Seite 1 von 54 123451151 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 808

Thema: Hamburgs Rathauskeller. Der hanseatische Verschwörungsthread.

  1. #1
    Wandelt auch mal wieder Avatar von Thurid
    Registriert seit
    02.01.19
    Ort
    Hamburg.
    Beiträge
    8.181

    Hamburgs Rathauskeller. Der hanseatische Verschwörungsthread.

    Mitspieler raus!!
    Einladungen können noch erfolgen.
    Diesen Post darf jeder lesen der eine Erklärung für den Thread will.
    Alle die vorher in meinem Storyfaden gelesen haben, dürfen es jetzt wieder tun.




    Da ich im moment immer mehr Aktionen planen muss, die niemanden ausser mich und Jon interessieren, und ich auch gerne ein paar vertrauliche Informationen zum Spiel lieber hier als in meinem Kopf haben möchte, werde ich es ähnlich wie Klink machen, und dafür einen Faden eröffnen.
    An die Signaturen aller Länder: Vereinigt euch. Wehrt euch gegen eure Abschaltung.

  2. #2
    Wandelt auch mal wieder Avatar von Thurid
    Registriert seit
    02.01.19
    Ort
    Hamburg.
    Beiträge
    8.181
    Inhaltsverzeichnis

    Die meisten Städte schicken seit Jahren Gesandte zu den Hoftagen und sind so recht gut informiert. Sie berichten, dass die Bischöfe nun doch recht deutlich von einer formellen Kaiserkrönung des Großkhans abgeraten hätten. Offenbar fürchten sie eine negative Reaktion des Niederadels, der vielerorts noch große Stücke auf die Wittelsbacher hält. Man merkt das auch in den Deutschordenskommenden, wo viele Ritter ihren Dienst tun. Dort gibt es beispielsweise keine einzige Kirche oder Kapelle mit dem Patronat des Heiligen Putraq.
    8. Mai 1417: Gouverneur Suruq Khan aus Krakau entsendet Reiter in die Khanate und einige Tributstaaten Ost- und Mitteleuropas. In seiner Botschaft lädt er zu einer Konferenz in die westliche Residenz des Reiches ein, um den Konflikt zwischen Böhmen und der Hanse zu besprechen. Neben den beiden beteiligten Kontrahenten seien alle interessierten Herrscher eingeladen, da ein solcher Konflikt zweier Großmächte die gesamte Region betreffen könne. Der Gouverneur berichtet auch, dass er mit Hilfe der Reichspost eine Eildepesche nach Sarai geschickt habe. Ende des Monats sei mit einer Antwort zu rechnen, so dass die Konferenz dann beginnen könne. Bis dahin bittet Suruq Khan um Mäßigung auf allen Seiten. Auch die geplanten Handelsrestriktionen sollen nach seinem Wunsch solange nicht greifen.

    20. Mai 1417: In Krakau beginnt die Konferenz zur Sicherstellung des Friedens im Norden und Osten Mitteleuropas. Sie wird von Marek Khan geleitet, der vom Großkhan mit allen nötigen Vollmachen ausgestattet wurde und als erfahren und diplomatisch versiert gilt.
    12. Juni 1417: In Kopenhagen kommt eine hochrangige Hansedelegation an, die Gerüchten zufolge mit umfassenden Verhandlungsvollmachten ausgestattet ist. Angeführt wird sie vom Bürgermeister Hamburgs, der als Kaufmann mehrere Jahre in Dänemark verbracht hatte.

    16. Juni 1417: In Turku legt eine kleine Hanseflottille (2*200, 3*100, 4*50, 3*25) an, um die dort stehende schwedische Feldartillerie abzuholen und nach Lübeck zu bringen. Der Kapitän scheint jedoch nicht sehr erfreut, als er erfährt, dass sich nur die Hälfte der vereinbarten 0,4 Regimenter in der Stadt befindet und der Rest weit im Norden abgeholt werden muss.
    8. Juli 1417: Gesandte Nowgorods tauchen in Oslo, Lübeck und einigen norddeutschen Städten auf. Über ihren Auftrag wird zunächst nichts bekannt.

    24.-28. Juli 1417: Beim Erfurter Waidmarkt findet ein vielbeachteter Wettbewerb in einer neuen Ballsportart statt, die beim Adel zunehmend an Beliebtheit gewinnt und häufig als „Völkerball“ oder (aus unbekannten Gründen) „Bartmannball“ genannt wird. Das Finale zwischen einer Auswahl der Hanse und einer Gruppe böhmischer Adliger zieht überraschend viele Zuschauer an und wird wochenlang zum Gesprächsthema in der Stadt und ihrem Umland. Die Böhmen siegen mit noch zwei Spielern im Feld. Auch aus Bayern und Hessen sind erfolgreiche Mannschaften gekommen, welche die weiteren Plätze belegen.
    4. August 1417: Die von Schweden gemieteten 0,4 Feldartillerieregimenter kommen in der Hansehauptstadt Lübeck an. Zusammen mit 400 Fußsoldaten begibt sich die Streitmacht nach Salzwedel in Anhalt.
    24. November 1417: In Bremen wird ein schwedischer Fischkutter, der im Hafen Zuflucht vor dem einbrechenden Winter gesucht hatte, von Unbekannten in Brand gesetzt. Die Hintergründe der Tat sind völlig unklar.
    14. April 1418: Zwei schwedische Fischkutter werden von den Hafenbehörden der Stadt Emden beschlagnahmt. Angeblich hatten die Fischer Schmuggelware an Bord. Bei der Erstürmung der Schiffe kommen zwei Seeleute um, vier weitere werden verwundet. Auch fünf Stadtgardisten tragen Verletzungen davon.
    Geändert von Thurid (28. Juni 2019 um 20:01 Uhr)
    An die Signaturen aller Länder: Vereinigt euch. Wehrt euch gegen eure Abschaltung.

  3. #3
    Wandelt auch mal wieder Avatar von Thurid
    Registriert seit
    02.01.19
    Ort
    Hamburg.
    Beiträge
    8.181
    Bündnisse und Beziehungen der Hanse:

    Bündnisse:
    Verteidigungsabkommen mit Hessen.

    Verteidigungsabkommen mit Dänemark.

    Achtung Spoiler:

    Verteidigungspakt


    [CENTER]Das Konigreich England und die Hanse treten zu einem Verteidigungspakt mit gegenseitigen Handelsprivilegien zusammen.

    Dieser beihaltet:


    • Sollte eines der beiden Reiche unprovoziert angegriffen werden, so ist das andere Reich verpflichtet, finanzielle, militärische und diplomatische Unterstützung zu leisten.
    • Eine Kündigung des Vertrages ist zwei Jahre vorher bekanntzugeben.
    • Sollte eines der beiden Reich in ein direktes bzw. indirektes Konflikt mit dem Grosskhan geraten, tritt der Verteidigungsfall nicht ein.


    Verteidigungsabkommen mit England.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von Thurid (10. März 2020 um 14:40 Uhr)
    An die Signaturen aller Länder: Vereinigt euch. Wehrt euch gegen eure Abschaltung.

  4. #4
    Wandelt auch mal wieder Avatar von Thurid
    Registriert seit
    02.01.19
    Ort
    Hamburg.
    Beiträge
    8.181
    Militärische Planung:

    Verfügbare Minghan:-/

    Verfügbare Hilfstruppen: 2,1 SN, 3,7 LN, 2,0 BS.

    Verfügbare Vasallenaufgebote: 2,0 Minghan europäischer Art. (Freie Deutschritter.)

    Marine: 5 Schiffe mit 250 Mann Besatzung, 10 Schiffe mit 200 Mann Besatzung, 12 Schiffe mit 100 Mann Besatzung, 15 Schiffe mit 50 Mann Besatzung, 15 Schiffe mit 25 Mann Besatzung.

    Sonstige Truppen:

    Befehle:

    Marine:
    Die Marine teilt sich auf.
    Die Hälfte geht in die Nordsee und bewacht dort die Handelswege. Die andere mit den gleichen Befehlen in die Ostsee.

    Fusstruppen: Erstmal nichts.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von Thurid (31. Oktober 2019 um 18:05 Uhr)
    An die Signaturen aller Länder: Vereinigt euch. Wehrt euch gegen eure Abschaltung.

  5. #5
    Wandelt auch mal wieder Avatar von Thurid
    Registriert seit
    02.01.19
    Ort
    Hamburg.
    Beiträge
    8.181
    Finanzen:


    660.000S Steuereinahmen.
    +80.000S Rücklagen.
    +10.000S Tribut.
    -------------------------
    =750.000S
    -120.00S Tribut an die Mongolen.
    -50.000S Feste Zuwendungen.
    -75.000S Geheimdienst.
    -61.000S Seeakademie.
    -116.000S Marine.
    -400S Geldgeschenke.
    -6.500S Söldner.
    -160.000S Ratshallenbau.
    -------------------------------
    =141.100S.
    Geändert von Thurid (19. Mai 2019 um 15:49 Uhr)
    An die Signaturen aller Länder: Vereinigt euch. Wehrt euch gegen eure Abschaltung.

  6. #6
    Wandelt auch mal wieder Avatar von Thurid
    Registriert seit
    02.01.19
    Ort
    Hamburg.
    Beiträge
    8.181
    Sonstiges:
    Geändert von Thurid (19. Mai 2019 um 21:45 Uhr)
    An die Signaturen aller Länder: Vereinigt euch. Wehrt euch gegen eure Abschaltung.

  7. #7
    Wandelt auch mal wieder Avatar von Thurid
    Registriert seit
    02.01.19
    Ort
    Hamburg.
    Beiträge
    8.181
    Weiteres Verfahren mit Böhmen:

    Ich werde wahrscheinlich abwarten was die Konferenz bringt.
    Sollte es zu keiner Einigung kommen, wird das Embargo in Kraft treten, Klink wird mir zusammen mit seinen Verbündeten den Krieg erklären, und ich werde Hessen zur Hilfe rufen.

    Zur Konferenz:
    Ich werde versuchen müssen, den Khan auf meine Seite zu bekommen.
    Soweit ich den Mongolischen Ehrenkodex kenne, ist auch bei denen grundloser Wortbru ch ein schweres Vergehen das manchmal sogar mit der Todesstrafe vergolten wird, (der? ).
    Sollte ich beweisen können, das Böhmen sich des Wortbruchs schuldig gemacht hat, wird der Khan höchstwahrscheinlich nicht auf Böhmens Seite stellen.
    In dem Fall ist dann natürlich die Frage, ob er mich unterstützen wird, oder neutral bleiben wird.
    Falls er neutral belibt, werde ich versuchen müssen, Dänemark, und vieleicht Nowgorod auf meine Seite zu kriegen.
    Sollte der Khan jedoch seine Unterstützung meiner Seite zugunsten kommen lassen, ist es zweifelhaft das mir Böhmen überhaupt den Krieg erklärt.

    Sollte der Grosskhan Böhmen unterstützen, werde ich das Embargo zurückziehen.
    An die Signaturen aller Länder: Vereinigt euch. Wehrt euch gegen eure Abschaltung.

  8. #8
    Im Monsterland
    Registriert seit
    04.06.05
    Beiträge
    33.068

    Ich würde an deiner Stelle weit vorsichtiger vorgehen. Recht zu haben ist die eine Sache, etwas daraus zu machen die andere.
    Gehe bitte bei den Großen von einem vorherrschenden Pragmatismus aus: Unabhängig davon, ob Klink log oder nicht, ist niemandem an einer Destabilisierung Mitteleuropas gelegen - weder dem Grosskhan noch dem Krakauer Gouverneur und auch den meisten anderen nicht. Die Großen werden sich entsprechend wohl auf jene Seite schlagen, die am Gemässigsten und Vernünftigsten aufzutreten weiß, und diese kann vielleicht auf ein kleines Zugeständnis hoffen. Viel ist in der Verhandlung ohnehin nicht drin, da man beide Seiten möglichst ihr Gesicht wahren lassen möchte.
    Keep your eyes on me, now we're on the edge of hell.

  9. #9
    Wandelt auch mal wieder Avatar von Thurid
    Registriert seit
    02.01.19
    Ort
    Hamburg.
    Beiträge
    8.181
    ARGH.
    Ich habe gesagt in meinem Storyfaden…
    Aber okay.
    Du als mein Alliierter darfst dann halt hier mitlesen…

    Zu deinem Text.
    Ich, oder meine Gesandten, habe vor das alles ruhig zu machen.
    Erklären, usw werde ich alles ruhig machen.
    Auch werde ich auf die Anschuldigungen von Klink die wahrscheinlich kommen werden gelassen reagieren.
    Einen möglichst guten eindruck machen halt…
    An die Signaturen aller Länder: Vereinigt euch. Wehrt euch gegen eure Abschaltung.

  10. #10
    Im Monsterland
    Registriert seit
    04.06.05
    Beiträge
    33.068
    Tut mir leid, ich hatte deinen Eingangspost missverstanden.

    Ein anderer Punkt: Du besitzt bereits einen Nachrichtendienst -> ein Jahr später vielleicht überarbeitet (kenne den Spoiler nicht).
    Keep your eyes on me, now we're on the edge of hell.

  11. #11
    Wandelt auch mal wieder Avatar von Thurid
    Registriert seit
    02.01.19
    Ort
    Hamburg.
    Beiträge
    8.181
    Hab ich schon geshen.
    Ich werde dann sehen was ich damit mache.
    An die Signaturen aller Länder: Vereinigt euch. Wehrt euch gegen eure Abschaltung.

  12. #12
    Zurück im Norden
    Registriert seit
    01.05.12
    Beiträge
    27.229
    Zitat Zitat von Thurid Beitrag anzeigen
    Weiteres Verfahren mit Böhmen:

    Ich werde wahrscheinlich abwarten was die Konferenz bringt.
    Sollte es zu keiner Einigung kommen, wird das Embargo in Kraft treten, Klink wird mir zusammen mit seinen Verbündeten den Krieg erklären, und ich werde Hessen zur Hilfe rufen.

    Zur Konferenz:
    Ich werde versuchen müssen, den Khan auf meine Seite zu bekommen.
    Soweit ich den Mongolischen Ehrenkodex kenne, ist auch bei denen grundloser Wortbru ch ein schweres Vergehen das manchmal sogar mit der Todesstrafe vergolten wird, (der? ).
    Sollte ich beweisen können, das Böhmen sich des Wortbruchs schuldig gemacht hat, wird der Khan höchstwahrscheinlich nicht auf Böhmens Seite stellen.
    In dem Fall ist dann natürlich die Frage, ob er mich unterstützen wird, oder neutral bleiben wird.
    Falls er neutral belibt, werde ich versuchen müssen, Dänemark, und vieleicht Nowgorod auf meine Seite zu kriegen.
    Sollte der Khan jedoch seine Unterstützung meiner Seite zugunsten kommen lassen, ist es zweifelhaft das mir Böhmen überhaupt den Krieg erklärt.

    Sollte der Grosskhan Böhmen unterstützen, werde ich das Embargo zurückziehen.
    Vergiss bitte nicht, dass der Großkhan nicht einfach nur irgendein mächtiger Herrscher ist, sondern der Lehnsherr Böhmens und der Tributherr der Hanse. Echte Neutralität kann es da eigentlich nicht geben, weil die Tributstaaten ja nicht Geld bezahlen, um nachher von den Vasallen des Empfängers überfallen zu werden. Entweder wird er also einen böhmischen Angriff gutheißen oder eben nicht. Es könnte allenfalls sein, dass er dazu "rät", das Embargo aufzuheben, ohne eine Entscheidung zu treffen. Das käme dann einer Neutralitätserklärung am nächsten.

  13. #13
    Wandelt auch mal wieder Avatar von Thurid
    Registriert seit
    02.01.19
    Ort
    Hamburg.
    Beiträge
    8.181
    Wenn er es mir rär werde ich es wahrscheinlich tun müssen.
    An die Signaturen aller Länder: Vereinigt euch. Wehrt euch gegen eure Abschaltung.

  14. #14
    Wandelt auch mal wieder Avatar von Thurid
    Registriert seit
    02.01.19
    Ort
    Hamburg.
    Beiträge
    8.181
    Zitat Zitat von Thurid Beitrag anzeigen
    Gibt es irgendwelche Söldner die ich kaufen kann in der Nähe?



    Die Frage ist gerade, inwiefern sich die Unterstützung des Grosskhans für Böhmen auswirken wird…

    Werden Dänemark und co dann Böhmen unterstützen?
    An die Signaturen aller Länder: Vereinigt euch. Wehrt euch gegen eure Abschaltung.

  15. #15
    Wandelt auch mal wieder Avatar von Thurid
    Registriert seit
    02.01.19
    Ort
    Hamburg.
    Beiträge
    8.181
    Was macht mein Geheimdienst im moment?
    An die Signaturen aller Länder: Vereinigt euch. Wehrt euch gegen eure Abschaltung.

Seite 1 von 54 123451151 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •