier die Vorkommen nicht so gut erreichbar. Im Osten von Ulundi gibt es ein Vorkommen in der Wüste. Außerdem gibt es noch eins ganz im Nordwesten an der Grenze zum Fog of War. Bei Bologna wäre noch ein drittes Vorkommen, was aber ähnlich schwer zu erreichen ist und tief in der Tundra liegt.

    Da unser Schleuderschütze uns eins mit dem Zaunpfahl überbrät und uns drauf hinweist, dass wir am Nordpolarmeer liegen, habe ich nachgeschaut, was westlich von Kumasi ist. Es ist ebenfalls das Nordpolarmeer. Im Süden von Kumasi kann es also nicht weiter gehen.

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

Seite 10 von 10 ErsteErste ... 678910

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •